Der Grill- und BBQ-Fred

#
Mir scheint, der Burgertag und ich werden hier gerade gespringert.
#
Wahrscheinlich würde Bild schnell rausfinden, dass du gar nicht Denis, sondern David Mangus heißt. (OMG, ich spamme meinen eigenen Thread voll)

https://youtu.be/PmmFOkd-ii0
#
Wahrscheinlich würde Bild schnell rausfinden, dass du gar nicht Denis, sondern David Mangus heißt. (OMG, ich spamme meinen eigenen Thread voll)

https://youtu.be/PmmFOkd-ii0
#
Ich würde ja darauf eingehen. Aber ich habe Besseres zu tun.
#
FrankenAdler schrieb:

Raggamuffin schrieb:

Vielleicht würde das mit den Kindern mal was werden, wenn du nicht immer "selbst mit einer Hand zocken" würdest.

Ich hatte es mir verkniffen.
Andererseits: wenn er mit der anderen Hand immer am Burger ist ...

Ich hätte es mir nicht verkniffen, nur  zu spät gelesen.

Das Bild im Zusammenspiel mit dem Burger wirft aber glaube ich Fetischfragen auf, ...




... die lieber unbeantwortet bleiben sollten.
#
Misanthrop schrieb:

Das Bild im Zusammenspiel mit dem Burger wirft aber glaube ich Fetischfragen auf, ...


in dem Fall ist doch fetisch irgendein Dialekt und kommt von fettig?
#
Misanthrop schrieb:

Das Bild im Zusammenspiel mit dem Burger wirft aber glaube ich Fetischfragen auf, ...


in dem Fall ist doch fetisch irgendein Dialekt und kommt von fettig?
#
Schubbi66 schrieb:

Misanthrop schrieb:

Das Bild im Zusammenspiel mit dem Burger wirft aber glaube ich Fetischfragen auf, ...


in dem Fall ist doch fetisch irgendein Dialekt und kommt von fettig?


Ist dein Zweitnick Concordia Eagle?
#
Schubbi66 schrieb:

Misanthrop schrieb:

Das Bild im Zusammenspiel mit dem Burger wirft aber glaube ich Fetischfragen auf, ...


in dem Fall ist doch fetisch irgendein Dialekt und kommt von fettig?


Ist dein Zweitnick Concordia Eagle?
#
Ja ja...
Ich hab's gemerkt und beschlossen dass ich zukünftig wieder bis zum Ende lese bevor ich was kommentiere.
Zurück zum Grill. Gas. Nicht Kohle. Deswegen auch keine Asche aufs Haupt.
#
Tapas Empfehlung fürs kleine Geld:
Bei Aldi gibt es zZt noch Restposten von Datteln aus so nem Wochenangebot. Dazu den Bacon holen und selber wickeln. Gut gewickelt braucht keinen Zahnstocher als Fixierung da der Bacon sich auf dem Grill zusammenzieht.
Lecker
#
Tapas Empfehlung fürs kleine Geld:
Bei Aldi gibt es zZt noch Restposten von Datteln aus so nem Wochenangebot. Dazu den Bacon holen und selber wickeln. Gut gewickelt braucht keinen Zahnstocher als Fixierung da der Bacon sich auf dem Grill zusammenzieht.
Lecker
#
Misanthrop schrieb:

Das Bild im Zusammenspiel mit dem Burger wirft aber glaube ich Fetischfragen auf, ...


in dem Fall ist doch fetisch irgendein Dialekt und kommt von fettig?
#
Es tut mir leid, aber zu diesem Thema ist von meiner Seite bereits alles ungesagt geblieben.

Für weitere Fragen in diesem mittlerweile erbarmungswürdigen Thread möchten Sie sich bitte an unsere Infantilenabteilung wenden.

Abteilungsleiter ist ein Herr Brodowin.
#
Tapas Empfehlung fürs kleine Geld:
Bei Aldi gibt es zZt noch Restposten von Datteln aus so nem Wochenangebot. Dazu den Bacon holen und selber wickeln. Gut gewickelt braucht keinen Zahnstocher als Fixierung da der Bacon sich auf dem Grill zusammenzieht.
Lecker
#
Lecker, steht und fällt aber mit dem Bacon. Da gibt es himmelweite Unterschiede. Das Zeug aus dem Supermarkt ist nicht zu gebrauchen. Um Längen besser ist Bacon, wenn er von Leuten gemacht wird, die sich damit auskennen. Ein Beispiel (nicht mein Laden)
http://www.landschlachterei.net/

Sehr zu empfehlen, oder um mal Homer Simpson zu zitieren: „Hmmm - Speck...“
#
Lecker, steht und fällt aber mit dem Bacon. Da gibt es himmelweite Unterschiede. Das Zeug aus dem Supermarkt ist nicht zu gebrauchen. Um Längen besser ist Bacon, wenn er von Leuten gemacht wird, die sich damit auskennen. Ein Beispiel (nicht mein Laden)
http://www.landschlachterei.net/

Sehr zu empfehlen, oder um mal Homer Simpson zu zitieren: „Hmmm - Speck...“
#
#
Wie immer eine Frage der Qualität. Und Fleisch / Wurst immer Vertrauenssache von nem richtigen Metzger und nicht vom Discounter / Supermarkt.
#
Es tut mir leid, aber zu diesem Thema ist von meiner Seite bereits alles ungesagt geblieben.

Für weitere Fragen in diesem mittlerweile erbarmungswürdigen Thread möchten Sie sich bitte an unsere Infantilenabteilung wenden.

Abteilungsleiter ist ein Herr Brodowin.
#
Misanthrop schrieb:

möchten Sie sich bitte an unsere Infantilenabteilung wenden.

Abteilungsleiter ist ein Herr Brodowin.

Das ist richtig. Ich bin der Klassensprecher der gefürchteten Infantilenabteilung des Eintracht-Forums. Eine sehr erfüllende Aufgabe!  
#
Lecker, steht und fällt aber mit dem Bacon. Da gibt es himmelweite Unterschiede. Das Zeug aus dem Supermarkt ist nicht zu gebrauchen. Um Längen besser ist Bacon, wenn er von Leuten gemacht wird, die sich damit auskennen. Ein Beispiel (nicht mein Laden)
http://www.landschlachterei.net/

Sehr zu empfehlen, oder um mal Homer Simpson zu zitieren: „Hmmm - Speck...“
#
Motoguzzi999 schrieb:

Lecker, steht und fällt aber mit dem Bacon. Da gibt es himmelweite Unterschiede. Das Zeug aus dem Supermarkt ist nicht zu gebrauchen. Um Längen besser ist Bacon, wenn er von Leuten gemacht wird, die sich damit auskennen.

Das stimmt. Ich habe in diesem Frühjahr eine Schwäche für guten Pancetta entwickelt.
#
Misanthrop schrieb:

möchten Sie sich bitte an unsere Infantilenabteilung wenden.

Abteilungsleiter ist ein Herr Brodowin.

Das ist richtig. Ich bin der Klassensprecher der gefürchteten Infantilenabteilung des Eintracht-Forums. Eine sehr erfüllende Aufgabe!  
#
Brodowin schrieb:

Misanthrop schrieb:

möchten Sie sich bitte an unsere Infantilenabteilung wenden.

Abteilungsleiter ist ein Herr Brodowin.

Das ist richtig. Ich bin der Klassensprecher der gefürchteten Infantilenabteilung des Eintracht-Forums. Eine sehr erfüllende Aufgabe!  

Da fragt man sich, auf was er ausgerutscht ist!
#
Motoguzzi999 schrieb:

Lecker, steht und fällt aber mit dem Bacon. Da gibt es himmelweite Unterschiede. Das Zeug aus dem Supermarkt ist nicht zu gebrauchen. Um Längen besser ist Bacon, wenn er von Leuten gemacht wird, die sich damit auskennen.

Das stimmt. Ich habe in diesem Frühjahr eine Schwäche für guten Pancetta entwickelt.
#
Und ich dachte dass heisst Pacienca.
#
Brodowin schrieb:

Misanthrop schrieb:

möchten Sie sich bitte an unsere Infantilenabteilung wenden.

Abteilungsleiter ist ein Herr Brodowin.

Das ist richtig. Ich bin der Klassensprecher der gefürchteten Infantilenabteilung des Eintracht-Forums. Eine sehr erfüllende Aufgabe!  

Da fragt man sich, auf was er ausgerutscht ist!
#
Ausgerutscht nahtlos in die Invalidenabteilung. Respekt.
#
Ausgerutscht nahtlos in die Invalidenabteilung. Respekt.
#
Beantrage hiermit einen Grill-, BBQ- und Gbbl-Fred.
#
Gestern war Vaddertag, was hammer gemacht? Na klar - Burger.
Wie soll ich anfangen? Am besten bei den Buns, also den Brötchen.
Mittlerweile gibt es bei Edeka, aber auch bei einigen Discountern brauchbare Brioche-Buns, nachdem man den gemeinen Deutschen jahrelang mit dieser brüchigen Scheisse abgespeist [sic!] hat, die keine Soße aufnehmen konnte und einem unter den Fingern zermatscht ist (aber Sesam war drauf, wa?) Am besten ist aber: selber backen. Wie es geht? Hier das ultimative Rezept. Probiert es aus, es lohnt sich.

https://youtu.be/mFcxfY2IyHI

Das Fleisch: Hier scheiden sich die Geister, eines ist aber klar: Hackfleisch aus dem Supermarkt kannst du vergessen, weil zu wenig Fett. Man muss also entweder zum Metzger seines Vertrauens gehen und explizit Hackfleisch für Burger bestellen oder im Onlinefachhandel Burgerpatties bestellen ( Bitte nehmt nicht den Scheiss von Lidl und Konsorten). Für Nerds wie mich ist der gute alte Fleischwolf das Mittel der Wahl. Gutes Rindfleisch, z. B. Bürgermeisterstück, gerne auch dry aged, wird am Besten mit dem Handwolf (Omas schwören auf Alexanderwerk, Ossis auf das tschechische Fabrikat Porkert, damit kann man auch Leichen beseitigen) Ein Elektrowolf ist keine so gute Idee, da der hohe Fettanteil von gutem Burgerfleisch die Teile meist überfordert und es zu unschönen Szenen in der Küche kommt ( Vergleichbar mit Filmszenen, wo einer eine Leiche beseitigen will und es klappt nicht, also Sopranos o. Ä. )

Das Grillen: Manche sagen, die Paddies müssen vorher angefroren werden oder es muss eine Vertiefung in die Mitte gedrückt werden, ich meine, wenn man gutes Fleisch nimmt, braucht es das nicht. Man kann eine Burgerpresse nehmen oder auch Smashed Burger machen ( Kugeln formen, die man auf einer heißen Gussplatte platt drückt) der Geschmack bleibt der gleiche.

Der Tipp: Wenn man Burger für viele Leute machen will, kann man sich aus Backpapier kleine Rechtecke schneiden, die man dann als Trenner für sie vorgeformten Paddies verwenden kann. So klebt nix an.

Ach ja, ich würze das Fleisch vor dem Grillen nicht, aber das ist Geschmacksache. Wer weiß was über gute Burgersoßen?
#
Heute für 10 Leute Burger gegrillt. 1,5 kg Rinderbauch und 500g Schweinebauch gemeinsam mit 4 Zwiebeln und 200g getrockneten Cranberries durch den Wolf gejagt, das ganze mit ordentlich Salz, Pfeffer, Zitronenabrieb und Ahornsirup abgeschmeckt, mit der Hand Paddies geformt und ab uffn Grill. War lecker.
#
Heute für 10 Leute Burger gegrillt. 1,5 kg Rinderbauch und 500g Schweinebauch gemeinsam mit 4 Zwiebeln und 200g getrockneten Cranberries durch den Wolf gejagt, das ganze mit ordentlich Salz, Pfeffer, Zitronenabrieb und Ahornsirup abgeschmeckt, mit der Hand Paddies geformt und ab uffn Grill. War lecker.
#
Das klingt interessant, darf ich fragen, welchen Wolf du benutzt?
#
Heute für 10 Leute Burger gegrillt. 1,5 kg Rinderbauch und 500g Schweinebauch gemeinsam mit 4 Zwiebeln und 200g getrockneten Cranberries durch den Wolf gejagt, das ganze mit ordentlich Salz, Pfeffer, Zitronenabrieb und Ahornsirup abgeschmeckt, mit der Hand Paddies geformt und ab uffn Grill. War lecker.
#
Jetzt ahne ich, warum das bei mir trotz Metzgerware immer nur irgendwie langweilig schmeckt....


Teilen