Nachbetrachtung zum Sieg in Rom / Diskussion zu Vorfällen


Thread wurde von SGE_Werner am Dienstag, 15. Januar 2019, 09:48 Uhr um 09:48 Uhr gesperrt weil:
soso bei nem bissel zündeln greift die bewährung wohl nicht, ist ja wie bei
einem bankräuber der auf bewährung raus kommt und dann nur noch kiosks überfällt,
weil da ja die bewährung nicht greift, ist ja keine bank.
Der Vergleich hinkt gewaltig.
Wenn der Bankräuber über eine rote Ampel fährt und dabei erwischt wird, wird deshalb trotzdem nicht gleich die Bewährung widerrufen.

Dass z.B. bei Einsatz von Pyrotechnik als Wurfgeschoss auch ohne Innenraum-Betreten (=Kiosküberfall) die Bewährung ziemlich sicher widerrufen wird, streitet wohl niemand ab.
Adler_LM schrieb:

Wenn der Bankräuber über eine rote Ampel fährt und dabei erwischt wird, wird deshalb trotzdem nicht gleich die Bewährung widerrufen.

Kommt drauf an. Wenn er jemanden gejagt hat, der dann auf die Ampel geflüchtet ist, die er überfahren hat, dann war es das ziemlich sicher mit der Bewährung. Oder wenn er ganz einfach keinen Führerschein hat.
clakir schrieb:

Wobei mich das eigentlich schon wieder stutzig macht. Dass die Idioten, die zündeln und Böller schmeißen, nur Matsch in der Birne haben, ist klar. Die wird auch ein UEFA-Ultimatum nicht stören. Im Gegenteil, da können sie erst recht so richtig auf sich aufmerksam machen - und die Eintracht ist denen ja sowieso egal.


Na wenn du das sagst. Scheinst ja ein echter Kenner der Frankfurter Fanszene oder Fanszenen generell zu sein.
#
philadlerist schrieb:

Rheinadler schrieb:

Laut ESPN gibt es keine Ermittlungen gg Lazio. Kein Bericht zu den Hitler-Grüßen vom offiziellen Beobachter. Da fragt man sich schon direkt: hat es der Beobachter, der nur für so was da ist, nicht gesehen? Oder ist da etwas, was man sich eigentlich nicht vorstellen will?


Die UEFA sollte mal über Einführung des "Videobeweises" nachdenken
Hitlergrüße und römischer Gruß ließen sich sicher auch nachträglich noch zur Beurteilung heranziehen,
auch wenn der "Beobachter" nix beobachtet hat (war vielleicht abgelenkt)



Wahrscheinlich interpretiert dann der Beobachter, dass die Fans, die den Gruß zeigen nur Ihren Respekt dem Gegner bekunden wollten (Ihr seit größer als wir), ganz im Sinne des Fairplays und schlägt noch eine Auszeichnung vor.

Das ist was mich allgemein immer mehr ankotzt: irgendwelche Hochglanzbroschüren oder Werbespots mit "No to racism" sind das eine. Wenn es darum geht konkret zu handeln, zeigt sich, dass alles nur PR ist. Sieht man in vielen Firmen, sieht man bei UEFA / FIFA.

Hoffe aber inständig, dass die Pappenheimer (war übrigens mal ein Begriff der für Ehre und Zuverlässigkeit stand) es echt schaffen, Provokationen zu ignorieren.

Die Reaktion hat mich sowieso überrascht. Als ob jemand geglaubt hat, dass die Faschos mit 10 bis 15 Leuten unseren Block stürmen. Da fand ich das auslachen deutlich besser.
#
Rheinadler schrieb:

Die Reaktion hat mich sowieso überrascht. Als ob jemand geglaubt hat, dass die Faschos mit 10 bis 15 Leuten unseren Block stürmen. Da fand ich das auslachen deutlich besser.


Das auslachen von Martin Stein war angemessen und lustig. Man hat die paar Hanseln lächerlich gemacht.
Blöderweise wurden es halt irgendwann immer mehr von denen, und auch die hochgestreckten Arme immer häufiger, manche sind die Zäune hoch, das hat sich über eine sehr lange Zeit hingezogen, fast die gesamte 1.Hälfte, bis zur ca. 60 .min, ab da ist es dann eskaliert...
Die Untätigkeit der Polizei und des Sicherheitspersonals ist ein weiterer Skandal. Es wäre so einfach gewesen das ganze zu verhindern.
#
Rheinadler schrieb:

Die Reaktion hat mich sowieso überrascht. Als ob jemand geglaubt hat, dass die Faschos mit 10 bis 15 Leuten unseren Block stürmen. Da fand ich das auslachen deutlich besser.


Das auslachen von Martin Stein war angemessen und lustig. Man hat die paar Hanseln lächerlich gemacht.
Blöderweise wurden es halt irgendwann immer mehr von denen, und auch die hochgestreckten Arme immer häufiger, manche sind die Zäune hoch, das hat sich über eine sehr lange Zeit hingezogen, fast die gesamte 1.Hälfte, bis zur ca. 60 .min, ab da ist es dann eskaliert...
Die Untätigkeit der Polizei und des Sicherheitspersonals ist ein weiterer Skandal. Es wäre so einfach gewesen das ganze zu verhindern.
#
Diegito schrieb:

Das auslachen von Martin Stein war angemessen und lustig. Man hat die paar Hanseln lächerlich gemacht.
Blöderweise wurden es halt irgendwann immer mehr von denen, und auch die hochgestreckten Arme immer häufiger, manche sind die Zäune hoch, das hat sich über eine sehr lange Zeit hingezogen, fast die gesamte 1.Hälfte, bis zur ca. 60 .min, ab da ist es dann eskaliert...
Die Untätigkeit der Polizei und des Sicherheitspersonals ist ein weiterer Skandal. Es wäre so einfach gewesen das ganze zu verhindern.


Klar hätte man es ganz einfach verhindern können aber das war glaub gar nicht gewollt.

Stand recht weit vorne und da hat man gut gesehen das die in zivil gekleideten Beamten mit dem schwingenden Schlagstock relativ viel Lust hatten sich mal ordentlich aus zu toben.

Man hat am Treffpunkt schon gespürt das da war in der Luft lag und die Beamten haben wirklich alles dafür getan das es eskaliert.

Will das Geschehene hier nicht schön reden oder so aber man hat sich echt bemüht das es so weit kommt.
hekimt schrieb:

clakir schrieb:

Wobei mich das eigentlich schon wieder stutzig macht. Dass die Idioten, die zündeln und Böller schmeißen, nur Matsch in der Birne haben, ist klar. Die wird auch ein UEFA-Ultimatum nicht stören. Im Gegenteil, da können sie erst recht so richtig auf sich aufmerksam machen - und die Eintracht ist denen ja sowieso egal.


Na wenn du das sagst. Scheinst ja ein echter Kenner der Frankfurter Fanszene oder Fanszenen generell zu sein.

Da Du ja offensichtlich zu der "Szene" gehörst, oder zumindest so tust als ob, solltest Du Dir vielleicht 'mal an die eigene Nase fassen.
Aber nun ja, die ganze Diskussion ist sowieso komplett für die Füße.
clakir schrieb:

Aber nun ja, die ganze Diskussion ist sowieso komplett für die Füße.

Gilt hier vor allem für diejenigen die hier ohne Schimpfwörter nicht auskommen können. Kann mir mal einer der Pyrogegner und Schimpfwortbenutzer einen Fall zeigen wo man Leute damit überzeugt hat in dem man sie immer wieder beschimpft hat? Mir fällt da kein Fall zu ein.
clakir schrieb:

Da Du ja offensichtlich zu der "Szene" gehörst, oder zumindest so tust als ob, solltest Du Dir vielleicht 'mal an die eigene Nase fassen.


Und weswegen genau sollte ich das machen? Da ich nicht mal in Rom dabei war bin ich auf die Begründung doch sehr gespannt.
einen merkwürdigen Ton gibt es doch teilweise auf beiden Seiten
Hoffentlich bleibt es jetzt ruhig. Ich gehe aber fest davon aus, dass der starke Zusammenhalt unserer Kurve nicht aufs Spiel gesetzt werden wird.

Ein Skandal ist, dass die Nazis nicht bestraft werden, dass noch nicht einmal ermittelt wurde und die Medien sich dafür anscheinend überhaupt nicht zu interessieren scheinen. Das ist ziemlich traurig.
clakir schrieb:

Dass die Idioten, die zündeln und Böller schmeißen, nur Matsch in der Birne haben, ist klar. Die wird auch ein UEFA-Ultimatum nicht stören. Im Gegenteil, da können sie erst recht so richtig auf sich aufmerksam machen - und die Eintracht ist denen ja sowieso egal.


Was für ein bodenloser abgrundtiefer Schwachsinn.

Tut mir leid, aber da fällt mir einfach nichts anderes mehr zu ein.

reggaetyp schrieb:

clakir schrieb:

Dass die Idioten, die zündeln und Böller schmeißen, nur Matsch in der Birne haben, ist klar. Die wird auch ein UEFA-Ultimatum nicht stören. Im Gegenteil, da können sie erst recht so richtig auf sich aufmerksam machen - und die Eintracht ist denen ja sowieso egal.


Was für ein bodenloser abgrundtiefer Schwachsinn.

Tut mir leid, aber da fällt mir einfach nichts anderes mehr zu ein.

Darf ich fragen, was Du meinst.
Ich lese clakirs Beitrag jetzt schon wiederholt und erkenne nichts Falsches.
Willst Du mir vielleicht helfen? 😊
Ich mutmaße mal, dass er es für wenig zielführend hält, pauschal alle als plemplem zu bezeichnen.
Wenn wir wüssten, wer dahinter steckt, wärs einfacher. Aber ich vermute mal, dass da oft "nur" junge Burschen, die ihren Platz suchen hinter stecken. Machts für die Betroffenen (also uns) nicht gerade besser und ist sicher auch nicht immer so. Dahinter stecken sicher auch totale Arschgeigen. Aber nicht jeder mit Bengalo muss zwingend völlig blöd sein. Als junger Bub hab ich auch schon mal Rauchpulver gezündet. Jetzt könnte ich mich damit herausreden, dass das damals noch nicht so geächtet gewesen ist oder so. Aber auch ich habe das Zeug reingeschmuggelt. Ich fands halt stimmungsvoll und behaupte mal nonchalant, dass ich jetzt nicht komplett gehirnamputiert bin.
Die haben vermutlich nicht alle Matsch in der Birne.
Die wollen auch vermutlich nicht alle nur auf sich aufmerksam machen.
Die Eintracht ist denen alles andere als egal.
Haliaeetus schrieb:

Ich fands halt stimmungsvoll und behaupte mal nonchalant, dass ich jetzt nicht komplett gehirnamputiert bin.

Da ich Deinen Beiträgen schon lange folge, tendiere ich dazu, Deiner Behauptung zuzustimmen. Allerdings gehe ich davon aus, dass Du nicht immer und immer wieder Rauchtöpfe gezündet hättest, wenn das schon damals mit solchen Strafen geahndet worden wäre. Das wäre zwar nicht zwangsläufig mit "gehirnamputiert" gleichzusetzen. Aber es würde zumindest Zweifel an Deiner Unterstützung des Lieblingsvereins nähren.
reggaetyp schrieb:


Die Eintracht ist denen alles andere als egal.

Ernsthafte Frage, auf die ich mich sehr über eine Antwort freuen würde:

wo genau liegt die Unterstützung der Eintracht durch Aktionen, die für diese nachweislich negative Konsequenzen haben und weder von den Verantwortlichen noch den Spielern begrüßt oder gewünscht werden?

Das ist nicht rhetorisch gemeint! Ich verstehe es wirklich nicht.
Das Treiben der Jungs erschöpft sich ja nicht ausschließlich in Böllern und Pyro werfen.

Neben diesem gibt's ja noch ein paar andere Aktionen (abgesehen vom Hinterherfahren zu jedem Spiel).
Diese Antwort setzt voraus, dass das keine Chemiker oder Bergamasci waren (wobei auch die nicht nur wegen "Action" zu den Spielen fahren).

Reicht das?
Natürlich wird es vielen auch um die Eintracht gehen. Da möchte ich auch anderslautenden Aussagen widersprechen.

Trotzdem reißen sich diese Leute mit ihren Verfehlungen alles Gute, was sie für die Eintracht tun und das Herzblut, das sie zeigen, wieder mit dem Hintern ein.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!