Ehre der Gruppe Stadionverbot - wofür denn eigentlich?

#
Ich frag mich ja, warum hat EF solch eine beschämende Choreo überhaupt genehmigt? Hellmann selbst sagt ja, bis auf dieses unsägliche Banner sei alles von der SGE genehmigt worden.
#
reggaetyp schrieb:

So ein kleines bisschen Ahnung hast du nicht.

Sorry, das klingt jetzt sehr überheblich. Aber das ist mir zu anstrengend, bei so einem Scheiß sachlich zu bleiben.


Da ist er wieder,der gewaltverherrlichende reggaetyp. Interessant dass es jetzt schon geil ist, Polizisten mit dem Tod zu drohen. Aber nein, das wolltest du mit deinem Beitrag natürlich nicht ausdrücken. Keineswegs.
#
Sledge_Hammer schrieb:

reggaetyp schrieb:

So ein kleines bisschen Ahnung hast du nicht.

Sorry, das klingt jetzt sehr überheblich. Aber das ist mir zu anstrengend, bei so einem Scheiß sachlich zu bleiben.


Da ist er wieder,der gewaltverherrlichende reggaetyp. Interessant dass es jetzt schon geil ist, Polizisten mit dem Tod zu drohen. Aber nein, das wolltest du mit deinem Beitrag natürlich nicht ausdrücken. Keineswegs.

Ich hab den Beitrag von RT jetzt dreimal gelesen, weil ich nicht glauben kann, dass man sich so vergucken kann. Hast du ein ernstes Augenproblem oder willst du nur provozieren?
#
Sledge_Hammer schrieb:

reggaetyp schrieb:

So ein kleines bisschen Ahnung hast du nicht.

Sorry, das klingt jetzt sehr überheblich. Aber das ist mir zu anstrengend, bei so einem Scheiß sachlich zu bleiben.


Da ist er wieder,der gewaltverherrlichende reggaetyp. Interessant dass es jetzt schon geil ist, Polizisten mit dem Tod zu drohen. Aber nein, das wolltest du mit deinem Beitrag natürlich nicht ausdrücken. Keineswegs.

Ich hab den Beitrag von RT jetzt dreimal gelesen, weil ich nicht glauben kann, dass man sich so vergucken kann. Hast du ein ernstes Augenproblem oder willst du nur provozieren?
#
Ich nehme an, dass das eine rhetorische Frage ist. Die Antwort liegt ja auf der Hand.
#
Sledge_Hammer schrieb:

reggaetyp schrieb:

So ein kleines bisschen Ahnung hast du nicht.

Sorry, das klingt jetzt sehr überheblich. Aber das ist mir zu anstrengend, bei so einem Scheiß sachlich zu bleiben.


Da ist er wieder,der gewaltverherrlichende reggaetyp. Interessant dass es jetzt schon geil ist, Polizisten mit dem Tod zu drohen. Aber nein, das wolltest du mit deinem Beitrag natürlich nicht ausdrücken. Keineswegs.

Ich hab den Beitrag von RT jetzt dreimal gelesen, weil ich nicht glauben kann, dass man sich so vergucken kann. Hast du ein ernstes Augenproblem oder willst du nur provozieren?
#
Gewaltverherrlichungen kann ich nicht erkennen. Aber sein Originalbeitrag ist sicher erläuterungsbedürftig, wird er sicher nachreichen.
#
Sledge_Hammer schrieb:

reggaetyp schrieb:

So ein kleines bisschen Ahnung hast du nicht.

Sorry, das klingt jetzt sehr überheblich. Aber das ist mir zu anstrengend, bei so einem Scheiß sachlich zu bleiben.


Da ist er wieder,der gewaltverherrlichende reggaetyp. Interessant dass es jetzt schon geil ist, Polizisten mit dem Tod zu drohen. Aber nein, das wolltest du mit deinem Beitrag natürlich nicht ausdrücken. Keineswegs.

Ich hab den Beitrag von RT jetzt dreimal gelesen, weil ich nicht glauben kann, dass man sich so vergucken kann. Hast du ein ernstes Augenproblem oder willst du nur provozieren?
#
WuerzburgerAdler schrieb:


Ich hab den Beitrag von RT jetzt dreimal gelesen, weil ich nicht glauben kann, dass man sich so vergucken kann. Hast du ein ernstes Augenproblem oder willst du nur provozieren?


Teile der Antwort würden das Forum verunsichern.

B2T:

Ich finde, man muss auch aufpassen, dass man solche Bannern nicht übermäßig erhöht. Der dämliche Spruch vom Samstag hat nicht mehr als ein Augenrollen verdient. Wenn jetzt aber solche Dinge immer weiter hochgekocht werden, spielen wir ganz schnell dasselbe Spiel wie bei den Pyrovorfällen, wo heute bei der öffentlichen Aufmerksamkeit und den Strafen nur noch nach dem Motto "höher, schneller, weiter" verfahren wird.

Am Ende kann auch jeder von uns selbst entscheiden, was wir daraus machen. Den Adler habe ich gerne hochgehalten, die Ehrerbietung habe ich mir geschenkt, wie z.B. auch bestimmte Gesänge mit denen ich nicht einverstanden bin. Lieber versuchen über diese Effekte auf eine langsame Änderung abzuzielen, als so einem Mist, wie vom Samstag, noch mehr Aufmerksamkeit zu schenken.
#
Auch Thema in dem Kommentar von Freddie Röckenhaus:

Einigen Fans brennt der Helm
#
Da Du Deinen Post als Antwort auf den ersten Beitrag geschrieben hast, würde ich Dich doch mal bitten Dich herab zu lassen und Deine Meinung zu formulieren. Du scheinst bisher der einzige hier in Thread zu sein, der die Aktion gut fand, So interpretiere ich zumindest Deine Aussage.
#
AdlerBonn schrieb:
Da Du Deinen Post als Antwort auf den ersten Beitrag geschrieben hast, würde ich Dich doch mal bitten Dich herab zu lassen und Deine Meinung zu formulieren. Du scheinst bisher der einzige hier in Thread zu sein, der die Aktion gut fand, So interpretiere ich zumindest Deine Aussage.
Der Einzige der wohl unsachlich ist, ist er selbst, dieses ist jedoch nichts Überraschendes!
#
Hi,

ich mag mal meine Meinung zum heutigen „Tag der Stadionverbotler“ hier anbringen.
Mir stellt sich die Frage, wofür denn immer „Die Gruppe Stadionverbot“ (auch mit der Fahne, die ja schon immer im Block geschwenkt wird) geehrt werden soll?
Was hat diese Gruppe denn positives geleistet, dass man sie ehren müsste?
Hat sie was zum Weltfrieden beigetragen?
Hat sie ein wirksames Krebsmedikament erfunden?
Oder vielmehr
Hat sie vielleicht Pyro benutzt?
Hat sie schwerwiegend (!) gegen die Stadionordnung verstoßen?
Vielleicht in den Innenraum eingedrungen?
Vielleicht Bierbecher, Feuerzeug oder was auch immer auf einen Spieler geworfen?

Jetzt mag man einwenden, dass ja durchaus auch mal SV wegen Nichtigkeiten verhängt wird, aber im Allgemeinen wird das schon in einem Verfahren entschieden, das überprüfbar ist - also nicht aus reiner Willkür. Sorry, aber im Normalfall gibt es ein SV nicht für Nasebohren im Block, da muss schon was gravierendes passiert sein.

Um es mal zu vergleichen - Sorry, natürlich hinken alle diese Vergleiche - würdet Ihr auch in der normalen Welt
„Ehre denjenigen, die alte Omas beklauen“
„Ehre denjenigen, die ihr Kind verdreschen“

Soll DAS unser Weltbild sein? Wollen wir DAS unseren Kindern vermitteln?

Von mir aus können all die Unterstützer der Stadionverbotler Geld sammeln, damit die sich die Spiele in der Kneipe anschauen können oder sich ein Sky-Abo kaufen…

Und wenn ich mir jetzt überlege, dass mein gespendetes Geld (Choreospende) vielleicht heute für diese Aktion verwendet wurde, kann ich gar nicht so viel essen, wie ich kotzen möchte…

just my 2 pence...
#
SGEMeikel schrieb:

Hi,

ich mag mal meine Meinung zum heutigen „Tag der Stadionverbotler“ hier anbringen.
Mir stellt sich die Frage, wofür denn immer „Die Gruppe Stadionverbot“ (auch mit der Fahne, die ja schon immer im Block geschwenkt wird) geehrt werden soll?
Was hat diese Gruppe denn positives geleistet, dass man sie ehren müsste?
Hat sie was zum Weltfrieden beigetragen?
Hat sie ein wirksames Krebsmedikament erfunden?



Das haben vermutlich weder Stadionverbotler geschafft, noch haben das andere, die ver- und geehrt werden.
Jürgen Grabwoski, der vor jedem Heimspiel besungen wird, schaffte das nicht, auch Bindewald oder Schur, die durch Fahnen und EFC-Namen verewigt waren, schafften das nicht.
SGEMeikel schrieb:

Oder vielmehr
Hat sie vielleicht Pyro benutzt?
Hat sie schwerwiegend (!) gegen die Stadionordnung verstoßen?
Vielleicht in den Innenraum eingedrungen?
Vielleicht Bierbecher, Feuerzeug oder was auch immer auf einen Spieler geworfen?


Bei einigen trifft das zu, ja.
Was schwerwiegend (mit Ausrufezeichen in Klammern) bedeutet und wie man das von unbedeutend gegen die Stadionordnung verstoßend bezeichnet, weiß ich nicht.

SGEMeikel schrieb:

Jetzt mag man einwenden, dass ja durchaus auch mal SV wegen Nichtigkeiten verhängt wird, aber im Allgemeinen wird das schon in einem Verfahren entschieden, das überprüfbar ist - also nicht aus reiner Willkür. Sorry, aber im Normalfall gibt es ein SV nicht für Nasebohren im Block, da muss schon was gravierendes passiert sein.

Mitnichten muss da was gravierendes passiert sein. Natürlich gibt es Leute mit SV, die verstehen, wieso sie das kassiert haben und damit rechneten.
Es gibt aber auch Leute, die einfach zur falschen Zeit am falschen Ort waren, für ein "Depp" zu den Cops SV erhielten oder ähnlichen Firlefanz.
Dazu kommt noch, dass die Vereine zu 99% der Empfehlung der Polizei folgen und ein SV aussprechen, oftmals ohne dass ein Vergehen nachgewiesen werden kann bzw. ein Verfahren begonnen geschweige denn beendet ist.
SGEMeikel schrieb:

Um es mal zu vergleichen - Sorry, natürlich hinken alle diese Vergleiche - würdet Ihr auch in der normalen Welt
„Ehre denjenigen, die alte Omas beklauen“
„Ehre denjenigen, die ihr Kind verdreschen“


Wie kommst du denn auf diese schwachsinnige Idee?

SGEMeikel schrieb:

Soll DAS unser Weltbild sein? Wollen wir DAS unseren Kindern vermitteln?

Von mir aus können all die Unterstützer der Stadionverbotler Geld sammeln, damit die sich die Spiele in der Kneipe anschauen können oder sich ein Sky-Abo kaufen…

Und wenn ich mir jetzt überlege, dass mein gespendetes Geld (Choreospende) vielleicht heute für diese Aktion verwendet wurde, kann ich gar nicht so viel essen, wie ich kotzen möchte…

just my 2 pence...



Das wird immer so sein, dass es Choreos gibt, die vielen nicht gefallen.
Ich hätte jetzt beim Spiel auch keinen Aktionstag für Stadioverbotler in der Form gebraucht.
Zumal ja die Banner und Fahnen eh immer da sind.
Auf der anderen Seite wurde das ja auch ergänzt durch Infomaterial für die Fanhilfe, das verteilt wurde.
Und jeder kann mal in die Situation kommen, dass er rechtliche Hilfe in Anspruch nehmen muss, verschuldet oder unverschuldet.
Das eine Banner ist natürlich absolut daneben, insgesamt finde ich die Aufregung, dass es eine kleine Choreo dazu gab, aber völlig übertrieben. Weiß doch jeder, wie UF zu Stadionverboten steht.
Wer da jetzt völlig überrascht ist, hält sich wohl sonst mit geschlossenen Augen im Stadion auf.
#
War am Samstag zum ersten Mal mit meinem 6-jährigen Sohn im Stadion und hatten ein aufregendes Spiel mit einem geilen Ende! Das unsägliche Plakat hat er zum Glück nicht gesehen, ansonsten hätte ich mich extrem geschämt
Wie soll ich ihm sowas erklären?

War bisher von den Choreos immer sehr angetan und hätte gerne mal gespendet. Nach Samstag warte ich aber erst mal wieder auf gute und passende Choreos, bis ich mir über einen Beitrag Gedanken mache.
Kann man denn auch zweckgebunden Spenden? Nur zum Wohle der Eintracht Frankfurt Fussball AG?
#
SGEMeikel schrieb:

Hi,

ich mag mal meine Meinung zum heutigen „Tag der Stadionverbotler“ hier anbringen.
Mir stellt sich die Frage, wofür denn immer „Die Gruppe Stadionverbot“ (auch mit der Fahne, die ja schon immer im Block geschwenkt wird) geehrt werden soll?
Was hat diese Gruppe denn positives geleistet, dass man sie ehren müsste?
Hat sie was zum Weltfrieden beigetragen?
Hat sie ein wirksames Krebsmedikament erfunden?



Das haben vermutlich weder Stadionverbotler geschafft, noch haben das andere, die ver- und geehrt werden.
Jürgen Grabwoski, der vor jedem Heimspiel besungen wird, schaffte das nicht, auch Bindewald oder Schur, die durch Fahnen und EFC-Namen verewigt waren, schafften das nicht.
SGEMeikel schrieb:

Oder vielmehr
Hat sie vielleicht Pyro benutzt?
Hat sie schwerwiegend (!) gegen die Stadionordnung verstoßen?
Vielleicht in den Innenraum eingedrungen?
Vielleicht Bierbecher, Feuerzeug oder was auch immer auf einen Spieler geworfen?


Bei einigen trifft das zu, ja.
Was schwerwiegend (mit Ausrufezeichen in Klammern) bedeutet und wie man das von unbedeutend gegen die Stadionordnung verstoßend bezeichnet, weiß ich nicht.

SGEMeikel schrieb:

Jetzt mag man einwenden, dass ja durchaus auch mal SV wegen Nichtigkeiten verhängt wird, aber im Allgemeinen wird das schon in einem Verfahren entschieden, das überprüfbar ist - also nicht aus reiner Willkür. Sorry, aber im Normalfall gibt es ein SV nicht für Nasebohren im Block, da muss schon was gravierendes passiert sein.

Mitnichten muss da was gravierendes passiert sein. Natürlich gibt es Leute mit SV, die verstehen, wieso sie das kassiert haben und damit rechneten.
Es gibt aber auch Leute, die einfach zur falschen Zeit am falschen Ort waren, für ein "Depp" zu den Cops SV erhielten oder ähnlichen Firlefanz.
Dazu kommt noch, dass die Vereine zu 99% der Empfehlung der Polizei folgen und ein SV aussprechen, oftmals ohne dass ein Vergehen nachgewiesen werden kann bzw. ein Verfahren begonnen geschweige denn beendet ist.
SGEMeikel schrieb:

Um es mal zu vergleichen - Sorry, natürlich hinken alle diese Vergleiche - würdet Ihr auch in der normalen Welt
„Ehre denjenigen, die alte Omas beklauen“
„Ehre denjenigen, die ihr Kind verdreschen“


Wie kommst du denn auf diese schwachsinnige Idee?

SGEMeikel schrieb:

Soll DAS unser Weltbild sein? Wollen wir DAS unseren Kindern vermitteln?

Von mir aus können all die Unterstützer der Stadionverbotler Geld sammeln, damit die sich die Spiele in der Kneipe anschauen können oder sich ein Sky-Abo kaufen…

Und wenn ich mir jetzt überlege, dass mein gespendetes Geld (Choreospende) vielleicht heute für diese Aktion verwendet wurde, kann ich gar nicht so viel essen, wie ich kotzen möchte…

just my 2 pence...



Das wird immer so sein, dass es Choreos gibt, die vielen nicht gefallen.
Ich hätte jetzt beim Spiel auch keinen Aktionstag für Stadioverbotler in der Form gebraucht.
Zumal ja die Banner und Fahnen eh immer da sind.
Auf der anderen Seite wurde das ja auch ergänzt durch Infomaterial für die Fanhilfe, das verteilt wurde.
Und jeder kann mal in die Situation kommen, dass er rechtliche Hilfe in Anspruch nehmen muss, verschuldet oder unverschuldet.
Das eine Banner ist natürlich absolut daneben, insgesamt finde ich die Aufregung, dass es eine kleine Choreo dazu gab, aber völlig übertrieben. Weiß doch jeder, wie UF zu Stadionverboten steht.
Wer da jetzt völlig überrascht ist, hält sich wohl sonst mit geschlossenen Augen im Stadion auf.
#
reggaetyp schrieb:

Das wird immer so sein, dass es Choreos gibt, die vielen nicht gefallen.
Ich hätte jetzt beim Spiel auch keinen Aktionstag für Stadioverbotler in der Form gebraucht.
Zumal ja die Banner und Fahnen eh immer da sind.
Auf der anderen Seite wurde das ja auch ergänzt durch Infomaterial für die Fanhilfe, das verteilt wurde.
Und jeder kann mal in die Situation kommen, dass er rechtliche Hilfe in Anspruch nehmen muss, verschuldet oder unverschuldet.
Das eine Banner ist natürlich absolut daneben, insgesamt finde ich die Aufregung, dass es eine kleine Choreo dazu gab, aber völlig übertrieben. Weiß doch jeder, wie UF zu Stadionverboten steht.
Wer da jetzt völlig überrascht ist, hält sich wohl sonst mit geschlossenen Augen im Stadion auf.


Das eine choreo jedoch nichts mit der Eintracht oder dem Spiel ansich zu tun hat, sondern nur die eigenen leute beweihräuchert werden (von denen wohl die  allermeisten nicht ganz unverschuldet sv haben) dürfte jedoch relativ einmalig sein. Ich kann mich jedenfalls an keine vergleichbare choreo erinnern. Von daher kannn man schon mal fragen, wieso derartiges vom verein genehmigt wird.
#
reggaetyp schrieb:

Das wird immer so sein, dass es Choreos gibt, die vielen nicht gefallen.
Ich hätte jetzt beim Spiel auch keinen Aktionstag für Stadioverbotler in der Form gebraucht.
Zumal ja die Banner und Fahnen eh immer da sind.
Auf der anderen Seite wurde das ja auch ergänzt durch Infomaterial für die Fanhilfe, das verteilt wurde.
Und jeder kann mal in die Situation kommen, dass er rechtliche Hilfe in Anspruch nehmen muss, verschuldet oder unverschuldet.
Das eine Banner ist natürlich absolut daneben, insgesamt finde ich die Aufregung, dass es eine kleine Choreo dazu gab, aber völlig übertrieben. Weiß doch jeder, wie UF zu Stadionverboten steht.
Wer da jetzt völlig überrascht ist, hält sich wohl sonst mit geschlossenen Augen im Stadion auf.


Das eine choreo jedoch nichts mit der Eintracht oder dem Spiel ansich zu tun hat, sondern nur die eigenen leute beweihräuchert werden (von denen wohl die  allermeisten nicht ganz unverschuldet sv haben) dürfte jedoch relativ einmalig sein. Ich kann mich jedenfalls an keine vergleichbare choreo erinnern. Von daher kannn man schon mal fragen, wieso derartiges vom verein genehmigt wird.
#
In der jüngeren Vergangenheit gab es regelmäßig Choreos für die eigenen Leute und Gruppen.
Ob Droogs, Inferno Schwalbach oder BN.
#
Das war genau so dumm wie die Gesänge gegen Dortmund. "Wenn wir wollen schlagen wir euch Tod " oder habe ich da was falsch gehört.  

Es gibt schon viele primitive und hirnlose Menschen die einen eigentlich leid tun können.
#
Genau dies hat aber unser Block auch in Leipzig am 21.01. diesen Jahres gesungen und damit den Nachbarblock der Leipziger provoziert.
UrbanSpirit schrieb:



[quote=UrbanSpirit]
Das war genau so dumm wie die Gesänge gegen Dortmund. "Wenn wir wollen schlagen wir euch Tod " oder habe ich da was falsch gehört.  

Es gibt schon viele primitive und hirnlose Menschen die einen eigentlich leid tun können.

#
War am Samstag zum ersten Mal mit meinem 6-jährigen Sohn im Stadion und hatten ein aufregendes Spiel mit einem geilen Ende! Das unsägliche Plakat hat er zum Glück nicht gesehen, ansonsten hätte ich mich extrem geschämt
Wie soll ich ihm sowas erklären?

War bisher von den Choreos immer sehr angetan und hätte gerne mal gespendet. Nach Samstag warte ich aber erst mal wieder auf gute und passende Choreos, bis ich mir über einen Beitrag Gedanken mache.
Kann man denn auch zweckgebunden Spenden? Nur zum Wohle der Eintracht Frankfurt Fussball AG?
#
JayPeg schrieb:

Wie soll ich ihm sowas erklären?


Naja, du hättest ihm vielleicht erklären können, dass es auf der Welt nicht nur Gut und Böse gibt, sondern auch Ungerechtigkeit und Willkür. Und dass ein Ort, an dem viele Menschen sind, sich wunderbar eignet, dagegen zu protestieren, wenn man der Meinung ist, dass irgendetwas ungerecht ist.
An seiner Stelle hätte ich dann nachgefragt, was denn so ungerecht ist. Und du hättest ihm erklären können, dass es Leute gibt, die nicht wie du und ich ins Stadion gehen können, obwohl sie der Meinung sind, nichts gemacht zu haben.

Auf seine Frage, was das mit Bullen und Tod zu tun hat, hättest du ihm sagen können, dass in einer Demokratie die verschiedenen Parteien gerne etwas übertreiben, wenn es darum geht, ihre Meinung kundzutun, ob Politiker oder andere Menschen und du hättest ihm auch sagen können, dass dieses Banner eine solche typische Übertreibung ist, die dazu noch unschön und geschmacklos ist, je nachdem, was er schon versteht.

Und schon hätte er eine Menge gelernt gehabt. Ich kenne deinen Sohn nicht, aber du, und du hättest es sicherlich viel besser formulieren können als ich jetzt, so dass er es versteht.
#
Der übliche Bericht in der Bild-Zeitung an öffentlichkeitswirksamer Stelle gibt es mittlerweile auch bzgl. des Banners.

Axel kann schon mal das Portmonee aufmachen. Wird bestimmt wieder teuer.
#
SGE_Werner schrieb:

Der übliche Bericht in der Bild-Zeitung an öffentlichkeitswirksamer Stelle gibt es mittlerweile auch bzgl. des Banners.

Axel kann schon mal das Portmonee aufmachen. Wird bestimmt wieder teuer.


Dann soll er die Kosten an die Verantwortlichen weiterreichen!
#
JayPeg schrieb:

Wie soll ich ihm sowas erklären?


Naja, du hättest ihm vielleicht erklären können, dass es auf der Welt nicht nur Gut und Böse gibt, sondern auch Ungerechtigkeit und Willkür. Und dass ein Ort, an dem viele Menschen sind, sich wunderbar eignet, dagegen zu protestieren, wenn man der Meinung ist, dass irgendetwas ungerecht ist.
An seiner Stelle hätte ich dann nachgefragt, was denn so ungerecht ist. Und du hättest ihm erklären können, dass es Leute gibt, die nicht wie du und ich ins Stadion gehen können, obwohl sie der Meinung sind, nichts gemacht zu haben.

Auf seine Frage, was das mit Bullen und Tod zu tun hat, hättest du ihm sagen können, dass in einer Demokratie die verschiedenen Parteien gerne etwas übertreiben, wenn es darum geht, ihre Meinung kundzutun, ob Politiker oder andere Menschen und du hättest ihm auch sagen können, dass dieses Banner eine solche typische Übertreibung ist, die dazu noch unschön und geschmacklos ist, je nachdem, was er schon versteht.

Und schon hätte er eine Menge gelernt gehabt. Ich kenne deinen Sohn nicht, aber du, und du hättest es sicherlich viel besser formulieren können als ich jetzt, so dass er es versteht.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

JayPeg schrieb:

Wie soll ich ihm sowas erklären?


Naja, du hättest ihm vielleicht erklären können, dass es auf der Welt nicht nur Gut und Böse gibt, sondern auch Ungerechtigkeit und Willkür. Und dass ein Ort, an dem viele Menschen sind, sich wunderbar eignet, dagegen zu protestieren, wenn man der Meinung ist, dass irgendetwas ungerecht ist.
An seiner Stelle hätte ich dann nachgefragt, was denn so ungerecht ist. Und du hättest ihm erklären können, dass es Leute gibt, die nicht wie du und ich ins Stadion gehen können, obwohl sie der Meinung sind, nichts gemacht zu haben.

Auf seine Frage, was das mit Bullen und Tod zu tun hat, hättest du ihm sagen können, dass in einer Demokratie die verschiedenen Parteien gerne etwas übertreiben, wenn es darum geht, ihre Meinung kundzutun, ob Politiker oder andere Menschen und du hättest ihm auch sagen können, dass dieses Banner eine solche typische Übertreibung ist, die dazu noch unschön und geschmacklos ist, je nachdem, was er schon versteht.

Und schon hätte er eine Menge gelernt gehabt. Ich kenne deinen Sohn nicht, aber du, und du hättest es sicherlich viel besser formulieren können als ich jetzt, so dass er es versteht.

Man könnte meinen, dass seine Selbstverständlichkeit, das so zu erklären.

Oder man sagt, "alles Einzeller, Chaoten und Hirnamputierte."
#
JayPeg schrieb:

Wie soll ich ihm sowas erklären?


Naja, du hättest ihm vielleicht erklären können, dass es auf der Welt nicht nur Gut und Böse gibt, sondern auch Ungerechtigkeit und Willkür. Und dass ein Ort, an dem viele Menschen sind, sich wunderbar eignet, dagegen zu protestieren, wenn man der Meinung ist, dass irgendetwas ungerecht ist.
An seiner Stelle hätte ich dann nachgefragt, was denn so ungerecht ist. Und du hättest ihm erklären können, dass es Leute gibt, die nicht wie du und ich ins Stadion gehen können, obwohl sie der Meinung sind, nichts gemacht zu haben.

Auf seine Frage, was das mit Bullen und Tod zu tun hat, hättest du ihm sagen können, dass in einer Demokratie die verschiedenen Parteien gerne etwas übertreiben, wenn es darum geht, ihre Meinung kundzutun, ob Politiker oder andere Menschen und du hättest ihm auch sagen können, dass dieses Banner eine solche typische Übertreibung ist, die dazu noch unschön und geschmacklos ist, je nachdem, was er schon versteht.

Und schon hätte er eine Menge gelernt gehabt. Ich kenne deinen Sohn nicht, aber du, und du hättest es sicherlich viel besser formulieren können als ich jetzt, so dass er es versteht.
#
Und ich hätte, wenn ich meine Verwunderung darüber, dass ein Sechsjähriger ein Plakat lesen und verstehen kann, heruntergeschluckt hätte, dem Buben erklärt, dass Bulle ein dem niederländischen entlehntes Wort ist, das ursprünglich so etwas wie "kluger Kopf" bedeutet haben soll. Dann war der Stadionbesuch lehrreich und Mama erlaubt eine Wiederholung.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

JayPeg schrieb:

Wie soll ich ihm sowas erklären?


Naja, du hättest ihm vielleicht erklären können, dass es auf der Welt nicht nur Gut und Böse gibt, sondern auch Ungerechtigkeit und Willkür. Und dass ein Ort, an dem viele Menschen sind, sich wunderbar eignet, dagegen zu protestieren, wenn man der Meinung ist, dass irgendetwas ungerecht ist.
An seiner Stelle hätte ich dann nachgefragt, was denn so ungerecht ist. Und du hättest ihm erklären können, dass es Leute gibt, die nicht wie du und ich ins Stadion gehen können, obwohl sie der Meinung sind, nichts gemacht zu haben.

Auf seine Frage, was das mit Bullen und Tod zu tun hat, hättest du ihm sagen können, dass in einer Demokratie die verschiedenen Parteien gerne etwas übertreiben, wenn es darum geht, ihre Meinung kundzutun, ob Politiker oder andere Menschen und du hättest ihm auch sagen können, dass dieses Banner eine solche typische Übertreibung ist, die dazu noch unschön und geschmacklos ist, je nachdem, was er schon versteht.

Und schon hätte er eine Menge gelernt gehabt. Ich kenne deinen Sohn nicht, aber du, und du hättest es sicherlich viel besser formulieren können als ich jetzt, so dass er es versteht.

Man könnte meinen, dass seine Selbstverständlichkeit, das so zu erklären.

Oder man sagt, "alles Einzeller, Chaoten und Hirnamputierte."
#
reggaetyp schrieb:

Oder man sagt, "alles Einzeller, Chaoten und Hirnamputierte."      

Bei dem Bullen tod Transparent hat man damit auch 100%ig recht. Wobei es die Einzeller eigentlich nicht verdient haben, mit so etwas verglichen zu werden!
#
reggaetyp schrieb:

Oder man sagt, "alles Einzeller, Chaoten und Hirnamputierte."      

Bei dem Bullen tod Transparent hat man damit auch 100%ig recht. Wobei es die Einzeller eigentlich nicht verdient haben, mit so etwas verglichen zu werden!
#
Wenn da die zu erwartende Strafe zweckgebunden in Fanarbeit gesteckt wird, schlage ich übrigens einen Rechtschreibkurs vor.
#
Wenn da die zu erwartende Strafe zweckgebunden in Fanarbeit gesteckt wird, schlage ich übrigens einen Rechtschreibkurs vor.
#
Haliaeetus schrieb:

Wenn da die zu erwartende Strafe zweckgebunden in Fanarbeit gesteckt wird, schlage ich übrigens einen Rechtschreibkurs vor.

Danke, darüber amüsiere ich mich auch schon die ganze Zeit.
#
Wenn da die zu erwartende Strafe zweckgebunden in Fanarbeit gesteckt wird, schlage ich übrigens einen Rechtschreibkurs vor.
#
Vielleicht in einer Walldorfschule? Dann könnten die Jungs ihre Message tanzen


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!