2015/16 Silvestervorfälle in Köln [und Folgen]

#
Ich habe deinen Beitrag gemeldet, da er eine strafrechtlich relevante Beleidigung darstellt. Interessant in diesem Zusammenhang, zu welcher Beleidigungsform du als Beschützer der deutschen Frau greifst.
#
stefank schrieb:

Ich habe deinen Beitrag gemeldet, da er eine strafrechtlich relevante Beleidigung darstellt.

Otze ist ein Dorf und Stadtteil von Burgdorf in der Region Hannover in Niedersachsen. Es liegt etwa auf halber Strecke zwischen der Stadtmitte Burgdorfs und dem Ortsteil Ramlingen.

Warte, das kannst du nicht gemeint haben. Jetzt komm ich drauf, das ist ja auch der Spitzname von Frank Ordenewitz. Viele werden sich noch an das legendäre "Mach et Otze" erinnern.

OK, im Gegensatz zu anderen kann ich ja auch Fehler einräumen. Da bin ich etwas zu weit gegangen! Back to topic
#
stefank schrieb:

Ich habe deinen Beitrag gemeldet, da er eine strafrechtlich relevante Beleidigung darstellt.

Otze ist ein Dorf und Stadtteil von Burgdorf in der Region Hannover in Niedersachsen. Es liegt etwa auf halber Strecke zwischen der Stadtmitte Burgdorfs und dem Ortsteil Ramlingen.

Warte, das kannst du nicht gemeint haben. Jetzt komm ich drauf, das ist ja auch der Spitzname von Frank Ordenewitz. Viele werden sich noch an das legendäre "Mach et Otze" erinnern.

OK, im Gegensatz zu anderen kann ich ja auch Fehler einräumen. Da bin ich etwas zu weit gegangen! Back to topic
#
Blablablubb schrieb:  


stefank schrieb:
Ich habe deinen Beitrag gemeldet, da er eine strafrechtlich relevante Beleidigung darstellt.


Otze ist ein Dorf und Stadtteil von Burgdorf in der Region Hannover in Niedersachsen. Es liegt etwa auf halber Strecke zwischen der Stadtmitte Burgdorfs und dem Ortsteil Ramlingen.


Warte, das kannst du nicht gemeint haben. Jetzt komm ich drauf, das ist ja auch der Spitzname von Frank Ordenewitz. Viele werden sich noch an das legendäre "Mach et Otze" erinnern.


OK, im Gegensatz zu anderen kann ich ja auch Fehler einräumen. Da bin ich etwas zu weit gegangen! Back to topic



wenn es nicht so traurig wäre.  
#
HeinzGründel schrieb:

Frohes Neues Jahr..

Das wünsche ich dir auch.

Das unverhoffte Wiedersehen hatte mich schon zu der Annahme verleitet, du würdest endlich mal deinen Plan kundtun. Hatten wir ja mal drüber gesprochen. Was du mit den Ungarn-Flüchtlingen getan hättest, wie du die Grenzen sichern wolltest, wie du Frauen mit Kindern auf dem Arm entgegentreten würdest, ob du auf Lesbos gestrandeten und halb ertrunkenen Menschen weiter den Griechen überlassen würdest.

Leider ein Trugschluss. Noch schlimmer: Ein "Siehste"-Beitrag. Sehr schade.

Köln hat leider vor allem zweierlei hervorgerufen:
a) Siehste
b) Ui, so schlimm?

Ich kann dazu nur sagen: nein. Es wird noch schlimmer.

Alle, die erwartet haben, dass 1 Million Musterschüler kommen, die sich brav in die Bank setzen und auf Anweisungen warten, alle, die gedacht haben, Integration geht von alleine und ist überdies einseitig, alle, die gedacht haben, helfen ist eine leichte und einfache Sache: nichts von alledem. Und "Siehste" ist ebenso überflüssig, weil diejenigen, die sich etwas mit der Materie auskennen, Probleme nie verleugnet haben.

Was mich ziemlich fassungslos macht ist, dass nach wie vor Angriffe auf Flüchtlinge oder deren Einrichtungen Randnotizen bleiben, während Köln, über dessen Konsequenzen für die Täter niemals Uneinigkeit herrschte, sogar Heinz zurück ins Forum bringt. Insofern geb ich dir recht: Deutschland wird einen hohen Pries bezahlen.

Also, Heinz, was sagst du? Wie und was sollten wir tun? Um deine und anderer "schlimmsten Alpträume" (ein übrigens recht relativer Begriff) nicht wahr werden zu lassen?
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Also, Heinz, was sagst du? Wie und was sollten wir tun? Um deine und anderer "schlimmsten Alpträume" (ein übrigens recht relativer Begriff) nicht wahr werden zu lassen?

Glaubst Du ernsthaft Du wirst da eine Antwort erhalten?
Das hat diese "Elite" nicht nötig.
[edit: Beleidigung entfernt, Xaver08]
#
Brady schrieb:

Wird immer besser

habe diese unappetitliche Entgleisung gemeldet, andere Maßstäbe hier angelegend erwarte ich, dass wir diesen User hier länger nicht mehr lesen dürften.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Also, Heinz, was sagst du? Wie und was sollten wir tun? Um deine und anderer "schlimmsten Alpträume" (ein übrigens recht relativer Begriff) nicht wahr werden zu lassen?

Glaubst Du ernsthaft Du wirst da eine Antwort erhalten?
Das hat diese "Elite" nicht nötig.
[edit: Beleidigung entfernt, Xaver08]
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Also, Heinz, was sagst du? Wie und was sollten wir tun? Um deine und anderer "schlimmsten Alpträume" (ein übrigens recht relativer Begriff) nicht wahr werden zu lassen?

Glaubst Du ernsthaft Du wirst da eine Antwort erhalten?
Das hat diese "Elite" nicht nötig.
[edit: Beleidigung entfernt, Xaver08]

Natürlich wird er eine Antwort erhalten titali., Genauso wie brogman.. Aber  bitte, sag mir doch eins.. Was genau meinst Du mit deinen weiteren Ausführungen. Und mach dir keinen Stress, ich bin ziemlich belastbar. Ich brauche weder eine Moderation , noch einen Atombutton um auf Postings zu reagieren.. Verstehe ich deinen Beitrag richtig? Ich bin Angehöriger einer selbsternannten " Elite" [edit: greift die Beleidigung von titali auf, ich habe es deshalb auch rausgenommen, Xaver08]. Sollte ich dich  richtig verstanden haben bitte dich um ein persönliches Gespräch. Und keine Bange, ich neige weder zur Gewalttätigkeiten noch zu Strafanzeigen.. Also, nur frisch von der Leber weg.
#
Meine Albträume sind auch übertroffen worden.
#
Meine Albträume sind auch übertroffen worden.
#
reggaetyp schrieb:

Meine Albträume sind auch übertroffen worden.

Schon eine Antwort von Reggamuffin bekommen?
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Also, Heinz, was sagst du? Wie und was sollten wir tun? Um deine und anderer "schlimmsten Alpträume" (ein übrigens recht relativer Begriff) nicht wahr werden zu lassen?

Glaubst Du ernsthaft Du wirst da eine Antwort erhalten?
Das hat diese "Elite" nicht nötig.
[edit: Beleidigung entfernt, Xaver08]

Natürlich wird er eine Antwort erhalten titali., Genauso wie brogman.. Aber  bitte, sag mir doch eins.. Was genau meinst Du mit deinen weiteren Ausführungen. Und mach dir keinen Stress, ich bin ziemlich belastbar. Ich brauche weder eine Moderation , noch einen Atombutton um auf Postings zu reagieren.. Verstehe ich deinen Beitrag richtig? Ich bin Angehöriger einer selbsternannten " Elite" [edit: greift die Beleidigung von titali auf, ich habe es deshalb auch rausgenommen, Xaver08]. Sollte ich dich  richtig verstanden haben bitte dich um ein persönliches Gespräch. Und keine Bange, ich neige weder zur Gewalttätigkeiten noch zu Strafanzeigen.. Also, nur frisch von der Leber weg.
#
HeinzGründel schrieb:

Natürlich wird er eine Antwort erhalten titali., Genauso wie brogman.

brockman heißt der, brockman!
Wäre aber schön, wenn Deine Post öffentlich zu lesen wären!

@brady Raggamuffin heißt der, Raggamuffin!

Viele Leute hier, die monatelang verschwunden waren?
#
War es nicht die selbe Zeitung, die Merkel auf Platz eins gewählt hat, wegen ihrer Flüchtlingspolitik?

Nun schlägt die Times offenbar ganz andere Töne an. Dort heißt es nun...

In dem New York Times Bericht "Deutschland am Abgrund" rechnet ein Kolumnist mit Angela Merkels Asylpolitik ab. Er fordert: "Merkel muss gehen, damit Deutschland nicht einen zu hohen Preis für ihre Dummheit bezahlen muss."
#
War es nicht die selbe Zeitung, die Merkel auf Platz eins gewählt hat, wegen ihrer Flüchtlingspolitik?

Nun schlägt die Times offenbar ganz andere Töne an. Dort heißt es nun...

In dem New York Times Bericht "Deutschland am Abgrund" rechnet ein Kolumnist mit Angela Merkels Asylpolitik ab. Er fordert: "Merkel muss gehen, damit Deutschland nicht einen zu hohen Preis für ihre Dummheit bezahlen muss."
#
Ne, und bevor dich jemand anderes berichtigt, mache ich es lieber:
Die Zeitschrift war das Time Magazine
#
War es nicht die selbe Zeitung, die Merkel auf Platz eins gewählt hat, wegen ihrer Flüchtlingspolitik?

Nun schlägt die Times offenbar ganz andere Töne an. Dort heißt es nun...

In dem New York Times Bericht "Deutschland am Abgrund" rechnet ein Kolumnist mit Angela Merkels Asylpolitik ab. Er fordert: "Merkel muss gehen, damit Deutschland nicht einen zu hohen Preis für ihre Dummheit bezahlen muss."
#
Aragorn schrieb:

War es nicht die selbe Zeitung, die Merkel auf Platz eins gewählt hat, wegen ihrer Flüchtlingspolitik?


Nun schlägt die Times offenbar ganz andere Töne an. Dort heißt es nun...


In dem New York Times Bericht "Deutschland am Abgrund" rechnet ein Kolumnist mit Angela Merkels Asylpolitik ab. Er fordert: "Merkel muss gehen, damit Deutschland nicht einen zu hohen Preis für ihre Dummheit bezahlen muss."

du kannst es echt nicht lassen. da schreibt ein kolumnist in den usa einen satz und der ist dir gleich ein zitat wert. dass kolumnen aber immer einzelmeinungen darlegen ist dir schon klar? und dass man immer welche findet die der eigenen meinung entsprechend argumentieren auch, oder? und dass die großen amerikanischen zeitungen keine deutschen positionen verfolgen sondern amerikanische ist sowieso klar. das medienecho für merkel war beispielsweise im europäischen ausland deutlich negativ, als sie ihre positionen zu griechenland durchsetzen wollte.

was also willst du uns mit dem zitat sagen, aus dem noch nicht einmal hervor geht wie er das begründet? dass ein amerikanischer juounalist, von dem ich nicht einmal weiß wer das ist, für was er politisch steht und der für die times arbeitet, glaubt merkel sei dumm? ohne dass ich weiß wie er das begründet ? aha. sehr interessant, danke für die info. donald trump sieht das wahrscheinlich genauso.

auf der einen seite über die einseitigkeit der presse schimpfen, auf der anderen seite so ein ding zu posten, das passt irgendwie nicht zusammen. finde ich zumindest.
#
Bitte kommt alle ein wenig runter, lasst doch den Nazi, Linksfaschist und Hetzermist, oder was Euch auch immer gerade einfällt.

Wenn man nichts zum Thema zu sagen hat, und es nur um persönliche Animositäten geht, würde ich mir Abstand zur Tastatur wünschen oder macht es doch per PN aus.

Falls es nicht besser wird, muß auch damit gerechnet werden, daß hier im Thread oder im D&D Pause ist.
Danke für Eure Mithilfe.

Ich werde jetzt großzügig putzen gehen... Sonntag nachmittag halt....
#
War es nicht die selbe Zeitung, die Merkel auf Platz eins gewählt hat, wegen ihrer Flüchtlingspolitik?

Nun schlägt die Times offenbar ganz andere Töne an. Dort heißt es nun...

In dem New York Times Bericht "Deutschland am Abgrund" rechnet ein Kolumnist mit Angela Merkels Asylpolitik ab. Er fordert: "Merkel muss gehen, damit Deutschland nicht einen zu hohen Preis für ihre Dummheit bezahlen muss."
#
Aragorn schrieb:

War es nicht die selbe Zeitung, die Merkel auf Platz eins gewählt hat, wegen ihrer Flüchtlingspolitik?


Nun schlägt die Times offenbar ganz andere Töne an. Dort heißt es nun...


In dem New York Times Bericht "Deutschland am Abgrund" rechnet ein Kolumnist mit Angela Merkels Asylpolitik ab. Er fordert: "Merkel muss gehen, damit Deutschland nicht einen zu hohen Preis für ihre Dummheit bezahlen muss."

wie schon geschrieben, nein, das war sie nicht.
Und das Time Magazine hat sie nicht "auf Platz eins gewählt" wegen ihrer Flüchtlingspolitik.

Das Time-Magazine weist jedoch regelmäßig auf das alleinige Kriterium hin: Wer hatte den größten Einfluss auf die Ereignisse des Jahres – im guten oder schlechten Sinne

Das hattest du doch schon mal erklärt bekommen.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Also, Heinz, was sagst du? Wie und was sollten wir tun? Um deine und anderer "schlimmsten Alpträume" (ein übrigens recht relativer Begriff) nicht wahr werden zu lassen?

Glaubst Du ernsthaft Du wirst da eine Antwort erhalten?
Das hat diese "Elite" nicht nötig.
[edit: Beleidigung entfernt, Xaver08]
#
titali schrieb:  


WuerzburgerAdler schrieb:
Also, Heinz, was sagst du? Wie und was sollten wir tun? Um deine und anderer "schlimmsten Alpträume" (ein übrigens recht relativer Begriff) nicht wahr werden zu lassen?


Glaubst Du ernsthaft Du wirst da eine Antwort erhalten?
Das hat diese "Elite" nicht nötig.
[edit: Beleidigung entfernt, Xaver08]

ernsthaft?
#
Aragorn schrieb:

War es nicht die selbe Zeitung, die Merkel auf Platz eins gewählt hat, wegen ihrer Flüchtlingspolitik?


Nun schlägt die Times offenbar ganz andere Töne an. Dort heißt es nun...


In dem New York Times Bericht "Deutschland am Abgrund" rechnet ein Kolumnist mit Angela Merkels Asylpolitik ab. Er fordert: "Merkel muss gehen, damit Deutschland nicht einen zu hohen Preis für ihre Dummheit bezahlen muss."

du kannst es echt nicht lassen. da schreibt ein kolumnist in den usa einen satz und der ist dir gleich ein zitat wert. dass kolumnen aber immer einzelmeinungen darlegen ist dir schon klar? und dass man immer welche findet die der eigenen meinung entsprechend argumentieren auch, oder? und dass die großen amerikanischen zeitungen keine deutschen positionen verfolgen sondern amerikanische ist sowieso klar. das medienecho für merkel war beispielsweise im europäischen ausland deutlich negativ, als sie ihre positionen zu griechenland durchsetzen wollte.

was also willst du uns mit dem zitat sagen, aus dem noch nicht einmal hervor geht wie er das begründet? dass ein amerikanischer juounalist, von dem ich nicht einmal weiß wer das ist, für was er politisch steht und der für die times arbeitet, glaubt merkel sei dumm? ohne dass ich weiß wie er das begründet ? aha. sehr interessant, danke für die info. donald trump sieht das wahrscheinlich genauso.

auf der einen seite über die einseitigkeit der presse schimpfen, auf der anderen seite so ein ding zu posten, das passt irgendwie nicht zusammen. finde ich zumindest.
#
peter schrieb:

auf der einen seite über die einseitigkeit der presse schimpfen, auf der anderen seite so ein ding zu posten, das passt irgendwie nicht zusammen. finde ich zumindest.

Was kann ich nicht lassen und wo habe ich über die einseitige Presse geschimpft? Dessen wäre ich ich mir nicht bewusst, aber du hast sicherlich einen Nachweis dafür? Im übrigen ist es hier nicht üblich Meldungen aus den Medien zu verlinken, bzw. ggf. auch den Bericht eines Kolumnisten (siehe auch Beitrag von stefank). Aber in einem gebe ich dir recht, den eigentlichen Link hatte ich vergessen. Von daher hole ich das nun hiermit nach...

http://mobile.nytimes.com/2016/01/10/opinion/sunday/germany-on-the-brink.html?rref=collection%2Ftimestopic%2FMerkel%2C%20Angela&action=click&contentCollection=timestopics&region=stream&module=stream_unit&version=latest&contentPlacement=2&pgtype=collection&referer=http://www.nytimes.com/topic/person/angela-merkel

Ich finde es lediglich interessant, wie auch die ausländische Presse auf Deutschland schaut.
#
Aragorn schrieb:

War es nicht die selbe Zeitung, die Merkel auf Platz eins gewählt hat, wegen ihrer Flüchtlingspolitik?


Nun schlägt die Times offenbar ganz andere Töne an. Dort heißt es nun...


In dem New York Times Bericht "Deutschland am Abgrund" rechnet ein Kolumnist mit Angela Merkels Asylpolitik ab. Er fordert: "Merkel muss gehen, damit Deutschland nicht einen zu hohen Preis für ihre Dummheit bezahlen muss."

wie schon geschrieben, nein, das war sie nicht.
Und das Time Magazine hat sie nicht "auf Platz eins gewählt" wegen ihrer Flüchtlingspolitik.

Das Time-Magazine weist jedoch regelmäßig auf das alleinige Kriterium hin: Wer hatte den größten Einfluss auf die Ereignisse des Jahres – im guten oder schlechten Sinne

Das hattest du doch schon mal erklärt bekommen.
#
Okay! Danke trotzdem für die Richtigstellung.
#
peter schrieb:

auf der einen seite über die einseitigkeit der presse schimpfen, auf der anderen seite so ein ding zu posten, das passt irgendwie nicht zusammen. finde ich zumindest.

Was kann ich nicht lassen und wo habe ich über die einseitige Presse geschimpft? Dessen wäre ich ich mir nicht bewusst, aber du hast sicherlich einen Nachweis dafür? Im übrigen ist es hier nicht üblich Meldungen aus den Medien zu verlinken, bzw. ggf. auch den Bericht eines Kolumnisten (siehe auch Beitrag von stefank). Aber in einem gebe ich dir recht, den eigentlichen Link hatte ich vergessen. Von daher hole ich das nun hiermit nach...

http://mobile.nytimes.com/2016/01/10/opinion/sunday/germany-on-the-brink.html?rref=collection%2Ftimestopic%2FMerkel%2C%20Angela&action=click&contentCollection=timestopics&region=stream&module=stream_unit&version=latest&contentPlacement=2&pgtype=collection&referer=http://www.nytimes.com/topic/person/angela-merkel

Ich finde es lediglich interessant, wie auch die ausländische Presse auf Deutschland schaut.
#
Aragorn schrieb:  


peter schrieb:
auf der einen seite über die einseitigkeit der presse schimpfen, auf der anderen seite so ein ding zu posten, das passt irgendwie nicht zusammen. finde ich zumindest.


Was kann ich nicht lassen und wo habe ich über die einseitige Presse geschimpft? Dessen wäre ich ich mir nicht bewusst, aber du hast sicherlich einen Nachweis dafür? Im übrigen ist es hier nicht üblich Meldungen aus den Medien zu verlinken, bzw. ggf. auch den Bericht eines Kolumnisten (siehe auch Beitrag von stefank). Aber in einem gebe ich dir recht, den eigentlichen Link hatte ich vergessen. Von daher hole ich das nun hiermit nach...


http://mobile.nytimes.com/2016/01/10/opinion/sunday/germany-on-the-brink.html?rref=collection%2Ftimestopic%2FMerkel%2C%20Angela&action=click&contentCollection=timestopics&region=stream&module=stream_unit&version=latest&contentPlacement=2&pgtype=collection&referer=http://www.nytimes.com/topic/person/angela-merkel


Ich finde es lediglich interessant, wie auch die ausländische Presse auf Deutschland schaut.

Ich finde den Kommentar durchaus differenziert und weitestgehend zutreffend.
#
Leute, auch wenns inzwischen zur Gewohnheit verkommen sein mag: es geht hier dem ursprünglichen Sinne des Threads zufolge nicht darum, anderen Dinge zu unterstellen oder sie zu provozieren. Also unterlasst das bitte
#
Leute, auch wenns inzwischen zur Gewohnheit verkommen sein mag: es geht hier dem ursprünglichen Sinne des Threads zufolge nicht darum, anderen Dinge zu unterstellen oder sie zu provozieren. Also unterlasst das bitte
#
Haliaeetus schrieb:

Leute, auch wenns inzwischen zur Gewohnheit verkommen sein mag: es geht hier dem ursprünglichen Sinne des Threads zufolge nicht darum, anderen Dinge zu unterstellen oder sie zu provozieren. Also unterlasst das bitte

Ich fand meinen gelöschten Beitrag von eben durch aus nicht unsachlich oder provozierend, außer, dass es eine Antwort auf reggaetyp war. Wenn das allerdings schon reicht.....?


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!