Treffen zur Zukunft des Eintrachtforums

#
Tackleberry schrieb:

Dies muss nicht zwangsläufig so sein. Manch Dienstleister versteht es nur zu gut, gerade bei solchen offenkundigen "Peanuts" sehr erfolgreich zu verhandeln.


Wäre doch eine gute Frage für das Hellmann-Treffen. Ab auf die Liste, und abwarten was er dazu sagt.

Naja ich weiss nicht inwieweit es reicht Moderatoren einzusetzen um Inhalte zu prüfen. Speziell rechtlich ist gerade Forum doch meines Wissens nach viel in grauzonen. Die letzten Urteile setzen jedoch den Betreiber schon unter einen gewissen Druck ständig wachsam zu sein und sich ständig bei gewissen Themen absichern zu müssen. Alleine der part dürfte nicht ganz unwichtig sein wenn es um Kosten geht.
#
crasher1985 schrieb:  


Tackleberry schrieb:
Dies muss nicht zwangsläufig so sein. Manch Dienstleister versteht es nur zu gut, gerade bei solchen offenkundigen "Peanuts" sehr erfolgreich zu verhandeln.


Wäre doch eine gute Frage für das Hellmann-Treffen. Ab auf die Liste, und abwarten was er dazu sagt.


Naja ich weiss nicht inwieweit es reicht Moderatoren einzusetzen um Inhalte zu prüfen. Speziell rechtlich ist gerade Forum doch meines Wissens nach viel in grauzonen. Die letzten Urteile setzen jedoch den Betreiber schon unter einen gewissen Druck ständig wachsam zu sein und sich ständig bei gewissen Themen absichern zu müssen. Alleine der part dürfte nicht ganz unwichtig sein wenn es um Kosten geht.

Eher nein. Die großen Probleme waren Urheberrechtsverletzungen, die sich ja nun weitgehend erledigt haben, weil niemand mehr Bilder posten kann.
#
stormfather3001 schrieb:  


Basaltkopp schrieb:
Bitte habt Verständnis dafür, dass an diesem Abend keine Einzelfälle besprochen werden, sondern lediglich Fragen zur allgemeinen Moderation diskutiert werden. Sollten massive Probleme mit einem oder mehreren Moderatoren bestehen, kann dies gerne in einem Einzeltermin mit einem Vertreter der Eintracht ausführlich erörtert werden. An diesem Abend würde das den Rahmen der Veranstaltung sprengen. Weiterhin werden allgemeine Fragen zum Forum, zur Schließung des Forums vor einem halben Jahr oder auch technische Anregungen besprochen und auch darüber diskutiert, wie die Zukunft des Forums aussieht. Weitere Einzelzeiten wie den Ort der Veranstaltung teile ich Euch rechtzeitig mit. Hier müssen wir auch erst einmal abwarten, mit wievielen Teilnehmern wir rechnen müssen.


Gibt es Ersatzweise, Kaffee und Apfelkuchen?

Wäre es ein allzu großes Opfer, wenn Du nicht jeden zweiten Beitrag des heutigen Tages in diesem Thread zitierenderweise mit Deinem Spam versehen und damit eine eigentlich ganz lesbare Diskussion wieder mal zerschießen würdest?

Ginge das? Vielleicht bis Dir wenigstens was Witziges einfällt?
#
Ich habe in diesem Threads bisher 6 Beiträge verfasst, vergleich mal bitte mit anderen und hör auf, mich zu Maßregeln!
#
Ich hätte erneut sehr gerne an dem Treffen teilgenommen, aber Terminen unter der Woche steht bei mir immer der lange Anfahrtsweg von über  600 km und die Arbeit am nächsten Tag im Wege.

Ich habe meinen Ärger über die Entwicklung hier im Forum ja bereits ausführlich an anderer Stelle hinterlegt. Ich will dennoch auch hier noch mal kurz darauf eingehen.  Mir liegt dieses Forum vor allem deswegen sehr am Herzen, weil es mir, der seit nunmehr fast 2 Jahrzenten an unterschiedlichen Orten in der „Diaspora“ unterwegs ist, immer eine tolle Möglichkeit war, nah an der Eintracht und nah an der Fan-Szene zu sein. Der Urna  hat ja weiter oben ähnliches beschrieben. Man hat durch dieses Forum überall Eintracht-Fans kennen gelernt. Und das hat sich dann eben nicht nur auf den virtuellen Raum beschränkt, sondern da sind Kontakte und Freundschaften im Real-Life draus entsprungen. Ich weiß gar nicht wie viele EFCs überall in Deutschland oder gar darüber hinaus nicht entstanden wären, wenn der Erstkontakt dieser Leute nicht über dieses Eintracht-Forum zustande gekommen wäre.

Es wurde in diesem Thread schon viel Richtiges geschrieben und ich drohe mich da in Wiederholungen zu verstricken.  Dass dieses Forum nun in seiner derzeitigen Verfassung existiert und nicht mehr das Forum von vor 10 Jahren ist, hat vielschichtige Gründe, die hier alle schon benannt wurden. Und es ist richtig, dass man die Zeit nicht zurück drehen kann. Alten Zeiten nachtrauern ist eh meistens bescheuert. Was mich persönlich massiv geärgert hat, war die  „Verschlimmbesserung“ in Sachen Aufmachung und Benutzerfreundlichkeit nach dem letzten Re-Launch (verbunden mit der tagelangen Unerreichbarkeit des Forums). Was ich dann aber wirklich richtig persönlich genommen habe, war die Forumssperre im letzten Winter mit einer hanebüchenen Erklärung des Vorstandes in der alle User hier mit einer Kollektivstrafe und der Unterstellung man habe hier zu einer unerträglichen Verwahrlosung der Diskussionskultur mit üblen Beleidigungen und Beschimpfungen beigetragen, bedacht wurden. Wie gesagt: Das habe ich persönlich genommen und ich fand die Aussagen, die Hellmann bei dem ersten User-Treffen laut Protokoll dazu getätigt hat, unbefriedigend und unklar (waren es nun rechte Äußerungen im D&D oder waren es Beleidigungen gegen Veh, die zur Schließung führten?).  Genauso hat mich die wachsweiche Stellungnahme der Moderatoren zur Schließung des Forums damals im Winter und die damit verbundene „Durchwischaktion“ geärgert. An der Moderatoren-Stellungnahme hat mich vor allem der den  Usern gegenüber  erhobenen vorwurfsvolle Ton und gleichzeitig keinerlei Bedauern der Sperre aufgeregt. Ich war damals richtig sauer und kurz davor, es anderen Usern gleich zu tun und mich hier komplett raus zu ziehen. Inzwischen bin ich ganz froh, dass ich es damals nicht gemacht habe.

Ich finde dieses Forum mittlerweile auch auf seinem derzeitigen „Niveau“ erhaltenswert, denn auch jetzt produziert es einige "Perlen", wenn ich da nur als Beispiel an das „Lager-Rhabarber“ mit den Berichten aus Flachau diesen Sommer vom Enkhaamer denke. Und ich habe mich in der Zwischenzeit auch mit einigen Moderatoren ausgetauscht und musste von meiner generellen Mod-Kritik abrücken bzw. bin gerne davon abgerückt. Da wurden Sachen erklärt, die vorher nicht so klar waren, inzwischen wurde ja auch bestätigt, dass die Moderatoren mit der Sperre letzten Winter überrumpelt und anschließend im Regen stehen gelassen wurden. Die monatelange Sperre einiger User konnte ich nicht nachvollziehen und fand sie nach meinem Kenntnisstand als unangemessen. Aber ich habe persönlich die Erfahrung gemacht, dass man mit einigen Moderatoren absolut fair und auf Augenhöhe kommunizieren kann.  Und ich sehe in den letzten Monaten auch ein deutliches Bemühen von Moderatoren, das Verhältnis zu verbessern. So wurden mir Löschungen meiner Beiträge in den letzten Wochen regelmäßig und meist nachvollziehbar per PN erklärt und teilweise vor einer Löschung auch noch mal nachgefragt und sich dann einvernehmlich darauf geeinigt, dass ein Beitrag raus genommen wird.  Auch empfinde ich es als sehr angenehm, dass nicht mehr der erste Beitrag nach der Eröffnung eines STT eine Ermahnung mit erhobenen Zeigefinger ist, wie man sich den bitteschön im weiteren zu verhalten hat. Denn die User, die eh um einen guten Austausch bemüht sind, empfinden sowas als schuljungenhafte Belehrung und Leute, die gerne mal übers Ziel hinaus schießen, werden sich selbst nicht davon abhalten, nach dem Motto „Moment, ein Mod hat hier doch vorhin geschrieben, dass ich persönliche Beleidigungen zu unterlassen habe, dann werde ich mich da mal besser dran halten“. Der oberlehrerhafte Ton ist seitens der Moderation zurückgegangen, finde ich.

Und auch insgesamt empfinde ich das Forum derzeit wieder etwas lebendiger, als es noch vor einigen Monaten war. Einige gravierende technische Mängel wurden ebenfalls behoben. Ich würde mich freuen, wenn dieser Trend stabil bleibt.

Vielleicht muss sich halt  jeder mal hinterfragen, was er von diesem Forum und seinen Beteiligten noch erwartet bzw. worauf es hier hinaus laufen soll. Will man alten Zeiten hinterher trauern, will man persönliche Rechnungen begleichen, will man dieses Forum irgendwie erhalten. Oder will man vielleicht alles ein bisschen, was ja auch nicht verboten ist.

Als User hat man kaum einen  Einfluss darauf, wie die technische Aufmachung dieses Forums ist, man hat keinen Einfluss darauf wer hier Moderator ist, man hat kaum einen Einfluss, welchen Stellenwert das Forum für die Verantwortlichen der Eintracht darstellt.  Worauf man aber Einfluss hat, ist die Qualität der Beiträge und Diskussionen hier. Dieser Punkt wird ja viel bemängelt, aber gerade da hat doch jeder die Möglichkeit  anzusetzen.  Ich will da kein Stück moralisch rüber kommen, aber jeder kann sich doch überlegen, ob er etwas Gehaltvolles zur Diskussion beitragen will oder ob er lieber einen sarkastischen oder  zynischen Einzeiler rein rotzt. Letzteres passiert mir auch regelmäßig, trägt aber halt auf Dauer nicht zur Qualitätssicherung im Forum bei. Und damit meine ich beileibe nicht, dass hier jeder Beitrag gehaltvoll sein muss, im Gegenteil! Dieses Forum lebt von  blöden Sprüchen, Rumgealber oder Überspitzungen.
Aber wenn jeder bzw. jede, der/die dazu in der Lage ist (und davon gibt’s hier mehr als genug) hin und wieder mal was gehaltvolles vom Stapel lässt, dann ist man auf einem guten Weg. Und wenn es hier gute Beiträge gibt, dann kommen auch ein paar Vergraulte zurück, da bin ich mir sicher. Und wie gesagt: Darauf haben wir eben doch ein wenig Einfluss.
#
Brodowin schrieb:

Ich hätte erneut sehr gerne an dem Treffen teilgenommen, aber Terminen unter der Woche steht bei mir immer der lange Anfahrtsweg von über  600 km und die Arbeit am nächsten Tag im Wege.


Ich habe meinen Ärger über die Entwicklung hier im Forum ja bereits ausführlich an anderer Stelle hinterlegt. Ich will dennoch auch hier noch mal kurz darauf eingehen.  Mir liegt dieses Forum vor allem deswegen sehr am Herzen, weil es mir, der seit nunmehr fast 2 Jahrzenten an unterschiedlichen Orten in der „Diaspora“ unterwegs ist, immer eine tolle Möglichkeit war, nah an der Eintracht und nah an der Fan-Szene zu sein. Der Urna  hat ja weiter oben ähnliches beschrieben. Man hat durch dieses Forum überall Eintracht-Fans kennen gelernt. Und das hat sich dann eben nicht nur auf den virtuellen Raum beschränkt, sondern da sind Kontakte und Freundschaften im Real-Life draus entsprungen. Ich weiß gar nicht wie viele EFCs überall in Deutschland oder gar darüber hinaus nicht entstanden wären, wenn der Erstkontakt dieser Leute nicht über dieses Eintracht-Forum zustande gekommen wäre.


Es wurde in diesem Thread schon viel Richtiges geschrieben und ich drohe mich da in Wiederholungen zu verstricken.  Dass dieses Forum nun in seiner derzeitigen Verfassung existiert und nicht mehr das Forum von vor 10 Jahren ist, hat vielschichtige Gründe, die hier alle schon benannt wurden. Und es ist richtig, dass man die Zeit nicht zurück drehen kann. Alten Zeiten nachtrauern ist eh meistens bescheuert. Was mich persönlich massiv geärgert hat, war die  „Verschlimmbesserung“ in Sachen Aufmachung und Benutzerfreundlichkeit nach dem letzten Re-Launch (verbunden mit der tagelangen Unerreichbarkeit des Forums). Was ich dann aber wirklich richtig persönlich genommen habe, war die Forumssperre im letzten Winter mit einer hanebüchenen Erklärung des Vorstandes in der alle User hier mit einer Kollektivstrafe und der Unterstellung man habe hier zu einer unerträglichen Verwahrlosung der Diskussionskultur mit üblen Beleidigungen und Beschimpfungen beigetragen, bedacht wurden. Wie gesagt: Das habe ich persönlich genommen und ich fand die Aussagen, die Hellmann bei dem ersten User-Treffen laut Protokoll dazu getätigt hat, unbefriedigend und unklar (waren es nun rechte Äußerungen im D&D oder waren es Beleidigungen gegen Veh, die zur Schließung führten?).  Genauso hat mich die wachsweiche Stellungnahme der Moderatoren zur Schließung des Forums damals im Winter und die damit verbundene „Durchwischaktion“ geärgert. An der Moderatoren-Stellungnahme hat mich vor allem der den  Usern gegenüber  erhobenen vorwurfsvolle Ton und gleichzeitig keinerlei Bedauern der Sperre aufgeregt. Ich war damals richtig sauer und kurz davor, es anderen Usern gleich zu tun und mich hier komplett raus zu ziehen. Inzwischen bin ich ganz froh, dass ich es damals nicht gemacht habe.


Ich finde dieses Forum mittlerweile auch auf seinem derzeitigen „Niveau“ erhaltenswert, denn auch jetzt produziert es einige "Perlen", wenn ich da nur als Beispiel an das „Lager-Rhabarber“ mit den Berichten aus Flachau diesen Sommer vom Enkhaamer denke. Und ich habe mich in der Zwischenzeit auch mit einigen Moderatoren ausgetauscht und musste von meiner generellen Mod-Kritik abrücken bzw. bin gerne davon abgerückt. Da wurden Sachen erklärt, die vorher nicht so klar waren, inzwischen wurde ja auch bestätigt, dass die Moderatoren mit der Sperre letzten Winter überrumpelt und anschließend im Regen stehen gelassen wurden. Die monatelange Sperre einiger User konnte ich nicht nachvollziehen und fand sie nach meinem Kenntnisstand als unangemessen. Aber ich habe persönlich die Erfahrung gemacht, dass man mit einigen Moderatoren absolut fair und auf Augenhöhe kommunizieren kann.  Und ich sehe in den letzten Monaten auch ein deutliches Bemühen von Moderatoren, das Verhältnis zu verbessern. So wurden mir Löschungen meiner Beiträge in den letzten Wochen regelmäßig und meist nachvollziehbar per PN erklärt und teilweise vor einer Löschung auch noch mal nachgefragt und sich dann einvernehmlich darauf geeinigt, dass ein Beitrag raus genommen wird.  Auch empfinde ich es als sehr angenehm, dass nicht mehr der erste Beitrag nach der Eröffnung eines STT eine Ermahnung mit erhobenen Zeigefinger ist, wie man sich den bitteschön im weiteren zu verhalten hat. Denn die User, die eh um einen guten Austausch bemüht sind, empfinden sowas als schuljungenhafte Belehrung und Leute, die gerne mal übers Ziel hinaus schießen, werden sich selbst nicht davon abhalten, nach dem Motto „Moment, ein Mod hat hier doch vorhin geschrieben, dass ich persönliche Beleidigungen zu unterlassen habe, dann werde ich mich da mal besser dran halten“. Der oberlehrerhafte Ton ist seitens der Moderation zurückgegangen, finde ich.


Und auch insgesamt empfinde ich das Forum derzeit wieder etwas lebendiger, als es noch vor einigen Monaten war. Einige gravierende technische Mängel wurden ebenfalls behoben. Ich würde mich freuen, wenn dieser Trend stabil bleibt.
Vielleicht muss sich halt  jeder mal hinterfragen, was er von diesem Forum und seinen Beteiligten noch erwartet bzw. worauf es hier hinaus laufen soll. Will man alten Zeiten hinterher trauern, will man persönliche Rechnungen begleichen, will man dieses Forum irgendwie erhalten. Oder will man vielleicht alles ein bisschen, was ja auch nicht verboten ist.


Als User hat man kaum einen  Einfluss darauf, wie die technische Aufmachung dieses Forums ist, man hat keinen Einfluss darauf wer hier Moderator ist, man hat kaum einen Einfluss, welchen Stellenwert das Forum für die Verantwortlichen der Eintracht darstellt.  Worauf man aber Einfluss hat, ist die Qualität der Beiträge und Diskussionen hier. Dieser Punkt wird ja viel bemängelt, aber gerade da hat doch jeder die Möglichkeit  anzusetzen.  Ich will da kein Stück moralisch rüber kommen, aber jeder kann sich doch überlegen, ob er etwas Gehaltvolles zur Diskussion beitragen will oder ob er lieber einen sarkastischen oder  zynischen Einzeiler rein rotzt. Letzteres passiert mir auch regelmäßig, trägt aber halt auf Dauer nicht zur Qualitätssicherung im Forum bei. Und damit meine ich beileibe nicht, dass hier jeder Beitrag gehaltvoll sein muss, im Gegenteil! Dieses Forum lebt von  blöden Sprüchen, Rumgealber oder Überspitzungen.
Aber wenn jeder bzw. jede, der/die dazu in der Lage ist (und davon gibt’s hier mehr als genug) hin und wieder mal was gehaltvolles vom Stapel lässt, dann ist man auf einem guten Weg. Und wenn es hier gute Beiträge gibt, dann kommen auch ein paar Vergraulte zurück, da bin ich mir sicher. Und wie gesagt: Darauf haben wir eben doch ein wenig Einfluss.

Toller Beitrag!
Bei einem möchte ich aber etwas widersprechen. Wenn ich die Qualität der Beiträge hier im Forum, mit denen was einem im Stadion zu Ohren kommt vergleiche, dann muss man aufpassen, dass hier nicht zu hohe Maßstäbe angesetzt werden. Es hätte zur Folge, dass das hier keine Stimme der Kurve ist.
Ich persönlich hatte vor 10 Jahren eher das Gefühl, dass hier ein breiteres Spektrum abgebildet wurde und somit mir Identität zur Kurve vorhanden war.  
#
Brodowin schrieb:

Ich hätte erneut sehr gerne an dem Treffen teilgenommen, aber Terminen unter der Woche steht bei mir immer der lange Anfahrtsweg von über  600 km und die Arbeit am nächsten Tag im Wege.


Ich habe meinen Ärger über die Entwicklung hier im Forum ja bereits ausführlich an anderer Stelle hinterlegt. Ich will dennoch auch hier noch mal kurz darauf eingehen.  Mir liegt dieses Forum vor allem deswegen sehr am Herzen, weil es mir, der seit nunmehr fast 2 Jahrzenten an unterschiedlichen Orten in der „Diaspora“ unterwegs ist, immer eine tolle Möglichkeit war, nah an der Eintracht und nah an der Fan-Szene zu sein. Der Urna  hat ja weiter oben ähnliches beschrieben. Man hat durch dieses Forum überall Eintracht-Fans kennen gelernt. Und das hat sich dann eben nicht nur auf den virtuellen Raum beschränkt, sondern da sind Kontakte und Freundschaften im Real-Life draus entsprungen. Ich weiß gar nicht wie viele EFCs überall in Deutschland oder gar darüber hinaus nicht entstanden wären, wenn der Erstkontakt dieser Leute nicht über dieses Eintracht-Forum zustande gekommen wäre.


Es wurde in diesem Thread schon viel Richtiges geschrieben und ich drohe mich da in Wiederholungen zu verstricken.  Dass dieses Forum nun in seiner derzeitigen Verfassung existiert und nicht mehr das Forum von vor 10 Jahren ist, hat vielschichtige Gründe, die hier alle schon benannt wurden. Und es ist richtig, dass man die Zeit nicht zurück drehen kann. Alten Zeiten nachtrauern ist eh meistens bescheuert. Was mich persönlich massiv geärgert hat, war die  „Verschlimmbesserung“ in Sachen Aufmachung und Benutzerfreundlichkeit nach dem letzten Re-Launch (verbunden mit der tagelangen Unerreichbarkeit des Forums). Was ich dann aber wirklich richtig persönlich genommen habe, war die Forumssperre im letzten Winter mit einer hanebüchenen Erklärung des Vorstandes in der alle User hier mit einer Kollektivstrafe und der Unterstellung man habe hier zu einer unerträglichen Verwahrlosung der Diskussionskultur mit üblen Beleidigungen und Beschimpfungen beigetragen, bedacht wurden. Wie gesagt: Das habe ich persönlich genommen und ich fand die Aussagen, die Hellmann bei dem ersten User-Treffen laut Protokoll dazu getätigt hat, unbefriedigend und unklar (waren es nun rechte Äußerungen im D&D oder waren es Beleidigungen gegen Veh, die zur Schließung führten?).  Genauso hat mich die wachsweiche Stellungnahme der Moderatoren zur Schließung des Forums damals im Winter und die damit verbundene „Durchwischaktion“ geärgert. An der Moderatoren-Stellungnahme hat mich vor allem der den  Usern gegenüber  erhobenen vorwurfsvolle Ton und gleichzeitig keinerlei Bedauern der Sperre aufgeregt. Ich war damals richtig sauer und kurz davor, es anderen Usern gleich zu tun und mich hier komplett raus zu ziehen. Inzwischen bin ich ganz froh, dass ich es damals nicht gemacht habe.


Ich finde dieses Forum mittlerweile auch auf seinem derzeitigen „Niveau“ erhaltenswert, denn auch jetzt produziert es einige "Perlen", wenn ich da nur als Beispiel an das „Lager-Rhabarber“ mit den Berichten aus Flachau diesen Sommer vom Enkhaamer denke. Und ich habe mich in der Zwischenzeit auch mit einigen Moderatoren ausgetauscht und musste von meiner generellen Mod-Kritik abrücken bzw. bin gerne davon abgerückt. Da wurden Sachen erklärt, die vorher nicht so klar waren, inzwischen wurde ja auch bestätigt, dass die Moderatoren mit der Sperre letzten Winter überrumpelt und anschließend im Regen stehen gelassen wurden. Die monatelange Sperre einiger User konnte ich nicht nachvollziehen und fand sie nach meinem Kenntnisstand als unangemessen. Aber ich habe persönlich die Erfahrung gemacht, dass man mit einigen Moderatoren absolut fair und auf Augenhöhe kommunizieren kann.  Und ich sehe in den letzten Monaten auch ein deutliches Bemühen von Moderatoren, das Verhältnis zu verbessern. So wurden mir Löschungen meiner Beiträge in den letzten Wochen regelmäßig und meist nachvollziehbar per PN erklärt und teilweise vor einer Löschung auch noch mal nachgefragt und sich dann einvernehmlich darauf geeinigt, dass ein Beitrag raus genommen wird.  Auch empfinde ich es als sehr angenehm, dass nicht mehr der erste Beitrag nach der Eröffnung eines STT eine Ermahnung mit erhobenen Zeigefinger ist, wie man sich den bitteschön im weiteren zu verhalten hat. Denn die User, die eh um einen guten Austausch bemüht sind, empfinden sowas als schuljungenhafte Belehrung und Leute, die gerne mal übers Ziel hinaus schießen, werden sich selbst nicht davon abhalten, nach dem Motto „Moment, ein Mod hat hier doch vorhin geschrieben, dass ich persönliche Beleidigungen zu unterlassen habe, dann werde ich mich da mal besser dran halten“. Der oberlehrerhafte Ton ist seitens der Moderation zurückgegangen, finde ich.


Und auch insgesamt empfinde ich das Forum derzeit wieder etwas lebendiger, als es noch vor einigen Monaten war. Einige gravierende technische Mängel wurden ebenfalls behoben. Ich würde mich freuen, wenn dieser Trend stabil bleibt.
Vielleicht muss sich halt  jeder mal hinterfragen, was er von diesem Forum und seinen Beteiligten noch erwartet bzw. worauf es hier hinaus laufen soll. Will man alten Zeiten hinterher trauern, will man persönliche Rechnungen begleichen, will man dieses Forum irgendwie erhalten. Oder will man vielleicht alles ein bisschen, was ja auch nicht verboten ist.


Als User hat man kaum einen  Einfluss darauf, wie die technische Aufmachung dieses Forums ist, man hat keinen Einfluss darauf wer hier Moderator ist, man hat kaum einen Einfluss, welchen Stellenwert das Forum für die Verantwortlichen der Eintracht darstellt.  Worauf man aber Einfluss hat, ist die Qualität der Beiträge und Diskussionen hier. Dieser Punkt wird ja viel bemängelt, aber gerade da hat doch jeder die Möglichkeit  anzusetzen.  Ich will da kein Stück moralisch rüber kommen, aber jeder kann sich doch überlegen, ob er etwas Gehaltvolles zur Diskussion beitragen will oder ob er lieber einen sarkastischen oder  zynischen Einzeiler rein rotzt. Letzteres passiert mir auch regelmäßig, trägt aber halt auf Dauer nicht zur Qualitätssicherung im Forum bei. Und damit meine ich beileibe nicht, dass hier jeder Beitrag gehaltvoll sein muss, im Gegenteil! Dieses Forum lebt von  blöden Sprüchen, Rumgealber oder Überspitzungen.
Aber wenn jeder bzw. jede, der/die dazu in der Lage ist (und davon gibt’s hier mehr als genug) hin und wieder mal was gehaltvolles vom Stapel lässt, dann ist man auf einem guten Weg. Und wenn es hier gute Beiträge gibt, dann kommen auch ein paar Vergraulte zurück, da bin ich mir sicher. Und wie gesagt: Darauf haben wir eben doch ein wenig Einfluss.

Toller Beitrag!
Bei einem möchte ich aber etwas widersprechen. Wenn ich die Qualität der Beiträge hier im Forum, mit denen was einem im Stadion zu Ohren kommt vergleiche, dann muss man aufpassen, dass hier nicht zu hohe Maßstäbe angesetzt werden. Es hätte zur Folge, dass das hier keine Stimme der Kurve ist.
Ich persönlich hatte vor 10 Jahren eher das Gefühl, dass hier ein breiteres Spektrum abgebildet wurde und somit mir Identität zur Kurve vorhanden war.  
#
magicv schrieb:  


Brodowin schrieb:
Ich hätte erneut sehr gerne an dem Treffen teilgenommen, aber Terminen unter der Woche steht bei mir immer der lange Anfahrtsweg von über  600 km und die Arbeit am nächsten Tag im Wege.


Ich habe meinen Ärger über die Entwicklung hier im Forum ja bereits ausführlich an anderer Stelle hinterlegt. Ich will dennoch auch hier noch mal kurz darauf eingehen.  Mir liegt dieses Forum vor allem deswegen sehr am Herzen, weil es mir, der seit nunmehr fast 2 Jahrzenten an unterschiedlichen Orten in der „Diaspora“ unterwegs ist, immer eine tolle Möglichkeit war, nah an der Eintracht und nah an der Fan-Szene zu sein. Der Urna  hat ja weiter oben ähnliches beschrieben. Man hat durch dieses Forum überall Eintracht-Fans kennen gelernt. Und das hat sich dann eben nicht nur auf den virtuellen Raum beschränkt, sondern da sind Kontakte und Freundschaften im Real-Life draus entsprungen. Ich weiß gar nicht wie viele EFCs überall in Deutschland oder gar darüber hinaus nicht entstanden wären, wenn der Erstkontakt dieser Leute nicht über dieses Eintracht-Forum zustande gekommen wäre.


Es wurde in diesem Thread schon viel Richtiges geschrieben und ich drohe mich da in Wiederholungen zu verstricken.  Dass dieses Forum nun in seiner derzeitigen Verfassung existiert und nicht mehr das Forum von vor 10 Jahren ist, hat vielschichtige Gründe, die hier alle schon benannt wurden. Und es ist richtig, dass man die Zeit nicht zurück drehen kann. Alten Zeiten nachtrauern ist eh meistens bescheuert. Was mich persönlich massiv geärgert hat, war die  „Verschlimmbesserung“ in Sachen Aufmachung und Benutzerfreundlichkeit nach dem letzten Re-Launch (verbunden mit der tagelangen Unerreichbarkeit des Forums). Was ich dann aber wirklich richtig persönlich genommen habe, war die Forumssperre im letzten Winter mit einer hanebüchenen Erklärung des Vorstandes in der alle User hier mit einer Kollektivstrafe und der Unterstellung man habe hier zu einer unerträglichen Verwahrlosung der Diskussionskultur mit üblen Beleidigungen und Beschimpfungen beigetragen, bedacht wurden. Wie gesagt: Das habe ich persönlich genommen und ich fand die Aussagen, die Hellmann bei dem ersten User-Treffen laut Protokoll dazu getätigt hat, unbefriedigend und unklar (waren es nun rechte Äußerungen im D&D oder waren es Beleidigungen gegen Veh, die zur Schließung führten?).  Genauso hat mich die wachsweiche Stellungnahme der Moderatoren zur Schließung des Forums damals im Winter und die damit verbundene „Durchwischaktion“ geärgert. An der Moderatoren-Stellungnahme hat mich vor allem der den  Usern gegenüber  erhobenen vorwurfsvolle Ton und gleichzeitig keinerlei Bedauern der Sperre aufgeregt. Ich war damals richtig sauer und kurz davor, es anderen Usern gleich zu tun und mich hier komplett raus zu ziehen. Inzwischen bin ich ganz froh, dass ich es damals nicht gemacht habe.


Ich finde dieses Forum mittlerweile auch auf seinem derzeitigen „Niveau“ erhaltenswert, denn auch jetzt produziert es einige "Perlen", wenn ich da nur als Beispiel an das „Lager-Rhabarber“ mit den Berichten aus Flachau diesen Sommer vom Enkhaamer denke. Und ich habe mich in der Zwischenzeit auch mit einigen Moderatoren ausgetauscht und musste von meiner generellen Mod-Kritik abrücken bzw. bin gerne davon abgerückt. Da wurden Sachen erklärt, die vorher nicht so klar waren, inzwischen wurde ja auch bestätigt, dass die Moderatoren mit der Sperre letzten Winter überrumpelt und anschließend im Regen stehen gelassen wurden. Die monatelange Sperre einiger User konnte ich nicht nachvollziehen und fand sie nach meinem Kenntnisstand als unangemessen. Aber ich habe persönlich die Erfahrung gemacht, dass man mit einigen Moderatoren absolut fair und auf Augenhöhe kommunizieren kann.  Und ich sehe in den letzten Monaten auch ein deutliches Bemühen von Moderatoren, das Verhältnis zu verbessern. So wurden mir Löschungen meiner Beiträge in den letzten Wochen regelmäßig und meist nachvollziehbar per PN erklärt und teilweise vor einer Löschung auch noch mal nachgefragt und sich dann einvernehmlich darauf geeinigt, dass ein Beitrag raus genommen wird.  Auch empfinde ich es als sehr angenehm, dass nicht mehr der erste Beitrag nach der Eröffnung eines STT eine Ermahnung mit erhobenen Zeigefinger ist, wie man sich den bitteschön im weiteren zu verhalten hat. Denn die User, die eh um einen guten Austausch bemüht sind, empfinden sowas als schuljungenhafte Belehrung und Leute, die gerne mal übers Ziel hinaus schießen, werden sich selbst nicht davon abhalten, nach dem Motto „Moment, ein Mod hat hier doch vorhin geschrieben, dass ich persönliche Beleidigungen zu unterlassen habe, dann werde ich mich da mal besser dran halten“. Der oberlehrerhafte Ton ist seitens der Moderation zurückgegangen, finde ich.


Und auch insgesamt empfinde ich das Forum derzeit wieder etwas lebendiger, als es noch vor einigen Monaten war. Einige gravierende technische Mängel wurden ebenfalls behoben. Ich würde mich freuen, wenn dieser Trend stabil bleibt.
Vielleicht muss sich halt  jeder mal hinterfragen, was er von diesem Forum und seinen Beteiligten noch erwartet bzw. worauf es hier hinaus laufen soll. Will man alten Zeiten hinterher trauern, will man persönliche Rechnungen begleichen, will man dieses Forum irgendwie erhalten. Oder will man vielleicht alles ein bisschen, was ja auch nicht verboten ist.


Als User hat man kaum einen  Einfluss darauf, wie die technische Aufmachung dieses Forums ist, man hat keinen Einfluss darauf wer hier Moderator ist, man hat kaum einen Einfluss, welchen Stellenwert das Forum für die Verantwortlichen der Eintracht darstellt.  Worauf man aber Einfluss hat, ist die Qualität der Beiträge und Diskussionen hier. Dieser Punkt wird ja viel bemängelt, aber gerade da hat doch jeder die Möglichkeit  anzusetzen.  Ich will da kein Stück moralisch rüber kommen, aber jeder kann sich doch überlegen, ob er etwas Gehaltvolles zur Diskussion beitragen will oder ob er lieber einen sarkastischen oder  zynischen Einzeiler rein rotzt. Letzteres passiert mir auch regelmäßig, trägt aber halt auf Dauer nicht zur Qualitätssicherung im Forum bei. Und damit meine ich beileibe nicht, dass hier jeder Beitrag gehaltvoll sein muss, im Gegenteil! Dieses Forum lebt von  blöden Sprüchen, Rumgealber oder Überspitzungen.
Aber wenn jeder bzw. jede, der/die dazu in der Lage ist (und davon gibt’s hier mehr als genug) hin und wieder mal was gehaltvolles vom Stapel lässt, dann ist man auf einem guten Weg. Und wenn es hier gute Beiträge gibt, dann kommen auch ein paar Vergraulte zurück, da bin ich mir sicher. Und wie gesagt: Darauf haben wir eben doch ein wenig Einfluss.


Toller Beitrag!
Bei einem möchte ich aber etwas widersprechen. Wenn ich die Qualität der Beiträge hier im Forum, mit denen was einem im Stadion zu Ohren kommt vergleiche, dann muss man aufpassen, dass hier nicht zu hohe Maßstäbe angesetzt werden. Es hätte zur Folge, dass das hier keine Stimme der Kurve ist.
Ich persönlich hatte vor 10 Jahren eher das Gefühl, dass hier ein breiteres Spektrum abgebildet wurde und somit mir Identität zur Kurve vorhanden war.  

Du hast 8 Jahre nur gelesen? Respekt.
#
magicv schrieb:  


Brodowin schrieb:
Ich hätte erneut sehr gerne an dem Treffen teilgenommen, aber Terminen unter der Woche steht bei mir immer der lange Anfahrtsweg von über  600 km und die Arbeit am nächsten Tag im Wege.


Ich habe meinen Ärger über die Entwicklung hier im Forum ja bereits ausführlich an anderer Stelle hinterlegt. Ich will dennoch auch hier noch mal kurz darauf eingehen.  Mir liegt dieses Forum vor allem deswegen sehr am Herzen, weil es mir, der seit nunmehr fast 2 Jahrzenten an unterschiedlichen Orten in der „Diaspora“ unterwegs ist, immer eine tolle Möglichkeit war, nah an der Eintracht und nah an der Fan-Szene zu sein. Der Urna  hat ja weiter oben ähnliches beschrieben. Man hat durch dieses Forum überall Eintracht-Fans kennen gelernt. Und das hat sich dann eben nicht nur auf den virtuellen Raum beschränkt, sondern da sind Kontakte und Freundschaften im Real-Life draus entsprungen. Ich weiß gar nicht wie viele EFCs überall in Deutschland oder gar darüber hinaus nicht entstanden wären, wenn der Erstkontakt dieser Leute nicht über dieses Eintracht-Forum zustande gekommen wäre.


Es wurde in diesem Thread schon viel Richtiges geschrieben und ich drohe mich da in Wiederholungen zu verstricken.  Dass dieses Forum nun in seiner derzeitigen Verfassung existiert und nicht mehr das Forum von vor 10 Jahren ist, hat vielschichtige Gründe, die hier alle schon benannt wurden. Und es ist richtig, dass man die Zeit nicht zurück drehen kann. Alten Zeiten nachtrauern ist eh meistens bescheuert. Was mich persönlich massiv geärgert hat, war die  „Verschlimmbesserung“ in Sachen Aufmachung und Benutzerfreundlichkeit nach dem letzten Re-Launch (verbunden mit der tagelangen Unerreichbarkeit des Forums). Was ich dann aber wirklich richtig persönlich genommen habe, war die Forumssperre im letzten Winter mit einer hanebüchenen Erklärung des Vorstandes in der alle User hier mit einer Kollektivstrafe und der Unterstellung man habe hier zu einer unerträglichen Verwahrlosung der Diskussionskultur mit üblen Beleidigungen und Beschimpfungen beigetragen, bedacht wurden. Wie gesagt: Das habe ich persönlich genommen und ich fand die Aussagen, die Hellmann bei dem ersten User-Treffen laut Protokoll dazu getätigt hat, unbefriedigend und unklar (waren es nun rechte Äußerungen im D&D oder waren es Beleidigungen gegen Veh, die zur Schließung führten?).  Genauso hat mich die wachsweiche Stellungnahme der Moderatoren zur Schließung des Forums damals im Winter und die damit verbundene „Durchwischaktion“ geärgert. An der Moderatoren-Stellungnahme hat mich vor allem der den  Usern gegenüber  erhobenen vorwurfsvolle Ton und gleichzeitig keinerlei Bedauern der Sperre aufgeregt. Ich war damals richtig sauer und kurz davor, es anderen Usern gleich zu tun und mich hier komplett raus zu ziehen. Inzwischen bin ich ganz froh, dass ich es damals nicht gemacht habe.


Ich finde dieses Forum mittlerweile auch auf seinem derzeitigen „Niveau“ erhaltenswert, denn auch jetzt produziert es einige "Perlen", wenn ich da nur als Beispiel an das „Lager-Rhabarber“ mit den Berichten aus Flachau diesen Sommer vom Enkhaamer denke. Und ich habe mich in der Zwischenzeit auch mit einigen Moderatoren ausgetauscht und musste von meiner generellen Mod-Kritik abrücken bzw. bin gerne davon abgerückt. Da wurden Sachen erklärt, die vorher nicht so klar waren, inzwischen wurde ja auch bestätigt, dass die Moderatoren mit der Sperre letzten Winter überrumpelt und anschließend im Regen stehen gelassen wurden. Die monatelange Sperre einiger User konnte ich nicht nachvollziehen und fand sie nach meinem Kenntnisstand als unangemessen. Aber ich habe persönlich die Erfahrung gemacht, dass man mit einigen Moderatoren absolut fair und auf Augenhöhe kommunizieren kann.  Und ich sehe in den letzten Monaten auch ein deutliches Bemühen von Moderatoren, das Verhältnis zu verbessern. So wurden mir Löschungen meiner Beiträge in den letzten Wochen regelmäßig und meist nachvollziehbar per PN erklärt und teilweise vor einer Löschung auch noch mal nachgefragt und sich dann einvernehmlich darauf geeinigt, dass ein Beitrag raus genommen wird.  Auch empfinde ich es als sehr angenehm, dass nicht mehr der erste Beitrag nach der Eröffnung eines STT eine Ermahnung mit erhobenen Zeigefinger ist, wie man sich den bitteschön im weiteren zu verhalten hat. Denn die User, die eh um einen guten Austausch bemüht sind, empfinden sowas als schuljungenhafte Belehrung und Leute, die gerne mal übers Ziel hinaus schießen, werden sich selbst nicht davon abhalten, nach dem Motto „Moment, ein Mod hat hier doch vorhin geschrieben, dass ich persönliche Beleidigungen zu unterlassen habe, dann werde ich mich da mal besser dran halten“. Der oberlehrerhafte Ton ist seitens der Moderation zurückgegangen, finde ich.


Und auch insgesamt empfinde ich das Forum derzeit wieder etwas lebendiger, als es noch vor einigen Monaten war. Einige gravierende technische Mängel wurden ebenfalls behoben. Ich würde mich freuen, wenn dieser Trend stabil bleibt.
Vielleicht muss sich halt  jeder mal hinterfragen, was er von diesem Forum und seinen Beteiligten noch erwartet bzw. worauf es hier hinaus laufen soll. Will man alten Zeiten hinterher trauern, will man persönliche Rechnungen begleichen, will man dieses Forum irgendwie erhalten. Oder will man vielleicht alles ein bisschen, was ja auch nicht verboten ist.


Als User hat man kaum einen  Einfluss darauf, wie die technische Aufmachung dieses Forums ist, man hat keinen Einfluss darauf wer hier Moderator ist, man hat kaum einen Einfluss, welchen Stellenwert das Forum für die Verantwortlichen der Eintracht darstellt.  Worauf man aber Einfluss hat, ist die Qualität der Beiträge und Diskussionen hier. Dieser Punkt wird ja viel bemängelt, aber gerade da hat doch jeder die Möglichkeit  anzusetzen.  Ich will da kein Stück moralisch rüber kommen, aber jeder kann sich doch überlegen, ob er etwas Gehaltvolles zur Diskussion beitragen will oder ob er lieber einen sarkastischen oder  zynischen Einzeiler rein rotzt. Letzteres passiert mir auch regelmäßig, trägt aber halt auf Dauer nicht zur Qualitätssicherung im Forum bei. Und damit meine ich beileibe nicht, dass hier jeder Beitrag gehaltvoll sein muss, im Gegenteil! Dieses Forum lebt von  blöden Sprüchen, Rumgealber oder Überspitzungen.
Aber wenn jeder bzw. jede, der/die dazu in der Lage ist (und davon gibt’s hier mehr als genug) hin und wieder mal was gehaltvolles vom Stapel lässt, dann ist man auf einem guten Weg. Und wenn es hier gute Beiträge gibt, dann kommen auch ein paar Vergraulte zurück, da bin ich mir sicher. Und wie gesagt: Darauf haben wir eben doch ein wenig Einfluss.


Toller Beitrag!
Bei einem möchte ich aber etwas widersprechen. Wenn ich die Qualität der Beiträge hier im Forum, mit denen was einem im Stadion zu Ohren kommt vergleiche, dann muss man aufpassen, dass hier nicht zu hohe Maßstäbe angesetzt werden. Es hätte zur Folge, dass das hier keine Stimme der Kurve ist.
Ich persönlich hatte vor 10 Jahren eher das Gefühl, dass hier ein breiteres Spektrum abgebildet wurde und somit mir Identität zur Kurve vorhanden war.  

Du hast 8 Jahre nur gelesen? Respekt.
#
Brady schrieb:  


magicv schrieb:  


Brodowin schrieb:
Ich hätte erneut sehr gerne an dem Treffen teilgenommen, aber Terminen unter der Woche steht bei mir immer der lange Anfahrtsweg von über  600 km und die Arbeit am nächsten Tag im Wege.


Ich habe meinen Ärger über die Entwicklung hier im Forum ja bereits ausführlich an anderer Stelle hinterlegt. Ich will dennoch auch hier noch mal kurz darauf eingehen.  Mir liegt dieses Forum vor allem deswegen sehr am Herzen, weil es mir, der seit nunmehr fast 2 Jahrzenten an unterschiedlichen Orten in der „Diaspora“ unterwegs ist, immer eine tolle Möglichkeit war, nah an der Eintracht und nah an der Fan-Szene zu sein. Der Urna  hat ja weiter oben ähnliches beschrieben. Man hat durch dieses Forum überall Eintracht-Fans kennen gelernt. Und das hat sich dann eben nicht nur auf den virtuellen Raum beschränkt, sondern da sind Kontakte und Freundschaften im Real-Life draus entsprungen. Ich weiß gar nicht wie viele EFCs überall in Deutschland oder gar darüber hinaus nicht entstanden wären, wenn der Erstkontakt dieser Leute nicht über dieses Eintracht-Forum zustande gekommen wäre.


Es wurde in diesem Thread schon viel Richtiges geschrieben und ich drohe mich da in Wiederholungen zu verstricken.  Dass dieses Forum nun in seiner derzeitigen Verfassung existiert und nicht mehr das Forum von vor 10 Jahren ist, hat vielschichtige Gründe, die hier alle schon benannt wurden. Und es ist richtig, dass man die Zeit nicht zurück drehen kann. Alten Zeiten nachtrauern ist eh meistens bescheuert. Was mich persönlich massiv geärgert hat, war die  „Verschlimmbesserung“ in Sachen Aufmachung und Benutzerfreundlichkeit nach dem letzten Re-Launch (verbunden mit der tagelangen Unerreichbarkeit des Forums). Was ich dann aber wirklich richtig persönlich genommen habe, war die Forumssperre im letzten Winter mit einer hanebüchenen Erklärung des Vorstandes in der alle User hier mit einer Kollektivstrafe und der Unterstellung man habe hier zu einer unerträglichen Verwahrlosung der Diskussionskultur mit üblen Beleidigungen und Beschimpfungen beigetragen, bedacht wurden. Wie gesagt: Das habe ich persönlich genommen und ich fand die Aussagen, die Hellmann bei dem ersten User-Treffen laut Protokoll dazu getätigt hat, unbefriedigend und unklar (waren es nun rechte Äußerungen im D&D oder waren es Beleidigungen gegen Veh, die zur Schließung führten?).  Genauso hat mich die wachsweiche Stellungnahme der Moderatoren zur Schließung des Forums damals im Winter und die damit verbundene „Durchwischaktion“ geärgert. An der Moderatoren-Stellungnahme hat mich vor allem der den  Usern gegenüber  erhobenen vorwurfsvolle Ton und gleichzeitig keinerlei Bedauern der Sperre aufgeregt. Ich war damals richtig sauer und kurz davor, es anderen Usern gleich zu tun und mich hier komplett raus zu ziehen. Inzwischen bin ich ganz froh, dass ich es damals nicht gemacht habe.


Ich finde dieses Forum mittlerweile auch auf seinem derzeitigen „Niveau“ erhaltenswert, denn auch jetzt produziert es einige "Perlen", wenn ich da nur als Beispiel an das „Lager-Rhabarber“ mit den Berichten aus Flachau diesen Sommer vom Enkhaamer denke. Und ich habe mich in der Zwischenzeit auch mit einigen Moderatoren ausgetauscht und musste von meiner generellen Mod-Kritik abrücken bzw. bin gerne davon abgerückt. Da wurden Sachen erklärt, die vorher nicht so klar waren, inzwischen wurde ja auch bestätigt, dass die Moderatoren mit der Sperre letzten Winter überrumpelt und anschließend im Regen stehen gelassen wurden. Die monatelange Sperre einiger User konnte ich nicht nachvollziehen und fand sie nach meinem Kenntnisstand als unangemessen. Aber ich habe persönlich die Erfahrung gemacht, dass man mit einigen Moderatoren absolut fair und auf Augenhöhe kommunizieren kann.  Und ich sehe in den letzten Monaten auch ein deutliches Bemühen von Moderatoren, das Verhältnis zu verbessern. So wurden mir Löschungen meiner Beiträge in den letzten Wochen regelmäßig und meist nachvollziehbar per PN erklärt und teilweise vor einer Löschung auch noch mal nachgefragt und sich dann einvernehmlich darauf geeinigt, dass ein Beitrag raus genommen wird.  Auch empfinde ich es als sehr angenehm, dass nicht mehr der erste Beitrag nach der Eröffnung eines STT eine Ermahnung mit erhobenen Zeigefinger ist, wie man sich den bitteschön im weiteren zu verhalten hat. Denn die User, die eh um einen guten Austausch bemüht sind, empfinden sowas als schuljungenhafte Belehrung und Leute, die gerne mal übers Ziel hinaus schießen, werden sich selbst nicht davon abhalten, nach dem Motto „Moment, ein Mod hat hier doch vorhin geschrieben, dass ich persönliche Beleidigungen zu unterlassen habe, dann werde ich mich da mal besser dran halten“. Der oberlehrerhafte Ton ist seitens der Moderation zurückgegangen, finde ich.


Und auch insgesamt empfinde ich das Forum derzeit wieder etwas lebendiger, als es noch vor einigen Monaten war. Einige gravierende technische Mängel wurden ebenfalls behoben. Ich würde mich freuen, wenn dieser Trend stabil bleibt.
Vielleicht muss sich halt  jeder mal hinterfragen, was er von diesem Forum und seinen Beteiligten noch erwartet bzw. worauf es hier hinaus laufen soll. Will man alten Zeiten hinterher trauern, will man persönliche Rechnungen begleichen, will man dieses Forum irgendwie erhalten. Oder will man vielleicht alles ein bisschen, was ja auch nicht verboten ist.


Als User hat man kaum einen  Einfluss darauf, wie die technische Aufmachung dieses Forums ist, man hat keinen Einfluss darauf wer hier Moderator ist, man hat kaum einen Einfluss, welchen Stellenwert das Forum für die Verantwortlichen der Eintracht darstellt.  Worauf man aber Einfluss hat, ist die Qualität der Beiträge und Diskussionen hier. Dieser Punkt wird ja viel bemängelt, aber gerade da hat doch jeder die Möglichkeit  anzusetzen.  Ich will da kein Stück moralisch rüber kommen, aber jeder kann sich doch überlegen, ob er etwas Gehaltvolles zur Diskussion beitragen will oder ob er lieber einen sarkastischen oder  zynischen Einzeiler rein rotzt. Letzteres passiert mir auch regelmäßig, trägt aber halt auf Dauer nicht zur Qualitätssicherung im Forum bei. Und damit meine ich beileibe nicht, dass hier jeder Beitrag gehaltvoll sein muss, im Gegenteil! Dieses Forum lebt von  blöden Sprüchen, Rumgealber oder Überspitzungen.
Aber wenn jeder bzw. jede, der/die dazu in der Lage ist (und davon gibt’s hier mehr als genug) hin und wieder mal was gehaltvolles vom Stapel lässt, dann ist man auf einem guten Weg. Und wenn es hier gute Beiträge gibt, dann kommen auch ein paar Vergraulte zurück, da bin ich mir sicher. Und wie gesagt: Darauf haben wir eben doch ein wenig Einfluss.


Toller Beitrag!
Bei einem möchte ich aber etwas widersprechen. Wenn ich die Qualität der Beiträge hier im Forum, mit denen was einem im Stadion zu Ohren kommt vergleiche, dann muss man aufpassen, dass hier nicht zu hohe Maßstäbe angesetzt werden. Es hätte zur Folge, dass das hier keine Stimme der Kurve ist.
Ich persönlich hatte vor 10 Jahren eher das Gefühl, dass hier ein breiteres Spektrum abgebildet wurde und somit mir Identität zur Kurve vorhanden war.  


Du hast 8 Jahre nur gelesen? Respekt.

Nein, mir wurden in schöner Regelmäßigkeit Namen durch Sperren zerschossen...
#
Brady schrieb:  


magicv schrieb:  


Brodowin schrieb:
Ich hätte erneut sehr gerne an dem Treffen teilgenommen, aber Terminen unter der Woche steht bei mir immer der lange Anfahrtsweg von über  600 km und die Arbeit am nächsten Tag im Wege.


Ich habe meinen Ärger über die Entwicklung hier im Forum ja bereits ausführlich an anderer Stelle hinterlegt. Ich will dennoch auch hier noch mal kurz darauf eingehen.  Mir liegt dieses Forum vor allem deswegen sehr am Herzen, weil es mir, der seit nunmehr fast 2 Jahrzenten an unterschiedlichen Orten in der „Diaspora“ unterwegs ist, immer eine tolle Möglichkeit war, nah an der Eintracht und nah an der Fan-Szene zu sein. Der Urna  hat ja weiter oben ähnliches beschrieben. Man hat durch dieses Forum überall Eintracht-Fans kennen gelernt. Und das hat sich dann eben nicht nur auf den virtuellen Raum beschränkt, sondern da sind Kontakte und Freundschaften im Real-Life draus entsprungen. Ich weiß gar nicht wie viele EFCs überall in Deutschland oder gar darüber hinaus nicht entstanden wären, wenn der Erstkontakt dieser Leute nicht über dieses Eintracht-Forum zustande gekommen wäre.


Es wurde in diesem Thread schon viel Richtiges geschrieben und ich drohe mich da in Wiederholungen zu verstricken.  Dass dieses Forum nun in seiner derzeitigen Verfassung existiert und nicht mehr das Forum von vor 10 Jahren ist, hat vielschichtige Gründe, die hier alle schon benannt wurden. Und es ist richtig, dass man die Zeit nicht zurück drehen kann. Alten Zeiten nachtrauern ist eh meistens bescheuert. Was mich persönlich massiv geärgert hat, war die  „Verschlimmbesserung“ in Sachen Aufmachung und Benutzerfreundlichkeit nach dem letzten Re-Launch (verbunden mit der tagelangen Unerreichbarkeit des Forums). Was ich dann aber wirklich richtig persönlich genommen habe, war die Forumssperre im letzten Winter mit einer hanebüchenen Erklärung des Vorstandes in der alle User hier mit einer Kollektivstrafe und der Unterstellung man habe hier zu einer unerträglichen Verwahrlosung der Diskussionskultur mit üblen Beleidigungen und Beschimpfungen beigetragen, bedacht wurden. Wie gesagt: Das habe ich persönlich genommen und ich fand die Aussagen, die Hellmann bei dem ersten User-Treffen laut Protokoll dazu getätigt hat, unbefriedigend und unklar (waren es nun rechte Äußerungen im D&D oder waren es Beleidigungen gegen Veh, die zur Schließung führten?).  Genauso hat mich die wachsweiche Stellungnahme der Moderatoren zur Schließung des Forums damals im Winter und die damit verbundene „Durchwischaktion“ geärgert. An der Moderatoren-Stellungnahme hat mich vor allem der den  Usern gegenüber  erhobenen vorwurfsvolle Ton und gleichzeitig keinerlei Bedauern der Sperre aufgeregt. Ich war damals richtig sauer und kurz davor, es anderen Usern gleich zu tun und mich hier komplett raus zu ziehen. Inzwischen bin ich ganz froh, dass ich es damals nicht gemacht habe.


Ich finde dieses Forum mittlerweile auch auf seinem derzeitigen „Niveau“ erhaltenswert, denn auch jetzt produziert es einige "Perlen", wenn ich da nur als Beispiel an das „Lager-Rhabarber“ mit den Berichten aus Flachau diesen Sommer vom Enkhaamer denke. Und ich habe mich in der Zwischenzeit auch mit einigen Moderatoren ausgetauscht und musste von meiner generellen Mod-Kritik abrücken bzw. bin gerne davon abgerückt. Da wurden Sachen erklärt, die vorher nicht so klar waren, inzwischen wurde ja auch bestätigt, dass die Moderatoren mit der Sperre letzten Winter überrumpelt und anschließend im Regen stehen gelassen wurden. Die monatelange Sperre einiger User konnte ich nicht nachvollziehen und fand sie nach meinem Kenntnisstand als unangemessen. Aber ich habe persönlich die Erfahrung gemacht, dass man mit einigen Moderatoren absolut fair und auf Augenhöhe kommunizieren kann.  Und ich sehe in den letzten Monaten auch ein deutliches Bemühen von Moderatoren, das Verhältnis zu verbessern. So wurden mir Löschungen meiner Beiträge in den letzten Wochen regelmäßig und meist nachvollziehbar per PN erklärt und teilweise vor einer Löschung auch noch mal nachgefragt und sich dann einvernehmlich darauf geeinigt, dass ein Beitrag raus genommen wird.  Auch empfinde ich es als sehr angenehm, dass nicht mehr der erste Beitrag nach der Eröffnung eines STT eine Ermahnung mit erhobenen Zeigefinger ist, wie man sich den bitteschön im weiteren zu verhalten hat. Denn die User, die eh um einen guten Austausch bemüht sind, empfinden sowas als schuljungenhafte Belehrung und Leute, die gerne mal übers Ziel hinaus schießen, werden sich selbst nicht davon abhalten, nach dem Motto „Moment, ein Mod hat hier doch vorhin geschrieben, dass ich persönliche Beleidigungen zu unterlassen habe, dann werde ich mich da mal besser dran halten“. Der oberlehrerhafte Ton ist seitens der Moderation zurückgegangen, finde ich.


Und auch insgesamt empfinde ich das Forum derzeit wieder etwas lebendiger, als es noch vor einigen Monaten war. Einige gravierende technische Mängel wurden ebenfalls behoben. Ich würde mich freuen, wenn dieser Trend stabil bleibt.
Vielleicht muss sich halt  jeder mal hinterfragen, was er von diesem Forum und seinen Beteiligten noch erwartet bzw. worauf es hier hinaus laufen soll. Will man alten Zeiten hinterher trauern, will man persönliche Rechnungen begleichen, will man dieses Forum irgendwie erhalten. Oder will man vielleicht alles ein bisschen, was ja auch nicht verboten ist.


Als User hat man kaum einen  Einfluss darauf, wie die technische Aufmachung dieses Forums ist, man hat keinen Einfluss darauf wer hier Moderator ist, man hat kaum einen Einfluss, welchen Stellenwert das Forum für die Verantwortlichen der Eintracht darstellt.  Worauf man aber Einfluss hat, ist die Qualität der Beiträge und Diskussionen hier. Dieser Punkt wird ja viel bemängelt, aber gerade da hat doch jeder die Möglichkeit  anzusetzen.  Ich will da kein Stück moralisch rüber kommen, aber jeder kann sich doch überlegen, ob er etwas Gehaltvolles zur Diskussion beitragen will oder ob er lieber einen sarkastischen oder  zynischen Einzeiler rein rotzt. Letzteres passiert mir auch regelmäßig, trägt aber halt auf Dauer nicht zur Qualitätssicherung im Forum bei. Und damit meine ich beileibe nicht, dass hier jeder Beitrag gehaltvoll sein muss, im Gegenteil! Dieses Forum lebt von  blöden Sprüchen, Rumgealber oder Überspitzungen.
Aber wenn jeder bzw. jede, der/die dazu in der Lage ist (und davon gibt’s hier mehr als genug) hin und wieder mal was gehaltvolles vom Stapel lässt, dann ist man auf einem guten Weg. Und wenn es hier gute Beiträge gibt, dann kommen auch ein paar Vergraulte zurück, da bin ich mir sicher. Und wie gesagt: Darauf haben wir eben doch ein wenig Einfluss.


Toller Beitrag!
Bei einem möchte ich aber etwas widersprechen. Wenn ich die Qualität der Beiträge hier im Forum, mit denen was einem im Stadion zu Ohren kommt vergleiche, dann muss man aufpassen, dass hier nicht zu hohe Maßstäbe angesetzt werden. Es hätte zur Folge, dass das hier keine Stimme der Kurve ist.
Ich persönlich hatte vor 10 Jahren eher das Gefühl, dass hier ein breiteres Spektrum abgebildet wurde und somit mir Identität zur Kurve vorhanden war.  


Du hast 8 Jahre nur gelesen? Respekt.

Nein, mir wurden in schöner Regelmäßigkeit Namen durch Sperren zerschossen...
#
Na sowas aber auch
#
Ach der MaxMerkel.....
#
Ach der MaxMerkel.....
#
Brady schrieb:

Ach der MaxMerkel.....

Der Max war ein Unikum, der frühe Magath.....als er noch 60er Trainer war und die hier spielten (1965 glaube ich) stand er auf dem Vorfeld und hat sich mit uns Fans unterhalten und Autogramme verteilt (ich hab seins noch).....heute undenkbar......
#
Ach der MaxMerkel.....
#
Brady schrieb:

Ach der MaxMerkel.....

Nein aber MM war neben Zolo schon der Grund, jeden Tag ins Forum zu schauen.
#
Brady schrieb:

Ach der MaxMerkel.....

Nein aber MM war neben Zolo schon der Grund, jeden Tag ins Forum zu schauen.
#
Mchal, W4S und ähnliche.
#
Mchal, W4S und ähnliche.
#
genau das ist der Punkt wie hier täglich dieskutiert wird und was viele User extrem stört und vor den Kopf stösst. Da antwortet jemand auf einen Fred und wir haben hier nichts besseres zu tun als ihn bloßzustellen und zu fragen ob er 8 Jahre nur gelesen hat. Er verneint und schon wird weiter geforscht wie er früher hieß, zum Schluß werden Namen hier aufgeführt (egal ob sie stimmen oder nicht) und zwar in einer Weise bei der jeder impliziert, dass sie negativ belegt sind.

Warum muss man das tun und kann nicht einfach auf das eingehen was der User geschrieben hat. Es ist nur ein kleines Beispiel von vielen die hier die Diskussionskultur beschreiben und viele Kleinigkeiten ergeben das Gesamtbild.

Gruß
tobago
#
genau das ist der Punkt wie hier täglich dieskutiert wird und was viele User extrem stört und vor den Kopf stösst. Da antwortet jemand auf einen Fred und wir haben hier nichts besseres zu tun als ihn bloßzustellen und zu fragen ob er 8 Jahre nur gelesen hat. Er verneint und schon wird weiter geforscht wie er früher hieß, zum Schluß werden Namen hier aufgeführt (egal ob sie stimmen oder nicht) und zwar in einer Weise bei der jeder impliziert, dass sie negativ belegt sind.

Warum muss man das tun und kann nicht einfach auf das eingehen was der User geschrieben hat. Es ist nur ein kleines Beispiel von vielen die hier die Diskussionskultur beschreiben und viele Kleinigkeiten ergeben das Gesamtbild.

Gruß
tobago
#
Immerhin hat der User eingeräumt, dass seine Nicks regelmäßig gesperrt wurden. Das ist ja schonmal an sich nichts positives, oder?
#
Taunusabbel schrieb:

Sponsoren haben beleidigende emails geschrieben ?

Nein, der Würze natürlich.
#
concordia-eagle schrieb:  


Taunusabbel schrieb:
Sponsoren haben beleidigende emails geschrieben ?


Nein, der Würze natürlich.

Ich schreibe ausschließlich beleidigende emails.
#
Immerhin hat der User eingeräumt, dass seine Nicks regelmäßig gesperrt wurden. Das ist ja schonmal an sich nichts positives, oder?
#
Basaltkopp schrieb:

Immerhin hat der User eingeräumt, dass seine Nicks regelmäßig gesperrt wurden. Das ist ja schonmal an sich nichts positives, oder?

Ja, vor Jahren wurde er gesperrt. Was aber hat das mit seinem Post von heute zu tun, nichts. Aber darauf ist die Diskussion jetzt wieder gelenkt worden. Das ist es was ich meine mit Art der Diskussionskultur, solche Piksereien bringen die Diskussionen regelmäßig in falsche Richtungen, von fachlichen Dingen hin zu solchen Sachen. Und das verdirbt vielen die Lust hier weiterzudiskutieren.

Gruß
tobago
#
Basaltkopp schrieb:

Immerhin hat der User eingeräumt, dass seine Nicks regelmäßig gesperrt wurden. Das ist ja schonmal an sich nichts positives, oder?

Ja, vor Jahren wurde er gesperrt. Was aber hat das mit seinem Post von heute zu tun, nichts. Aber darauf ist die Diskussion jetzt wieder gelenkt worden. Das ist es was ich meine mit Art der Diskussionskultur, solche Piksereien bringen die Diskussionen regelmäßig in falsche Richtungen, von fachlichen Dingen hin zu solchen Sachen. Und das verdirbt vielen die Lust hier weiterzudiskutieren.

Gruß
tobago
#
Da steht nichts von vor Jahren, sondern dass seine Namen in schöner Regelmäßigkeit gesperrt wurden.
Das Thema war übrigens schon wieder durch, bis Du wieder damit angefangen hast.
#
Basaltkopp schrieb:

Immerhin hat der User eingeräumt, dass seine Nicks regelmäßig gesperrt wurden. Das ist ja schonmal an sich nichts positives, oder?

Ja, vor Jahren wurde er gesperrt. Was aber hat das mit seinem Post von heute zu tun, nichts. Aber darauf ist die Diskussion jetzt wieder gelenkt worden. Das ist es was ich meine mit Art der Diskussionskultur, solche Piksereien bringen die Diskussionen regelmäßig in falsche Richtungen, von fachlichen Dingen hin zu solchen Sachen. Und das verdirbt vielen die Lust hier weiterzudiskutieren.

Gruß
tobago
#
tobago schrieb:

Ja, vor Jahren wurde er gesperrt. Was aber hat das mit seinem Post von heute zu tun, nichts. Aber darauf ist die Diskussion jetzt wieder gelenkt worden. Das ist es was ich meine mit Art der Diskussionskultur, solche Piksereien bringen die Diskussionen regelmäßig in falsche Richtungen, von fachlichen Dingen hin zu solchen Sachen. Und das verdirbt vielen die Lust hier weiterzudiskutieren.

Tobago, jetzt übertreibst du aber. Guck einfach ein paar Beiträge zurück, dann siehst du, dass der Betreffende auch kein Kind von Traurigkeit ist. Ich habe nicht den Eindruck, dass er sich jetzt grämt und sich schüchtern hinter seiner Mama versteckt.

Jedenfalls ist es ein gutes Beispiel dafür, dass man hier auch mal Gegenwind vertragen können muss. Und die meisten tun es auch. Guck Hyundai an.
#
Da steht nichts von vor Jahren, sondern dass seine Namen in schöner Regelmäßigkeit gesperrt wurden.
Das Thema war übrigens schon wieder durch, bis Du wieder damit angefangen hast.
#
Tobagos Beitrag bezog sich einfach nur auf etwas mehr Selbstreflektion. Von daher finde ich seine Antwort, im Gegensatz zu der deinen, hier im Thread völlig berechtigt.

Denn schlußendlich geht es hier doch um die Zukunft des Forums, respektive um einen respektvolleren Umgang. Oder etwa nicht?

Von daher wäre es schön, wenn du zukünftig dein Verhalten auch mal reflektieren würdest und idealerweise zukünftig auf solche Einwürfe, wie von Tobago angemerkt, verzichten könntest.
#
Tobagos Beitrag bezog sich einfach nur auf etwas mehr Selbstreflektion. Von daher finde ich seine Antwort, im Gegensatz zu der deinen, hier im Thread völlig berechtigt.

Denn schlußendlich geht es hier doch um die Zukunft des Forums, respektive um einen respektvolleren Umgang. Oder etwa nicht?

Von daher wäre es schön, wenn du zukünftig dein Verhalten auch mal reflektieren würdest und idealerweise zukünftig auf solche Einwürfe, wie von Tobago angemerkt, verzichten könntest.
#
Dass der User regelmäßig, mit diversen Nicks hier raus geflogen ist, scheint hier in der Diskussion keine Rolle zu spielen?
#
Dass der User regelmäßig, mit diversen Nicks hier raus geflogen ist, scheint hier in der Diskussion keine Rolle zu spielen?
#
Für mich spielt das überhaupt keine Rolle, solange ein User sich normal benimmt.
#
Für mich spielt das überhaupt keine Rolle, solange ein User sich normal benimmt.
#
DeMuerte schrieb:

Für mich spielt das überhaupt keine Rolle, solange ein User sich normal benimmt.

Und dieser User benimmt sich normal? Echt?


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!