Ehre der Gruppe Stadionverbot - wofür denn eigentlich?

#
SGEMeikel schrieb:

Hi,

ich mag mal meine Meinung zum heutigen „Tag der Stadionverbotler“ hier anbringen.
Mir stellt sich die Frage, wofür denn immer „Die Gruppe Stadionverbot“ (auch mit der Fahne, die ja schon immer im Block geschwenkt wird) geehrt werden soll?
Was hat diese Gruppe denn positives geleistet, dass man sie ehren müsste?
Hat sie was zum Weltfrieden beigetragen?
Hat sie ein wirksames Krebsmedikament erfunden?



Das haben vermutlich weder Stadionverbotler geschafft, noch haben das andere, die ver- und geehrt werden.
Jürgen Grabwoski, der vor jedem Heimspiel besungen wird, schaffte das nicht, auch Bindewald oder Schur, die durch Fahnen und EFC-Namen verewigt waren, schafften das nicht.
SGEMeikel schrieb:

Oder vielmehr
Hat sie vielleicht Pyro benutzt?
Hat sie schwerwiegend (!) gegen die Stadionordnung verstoßen?
Vielleicht in den Innenraum eingedrungen?
Vielleicht Bierbecher, Feuerzeug oder was auch immer auf einen Spieler geworfen?


Bei einigen trifft das zu, ja.
Was schwerwiegend (mit Ausrufezeichen in Klammern) bedeutet und wie man das von unbedeutend gegen die Stadionordnung verstoßend bezeichnet, weiß ich nicht.

SGEMeikel schrieb:

Jetzt mag man einwenden, dass ja durchaus auch mal SV wegen Nichtigkeiten verhängt wird, aber im Allgemeinen wird das schon in einem Verfahren entschieden, das überprüfbar ist - also nicht aus reiner Willkür. Sorry, aber im Normalfall gibt es ein SV nicht für Nasebohren im Block, da muss schon was gravierendes passiert sein.

Mitnichten muss da was gravierendes passiert sein. Natürlich gibt es Leute mit SV, die verstehen, wieso sie das kassiert haben und damit rechneten.
Es gibt aber auch Leute, die einfach zur falschen Zeit am falschen Ort waren, für ein "Depp" zu den Cops SV erhielten oder ähnlichen Firlefanz.
Dazu kommt noch, dass die Vereine zu 99% der Empfehlung der Polizei folgen und ein SV aussprechen, oftmals ohne dass ein Vergehen nachgewiesen werden kann bzw. ein Verfahren begonnen geschweige denn beendet ist.
SGEMeikel schrieb:

Um es mal zu vergleichen - Sorry, natürlich hinken alle diese Vergleiche - würdet Ihr auch in der normalen Welt
„Ehre denjenigen, die alte Omas beklauen“
„Ehre denjenigen, die ihr Kind verdreschen“


Wie kommst du denn auf diese schwachsinnige Idee?

SGEMeikel schrieb:

Soll DAS unser Weltbild sein? Wollen wir DAS unseren Kindern vermitteln?

Von mir aus können all die Unterstützer der Stadionverbotler Geld sammeln, damit die sich die Spiele in der Kneipe anschauen können oder sich ein Sky-Abo kaufen…

Und wenn ich mir jetzt überlege, dass mein gespendetes Geld (Choreospende) vielleicht heute für diese Aktion verwendet wurde, kann ich gar nicht so viel essen, wie ich kotzen möchte…

just my 2 pence...



Das wird immer so sein, dass es Choreos gibt, die vielen nicht gefallen.
Ich hätte jetzt beim Spiel auch keinen Aktionstag für Stadioverbotler in der Form gebraucht.
Zumal ja die Banner und Fahnen eh immer da sind.
Auf der anderen Seite wurde das ja auch ergänzt durch Infomaterial für die Fanhilfe, das verteilt wurde.
Und jeder kann mal in die Situation kommen, dass er rechtliche Hilfe in Anspruch nehmen muss, verschuldet oder unverschuldet.
Das eine Banner ist natürlich absolut daneben, insgesamt finde ich die Aufregung, dass es eine kleine Choreo dazu gab, aber völlig übertrieben. Weiß doch jeder, wie UF zu Stadionverboten steht.
Wer da jetzt völlig überrascht ist, hält sich wohl sonst mit geschlossenen Augen im Stadion auf.
#
SGEMeikel schrieb:

Hi,

ich mag mal meine Meinung zum heutigen „Tag der Stadionverbotler“ hier anbringen.
Mir stellt sich die Frage, wofür denn immer „Die Gruppe Stadionverbot“ (auch mit der Fahne, die ja schon immer im Block geschwenkt wird) geehrt werden soll?
Was hat diese Gruppe denn positives geleistet, dass man sie ehren müsste?
Hat sie was zum Weltfrieden beigetragen?
Hat sie ein wirksames Krebsmedikament erfunden?



reggaetyp schrieb:

Das haben vermutlich weder Stadionverbotler geschafft, noch haben das andere, die ver- und geehrt werden.
Jürgen Grabwoski, der vor jedem Heimspiel besungen wird, schaffte das nicht, auch Bindewald oder Schur, die durch Fahnen und EFC-Namen verewigt waren, schafften das nicht.


Natürlich schafften das auch die Eintracht-Legenden nicht.
Aber die haben wenigstens etwas für den Verein geleistet.

Was aber hat jemand für den Verein geleistet, indem er ein Stadionverbot bekommen hat?

Es geht doch darum, jemanden zu ehren, weil er etwas Positives geleistet hat, und nicht, weil er etwas Negatives geleistet hat.

SGEMeikel schrieb:

Oder vielmehr
Hat sie vielleicht Pyro benutzt?
Hat sie schwerwiegend (!) gegen die Stadionordnung verstoßen?
Vielleicht in den Innenraum eingedrungen?
Vielleicht Bierbecher, Feuerzeug oder was auch immer auf einen Spieler geworfen?


reggaetyp schrieb:

Bei einigen trifft das zu, ja.
Was schwerwiegend (mit Ausrufezeichen in Klammern) bedeutet und wie man das von unbedeutend gegen die Stadionordnung verstoßend bezeichnet, weiß ich nicht.


Das "schwerwiegend" definiert in diesem Fall der Verein, denn nur der verhängt ja das SV - nicht die Polizei, nicht der DFB und auch niemand sonst.

SGEMeikel schrieb:

Jetzt mag man einwenden, dass ja durchaus auch mal SV wegen Nichtigkeiten verhängt wird, aber im Allgemeinen wird das schon in einem Verfahren entschieden, das überprüfbar ist - also nicht aus reiner Willkür. Sorry, aber im Normalfall gibt es ein SV nicht für Nasebohren im Block, da muss schon was gravierendes passiert sein.


reggaetyp schrieb:

Mitnichten muss da was gravierendes passiert sein. Natürlich gibt es Leute mit SV, die verstehen, wieso sie das kassiert haben und damit rechneten.
Es gibt aber auch Leute, die einfach zur falschen Zeit am falschen Ort waren, für ein "Depp" zu den Cops SV erhielten oder ähnlichen Firlefanz.
Dazu kommt noch, dass die Vereine zu 99% der Empfehlung der Polizei folgen und ein SV aussprechen, oftmals ohne dass ein Vergehen nachgewiesen werden kann bzw. ein Verfahren begonnen geschweige denn beendet ist.


Das mag wohl sein, aber wie ich an anderer Stelle schon geschrieben habe, fällt das für mich unter Kollateralschaden.

Aber nochmal - darum geht es hier überhaupt nicht.
Auch jemand, der SV ungerechtfertigt bekommen hat, hat nichts geleistet, wofür er geehrt werden müsste.

SGEMeikel schrieb:

Um es mal zu vergleichen - Sorry, natürlich hinken alle diese Vergleiche - würdet Ihr auch in der normalen Welt
„Ehre denjenigen, die alte Omas beklauen“
„Ehre denjenigen, die ihr Kind verdreschen“


reggaetyp schrieb:

Wie kommst du denn auf diese schwachsinnige Idee?


Ganz einfach, weil hier aktuell doch ganz eindeutig folgendes geehrt werden soll:
"Ehre denjenigen, die Pyro benutzt haben"
"Ehre denjenigen, die in den Innenraum eingedrungen sind"
"Ehre denjenigen, die mit Feuerzeugen auf Spieler geworfen haben"
Und eben nicht diejenigen, die ungerechtfertigt SV bekommen haben!

SGEMeikel schrieb:

Soll DAS unser Weltbild sein? Wollen wir DAS unseren Kindern vermitteln?

Von mir aus können all die Unterstützer der Stadionverbotler Geld sammeln, damit die sich die Spiele in der Kneipe anschauen können oder sich ein Sky-Abo kaufen…

Und wenn ich mir jetzt überlege, dass mein gespendetes Geld (Choreospende) vielleicht heute für diese Aktion verwendet wurde, kann ich gar nicht so viel essen, wie ich kotzen möchte…

just my 2 pence...



reggaetyp schrieb:

Zumal ja die Banner und Fahnen eh immer da sind.
...
Wer da jetzt völlig überrascht ist, hält sich wohl sonst mit geschlossenen Augen im Stadion auf.


Nein, genau auf die Fahne, die es schon ewig gibt, gehe ich ja auch ein - die sagt das gleiche aus, und die finde ich ja genauso deplaziert.
#
über das bullenplakat möchte ich nicht diskutieren, das ist das niveau von schlecht erzogenen vorschülern.

zum stadionverbot:

es gibt stadionverbote die völlig unangemessen sind. da reicht dann schon der falsche zeitpunkt und der falsche "ansprechpartner" und schwupps ist man drauusen. das ist natürlich für´n bobbes.

es gibt aber auch stadionverbote die in meinen augen völlig gerechtfertigt sind, beispielsweise alle die mit einer körperverletzung im zusammenhang stehen, aber nicht nur die.

ich würde nun ganz sicher eher stundenlang "heimspiel" im hr kucken als letztere vollpfosten zu "ehren". und ich "ehre" auch niemanden der meiner eintracht in höhe von tausenden € schaden verursacht. das wird aber mit einem solchen transparent eingefordert. indem man einfach nicht diferenziert zwischen gerechtfertigten und ungerechtfertigten stadionverboten.

für mich steckt da der gleiche "corpsgeist" dahinter, der begegnungen mit der polizei häufig so unerfreulich macht.
#
Ich bin sprachlos, wie man auf die Idee kommen kann, sich so dumme Banner auszudenken. Und noch mehr bin ich sprachlos, wie man über diesen Schwachsinn, den sie pupertäre Erbsenhirne ausgedacht haben, auch noch ernsthaft diskutieren kann. Das ist schädlich für die Eintracht und deren Image in der Öffentlichkeit, es ist peinlich ohne Ende für so genannte Fans und es ist eine Frechheit gegenüber den Polizisten, die ihren Dienst tun. Da gibt es nichts, aber gar auch nichts zu beschönigen oder zu relativieren.
#
Man hat es mal wieder geschafft, der DFB ermittelt dank des Spruchbandes. Wie lang schauen Hellmann & Co. diesem Treiben der Unbelehrbaren im Block eigentlich noch tatenlos zu?
#
Dieses Banner kommt ja nicht einfach mit dem Handgepäck rein. Da müssen doch vorher Verantwortliche genannt werden, die nun die Konsequenzen (Umschichtung der Geldstrafe und Stadionverbot) tragen müssen. Falls diese nichts mit dem Banner zu tun haben und in ihrem Vertrauen missbraucht wurden, müssen sie die Schuldigen dennoch benennen und können dann gerne die Strafe auf diese übertragen. So verstehe ich das Wort "Verantwortung"!
#
Man hat es mal wieder geschafft, der DFB ermittelt dank des Spruchbandes. Wie lang schauen Hellmann & Co. diesem Treiben der Unbelehrbaren im Block eigentlich noch tatenlos zu?
#
Wieso man hat doch Konsequenzen angekündigt...

Mal ehrlich, durch diesen Rechtschreibfehler geben diese Hohlbratzen sich doch selbst der Lächerlichkeit preis.Ernst zu nehmen sind die doch schon lange nicht mehr.
Souverän und extrem lustig wäre es (von Presse, Polizei, DFB und der Eintracht) gewesen genau das auszuschlachten und sie Ligaweit zur Lachnummer zu machen.
Das tut den Idioten mehr weh als irgendwelche Sozialstunden, weil sie doch so gerne die harten Kerle sein wollen.

(Disclaimer: Nein nicht alle in der Kurve sind Hohlbratzen, nein auch nicht alle bei der UF. Muss man ja immer dazu sagen)
#
Wieso man hat doch Konsequenzen angekündigt...

Mal ehrlich, durch diesen Rechtschreibfehler geben diese Hohlbratzen sich doch selbst der Lächerlichkeit preis.Ernst zu nehmen sind die doch schon lange nicht mehr.
Souverän und extrem lustig wäre es (von Presse, Polizei, DFB und der Eintracht) gewesen genau das auszuschlachten und sie Ligaweit zur Lachnummer zu machen.
Das tut den Idioten mehr weh als irgendwelche Sozialstunden, weil sie doch so gerne die harten Kerle sein wollen.

(Disclaimer: Nein nicht alle in der Kurve sind Hohlbratzen, nein auch nicht alle bei der UF. Muss man ja immer dazu sagen)
#
Taunusabbel schrieb:

(Disclaimer: Nein nicht alle in der Kurve sind Hohlbratzen, nein auch nicht alle bei der UF. Muss man ja immer dazu sagen)      

Richtig. Aber die Macher dieses Spruchbandes haben entweder selten die Schule von innen gesehen oder waren auf einer Schule wo nur singen und klatschen unterrichtet wurde.

Leider haben Transparente keine Autokorrekturfunktion
#
Ein beim Spiel gegen den FC Augsburg ausgerolltes Banner der Fans könnte Eintracht Frankfurter teuer zu stehen kommen. Der Kontrollausschuss des DFB ermittelt, der Verein geht auf Distanz zum eigenen Anhang.  

"Für jedes Stadionverbot…Bulle Tod" – mit diesem geschmacklosen Spruchband protestierten Fans der Frankfurter Eintracht gegen jüngst verhängte Stadionverbote und erwiesen ihrem Verein damit wieder einmal einen Bärendienst. Denn zwei Tage nach dem Spiel gegen den FC Augsburg (3:1) leitete der DFB-Kontrollausschuss nun wegen dieses Hetzplakates Ermittlungen ein.

Die Frankfurter müssen sich zeitnah schriftlich zu den Vorfällen äußern, im Anschluss wird über einen möglichen Strafantrag entschieden. Das teilte der DFB am Montag mit.
#
Wird Zeit, das die Verantwortlichen für diese dummen Banner endlich mal zur Verantwortung gezogen werden und selber blechen müssen.
#
über das bullenplakat möchte ich nicht diskutieren, das ist das niveau von schlecht erzogenen vorschülern.

zum stadionverbot:

es gibt stadionverbote die völlig unangemessen sind. da reicht dann schon der falsche zeitpunkt und der falsche "ansprechpartner" und schwupps ist man drauusen. das ist natürlich für´n bobbes.

es gibt aber auch stadionverbote die in meinen augen völlig gerechtfertigt sind, beispielsweise alle die mit einer körperverletzung im zusammenhang stehen, aber nicht nur die.

ich würde nun ganz sicher eher stundenlang "heimspiel" im hr kucken als letztere vollpfosten zu "ehren". und ich "ehre" auch niemanden der meiner eintracht in höhe von tausenden € schaden verursacht. das wird aber mit einem solchen transparent eingefordert. indem man einfach nicht diferenziert zwischen gerechtfertigten und ungerechtfertigten stadionverboten.

für mich steckt da der gleiche "corpsgeist" dahinter, der begegnungen mit der polizei häufig so unerfreulich macht.
#
peter schrieb:

auch niemanden der meiner eintracht in höhe von tausenden € schaden verursacht


... und dann wundert man sich noch über die Erhöhung der DK- Preise.
#
Mich kotzen solche Plakate und die ,,tollen'' Pyroshows wie zur 1. Pokalrunde in Magdeburg oder beim 1/4 Finale in Hannover nur noch an! Sieht ja nett aus.. aber wo ist der Sinn?!? Die Eintracht kann das Geld sicher besser gebrauchen. Die Eintracht sollte sich dringlichst überlegen den Ultras die Dauerkarten/Auswärtskarten zu entziehen. Ständig dieses besoffene und bekiffte Pack im Block. Die Fanclubs können auch Stimmung organisieren und brocken der Eintracht nicht ständig Strafen ein.
#
peter schrieb:

auch niemanden der meiner eintracht in höhe von tausenden € schaden verursacht


... und dann wundert man sich noch über die Erhöhung der DK- Preise.
#
Anna6389 schrieb:

... und dann wundert man sich noch über die Erhöhung der DK- Preise.
     


Die betreffen dann noch hauptsächlich die Sitzplatz-DK-Inhaber...
#
Anna6389 schrieb:

... und dann wundert man sich noch über die Erhöhung der DK- Preise.
     


Die betreffen dann noch hauptsächlich die Sitzplatz-DK-Inhaber...
#
SGE_Werner schrieb:

Anna6389 schrieb:

... und dann wundert man sich noch über die Erhöhung der DK- Preise.
     


Die betreffen dann noch hauptsächlich die Sitzplatz-DK-Inhaber...

Glaubt ernsthaft jemand, dass die Preise für DK wegen der Geldstrafen erhöht werden?
#
SGE_Werner schrieb:

Anna6389 schrieb:

... und dann wundert man sich noch über die Erhöhung der DK- Preise.
     


Die betreffen dann noch hauptsächlich die Sitzplatz-DK-Inhaber...

Glaubt ernsthaft jemand, dass die Preise für DK wegen der Geldstrafen erhöht werden?
#
reggaetyp schrieb:

Glaubt ernsthaft jemand, dass die Preise für DK wegen der Geldstrafen erhöht werden?


Ist es denn zu 100% nicht so?
#
SGE_Werner schrieb:

Anna6389 schrieb:

... und dann wundert man sich noch über die Erhöhung der DK- Preise.
     


Die betreffen dann noch hauptsächlich die Sitzplatz-DK-Inhaber...

Glaubt ernsthaft jemand, dass die Preise für DK wegen der Geldstrafen erhöht werden?
#
reggaetyp schrieb:

Glaubt ernsthaft jemand, dass die Preise für DK wegen der Geldstrafen erhöht werden?
     


Der Hauptgrund bestimmt nicht.

Die Frage ist, was machen wir mit Geldstrafen, wenn die Täter nicht ausfindbar gemacht werden können. Lasst das mal im Jahr derzeit 200 Tsd. Euro sein. Das macht pro Dauerkarte also etwa 8 Euro. Ich könnte den Verein verstehen, wenn er das draufschlägt.
#
reggaetyp schrieb:

Glaubt ernsthaft jemand, dass die Preise für DK wegen der Geldstrafen erhöht werden?


Ist es denn zu 100% nicht so?
#
Anna6389 schrieb:

reggaetyp schrieb:

Glaubt ernsthaft jemand, dass die Preise für DK wegen der Geldstrafen erhöht werden?


Ist es denn zu 100% nicht so?

Preise werden erhöht, wenn Kosten steigen.
Die Kosten steigen bei der Eintracht (auch) wegen immer mehr und immer höherer Geldstrafen.
Ganz einfach.
#
SGE_Werner schrieb:

Anna6389 schrieb:

... und dann wundert man sich noch über die Erhöhung der DK- Preise.
     


Die betreffen dann noch hauptsächlich die Sitzplatz-DK-Inhaber...

Glaubt ernsthaft jemand, dass die Preise für DK wegen der Geldstrafen erhöht werden?
#
Interessant, wie gewisse typen hier nicht auf die eigentliche Diskussion eingehen, sondern stattdessen versuchen mit dem lächerlichmachen von nebensächlichkeiten die diskussion zum Entgleisen zu bringen..
#
reggaetyp schrieb:

Glaubt ernsthaft jemand, dass die Preise für DK wegen der Geldstrafen erhöht werden?


Ist es denn zu 100% nicht so?
#
Anna6389 schrieb:

reggaetyp schrieb:

Glaubt ernsthaft jemand, dass die Preise für DK wegen der Geldstrafen erhöht werden?


Ist es denn zu 100% nicht so?

Die DK Preise hätten eigentlich schon zur laufenden Saison erhöht werden müssen, um mehr Einnahmen zu generieren. Aufgrund der letzten Saison hat man aber darauf verzichtet. Im großen und ganzen ist die Erhöhung doch recht moderat, was ich so im Drüberschauen gesehen habe.

Und es ist zu 100% nicht so, dass die Preise wegen der Strafen erhöht werden. Andere Vereine verschenken ihre Karten übrigens auch nicht. Nein, auch die erhöhen hin und wieder die Preise.
#
Interessant, wie gewisse typen hier nicht auf die eigentliche Diskussion eingehen, sondern stattdessen versuchen mit dem lächerlichmachen von nebensächlichkeiten die diskussion zum Entgleisen zu bringen..
#
derUlukai schrieb:

Interessant, wie gewisse typen hier nicht auf die eigentliche Diskussion eingehen, sondern stattdessen versuchen mit dem lächerlichmachen von nebensächlichkeiten die diskussion zum Entgleisen zu bringen..


Ich wollte niemand lächerlich machen, sondern halte die Geldstrafen nicht für ursächlich für die Dk-Preiserhöhung.
Die allgemeine Preisentwicklung sowie die Spielergehälter und die zuletzt vier Jahre lang gleichen Preise sind m.E. die Gründe.
#
Interessant, wie gewisse typen hier nicht auf die eigentliche Diskussion eingehen, sondern stattdessen versuchen mit dem lächerlichmachen von nebensächlichkeiten die diskussion zum Entgleisen zu bringen..
#
Außer der Mutmaßung, dass die DK Preise wegen der Geldstrafen erhöht werden ist doch hier rein gar nichts lächerlich oder lächerlich gemacht worden.


Teilen