SAW-Gebabbel-4.6.-10.6.2018!!!

#
Hyundaii30 schrieb:

Meier war aber immerhin Kapitän und auch im Training und außerhalb des Platzes sehr wichtig.
     


Das schon. Aber ich glaube nicht, dass der Einfluss letzte Saison noch so groß war. Die letzten Monate wirkte er "außerhalb des Platzes" nur noch bei den in einem Redaktionsbüro einer Frankfurter Lokalzeitung Sitzenden als wichtig.

Unabhängig davon mache ich mir bzgl. der Qualität keine Sorge. Natürlich werden wir gute Spieler verlieren, aber wir werden auch entwicklungsfähige neue gute Spieler holen. Es ist ja nicht so, dass wir vor der Saison als qualitativ hochwertiges Team galten. Auch wenn es nur tm.de ist, so hatten wir Ende der letzten Saison einen Marktwert von knapp 70 Mio, aktuell 125 Mio, also fast schon eine Verdoppelung, das haben in dem Zeitraum neben den Aufsteigern (erwartungsgemäß) nur die Dosen geschafft.

Wenn Spieler sehen, dass man in Frankfurt sich entwickeln kann, dass man danach bei CL-Teilnehmern unterkommen kann, dass wir ein Sprungbrett sind, dann wird sich das auch positiv auswirken. Bis auf die Tatsache, dass wir einen erheblichen Teil der Spieler eben nach spätestens 2-3 Jahren wieder verlieren.
#
SGE_Werner schrieb:

Hyundaii30 schrieb:

Meier war aber immerhin Kapitän und auch im Training und außerhalb des Platzes sehr wichtig.
     


Das schon. Aber ich glaube nicht, dass der Einfluss letzte Saison noch so groß war. Die letzten Monate wirkte er "außerhalb des Platzes" nur noch bei den in einem Redaktionsbüro einer Frankfurter Lokalzeitung Sitzenden als wichtig.

Unabhängig davon mache ich mir bzgl. der Qualität keine Sorge. Natürlich werden wir gute Spieler verlieren, aber wir werden auch entwicklungsfähige neue gute Spieler holen. Es ist ja nicht so, dass wir vor der Saison als qualitativ hochwertiges Team galten. Auch wenn es nur tm.de ist, so hatten wir Ende der letzten Saison einen Marktwert von knapp 70 Mio, aktuell 125 Mio, also fast schon eine Verdoppelung, das haben in dem Zeitraum neben den Aufsteigern (erwartungsgemäß) nur die Dosen geschafft.

Wenn Spieler sehen, dass man in Frankfurt sich entwickeln kann, dass man danach bei CL-Teilnehmern unterkommen kann, dass wir ein Sprungbrett sind, dann wird sich das auch positiv auswirken. Bis auf die Tatsache, dass wir einen erheblichen Teil der Spieler eben nach spätestens 2-3 Jahren wieder verlieren.


Da steckt viel wahres in Deinem Post.
Wie weit Meier letzte Saison noch präsent war, kann ich auch nicht beurteilen, nur will ich Ihn nicht untergehen lassen.
Ich habe nicht geschrieben, das ich mir Sorgen mache, sondern nur das ich es für ein hohes sportliches Ziel halte, die Mannschaft weiter zu verbessern.
Aber unmöglich ist es keinesfalls.
Hatte ich auch nicht geschrieben.
#
Wenn jemand Rebic unbedingt in sein Team holen möchte, dann wird er auch für 40 Mio. ausgelöst. Klingt komisch, ist aber so. Und erst recht, wenn eine Wechseldynamik die Liga erfassen sollte. Lewandowski für nen stolzen Preis ins Ausland verkaufen, und schon ist die Kohle für den Ante frei.

Insgeheim hoffe ich aber, dass keiner so viel bieten wird. Würde ihn gerne noch was mit der SGE reißen sehen.
#
der FCB muss Lewandowski nicht verkaufen um Geld für Rebic zu haben
Da liegt leider genug aufm Konto um schnell mal fünf Rebics zu kaufen ...
#
der FCB muss Lewandowski nicht verkaufen um Geld für Rebic zu haben
Da liegt leider genug aufm Konto um schnell mal fünf Rebics zu kaufen ...
#
Hast sicherlich recht. Aber der Verein interessiert mich ehrlich gesagt einen Scheißdreck. Und noch viel mehr, was die können oder nicht können. Nix für ungut
#
Anti7et schrieb:

Hyundaii30 schrieb:

Dazu die Ikone Alex Meier.


Hat nicht gespielt. Von der warte keine Schlechterstellung


Meier war aber immerhin Kapitän und auch im Training und außerhalb des Platzes sehr wichtig.
#
Hyundaii30 schrieb:

Meier war aber immerhin Kapitän und auch im Training und außerhalb des Platzes sehr wichtig.



war dem so? Ich kann das nicht beurteilen.
#
"Fluch der guten Tat" find ich nicht wirklich passend. Ich sehe zumindest keinen Zusammenhang zwischen dem Pokalfinale und möglichen Wechseln (mit Ausnahme von Rebic).
Wolf wäre so oder so zu Dortmund gewechselt, besonders auffällig war er im Finale auch nicht.
Dass Hradecky uns verlässt, stand eh schon fest und Mascarell wäre letzte Saison schon weggewesen, wenn er nicht verletzt gewesen wäre.

Einzig Rebic hat nochmal ordentlich auf sich aufmerksam gemacht. Ohne dem Finale wäre er bei um die 10 Scorerpunkte jetzt sicher nicht so im Fokus. Und diese Aufmerksamkeit sehe ich nicht wirklich als Fluch. Sollte es keine (zu geringe) Ausstiegsklausel geben, sehe ich das völlig entspannt.

Mascarell wird nicht bleiben. Zwar haben wir den rechnerischen Vorteil von vier Mio. EUR bei der Ablöse, aber alles können wir auch nicht mitgehen und es geht auch darum, was der Spieler will. Und da hat er schon ein paar mal angedeutet, dass er auch gerne bei größeren Vereinen spielen will. Und das Interesse dieser Vereine wird auch da sein, sie müssen sich halt mit Madrid einig werden.
#
Wird halt eng. Wird aber auch in einem anderen Thread diskutiert. Daher sollte man das Thema hier nicht so vertiefen.
#
Basaltkopp schrieb:

Wird halt eng. Wird aber auch in einem anderen Thread diskutiert. Daher sollte man das Thema hier nicht so vertiefen.

Jo danke.
War gestern den ganzen Tag unterwegs und nur noch schnell ins Gebabbel geschaut.
Nicht drauf geachtet.
#
Hyundaii30 schrieb:

Meier war aber immerhin Kapitän und auch im Training und außerhalb des Platzes sehr wichtig.



war dem so? Ich kann das nicht beurteilen.
#
Tafelberg schrieb:

war dem so? Ich kann das nicht beurteilen.



Also ich habe da im Laufe der Zeit einiges positives gelesen.
Und umsonst wird ein ruhiger Typ wie Meier nicht Kapitän.
Die Kapitäne eines Teams sind nicht immer die besten Spieler, als Kapitän sollte man mehr drauf haben.
#
Unsere Mexikaner noch weiter in Feierlaune.
#
Morphium schrieb:

Und du hast Recht, am Anfang war es gar nicht soviel. Aber aus meiner Sicht hat allein dieser Transfer von Reus für einen Domino-Effekt gesorgt.


Das Geld von Reus hat Kapital freigesetzt, das ist richtig. Das wurde auch gut reinvestiert. Xhaka z.B. wäre aber vermutlich nie von Basel weg, wenn Gladbach nicht in der damals abgelaufenen Saison Platz 4 erreicht hätte (ohne etwaige Transfererlöse etc.). Das Dumme ist halt, dass erst nach dem Abgang von Favre so richtig die Einnahmen bei Gladbach durch Spielerverkäufe anstiegen und die Reinvestitionen in etwa gleicher Höhe fast durchweg nicht einschlugen und jetzt zwei Mal Platz 9 steht und eben ein Kader, der von den Gehältern nicht gerade angelegt sein wird für eine dauerhafte Präsenz im Tabellenmittelfeld. Kurzum, die Transfereinnahmen können helfen, aber sie haben bei Gladbach nur kurzzeitig geholfen und als sie deutlich anstiegen, haben Qualitätsverlust und der Wegfall des Erfolgstrainers zu einem Absacken geführt. Auch das ist ein Domino-Effekt in die andere Richtung.

Gladbach (oder auch Hoffenheim bei Abgang Nagelsmann) könnte eben das selbe Schicksal ereilen wie Werder, HSV und Stuttgart. Und dass hohe Transfereinnahmen und entsprechende Reinvestitionen nicht unbedingt Erfolg bringen, dafür ist Wolfsburg ein ganz tolles Beispiel.

Ich finde einfach, dass der Faktor "Transfereinnahmen generieren" einer von vielen Faktoren ist und hier in der Diskussion in den letzten Wochen deutlich überbewertet wird. Letztlich steigern Mehreinnahmen die Möglichkeiten des Vereins. In unseren Sphären sind aber Faktoren wie die Gelder durch die EL / Pokalsieg oder bessere Platzierung bei den TV-Geldern mindestens genauso wichtig (und bei denen verliert man nicht auch noch einen Spieler, der ersetzt werden muss).
Und insbesondere darf man hier auch nicht nur die Einnahmenseite betrachten.
Meines Erachtens ist die Ausgabenseite und gutes Scouting mindestens ebenbürtig zu betrachten. Andere Vereine kaufen Spieler für ein Vielfaches ein, seit unserem Aufstieg 2012 haben wir weniger ausgegeben für Transfers als Freiburg, Augsburg, Hannover, Köln, Bremen, Stuttgart, Mainz, ca. ein Drittel von dem, was der HSV investiert hat und ein Sechstel von dem, was Wolfsburg investiert hat. Und wir sind tabellarisch in dem Zeitraum mit diesen Teams ebenbürtig, wenn nicht besser gewesen. Auch das ist Teil guter Transferpolitik. Ja, wir könnten die eine Seite (Einnahmen) noch verbessern, aber es ist doch unwürdig, dass wir seit Jahren für weniger Geld als andere einen guten, wenn nicht besseren Kader zusammenstellen und hierbei unzählige Millionen gespart haben und das den meisten nicht mal einen müden Kommentar für Bruno oder Fredi wert ist, aber bei verloren gegangenen Millionen bei Wolf (ärgerlich) hier eine vierstellige Zahl an Beiträgen in teils harschem Ton reinflattern. Das finde ich einfach unverhältnismäßig im Ausmaß.

Ich hoffe, wir finden eine gesunde Mischung, die alle Faktoren gut einbindet.
#
Danke Werner.

Um das ganze mal kürzer und mit Zahlen zu belegen:

11/12: Platz 4. Transfereinnahmen: 3,83 Mio; Transferausgaben: 2,65 Mio; wichtige Abgänge vor der Saison: niemand
12/13: Platz 8. Transfereinnahmen: 24,05 Mio; Transferausgaben: 31,40 Mio; wichtige Abgänge vor der Saison: Reus, Dante
13/14: Platz 6. Transfereinnahmen: 3,25 Mio; Transferausgaben: 7,9 Mio; wichtige Abgänge vor der Saison: niemand
14/15: Platz 3. Transfereinnahmen: 17,9 Mio; Transferausgaben: 12,75 Mio; wichtige Abgänge vor der Saison: ter Stegen
15/16: Platz 4. Transfereinnahmen: 15,7 Mio; Transferausgaben: 38 Mio; wichtige Abgänge vor der Saison: Kruse
16/17: Platz 9. Transfereinnahmen: 45,10 Mio; Transferausgaben: 38,25 Mio; wichtige Abgänge vor der Saison: Xhaka
17/18: Platz 9. Transfereinnahmen: 31,08 Mio; Transferausgaben: 37,25 Mio; wichtige Abgänge vor der Saison: Dahoud

Gladbach hat sich tabellarisch nach den Abgängen von Reus, Xahka und Dahoud jedes mal verschlechtert, trotz massiver Transfereinnahmen. Nur nach den Abgängen von ter Stegen und Kruse haben sie es geschafft sich zu verbessern oder den Tabellenplatz annähernd zu halten. Den Abgang von Kruse hat man verkraftet da man mit Stindl einen gleichwertigen Ersatz verpflichtet hatte.
#
Unsere Mexikaner noch weiter in Feierlaune.
#
Gepflegte Gang-Bang-Party halt.
Wird in jedem ordentlichen Frankfurter Swingerclub angeboten
#
"Fluch der guten Tat" find ich nicht wirklich passend. Ich sehe zumindest keinen Zusammenhang zwischen dem Pokalfinale und möglichen Wechseln (mit Ausnahme von Rebic).
Wolf wäre so oder so zu Dortmund gewechselt, besonders auffällig war er im Finale auch nicht.
Dass Hradecky uns verlässt, stand eh schon fest und Mascarell wäre letzte Saison schon weggewesen, wenn er nicht verletzt gewesen wäre.

Einzig Rebic hat nochmal ordentlich auf sich aufmerksam gemacht. Ohne dem Finale wäre er bei um die 10 Scorerpunkte jetzt sicher nicht so im Fokus. Und diese Aufmerksamkeit sehe ich nicht wirklich als Fluch. Sollte es keine (zu geringe) Ausstiegsklausel geben, sehe ich das völlig entspannt.

Mascarell wird nicht bleiben. Zwar haben wir den rechnerischen Vorteil von vier Mio. EUR bei der Ablöse, aber alles können wir auch nicht mitgehen und es geht auch darum, was der Spieler will. Und da hat er schon ein paar mal angedeutet, dass er auch gerne bei größeren Vereinen spielen will. Und das Interesse dieser Vereine wird auch da sein, sie müssen sich halt mit Madrid einig werden.
#
Rhaegar79 schrieb:

"Fluch der guten Tat" find ich nicht wirklich passend. Ich sehe zumindest keinen Zusammenhang zwischen dem Pokalfinale und möglichen Wechseln (mit Ausnahme von Rebic).
Wolf wäre so oder so zu Dortmund gewechselt, besonders auffällig war er im Finale auch nicht.
Dass Hradecky uns verlässt, stand eh schon fest und Mascarell wäre letzte Saison schon weggewesen, wenn er nicht verletzt gewesen wäre.

Einzig Rebic hat nochmal ordentlich auf sich aufmerksam gemacht. Ohne dem Finale wäre er bei um die 10 Scorerpunkte jetzt sicher nicht so im Fokus. Und diese Aufmerksamkeit sehe ich nicht wirklich als Fluch. Sollte es keine (zu geringe) Ausstiegsklausel geben, sehe ich das völlig entspannt.

Mascarell wird nicht bleiben. Zwar haben wir den rechnerischen Vorteil von vier Mio. EUR bei der Ablöse, aber alles können wir auch nicht mitgehen und es geht auch darum, was der Spieler will. Und da hat er schon ein paar mal angedeutet, dass er auch gerne bei größeren Vereinen spielen will. Und das Interesse dieser Vereine wird auch da sein, sie müssen sich halt mit Madrid einig werden.



Ich sehe das genauso. Der Pokalsieg ist ja wohl mehr Segen als Fluch, genauso wie der Einzug in die EL. Alleine was wir dadurch an zusätzlichen, nicht geplanten Geldern generiert haben und generieren werden, gibt uns ganz andere Möglichkeiten. Ganz abgesehen von dem Imagegewinn, der sicher auch möglichen Sponsoren, Geschäftspartnern und Spielern nicht verborgen bleibt. Wir haben die ganze Saison dafür gekämpft, so erfolgreich wie möglich zu sein, den Bauern im Finale das Double vermiest und in der ganzen Welt auf uns aufmerksam gemacht und jetzt sollen wir Angst haben, weil einige Spieler gehen werden?

Wer kannte Wolf, bevor er zu uns kam? Wer Mascarell? Ich denke auch das wird möglichen neuen Spielern nicht verborgen bleiben: Bei uns kann man sich in einem guten Umfeld entwickeln. Ich vertraue voll auf Bobic & Co, dass sie uns wieder in manchen Fällen überraschen werden und ein schlagkräftiges Team zusammenstellen. Ist ja nicht so, dass ein Wolf oder ein Hradecky die einzigen Spieler sind, die auf ihren Positionen was taugen und eine Mannschaft auf ein anderes Leven heben können.

Bei Rebic hoffe ich einfach darauf, dass er nochmal mindestens 1 Saison bleibt und dann wird man ja auch sehen ob wir uns sportlich noch weiter verbessern und ebenfalls noch bessere Perspektiven bieten können oder ob man ihn dann eben ziehen lassen muss, natürlich aber für eine Ablöse, die uns als Eintracht wieder in der Entwicklung weiter nach vorne bringen wird. Bei Mascarell bin ich auch eher ohne Hoffnung, der wird gehen. Ich hoffe wenigstens, dass er dann nicht in die BL wechselt, denn ich halte ihn schon für einen sehr guten Spieler, wenn er mal längere Zeit fit bleibt. Aber auch hier gilt für uns, dass er ersetzbar ist wenn man es gut anstellt.

Ich denke auf der 6 und auf der rechten Außenbahn werden wir dieses Jahr richtig Geld in die Hand nehmen, eventuell auch noch beim IV, wo ich ja weiterhin auf Jesus hoffe. Der wird zwar erstmal warten, was der neue Coach von Madrid machen wird, aber so ganz ohne Chance sehe ich uns nicht.

Ansonsten schaue ich mir immernoch die Videos vom Pokalsieg an und sauge weiter alles auf und es ist immer wieder ein gutes Gefühl. Von daher blicke ich weiterhin ganz entspannt und optimistisch in die Eintrachtfreie Sommerzeit und freue mich dann jeden Tag mehr, wenn es wieder losgeht mit den Trainingslagern, Transfers und Testspielen.
#
Gepflegte Gang-Bang-Party halt.
Wird in jedem ordentlichen Frankfurter Swingerclub angeboten
#
PhillySGE schrieb:

Gepflegte Gang-Bang-Party halt.
Wird in jedem ordentlichen Frankfurter Swingerclub angeboten

Und 8 Männer mit 30 Frauen klingt auch nicht unfair.
#
Gepflegte Gang-Bang-Party halt.
Wird in jedem ordentlichen Frankfurter Swingerclub angeboten
#
PhillySGE schrieb:

Gepflegte Gang-Bang-Party halt.
Wird in jedem ordentlichen Frankfurter Swingerclub angeboten


Meine Güte, sollen die doch machen was die wollen in ihrer Freizeit. So lange da keine Frau zu gezwungen wurde oder man gegen deren Willen sowas macht, sehe ich nicht wieso man da ein Fass aufmachen und von Skandal sprechen muss.

Ich glaube wenn bei allen Politikern, Sportlern und sonstigen Personen der Öffentlichkeit mal die Leichen im Keller ausgegraben werden, kommen da noch ganz andere Dinge zum Vorschein. Da ist so ein gepflegter **** ja garnix dagegen.
#
Bei Rebic bin ich zwiegespalten, ob ich ein gutes Angebot ablehnen würde. Ein unmoralisches (mehr als 60 Mio) auf keinen Fall.
Einerseits ist er ein sehr wichtiger Spieler, der sich zudem noch weiter entwickeln kann. Daher würde ich ihn gerne noch viel länger bei uns sehen. Andererseits denke ich an das ausgeschlagene Angebot für Seferovic. Man kann die beiden Spieler zwar nicht wirklich miteinander vergleichen, sollte aber auch den gleichen Fehler nicht zweimal machen. Wir müssen Spieler billig kaufen und teuer verkaufen, um uns weiter zu entwickeln. Rebics Ziel kann nur ein ganz großer Verein sein, der auch ganz groß zahlen kann. Und der sind wir bei weitem noch nicht. Eigentlich müssen wir ihn nach dem WM verkaufen wenn der Preis stimmt.
#
Bei Rebic bin ich zwiegespalten, ob ich ein gutes Angebot ablehnen würde. Ein unmoralisches (mehr als 60 Mio) auf keinen Fall.
Einerseits ist er ein sehr wichtiger Spieler, der sich zudem noch weiter entwickeln kann. Daher würde ich ihn gerne noch viel länger bei uns sehen. Andererseits denke ich an das ausgeschlagene Angebot für Seferovic. Man kann die beiden Spieler zwar nicht wirklich miteinander vergleichen, sollte aber auch den gleichen Fehler nicht zweimal machen. Wir müssen Spieler billig kaufen und teuer verkaufen, um uns weiter zu entwickeln. Rebics Ziel kann nur ein ganz großer Verein sein, der auch ganz groß zahlen kann. Und der sind wir bei weitem noch nicht. Eigentlich müssen wir ihn nach dem WM verkaufen wenn der Preis stimmt.
#
Basaltkopp schrieb:

... Andererseits denke ich an das ausgeschlagene Angebot für Seferovic....

Das war ein gute Lehre.
Ist wie bei Aktien. Statt ständing die Kurse zu checken, braucht man nur an 2 Tagen im Jahr an der Börse aktiv sein: zum einen, wenn die Kurse den Tiefsstand haben, und zum anderen, wenn die Höchststande erreicht werden.

#
PhillySGE schrieb:

Gepflegte Gang-Bang-Party halt.
Wird in jedem ordentlichen Frankfurter Swingerclub angeboten


Meine Güte, sollen die doch machen was die wollen in ihrer Freizeit. So lange da keine Frau zu gezwungen wurde oder man gegen deren Willen sowas macht, sehe ich nicht wieso man da ein Fass aufmachen und von Skandal sprechen muss.

Ich glaube wenn bei allen Politikern, Sportlern und sonstigen Personen der Öffentlichkeit mal die Leichen im Keller ausgegraben werden, kommen da noch ganz andere Dinge zum Vorschein. Da ist so ein gepflegter **** ja garnix dagegen.
#
adlerjunge23FFM schrieb:

So lange da keine Frau zu gezwungen wurde oder man gegen deren Willen sowas macht, sehe ich nicht wieso man da ein Fass aufmachen und von Skandal sprechen muss.

Die sind auch nicht dumm und machen sicherheitshalber ein ? hinter der Überschrift.
#
Basaltkopp schrieb:

Es geht natürlich nicht darum, alle Spieler höchstbietend zu verkaufen! Es geht darum, einzelne Spieler mit großem Gewinn zu verkaufen.
Die Eintracht schwimmt auch nicht in Geld. Bei weitem nicht. Wir kommen langsam in Regionen, die in Richtung oberes Mittelfeld der Liga gehen.

Wenn wir Rebic für 40 MIo verkaufen können, müssen wir das machen und eben einen ähnlichen Spieler wieder scouten, den wir für 2 bis 5 Mio bekommen. So wie wir es eben mit Rebic gemacht haben.

Wichtiger als "höchstbietend" wäre für mich "bei Höchststand" zu verkaufen. Es könnte sein, dass die Ablösesumme für einen Spieler in der nächsten Saison sinkt, weil der Spieler nicht an die Leistungen aus der Vorsaison anknüpfen kann. Z.B. weil ein neuer Trainer ein anderes System spielen lässt oder eine andere Art der Menschenführung hat.
#
MagEagle schrieb:

Basaltkopp schrieb:

Es geht natürlich nicht darum, alle Spieler höchstbietend zu verkaufen! Es geht darum, einzelne Spieler mit großem Gewinn zu verkaufen.
Die Eintracht schwimmt auch nicht in Geld. Bei weitem nicht. Wir kommen langsam in Regionen, die in Richtung oberes Mittelfeld der Liga gehen.

Wenn wir Rebic für 40 MIo verkaufen können, müssen wir das machen und eben einen ähnlichen Spieler wieder scouten, den wir für 2 bis 5 Mio bekommen. So wie wir es eben mit Rebic gemacht haben.

Wichtiger als "höchstbietend" wäre für mich "bei Höchststand" zu verkaufen. Es könnte sein, dass die Ablösesumme für einen Spieler in der nächsten Saison sinkt, weil der Spieler nicht an die Leistungen aus der Vorsaison anknüpfen kann. Z.B. weil ein neuer Trainer ein anderes System spielen lässt oder eine andere Art der Menschenführung hat.


Wann ist denn der "Höchststand" bei einem Spieler?
#
MagEagle schrieb:

Basaltkopp schrieb:

Es geht natürlich nicht darum, alle Spieler höchstbietend zu verkaufen! Es geht darum, einzelne Spieler mit großem Gewinn zu verkaufen.
Die Eintracht schwimmt auch nicht in Geld. Bei weitem nicht. Wir kommen langsam in Regionen, die in Richtung oberes Mittelfeld der Liga gehen.

Wenn wir Rebic für 40 MIo verkaufen können, müssen wir das machen und eben einen ähnlichen Spieler wieder scouten, den wir für 2 bis 5 Mio bekommen. So wie wir es eben mit Rebic gemacht haben.

Wichtiger als "höchstbietend" wäre für mich "bei Höchststand" zu verkaufen. Es könnte sein, dass die Ablösesumme für einen Spieler in der nächsten Saison sinkt, weil der Spieler nicht an die Leistungen aus der Vorsaison anknüpfen kann. Z.B. weil ein neuer Trainer ein anderes System spielen lässt oder eine andere Art der Menschenführung hat.


Wann ist denn der "Höchststand" bei einem Spieler?
#
Naja ich denke mal er hat nicht so Unrecht.
Den “Höchstand“ haben wir beispielsweise
bei Seferovic übersehen...

Ob man Spieler wie Rebic ersetzen kann birgt immer ein Risiko , auch beim Einsatz von relativ viel Geld.. Allerdings besteht auch ein gewisses Risiko ob ein Spieler für den man jetzt sehr sehr viel Geld bekommt sein Niveau überhaupt halten kann.
#
MagEagle schrieb:

Basaltkopp schrieb:

Es geht natürlich nicht darum, alle Spieler höchstbietend zu verkaufen! Es geht darum, einzelne Spieler mit großem Gewinn zu verkaufen.
Die Eintracht schwimmt auch nicht in Geld. Bei weitem nicht. Wir kommen langsam in Regionen, die in Richtung oberes Mittelfeld der Liga gehen.

Wenn wir Rebic für 40 MIo verkaufen können, müssen wir das machen und eben einen ähnlichen Spieler wieder scouten, den wir für 2 bis 5 Mio bekommen. So wie wir es eben mit Rebic gemacht haben.

Wichtiger als "höchstbietend" wäre für mich "bei Höchststand" zu verkaufen. Es könnte sein, dass die Ablösesumme für einen Spieler in der nächsten Saison sinkt, weil der Spieler nicht an die Leistungen aus der Vorsaison anknüpfen kann. Z.B. weil ein neuer Trainer ein anderes System spielen lässt oder eine andere Art der Menschenführung hat.


Wann ist denn der "Höchststand" bei einem Spieler?
#
bils schrieb:

Wann ist denn der "Höchststand" bei einem Spieler?      

Manchmal zeitgleich mit dem Höchststand einer Aktie, manchmal auch nicht
Deshalb ist das Verkaufen ja auch in beiden Fällen ein großes Kunststück und auch ein Stück weit Glückssache.
#
Skandal ist es jetzt vielleicht nicht, aber auch nicht sehr sympathisch. Ich würde andere Menschen bevorzugen in meiner Mannschaft, nicht so triebgesteuerte Affen. Sorry. Grade Fabian, der ja so in Love mit seiner Freundin war, sich in jeder freien Minute mit ihr abgelichtet hat, jetzt sowas

Kann ich auch mit leben, wenn ich mit der Meinung ziemlich allein stehe. Aber ich finde sowas auch im umgekehrten Fall ekelhaft (8 Frauen mit 30 Männer).

Was ein Gebabbel ...


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!