SaW - (Freitag der 13.) bis Sonntag 15.04.18 - Gebabbel (verlängert)

#
Erstaunlich wie schnell hier ein Mann in Ungnade fallen kann, von dessen Charaktereigenschaften man vor kurzem zu Recht noch durchweg überzeugt war. Überraschend ist das allerdings nicht im Zeitalter der Tod oder Gladiolen Mentalität der sozialen Netzwerke. Du kannst erreicht und erschaffen haben, was du willst, aber machst du auch nur einen Schritt, der von der Norm abweicht, gibts den obligatorischen Shitstorm. Alles was vorher war, wird weggewischt. Hier werden moralische Maßstäbe angesetzt, die die selben Personen vermutlich selbst nie erfüllen würden. Zumal die Frage, ob Kovac wirklich moralisch verwerflich handelt gar nicht eindeutig beantwortet werden kann.

Wo beginnt denn die Moral in dieser Causa und wo hört sie auf?  Ist es moralisch verwerflich, wenn ein Familienvater sich dafür entscheidet seine Kinder und seine Frau täglich sehen zu können anstatt nur am Wochenende?

Oder geht es darum, dass er in den Pressekonferenzen herumlaviert hat -womöglich auf anraten seines Münchner PR Beraters- aus der man ihm jetzt ein Strick aus vermeintlichen Bekentnissen dreht, die für jeden objektiven
Beobachter gar keine waren?

Das reicht schon, um nun komplett ein gegenteiliges Bild von einem Menschen zu erzeugen, den man bis gestern noch so sehr geschätzt hat? Lächerlich. Und da sind die sportlichen und vor allem finanziellen Erfolge, die man diesem Mann als SGE Fan zu verdanken hat gar nicht miteinbegriffen. Schon lustig, dass ich ihn als einer seiner schärfsten Kritiker in der Hinrunde hier verteidigen muss, während die selben, die ihm womöglich am loyalsten gegenüberstanden nun in Rekordzeit den Stab über ihn brechen. Gleichwohl bezog sich meine Kritik immer auf fussballerische Aspekte, die Kovac nebenbei gesagt in der Rückrunde in eindrucksvoller Manier geradezu pulverisierte, weswegen es auch rein gar nichts mehr zu kritisieren gab - aber was seine soziale Kompetenz angeht... dass hat er doch jeden Tag vorgelebt, ist also schon geschehen und nicht mehr umzudeuten.

Wie man jetzt in Kaiser Nero Manier über die selbe Person quasi über Nacht den Daumen wieder senken kann, will mir nicht in den Kopf. Vielleicht liegt es daran, dass ich mich an Shitstorms nicht beteilige, wenn ich mal von der selben Person eine hohe Meinung hatte. Da muss schon mehr geschehen, als ein (vermeintlicher) Fehltritt. Aber hier scheint es einige Shitstorm-Veteranen zu geben für die das scheinbar eine Fingerübung ist. Ich hoffe unsere Führung und die überwiegende Mehrheit im Stadion läßt sich davon nicht anstecken und bereitet den Kovac Brüdern den Abgang vor, den sie verdienen. Die Mannschaft jedenfalls wird zweifellos weiterhin zu ihnen stehen, da braucht sich hier keiner Sorgen zu machen. Vielleicht gibt das für den Saison-Endspurt sogar einen Extra Schub. Dafür müssen jetzt aber die Tatsachen auf den Tisch, auch wenn das wohl kaum so geplant gewesen sein dürfte.

Dass der Wechsel bereits fix ist, daran gibt es keine Zweifel, wenn sowohl die Blöd als auch der kicker dies bestätigen, ohne sich aufeinander zu beziehen.
#
westEagle schrieb:

Erstaunlich wie schnell hier ein Mann in Ungnade fallen kann, von dessen Charaktereigenschaften man vor kurzem zu Recht noch durchweg überzeugt war. Überraschend ist das allerdings nicht im Zeitalter der Tod oder Gladiolen Mentalität der sozialen Netzwerke. Du kannst erreicht und erschaffen haben, was du willst, aber machst du auch nur einen Schritt, der von der Norm abweicht, gibts den obligatorischen Shitstorm. Alles was vorher war, wird weggewischt. Hier werden moralische Maßstäbe angesetzt, die die selben Personen vermutlich selbst nie erfüllen würden. Zumal die Frage, ob Kovac wirklich moralisch verwerflich handelt gar nicht eindeutig beantwortet werden kann.

Wo beginnt denn die Moral in dieser Causa und wo hört sie auf?  Ist es moralisch verwerflich, wenn ein Familienvater sich dafür entscheidet seine Kinder und seine Frau täglich sehen zu können anstatt nur am Wochenende?

Oder geht es darum, dass er in den Pressekonferenzen herumlaviert hat -womöglich auf anraten seines Münchner PR Beraters- aus der man ihm jetzt ein Strick aus vermeintlichen Bekentnissen dreht, die für jeden objektiven
Beobachter gar keine waren?

Das reicht schon, um nun komplett ein gegenteiliges Bild von einem Menschen zu erzeugen, den man bis gestern noch so sehr geschätzt hat? Lächerlich. Und da sind die sportlichen und vor allem finanziellen Erfolge, die man diesem Mann als SGE Fan zu verdanken hat gar nicht miteinbegriffen. Schon lustig, dass ich ihn als einer seiner schärfsten Kritiker in der Hinrunde hier verteidigen muss, während die selben, die ihm womöglich am loyalsten gegenüberstanden nun in Rekordzeit den Stab über ihn brechen. Gleichwohl bezog sich meine Kritik immer auf fussballerische Aspekte, die Kovac nebenbei gesagt in der Rückrunde in eindrucksvoller Manier geradezu pulverisierte, weswegen es auch rein gar nichts mehr zu kritisieren gab - aber was seine soziale Kompetenz angeht... dass hat er doch jeden Tag vorgelebt, ist also schon geschehen und nicht mehr umzudeuten.

Wie man jetzt in Kaiser Nero Manier über die selbe Person quasi über Nacht den Daumen wieder senken kann, will mir nicht in den Kopf. Vielleicht liegt es daran, dass ich mich an Shitstorms nicht beteilige, wenn ich mal von der selben Person eine hohe Meinung hatte. Da muss schon mehr geschehen, als ein (vermeintlicher) Fehltritt. Aber hier scheint es einige Shitstorm-Veteranen zu geben für die das scheinbar eine Fingerübung ist. Ich hoffe unsere Führung und die überwiegende Mehrheit im Stadion läßt sich davon nicht anstecken und bereitet den Kovac Brüdern den Abgang vor, den sie verdienen. Die Mannschaft jedenfalls wird zweifellos weiterhin zu ihnen stehen, da braucht sich hier keiner Sorgen zu machen. Vielleicht gibt das für den Saison-Endspurt sogar einen Extra Schub. Dafür müssen jetzt aber die Tatsachen auf den Tisch, auch wenn das wohl kaum so geplant gewesen sein dürfte.

Dass der Wechsel bereits fix ist, daran gibt es keine Zweifel, wenn sowohl die Blöd als auch der kicker dies bestätigen, ohne sich aufeinander zu beziehen.


Alles schön und gut. Aber man wenn man sich wie Kovac als Moralapostel aufführt (Vertragstreue, Demut, Bescheidenheit, Prinzipientreue usw usw) sollte man selbst auch danach leben. Die ganze Zeit wo er hier war hat er gebetsmühlenartig diese Dinge betont, wie wichtig ihm das alles sei....und wie dankbar er dem Verein sei das er ihm die Chance gegeben habe Bundesligatrainer zu werden.
Er hätte auch einfach gar nix sagen können, professionell seinen Job machen, mit offenen Karten spielen. Alles wäre gut. Kein Mensch hätte jetzt was gesagt.

Ich bin dankbar für Kovac was er hier geleistet hat, es war eine tolle Zeit. Er hat unglaublich viel Bewegung hier reingebracht, hat den Verein verändert. Das ist das Eine.

Das andere ist die Kommunikation der letzten Wochen, die offensichtlichen Falschaussagen (sollte sich bewahrheiten das er schon vor Wochen Kontakt mit Bayern hatte), die Schaumschlägerei und Heuchelei welche ich oben angesprochen habe, das ärgert mich gewaltig und hinterlässt einen sehr sehr faden Beigeschmack.
#
Da Fussball heute business ist, läuft das normal so:
NK sofort freistellen ab 13.30 h nach Dank in PK , er ist jetzt eine "lame duck". Reutershan und Pezzaiouli könnten ab sofort übernehmen.

Arbeitskollegen schlagen vor, LEV und Pokal abwarten, Donnerstag entscheiden. Mannschaft könnte ja super Reaktion zeigen in beiden Spielen.

Es geht nicht um NK, es geht um das Beste für Eintracht. Sensible Entscheidung. Ich möchte nicht in Fredi Bobics Haut stecken.
#
Irgendwie passt das alles für mich nicht, auch nach einer Nacht schlafen..

Warum setzt Bruno Hübner sich Ende Februar in den Doppelpass und erzählt, mit Handschlag, dass es keine „Bayernklausel“ im Vertrag von Kovac gibt? Ihm musste doch bereits zu der Zeit klar sein, dass Heynckes nich verlängert und die Gefahr besteht, Kovac könne da hin wechseln wollen, wegen Vergangenheit, Nähe zur Familie, usw.. Warum diese Aussage, die sofern sie gelogen ist, sehr leicht widerlegt werden kann? So naiv schätze ich Bruno eigentlich nicht ein.

Und wenn es diese Klausel tatsächlich nicht geben soll, wie könnten die Bayern dann einfach bestimmen, dass Kovac Trainer wird, ohne mit der Eintracht verhandelt zu haben? Diese Verhandlungen hat es ja laut Bobic nie gegeben.

Oder lügen die im Endeffekt einfach alle?
#
Hyundaii30 schrieb:

Ich glaube aktuell gar nichts mehr.

Das mit Bobic ist einfach zu erklären.


Einfach zu erklären? Alles Spekulatius - die PK wird Klarheit schaffen - hoffentlich!
#
prothurk schrieb:

Hyundaii30 schrieb:

Ich glaube aktuell gar nichts mehr.

Das mit Bobic ist einfach zu erklären.


Einfach zu erklären? Alles Spekulatius - die PK wird Klarheit schaffen - hoffentlich!


das wird und muß sie.
#
Auch wenn noch nichts bestätigt wurde: Es fühlt sich fast an wie von ner richtig tollen Frau verlassen zu werden.

Aber mal Punkt für Punkt.
Sollte Kovac gehen, kann man es durchaus nachvollziehen. Dass die ihn haben wollen, evtl. sogar mehr als einen Tuchel oder Hasenhüttl, ist doch auch klar. Kovac vereint so vieles und bringt eine Art und Weise mit, die wenige Trainer in Deutschland haben. Er ist ein Multikulti-Typ mit deutschen Tugenden. Seine harte Seite harmoniert wunderbar mit der charmanten, zugänglichen Seite. Ihm kauft man nahezu alles ab und er holt aus Spielern noch ein paar extra Prozente raus. Ich glaube sogar, sollten ihm keine großen taktischen Faux-Pas unterlaufen, hätte er eine Amtszeit von sicherlich mehr als drei Jahren, eher fünf oder sechs, bei Verein im Süden zu erwarten. Wenn die großen Stars dort merken, dass er taktisch was drauf hat, würde es denen die letzten Zweifel nehmen. Wie gesagt, als Typ wäre er in jedem Fall ein Gewinn für die Roten.

Aber viel wichtiger ist ja die Frage, was passiert mit der Eintracht?
Kurzfristig hätte ich leider kein gutes Gefühl. Ein Weggang Kovacs hätte meiner Meinung nach zur Folge, dass wir unsere neuen Ziele in dieser Saison verfehlen würde. Das heisst: Nicht die nötigen Punkte für Europa einfahren und am Mittwoch auf Schalke verlieren würden. Dazu fraglich, ob der ein oder andere Spieler unter einem zukünftigen Trainer mitziehen würde. Da käme es ganz stark drauf an, wer das werden würde. Da sind heute im Radio schon Namen genannt worden, da wirds mir Angst und Bang.

Abwarten.
Solange ich nicht von NK höre, dass er wechselt, glaube ich gar nichts. Und in mir schlummert noch die Hoffnung, dass er seinen Vertrag verlängert und hier noch mindestens zwei Jahre bleibt. Bis dahin wird der Trainerstuhl beim FCB sicher wieder frei sein.

#
Irgendwie passt das alles für mich nicht, auch nach einer Nacht schlafen..

Warum setzt Bruno Hübner sich Ende Februar in den Doppelpass und erzählt, mit Handschlag, dass es keine „Bayernklausel“ im Vertrag von Kovac gibt? Ihm musste doch bereits zu der Zeit klar sein, dass Heynckes nich verlängert und die Gefahr besteht, Kovac könne da hin wechseln wollen, wegen Vergangenheit, Nähe zur Familie, usw.. Warum diese Aussage, die sofern sie gelogen ist, sehr leicht widerlegt werden kann? So naiv schätze ich Bruno eigentlich nicht ein.

Und wenn es diese Klausel tatsächlich nicht geben soll, wie könnten die Bayern dann einfach bestimmen, dass Kovac Trainer wird, ohne mit der Eintracht verhandelt zu haben? Diese Verhandlungen hat es ja laut Bobic nie gegeben.

Oder lügen die im Endeffekt einfach alle?
#
rossi1972 schrieb:

Oder lügen die im Endeffekt einfach alle?



       

ja .
#
rossi1972 schrieb:

Oder lügen die im Endeffekt einfach alle?



       

ja .
#
Alles Schlampen außer Mutti.
#
Vielleicht gibt's auch ein "Was nun Herr Bobic?"
#
Naja der Sammer ist ja weg,man munkelt ha einiges und logisch wäre es ja
#
Wenn Kovac am Ende der Saison tatsächlich zu den Bauern wechselt dann sollte es gleich gehen.
Bobic und Hübner traue ich es zu, einen gleichwertigen Ersatz zu finden. Und vielleicht haben sie den schon.
#
Programmierer schrieb:

Bobic und Hübner traue ich es zu, einen gleichwertigen Ersatz zu finden. Und vielleicht haben sie den schon.


Dann können die beiden den "Neuen" ja gleich heute Mittag vorstellen. Vielleicht sitzt er ja dann schon mit in der PK und beantwortet brav die Fragen.

Ach was, wer weiß, wahrscheinlich sitzt NK heute grinsend in der PK und sagt: " was wollt Ihr den alle, nicht die Sport Blöd und Kicker machen die Vertrage sondern immer noch wir, der Trainer und der Vorstand". Das wäre dann die nächste Bombe. Naja, die Hoffnung stirbt zuletzt.
#
Da Fussball heute business ist, läuft das normal so:
NK sofort freistellen ab 13.30 h nach Dank in PK , er ist jetzt eine "lame duck". Reutershan und Pezzaiouli könnten ab sofort übernehmen.

Arbeitskollegen schlagen vor, LEV und Pokal abwarten, Donnerstag entscheiden. Mannschaft könnte ja super Reaktion zeigen in beiden Spielen.

Es geht nicht um NK, es geht um das Beste für Eintracht. Sensible Entscheidung. Ich möchte nicht in Fredi Bobics Haut stecken.
#
Sotirios005 schrieb:

Da Fussball heute business ist, läuft das normal so:
NK sofort freistellen ab 13.30 h nach Dank in PK , er ist jetzt eine "lame duck". Reutershan und Pezzaiouli könnten ab sofort übernehmen.

Arbeitskollegen schlagen vor, LEV und Pokal abwarten, Donnerstag entscheiden. Mannschaft könnte ja super Reaktion zeigen in beiden Spielen.

Es geht nicht um NK, es geht um das Beste für Eintracht. Sensible Entscheidung. Ich möchte nicht in Fredi Bobics Haut stecken.


Gar nicht schlecht. Einen ähnlichen Gedanken hatte ich auch bereits.
#
rossi1972 schrieb:

Oder lügen die im Endeffekt einfach alle?



       

ja .
#
Vielleicht bin ich naiv oder gutgläubig - oder beides.. aber wenn dem so ist, dann muss ich mich fragen, ob meine Eintracht wirklich noch meine Eintracht ist..

Sportlich war mir immer alles egal, 2. Liga, Sonntags nachmittags in Gütersloh 0-0.. das haben wir alles irgendwie durchgestanden... aber wenn die führenden Personen sich allesamt als Lügner herausstellen sollten, dann wäre das für mich ein herber Schlag...
#
AdlerWien schrieb:

Dass Kovac zu den Bayern wechselt überrascht mich wenig, die Chance bekommt er nie wieder.


Nie wieder - mit 46 Jahren - nach gut zwei Jahren Bundesliga... Sorry, aber das ist doch Blödsinn.
#
Matzel schrieb:

AdlerWien schrieb:

Dass Kovac zu den Bayern wechselt überrascht mich wenig, die Chance bekommt er nie wieder.


Nie wieder - mit 46 Jahren - nach gut zwei Jahren Bundesliga... Sorry, aber das ist doch Blödsinn.


Genau so ist es. Der kann noch 30 Jahre als Trainer arbeiten. Das eine Jahr in Frankfurt hätte ihm in vielerlei Hinsicht nicht geschadet. Wie oft war Heynckes jetzt Trainer bei Bayern? 3 mal ? Dieses „so eine Chance bekommt man nur einmal“-gebabbel nervt
#
Irgendwie passt das alles für mich nicht, auch nach einer Nacht schlafen..

Warum setzt Bruno Hübner sich Ende Februar in den Doppelpass und erzählt, mit Handschlag, dass es keine „Bayernklausel“ im Vertrag von Kovac gibt? Ihm musste doch bereits zu der Zeit klar sein, dass Heynckes nich verlängert und die Gefahr besteht, Kovac könne da hin wechseln wollen, wegen Vergangenheit, Nähe zur Familie, usw.. Warum diese Aussage, die sofern sie gelogen ist, sehr leicht widerlegt werden kann? So naiv schätze ich Bruno eigentlich nicht ein.

Und wenn es diese Klausel tatsächlich nicht geben soll, wie könnten die Bayern dann einfach bestimmen, dass Kovac Trainer wird, ohne mit der Eintracht verhandelt zu haben? Diese Verhandlungen hat es ja laut Bobic nie gegeben.

Oder lügen die im Endeffekt einfach alle?
#
rossi1972 schrieb:

Irgendwie passt das alles für mich nicht, auch nach einer Nacht schlafen..

Warum setzt Bruno Hübner sich Ende Februar in den Doppelpass und erzählt, mit Handschlag, dass es keine „Bayernklausel“ im Vertrag von Kovac gibt? Ihm musste doch bereits zu der Zeit klar sein, dass Heynckes nich verlängert und die Gefahr besteht, Kovac könne da hin wechseln wollen, wegen Vergangenheit, Nähe zur Familie, usw.. Warum diese Aussage, die sofern sie gelogen ist, sehr leicht widerlegt werden kann? So naiv schätze ich Bruno eigentlich nicht ein.

Und wenn es diese Klausel tatsächlich nicht geben soll, wie könnten die Bayern dann einfach bestimmen, dass Kovac Trainer wird, ohne mit der Eintracht verhandelt zu haben? Diese Verhandlungen hat es ja laut Bobic nie gegeben.

Oder lügen die im Endeffekt einfach alle?


Auch wenn das, insbesonder bei Bruno H., nicht immer so rüberkommt. Das sind alles Medienprofis. Die sind sich sehr genau bewusst was sie in eine Kamera oder ein Mikrofon sagen. Bobic hat z.B. gesagt, dass die Bayern die Eintracht nicht angefragt haben. Das ist ja aber auch gar nicht nötig, sollten diese von der AK wisssen. Er hat aber deutlich NICHT gesagt, dass die Bayern Kovac nicht kontaktiert haben.
Den Bruno Spruch müsste ich mir nochmal anhören, aber wenn erz.B. sagte es gäbe keine generelle AK, dann hat der ja auch Recht gehabt. Denn es ist eine (vermutete) spezielle AK für 3 namentliche Vereine.

Der "Versprecher" von Kovac mit der doppelten Verneinung könnte sogar so asugelegt werden, dass er es ja offen kommuniziert hat, nur die Presse hat es anders ausgelegt/wiedergegeben usw.. In dem Geschäft ist das nicht gesagte, oder auch wie etwas gesagt wird entscheidend.
#
washi schrieb:

Wann hätte es in der BL Vergleichbares, wohlgemerkt in einer eigentlich völlig intakten Konstellation, jemals gegeben?


Sorry, aber das zu recherchieren wäre echt nicht schwer.
Man muss schon arg beleidigt sein wollen um hier was einmaliges zu erkennen.
#
FrankenAdler schrieb:

washi schrieb:

Wann hätte es in der BL Vergleichbares, wohlgemerkt in einer eigentlich völlig intakten Konstellation, jemals gegeben?


Sorry, aber das zu recherchieren wäre echt nicht schwer.
Man muss schon arg beleidigt sein wollen um hier was einmaliges zu erkennen.



Na, dann krieg dich mit deinem dreifachen Gewieher vielleicht mal kurz wieder ein und nenne doch mal schnell ein paar von den angeblich so unschwer hervorzuholenden Beispielen.
Vermutlich hast du aber gar nicht verstanden, worum es mir ging.
#
Da Fussball heute business ist, läuft das normal so:
NK sofort freistellen ab 13.30 h nach Dank in PK , er ist jetzt eine "lame duck". Reutershan und Pezzaiouli könnten ab sofort übernehmen.

Arbeitskollegen schlagen vor, LEV und Pokal abwarten, Donnerstag entscheiden. Mannschaft könnte ja super Reaktion zeigen in beiden Spielen.

Es geht nicht um NK, es geht um das Beste für Eintracht. Sensible Entscheidung. Ich möchte nicht in Fredi Bobics Haut stecken.
#
Ergänzung: Sollte jemand aus dem Eintracht-Management vom NK-Abgang "schon länger" gewusst haben, dann sollte betreffende Person gleich mitgehen. Und zwar wegen hochgradig desaströs verfehlter Öffentlichkeitsarbeit. Das wäre dann hochgradig unprofessionell gelaufen in den letzten 14 Tagen seit L. Matthäus' Andeutungen bei "Sky"...
#
Jens Keller holen und ich denke wir haben einen guten Ersatz gefunden!
#
Sotirios005 schrieb:

Da Fussball heute business ist, läuft das normal so:
NK sofort freistellen ab 13.30 h nach Dank in PK , er ist jetzt eine "lame duck". Reutershan und Pezzaiouli könnten ab sofort übernehmen.

Arbeitskollegen schlagen vor, LEV und Pokal abwarten, Donnerstag entscheiden. Mannschaft könnte ja super Reaktion zeigen in beiden Spielen.

Es geht nicht um NK, es geht um das Beste für Eintracht. Sensible Entscheidung. Ich möchte nicht in Fredi Bobics Haut stecken.


Gar nicht schlecht. Einen ähnlichen Gedanken hatte ich auch bereits.
#
sollte Bobic wirklich aus allen Wolken gefallen sein wie er tut, dann würde ich Kovac an seiner Stelle freistellen und zwar jetzt und nicht nach eventuellen Niederlagen in Lev und Schalke..

Allerdings glaub ich eher, dass unsere Verantwortlichen sehrwohl wussten was gespielt wurde ( die Reaktion von Bobic beim Bremen Spiel war ja mehr als eindeutig) und dann gibts eigentlich keinen Grund ihn freizustellen.
#
Laut Sport-Bild war Klopp Top-Favorit und man ist wohl nach dem Scheitern der Verhandlungen, sozusagen als Not-Nagel auf Kovac gekommen. DaS Kovac sowas angenommen hat. Würde ich persönlich nicht machen. Aber dazu haben nicht alle die Eier...
#
Auch wenn noch nichts bestätigt wurde: Es fühlt sich fast an wie von ner richtig tollen Frau verlassen zu werden.

Aber mal Punkt für Punkt.
Sollte Kovac gehen, kann man es durchaus nachvollziehen. Dass die ihn haben wollen, evtl. sogar mehr als einen Tuchel oder Hasenhüttl, ist doch auch klar. Kovac vereint so vieles und bringt eine Art und Weise mit, die wenige Trainer in Deutschland haben. Er ist ein Multikulti-Typ mit deutschen Tugenden. Seine harte Seite harmoniert wunderbar mit der charmanten, zugänglichen Seite. Ihm kauft man nahezu alles ab und er holt aus Spielern noch ein paar extra Prozente raus. Ich glaube sogar, sollten ihm keine großen taktischen Faux-Pas unterlaufen, hätte er eine Amtszeit von sicherlich mehr als drei Jahren, eher fünf oder sechs, bei Verein im Süden zu erwarten. Wenn die großen Stars dort merken, dass er taktisch was drauf hat, würde es denen die letzten Zweifel nehmen. Wie gesagt, als Typ wäre er in jedem Fall ein Gewinn für die Roten.

Aber viel wichtiger ist ja die Frage, was passiert mit der Eintracht?
Kurzfristig hätte ich leider kein gutes Gefühl. Ein Weggang Kovacs hätte meiner Meinung nach zur Folge, dass wir unsere neuen Ziele in dieser Saison verfehlen würde. Das heisst: Nicht die nötigen Punkte für Europa einfahren und am Mittwoch auf Schalke verlieren würden. Dazu fraglich, ob der ein oder andere Spieler unter einem zukünftigen Trainer mitziehen würde. Da käme es ganz stark drauf an, wer das werden würde. Da sind heute im Radio schon Namen genannt worden, da wirds mir Angst und Bang.

Abwarten.
Solange ich nicht von NK höre, dass er wechselt, glaube ich gar nichts. Und in mir schlummert noch die Hoffnung, dass er seinen Vertrag verlängert und hier noch mindestens zwei Jahre bleibt. Bis dahin wird der Trainerstuhl beim FCB sicher wieder frei sein.

#
Fingerfertig schrieb:

Aber viel wichtiger ist ja die Frage, was passiert mit der Eintracht?
Kurzfristig hätte ich leider kein gutes Gefühl. Ein Weggang Kovacs hätte meiner Meinung nach zur Folge, dass wir unsere neuen Ziele in dieser Saison verfehlen würde. Das heisst: Nicht die nötigen Punkte für Europa einfahren und am Mittwoch auf Schalke verlieren würden. Dazu fraglich, ob der ein oder andere Spieler unter einem zukünftigen Trainer mitziehen würde. Da käme es ganz stark drauf an, wer das werden würde. Da sind heute im Radio schon Namen genannt worden, da wirds mir Angst und Bang.


Ich hätte eher auf die neue Saison bezogen ein ungutes Gefühl. Vor allem dann wenn wir Siebter werden würden.
Ein neuer Trainer (evtl. mit neuer Philosophie) der die Mannschaft binnen kürzester Zeit kennenlernen müsste, mit verkürzter Sommervorbereitung, womöglich einigen Spielerabgängen (Rebic, Boateng), das wäre eine absolute Mammutaufgabe.

Unter diesen Voraussetzungen wäre es fast besser noch auf Platz 8 abzurutschen....


Teilen