Vorfälle vor dem Spiel gegen Donezk

#
planscher08 schrieb:

Das sind ja Profis im Rechtssystem. Da wird das schon so gebogen, dass man das anordnen kann. Gefahrenstufe erhöht, Delikte in einen Zusammenhang gezimmert. Schon alleine die Aussage man habe "Eintracht"-Fans mit Amphetamine in Sachsenhausen festgenommen. Das muss man sich Mal auf der Zunge zergehen lassen. Mich wundert da nix mehr

Das ist im vorliegenden Fall sowohl sachlich wie rechtlich falsch. Die sonstigen Vorfälle sind nicht Gegenstand des Durchsuchungsantrags gewesen, hätten hierfür auch keinerlei Relevanz.
Vielmehr wurde anscheinend ein Antrag mit falschen Angaben gestellt. Das dürfte für den Polizeipräsidenten ein juristisches Nachspiel haben, weil entgegen deiner Annahme zumindest von Gerichten da nichts "gezimmert" wird, und die Judikative (Gerichte) sich vor allem ungern von der Exekutive (hier: Polizei) verarschen lässt.
#
stefank schrieb:

planscher08 schrieb:

Das sind ja Profis im Rechtssystem. Da wird das schon so gebogen, dass man das anordnen kann. Gefahrenstufe erhöht, Delikte in einen Zusammenhang gezimmert. Schon alleine die Aussage man habe "Eintracht"-Fans mit Amphetamine in Sachsenhausen festgenommen. Das muss man sich Mal auf der Zunge zergehen lassen. Mich wundert da nix mehr

Das ist im vorliegenden Fall sowohl sachlich wie rechtlich falsch. Die sonstigen Vorfälle sind nicht Gegenstand des Durchsuchungsantrags gewesen, hätten hierfür auch keinerlei Relevanz.
Vielmehr wurde anscheinend ein Antrag mit falschen Angaben gestellt. Das dürfte für den Polizeipräsidenten ein juristisches Nachspiel haben, weil entgegen deiner Annahme zumindest von Gerichten da nichts "gezimmert" wird, und die Judikative (Gerichte) sich vor allem ungern von der Exekutive (hier: Polizei) verarschen lässt.


Ich hoffe das zieht noch größer Kreise und wird Beuth den Kopf kosten.
#
Runggelreube schrieb:

Naja, inwiefern Bengalos per se Nebel verursachen, ohne dass zufällig die atmosphärischen Verhältnisse dementsprechend geartet sind, bleibt nich immer ein Rätsel. Wenn du dich schon an den einzelnen Worten aufhängst, sann musst du das erst einmal plausibel darlegen, bevor du von anderen das Gleiche verlangst.


Ich habe etwa 15 Mal gestern Abend geschrieben, dass ich mit Nebel Rauchbomben/Rauchtöpfe assoziiere und nicht Bengalos. Man muss diese schon 15 Mal überlesen haben und sich dann den einen Beitrag rauspicken, in dem ich nur von Pyro spreche, um dann sich daran aufzuhängen.
#
Dein Weltbild ist recht beengt, wenn du das so siehst. Ich habe ehrlich gesagt keine 7 Seiten nachgelesen und zufallig eben den einen kommentiert. Dass du da gleich um dich haust, ist dein Problem.

Trotz allem haben Rauch und Nebel nur sekundär gemeinsame Berührungspunkte. Aber ich akzeptiere, dass man wohl deiner Ansicht sein kann. So allgemeingültig, wie du deine Interpretation darstelltest, wollte ich das eben allerdings nicht unbeantwortet lassen.

Für mich - und ob ich das nun exklusiv habe oder nicht, ist mir dabei so wumpe wie dir - rief das nicht diese Assoziation von Rachbomben/Rauchtöpfen hervor.
#
#
stefank schrieb:

planscher08 schrieb:

Das sind ja Profis im Rechtssystem. Da wird das schon so gebogen, dass man das anordnen kann. Gefahrenstufe erhöht, Delikte in einen Zusammenhang gezimmert. Schon alleine die Aussage man habe "Eintracht"-Fans mit Amphetamine in Sachsenhausen festgenommen. Das muss man sich Mal auf der Zunge zergehen lassen. Mich wundert da nix mehr

Das ist im vorliegenden Fall sowohl sachlich wie rechtlich falsch. Die sonstigen Vorfälle sind nicht Gegenstand des Durchsuchungsantrags gewesen, hätten hierfür auch keinerlei Relevanz.
Vielmehr wurde anscheinend ein Antrag mit falschen Angaben gestellt. Das dürfte für den Polizeipräsidenten ein juristisches Nachspiel haben, weil entgegen deiner Annahme zumindest von Gerichten da nichts "gezimmert" wird, und die Judikative (Gerichte) sich vor allem ungern von der Exekutive (hier: Polizei) verarschen lässt.


Ich hoffe das zieht noch größer Kreise und wird Beuth den Kopf kosten.
#
Auf drn beruflichen Kopf bezogen, sollte man dazu sagen. Nicht, dass deine Aussage als Anlass für etwaige Razzien genutzt wird
#
Andy schrieb:

Hört sich so ein bisschen nach Ermächtigungsgesetz an.
     


Dass die Grundrechte bei Gefahr eingeschränkt werden dürfen, ist jetzt ja nix Neues und in ganz bestimmten krassen Gefahrensituationen, in denen es zum Beispiel um eine akute Gefahr für das Leben von Menschen geht, sogar verständlich. Aber ich frage mich immer noch, wo gestern die Gefahr bestand? Vor allem eine Gefahr, die eine Einschränkung der Grundrechte erlauben würde? Die kommen wohl wirklich nicht mit dem Darmstadt-Urteil zurecht.
#
SGE_Werner schrieb:

Andy schrieb:

Hört sich so ein bisschen nach Ermächtigungsgesetz an.
     


Dass die Grundrechte bei Gefahr eingeschränkt werden dürfen, ist jetzt ja nix Neues und in ganz bestimmten krassen Gefahrensituationen, in denen es zum Beispiel um eine akute Gefahr für das Leben von Menschen geht, sogar verständlich. Aber ich frage mich immer noch, wo gestern die Gefahr bestand? Vor allem eine Gefahr, die eine Einschränkung der Grundrechte erlauben würde? Die kommen wohl wirklich nicht mit dem Darmstadt-Urteil zurecht.


Aber genau das zeigt doch dann, dass die Einschränkung gerne auch mal willkürlich gehandhabt werden kann. Das sollte uns Angst machen.
#
Auf drn beruflichen Kopf bezogen, sollte man dazu sagen. Nicht, dass deine Aussage als Anlass für etwaige Razzien genutzt wird
#
Runggelreube schrieb:

Auf drn beruflichen Kopf bezogen, sollte man dazu sagen. Nicht, dass deine Aussage als Anlass für etwaige Razzien genutzt wird


Zu spät das SEK ist gerade mit einem Rammbock in meine Wohnung eingedrungen
#
Es wird gerudert oder sie rudern schon die Pol. hier
#
SGE_Werner schrieb:

Andy schrieb:

Hört sich so ein bisschen nach Ermächtigungsgesetz an.
     


Dass die Grundrechte bei Gefahr eingeschränkt werden dürfen, ist jetzt ja nix Neues und in ganz bestimmten krassen Gefahrensituationen, in denen es zum Beispiel um eine akute Gefahr für das Leben von Menschen geht, sogar verständlich. Aber ich frage mich immer noch, wo gestern die Gefahr bestand? Vor allem eine Gefahr, die eine Einschränkung der Grundrechte erlauben würde? Die kommen wohl wirklich nicht mit dem Darmstadt-Urteil zurecht.


Aber genau das zeigt doch dann, dass die Einschränkung gerne auch mal willkürlich gehandhabt werden kann. Das sollte uns Angst machen.
#
Andy schrieb:

Aber genau das zeigt doch dann, dass die Einschränkung gerne auch mal willkürlich gehandhabt werden kann. Das sollte uns Angst machen.
       


Das Gute ist, wie im Fall Darmstadt, dass irgendwann doch Recht gesprochen wird. Das Schlechte ist, dass es nicht denen den Job kostet, die das ganze angeleiert haben.
#
Ach du Scheisse!

Aus dem Spiegel:

Bei dem Polizeieinsatz sind laut Fanvertretern mindestens zwei Personen durch die Polizei schwer verletzt worden. Auf einem YouTube-Video sieht man (ab Minute 00:38), wie ein junger Mann von einem Polizisten ohne erkennbaren Grund unvermittelt über eine Bande nach hinten geschubst wird. Er soll sich dabei nach übereinstimmenden Zeugenaussagen einen Lendenwirbel gebrochen haben.
#
Es wird gerudert oder sie rudern schon die Pol. hier
#
Ffm60ziger schrieb:

Es wird gerudert oder sie rudern schon die Pol. hier


Oje. Die haben geschrieben, dass sie die Verletzten bedauern. Ein Hauch von Menschlichkeit. Da wird der Innenminister wohl rigoros aufräumen müssen bei der Polizei, um diese unsägliche Tendenz sofort im Keim zu ersticken.
#
Ffm60ziger schrieb:

Es wird gerudert oder sie rudern schon die Pol. hier


Oje. Die haben geschrieben, dass sie die Verletzten bedauern. Ein Hauch von Menschlichkeit. Da wird der Innenminister wohl rigoros aufräumen müssen bei der Polizei, um diese unsägliche Tendenz sofort im Keim zu ersticken.
#
SGE_Werner schrieb:

Oje. Die haben geschrieben, dass sie die Verletzten bedauern. Ein Hauch von Menschlichkeit. Da wird der Innenminister wohl rigoros aufräumen müssen bei der Polizei, um diese unsägliche Tendenz sofort im Keim zu ersticken.

Die haben auch geschrieben, dass sie sich über zugesendete Videos freuen und diese auswerten werden ... vermutlich zu Schulungszwecken
#
Ach du Scheisse!

Aus dem Spiegel:

Bei dem Polizeieinsatz sind laut Fanvertretern mindestens zwei Personen durch die Polizei schwer verletzt worden. Auf einem YouTube-Video sieht man (ab Minute 00:38), wie ein junger Mann von einem Polizisten ohne erkennbaren Grund unvermittelt über eine Bande nach hinten geschubst wird. Er soll sich dabei nach übereinstimmenden Zeugenaussagen einen Lendenwirbel gebrochen haben.
#
hastes gesehn, ist auch hier im Fred, musste halt suchen!
#
SGE_Werner schrieb:

Oje. Die haben geschrieben, dass sie die Verletzten bedauern. Ein Hauch von Menschlichkeit. Da wird der Innenminister wohl rigoros aufräumen müssen bei der Polizei, um diese unsägliche Tendenz sofort im Keim zu ersticken.

Die haben auch geschrieben, dass sie sich über zugesendete Videos freuen und diese auswerten werden ... vermutlich zu Schulungszwecken
#
Haliaeetus schrieb:

SGE_Werner schrieb:

Oje. Die haben geschrieben, dass sie die Verletzten bedauern. Ein Hauch von Menschlichkeit. Da wird der Innenminister wohl rigoros aufräumen müssen bei der Polizei, um diese unsägliche Tendenz sofort im Keim zu ersticken.

Die haben auch geschrieben, dass sie sich über zugesendete Videos freuen und diese auswerten werden ... vermutlich zu Schulungszwecken


Ja. Wundere mich auch...
Sieht dann bestimmt so aus...

10 % unserer Kollegen verhalten sich nicht clever genug in solch Situationen. Da muss man doch was machen. Lernt Kameras zu finden und sie loszuwerden. Ihr Rainer W.
#
Haliaeetus schrieb:

SGE_Werner schrieb:

Oje. Die haben geschrieben, dass sie die Verletzten bedauern. Ein Hauch von Menschlichkeit. Da wird der Innenminister wohl rigoros aufräumen müssen bei der Polizei, um diese unsägliche Tendenz sofort im Keim zu ersticken.

Die haben auch geschrieben, dass sie sich über zugesendete Videos freuen und diese auswerten werden ... vermutlich zu Schulungszwecken


Ja. Wundere mich auch...
Sieht dann bestimmt so aus...

10 % unserer Kollegen verhalten sich nicht clever genug in solch Situationen. Da muss man doch was machen. Lernt Kameras zu finden und sie loszuwerden. Ihr Rainer W.
#
Blöd aber auch, dass es heutzutage nicht mehr reicht das polizeiliche Videomaterial verschwinden zu lassen
#
hastes gesehn, ist auch hier im Fred, musste halt suchen!
#
Ja, hatte ich schon. Aber die Information eines Lendenwirbelbruchs war mir neu. Ich kann darüber jetzt auch kein bisschen lachen.
Und wenn in dem ekelhaft geheuchelten Statement des Polizeipräsidiums geschrieben wird "Strafanzeige wurde diesbezüglich bislang noch nicht gestellt" kann ich nur bei den Betroffenen plädieren: Tut dies! Das ist ein Delikt schwerer Körperverletzung.

Und für eine Strafanzeige vonseiten der Eintracht habe ich auch was im Gepäck: Falschaussage, Verleumdung, Hausfriedensbruch.  
#
Bitte hier die Diskussion über den Polizei-Einsatz führen.

Das Thema wird natürlich weiterhin heiß diskutiert werden. Um nicht in diversen Threads lesen, schreiben und moderieren zu müssen und im STT / Nachbetrachtungsthread uns aufs Sportliche konzentrieren zu können, möchten wir diesen Thread als zentralen Punkt anbieten.

Wir werden Beiträge in anderen Threads zu diesem Thema zunächst noch hierher verschieben, wenn der Aufwand zu groß wird (Verschieben ist technisch leider deutlich zeitintensiver als ausblenden/sperren), werden wir diese Beiträge aber auch mal löschen. Wir bitten da um Verständnis.

Wir bitten Euch zudem bei aller Emotionalität: Bitte beachtet die Netiquette. Vielen Dank!

Zur Petition gegen Beuth geht es hier entlang > https://community.eintracht.de/forum/diskussionen/132569
#
Hallo als schon etwas älterer, seit Jahrzehnten Eintracht Fan und Stadionbesucher konnte ich gestern im Stadion
nur noch mein Unverständnis äußern (vorsichtig ausgedrückt). Herr Beuth wir leben in einem demokratischen  Rechtsstaat in dem auch gerade für Sie als Innenminister Gesetze Gültigkeit haben und nicht in einem sog.
Polizeistaat. Eventuell hat man versäumt Ihnen eine VIP Karte zu schicken
#
Hallo als schon etwas älterer, seit Jahrzehnten Eintracht Fan und Stadionbesucher konnte ich gestern im Stadion
nur noch mein Unverständnis äußern (vorsichtig ausgedrückt). Herr Beuth wir leben in einem demokratischen  Rechtsstaat in dem auch gerade für Sie als Innenminister Gesetze Gültigkeit haben und nicht in einem sog.
Polizeistaat. Eventuell hat man versäumt Ihnen eine VIP Karte zu schicken
#
Beuth missbraucht meiner Meinung nach sein Amt und sein Chef sollte handeln und ihn entlassen!
Ob man wohl erwarten kann, dass die Bündnispartner von Beuth (Bündnis 90/Die Grünen) da Druck machen werden?
Wohl eher nicht!


#
Beuth missbraucht meiner Meinung nach sein Amt und sein Chef sollte handeln und ihn entlassen!
Ob man wohl erwarten kann, dass die Bündnispartner von Beuth (Bündnis 90/Die Grünen) da Druck machen werden?
Wohl eher nicht!


#
Erstaulich ruhig bei denn Grünen Hessen, so wie so!
#
Erstaulich ruhig bei denn Grünen Hessen, so wie so!
#
Wo doch gerade die immer alles dafür tun, der Polizei die Strafverfolgung zu erschweren. Aber wenn der Partner Mist baut, muckt man nicht auf


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!