Hoffenheim: Proteste gegen D. Hopp

#
Adler_im_Exil schrieb:

Der Mineralölfuzzi war ein gutes Beispiel. Genau diese Leute will man wohl zukünftig in den Stadien haben.

Ich bin mir ziemlich Sicher das der Axel gegen den ein oder anderen von der Sorte auch nichts hat.
#
vonNachtmahr1982 schrieb:

Adler_im_Exil schrieb:

Der Mineralölfuzzi war ein gutes Beispiel. Genau diese Leute will man wohl zukünftig in den Stadien haben.

Ich bin mir ziemlich Sicher das der Axel gegen den ein oder anderen von der Sorte auch nichts hat.

Ja, sicher. Finde ich auch in homöopatischen Dosen ok. Aber die Hoenesses dieser Welt würden gerne NUR diese Leute im Stadion haben und das will der Axel sicher nicht.
#
Adler_im_Exil schrieb:

Der Mineralölfuzzi war ein gutes Beispiel. Genau diese Leute will man wohl zukünftig in den Stadien haben.

Ich bin mir ziemlich Sicher das der Axel gegen den ein oder anderen von der Sorte auch nichts hat.
#
Ich fand das im Vergleich zum Müll der letzten drei Tage eine relativ gut aufgearbeitete Diskussionsrunde (von Friedhelm mal abgesehen), eine Moderatorin, die weis wovon sie redet (im Vergleich zur Müller-Hohenstein im ASS), gut zusammengestellte Gäste, sogar ein Ultra und ein Fanvertreter dabei... inhaltlich differenziert auf alles eingegangen... ich bin begeistert, kein Vergleich zum Fliegenschiss, der im Doppelpass regelmäßig auf die Menschheit losgelassen wird.
#
Und wieder ging wertvolle Lebenszeit verloren.....

Die Ereignisse bei RB wurden mit keiner Silbe erwähnt- ganz schwach.  Glaubt irgendwer diese Runde hätte irgendwem jetzt  ernsthaft weitergebracht?
#
Wer hätt's gedacht - es geht doch. Irgendwie.
Nach der großen Empörungswelle setzt sich eine halbwegs kompetente Moderatorin mit Leuten vom Fach zusammen und stellt halbwegs vernünftige Thesen zur Diskussion.

Ich finde, die beiden "Fanvertreter" (Michael Gabriel war ja nicht wirklich einer) haben das sehr gut gemacht und die Problematik der Ignoranz beim DFB den Fans und deren Anliegen gegenüber sehr gut ins Licht gerückt.
Besonders beeindruckend Gabriels schon fast verzweifelter Versuch darzustellen, was genau diese Ignoranz und die Entdemokratisierung des Fußballs durch Leute wie Hopp bei jungen Fans, die gerade Demokratie lernen sollen, auslöst.

Der GF der TSG wurde auch im Verlauf des Abends ruhiger und gemäßigter. Was soll er auch groß sagen. Dass er die Belange Hopps vertritt und verteidigt ist zu erwarten gewesen und auch legitim. Gerade die statements von Gabriel haben ihn aber wohl auch etwas ruhiger werden lassen.

Friedhelm leider bei diesem Thema vollkommen deplatziert und überfordert.

Kompliment aber an die Macher der Sendung, dass sie tatsächlich versucht haben, diverse Aspekte in die Diskussion einfließen zu lassen, die ansonsten und gerade in den letzten Tagen totgeschwiegen wurden.
#
Und wieder ging wertvolle Lebenszeit verloren.....

Die Ereignisse bei RB wurden mit keiner Silbe erwähnt- ganz schwach.  Glaubt irgendwer diese Runde hätte irgendwem jetzt  ernsthaft weitergebracht?
#
wegjubler schrieb:

Und wieder ging wertvolle Lebenszeit verloren.....

Die Ereignisse bei RB wurden mit keiner Silbe erwähnt- ganz schwach.  Glaubt irgendwer diese Runde hätte irgendwem jetzt  ernsthaft weitergebracht?

Solch ein Urteil wird der Sendung nicht gerecht. Schließlich ist das Thema sehr vielschichtig und in Anbetracht der Sendezeit wurden gefühlt doppelt so viele Aspekte der Problematik behandelt wie sonst in einem ganzen Jahr zusammen.
Im Übrigen hat Gabriel RB sehr wohl eingehend in seinen statements gewürdigt.
#
Und wieder ging wertvolle Lebenszeit verloren.....

Die Ereignisse bei RB wurden mit keiner Silbe erwähnt- ganz schwach.  Glaubt irgendwer diese Runde hätte irgendwem jetzt  ernsthaft weitergebracht?
#
wegjubler schrieb:

Und wieder ging wertvolle Lebenszeit verloren.....

Die Ereignisse bei RB wurden mit keiner Silbe erwähnt- ganz schwach.  Glaubt irgendwer diese Runde hätte irgendwem jetzt  ernsthaft weitergebracht?

Was hast du denn erwartet, wenn du das Gefühl hast, Lebenszeit verloren zu haben?

Gabriel und der Unionler haben wichtige Themen gesetz und das vor einer Breiten Öffentlichkeit.
Insbesondere der Unionler war in Anbetracht des Formates und Ausgangssituation sehr gut.

Nochmal, was hast du erwartet?
#
wegjubler schrieb:

Und wieder ging wertvolle Lebenszeit verloren.....

Die Ereignisse bei RB wurden mit keiner Silbe erwähnt- ganz schwach.  Glaubt irgendwer diese Runde hätte irgendwem jetzt  ernsthaft weitergebracht?

Solch ein Urteil wird der Sendung nicht gerecht. Schließlich ist das Thema sehr vielschichtig und in Anbetracht der Sendezeit wurden gefühlt doppelt so viele Aspekte der Problematik behandelt wie sonst in einem ganzen Jahr zusammen.
Im Übrigen hat Gabriel RB sehr wohl eingehend in seinen statements gewürdigt.
#
Außerdem ist diese Sendung sehr kurzfristig entstanden.
Da darf man jetzt auch keine redaktionellen Wunderdinge erwarten.
Egal wie man zu diesem Thema steht.
Aber ich denke gegenüber dem Ursprung vom Samstag mit Kalles " hässlichen Gesicht des FC Bayern" ist man jetzt schon ein kleines  Stück vorangekommen.
#
wegjubler schrieb:

Und wieder ging wertvolle Lebenszeit verloren.....

Die Ereignisse bei RB wurden mit keiner Silbe erwähnt- ganz schwach.  Glaubt irgendwer diese Runde hätte irgendwem jetzt  ernsthaft weitergebracht?

Was hast du denn erwartet, wenn du das Gefühl hast, Lebenszeit verloren zu haben?

Gabriel und der Unionler haben wichtige Themen gesetz und das vor einer Breiten Öffentlichkeit.
Insbesondere der Unionler war in Anbetracht des Formates und Ausgangssituation sehr gut.

Nochmal, was hast du erwartet?
#
bla_blub schrieb:

Insbesondere der Unionler war in Anbetracht des Formates und Ausgangssituation sehr gut.


Fand ich auch. Cooler Typ, der sich weder aus der Ruhe noch aus dem Konzept bringen ließ. Und ab und an mal einen mitleidigen Blick auf den um Worte ringenden Friedhelm warf.
#
Insgesamt fand ich die Diskussion auch recht gut. Wie andere schon schrieben, war das besser als das Bild Niveau, was man sonst vorgesetzt bekommt. Anfänglich etwas stockend, aber dann wurde es deutlich besser.
Es macht halt doch einen Unterschied ob man Sendungen mit "Zwangsgebühren" produziert oder als Sender mit Populismus nur auf maximalen Gewinn aus ist. Ich zahle die 17,xx Euro Gebühren, ohne mich zu ärgern.

Aber über Funkel schweigen wir dann mal.
#
Haha, die TSG Hoppeldorf hat sich sportlich qualifiziert
Achso ...
#
philadlerist schrieb:

Haha, die TSG Hoppeldorf hat sich sportlich qualifiziert
Achso ...


Dieser Depp von Görlich oder wie der D.epp von Hoppenheim da heißt. Ja, warum hat sich Hoffenheim denn "sportlich“ qualifiziert.?! Nicht etwa durchs Didi H. Kohle.?!
#
bils schrieb:

Nach allem was am Wochenende los war, muss auch eine Reaktion auf den Rauswurf von einigen Japanern bei Leipzig kommen. Reagiert der DFB darauf nicht, beweisen sie nur dass das mit dem weissen Milliardär stimmt...
     


Also sanktionieren kann der DFB da mal rein gar nix, weil Menschen, die gar nicht reingelassen werden, auch nicht im Bereich des Veranstalters sind. Einzig klare Aussagen dazu treffen könnte der DFB, sprich klar sagen, dass sie Racial Profiling zum kotzen finden und solche Methoden auch im Rahmen von Corona etc. völlig unangemessen sind.
#
SGE_Werner schrieb:

bils schrieb:

Nach allem was am Wochenende los war, muss auch eine Reaktion auf den Rauswurf von einigen Japanern bei Leipzig kommen. Reagiert der DFB darauf nicht, beweisen sie nur dass das mit dem weissen Milliardär stimmt...
     


Also sanktionieren kann der DFB da mal rein gar nix, weil Menschen, die gar nicht reingelassen werden, auch nicht im Bereich des Veranstalters sind. Einzig klare Aussagen dazu treffen könnte der DFB, sprich klar sagen, dass sie Racial Profiling zum kotzen finden und solche Methoden auch im Rahmen von Corona etc. völlig unangemessen sind.


Von sanktionieren habe ich gar nichts geschrieben. Aber nach dem ganzen Tamtam rund um Hopp und den schnellen Aussagen, wäre es das Mindeste wenn dazu auch was kommen würde. Übrigens nicht nur vom DFB, sondern auch von denen die sich so schockiert gezeigt haben (Rummenigge, Eberl, Streich und co). Ntv hat das wohl als erstes am Montag Abend gemeldet, bei Hopp kamen die Reaktionen sehr, sehr schnell, bis jetzt scheint sich aber zu den Vorgängen in Leipzig noch niemand geäussert zu haben. Diese Doppelmoral kotzt mich an. Bei Rassismus die Fresse halten, aber wenn ein Milliardär beleidigt wird, sind sie alle schnell da, weil da aber eine Grenze überschritten wurde...

Der RB-Ordnungsdienst warf kurz nach Beginn der Partie rund 20 japanische Zuschauer aus dem Stadion.
https://www.n-tv.de/sport/fussball/RB-wirft-japanische-Fans-aus-dem-Stadion-article21613943.html


Da kann man übrigens auch so verstehen dass das Spiel bereits lief als die Zuschauer rausgeschmissen wurden. Es kann natürlich sein dass ntv sich da etwas unglücklich ausgedrückt hat.
#
SGE_Werner schrieb:

bils schrieb:

Nach allem was am Wochenende los war, muss auch eine Reaktion auf den Rauswurf von einigen Japanern bei Leipzig kommen. Reagiert der DFB darauf nicht, beweisen sie nur dass das mit dem weissen Milliardär stimmt...
     


Also sanktionieren kann der DFB da mal rein gar nix, weil Menschen, die gar nicht reingelassen werden, auch nicht im Bereich des Veranstalters sind. Einzig klare Aussagen dazu treffen könnte der DFB, sprich klar sagen, dass sie Racial Profiling zum kotzen finden und solche Methoden auch im Rahmen von Corona etc. völlig unangemessen sind.


Von sanktionieren habe ich gar nichts geschrieben. Aber nach dem ganzen Tamtam rund um Hopp und den schnellen Aussagen, wäre es das Mindeste wenn dazu auch was kommen würde. Übrigens nicht nur vom DFB, sondern auch von denen die sich so schockiert gezeigt haben (Rummenigge, Eberl, Streich und co). Ntv hat das wohl als erstes am Montag Abend gemeldet, bei Hopp kamen die Reaktionen sehr, sehr schnell, bis jetzt scheint sich aber zu den Vorgängen in Leipzig noch niemand geäussert zu haben. Diese Doppelmoral kotzt mich an. Bei Rassismus die Fresse halten, aber wenn ein Milliardär beleidigt wird, sind sie alle schnell da, weil da aber eine Grenze überschritten wurde...

Der RB-Ordnungsdienst warf kurz nach Beginn der Partie rund 20 japanische Zuschauer aus dem Stadion.
https://www.n-tv.de/sport/fussball/RB-wirft-japanische-Fans-aus-dem-Stadion-article21613943.html


Da kann man übrigens auch so verstehen dass das Spiel bereits lief als die Zuschauer rausgeschmissen wurden. Es kann natürlich sein dass ntv sich da etwas unglücklich ausgedrückt hat.
#
bils schrieb:

Ntv hat das wohl als erstes am Montag Abend gemeldet


Montag Nachmittag kamen die ersten Berichte dazu, unter anderem vom Spiegel. Der oder die betroffenen Japaner haben den Vorfall ja anscheinend am Montag morgen öffentlich gemacht und bis zum späten Montagabend stand es bei allen üblichen Medien (Sz, Spiegel, Zeit, Bild etc) und zwar mit vollen Artikeln.

Dass ein für Millionen sichtbarer Vorfall in einem Stadion, beteiligt hierbei der größte Verein Deutschlands, inklusive Unterbrechung, schnellere Reaktionen hervorruft, liegt in der Natur der Sache.

Die eigentliche Frage ist, warum der DFB und so manch andere Offizielle dann gestern nix dazu gesagt haben, denn da war die Möglichkeit dazu.
#
SGE_Werner schrieb:

bils schrieb:

Nach allem was am Wochenende los war, muss auch eine Reaktion auf den Rauswurf von einigen Japanern bei Leipzig kommen. Reagiert der DFB darauf nicht, beweisen sie nur dass das mit dem weissen Milliardär stimmt...
     


Also sanktionieren kann der DFB da mal rein gar nix, weil Menschen, die gar nicht reingelassen werden, auch nicht im Bereich des Veranstalters sind. Einzig klare Aussagen dazu treffen könnte der DFB, sprich klar sagen, dass sie Racial Profiling zum kotzen finden und solche Methoden auch im Rahmen von Corona etc. völlig unangemessen sind.


Von sanktionieren habe ich gar nichts geschrieben. Aber nach dem ganzen Tamtam rund um Hopp und den schnellen Aussagen, wäre es das Mindeste wenn dazu auch was kommen würde. Übrigens nicht nur vom DFB, sondern auch von denen die sich so schockiert gezeigt haben (Rummenigge, Eberl, Streich und co). Ntv hat das wohl als erstes am Montag Abend gemeldet, bei Hopp kamen die Reaktionen sehr, sehr schnell, bis jetzt scheint sich aber zu den Vorgängen in Leipzig noch niemand geäussert zu haben. Diese Doppelmoral kotzt mich an. Bei Rassismus die Fresse halten, aber wenn ein Milliardär beleidigt wird, sind sie alle schnell da, weil da aber eine Grenze überschritten wurde...

Der RB-Ordnungsdienst warf kurz nach Beginn der Partie rund 20 japanische Zuschauer aus dem Stadion.
https://www.n-tv.de/sport/fussball/RB-wirft-japanische-Fans-aus-dem-Stadion-article21613943.html


Da kann man übrigens auch so verstehen dass das Spiel bereits lief als die Zuschauer rausgeschmissen wurden. Es kann natürlich sein dass ntv sich da etwas unglücklich ausgedrückt hat.
#
bils schrieb:

Da kann man übrigens auch so verstehen dass das Spiel bereits lief als die Zuschauer rausgeschmissen wurden

Steht ja auch eindeutig da "innerhalb der ersten zehn Minuten" und im weiteren Verlauf wird geschrieben, dass es beim Einlass keine Probleme gab.

Abgesehen davon vermute ich mal, dass das braune Ordnerpack Chinesen und Japaner verwechselt habt. Frei nach dem Motto alles Schlitzaugen.
#
bils schrieb:

Ntv hat das wohl als erstes am Montag Abend gemeldet


Montag Nachmittag kamen die ersten Berichte dazu, unter anderem vom Spiegel. Der oder die betroffenen Japaner haben den Vorfall ja anscheinend am Montag morgen öffentlich gemacht und bis zum späten Montagabend stand es bei allen üblichen Medien (Sz, Spiegel, Zeit, Bild etc) und zwar mit vollen Artikeln.

Dass ein für Millionen sichtbarer Vorfall in einem Stadion, beteiligt hierbei der größte Verein Deutschlands, inklusive Unterbrechung, schnellere Reaktionen hervorruft, liegt in der Natur der Sache.

Die eigentliche Frage ist, warum der DFB und so manch andere Offizielle dann gestern nix dazu gesagt haben, denn da war die Möglichkeit dazu.
#
SGE_Werner schrieb:

Die eigentliche Frage ist, warum der DFB und so manch andere Offizielle dann gestern nix dazu gesagt haben, denn da war die Möglichkeit dazu.

Weil es nur ein paar Japaner waren und kein Milliardär, der den DFB unterstützt und mutmaßlich auch schon genug Funktionäre geschmiert hat.
#
bils schrieb:

Da kann man übrigens auch so verstehen dass das Spiel bereits lief als die Zuschauer rausgeschmissen wurden

Steht ja auch eindeutig da "innerhalb der ersten zehn Minuten" und im weiteren Verlauf wird geschrieben, dass es beim Einlass keine Probleme gab.

Abgesehen davon vermute ich mal, dass das braune Ordnerpack Chinesen und Japaner verwechselt habt. Frei nach dem Motto alles Schlitzaugen.
#
Basaltkopp schrieb:

Abgesehen davon vermute ich mal, dass das braune Ordnerpack Chinesen und Japaner verwechselt habt. Frei nach dem Motto alles Schlitzaugen.
       

Genau so. Als "Fidschi" werden sie hier im Osten gerne beschimpft.
#
wegjubler schrieb:

Und wieder ging wertvolle Lebenszeit verloren.....

Die Ereignisse bei RB wurden mit keiner Silbe erwähnt- ganz schwach.  Glaubt irgendwer diese Runde hätte irgendwem jetzt  ernsthaft weitergebracht?

Was hast du denn erwartet, wenn du das Gefühl hast, Lebenszeit verloren zu haben?

Gabriel und der Unionler haben wichtige Themen gesetz und das vor einer Breiten Öffentlichkeit.
Insbesondere der Unionler war in Anbetracht des Formates und Ausgangssituation sehr gut.

Nochmal, was hast du erwartet?
#
bla_blub schrieb:

wegjubler schrieb:

Und wieder ging wertvolle Lebenszeit verloren.....

Die Ereignisse bei RB wurden mit keiner Silbe erwähnt- ganz schwach.  Glaubt irgendwer diese Runde hätte irgendwem jetzt  ernsthaft weitergebracht?

Was hast du denn erwartet, wenn du das Gefühl hast, Lebenszeit verloren zu haben?

Gabriel und der Unionler haben wichtige Themen gesetz und das vor einer Breiten Öffentlichkeit.
Insbesondere der Unionler war in Anbetracht des Formates und Ausgangssituation sehr gut.

Nochmal, was hast du erwartet?


Ich habe erwartet, dass die Moderatorin beim Thema Rassismus mehr nachhakt und da wäre der Vorfall bei RB als Beispiel richtig gewesen.Die Gäste waren bis auf Funkel gut gewählt , jedoch fehlte ein Vertreter des DFB Und der wäre zwingend notwendig gewesen.

 Ich habe aufgrund der Vielschichtigkeit der Thematik nicht erwartet  , dass alles behandelt wird. Man kann aber erwarten , dass man wenn man schon Themen anspricht diese dann auch kontrovers diskutiert werden und auch eine Gewichtung stattfindet , die dem gerecht wird. Dies war meines Erachtens nicht der Fall. Vll hab ich auch nur zu  viel erwartet.

Positiv war, dass man es zumindest versucht hat.
#
bils schrieb:

Ntv hat das wohl als erstes am Montag Abend gemeldet


Montag Nachmittag kamen die ersten Berichte dazu, unter anderem vom Spiegel. Der oder die betroffenen Japaner haben den Vorfall ja anscheinend am Montag morgen öffentlich gemacht und bis zum späten Montagabend stand es bei allen üblichen Medien (Sz, Spiegel, Zeit, Bild etc) und zwar mit vollen Artikeln.

Dass ein für Millionen sichtbarer Vorfall in einem Stadion, beteiligt hierbei der größte Verein Deutschlands, inklusive Unterbrechung, schnellere Reaktionen hervorruft, liegt in der Natur der Sache.

Die eigentliche Frage ist, warum der DFB und so manch andere Offizielle dann gestern nix dazu gesagt haben, denn da war die Möglichkeit dazu.
#
SGE_Werner schrieb:

Montag Nachmittag kamen die ersten Berichte dazu, unter anderem vom Spiegel. Der oder die betroffenen Japaner haben den Vorfall ja anscheinend am Montag morgen öffentlich gemacht und bis zum späten Montagabend stand es bei allen üblichen Medien (Sz, Spiegel, Zeit, Bild etc) und zwar mit vollen Artikeln.



Ok, danke für die Klarstellung. Ich hatte es erst am frühen Abend mitbekommen als das per WhatsApp geschickt wurde

SGE_Werner schrieb:

Dass ein für Millionen sichtbarer Vorfall in einem Stadion, beteiligt hierbei der größte Verein Deutschlands, inklusive Unterbrechung, schnellere Reaktionen hervorruft, liegt in der Natur der Sache.


Ähm sorry nein, das sehe ich dann doch ganz anders. Wir reden hier nicht über eine Privatperson, sondern über Fussballfunktionäre. Das gehört zu deren Job.

SGE_Werner schrieb:

Die eigentliche Frage ist, warum der DFB und so manch andere Offizielle dann gestern nix dazu gesagt haben, denn da war die Möglichkeit dazu.


Weil es ihnen scheissegal ist...
#
War erheblich besser als erwartet. Funkel aber leider zum Thema völlig deplatziert. Allerdings konnte man durch ihn wiederum wunderbar erkennen, in welcher Blase die Gesichter der Bundesliga leben.
#
War erheblich besser als erwartet. Funkel aber leider zum Thema völlig deplatziert. Allerdings konnte man durch ihn wiederum wunderbar erkennen, in welcher Blase die Gesichter der Bundesliga leben.
#
Andy schrieb:

War erheblich besser als erwartet. Funkel aber leider zum Thema völlig deplatziert. Allerdings konnte man durch ihn wiederum wunderbar erkennen, in welcher Blase die Gesichter der Bundesliga leben.

Das stimmt. Es fühlt sich wie eine Blase des Desinteresses, der Ignoranz und folglich der Unwissenheit an. Funkel hatte sichtlich Mühe, der Diskussion überhaupt folgen zu können.

Witzig auch, dass der Unionler die Moderatorin mehrfach korrigieren musste. So z. B. bei der Frage, ob der DFB bei dem geplanten Treffen mit der AG Fankulturen auf die Fans "zugegangen" sei oder ob er lediglich ihrer Forderung nach einem solchen Gespräch nachgegeben habe. Die Moderatorin ging mit diesen Korrekturen aber souverän um und akzeptierte sie.
#
Derweil gibt es auch aus unserer Region deutliche Reaktionen:

Vertreter von 25 Bayern-Fanclubs aus Main-Spessart wenden sich in einer harschen Resolution gegen die Schickeria und die "Hetzkampagne" gegen Hopp. Es finden beim FCB also (natürlich) die selben (Besserfan-)Diskussionen um die Deutungshoheit von Fan-Belangen statt wie bei uns.

Und der bekannte Fanforscher Harald Lange von der Uni Würzburg empfiehlt heute dem DFB, die Strafe gegen die BVB-Fans zurückzunehmen. „Wenn man sagen würde, „die Kollektivstrafe war falsch, wir gehen da anders mit um“, dann wäre die Luft sofort raus“, sagte er. „Das ist aber wahrscheinlich strategisch für den DFB nicht machbar. Das
würde dann als Form von Schwäche interpretiert werden.“

Quelle: Main-Post Würzburg


Teilen