Nachbetrachtungsthread zum letzten Spieltag

#
Dann lass es halt. Platz 7 und 54 Punkte ist ja auch so schlimm.
#
Basaltkopp schrieb:

Dann lass es halt. Platz 7 und 54 Punkte ist ja auch so schlimm.

Klar ist Platz 7 unterm Strich nicht schlecht und hätte ich vor der Saison sofort unterschrieben. Aber es ist auch halt frustig,     die CL Teilnahme davonschwimmen zu sehen.Das hat ja auch Da Costa so kommentiert. Jetzt geht es darum zu analysieren, an welchen Stellschrauben man drehen muss, damit es in der neuen Rinde noch besser läuft. Die Doppelbelastung wird ja wieder kommen
#
Basaltkopp schrieb:

Dann lass es halt. Platz 7 und 54 Punkte ist ja auch so schlimm.

Klar ist Platz 7 unterm Strich nicht schlecht und hätte ich vor der Saison sofort unterschrieben. Aber es ist auch halt frustig,     die CL Teilnahme davonschwimmen zu sehen.Das hat ja auch Da Costa so kommentiert. Jetzt geht es darum zu analysieren, an welchen Stellschrauben man drehen muss, damit es in der neuen Rinde noch besser läuft. Die Doppelbelastung wird ja wieder kommen
#
gizzi schrieb:

Die Doppelbelastung wird ja wieder kommen        

Es wird eine Dreifachbelastung geben, da wir im Pokal nicht wieder so früh ausscheiden.
#
Geile Saison, geile Mannschaft, geiler Trainer! Basta!
Nächstes Jahr, wenn auch über Umwege, wieder in der EL dabei!
Finanziell vermutlich so gut gewappnet wie noch nie.
Ich freu mich auf die nächste Saison und sage Danke für die letzte Saison!

EINTRACHT!!
#
hansolo21 schrieb:

Geile Saison, geile Mannschaft, geiler Trainer! Basta!
Nächstes Jahr, wenn auch über Umwege, wieder in der EL dabei!
Finanziell vermutlich so gut gewappnet wie noch nie.
Ich freu mich auf die nächste Saison und sage Danke für die letzte Saison!

EINTRACHT!!


Schließe mich hier mal an...war ne Geile aber auch anstrengende Saison, freu mich jetzt erstmal auf ne pause aber auch darauf was Hütter, Manga, Bobic und Hübner wieder aus dem Hut zaubern...Ich "Prophezeihe" ...nächste Saison wird noch en Tick geiler...

Allen einen schönen Bundesliga Urlaub...
#
Ich bin ja schon gespannt auf die ersten Transfer -Bekanntmachungen, was unser Management da so alles falsch gemacht haben wird.
#
Umgekehrt ist es deutlich weniger spannend, da wird sowieso alles super sein.
#
Ich bin ja schon gespannt auf die ersten Transfer -Bekanntmachungen, was unser Management da so alles falsch gemacht haben wird.
#
Hierzu und zum Bobic-Interview im Kicker (die Aussagen von Bobic fand ich auch hier wieder mal sehr interessant und auch gut):

"… Jetzt geht die Arbeit weiter, ein bisschen konkreter, weil wir wissen, womit wir planen können. Das wird ein fortführender Prozess, ich werde mich einschließen, meine Ruhe haben und keiner wird etwas erfahren. Und dann treffe ich die Entscheidungen zum Wohle des Vereins. Wir werden versuchen, das Gros des Kaders zusammenzuhalten. Wir werden wieder eine gute Mannschaft zusammenhaben."

Ich finde es einfach überragend wie souverän, professionell und an der Öffentlichkeit vorbei das mittlerweile bei uns gehandhabt wird. Gottseidank scheinen die Zeiten vorbei zu sein, wo man das vorher schon immer wieder in den Medien (z.B. FR) lesen konnte und es dann von allen Seiten zerpflückt wurde. Bin mit unseren Verantwortlichen seit den seinerzeit erfolgten Wechseln sehr im reinen und froh über unsere Entwicklung auch hier. Auch damit hängt der sportliche Erfolg zusammen.  
#
gizzi schrieb:

Die Doppelbelastung wird ja wieder kommen        

Es wird eine Dreifachbelastung geben, da wir im Pokal nicht wieder so früh ausscheiden.
#
Landroval schrieb:

gizzi schrieb:

Die Doppelbelastung wird ja wieder kommen        

Es wird eine Dreifachbelastung geben, da wir im Pokal nicht wieder so früh ausscheiden.


Dreifachbelastung ist eine bekloppte Erfindung der Presse. Die 4 Spiele im Laufe der Saison muss jeder Profi verkraften. Erste Runde und Finale sind ja eh am Wochenende und vor bzw nach der Saison.
#
Da hast du recht!
#
Landroval schrieb:

gizzi schrieb:

Die Doppelbelastung wird ja wieder kommen        

Es wird eine Dreifachbelastung geben, da wir im Pokal nicht wieder so früh ausscheiden.


Dreifachbelastung ist eine bekloppte Erfindung der Presse. Die 4 Spiele im Laufe der Saison muss jeder Profi verkraften. Erste Runde und Finale sind ja eh am Wochenende und vor bzw nach der Saison.
#
Basaltkopp schrieb:

Dreifachbelastung ist eine bekloppte Erfindung der Presse. Die 4 Spiele im Laufe der Saison muss jeder Profi verkraften. Erste Runde und Finale sind ja eh am Wochenende und vor bzw nach der Saison.                                                        

... stimmt. Gerade in der zurückliegenden Saison hätten wir das VF und das HF noch ohne wesentliche Mehrbelastung mit dazwischen packen können. Das hätten unsere Profis ohne Schwierigkeiten hinbekommen.  

Sicherlich hätte Dreifachbelastung (die "bekloppte Erfindung der Presse") dies sehr treffend beschrieben.
#
Landroval schrieb:

municadler schrieb:

Es geht auch nicht darum, dass man nicht versteht, dass irgendwann die Luft ausgeht. Dennoch muss man jetzt nicht so tun als wäre es das normalste der Welt gegen Augsburg, Mainz und Hertha zu Hause 1 Punkt zu holen und sich in Lev und München 2 Klatschen abzuholen.        

Das macht doch gar niemand. Es gibt aber Leute, die Verständnis dafür aufbringen können und sich, trotz des Ärgers darüber, nicht die ganze Saison zerreden lassen wollen. Man kann sich über Platz 7 freuen, auch wenn Platz 4 "leicht" erreichbar gewesen wäre (Platz 8 war gestern Nachmittag aber auch lange Zeit "Stand jetzt!"). Insgesamt eine sehr gute Saison, auch wenn das Ende schlecht war. Schade auch, dass wir den Bayern nicht länger Angst machen konnten. Man stelle sich vor, wir hätten das 1:1 nur ein paar Minuten länger gehalten und dann den einen Konter gesetzt ...  


Ich kann mich leider nicht über Platz 7 freuen,wenn Platz 4 und somit die CL Teilnahme leicht möglich war.
Funktioniert irgendwie nicht.
#
chickenshak schrieb:

Landroval schrieb:

municadler schrieb:

Es geht auch nicht darum, dass man nicht versteht, dass irgendwann die Luft ausgeht. Dennoch muss man jetzt nicht so tun als wäre es das normalste der Welt gegen Augsburg, Mainz und Hertha zu Hause 1 Punkt zu holen und sich in Lev und München 2 Klatschen abzuholen.        

Das macht doch gar niemand. Es gibt aber Leute, die Verständnis dafür aufbringen können und sich, trotz des Ärgers darüber, nicht die ganze Saison zerreden lassen wollen. Man kann sich über Platz 7 freuen, auch wenn Platz 4 "leicht" erreichbar gewesen wäre (Platz 8 war gestern Nachmittag aber auch lange Zeit "Stand jetzt!"). Insgesamt eine sehr gute Saison, auch wenn das Ende schlecht war. Schade auch, dass wir den Bayern nicht länger Angst machen konnten. Man stelle sich vor, wir hätten das 1:1 nur ein paar Minuten länger gehalten und dann den einen Konter gesetzt ...  


Ich kann mich leider nicht über Platz 7 freuen,wenn Platz 4 und somit die CL Teilnahme leicht möglich war.
Funktioniert irgendwie nicht.

Ja klar. Platz vier ist aber sowas von leicht erreichbar. Immer. Ständig.
Übrigens: mir total recht, wenn ihr alle im Keller sitzt und heult weil wir nicht 4. sondern NUR 7. geworden sind.
Aber könntet ihr dabei aufhören hier eure Kack-Stimmung zu verbreiten? Ich mag mich darüber freuen, dass wir eine der besten Saisons ever erlebt haben!
#
Wenn ich den "Nachbetrachtungsthread" so durchlese, fällt mir folgendes Muster auf: Da bringt einer seine Enttäuschung über die letzten Spiele und vor allem über die Demütigung durch die Bayern zum Ausdruck und sofort fällt eine ganze Meute über ihn her: Nörgler, Troll, geh doch zu einem andern Verein, freut euch doch über Mainz und so weiter. Lasst euch einmal sagen, dass das nicht die schlechtesten Fans der Eintracht sind, die maßlos traurig und enttäuscht sind, wenn sich fast die gleichen Spieler, die Benfica ausgeschaltet und Chelsea an den Rand der Niederlage gebracht haben, so von den unsäglichen Lederhosen (mit alten Herren R + R) vorführen lassen. Denen ist es halt kein besonderer Trost, dass unser geliebter Nachbar gegen uns wie um sein Leben gekämpft und dann noch den Anstand besessen hat, gegen dezimierte Hoffenheimer nicht zu verlieren.    
#
Wenn ich den "Nachbetrachtungsthread" so durchlese, fällt mir folgendes Muster auf: Da bringt einer seine Enttäuschung über die letzten Spiele und vor allem über die Demütigung durch die Bayern zum Ausdruck und sofort fällt eine ganze Meute über ihn her: Nörgler, Troll, geh doch zu einem andern Verein, freut euch doch über Mainz und so weiter. Lasst euch einmal sagen, dass das nicht die schlechtesten Fans der Eintracht sind, die maßlos traurig und enttäuscht sind, wenn sich fast die gleichen Spieler, die Benfica ausgeschaltet und Chelsea an den Rand der Niederlage gebracht haben, so von den unsäglichen Lederhosen (mit alten Herren R + R) vorführen lassen. Denen ist es halt kein besonderer Trost, dass unser geliebter Nachbar gegen uns wie um sein Leben gekämpft und dann noch den Anstand besessen hat, gegen dezimierte Hoffenheimer nicht zu verlieren.    
#
venedig schrieb:

Wenn ich den "Nachbetrachtungsthread" so durchlese, fällt mir folgendes Muster auf: Da bringt einer seine Enttäuschung über die letzten Spiele und vor allem über die Demütigung durch die Bayern zum Ausdruck und sofort fällt eine ganze Meute über ihn her: Nörgler, Troll, geh doch zu einem andern Verein, freut euch doch über Mainz und so weiter. Lasst euch einmal sagen, dass das nicht die schlechtesten Fans der Eintracht sind, die maßlos traurig und enttäuscht sind, wenn sich fast die gleichen Spieler, die Benfica ausgeschaltet und Chelsea an den Rand der Niederlage gebracht haben, so von den unsäglichen Lederhosen (mit alten Herren R + R) vorführen lassen. Denen ist es halt kein besonderer Trost, dass unser geliebter Nachbar gegen uns wie um sein Leben gekämpft und dann noch den Anstand besessen hat, gegen dezimierte Hoffenheimer nicht zu verlieren.    

Ist ja ein Traum, dass du Hobbypsychologe Verständnis dafür aufbringst, dass hier rudelweise Vorzeigefans ein halbvolles Glas sehen angesichts dieser Saison, dafür aber kein Deut Verständnis vorhanden ist, dass die Mannschaft nach wochenlangem überperformen irgendwann mental ausgebrannt ist.
Die Mannschaft hat Verständnis von den Fans verdient, nicht die ganzen Heulsusen hier Verständnis von denen, die zur Mannschaft stehen!
#
P.Hubchew schrieb:

phanthom schrieb:

P.Hubchew schrieb:

Landroval schrieb:

Basaltkopp schrieb:

P.Hubchew schrieb:

was hat ndicka eigebtlich verbrochen?

Wieso? Wurde er verhaftet?        

Ne, nur zuletzt ganz fürchterlich schlecht gespielt ...
Kommende Saison wird er, so er denn nicht in Paris spielen wird, bei uns eine neue Chance bekommen. Er kann eigentlich sehr gut spielen, mit Kraft und Energie, die er nach der anspruchsvollen Saison nun wieder "tanken" kann, wird es schon wieder werden ...



schlecht spielen ist doch bei uns kein Grund nicht aufgestellt zu werden. Siehe  Falette,Abraham, Jovic, Rebic oder de Guzman.

und in leverkusen war er nicht besser oder schlechter als andere.


Der Junge kam aus der zweiten französischen Liga, wurde geholt als Alternative und um langfristig aufgebaut zu werden. Aufgrund diverser Verletzungen anderer Stammkräfte war er dann in der Hinrunde quasi gesetzt. Zu Beginn der Rückrunde hat man ihm dann aber schon angemerkt, dass er noch nicht ganz so weit ist, was völlig nachvollziehbar ist. Und ihn ein wenig aus der Schusslinie zu nehmen, war sicher nicht die schlechteste Entscheidung.



verstehe die Argumentation. aber es gab keinen Grund ihn rauszunehmen und Abraham rein.

ich erinnere mich dass hütter mal die trainingsdiziplin anmahnte.


Verschuldete Elfmeter und Platzverweis, dazu teilweise extrem verunsicheres Auftreten. Für mich durchaus nachvollziehbar, ihn mal rauszunehmen. Dass Abraham, nach überstandener Verletzung, mit wenigen Ausnahmen, auch nicht mehr zu gewohnter Stärke zurückfand, darf sicher erwähnt werden. Ich finde aber, hier wird es sich mal wieder zu einfach gemacht, zu sagen an Spieler X und Y lag es am Ende.
#
phanthom schrieb:

P.Hubchew schrieb:

phanthom schrieb:

P.Hubchew schrieb:

Landroval schrieb:

Basaltkopp schrieb:

P.Hubchew schrieb:

was hat ndicka eigebtlich verbrochen?

Wieso? Wurde er verhaftet?        

Ne, nur zuletzt ganz fürchterlich schlecht gespielt ...
Kommende Saison wird er, so er denn nicht in Paris spielen wird, bei uns eine neue Chance bekommen. Er kann eigentlich sehr gut spielen, mit Kraft und Energie, die er nach der anspruchsvollen Saison nun wieder "tanken" kann, wird es schon wieder werden ...



schlecht spielen ist doch bei uns kein Grund nicht aufgestellt zu werden. Siehe  Falette,Abraham, Jovic, Rebic oder de Guzman.

und in leverkusen war er nicht besser oder schlechter als andere.


Der Junge kam aus der zweiten französischen Liga, wurde geholt als Alternative und um langfristig aufgebaut zu werden. Aufgrund diverser Verletzungen anderer Stammkräfte war er dann in der Hinrunde quasi gesetzt. Zu Beginn der Rückrunde hat man ihm dann aber schon angemerkt, dass er noch nicht ganz so weit ist, was völlig nachvollziehbar ist. Und ihn ein wenig aus der Schusslinie zu nehmen, war sicher nicht die schlechteste Entscheidung.



verstehe die Argumentation. aber es gab keinen Grund ihn rauszunehmen und Abraham rein.

ich erinnere mich dass hütter mal die trainingsdiziplin anmahnte.


Verschuldete Elfmeter und Platzverweis, dazu teilweise extrem verunsicheres Auftreten. Für mich durchaus nachvollziehbar, ihn mal rauszunehmen. Dass Abraham, nach überstandener Verletzung, mit wenigen Ausnahmen, auch nicht mehr zu gewohnter Stärke zurückfand, darf sicher erwähnt werden. Ich finde aber, hier wird es sich mal wieder zu einfach gemacht, zu sagen an Spieler X und Y lag es am Ende.


es lag mit Sicherheit nicht an einem Spieler. aber auf einigen Positionen sind wir halt qualitativ nur Durchschnitt. ist ja auch nicht schlimm.

Elfmeter haben andere auch verschuldet. und die Unsicherheit kam bei ndicka erst auf als er auf die Bank gesetzt wurde.
#
Wenn ich den "Nachbetrachtungsthread" so durchlese, fällt mir folgendes Muster auf: Da bringt einer seine Enttäuschung über die letzten Spiele und vor allem über die Demütigung durch die Bayern zum Ausdruck und sofort fällt eine ganze Meute über ihn her: Nörgler, Troll, geh doch zu einem andern Verein, freut euch doch über Mainz und so weiter. Lasst euch einmal sagen, dass das nicht die schlechtesten Fans der Eintracht sind, die maßlos traurig und enttäuscht sind, wenn sich fast die gleichen Spieler, die Benfica ausgeschaltet und Chelsea an den Rand der Niederlage gebracht haben, so von den unsäglichen Lederhosen (mit alten Herren R + R) vorführen lassen. Denen ist es halt kein besonderer Trost, dass unser geliebter Nachbar gegen uns wie um sein Leben gekämpft und dann noch den Anstand besessen hat, gegen dezimierte Hoffenheimer nicht zu verlieren.    
#
venedig schrieb:

Wenn ich den "Nachbetrachtungsthread" so durchlese, fällt mir folgendes Muster auf: Da bringt einer seine Enttäuschung über die letzten Spiele und vor allem über die Demütigung durch die Bayern zum Ausdruck und sofort fällt eine ganze Meute über ihn her: Nörgler, Troll, geh doch zu einem andern Verein, freut euch doch über Mainz und so weiter.


Ich will dieses Muster nicht abstreiten. Nun schauen wir uns aber mal die Leute an, gegen die dieses Muster sich gerichtet hat. Das sind vor allem User, die über die ganze Saison hinweg nicht zu sehen waren und keine Beiträge geschrieben haben. Das sind User, die im August, September noch auf Beiträge kamen und seit Ende April plötzlich wieder aktiv sind.

Es sind natürlich nicht die schlechtesten Fans, die etwas kritisch sehen, die enttäuscht sind. Schauen wir doch auf ChrizSGE, municadler usw. , die hier ähnliche Kritikpunkte wie Du haben und bis auf wenige Ausnahmen (Nervige Beißreflexe) recht human behandelt wurden. Aber es ist doch sehr fragwürdig, wenn diese Fans eben nur dann auftauchen, wenn man verloren hat. Du z.B. hast in den letzten 5 Jahren ja sehr wenig geschrieben, genau nach 6 verschiedenen Spielen hast Du Beiträge verfasst in diesem Zeitraum. Alle 6 Spiele waren Niederlagen. Warum schreibst Du eigentlich nichts, als wir den Pokal geholt haben. Als wir 7, 8 Spiele in Folge gewonnen haben. Als wir in der EL ins Halbfinale eingezogen sind. Warum kommen Menschen die ganze Saison nie ins Forum, dann aber, wenn es mal eine (Form)krise gibt?

Dieses Muster fällt mir auf. Seit 14 Jahren. Immer und immer wieder. Und ehrlich gesagt tut es mir keineswegs leid, wenn Menschen, die so etwas tun, dann entsprechende Reaktionen bekommen (sofern sie nicht beleidigend sind). Dass Menschen nur zur Kritik und zum Abledern im Forum schreiben und sonst abtauchen. Ich werde diese Menschen sicherlich nicht mit "Troll"-Rufen oder "Schwimm rüber" titulieren, aber ich werde weiterhin auflisten, wann diese Leute schreiben und wann nicht. Und dann kann man sich ein Bild darüber machen, ob diese Person über die Eintracht hier diskutieren möchte oder einfach nur zum Frustabbau hier zugegen ist.
#
chickenshak schrieb:

Landroval schrieb:

municadler schrieb:

Es geht auch nicht darum, dass man nicht versteht, dass irgendwann die Luft ausgeht. Dennoch muss man jetzt nicht so tun als wäre es das normalste der Welt gegen Augsburg, Mainz und Hertha zu Hause 1 Punkt zu holen und sich in Lev und München 2 Klatschen abzuholen.        

Das macht doch gar niemand. Es gibt aber Leute, die Verständnis dafür aufbringen können und sich, trotz des Ärgers darüber, nicht die ganze Saison zerreden lassen wollen. Man kann sich über Platz 7 freuen, auch wenn Platz 4 "leicht" erreichbar gewesen wäre (Platz 8 war gestern Nachmittag aber auch lange Zeit "Stand jetzt!"). Insgesamt eine sehr gute Saison, auch wenn das Ende schlecht war. Schade auch, dass wir den Bayern nicht länger Angst machen konnten. Man stelle sich vor, wir hätten das 1:1 nur ein paar Minuten länger gehalten und dann den einen Konter gesetzt ...  


Ich kann mich leider nicht über Platz 7 freuen,wenn Platz 4 und somit die CL Teilnahme leicht möglich war.
Funktioniert irgendwie nicht.

Ja klar. Platz vier ist aber sowas von leicht erreichbar. Immer. Ständig.
Übrigens: mir total recht, wenn ihr alle im Keller sitzt und heult weil wir nicht 4. sondern NUR 7. geworden sind.
Aber könntet ihr dabei aufhören hier eure Kack-Stimmung zu verbreiten? Ich mag mich darüber freuen, dass wir eine der besten Saisons ever erlebt haben!
#
FrankenAdler schrieb:

Ja klar. Platz vier ist aber sowas von leicht erreichbar. Immer. Ständig.

Platz 4 wäre sehr leicht erreichbar gewesen, ohne Chelsea ... Dass er wegen des Erfolgs in der EL nicht erreicht wurde ist tragisch und extrem traurig. Da wir als CL-Mannschaft (sehr beschleunigt) eine neue Stufe erreichen hätten können, wäre Spitzenfußball im Wald sehr viel einfacher realisierbar gewesen, als "nur" mit Platz 7.

Die Beurteilung der Saison ist sehr individuell und auch wenn ein paar Schreiber gerne alle gleichschalten würden, ist das zu akzeptieren. Man braucht sich nicht an Andersdenkenden zu orientieren: wer sich freuen will, freut sich und tut dies kund und: wer sich ärgern "muss", soll sich ärgern und die kundtun. Ich zwinge niemandem mein Freude auf, der sich, aus verständlichen Gründen, ärgern muss. Würde ja sowieso nicht klappen, schon gar nicht, wenn man diese Adler ständig unnötig und unfair angeht.
#
FrankenAdler schrieb:

Ja klar. Platz vier ist aber sowas von leicht erreichbar. Immer. Ständig.

Platz 4 wäre sehr leicht erreichbar gewesen, ohne Chelsea ... Dass er wegen des Erfolgs in der EL nicht erreicht wurde ist tragisch und extrem traurig. Da wir als CL-Mannschaft (sehr beschleunigt) eine neue Stufe erreichen hätten können, wäre Spitzenfußball im Wald sehr viel einfacher realisierbar gewesen, als "nur" mit Platz 7.

Die Beurteilung der Saison ist sehr individuell und auch wenn ein paar Schreiber gerne alle gleichschalten würden, ist das zu akzeptieren. Man braucht sich nicht an Andersdenkenden zu orientieren: wer sich freuen will, freut sich und tut dies kund und: wer sich ärgern "muss", soll sich ärgern und die kundtun. Ich zwinge niemandem mein Freude auf, der sich, aus verständlichen Gründen, ärgern muss. Würde ja sowieso nicht klappen, schon gar nicht, wenn man diese Adler ständig unnötig und unfair angeht.
#
Landroval schrieb:

Die Beurteilung der Saison ist sehr individuell und auch wenn ein paar Schreiber gerne alle gleichschalten würden, ist das zu akzeptieren.

Du machst doch nichts anderes. Du willst doch die anderen auch davon überzeugen, dass es eine Katastrophensaison war, weil der Pflicht CL Platz verpasst wurde. Obwohl die Konkurrenz viel weniger Geld zur Verfügung und deutlich mehr Spiele hatte. Nur Platz 7, welch ein Drama, besser wir machen den Laden gleich dicht. Ohne CL haben wir ja keine Zukunft!
#
FrankenAdler schrieb:

Ja klar. Platz vier ist aber sowas von leicht erreichbar. Immer. Ständig.

Platz 4 wäre sehr leicht erreichbar gewesen, ohne Chelsea ... Dass er wegen des Erfolgs in der EL nicht erreicht wurde ist tragisch und extrem traurig. Da wir als CL-Mannschaft (sehr beschleunigt) eine neue Stufe erreichen hätten können, wäre Spitzenfußball im Wald sehr viel einfacher realisierbar gewesen, als "nur" mit Platz 7.

Die Beurteilung der Saison ist sehr individuell und auch wenn ein paar Schreiber gerne alle gleichschalten würden, ist das zu akzeptieren. Man braucht sich nicht an Andersdenkenden zu orientieren: wer sich freuen will, freut sich und tut dies kund und: wer sich ärgern "muss", soll sich ärgern und die kundtun. Ich zwinge niemandem mein Freude auf, der sich, aus verständlichen Gründen, ärgern muss. Würde ja sowieso nicht klappen, schon gar nicht, wenn man diese Adler ständig unnötig und unfair angeht.
#
Man kann das auch äußern. Und jemand wie du macht das sachlich, ohne hier gegen Mannschaft oder Trainer zu dissen. Und ja, auch ich denke, dass diese Chance vielleicht nicht so schnell wieder kommen wird. Trotzdem kann ich verstehen wie es zustande kam. Und weißt du, diese Mannschaft hat mir in der EL derartige Feste beschert, da muss ich jetzt halt, als Fan, den Preis zahlen den das kostet.
Dieser Preis ist Platz vier verloren zu haben.
Willst du mir jetzt erzählen, du wärst zufriedener, wenn wir ab dem Achtelfinale die EL abgeschenkt hätten?
Und glaubst du nicht, dass die die jetzt hier Grund finden die Saison als unbefriedigend zu bezeichnen, dann auch ihre berechtigte Kritik äußern würden?
Dann wäre es die verpasst Chance nach Baku zu fahren, die man leichtfertig aus der Hand gegeben hat.
Werner hat es doch an venedig gerichtet grad schön geschrieben. Es gibt einen recht großen Pool an Katastrophentouristen, die nur aus ihren Löchern kriechen, wenn es in irgend einer Form was zu kritisieren gibt.
Solchen Leuten ein gepflegtes "schwimm rüber" zuzurufen finde ich persönlich völlig angebracht. Mit allen anderen die differenziert auf die Situation gucken kann man gut diskutieren und drüber reden, wie wir NOCH BESSER werden können.
#
Wenn ich den "Nachbetrachtungsthread" so durchlese, fällt mir folgendes Muster auf: Da bringt einer seine Enttäuschung über die letzten Spiele und vor allem über die Demütigung durch die Bayern zum Ausdruck und sofort fällt eine ganze Meute über ihn her: Nörgler, Troll, geh doch zu einem andern Verein, freut euch doch über Mainz und so weiter. Lasst euch einmal sagen, dass das nicht die schlechtesten Fans der Eintracht sind, die maßlos traurig und enttäuscht sind, wenn sich fast die gleichen Spieler, die Benfica ausgeschaltet und Chelsea an den Rand der Niederlage gebracht haben, so von den unsäglichen Lederhosen (mit alten Herren R + R) vorführen lassen. Denen ist es halt kein besonderer Trost, dass unser geliebter Nachbar gegen uns wie um sein Leben gekämpft und dann noch den Anstand besessen hat, gegen dezimierte Hoffenheimer nicht zu verlieren.    
#
venedig schrieb:

Da bringt einer seine Enttäuschung über die letzten Spiele und vor allem über die Demütigung durch die Bayern zum Ausdruck und sofort fällt eine ganze Meute über ihn her: Nörgler, Troll, geh doch zu einem andern Verein, freut euch doch über Mainz und so weiter.

Das ironische dabei ist allerdings, dass die selbsternannten Forumssheriffs ja ansonsten immer gerne dutzend Argumente genannt haben möchten... hier aber alle genannten Beispiele und Begründungen der Kritik komplett ignorieren und unsanktioniert User anmachen dürfen.

#
venedig schrieb:

Wenn ich den "Nachbetrachtungsthread" so durchlese, fällt mir folgendes Muster auf: Da bringt einer seine Enttäuschung über die letzten Spiele und vor allem über die Demütigung durch die Bayern zum Ausdruck und sofort fällt eine ganze Meute über ihn her: Nörgler, Troll, geh doch zu einem andern Verein, freut euch doch über Mainz und so weiter.


Ich will dieses Muster nicht abstreiten. Nun schauen wir uns aber mal die Leute an, gegen die dieses Muster sich gerichtet hat. Das sind vor allem User, die über die ganze Saison hinweg nicht zu sehen waren und keine Beiträge geschrieben haben. Das sind User, die im August, September noch auf Beiträge kamen und seit Ende April plötzlich wieder aktiv sind.

Es sind natürlich nicht die schlechtesten Fans, die etwas kritisch sehen, die enttäuscht sind. Schauen wir doch auf ChrizSGE, municadler usw. , die hier ähnliche Kritikpunkte wie Du haben und bis auf wenige Ausnahmen (Nervige Beißreflexe) recht human behandelt wurden. Aber es ist doch sehr fragwürdig, wenn diese Fans eben nur dann auftauchen, wenn man verloren hat. Du z.B. hast in den letzten 5 Jahren ja sehr wenig geschrieben, genau nach 6 verschiedenen Spielen hast Du Beiträge verfasst in diesem Zeitraum. Alle 6 Spiele waren Niederlagen. Warum schreibst Du eigentlich nichts, als wir den Pokal geholt haben. Als wir 7, 8 Spiele in Folge gewonnen haben. Als wir in der EL ins Halbfinale eingezogen sind. Warum kommen Menschen die ganze Saison nie ins Forum, dann aber, wenn es mal eine (Form)krise gibt?

Dieses Muster fällt mir auf. Seit 14 Jahren. Immer und immer wieder. Und ehrlich gesagt tut es mir keineswegs leid, wenn Menschen, die so etwas tun, dann entsprechende Reaktionen bekommen (sofern sie nicht beleidigend sind). Dass Menschen nur zur Kritik und zum Abledern im Forum schreiben und sonst abtauchen. Ich werde diese Menschen sicherlich nicht mit "Troll"-Rufen oder "Schwimm rüber" titulieren, aber ich werde weiterhin auflisten, wann diese Leute schreiben und wann nicht. Und dann kann man sich ein Bild darüber machen, ob diese Person über die Eintracht hier diskutieren möchte oder einfach nur zum Frustabbau hier zugegen ist.
#
#


EINTRACHT FRANKFURT INTERNATIONAL

#
venedig schrieb:

Da bringt einer seine Enttäuschung über die letzten Spiele und vor allem über die Demütigung durch die Bayern zum Ausdruck und sofort fällt eine ganze Meute über ihn her: Nörgler, Troll, geh doch zu einem andern Verein, freut euch doch über Mainz und so weiter.

Das ironische dabei ist allerdings, dass die selbsternannten Forumssheriffs ja ansonsten immer gerne dutzend Argumente genannt haben möchten... hier aber alle genannten Beispiele und Begründungen der Kritik komplett ignorieren und unsanktioniert User anmachen dürfen.

#
arti schrieb:

und unsanktioniert User anmachen dürfen.


Und sich darüber dann die User beschweren, die selbst sich munter an diesem persönlichen Geplänkel beteiligen. Das ist dann wirklich ironisch.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!