Alles rund um die AfD - 2020

#
urlaubsbedingt erst jetzt gelesen:

Der "AfD Ehrenmann" Brandner -war schon öfter Thema in diesem Thread- hat die Maske im ICE verweigert

https://www.tagesspiegel.de/politik/polizeieinsatz-wegen-afd-politiker-stephan-brandner-bundestagsabgeordneter-verweigert-im-ice-die-maske/26112096.html
#
Hallo zusammen,

wie Ihr Euch sicherlich erinnert, gilt grundsätzlich, aber besonders im Dies & Das der Grundsatz, dass ein alleiniger Link keine Beitragsgrundlage darstellt. Ein Link als Hinweis, Quelle, oder als Diskussionsanregung sollte immer mit einigen Worten erläutert werden. Um was geht es in dem Artikel, was daraus möchte man diskutieren, womit stimmt man überein, was kritisiert man. Das heißt nicht, dass man den Artikel zerpflücken soll, aber den restlichen Lesern sollte aus dem Beitrag heraus erkennbar sein, um was es in dem Artikel geht.

In der letzten Zeit ist uns aufgefallen, dass dies leider immer weniger der Fall war, dass Artikel eben ohne große Erklärungen gepostet wurden, was diesem Grundsatz widerspricht. Wir hatten das einige Zeit beobachtet und würden uns im Sinne aller User wünschen, dass darauf wieder mehr geachtet wird und man in diese Beiträge ein wenig mehr Zeit beim Verfassen investiert. Das macht es für alle ein Stück weit leichter.

Für die konkrete Moderation heißt das, dass wir nach diesem Hinweis Beiträge löschen werden, die dem nicht entsprechen. Wir sind aber davon überzeugt, dass das nicht nötig sein wird, wenn wir uns alle, freilich auch wir mitdiskutierenden Moderatoren, ein klein wenig mehr Mühe geben.

Diesen Beitrag poste ich noch in einigen anderen Threads im Dies & Das, damit ihn auch viele User lesen werden.

Vielen Dank für Euer Verständnis und diskutiert fleißig weiter.
#
Die AfD will den Wald in Hessen schützen. Den ganzen Wald? Nein, nur dort, wo Windkraftanlagen gebaut werden sollen:
https://taz.de/Initiative-kritisiert-falsche-Fakten/!5704334/

Wird hingegen ein uralter Mischwald, der zugleich Trinkwasserschutzgebiet und unverzichtbar für die Wasserversorgung Mittelhessens ist, für eine Autobahn gerodet, dann begrüßt man das hingegen ausdrücklich:
https://www.oberhessen-live.de/2020/06/24/das-sind-die-reaktionen-auf-das-urteil-zur-a49/
Uwe Schulz, Abgeordneter der AfD im Bundestag:
„Ich begrüße den Weiterbau der A49 ausdrücklich."

Was für eine widerliche Doppelmoral!
Die zeigt, dass es der AfD null um Waldschutz geht, sondern allein um die Fortführung des fossilen Geschäftsmodells. Oder hat man je einen Kommentar der AfD zum klimawandelverursachten Massensterben in den hessischen Wäldern gehört?

#
Christian Lüth war bis zum Frühjahr Pressesprecher der Bundestagsfraktion der AfD.
Er wurde freigestellt (nicht entlassen), weil er sich selbst als Faschist bezeichnete.
Eine zutreffende Selbstzuschreibung.
Ende Februar sagte er einer Youtuberin folgendes:
Schnell aber wird der Tonfall schärfer. Man müsse dafür sorgen, sagt Lüth, dass es der Bundesrepublik noch schlechter gehe, denn das würde der AfD politisch in die Hände spielen: "Wenn jetzt alles gut laufen würde (…), dann wäre die AfD bei drei Prozent. Wollen wir nicht. Deshalb müssen wir uns eine Taktik überlegen zwischen: Wie schlimm kann es Deutschland gehen? Und: Wie viel können wir provozieren? Ist so. (…) Ist schwierig, sehr schwierig." Das alles sei mit Alexander Gauland "lange besprochen" worden.

Zuletzt ergeht Lüth sich sogar in Gewaltfantasien. Lisa Licentia fragt ihn: "Vor allem klingt das so, als ob es in deinem Interesse wäre, dass noch mehr Migranten kommen?" Darauf Lüth: "Ja. Weil dann geht es der AfD besser. Wir können die nachher immer noch alle erschießen. Das ist überhaupt kein Thema. Oder vergasen, oder wie du willst. Mir egal!"


Zu diesem Zeitpunkt hat er noch eine gehobene Position innerhalb der Partei inne, während des Gesprächs telefonierte er mit beatrix von Storch und Gauland.

Kein Hinterbänkler also, im Gegenteil.

Ich wäre froh, die Veröffentlichung dieses rassistischen und gewaltverherrlichenden Nazidrecks würde die Partei endgültig in die Bedeutungslosigkeit führen, glaube aber nicht daran.

Hier der Zeitbericht: https://www.zeit.de/politik/deutschland/2020-09/christian-lueth-afd-alexander-gauland-menschenfeindlichkeit-migration/komplettansicht

Und hier bei Prosieben gibt's heute abend die Aufnahmen zu sehen: https://www.prosieben.de/tv/prosieben-spezial/news/rechts-deutsch-radikal-prosieben-sendet-spezial-mit-thilo-mischke-100549
#
Habs heute morgen auch gelesen. Mich wundert da genau nichts.

Ich zitiere mal ZON "Was Lüth nicht weiß: Licentia will aus der rechten Szene aussteigen und steht deswegen mit dem ProSieben-Team um Reporter Thilo Mischke in Kontakt"

Man kann nur hoffen, dass die Dame nen guten Polizeischutz bekommt. Wobei man auch da je nach Besetzung nicht mehr 100 % sicher sein kann... Es braucht schon große "Eier", um das zu tun, was sie getan hat.
#
Habs heute morgen auch gelesen. Mich wundert da genau nichts.

Ich zitiere mal ZON "Was Lüth nicht weiß: Licentia will aus der rechten Szene aussteigen und steht deswegen mit dem ProSieben-Team um Reporter Thilo Mischke in Kontakt"

Man kann nur hoffen, dass die Dame nen guten Polizeischutz bekommt. Wobei man auch da je nach Besetzung nicht mehr 100 % sicher sein kann... Es braucht schon große "Eier", um das zu tun, was sie getan hat.
#
Wobei das Mädel wohl auch einfach ein bissi durch ist oder die Aufmerksamkeit sucht. Erst bei der jungen Union, dann plötzlich bei der Identitären Bewegung, jetzt setzt sie sich auf einmal groß gegen Nationalismus ein...wirklich glaubhaft ist das alles nicht.
#
Wobei das Mädel wohl auch einfach ein bissi durch ist oder die Aufmerksamkeit sucht. Erst bei der jungen Union, dann plötzlich bei der Identitären Bewegung, jetzt setzt sie sich auf einmal groß gegen Nationalismus ein...wirklich glaubhaft ist das alles nicht.
#
Adlerdenis schrieb:

Erst bei der jungen Union, dann plötzlich bei der Identitären Bewegung, jetzt setzt sie sich auf einmal groß gegen Nationalismus ein...wirklich glaubhaft ist das alles nicht.


Welcher Hintergrund ist denn genehm für dich bei Aussteigern aus der rechten Szene?
#
Christian Lüth war bis zum Frühjahr Pressesprecher der Bundestagsfraktion der AfD.
Er wurde freigestellt (nicht entlassen), weil er sich selbst als Faschist bezeichnete.
Eine zutreffende Selbstzuschreibung.
Ende Februar sagte er einer Youtuberin folgendes:
Schnell aber wird der Tonfall schärfer. Man müsse dafür sorgen, sagt Lüth, dass es der Bundesrepublik noch schlechter gehe, denn das würde der AfD politisch in die Hände spielen: "Wenn jetzt alles gut laufen würde (…), dann wäre die AfD bei drei Prozent. Wollen wir nicht. Deshalb müssen wir uns eine Taktik überlegen zwischen: Wie schlimm kann es Deutschland gehen? Und: Wie viel können wir provozieren? Ist so. (…) Ist schwierig, sehr schwierig." Das alles sei mit Alexander Gauland "lange besprochen" worden.

Zuletzt ergeht Lüth sich sogar in Gewaltfantasien. Lisa Licentia fragt ihn: "Vor allem klingt das so, als ob es in deinem Interesse wäre, dass noch mehr Migranten kommen?" Darauf Lüth: "Ja. Weil dann geht es der AfD besser. Wir können die nachher immer noch alle erschießen. Das ist überhaupt kein Thema. Oder vergasen, oder wie du willst. Mir egal!"


Zu diesem Zeitpunkt hat er noch eine gehobene Position innerhalb der Partei inne, während des Gesprächs telefonierte er mit beatrix von Storch und Gauland.

Kein Hinterbänkler also, im Gegenteil.

Ich wäre froh, die Veröffentlichung dieses rassistischen und gewaltverherrlichenden Nazidrecks würde die Partei endgültig in die Bedeutungslosigkeit führen, glaube aber nicht daran.

Hier der Zeitbericht: https://www.zeit.de/politik/deutschland/2020-09/christian-lueth-afd-alexander-gauland-menschenfeindlichkeit-migration/komplettansicht

Und hier bei Prosieben gibt's heute abend die Aufnahmen zu sehen: https://www.prosieben.de/tv/prosieben-spezial/news/rechts-deutsch-radikal-prosieben-sendet-spezial-mit-thilo-mischke-100549
#
reggaetyp schrieb:

ch wäre froh, die Veröffentlichung dieses rassistischen und gewaltverherrlichenden Nazidrecks würde die Partei endgültig in die Bedeutungslosigkeit führen, glaube aber nicht daran.



ich glaube auch nicht dran, dass das widerliche Denken des Ex Pressesprechers AfD Wähler nicht abschrecken wird.
Entweder sie bekommen das gar nicht mit oder sie denken genauso.
#
Adlerdenis schrieb:

Erst bei der jungen Union, dann plötzlich bei der Identitären Bewegung, jetzt setzt sie sich auf einmal groß gegen Nationalismus ein...wirklich glaubhaft ist das alles nicht.


Welcher Hintergrund ist denn genehm für dich bei Aussteigern aus der rechten Szene?
#
Es ist mir im Grunde egal welchen Background  sie hat, aber wer ständig seine politische Ausrichtung komplett dreht, dem kauf ich irgendwann gar nix mehr ab. Deswegen wäre ich da vorsichtig mit dem Lob und den Respektsbekundungen.
#
Es ist mir im Grunde egal welchen Background  sie hat, aber wer ständig seine politische Ausrichtung komplett dreht, dem kauf ich irgendwann gar nix mehr ab. Deswegen wäre ich da vorsichtig mit dem Lob und den Respektsbekundungen.
#
Adlerdenis schrieb:

Es ist mir im Grunde egal welchen Background  sie hat, aber wer ständig seine politische Ausrichtung komplett dreht, dem kauf ich irgendwann gar nix mehr ab. Deswegen wäre ich da vorsichtig mit dem Lob und den Respektsbekundungen.


Jetzt wirklich mal als Verständnisfrage, JU kann man als konservativ sehen (gibt auch bei der JU sehr sehr konservative Strömungen), Identitäre Bewegung ist eine Extremisierung davon, Neonazis sind dann der nächste Schritt danach (grob vereinfacht)

Im Prinzip das Kiffen -> Koksen -> Crack der politischen Radikalisierung.

Für mich klingt diese Entwicklung zum Extrem durchaus nachvollziehbar (persönlich nicht verständlich, aber als Schritt für Schritt auf einer Leiter nach Rechts eben nachvollziehbar)

Wo Du hier den kompletten Schwenk bei der Ausrichtung siehst, kann ich nicht nachvollziehen, wäre sie Junge Liberale zu Antifa zu AFD geschwenkt, dann würde ich dich ja verstehen können, aber in ihrem Fall war die JU der linke Ausschlag und von JUlern vor 20/25 Jahren kenn ich genügend Sprüche, die 1 zu 1 heute von der AfD (oder Seehofer) kommen könnten
(und ja es war eine andere Zeit und mit Witzen über Minderheiten ging man damals anders um, bzw. hat sich keinen Kopp gemacht, nehm ich mich selbst absolut nicht aus).

Wie gesagt, ist wirklich eine reine Verständnisfrage.

#
Adlerdenis schrieb:

Es ist mir im Grunde egal welchen Background  sie hat, aber wer ständig seine politische Ausrichtung komplett dreht, dem kauf ich irgendwann gar nix mehr ab. Deswegen wäre ich da vorsichtig mit dem Lob und den Respektsbekundungen.


Jetzt wirklich mal als Verständnisfrage, JU kann man als konservativ sehen (gibt auch bei der JU sehr sehr konservative Strömungen), Identitäre Bewegung ist eine Extremisierung davon, Neonazis sind dann der nächste Schritt danach (grob vereinfacht)

Im Prinzip das Kiffen -> Koksen -> Crack der politischen Radikalisierung.

Für mich klingt diese Entwicklung zum Extrem durchaus nachvollziehbar (persönlich nicht verständlich, aber als Schritt für Schritt auf einer Leiter nach Rechts eben nachvollziehbar)

Wo Du hier den kompletten Schwenk bei der Ausrichtung siehst, kann ich nicht nachvollziehen, wäre sie Junge Liberale zu Antifa zu AFD geschwenkt, dann würde ich dich ja verstehen können, aber in ihrem Fall war die JU der linke Ausschlag und von JUlern vor 20/25 Jahren kenn ich genügend Sprüche, die 1 zu 1 heute von der AfD (oder Seehofer) kommen könnten
(und ja es war eine andere Zeit und mit Witzen über Minderheiten ging man damals anders um, bzw. hat sich keinen Kopp gemacht, nehm ich mich selbst absolut nicht aus).

Wie gesagt, ist wirklich eine reine Verständnisfrage.

#
Ich bin halt tatsächlich schon mal vor einigen Monaten auf die Dame gestoßen.
Deiner "Radikalisierungskette" kann ich noch  folgen, auch wenn die meisten Kiffer bekanntlich beim Gras bleiben
Was aber seltsam ist, ist, wenn man zur rechten Szene gehört, sich parallel dazu aber noch zur JU bekennt. Dann hieß es, sie sei aus der IB ausgetreten, während seltsamerweise ihr YouTube-Kanal noch von Sellner promoted wurde.
Und den Totalschwenk hat sie offenbar jetzt vollzogen. Plötzlich verkündet sie dann groß, sie wolle Nationalismus und Fremdenfeindlichkeit bekämpfen, biedert sich bei irgendnem Grünen aus NRW an, und erklärt, neben der IB, plötzlich auch die CDU, zu der sie sich vor einigen Monaten noch stolz bekannt hat, zum Feind.
Das alles lässt mich als Skeptiker halt zweifeln, wie glaubhaft ihr neuerlicher Sinneswandel ist bzw. überhaupt irgendwas an und von dieser Person.
Ich hoffe, ich konnte deine Frage beantworten.
#
Ich bin halt tatsächlich schon mal vor einigen Monaten auf die Dame gestoßen.
Deiner "Radikalisierungskette" kann ich noch  folgen, auch wenn die meisten Kiffer bekanntlich beim Gras bleiben
Was aber seltsam ist, ist, wenn man zur rechten Szene gehört, sich parallel dazu aber noch zur JU bekennt. Dann hieß es, sie sei aus der IB ausgetreten, während seltsamerweise ihr YouTube-Kanal noch von Sellner promoted wurde.
Und den Totalschwenk hat sie offenbar jetzt vollzogen. Plötzlich verkündet sie dann groß, sie wolle Nationalismus und Fremdenfeindlichkeit bekämpfen, biedert sich bei irgendnem Grünen aus NRW an, und erklärt, neben der IB, plötzlich auch die CDU, zu der sie sich vor einigen Monaten noch stolz bekannt hat, zum Feind.
Das alles lässt mich als Skeptiker halt zweifeln, wie glaubhaft ihr neuerlicher Sinneswandel ist bzw. überhaupt irgendwas an und von dieser Person.
Ich hoffe, ich konnte deine Frage beantworten.
#
Adlerdenis schrieb:

Ich bin halt tatsächlich schon mal vor einigen Monaten auf die Dame gestoßen.



Danke für die Erklärung und die Hintergrundinfos.
#
Von der Identitären Bewegung über Corona Leugner zu Antirassistisch. Und das innerhalb von 12 Monaten? Respekt... aber wenn man sonst keine Hobbys hat muss man sich halt mit Youtube und Instagram irgendwie inszenieren.
#
Okay, die AfD ist eine menschenverachtende Nazi-Partei, in der menschenverachtende Nazis tätig sind und sich auch als solche äußern. Nicht wirklich eine neue Erkenntnis. Verstehe den Aufrege daher nicht.

Und bei weitem nicht die größte Botschaft dieser Doku. Ich habe sie mir gerade angesehen und fand sie gelungen. Mich würde aber eure Meinung interessieren.
Ich fand vor allem gut, dass sie die Nazis zu Wort kommen ließ aber nicht moralisierend war. Die Enttarnung hat die Doku den Protagonisten aus der Nazi-Szene selbst überlassen. Sei es, dass sie sich als verfassungsfeindliche Nazis offenbarten oder schlicht als sexistische Nazi-Arschlöcher.

#
Aber schön wie man es schnell geschafft hat daß sich die Beiträge mehr um ein absolut unwichtiges identitäres Youtube-Girlie drehen als um die Vergasungs- und Erschiessungsphantasien eines AFD-Nazis.
Man muß halt Prioritäten setzen.

Honi soit…
#
Aber schön wie man es schnell geschafft hat daß sich die Beiträge mehr um ein absolut unwichtiges identitäres Youtube-Girlie drehen als um die Vergasungs- und Erschiessungsphantasien eines AFD-Nazis.
Man muß halt Prioritäten setzen.

Honi soit…
#
giordani schrieb:

Aber schön wie man es schnell geschafft hat daß sich die Beiträge mehr um ein absolut unwichtiges identitäres Youtube-Girlie drehen als um die Vergasungs- und Erschiessungsphantasien eines AFD-Nazis.
Man muß halt Prioritäten setzen.

Honi soit…

Danke, dass du es aussprichst! Mir war es zu blöd!
#
die Rolle von Gauland bei der Sache bleibt für mich unklar.
Er hat wohl lange die schützende Hand von dem durchgeknallten und widerwärtigen Pressesprecher, jetzt will er aber logischerweise von den Gesprächen mit Lüth nichts wissen. Sein vermeintliches "Biedermann Image" ist doch ohnehin eine Farce.

https://www.tagesschau.de/inland/afd-fraktion-lueth-101.html

https://www.zeit.de/politik/deutschland/2020-09/afd-fraktionsvorstand-entlaesst-frueheren-sprecher
#
giordani schrieb:

Aber schön wie man es schnell geschafft hat daß sich die Beiträge mehr um ein absolut unwichtiges identitäres Youtube-Girlie drehen als um die Vergasungs- und Erschiessungsphantasien eines AFD-Nazis.
Man muß halt Prioritäten setzen.

Honi soit…

Danke, dass du es aussprichst! Mir war es zu blöd!
#
FrankenAdler schrieb:

giordani schrieb:

Aber schön wie man es schnell geschafft hat daß sich die Beiträge mehr um ein absolut unwichtiges identitäres Youtube-Girlie drehen als um die Vergasungs- und Erschiessungsphantasien eines AFD-Nazis.
Man muß halt Prioritäten setzen.

Honi soit…

Danke, dass du es aussprichst! Mir war es zu blöd!

Was soll man denn bitte dazu noch groß schreiben? Sollen wir jetzt alle einzeln zum hundertsten Mal schreiben, wie schrecklich wir das finden, was sowieso klar ist? Soll ich jetzt so tun, als ob mich das bei jemandem aus dem Umfeld von Björn Höcke noch überrascht oder schockiert?
Da ist die Unterhaltung über die Hintergründe einer vermeintlichen Aussteigerin immer noch interessanter als der Austausch von Selbstverständlichkeiten.
#
Mir ging es ja nur darum, dass die Youtuberin vermutlich jetzt sehr gefährlich lebt nach diesem "Verrat". Wir schreiben hier schön unsere Beiträge, diese Frau aber riskiert vermutlich ihre Gesundheit.

Ich rege mich übrigens nicht mehr über jeden einzelnen enttarnten Rassisten und KZ-Anhänger extra groß auf. Die AfD ist voll von solchen Typen. Was mich viel mehr aufregt, sind die 10 Prozent der Bevölkerung, die die AfD trotz oder sogar wegen solcher Gedanken wählt.

Aber sind ja nur Einzelfälle und das Gedankengut passt ja überhaupt nicht zur AfD.
Sagt die AfD. Das nimmt ihr nicht mal mehr der Nazi von nebenan ab.
#
Mir ging es ja nur darum, dass die Youtuberin vermutlich jetzt sehr gefährlich lebt nach diesem "Verrat". Wir schreiben hier schön unsere Beiträge, diese Frau aber riskiert vermutlich ihre Gesundheit.

Ich rege mich übrigens nicht mehr über jeden einzelnen enttarnten Rassisten und KZ-Anhänger extra groß auf. Die AfD ist voll von solchen Typen. Was mich viel mehr aufregt, sind die 10 Prozent der Bevölkerung, die die AfD trotz oder sogar wegen solcher Gedanken wählt.

Aber sind ja nur Einzelfälle und das Gedankengut passt ja überhaupt nicht zur AfD.
Sagt die AfD. Das nimmt ihr nicht mal mehr der Nazi von nebenan ab.
#
Der eine Nazi hat ja das Kalkül beschrieben: wenn sich die AfD von rechten Rand abgrenzt, spekuliert man darauf, dass sich die Leute, die die AfD wegen ihrer Rechtsradikalität unterstützen, erst Recht den Nazis zuwenden werden. Das heißt, entweder muss die AfD ganz offen rechtsextrem agieren, um die Bewegung mitzunehmen oder sie wird von einer neuen "Höcke/Kalbitz"-Partei gefressen.


Teilen