Nachbetrachtung zum 2:4 in Mainz

#
Ingolstadt ist unten...holen wir uns doch den Cohen und holt mir meinen Sonny zurück!
#
Wolfsburg soll absteigen und wir holen den Gomez für den Sturm

Aber Spass beiseite ja ich hoffe auch das Bobic und Kovac ein paar Mittelfeldspieler von den Absteiger holen
#
fabisgeffm schrieb:

Schaut man sich jetzt nochmal die Hinrunde an, inder wir SEHR viel Glück hatten,
(Leverkusen,Bremen,Dortmund etc.) dann wird mir ganz schlecht.

Gegen Freiburg verpfiffen, gegen MG müssen wir zur HZ 4:0 führen. Wir hatten in der Hinrunde nicht viel mehr Glück als Pech in der Rückrunde.

fabisgeffm schrieb:

in eine 19 Spieltage lange Rückrunde

19? Oder vielleicht doch 70 oder 42?
#
Basaltkopp schrieb:

Wir hatten in der Hinrunde nicht viel mehr Glück als Pech in der Rückrunde.


Einzig und allein diese mangelnde Konstanz macht eine Bewertung recht schwer. Das Problem hatte ich auch in der Schaaf-Saison. Deshalb hatte ich auch damals gehofft, dass es eine Saison mit ihm weitergeht. Genauso hoffe ich, dass es mit Kovac weitergeht.
#
Face it. Das ist kein Tief mehr, das ist eine komplette Krise. Noch 2 Spieltage mehr und wir würden gnadenlos um den Abstieg spielen. Wir haben weniger Punkte die Rückrunde geholt als Darmstadt in der Hinrunde.
Barkok ist als Spieler von Anfang an nicht zu gebrauchen, Sefe ist das Letzte - wozu braucht Lissabon den? Für den Fanshop?

Wir haben heute die letzten Chancen auf Europa verspielt,  aber was will diese Loser-Truppe auch da?
Die Hinrunde hat uns den ***** gerettet.
Bitte nie mehr Trainingslager in 7 - Sterne-Resorts.
Macht Training in Skandinavien, in Sibirien.
Das härtet mehr ab als der Weichspuel-Schongang.
#
eintrachtfrankfurt2005 schrieb:

Wir haben weniger Punkte die Rückrunde geholt als Darmstadt in der Hinrunde.

Auf welcher Baumschule lernt man denn, dass 9 mehr ist als 12? Oder warst Du nur da, wenn singen und klatschen gelehrt wurde?
#
Ist doch immer wieder das gleiche Leid (eigentlich wollte ich "Lied" schreiben, aber so ists besser) mit der Kritik nach solchen Spielen. Dabei ists doch nicht gar nicht neu: die Mannschaft als Ganzes hat einfach keine Qualität für mehr als unterer Durchschnitt. Das heißt nicht, bei glücklichen Siegen in wichtigen Spielen und einem "Lauf" wäre nicht auch mal Europa drin. Aber wenns schlecht läuft, kanns dann auch um den Abstieg gehen.
Im Fußball zählen bekanntlich nur Tore. Und in der Tendenz gibt es eben mehr Tore für mehr Geld und mehr (gute) Arbeit (= Organisation, Struktur). Das spiegelt sich auch an der Bundesligatabelle auf transfermarkt.de. Sicher kann man da nicht jede Mio. Ernst nehmen, aber in der Tendenz ist das schon ne klare und richtige Aussage: von den 10 Mannschaften mit dem höchsten Marktwert stehen derzeit 8 auch tatsächlich unter den ersten 10 - nur Leverkusen und Wolfsburg schaffens nicht. Umgekehrt schaffens Freiburg und Werder in die Top Ten. Und wenn da die Eintracht in der Marktwerttabelle (http://www.transfermarkt.de/1-bundesliga/marktwerttabellenplatz/wettbewerb/L1) auf Platz 14 steht und die Saison am Ende auf Platz 11 oder 12 abschließt, ist das gut (Pokal lass ich mal außen vor). Und warum hat die Mannschaft einen so geringen Marktwert: na weil die letzten gefühlt 30 Jahre eben nicht teuer eingekauft wurde (Stichwort "Geld" von oben) und die letzten gefühlt 100 Jahre praktisch kein Spieler aus den Jugendmannschaften und dem Nachwuchsbereich zur internationalen Klasse geführt wurde (Stichwort "Arbeit" von oben) und entweder die Mannschaft spielerisch enorm verstärkt hat oder wenigstens teuer verkauft werden konnte.
Statt wieder mal den Trainer in Frage zu stellen (oder wahlweise Bobic) sollten wir lieber ein paar Strukturfragen stellen:
- Wenn wir die letzten Jahrzehnte U19 und U 17 ansehen: Warum schneidet da die Eintracht verglichen mit nicht wohlhabenderen Vereinen wie Stuttgart, Freiburg, Mainz u.a. tendenziell deutlich schlechter ab (d.h. weniger gute Platzierungen, weniger Halbfinale, weinger Finale und Titel)?
- Warum wurden so viel Spieler neu geholt, die nicht eingeschlagen haben? Das Scouting war miserabel und ist ja reformiert worden. Es bleibt zu hoffen, dass das was bringt. Bisher Fehlanzeige.
- Was passiert mit Perspektivspielern, die Spielerfahrung sammeln müssen, um vielleicht mal "groß" zu werden, wenn die Eintracht keine U23 mehr hat?
- Warum ganz konkret gibts im Rhein-Main-Gebiet so wenig hochrangige Sponsoren für die Eintracht? Sage mir bloß niemand, es läge an den "bösen" Eintracht-Fans. Solche Krawallheinis haben z.B. die Dortmunder und Bremer auch und die haben für die laufende Saison über 120 Mio. bzw. 24 Mio. Transferausgaben getätigt (SGE: 3,3).
Für mich liegt das ganze Dilemma an den festgefahrenen Strukturen im Verein bzw. in der AG. Ich habs aber aufgegeben, da in der ersten Liga auf Abhilfe zu hoffen und fürchte, erst wenn die Eintracht absteigt und nicht gleich wieder aufsteigt, tut sich da was. Aber will ich das? Alles in allem eine Sch...perspektive.
Lang lebe Eintracht Frankfurt.
#
Wobei man sagen muss, dass wir auch z.B. 2005 rum in der Breite nicht gut besetzt waren, man immer das Gefühl aber hatte, dass Funkel dann wenigstens die Mannschaft, die auf dem Platz ist, so aufstellt, dass das Optimum rausgeholt wird. Und damals hatten wir , die guten alten Dr.-Seeger-Zeiten, gefühlt 10 Verletzte im Schnitt.

Ich denke, wir hätten auch in der RR mit diesem Kader in seinen Möglichkeiten mehr rausholen müssen. Ich denke, wir reden hier von 4-6 Punkten mehr. Und damit wäre man im Bereich der EL-Quali.
#
Jap da denke ich auch das Kovac schon kritisch analysieren muss, auch seine Fehler. Denn 4-6 Punkte mehr bin ich sofort bei dir.

Ich bin nur gegen diese Trainer Raus Wurf Panik. Sei es Bremen sei es Mainz, St.Pauli etc es zeigt sich oft das Trainer nicht Raus werfen gerade wenn das Tischtuch nicht zerschnitten ist langfristig doch besser funktioniert.
#
Nach so einer Rückrunde und der Leistung in den letzten beiden Spielen ist es durchaus legitim, mal den Trainer in Frage zu stellen. Das hat auch nichts damit zu tun, dass Kovac uns gerettet und ins Pokalfinale geführt hat.
Gegen 2 so schlechte Mannschaften 2:6 Tore und 0 Punkte - das geht gar nicht.

Auch wenn die M1er ohne das Abseitstor nie und nimmer zurück gekommen wären.
#
Basaltkopp schrieb:

Nach so einer Rückrunde und der Leistung in den letzten beiden Spielen ist es durchaus legitim, mal den Trainer in Frage zu stellen. Das hat auch nichts damit zu tun, dass Kovac uns gerettet und ins Pokalfinale geführt hat.
Gegen 2 so schlechte Mannschaften 2:6 Tore und 0 Punkte - das geht gar nicht.

Auch wenn die M1er ohne das Abseitstor nie und nimmer zurück gekommen wären.

Jetzt brauchste auch keinen Trainer mehr in Frage zu stellen. Die Saison ist rum.
Kovac ist weissgott nicht zu beneiden, schon gar nicht im Hinblick auf das Finale.
Ohne 8, ohne defensives Mittelfeld, in seiner Haut möchte ich nicht stecken.
Was die Rückrunde angeht: Entscheidend ist wer in der Tabelle am Ende der Saison auf dem Abstiegsplatz steht, nicht wer in der RR Tabelle schlechtester ist.

soweit mal das.

Zur heutigen Leistung, kann ich nur sagen typisch Mainzer Spiel. Wir haben da noch nie was gerissen und werden es auch nicht.

Würde dir recht geben, wenn die Leistung mit allen zur Verfügung stehenden Spielern abgeliefert worden wäre,
doch als Trainer kannste die Fussballbibel rauf und runter beten und hoffen das du mit dem Rest des Kaders irgendwie über die Runden kommst.
Wie dem auch sei, die die auf dem Feld sind, sollten zumindest den Kampf annehmen und Versuchen eine 2:0 Führung über die Zeit zu bringen. Ziel nicht erreicht, nicht mal versucht.
Es fehlt an allem was uns ausgezeichnet hat. Da sieht man mal das die 2te Garde eben doch nicht so stark ist, wie geglaubt.
Und wenn das Abseitstor nicht gefallen wäre, sagt das nicht aus das die anderen Tore ebenfalls nicht erzielt worden wären.
Und mal ganz ehrlich: Keinen hätte es gejuckt wenn die 10 Niederlagen über die Saison hin verteilt gewesen wären.
#
Klar, die Rückrunde war unter dem Strich katastrophal. Das liegt an mehreren Dingen. Die Verletzten wurden ja schon angesprochen. Dazu gab es aber in der Rückrunde auch (gefühlt zumindest) in jeder Partie eine andere Abwehrformation. Auf der 6 spielen wahlweise ein Außerstürmer und oder ein Außenverteidiger. Mal auch ein 19-jähriger aus der Reserve des VfB. Mal ein Stendera, der vorher fast ein Jahr verletzt war.
Dazu gab es in der ersten Elf häufig etliche Rückkehrer aus Verletzungen. Die sind dann natürlich auch nicht so im Rhythmus.

Zwischendurch kam die Sturmflaute erschwerend dazu. Die Benachteiligungen durch den Schiri gegen Freiburg (zu einem in der Saison ungünstigen Zeitpunkt) will ich da nicht mal besonders erwähnen. Heute hätten wir das Spiel ohne das Abseitstor wohl auch eher gewonnen.

Kovac steht für mich noch nicht in der Kritik. Auch ist es Quatsch, ihm die Verletzungen anzukreiden, weil die meisten der Verletzungen stumpfe Verletzungen sind. Mit falschem Training verursacht man höchstens Muskelverletzungen oder vielleicht noch Sehnenreizungen. Mascarell wäre da der Einzige, den man ernsthaft als Kandidaten anführen könnte. Aber aus einem Einzelfall einen Vorwurf abzuleiten, wäre zu weit gegriffen.

Dennoch müssen (und werden) sich die Verantwortlichen natürlich für die nächste Saison Gedanken machen. Dann brauchen wir einfach 3-4 Verstärkungen und nicht schon wieder einen Aderlass. Sonst könnte es tatsächlich wieder eng werden. Vor allem auf der 6 und im Sturm müssen wir Qualität holen, und einen Innenverteidiger wird man auch holen müssen, wenn Vallejo geht.

Diese Saison muss man jetzt abhaken. Objektiv betrachtet spielen wir in der Rückrunde zu schlecht, um den Europa-League-Platz verdient zu haben. Auch wenn oder gerade weil wir bis zuletzt so viele Chancen für die Qualifikation hatten. Bleibt halt noch das Pokalfinale. Hoffen wir einfach auf die Überraschung.
#
Basaltkopp schrieb:

Nach so einer Rückrunde und der Leistung in den letzten beiden Spielen ist es durchaus legitim, mal den Trainer in Frage zu stellen. Das hat auch nichts damit zu tun, dass Kovac uns gerettet und ins Pokalfinale geführt hat.
Gegen 2 so schlechte Mannschaften 2:6 Tore und 0 Punkte - das geht gar nicht.

Auch wenn die M1er ohne das Abseitstor nie und nimmer zurück gekommen wären.

Jetzt brauchste auch keinen Trainer mehr in Frage zu stellen. Die Saison ist rum.
Kovac ist weissgott nicht zu beneiden, schon gar nicht im Hinblick auf das Finale.
Ohne 8, ohne defensives Mittelfeld, in seiner Haut möchte ich nicht stecken.
Was die Rückrunde angeht: Entscheidend ist wer in der Tabelle am Ende der Saison auf dem Abstiegsplatz steht, nicht wer in der RR Tabelle schlechtester ist.

soweit mal das.

Zur heutigen Leistung, kann ich nur sagen typisch Mainzer Spiel. Wir haben da noch nie was gerissen und werden es auch nicht.

Würde dir recht geben, wenn die Leistung mit allen zur Verfügung stehenden Spielern abgeliefert worden wäre,
doch als Trainer kannste die Fussballbibel rauf und runter beten und hoffen das du mit dem Rest des Kaders irgendwie über die Runden kommst.
Wie dem auch sei, die die auf dem Feld sind, sollten zumindest den Kampf annehmen und Versuchen eine 2:0 Führung über die Zeit zu bringen. Ziel nicht erreicht, nicht mal versucht.
Es fehlt an allem was uns ausgezeichnet hat. Da sieht man mal das die 2te Garde eben doch nicht so stark ist, wie geglaubt.
Und wenn das Abseitstor nicht gefallen wäre, sagt das nicht aus das die anderen Tore ebenfalls nicht erzielt worden wären.
Und mal ganz ehrlich: Keinen hätte es gejuckt wenn die 10 Niederlagen über die Saison hin verteilt gewesen wären.
#
AdlerVeteran schrieb:

Basaltkopp schrieb:

Nach so einer Rückrunde und der Leistung in den letzten beiden Spielen ist es durchaus legitim, mal den Trainer in Frage zu stellen. Das hat auch nichts damit zu tun, dass Kovac uns gerettet und ins Pokalfinale geführt hat.
Gegen 2 so schlechte Mannschaften 2:6 Tore und 0 Punkte - das geht gar nicht.

Auch wenn die M1er ohne das Abseitstor nie und nimmer zurück gekommen wären.

Jetzt brauchste auch keinen Trainer mehr in Frage zu stellen. Die Saison ist rum.
Kovac ist weissgott nicht zu beneiden, schon gar nicht im Hinblick auf das Finale.
Ohne 8, ohne defensives Mittelfeld, in seiner Haut möchte ich nicht stecken.
Was die Rückrunde angeht: Entscheidend ist wer in der Tabelle am Ende der Saison auf dem Abstiegsplatz steht, nicht wer in der RR Tabelle schlechtester ist.

soweit mal das.

Zur heutigen Leistung, kann ich nur sagen typisch Mainzer Spiel. Wir haben da noch nie was gerissen und werden es auch nicht.

Würde dir recht geben, wenn die Leistung mit allen zur Verfügung stehenden Spielern abgeliefert worden wäre,
doch als Trainer kannste die Fussballbibel rauf und runter beten und hoffen das du mit dem Rest des Kaders irgendwie über die Runden kommst.
Wie dem auch sei, die die auf dem Feld sind, sollten zumindest den Kampf annehmen und Versuchen eine 2:0 Führung über die Zeit zu bringen. Ziel nicht erreicht, nicht mal versucht.
Es fehlt an allem was uns ausgezeichnet hat. Da sieht man mal das die 2te Garde eben doch nicht so stark ist, wie geglaubt.
Und wenn das Abseitstor nicht gefallen wäre, sagt das nicht aus das die anderen Tore ebenfalls nicht erzielt worden wären.
Und mal ganz ehrlich: Keinen hätte es gejuckt wenn die 10 Niederlagen über die Saison hin verteilt gewesen wären.


Nachtrag: Mit allen Spielern auch den Verletzten.
#
das an Kovac jetzt festzumachen, halte ich für reichlich überzeichnet. Wenn bei einer Mannschaft bis zu 8 wichtigste Spieler verletzungsbedingt wegbrechen, kann das außer Bayern nicht kompensiert werden. Kovac muss vor jedem Spiel umstellen, kein Mannschaftsteil ist dann eingespielt. Die Backups sind einfach stellenweise nicht Erstliga geeignet und können die Verletzten nicht ersetzen..
#
Wollten wir nicht mit völlig neuer und konsequenter Trainigssteuerung die Verletzungen reduzieren ?
Die Muskelverletzungen waren gemeint.
#
Klar, die Rückrunde war unter dem Strich katastrophal. Das liegt an mehreren Dingen. Die Verletzten wurden ja schon angesprochen. Dazu gab es aber in der Rückrunde auch (gefühlt zumindest) in jeder Partie eine andere Abwehrformation. Auf der 6 spielen wahlweise ein Außerstürmer und oder ein Außenverteidiger. Mal auch ein 19-jähriger aus der Reserve des VfB. Mal ein Stendera, der vorher fast ein Jahr verletzt war.
Dazu gab es in der ersten Elf häufig etliche Rückkehrer aus Verletzungen. Die sind dann natürlich auch nicht so im Rhythmus.

Zwischendurch kam die Sturmflaute erschwerend dazu. Die Benachteiligungen durch den Schiri gegen Freiburg (zu einem in der Saison ungünstigen Zeitpunkt) will ich da nicht mal besonders erwähnen. Heute hätten wir das Spiel ohne das Abseitstor wohl auch eher gewonnen.

Kovac steht für mich noch nicht in der Kritik. Auch ist es Quatsch, ihm die Verletzungen anzukreiden, weil die meisten der Verletzungen stumpfe Verletzungen sind. Mit falschem Training verursacht man höchstens Muskelverletzungen oder vielleicht noch Sehnenreizungen. Mascarell wäre da der Einzige, den man ernsthaft als Kandidaten anführen könnte. Aber aus einem Einzelfall einen Vorwurf abzuleiten, wäre zu weit gegriffen.

Dennoch müssen (und werden) sich die Verantwortlichen natürlich für die nächste Saison Gedanken machen. Dann brauchen wir einfach 3-4 Verstärkungen und nicht schon wieder einen Aderlass. Sonst könnte es tatsächlich wieder eng werden. Vor allem auf der 6 und im Sturm müssen wir Qualität holen, und einen Innenverteidiger wird man auch holen müssen, wenn Vallejo geht.

Diese Saison muss man jetzt abhaken. Objektiv betrachtet spielen wir in der Rückrunde zu schlecht, um den Europa-League-Platz verdient zu haben. Auch wenn oder gerade weil wir bis zuletzt so viele Chancen für die Qualifikation hatten. Bleibt halt noch das Pokalfinale. Hoffen wir einfach auf die Überraschung.
#
arminho schrieb:

Diese Saison muss man jetzt abhaken. Objektiv betrachtet spielen wir in der Rückrunde zu schlecht, um den Europa-League-Platz verdient zu haben. Auch wenn oder gerade weil wir bis zuletzt so viele Chancen für die Qualifikation hatten. Bleibt halt noch das Pokalfinale. Hoffen wir einfach auf die Überraschung

Du sprichst mir aus der Seele.
#
Ich stelle den Trainer überhaupt nicht in Frage. Ich stelle höchstens das Spielermaterial in Frage.
#
Wollten wir nicht mit völlig neuer und konsequenter Trainigssteuerung die Verletzungen reduzieren ?
Die Muskelverletzungen waren gemeint.
#
Die wohl aber entscheidende Verletzung der Saison nämlich die von Hasebe war eben keine Trainigsverletzung. Hasebe war der Kopf unseres Spiels und der Hauptgrund warum wir so gut waren. Man muss so ehrlich sein das er nicht ersetzt werden konnte..Und das hatte nichts mit dem Training zu tun.
#
Basaltkopp schrieb:

Nach so einer Rückrunde und der Leistung in den letzten beiden Spielen ist es durchaus legitim, mal den Trainer in Frage zu stellen. Das hat auch nichts damit zu tun, dass Kovac uns gerettet und ins Pokalfinale geführt hat.
Gegen 2 so schlechte Mannschaften 2:6 Tore und 0 Punkte - das geht gar nicht.

Auch wenn die M1er ohne das Abseitstor nie und nimmer zurück gekommen wären.

Jetzt brauchste auch keinen Trainer mehr in Frage zu stellen. Die Saison ist rum.
Kovac ist weissgott nicht zu beneiden, schon gar nicht im Hinblick auf das Finale.
Ohne 8, ohne defensives Mittelfeld, in seiner Haut möchte ich nicht stecken.
Was die Rückrunde angeht: Entscheidend ist wer in der Tabelle am Ende der Saison auf dem Abstiegsplatz steht, nicht wer in der RR Tabelle schlechtester ist.

soweit mal das.

Zur heutigen Leistung, kann ich nur sagen typisch Mainzer Spiel. Wir haben da noch nie was gerissen und werden es auch nicht.

Würde dir recht geben, wenn die Leistung mit allen zur Verfügung stehenden Spielern abgeliefert worden wäre,
doch als Trainer kannste die Fussballbibel rauf und runter beten und hoffen das du mit dem Rest des Kaders irgendwie über die Runden kommst.
Wie dem auch sei, die die auf dem Feld sind, sollten zumindest den Kampf annehmen und Versuchen eine 2:0 Führung über die Zeit zu bringen. Ziel nicht erreicht, nicht mal versucht.
Es fehlt an allem was uns ausgezeichnet hat. Da sieht man mal das die 2te Garde eben doch nicht so stark ist, wie geglaubt.
Und wenn das Abseitstor nicht gefallen wäre, sagt das nicht aus das die anderen Tore ebenfalls nicht erzielt worden wären.
Und mal ganz ehrlich: Keinen hätte es gejuckt wenn die 10 Niederlagen über die Saison hin verteilt gewesen wären.
#
AdlerVeteran schrieb:

Wie dem auch sei, die die auf dem Feld sind, sollten zumindest den Kampf annehmen und Versuchen eine 2:0 Führung über die Zeit zu bringen. Ziel nicht erreicht, nicht mal versucht.
Es fehlt an allem was uns ausgezeichnet hat. Da sieht man mal das die 2te Garde eben doch nicht so stark ist, wie geglaubt.

Gegen Wolfsburg hätte ich das unterschrieben, heute eher nicht. Es war auch so dass der Schiri irgendwann jeden Zweikampf gegen uns gepfiffen hat, während die Mainzer hart rein gehen durften und er hat nix gepfiffen. So kommst du dann natürlich nicht mehr ins Spiel. Ich fand den Einfluss des Schiedsrichtergespanns heute nicht unerheblich.
#
Habe das gefühl,dass kovac wenn er versucht das ergebnis zu verwalten zu defensive entscheidungen trifft. Das erste mal fiel mir das letzte saison gegen bremen auf wo man um den treffer gebettelt hat. Aber ansonsten bin ich zufrieden stellt euch mal 6 punkte mehr vor von 10 spielen die jetzt verloren gingen nur mal zwei gewinnen schon wären wir in europa nach relegation letztes jahr krass verbessert. Der kern der mannschaft fällt aus was soll kovac machen, das sind unsere bundesligaspieler die anderen tendieren skillmäsig in die 2te. Wenn er einen okayen start in die nächste saison hinlegt bleib ich von ihm überzeugt.
#
Die wohl aber entscheidende Verletzung der Saison nämlich die von Hasebe war eben keine Trainigsverletzung. Hasebe war der Kopf unseres Spiels und der Hauptgrund warum wir so gut waren. Man muss so ehrlich sein das er nicht ersetzt werden konnte..Und das hatte nichts mit dem Training zu tun.
#
Also ist es Pech sozusagen  ein Naturgesetz dass wir jahrelang so viele  Verletzte haben ?
Oder aber fallen uns unsere Ausfälle schlicht mehrauf weil wir naturgemäss auf andre nicht so achten..
#
Also ist es Pech sozusagen  ein Naturgesetz dass wir jahrelang so viele  Verletzte haben ?
Oder aber fallen uns unsere Ausfälle schlicht mehrauf weil wir naturgemäss auf andre nicht so achten..
#
Naja mal ganz ehrlich was willst du machen wenn einem ne Sehne abreißt oder das Kreuzband oder er mit dem Knie gegen den Pfosten rauscht. Da kannst du nichts dagegen trainieren.
#
Habe das gefühl,dass kovac wenn er versucht das ergebnis zu verwalten zu defensive entscheidungen trifft. Das erste mal fiel mir das letzte saison gegen bremen auf wo man um den treffer gebettelt hat. Aber ansonsten bin ich zufrieden stellt euch mal 6 punkte mehr vor von 10 spielen die jetzt verloren gingen nur mal zwei gewinnen schon wären wir in europa nach relegation letztes jahr krass verbessert. Der kern der mannschaft fällt aus was soll kovac machen, das sind unsere bundesligaspieler die anderen tendieren skillmäsig in die 2te. Wenn er einen okayen start in die nächste saison hinlegt bleib ich von ihm überzeugt.
#
54teltakt schrieb:

Habe das gefühl,dass kovac wenn er versucht das ergebnis zu verwalten zu defensive entscheidungen trifft. Das erste mal fiel mir das letzte saison gegen bremen auf wo man um den treffer gebettelt hat. Aber ansonsten bin ich zufrieden stellt euch mal 6 punkte mehr vor von 10 spielen die jetzt verloren gingen nur mal zwei gewinnen schon wären wir in europa nach relegation letztes jahr krass verbessert. Der kern der mannschaft fällt aus was soll kovac machen, das sind unsere bundesligaspieler die anderen tendieren skillmäsig in die 2te. Wenn er einen okayen start in die nächste saison hinlegt bleib ich von ihm überzeugt.


Ja stimmt allerdings auch umgekehrt..
2 siege weniger und wir sind beim Hsv
#
Habe das gefühl,dass kovac wenn er versucht das ergebnis zu verwalten zu defensive entscheidungen trifft. Das erste mal fiel mir das letzte saison gegen bremen auf wo man um den treffer gebettelt hat. Aber ansonsten bin ich zufrieden stellt euch mal 6 punkte mehr vor von 10 spielen die jetzt verloren gingen nur mal zwei gewinnen schon wären wir in europa nach relegation letztes jahr krass verbessert. Der kern der mannschaft fällt aus was soll kovac machen, das sind unsere bundesligaspieler die anderen tendieren skillmäsig in die 2te. Wenn er einen okayen start in die nächste saison hinlegt bleib ich von ihm überzeugt.
#
54teltakt schrieb:

Habe das gefühl,dass kovac wenn er versucht das ergebnis zu verwalten zu defensive entscheidungen trifft.


Also vor dem 1:2 stand das Team viel zu weit vorne. Weiß nicht, ob es heute der Punkt war, den Du da ansprichst. In anderen Spielen ja, aber heute...

Heute hatte ich das Gefühl, dass das Team völlig sorglos nach dem 2:0 umhergelaufen ist und die nötige Spannung weg war, die ohnehin schon fragil genug gewesen ist zuvor.
#
Habe das gefühl,dass kovac wenn er versucht das ergebnis zu verwalten zu defensive entscheidungen trifft. Das erste mal fiel mir das letzte saison gegen bremen auf wo man um den treffer gebettelt hat. Aber ansonsten bin ich zufrieden stellt euch mal 6 punkte mehr vor von 10 spielen die jetzt verloren gingen nur mal zwei gewinnen schon wären wir in europa nach relegation letztes jahr krass verbessert. Der kern der mannschaft fällt aus was soll kovac machen, das sind unsere bundesligaspieler die anderen tendieren skillmäsig in die 2te. Wenn er einen okayen start in die nächste saison hinlegt bleib ich von ihm überzeugt.
#
54teltakt schrieb:

Der kern der mannschaft fällt aus was soll kovac machen, das sind unsere bundesligaspieler die anderen tendieren skillmäsig in die 2te. Wenn er einen okayen start in die nächste saison hinlegt bleib ich von ihm überzeugt.    

Vor allem wenn man bedenkt, wer in der Rückrunde in 16 Spielen so alles aufgelaufen ist (wenn auch in der Regel nicht über die komplette Spielzeit):
13x der 18-jährige Barkok
3x der 19-jährige Besuschkov, der aus der Reserve des VfB kam
3x Wolf, der aus der Reserve von Hannover 96 kam.
4x Andersson Ordonez nach seiner Verletzung in seinem Bundesliga-Debüt-Jahr.
10x Tawatha in seinem Bundesliga-Debüt-Jahr
Dass der mittlerweile 22-jährige Gacinovic ständig als 6er spielen muss, finden die meisten schon normal.
#
Was hier geheult und geschimpft wird ist echt krass. Frühzeitiger Klassenerhalt, die Chance den Pokal zu holen und jetzt schaut mal 12 Monate zurück.....wenn jemand "auf jetzt" ruft kriege ich heute noch Schweißausbrüche.

Ich bin mit der Saison zufrieden und Geld genug eine neue Mannschaft aufzubauen haben wir auch.

Also Bierchen oder Äppler trinken, durchatmen und auf die neue Saison in der 1. Liga freuen.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!