Corona - Gedanken zur Wirtschaft

#
Natürlich ist uns ausgerechnet jetzt der Geschirrspüler kaputt gegangen.

Also den lokalen Weisware Dealer angerufen, wir möchten ja den Einzelhandel unterstützen.

Der hat natürlich keine vorrätig und kann momentan auch keine Lieferzeiten zusagen.
Da wir beide echte Nullen sind was Geräteanschluß angeht hab ich dann gefragt, ob er mir den Spüler einbaut, wenn ich ihn Online bei einem der großen bestelle.

Antwort: "Wir bauen grudsätzlich nur Geräte ein, die bei uns gekauft wurden."

Zumindest bei diesem Laden scheint es ja finanziell noch zu gehen.

#
Wedge schrieb:

Natürlich ist uns ausgerechnet jetzt der Geschirrspüler kaputt gegangen.

Also den lokalen Weisware Dealer angerufen, wir möchten ja den Einzelhandel unterstützen.

Der hat natürlich keine vorrätig und kann momentan auch keine Lieferzeiten zusagen.
Da wir beide echte Nullen sind was Geräteanschluß angeht hab ich dann gefragt, ob er mir den Spüler einbaut, wenn ich ihn Online bei einem der großen bestelle.

Antwort: "Wir bauen grudsätzlich nur Geräte ein, die bei uns gekauft wurden."

Zumindest bei diesem Laden scheint es ja finanziell noch zu gehen.


Hey immerhin hätten sie es theoretisch noch eingebaut. Wir haben vor ein paar Wochen einen Gefrierschrank für unsere Abstellkammer im Dachgeschoss gekauft. Extra Lieferdienst genommen, der die Waren am Anschlussort aufstellt. Als der Gefrierschrank geliefert wurde hieß es dann ohne Vorankündigung, „dürfen nicht mehr in die Häuser, können es nur ganz vorne im Hausflur abstellen“. Da ich alleine den Gefrierschrank nicht 2Etagen hoch bekomme und weder der 3 jährige Sohn, noch die im neunten Monat schwangere Frau eine Hilfe ist, steht der Gefrierschrank jetzt unten im Wohnzimmer.
#
Wedge schrieb:

Natürlich ist uns ausgerechnet jetzt der Geschirrspüler kaputt gegangen.

Also den lokalen Weisware Dealer angerufen, wir möchten ja den Einzelhandel unterstützen.

Der hat natürlich keine vorrätig und kann momentan auch keine Lieferzeiten zusagen.
Da wir beide echte Nullen sind was Geräteanschluß angeht hab ich dann gefragt, ob er mir den Spüler einbaut, wenn ich ihn Online bei einem der großen bestelle.

Antwort: "Wir bauen grudsätzlich nur Geräte ein, die bei uns gekauft wurden."

Zumindest bei diesem Laden scheint es ja finanziell noch zu gehen.


Hey immerhin hätten sie es theoretisch noch eingebaut. Wir haben vor ein paar Wochen einen Gefrierschrank für unsere Abstellkammer im Dachgeschoss gekauft. Extra Lieferdienst genommen, der die Waren am Anschlussort aufstellt. Als der Gefrierschrank geliefert wurde hieß es dann ohne Vorankündigung, „dürfen nicht mehr in die Häuser, können es nur ganz vorne im Hausflur abstellen“. Da ich alleine den Gefrierschrank nicht 2Etagen hoch bekomme und weder der 3 jährige Sohn, noch die im neunten Monat schwangere Frau eine Hilfe ist, steht der Gefrierschrank jetzt unten im Wohnzimmer.
#
Exil-Adler-NRW schrieb:

Wedge schrieb:

Natürlich ist uns ausgerechnet jetzt der Geschirrspüler kaputt gegangen.

Also den lokalen Weisware Dealer angerufen, wir möchten ja den Einzelhandel unterstützen.

Der hat natürlich keine vorrätig und kann momentan auch keine Lieferzeiten zusagen.
Da wir beide echte Nullen sind was Geräteanschluß angeht hab ich dann gefragt, ob er mir den Spüler einbaut, wenn ich ihn Online bei einem der großen bestelle.

Antwort: "Wir bauen grudsätzlich nur Geräte ein, die bei uns gekauft wurden."

Zumindest bei diesem Laden scheint es ja finanziell noch zu gehen.


Hey immerhin hätten sie es theoretisch noch eingebaut. Wir haben vor ein paar Wochen einen Gefrierschrank für unsere Abstellkammer im Dachgeschoss gekauft. Extra Lieferdienst genommen, der die Waren am Anschlussort aufstellt. Als der Gefrierschrank geliefert wurde hieß es dann ohne Vorankündigung, „dürfen nicht mehr in die Häuser, können es nur ganz vorne im Hausflur abstellen“. Da ich alleine den Gefrierschrank nicht 2Etagen hoch bekomme und weder der 3 jährige Sohn, noch die im neunten Monat schwangere Frau eine Hilfe ist, steht der Gefrierschrank jetzt unten im Wohnzimmer.


Was nicht in Betrieb ist, hält auch länger...sehe es einfach momentan als einen gewissen Avantgardismus, das ein eigentliches Küchengerät mangels seiner zielführenden Bestimmung, jetzt dein Wohnzimmer bereichert.........
#
Exil-Adler-NRW schrieb:

Wedge schrieb:

Natürlich ist uns ausgerechnet jetzt der Geschirrspüler kaputt gegangen.

Also den lokalen Weisware Dealer angerufen, wir möchten ja den Einzelhandel unterstützen.

Der hat natürlich keine vorrätig und kann momentan auch keine Lieferzeiten zusagen.
Da wir beide echte Nullen sind was Geräteanschluß angeht hab ich dann gefragt, ob er mir den Spüler einbaut, wenn ich ihn Online bei einem der großen bestelle.

Antwort: "Wir bauen grudsätzlich nur Geräte ein, die bei uns gekauft wurden."

Zumindest bei diesem Laden scheint es ja finanziell noch zu gehen.


Hey immerhin hätten sie es theoretisch noch eingebaut. Wir haben vor ein paar Wochen einen Gefrierschrank für unsere Abstellkammer im Dachgeschoss gekauft. Extra Lieferdienst genommen, der die Waren am Anschlussort aufstellt. Als der Gefrierschrank geliefert wurde hieß es dann ohne Vorankündigung, „dürfen nicht mehr in die Häuser, können es nur ganz vorne im Hausflur abstellen“. Da ich alleine den Gefrierschrank nicht 2Etagen hoch bekomme und weder der 3 jährige Sohn, noch die im neunten Monat schwangere Frau eine Hilfe ist, steht der Gefrierschrank jetzt unten im Wohnzimmer.


Was nicht in Betrieb ist, hält auch länger...sehe es einfach momentan als einen gewissen Avantgardismus, das ein eigentliches Küchengerät mangels seiner zielführenden Bestimmung, jetzt dein Wohnzimmer bereichert.........
#
Och im Betrieb ist er. Es ist auch durchaus praktisch nicht zwei Etagen hoch laufen zu müssen wenn man das Bier mal schnell ne halbe Stunde im Gefrierschrank kalt werden soll. Sieht halt nicht so toll aus.
#
Och im Betrieb ist er. Es ist auch durchaus praktisch nicht zwei Etagen hoch laufen zu müssen wenn man das Bier mal schnell ne halbe Stunde im Gefrierschrank kalt werden soll. Sieht halt nicht so toll aus.
#
Exil-Adler-NRW schrieb:

Och im Betrieb ist er. Es ist auch durchaus praktisch nicht zwei Etagen hoch laufen zu müssen wenn man das Bier mal schnell ne halbe Stunde im Gefrierschrank kalt werden soll. Sieht halt nicht so toll aus.


Aus Erfahrung kann ich dir sagen, dass du auf einem türkischen Markt bestimmt eine Husse dafür bekommst. Dann noch zwei Zierkissen und es passt.
#
Adlerdenis schrieb:

Wobei man ehrlicherweise sagen muss, dass es heute in fast jedem Haushalt Smartphones und PCs gibt. Das ist keine Frage des Einkommens mehr. Und man müsste ja nicht alle Unterrichtsstunden aller Klassen zeitgleich ansetzen.
Aber mit dem Internet hast du natürlich Recht. Da wir in Deutschland im Jahr 2020 immer noch Regionen haben, in denen es kein stabiles Internet gibt, würde es wohl spätestens daran scheitern. Von den ganzen Kartoffeln, die irgendwelche Gründe dagegen finden würden (z. B., dass man die Kinder ja nicht mutwillig der  Strahlung aussetzen kann) mal ganz zu schweigen.        

Was in der ganzen Diskussion um digitalen Unterricht bislang auch noch völlig außer Acht gelassen wird, ist die Frage, wie ein Lehrer/eine Lehrerin per Video-Konferenz pädagogisch tätig werden soll. Selbst wenn man alle Schüler/innen des Landes mit leistungsstarken Endgeräten und super schnellen Internetanschlüssen versorgen würde, die besten Viedeo-Konferenz-Tools der Welt hätte, könnte man vielleicht maximal für motivierte Schüler/innen am Gymnasium und Grundschüler/Grundschülerinne aus bildungsnahen Elternhäusern einen akzeptablen Unterricht anbieten.

In jeder anderen Schulform würde ich die reine inhaltliche Wissensvermittlung von Lehrkräften auf maximal 50% ihrer täglichen Arbeit beziffern. Der Rest ist pädagogisches Einwirken auf die Kinder/Jugendlichen. In vielen Schulformen und "Brennpunkten" nimmt die pädagogische Arbeit vermutlich den deutlich höheren Anteil als die reine Wissensvermittlung von Lehrstoff ein.

In der medialen Diskussion um Online-Unterricht habe ich immer den Eindruck, dass die Allgemeinheit von mehrheitlich top-motivierten Schülerinnen und Schülern ausgeht, die mit vollem Wissensdurst an den Lippen der Lehrkräfte kleben, die da gerade per Video zugeschaltet sind und dass das dann schon alles klappt mit der Stoffvermittlung. Besonders realistisch ist das dann aber vermutlich nicht.

Digitaler Schulunterricht scheitert vermutlich an  mehr Dingen, als der rein technischen Ausstattung.
#
Um darauf nochmal einzugehen: Ja, das ist sicher ein Problem, dass ich ehrlicherweise auch nicht berücksichtigt habe. Wobei mir beim Lesen deines Beitrags die Frage kam, ob nicht ein wesentlicher Teil dieser Arbeit eh zwangsweise wegfällt, wenn die Kinder zuhause hocken. Ich meine, da können sie sich schon mal nicht kloppen, mobben etc. Aber klar, optimal ist das alles nicht. Mir ging es eh nicht um eine Dauerlösung, sondern um ein halbwegs gangbares provisorisches Arrangement, wie man während der Krise Unterricht garantieren kann.
Und Basalti, ich denke, wenn wir erst darauf warten, bis wirklich problemloser Unterricht für jedes einzelne Kind in jedem deutschen Haushalt uneingeschränkt möglich ist, dann erleben wir beide das nicht mehr.
#
Um darauf nochmal einzugehen: Ja, das ist sicher ein Problem, dass ich ehrlicherweise auch nicht berücksichtigt habe. Wobei mir beim Lesen deines Beitrags die Frage kam, ob nicht ein wesentlicher Teil dieser Arbeit eh zwangsweise wegfällt, wenn die Kinder zuhause hocken. Ich meine, da können sie sich schon mal nicht kloppen, mobben etc. Aber klar, optimal ist das alles nicht. Mir ging es eh nicht um eine Dauerlösung, sondern um ein halbwegs gangbares provisorisches Arrangement, wie man während der Krise Unterricht garantieren kann.
Und Basalti, ich denke, wenn wir erst darauf warten, bis wirklich problemloser Unterricht für jedes einzelne Kind in jedem deutschen Haushalt uneingeschränkt möglich ist, dann erleben wir beide das nicht mehr.
#
Adlerdenis schrieb:

Wobei mir beim Lesen deines Beitrags die Frage kam, ob nicht ein wesentlicher Teil dieser Arbeit eh zwangsweise wegfällt, wenn die Kinder zuhause hocken. Ich meine, da können sie sich schon mal nicht kloppen, mobben etc.

Keine Sorge. Die Kloppen und Mobben sich schon fleißig weiter. Derzeit aber jenseits jeder pädagogischer Interventionsmöglichkeit. Das ist die schlechte Nachricht bei dem Ganzen.
#
Sehr aufschlussreiche 9 Minuten, lohnt sich:
https://www.youtube.com/watch?v=7vJyME4ocPM&feature=youtu.be
#
Sehr aufschlussreiche 9 Minuten, lohnt sich:
https://www.youtube.com/watch?v=7vJyME4ocPM&feature=youtu.be
#
adlerkadabra schrieb:

Sehr aufschlussreiche 9 Minuten, lohnt sich:
https://www.youtube.com/watch?v=7vJyME4ocPM&feature=youtu.be

Um was geht es denn und von wem ist das Video?
#
Sehr aufschlussreiche 9 Minuten, lohnt sich:
https://www.youtube.com/watch?v=7vJyME4ocPM&feature=youtu.be
#
Dem Merz werden die Ohren klingen!
#
Sehr aufschlussreiche 9 Minuten, lohnt sich:
https://www.youtube.com/watch?v=7vJyME4ocPM&feature=youtu.be
#
Ist in der Tat sehr aufschlussreich. Der Mann verwechselt offensichtlich Hedgefonds mit Private Equity Gesellschaften. Hab aber auch nur bis Minute drei geschaut.
#
All denen, welche auf eine relativ schnelle Lockerung der derzeitigen Maßnahmen hoffen sei dieses Video empfohlen.
Zu den medizinischen Fakten und gesellschaftlichen Perspektiven wird momentan so viel geschrieben und publiziert, dass man fast nicht mehr Schritt halten kann.

https://www.youtube.com/watch?v=3z0gnXgK8Do&feature=youtu.be

Ich finde dieses Video bringt die Dinge recht gut auf den Punkt und zeichnet mMn auch einen realistischen Verlauf der Pandemie.
#
adlerkadabra schrieb:

Sehr aufschlussreiche 9 Minuten, lohnt sich:
https://www.youtube.com/watch?v=7vJyME4ocPM&feature=youtu.be

Um was geht es denn und von wem ist das Video?
#
nicht böse gemeint, aber Conner hat recht.
Es wäre schön ein zwei Sätze bei einer Videoeinstellung zu schreiben.
#
nicht böse gemeint, aber Conner hat recht.
Es wäre schön ein zwei Sätze bei einer Videoeinstellung zu schreiben.
#
Tafelberg schrieb:

nicht böse gemeint, aber Conner hat recht.
Es wäre schön ein zwei Sätze bei einer Videoeinstellung zu schreiben.

Ja. Dann wüsste man, ob man das sehen will! Und eigentlich ist ein Link ja auch keine Beitragsgrundlage
#
Tafelberg schrieb:

nicht böse gemeint, aber Conner hat recht.
Es wäre schön ein zwei Sätze bei einer Videoeinstellung zu schreiben.

Ja. Dann wüsste man, ob man das sehen will! Und eigentlich ist ein Link ja auch keine Beitragsgrundlage
#
FrankenAdler schrieb:

Tafelberg schrieb:

nicht böse gemeint, aber Conner hat recht.
Es wäre schön ein zwei Sätze bei einer Videoeinstellung zu schreiben.

Ja. Dann wüsste man, ob man das sehen will! Und eigentlich ist ein Link ja auch keine Beitragsgrundlage

Völlig richtig. War in Eile und habe den Link nicht anmoderiert. Nicht gut.
#
FrankenAdler schrieb:

Tafelberg schrieb:

nicht böse gemeint, aber Conner hat recht.
Es wäre schön ein zwei Sätze bei einer Videoeinstellung zu schreiben.

Ja. Dann wüsste man, ob man das sehen will! Und eigentlich ist ein Link ja auch keine Beitragsgrundlage

Völlig richtig. War in Eile und habe den Link nicht anmoderiert. Nicht gut.
#
adlerkadabra schrieb:

Völlig richtig. War in Eile und habe den Link nicht anmoderiert. Nicht gut.

Was heißt da anmoderiert. Komplett durchmoderiert wollen wir die Links haben. Ich hoffe, ich habe mich klar ausgedrückt.
#
adlerkadabra schrieb:

Völlig richtig. War in Eile und habe den Link nicht anmoderiert. Nicht gut.

Was heißt da anmoderiert. Komplett durchmoderiert wollen wir die Links haben. Ich hoffe, ich habe mich klar ausgedrückt.
#
Vielleicht auch noch kurz darstellen, welchen Gedanken der Link enthält. Bis zur Minute drei kam keiner und es hat sich auch zwingend keiner angekündigt. Wenn da jetzt gestanden hätte: „Mann erklärt in 9 Minuten, wie der Kapitalismus zu überwinden ist und es kommt was wirklich Neues.“ hätte ich vielleicht bis zum Ende durchgehalten.
#
adlerkadabra schrieb:

Völlig richtig. War in Eile und habe den Link nicht anmoderiert. Nicht gut.

Was heißt da anmoderiert. Komplett durchmoderiert wollen wir die Links haben. Ich hoffe, ich habe mich klar ausgedrückt.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

adlerkadabra schrieb:

Völlig richtig. War in Eile und habe den Link nicht anmoderiert. Nicht gut.

Was heißt da anmoderiert. Komplett durchmoderiert wollen wir die Links haben. Ich hoffe, ich habe mich klar ausgedrückt.

*MiFiSmi*
#
Und sehr treffend formuliert Katja Kipping, Egoismus war gestern - für einen neuen Gesellschaftsvertrag,
Einfach klar, deutlich und sehr sachlich.



"Deshalb streite ich für eine universelle Grundversorgung, die nicht auf Markt, Privat und Profit setzt, sondern sich am Gemeinwohl orientiert. Manche verwenden dafür auch den Begriff Infrastruktursozialismus.
Dies betrifft die Bereiche Gesundheit, Mobilität, Bildung, Pflege und Wohnen. Solch eine Grundversorgung bedeutet, dass die öffentliche Hand in die Lage versetzt wird, ausreichend bezahlbaren Wohnraum, flächendeckenden gebührenfreien Bus- und Bahnverkehr, Barrierefreiheit, wohnortnahe und gebührenfreie Kita-Plätze, Breitband für alle sowie eine angemessene Gesundheitsversorgung auch in den ländlichen Regionen zur Verfügung zu stellen."

Viel anders wirds nicht gehn!
Also – fassen wir den Mut, ins Gemeinsame zu gehen.

Hier steht noch viel mehr spannendes!

https://www.fr.de/politik/corona-krise-egoismus-gestern-einen-neuen-gesellschaftsvertrag-13644346.html



#
Und sehr treffend formuliert Katja Kipping, Egoismus war gestern - für einen neuen Gesellschaftsvertrag,
Einfach klar, deutlich und sehr sachlich.



"Deshalb streite ich für eine universelle Grundversorgung, die nicht auf Markt, Privat und Profit setzt, sondern sich am Gemeinwohl orientiert. Manche verwenden dafür auch den Begriff Infrastruktursozialismus.
Dies betrifft die Bereiche Gesundheit, Mobilität, Bildung, Pflege und Wohnen. Solch eine Grundversorgung bedeutet, dass die öffentliche Hand in die Lage versetzt wird, ausreichend bezahlbaren Wohnraum, flächendeckenden gebührenfreien Bus- und Bahnverkehr, Barrierefreiheit, wohnortnahe und gebührenfreie Kita-Plätze, Breitband für alle sowie eine angemessene Gesundheitsversorgung auch in den ländlichen Regionen zur Verfügung zu stellen."

Viel anders wirds nicht gehn!
Also – fassen wir den Mut, ins Gemeinsame zu gehen.

Hier steht noch viel mehr spannendes!

https://www.fr.de/politik/corona-krise-egoismus-gestern-einen-neuen-gesellschaftsvertrag-13644346.html



#
Ich hätte gerne noch Stehplätze für Alle im Stadion, die kostenlose Stadionwurst, Äpplerbezugsscheine und Essensgutscheine für Sterne Gastronomie. Und einen Anspruch auf KdF Reisen .. äh... pardon .. FDGB Feriendienst.
#
Ich hätte gerne noch Stehplätze für Alle im Stadion, die kostenlose Stadionwurst, Äpplerbezugsscheine und Essensgutscheine für Sterne Gastronomie. Und einen Anspruch auf KdF Reisen .. äh... pardon .. FDGB Feriendienst.
#
Schubbi66 schrieb:

Ich hätte gerne noch Stehplätze für Alle im Stadion, die kostenlose Stadionwurst, Äpplerbezugsscheine und Essensgutscheine für Sterne Gastronomie. Und einen Anspruch auf KdF Reisen .. äh... pardon .. FDGB Feriendienst.

Magst du noch kurz erläutern, was dein Schwachsinnsbeitrag mit dem vom fechemer verlinktem Diskussionsbeitrag zu tun hat? Oder sind die "Hilfe alles Kommunisten" Reflexe so übermächtig, dass du nur Schwachsinn schreiben kannst?
Wenn irgendwas gerade jetzt diskussionswürdig ist, dann ist es die zukünftige Gestaltung der Grundversorgung!
Ob Energie und Nahverkehr im Hinblick auf den Klimawandel, ob Gesundheitsvorsorge im Hinblick auf die augenblickliche Situation oder ob es um bezahl aren Wohnraum geht - für Millionen von Normalverdienern mittlerweile ein existenzielles Problem - eines hat sich klar gezeigt: der freie Markt ist definitiv nicht dazu in der Lage diese Probleme adäquat anzugehen. Der generiert Kohle zu Lasten der Allgemeinheit. Was wir brauchen sind Lösungen zum Wohl der Allgemeinheit.

So, jetzt bin ich ja mal gespannt was da kommt oder ob der Horizont tatsächlich bei der Stadionwurst endet!


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!