Treffen zur Zukunft des Eintrachtforums

#
Ich meinte, ob es aus Sicht der Moderatoren Sinn macht, sich zu treffen. Das Treffen wurde ja seitens der Leute vorgeschlagen, die beim Hellmann-Treffen dabei waren, nicht von den Moderatoren.
Wenn die Moderatoren, das als eine Veranstaltung sehen, die für sie nur unbequem und eigentlich nicht gewollt ist, dann fände ich das falsch und schade.
#
Tuess schrieb:

Wenn die Moderatoren, das als eine Veranstaltung sehen, die für sie nur unbequem und eigentlich nicht gewollt ist,

das deckt sich mit meinen Wahrnehmungen. Die Gründe sind jadoch möglicherweise sehr unterschiedlich!
#
Ich habe die letzten Seiten mit Interesse gelesen und da ich kein langjähriger User bin, kann ich vorangegangene Sperren oder Sanktionen gegen Einzelne inhaltlich auf ihre Berechtigung nicht beurteilen.
Ich bin mir aber in einem relativ sicher:
Da wir alle ein gemeinsamen Ziel haben (sollten), nämlich das Forum als Begleitung unseres Vereins zu erhalten, müssen die Modalitäten, die dahin führen, unbedingt mit den maßgeblichen Personen besprochen werden.
Es darf keine Meinungsrelevanzen oder unterschiedliche Gewichtungen von Meinungen geben, sondern nur einheitliche Regeln des Meinungsaustausches, die ausnahmslos für alle gelten.
Es kann doch nicht so schwer sein, Fußballinhalte ohne persönliche Angriffe oder Beleidigungen zu diskutieren und damit Anstand und Benehmen, was auch Respekt Andersdenkenden gegenüber bedeutet, zu formulieren.
Natürlich muß man auch in einem Fußballforum, wo viel Emotion mitschwingt, auch mal derbere Aussagen hinnehmen, die man selbst nicht teilt oder anders wahrnimmt.
Ich gehöre zur Vor-Internetgeneration und hab Jahrzehnte kein Forum gebraucht, um mich auszutauschen.
Nun gibts sowas aber und ich finde das auch gut. Es wäre deshalb schade, dies aus mir nicht nachvollziebaren Gründen einzustellen bzw. zu beschränken.
Sonst siegt das Interesse anderer an wohlfeilen Lesarten und kritiklosem Jubel über die Meinungsfreiheit der Fans und das darf nicht sein.
Keiner hört gerne Kritik, auch wenn sie noch so berechtigt ist.
Aber Kontroversen muß man aushalten und das sage ich an die Adresse des Betreibers, wenn sie die Sache und nicht Personen betreffen.
Darüber muß geredet werden.
#
cm47 schrieb:

Es kann doch nicht so schwer sein, Fußballinhalte ohne persönliche Angriffe oder Beleidigungen zu diskutieren und damit Anstand und Benehmen, was auch Respekt Andersdenkenden gegenüber bedeutet, zu formulieren.

Fußball ist ein emotionales Thema und damit bleibt das bei divergierenden Meinungen wohl nicht ganz aus, dass manchmal eben in dieser Weise darauf reagiert wird.

Ist auch nicht weiterhin schlimm, solange das in einem vertretbaren Rahmen bleibt. Manches kann man sich auch mal gefallen lassen oder kontert dann eben passend. Es darf halt nicht in stumpfen Beleidigungen enden (siehe Nettiquette) oder, wie schon häufiger der Fall, über Seiten hinweg ein Streitgespräch vom Zaun gebrochen werden, in dem der Inhalt sich nicht mehr um das eigentliche Thema dreht, sondern um die Anfeindung der Diskutanten.

Zu den Sperren:
5 Wochen finde ich doch ein hartes Stück. Es gibt eigentlich nur einen Grund, solch drakonische Strafen auszusprechen. Das sind gesellschaftsgefährdende Beiträge, die auf Nachfrage als solche bestätigt oder eben in wiederholtem Maße auftreten. Und dann gehört ein solcher User eigentlich komplett ausgesperrt. Für eigene Meinungen, die eventuell mit einem harschen Ton versucht werden, durchzusetzen, reichen doch bei Ausuferung ein paar Tage maximal.

Zusätzlich kann jeder Nutzer die Ignore-Funktion nutzen. Damit erledigt sich das Problem mit Unbelehrbaren relativ schnell und eigenständig ohne Zutun der Moderation.
#
cm47 schrieb:

Es kann doch nicht so schwer sein, Fußballinhalte ohne persönliche Angriffe oder Beleidigungen zu diskutieren und damit Anstand und Benehmen, was auch Respekt Andersdenkenden gegenüber bedeutet, zu formulieren.

Fußball ist ein emotionales Thema und damit bleibt das bei divergierenden Meinungen wohl nicht ganz aus, dass manchmal eben in dieser Weise darauf reagiert wird.

Ist auch nicht weiterhin schlimm, solange das in einem vertretbaren Rahmen bleibt. Manches kann man sich auch mal gefallen lassen oder kontert dann eben passend. Es darf halt nicht in stumpfen Beleidigungen enden (siehe Nettiquette) oder, wie schon häufiger der Fall, über Seiten hinweg ein Streitgespräch vom Zaun gebrochen werden, in dem der Inhalt sich nicht mehr um das eigentliche Thema dreht, sondern um die Anfeindung der Diskutanten.

Zu den Sperren:
5 Wochen finde ich doch ein hartes Stück. Es gibt eigentlich nur einen Grund, solch drakonische Strafen auszusprechen. Das sind gesellschaftsgefährdende Beiträge, die auf Nachfrage als solche bestätigt oder eben in wiederholtem Maße auftreten. Und dann gehört ein solcher User eigentlich komplett ausgesperrt. Für eigene Meinungen, die eventuell mit einem harschen Ton versucht werden, durchzusetzen, reichen doch bei Ausuferung ein paar Tage maximal.

Zusätzlich kann jeder Nutzer die Ignore-Funktion nutzen. Damit erledigt sich das Problem mit Unbelehrbaren relativ schnell und eigenständig ohne Zutun der Moderation.
#
Und wie ich gerade merke, ist der Zensus ein ständiger Begleiter... Es soll h.a.r.s.c.h.e.n heißen.
#
Tuess schrieb:

Wenn die Moderatoren, das als eine Veranstaltung sehen, die für sie nur unbequem und eigentlich nicht gewollt ist,

das deckt sich mit meinen Wahrnehmungen. Die Gründe sind jadoch möglicherweise sehr unterschiedlich!
#
Ffm60ziger schrieb:  


Tuess schrieb:
Wenn die Moderatoren, das als eine Veranstaltung sehen, die für sie nur unbequem und eigentlich nicht gewollt ist,


das deckt sich mit meinen Wahrnehmungen. Die Gründe sind jadoch möglicherweise sehr unterschiedlich!

Welche Wahrnehmungen sind das? Und welche Gründe?
#
cm47 schrieb:

Es kann doch nicht so schwer sein, Fußballinhalte ohne persönliche Angriffe oder Beleidigungen zu diskutieren und damit Anstand und Benehmen, was auch Respekt Andersdenkenden gegenüber bedeutet, zu formulieren.

Fußball ist ein emotionales Thema und damit bleibt das bei divergierenden Meinungen wohl nicht ganz aus, dass manchmal eben in dieser Weise darauf reagiert wird.

Ist auch nicht weiterhin schlimm, solange das in einem vertretbaren Rahmen bleibt. Manches kann man sich auch mal gefallen lassen oder kontert dann eben passend. Es darf halt nicht in stumpfen Beleidigungen enden (siehe Nettiquette) oder, wie schon häufiger der Fall, über Seiten hinweg ein Streitgespräch vom Zaun gebrochen werden, in dem der Inhalt sich nicht mehr um das eigentliche Thema dreht, sondern um die Anfeindung der Diskutanten.

Zu den Sperren:
5 Wochen finde ich doch ein hartes Stück. Es gibt eigentlich nur einen Grund, solch drakonische Strafen auszusprechen. Das sind gesellschaftsgefährdende Beiträge, die auf Nachfrage als solche bestätigt oder eben in wiederholtem Maße auftreten. Und dann gehört ein solcher User eigentlich komplett ausgesperrt. Für eigene Meinungen, die eventuell mit einem harschen Ton versucht werden, durchzusetzen, reichen doch bei Ausuferung ein paar Tage maximal.

Zusätzlich kann jeder Nutzer die Ignore-Funktion nutzen. Damit erledigt sich das Problem mit Unbelehrbaren relativ schnell und eigenständig ohne Zutun der Moderation.
#
es geht hier hier der ganze Thread ein wenig zu sehr in die Richtung böse Mods,,

Es gibt viele User hier die ein echtes Problem haben andre Meinungen zuzulassen und es gibt einige, die sogar immer wieder mit Ihrer Igno liste drohen ( wie wenn das ne Drohung wäre),,

wessen Igno Liste länger ist als die Sperrliste der Mods sollte den Ball flach halten ...
#
es geht hier hier der ganze Thread ein wenig zu sehr in die Richtung böse Mods,,

Es gibt viele User hier die ein echtes Problem haben andre Meinungen zuzulassen und es gibt einige, die sogar immer wieder mit Ihrer Igno liste drohen ( wie wenn das ne Drohung wäre),,

wessen Igno Liste länger ist als die Sperrliste der Mods sollte den Ball flach halten ...
#
municadler schrieb:

es geht hier hier der ganze Thread ein wenig zu sehr in die Richtung böse Mods,,


Es gibt viele User hier die ein echtes Problem haben andre Meinungen zuzulassen und es gibt einige, die sogar immer wieder mit Ihrer Igno liste drohen ( wie wenn das ne Drohung wäre),,


wessen Igno Liste länger ist als die Sperrliste der Mods sollte den Ball flach halten ...

Also ich habe niemanden auf der Igno-Liste ! Meine persönliche Meinung dazu ist, selbst wenn Leute oft Müll schreiben, habe ich es aber schon bei jedem mal erlebt, das er auch irgendwann mal was positives schreibt.
Deswegen kommt da normalerweise keiner drauf.
Finde solche Drohungen eher peinlich. Denn wer Probleme hat, andere Meinungen zu verstehen/analysieren oder
zu akzeptieren, der ist in meinen Augen hier total verkehrt.
Ich komme ja nicht hier ins Forum um mir nur meine Meinung bestätigen zu lassen, sondern man möchte auch mal andere Sichtweisen lesen/kennenlernen und sich damit auseinandersetzen.
Sonst kann man ja gleich Selbstgespräche führen. Das erfüllt dann einen ähnlichen Zweck.
#
Moin zusammen,
ich muss leider, aus beruflichen Gründen, meine Teilnahme am Treffen absagen.

Ich hoffe, dass das Treffen zum Erhalt des Forums führt und eine Annäherung von einigen Usern/Moderatoren mit sich bringt.

Möge es hier bald wieder (hauptsächlich) um Fußball gehen (können)!

Gruß
der Weilbacher_Bub
#
es geht hier hier der ganze Thread ein wenig zu sehr in die Richtung böse Mods,,

Es gibt viele User hier die ein echtes Problem haben andre Meinungen zuzulassen und es gibt einige, die sogar immer wieder mit Ihrer Igno liste drohen ( wie wenn das ne Drohung wäre),,

wessen Igno Liste länger ist als die Sperrliste der Mods sollte den Ball flach halten ...
#
...vor der Arbeit der Moderatoren habe ich nach wie vor einen großen Respekt!
Einige (5) konnte ich persönlich kennenlernen, ich kann über die nur sagen, dass ich froh bin sie kennengelernt zu haben.

Ich habe zwar nicht täglich Kontakt zu ihnen, freue mich aber jedesmal sie bei den Heimspielen zu sehen.

Wie gesagt, durch das persönliche Kennen lässt es sich meiner Meinung nach wesentlich respektvoller reden und auch kritisieren.
User und Moderatoren müssen/sollten/können eine Einheit sein - so wie wir auch alle Eintrachtler sind!
(Das verhindert nicht, dass man sich knüppelhart die Meinung geigen kann!)
#
was ein Kindergarten.

Wenn soviele User mit den Mods Probleme haben dann tausche ich die halt mal aus.

wenn ein Spieler seine Leistung nicht bringt verlänger ich ja auch keinen Vertrag.

Ich bin nur noch ab und zu im Forum bin aber seit 13 - 14 Jahren angemeldet und habe immer noch meinen gleichen User Namen

Früher hast Du hier im  Forum  Leute kennengelernt und Dich zum Spiel verabredet. Um vorher und danach ein paar Schobben zu trinken. Es wurde auch diskutiert jeder hat ne andere Meinung aber es wurde persönlich gemacht. Das fehlt heute glaube ich 80 Prozent der User jeder kommuniziert nur über seine Tastatur.

Logisch hat sich vieles verändert in den letzten Jahren durch Social Network aber wenn 50 % mal das persönliche Gespräch sucht beim Schobben vor oder nachm Spiel würde es hier bestimmt auch weniger Reibereien geben.

Da brauchst kein Treffen mit Hellmann dazu.

Mein Tipp wäre: nur Mods hier im Forum zu haben die bei fast jedem Heimspiel sind dadurch hat man das Problem nicht mehr das kein persönlicher Dialog möglich ist.

Eintracht...alles andere ist nur Fussball !!!
#
...vor der Arbeit der Moderatoren habe ich nach wie vor einen großen Respekt!
Einige (5) konnte ich persönlich kennenlernen, ich kann über die nur sagen, dass ich froh bin sie kennengelernt zu haben.

Ich habe zwar nicht täglich Kontakt zu ihnen, freue mich aber jedesmal sie bei den Heimspielen zu sehen.

Wie gesagt, durch das persönliche Kennen lässt es sich meiner Meinung nach wesentlich respektvoller reden und auch kritisieren.
User und Moderatoren müssen/sollten/können eine Einheit sein - so wie wir auch alle Eintrachtler sind!
(Das verhindert nicht, dass man sich knüppelhart die Meinung geigen kann!)
#
ismirdochegal! schrieb:

User und Moderatoren müssen/sollten/können eine Einheit sein - so wie wir auch alle Eintrachtler sind!
(Das verhindert nicht, dass man sich knüppelhart die Meinung geigen kann!)

Sehr weise und vernünftige Ansicht!!!
#
Ffm60ziger schrieb:  


Tuess schrieb:
Wenn die Moderatoren, das als eine Veranstaltung sehen, die für sie nur unbequem und eigentlich nicht gewollt ist,


das deckt sich mit meinen Wahrnehmungen. Die Gründe sind jadoch möglicherweise sehr unterschiedlich!

Welche Wahrnehmungen sind das? Und welche Gründe?
#
werde ich nicht hier sagen! mir Fremden nichtmal als PN. Klar oder? Wo du mich Donnerstag (nun wieder nach de Hitzgrinning: finden kannst weiste ja. Kommste?
#
...vor der Arbeit der Moderatoren habe ich nach wie vor einen großen Respekt!
Einige (5) konnte ich persönlich kennenlernen, ich kann über die nur sagen, dass ich froh bin sie kennengelernt zu haben.

Ich habe zwar nicht täglich Kontakt zu ihnen, freue mich aber jedesmal sie bei den Heimspielen zu sehen.

Wie gesagt, durch das persönliche Kennen lässt es sich meiner Meinung nach wesentlich respektvoller reden und auch kritisieren.
User und Moderatoren müssen/sollten/können eine Einheit sein - so wie wir auch alle Eintrachtler sind!
(Das verhindert nicht, dass man sich knüppelhart die Meinung geigen kann!)
#
ismirdochegal! schrieb:

[...]durch das persönliche Kennen lässt es sich meiner Meinung nach wesentlich respektvoller reden und auch kritisieren.

Oder man muss/kann Kontakt/e ganz abbrechen. Das gilt eben allgemein, nicht nur nur fürs "Verhältniss" Mods. - User!
#
Ffm60ziger schrieb:  


Tuess schrieb:
Wenn die Moderatoren, das als eine Veranstaltung sehen, die für sie nur unbequem und eigentlich nicht gewollt ist,


das deckt sich mit meinen Wahrnehmungen. Die Gründe sind jadoch möglicherweise sehr unterschiedlich!

Welche Wahrnehmungen sind das? Und welche Gründe?
#
hawischer schrieb:  


Ffm60ziger schrieb:  


Tuess schrieb:
Wenn die Moderatoren, das als eine Veranstaltung sehen, die für sie nur unbequem und eigentlich nicht gewollt ist,


das deckt sich mit meinen Wahrnehmungen. Die Gründe sind jadoch möglicherweise sehr unterschiedlich!


Welche Wahrnehmungen sind das? Und welche Gründe?

Das sich hier im thread ausschließlich ehemalige Mods zu Wort melden könnte man als Hinweis deuten
#
Ich hab mit einer Ausnahme bislang mit keinem Mod ein Problem gehabt.....ich setze darauf, das sich jede Angelegenheit in einem vernünftigen Gespräch klären läßt.
#
...vor der Arbeit der Moderatoren habe ich nach wie vor einen großen Respekt!
Einige (5) konnte ich persönlich kennenlernen, ich kann über die nur sagen, dass ich froh bin sie kennengelernt zu haben.

Ich habe zwar nicht täglich Kontakt zu ihnen, freue mich aber jedesmal sie bei den Heimspielen zu sehen.

Wie gesagt, durch das persönliche Kennen lässt es sich meiner Meinung nach wesentlich respektvoller reden und auch kritisieren.
User und Moderatoren müssen/sollten/können eine Einheit sein - so wie wir auch alle Eintrachtler sind!
(Das verhindert nicht, dass man sich knüppelhart die Meinung geigen kann!)
#
ismirdochegal! schrieb:

...vor der Arbeit der Moderatoren habe ich nach wie vor einen großen Respekt!
Einige (5) konnte ich persönlich kennenlernen, ich kann über die nur sagen, dass ich froh bin sie kennengelernt zu haben.


Ich habe zwar nicht täglich Kontakt zu ihnen, freue mich aber jedesmal sie bei den Heimspielen zu sehen.


Wie gesagt, durch das persönliche Kennen lässt es sich meiner Meinung nach wesentlich respektvoller reden und auch kritisieren.
User und Moderatoren müssen/sollten/können eine Einheit sein - so wie wir auch alle Eintrachtler sind!
(Das verhindert nicht, dass man sich knüppelhart die Meinung geigen kann!)

Mir geht es genauso und ich sage vielen Dank für den Beitrag. Das mit dem "knüppelhart" ist auch absolut ok, solange man sich gegenseitig mit Respekt begegnet. Und das ist ja zwischen uns absolut immer der Fall.
#
Macht das Forum doch einfach zu!!!!
So ein Verhalten ist für Eintracht Frankfurt unwürdig.

Die einzigen die Eintracht Frankfurt hier in Misskredit bringen, sind die beiden Unterschreiber der Sperrung.
Schämt euch!!

Ich bin sehr auf Ergebnisse des Treffens gespannt, alleine der glaube das es was bringt fehlt mir, bei den Modgöttern hier.

#
Macht das Forum doch einfach zu!!!!
So ein Verhalten ist für Eintracht Frankfurt unwürdig.

Die einzigen die Eintracht Frankfurt hier in Misskredit bringen, sind die beiden Unterschreiber der Sperrung.
Schämt euch!!

Ich bin sehr auf Ergebnisse des Treffens gespannt, alleine der glaube das es was bringt fehlt mir, bei den Modgöttern hier.

#
so pauschal bringt es sicher nix. Ich bin auch enttäuscht in der eine oder anderen Sache.
#
Ich werde zu dem Treffen wahrscheinlich nicht kommen können, da ich an diesem Tag noch andere Verpflichtungen habe. Auch ich habe den Eindruck, dass die Zügel stark angezogen wurden (Verschärfung der Netiquette ohne die User über die Änderungen zu informieren, Ankündigungen im KLA), andererseits die Diskussion über Modentscheidungen aber in keinster Weise mehr öffentlich diskutiert werden. Die Begründung, dies sei zum Schutz der Betroffenen und es gehe niemanden etwas an, worum es genau ging und man würde sich seitens der Moderation angreifbar machen, finde ich zu kurz gegriffen.
Es darf nicht alles öffentlich ausgerollt werden, das ist klar. Aber zwischen gar nichts und allem ist immer noch Spielraum und der sollte für die nötige Transparenz der Entscheidungen wieder besser genutzt werden.

Weiterhin finde ich es schade, dass die Moderatoren sich in dieser Diskussion nicht einbringen. Eines solltet ihr nicht vergessen, auch wenn ihr schon lange in der Moderationsrolle seid, ihr seid immer noch in erster Linie User, wie alle anderen auch und habt hoffentlich auch ein Interesse daran, dass man wieder näher aneinanderrückt. Auch dürft ihr in der Rolle der User eure Meinung kundtun.
So kommt ein Gefühl auf, als ob ihr euch der ganzen Thematik entziehen wollt.

Macht so ein Treffen für euch überhaupt Sinn? Seht ihr das als Chance, einige Kritikpunkte gerade zu rücken? Was erwartet ihr insgesamt von dem Treffen? Was sind eure Kritikpunkte? Welche Unterstützung benötigt ihr, um besser arbeiten zu können?

Mir kommt es so vor, als ob die Kluft hier schon im Vorfeld riesengroß ist und an diesem Tag ein Sprung gewagt werden soll, dessen Länge nicht einschätzbar ist.
#
Tuess schrieb:

Weiterhin finde ich es schade, dass die Moderatoren sich in dieser Diskussion nicht einbringen. Eines solltet ihr nicht vergessen, auch wenn ihr schon lange in der Moderationsrolle seid, ihr seid immer noch in erster Linie User, wie alle anderen auch und habt hoffentlich auch ein Interesse daran, dass man wieder näher aneinanderrückt. Auch dürft ihr in der Rolle der User eure Meinung kundtun.
So kommt ein Gefühl auf, als ob ihr euch der ganzen Thematik entziehen wollt.

Also entziehen will ich mich sicher nicht, allerdings ist es nicht immer so, dass man die Zeit hat um so zu antworten, wie es dem jeweiligen Beitrag gerecht wird. Und auch diese Antwort wird sicherlich wieder für einige User das Wasser auf die Kritikmühlen sein.

Macht so ein Treffen für euch überhaupt Sinn? Seht ihr das als Chance, einige Kritikpunkte gerade zu rücken? Was erwartet ihr insgesamt von dem Treffen? Was sind eure Kritikpunkte? Welche Unterstützung benötigt ihr, um besser arbeiten zu können?

Es ist eine Chance um Menschen im realen Leben in die Augen zu schauen. Und manche Kritikpunkte werden sicherlich auch in die andere Richtung gehen. Ich kann Kritik aushalten. Mal schauen, ob das auch bei manchen Kritikern ebenso ist.

Mir kommt es so vor, als ob die Kluft hier schon im Vorfeld riesengroß ist und an diesem Tag ein Sprung gewagt werden soll, dessen Länge nicht einschätzbar ist.

Die Kluft zwischen wem? Mich nervt es zutiefst, dass immer wieder vom Forum und den Mods als zwei Seiten gesprochen wird. DAS Forum besteht aus so vielen Usern und nur weil ein Teil immer wieder am kritisieren, meckern, schimpfen und nörgeln ist bedeutet das noch lange nicht, dass diese dann auch für DAS Forum sprechen. Und ich bin vorm Spiel ansprechbar, man kann mit mir per PN auch einen anderen Ort ausmachen und kann dann -wenn man denn will- versuchen irgendeine Kluft zu beseitigen.
#
was ein Kindergarten.

Wenn soviele User mit den Mods Probleme haben dann tausche ich die halt mal aus.

wenn ein Spieler seine Leistung nicht bringt verlänger ich ja auch keinen Vertrag.

Ich bin nur noch ab und zu im Forum bin aber seit 13 - 14 Jahren angemeldet und habe immer noch meinen gleichen User Namen

Früher hast Du hier im  Forum  Leute kennengelernt und Dich zum Spiel verabredet. Um vorher und danach ein paar Schobben zu trinken. Es wurde auch diskutiert jeder hat ne andere Meinung aber es wurde persönlich gemacht. Das fehlt heute glaube ich 80 Prozent der User jeder kommuniziert nur über seine Tastatur.

Logisch hat sich vieles verändert in den letzten Jahren durch Social Network aber wenn 50 % mal das persönliche Gespräch sucht beim Schobben vor oder nachm Spiel würde es hier bestimmt auch weniger Reibereien geben.

Da brauchst kein Treffen mit Hellmann dazu.

Mein Tipp wäre: nur Mods hier im Forum zu haben die bei fast jedem Heimspiel sind dadurch hat man das Problem nicht mehr das kein persönlicher Dialog möglich ist.

Eintracht...alles andere ist nur Fussball !!!
#
BernemerAdler75 schrieb:

was ein Kindergarten.


Wenn soviele User mit den Mods Probleme haben dann tausche ich die halt mal aus.

Sind es wirklich so viele User oder sind es immer die selben User? Wenn Probleme entstehen, sind dann immer die Moderatoren daran schuld oder kann es auch sein, dass es an dem jeweiligen User liegt? Und wie stellst Du Dir diesen Austausch vor? Würdest Du gerne Moderator sein wollen? Mit allen Konsequenzen und mit entsprechender Zeit, die Du investierst?

wenn ein Spieler seine Leistung nicht bringt verlänger ich ja auch keinen Vertrag.

Super Vergleich! Wir Moderatoren machen das ehrenamtlich, investieren jede Menge Lebenszeit und das kann man wohl kaum mit einem fest angestellten Top-Verdiener der EFAG vergleichen, oder?

Ich bin nur noch ab und zu im Forum bin aber seit 13 - 14 Jahren angemeldet und habe immer noch meinen gleichen User Namen

Und wenn Du nur ab- und zu im Forum bist, wie kannst Du dann so sicher in Deinem Urteil sein, wäre an den "Problemen" schuld hat?

Früher hast Du hier im  Forum  Leute kennengelernt und Dich zum Spiel verabredet. Um vorher und danach ein paar Schobben zu trinken. Es wurde auch diskutiert jeder hat ne andere Meinung aber es wurde persönlich gemacht. Das fehlt heute glaube ich 80 Prozent der User jeder kommuniziert nur über seine Tastatur.

Da stimme ich Dir zu. Aber das ist ein generelles Problem unserer Zeit. Und jemandem in die Augen zu schauen und kritische Worte zu äußern, das trauen sich viele nicht. Dafür geht's dann virtuell um so besser.

Logisch hat sich vieles verändert in den letzten Jahren durch Social Network aber wenn 50 % mal das persönliche Gespräch sucht beim Schobben vor oder nachm Spiel würde es hier bestimmt auch weniger Reibereien geben.


Da brauchst kein Treffen mit Hellmann dazu.

So ist es!

Mein Tipp wäre: nur Mods hier im Forum zu haben die bei fast jedem Heimspiel sind dadurch hat man das Problem nicht mehr das kein persönlicher Dialog möglich ist.

Ein interessanter Vorschlag! Sind denn alle User im Stadion, damit dann die "Probleme" auch vor Ort im persönlichen Dialog gelöst werden können? Oder geht es hier um einen kleinen aber feinen Kreis von Usern, die an einem bestimmten Ort vorm Stadion eine Audienz gewähren und dann entscheiden, was oder wer ihnen genehm ist oder wer oder was nicht? Oder irgendwas dazwischen? Ich bin z. B. in jedem Heimspiel im Stadion, Du auch? Also man kann mich da treffen, oder auch irgendwo anders. Aber auch hier nochmal: Es nervt das hier immer wieder der Eindruck entsteht, als wäre der Zorn einiger der Zorn aller.

Eintracht...alles andere ist nur Fussball !!!

Absolut!
#
Tuess schrieb:

Weiterhin finde ich es schade, dass die Moderatoren sich in dieser Diskussion nicht einbringen. Eines solltet ihr nicht vergessen, auch wenn ihr schon lange in der Moderationsrolle seid, ihr seid immer noch in erster Linie User, wie alle anderen auch und habt hoffentlich auch ein Interesse daran, dass man wieder näher aneinanderrückt. Auch dürft ihr in der Rolle der User eure Meinung kundtun.
So kommt ein Gefühl auf, als ob ihr euch der ganzen Thematik entziehen wollt.

Also entziehen will ich mich sicher nicht, allerdings ist es nicht immer so, dass man die Zeit hat um so zu antworten, wie es dem jeweiligen Beitrag gerecht wird. Und auch diese Antwort wird sicherlich wieder für einige User das Wasser auf die Kritikmühlen sein.

Macht so ein Treffen für euch überhaupt Sinn? Seht ihr das als Chance, einige Kritikpunkte gerade zu rücken? Was erwartet ihr insgesamt von dem Treffen? Was sind eure Kritikpunkte? Welche Unterstützung benötigt ihr, um besser arbeiten zu können?

Es ist eine Chance um Menschen im realen Leben in die Augen zu schauen. Und manche Kritikpunkte werden sicherlich auch in die andere Richtung gehen. Ich kann Kritik aushalten. Mal schauen, ob das auch bei manchen Kritikern ebenso ist.

Mir kommt es so vor, als ob die Kluft hier schon im Vorfeld riesengroß ist und an diesem Tag ein Sprung gewagt werden soll, dessen Länge nicht einschätzbar ist.

Die Kluft zwischen wem? Mich nervt es zutiefst, dass immer wieder vom Forum und den Mods als zwei Seiten gesprochen wird. DAS Forum besteht aus so vielen Usern und nur weil ein Teil immer wieder am kritisieren, meckern, schimpfen und nörgeln ist bedeutet das noch lange nicht, dass diese dann auch für DAS Forum sprechen. Und ich bin vorm Spiel ansprechbar, man kann mit mir per PN auch einen anderen Ort ausmachen und kann dann -wenn man denn will- versuchen irgendeine Kluft zu beseitigen.
#
prothurk schrieb:

man kann mit mir per PN auch einen anderen Ort ausmachen und kann dann -wenn man denn will- versuchen irgendeine Kluft zu beseitigen.

Und zwar per gepflegtem Fachgespräch.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!