Hoffenheim: Proteste gegen D. Hopp

#
Ausgezeichnete Aussagen vom Präsident von Union

https://www.kicker.de/771520/artikel
#
Das wäre auch mein liebstes Szenario
#
Das wurde vor gar nicht so langer Zeit hier schon einmal als "Wunsch-Szenario" formuliert. Ich kann mich diesem Wunsch wieder nur anschließen, wohlwissen, dass das leider nie passieren wird. Leider!
#
Ausgezeichnete Aussagen vom Präsident von Union

https://www.kicker.de/771520/artikel
#
SGE_Werner schrieb:

Ausgezeichnete Aussagen vom Präsident von Union

https://www.kicker.de/771520/artikel


#
Gerade auf DLF Kultur zum Thema:  im Fadenkreuz des DFB - Fußballfans und Protestkultur.

Sehr hörenswert!
#
Mal ein anderer Ansatz: Seht ihr in dem 3-Stufen-Plan auch die Möglichkeit der Beeinflussung des Spiels durch die Fans? Ich habe da gestern mit einem Bekannten diskutiert.
Die Fans könnten eine Spielunterbrechung als strategisches Mittel provozieren. Beispiel: Gegner ist in einer Drangphase und die Eintracht ist am Schwimmen. Die Fans provozieren eine Spielunterbrechung und die Mannschaft hat die Möglichkeit kurz durchzuatmen und vom Trainer nochmal eingestellt zu werden.
Ich weiß, das ist ziemlich weit hergeholt und ich bin mir meiner Meinung dazu noch nicht sicher, aber man kann es zumindest diskutieren denke ich.
#
Pedal2Metal schrieb:

Mal ein anderer Ansatz: Seht ihr in dem 3-Stufen-Plan auch die Möglichkeit der Beeinflussung des Spiels durch die Fans? Ich habe da gestern mit einem Bekannten diskutiert.
Die Fans könnten eine Spielunterbrechung als strategisches Mittel provozieren. Beispiel: Gegner ist in einer Drangphase und die Eintracht ist am Schwimmen. Die Fans provozieren eine Spielunterbrechung und die Mannschaft hat die Möglichkeit kurz durchzuatmen und vom Trainer nochmal eingestellt zu werden.
Ich weiß, das ist ziemlich weit hergeholt und ich bin mir meiner Meinung dazu noch nicht sicher, aber man kann es zumindest diskutieren denke ich.



Darauf nahm doch eins der Spruchbänder von Mittwoch Bezug. War nicht in jedem Medium, weil keine Beleidigung.
Hier auf die Schnelle ein Foto: https://twitter.com/fums_magazin/status/1235273399116713988/photo/1
#
Pedal2Metal schrieb:

Mal ein anderer Ansatz: Seht ihr in dem 3-Stufen-Plan auch die Möglichkeit der Beeinflussung des Spiels durch die Fans? Ich habe da gestern mit einem Bekannten diskutiert.
Die Fans könnten eine Spielunterbrechung als strategisches Mittel provozieren. Beispiel: Gegner ist in einer Drangphase und die Eintracht ist am Schwimmen. Die Fans provozieren eine Spielunterbrechung und die Mannschaft hat die Möglichkeit kurz durchzuatmen und vom Trainer nochmal eingestellt zu werden.
Ich weiß, das ist ziemlich weit hergeholt und ich bin mir meiner Meinung dazu noch nicht sicher, aber man kann es zumindest diskutieren denke ich.



Darauf nahm doch eins der Spruchbänder von Mittwoch Bezug. War nicht in jedem Medium, weil keine Beleidigung.
Hier auf die Schnelle ein Foto: https://twitter.com/fums_magazin/status/1235273399116713988/photo/1
#
Bei der ARD wurde das durch aus schmunzelnd zur Kenntnis genommen.
#
Ausgezeichnete Aussagen vom Präsident von Union

https://www.kicker.de/771520/artikel
#
SGE_Werner schrieb:

Ausgezeichnete Aussagen vom Präsident von Union

https://www.kicker.de/771520/artikel

Endlich mal jemand der darauf hinweist das die Schimpfwörter in Richtung Fans nicht besser sind als die Schimpfwörter gegen Hopp. Deshalb schrieb ich hier auch schon wie erheiternd ich es finde das jemand der nicht will das Schimpfworte in seine Richtung geäußert werden selber Schimpfworte verwendet.
#
Ausgezeichnete Aussagen vom Präsident von Union

https://www.kicker.de/771520/artikel
#
SGE_Werner schrieb:

Ausgezeichnete Aussagen vom Präsident von Union

https://www.kicker.de/771520/artikel

Sehr gut argumentiert. Hopp hat kürzlich ja gemeint, der Dialog wäre für ihn beendet. Man kann aber nur etwas beenden, was vorher stattgefunden hat. Und der DFB  muss sich diesen Schuh auch anziehen. Einen Dialog kann man nur auf gleicher Höhe führen sonst kann man es gleich sein lassen.
#
SGE_Werner schrieb:

Ausgezeichnete Aussagen vom Präsident von Union

https://www.kicker.de/771520/artikel

Sehr gut argumentiert. Hopp hat kürzlich ja gemeint, der Dialog wäre für ihn beendet. Man kann aber nur etwas beenden, was vorher stattgefunden hat. Und der DFB  muss sich diesen Schuh auch anziehen. Einen Dialog kann man nur auf gleicher Höhe führen sonst kann man es gleich sein lassen.
#
wegjubler schrieb:

Hopp hat kürzlich ja gemeint, der Dialog wäre für ihn beendet.

Für Menschen wie den Hopp ist ein Dialog wenn er etwas sagt und der Rest das einfach macht.
#
wegjubler schrieb:

Hopp hat kürzlich ja gemeint, der Dialog wäre für ihn beendet.

Für Menschen wie den Hopp ist ein Dialog wenn er etwas sagt und der Rest das einfach macht.
#
propain schrieb:

wegjubler schrieb:

Hopp hat kürzlich ja gemeint, der Dialog wäre für ihn beendet.

Für Menschen wie den Hopp ist ein Dialog wenn er etwas sagt und der Rest das einfach macht.        

Was man ihm noch nicht einmal wirklich vorwerfen kann, da er so verflucht mächtig war und es nunmal gewohnt ist, dass es keine Widerworte gibt. Eine neue Situation für ihn und, da er er schon sehr altersstarrsinnig wirkt, nicht mehr zu verkraften. Trotz seiner Milliarden ist er offenbar ein ganz armer Mensch!  
#
Ausgezeichnete Aussagen vom Präsident von Union

https://www.kicker.de/771520/artikel
#
SGE_Werner schrieb:

Ausgezeichnete Aussagen vom Präsident von Union

https://www.kicker.de/771520/artikel


Ja das finde ich auch.

Wenn das sich so weiter entwickelt, dann ändert sich ja evtl doch noch etwas, da der DFB immer weiter unter Druck gerät. Aber vielleicht bin ich da aber auch einfach zu naiv.

Die Argumente der Fanszenen teile ich auf jeden Fall in jederlei Hinsicht:

Am Wochenende ist wieder mit Kritik der Fußballfans am DFB zu rechnen. Dies geht aus einer an den Verband gerichteten Stellungnahme des Bündnisses "Fanszenen Deutschlands" hervor. http://www.kicker.de/771546/artikel/_fanszenen_deutschlands_im_zweifel_abbrueche_in_kauf_nehmen

Aber bitte keine Dummheiten machen, denn das wäre einfach nur kontraproduktiv.
#
SGE_Werner schrieb:

Ausgezeichnete Aussagen vom Präsident von Union

https://www.kicker.de/771520/artikel


Ja das finde ich auch.

Wenn das sich so weiter entwickelt, dann ändert sich ja evtl doch noch etwas, da der DFB immer weiter unter Druck gerät. Aber vielleicht bin ich da aber auch einfach zu naiv.

Die Argumente der Fanszenen teile ich auf jeden Fall in jederlei Hinsicht:

Am Wochenende ist wieder mit Kritik der Fußballfans am DFB zu rechnen. Dies geht aus einer an den Verband gerichteten Stellungnahme des Bündnisses "Fanszenen Deutschlands" hervor. http://www.kicker.de/771546/artikel/_fanszenen_deutschlands_im_zweifel_abbrueche_in_kauf_nehmen

Aber bitte keine Dummheiten machen, denn das wäre einfach nur kontraproduktiv.
#
Aceton-Adler schrieb:

Aber bitte keine Dummheiten machen, denn das wäre einfach nur kontraproduktiv.

Wenn alle das gleiche beleidigend Plakat aufhängen und nicht abhängen würden, wäre doch interessant zu erfahren ob überall gleich gehandelt wird.
#
Aceton-Adler schrieb:

Aber bitte keine Dummheiten machen, denn das wäre einfach nur kontraproduktiv.

Wenn alle das gleiche beleidigend Plakat aufhängen und nicht abhängen würden, wäre doch interessant zu erfahren ob überall gleich gehandelt wird.
#
propain schrieb:

Aceton-Adler schrieb:

Aber bitte keine Dummheiten machen, denn das wäre einfach nur kontraproduktiv.

Wenn alle das gleiche beleidigend Plakat aufhängen und nicht abhängen würden, wäre doch interessant zu erfahren ob überall gleich gehandelt wird.

Bleibt die Frage, was dann passiert.
Dann hat man - keine Ahnung wie vielen Leuten - ihr Wochenendvergnügen genommen.
Ja, ich weiß. Man muss zu Opfern bereit sein und auch etwas in Kauf nehmen. Aber wie viele werden das sein?

Es wird blinde Wut geben. Und ob man die in die richtige Richtung lenken kann - eher wohl nicht.
#
propain schrieb:

Aceton-Adler schrieb:

Aber bitte keine Dummheiten machen, denn das wäre einfach nur kontraproduktiv.

Wenn alle das gleiche beleidigend Plakat aufhängen und nicht abhängen würden, wäre doch interessant zu erfahren ob überall gleich gehandelt wird.

Bleibt die Frage, was dann passiert.
Dann hat man - keine Ahnung wie vielen Leuten - ihr Wochenendvergnügen genommen.
Ja, ich weiß. Man muss zu Opfern bereit sein und auch etwas in Kauf nehmen. Aber wie viele werden das sein?

Es wird blinde Wut geben. Und ob man die in die richtige Richtung lenken kann - eher wohl nicht.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Es wird blinde Wut geben. Und ob man die in die richtige Richtung lenken kann - eher wohl nicht.


Ich werde es hier nicht verlinken, aber wenn man die Berichterstattung der Bild nimmt, die nun mal immer noch mit den größten Einfluß auf die öffentl. Wahrnehmung hat und mit aller Macht den DFB als Bund der Heiligen und die Fanszenen als wutschäumenden verlogenen Hassmob hinstellt, dann kann man erahnen mit welchen Geschützen in so einem Fall auf die Fanszenen reagiert werden würde.
#
propain schrieb:

Aceton-Adler schrieb:

Aber bitte keine Dummheiten machen, denn das wäre einfach nur kontraproduktiv.

Wenn alle das gleiche beleidigend Plakat aufhängen und nicht abhängen würden, wäre doch interessant zu erfahren ob überall gleich gehandelt wird.

Bleibt die Frage, was dann passiert.
Dann hat man - keine Ahnung wie vielen Leuten - ihr Wochenendvergnügen genommen.
Ja, ich weiß. Man muss zu Opfern bereit sein und auch etwas in Kauf nehmen. Aber wie viele werden das sein?

Es wird blinde Wut geben. Und ob man die in die richtige Richtung lenken kann - eher wohl nicht.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

propain schrieb:

Aceton-Adler schrieb:

Aber bitte keine Dummheiten machen, denn das wäre einfach nur kontraproduktiv.

Wenn alle das gleiche beleidigend Plakat aufhängen und nicht abhängen würden, wäre doch interessant zu erfahren ob überall gleich gehandelt wird.

Bleibt die Frage, was dann passiert.
Dann hat man - keine Ahnung wie vielen Leuten - ihr Wochenendvergnügen genommen.
Ja, ich weiß. Man muss zu Opfern bereit sein und auch etwas in Kauf nehmen. Aber wie viele werden das sein?

Es wird blinde Wut geben. Und ob man die in die richtige Richtung lenken kann - eher wohl nicht.



Ich sehe das auch kritisch. Auf der einen Seite, wenn es clever angestellt wird, die Medien wie das letzte Mal nach ein paar Tagen umschwenken und der schwarze Peter am Ende beim DFB liegt, dann kann es funktionieren. Die Möglichkeit ist grundsätzlich gegeben, ob es am Ende von den entsprechenden Szenen, die alle eine gewisse Eigendynamik entfachen, darstellbar ist, scheint mir eher unwahrscheinlich zu sein. Wahrscheinlich ginge das eher nach hinten los.
#
"Abbrüche in Kauf nehmen" liest sich erstmal heftig. Kann aber auch sein, dass man dann erstmal  damit drohen will um dann morgen kreative Plakate, die rechtlich keine Beleidigungen enthalten zeigt.
Das wäre dann ok. Jedenfalls sollte die Botschaft in allen Stadien gezeigt werden.

Wie der DFB dann reagiert wird man sehen. Ich vermute mal man überlegt sich gut ob man den Drei-Stufen.Plan wirklich durchführt. Und sollte es tatsächlich zu Abbrüchen kommen kann ich mir vorstellen, dass die Mehrheit wohl dem DFB die Schuld geben wird.
#
"Abbrüche in Kauf nehmen" liest sich erstmal heftig. Kann aber auch sein, dass man dann erstmal  damit drohen will um dann morgen kreative Plakate, die rechtlich keine Beleidigungen enthalten zeigt.
Das wäre dann ok. Jedenfalls sollte die Botschaft in allen Stadien gezeigt werden.

Wie der DFB dann reagiert wird man sehen. Ich vermute mal man überlegt sich gut ob man den Drei-Stufen.Plan wirklich durchführt. Und sollte es tatsächlich zu Abbrüchen kommen kann ich mir vorstellen, dass die Mehrheit wohl dem DFB die Schuld geben wird.
#
wegjubler schrieb:

Wie der DFB dann reagiert wird man sehen. Ich vermute mal man überlegt sich gut ob man den Drei-Stufen.Plan wirklich durchführt. Und sollte es tatsächlich zu Abbrüchen kommen kann ich mir vorstellen, dass die Mehrheit wohl dem DFB die Schuld geben wird.

Was führt dich zu dieser Annahme?
#
Ein Abbruch würde medial zwar Aufmerksamkeit bringen aber die Kluft zwischen den Fans riesig werden lassen.

Mir ist es bewusst das die sogenannte aktive Fanszene das gerne ausblendet aber ein Großteil sind "nur" Fans. Familien die für 3 Personen 80 und mehr Euro bezahlt haben.

Und entgegen der Meinung der ultras gehen die wegen der Eintracht dahin. Klar gehört da die Stimmung der Kurve auch dazu aber für viele ist es trotzdem ein (teurer) Nachmittagsausflug der durch einen Abbruch zerstört wird.

Das ist ein Kampf der auf dem Rücken vieler "unschuldiger" ausgetragen wird.

Ich bin gespannt wie weit es geht und wer als Verlierer aus dieser Schlacht geht.
Der Aufschrei der "Normalos" war bei Blocksperren und Geisterspielen schon groß. Wenn dann noch die Presse (die zum größten Teil auf Seiten von Hopp stehen) hier aktiver wird ist der Schaden riesig... Der Tenor ist ja größtenteils das man die Hetzer aus dem Stadion verbannen soll... Bei einem oder gar mehreren Abbrüchen wird die Luft für die "aktive" Szene sehr dünn.
#
Ein Abbruch würde medial zwar Aufmerksamkeit bringen aber die Kluft zwischen den Fans riesig werden lassen.

Mir ist es bewusst das die sogenannte aktive Fanszene das gerne ausblendet aber ein Großteil sind "nur" Fans. Familien die für 3 Personen 80 und mehr Euro bezahlt haben.

Und entgegen der Meinung der ultras gehen die wegen der Eintracht dahin. Klar gehört da die Stimmung der Kurve auch dazu aber für viele ist es trotzdem ein (teurer) Nachmittagsausflug der durch einen Abbruch zerstört wird.

Das ist ein Kampf der auf dem Rücken vieler "unschuldiger" ausgetragen wird.

Ich bin gespannt wie weit es geht und wer als Verlierer aus dieser Schlacht geht.
Der Aufschrei der "Normalos" war bei Blocksperren und Geisterspielen schon groß. Wenn dann noch die Presse (die zum größten Teil auf Seiten von Hopp stehen) hier aktiver wird ist der Schaden riesig... Der Tenor ist ja größtenteils das man die Hetzer aus dem Stadion verbannen soll... Bei einem oder gar mehreren Abbrüchen wird die Luft für die "aktive" Szene sehr dünn.
#
Mal sehen, wo das hin geht.
Ich finde die Onkelz sind eine verlogene Scheiß-Band, deren Musik nie gut war, deren Fan-Lager aufgrund zweifelhafter politischer Einstellungen immer komisch und mit Vorsicht zu genießen war und zudem sind sie eine Bande, die ihre angeblichen Ideale mehr als ein mal für Kohle verraten haben und sich damit in die Reihe der Heuchler für Geld tadellos einreihen. Voll-Deppen halt.

Trotzdem habe ich in den letzten Wochen dauernd ihr Lied "Keine Amnestie Für MTV" im Ohr. Man ersetze MTV durch DFB und man ist nah an der Wahrheit.
#
"Abbrüche in Kauf nehmen" liest sich erstmal heftig. Kann aber auch sein, dass man dann erstmal  damit drohen will um dann morgen kreative Plakate, die rechtlich keine Beleidigungen enthalten zeigt.
Das wäre dann ok. Jedenfalls sollte die Botschaft in allen Stadien gezeigt werden.

Wie der DFB dann reagiert wird man sehen. Ich vermute mal man überlegt sich gut ob man den Drei-Stufen.Plan wirklich durchführt. Und sollte es tatsächlich zu Abbrüchen kommen kann ich mir vorstellen, dass die Mehrheit wohl dem DFB die Schuld geben wird.
#
wegjubler schrieb:

Und sollte es tatsächlich zu Abbrüchen kommen kann ich mir vorstellen, dass die Mehrheit wohl dem DFB die Schuld geben wird.      


Welche Mehrheit? Die der aktiven Fans sicherlich. Die der Bevölkerung? Da sind eher 80 % dafür, dass die Fans mit Schlagstöcken aus den Stadien getrieben werden.

Die meisten wollen einfach nur Fußball sehen (Brot und Spiele) und das Problem ist eher, was passiert, wenn der DFB dauerhaft Abbrüche hätte und das Problem nicht in den Griff bekommt. Das könnte dann dem DFB schaden, weil die einen ihn vor sich hertreiben und die anderen ihn für schwach halten. Selbst die Blöd-Zeitung hat gestern zwar noch mal ordentlich einseitig gegen die Ultra-Ankündigung geschrieben, aber auch gleichzeitig den Wunsch geäußert, dass beide ! Seiten alles dafür tun, dass gespielt wird. Kurzum, man möchte doch sein kleines Brot-und-Spiele-Werkzeug nicht verlieren. Der Schaden durch mehrere Abbrüche (nicht einen) wäre halt kolossal. Für alle Beteiligten.


Teilen