Corona-Virus (Teil VI)

#
So, nachdem der alte Thread auch schon wieder über 5.000 Beiträge hat und meine Statistik heute zweieinhalb Jahre besteht, wird es mal wieder Zeit einen neuen Thread aufzumachen. Damit senkt man die Ladezeiten usw.

Die alten Threads sind hier verlinkt:

Teil 1: https://community.eintracht.de/forum/diskussionen/134918 (26.1.20 - 2.5.20)
Teil 2: https://community.eintracht.de/forum/diskussionen/135292 (2.5.20 - 20.12.20)
Teil 3: https://community.eintracht.de/forum/diskussionen/135998 (20.12.20 - 21.5.21)
Teil 4: https://community.eintracht.de/forum/diskussionen/136567 (21.5.21 - 5.11.21)
Teil 5: https://community.eintracht.de/forum/diskussionen/137172 (5.11.21 - 11.9.22)

-----------------------

Diskussionen über Verschwörungstheorien und Querdenker: https://community.eintracht.de/forum/diskussionen/135308

Diskussionen über Corona und Wirtschaft: https://community.eintracht.de/forum/diskussionen/135236

SLT-Gebabbel zu Corona: https://community.eintracht.de/forum/diskussionen/135280

Danke-Thread zu Corona: https://community.eintracht.de/forum/diskussionen/135224

Gegen den Corona-Blues: https://community.eintracht.de/forum/diskussionen/135872

Corona und der Fußball: https://community.eintracht.de/forum/diskussionen/135212

------------------------------

Wie immer die Netiquette beachten, aber das Thema hat sich ja etwas entspannt im Gegensatz zu den 2 Jahren zuvor.

Bleibt gesund!
#
Ich übernehme mal die Grafik von gestern für diesen Thread:



Mittlerweile hatten wir knapp 32,5 Millionen bestätigte Corona-Infektionen hierzulande. Die Pandemie hat über 148.000 Todesopfer in Deutschland gefordert. Davon waren ca. 95.000 achtzig Jahre und älter, 30.000 zwischen 70 und 79, knapp 20.000 zwischen 50 und 69 (davon drei Viertel etwa in den Sechzigern) und die restlichen 2.300 Todesopfer waren unter 50 (Bei jeder Zehner-Altersgruppe tiefer nur noch ca. ein Drittel vom Wert darüber...)

Weltweit verzeichnen wir ca. 614 Millionen bestätigte Infektionen (sind natürlich deutlich mehr mit Dunkelziffer) und knapp 6,52 Millionen Todesopfer (auch mit Dunkelziffer deutlich mehr).
Die meisten Todesopfer, gemessen an der Bevölkerung, hatte in zweieinhalb Jahren Pandemie Peru (6,36 Todesfälle je 1.000 Einwohner). Große Teile Südosteuropas haben Werte zwischen 4,0 bis 5,5 Todesfällen je 1000 Einwohnern , Bulgarien hier an der Spitze, die USA hat 3,21 Todesfälle je 1000 Einwohner (absolut knapp 1,08 Millionen), Deutschland liegt mit knapp 1,76 Todesfällen je 1000 Einwohner im Mittelfeld.
#
Uh, Kapitel VI aufgeschlagen. Dass wir nochmal dahin kommen würden ...

Mille complimenti fürs couragierte Durchhalten, Werner. Möge Covid Dich rasch und gründlich von sich selber befreien. So oder so: die 6 Fäden hätten es definitiv verdient, in ein Archiv der Pandemie aufgenommen zu werden. Bemerkenswert. Und jederzeit ein in jedem Fall erleichternder Beitrag für mehr Klarheit.
#
Uh, Kapitel VI aufgeschlagen. Dass wir nochmal dahin kommen würden ...

Mille complimenti fürs couragierte Durchhalten, Werner. Möge Covid Dich rasch und gründlich von sich selber befreien. So oder so: die 6 Fäden hätten es definitiv verdient, in ein Archiv der Pandemie aufgenommen zu werden. Bemerkenswert. Und jederzeit ein in jedem Fall erleichternder Beitrag für mehr Klarheit.
#
adlerkadabra schrieb:

Uh, Kapitel VI aufgeschlagen. Dass wir nochmal dahin kommen würden ...

Mille complimenti fürs couragierte Durchhalten, Werner. Möge Covid Dich rasch und gründlich von sich selber befreien. So oder so: die 6 Fäden hätten es definitiv verdient, in ein Archiv der Pandemie aufgenommen zu werden. Bemerkenswert. Und jederzeit ein in jedem Fall erleichternder Beitrag für mehr Klarheit.


Dat is wahr! Wenn in hundert Jahren diese Threads ausgegraben und ausgewertet würden, das hätte schon zeitgeschichtlich einiges zu bieten.
Kann ja mal jemand beim Museum anfragen, ob die das aufnehmen wollen, so flankierend zum Eurobabogalsieg.
#
So, nachdem der alte Thread auch schon wieder über 5.000 Beiträge hat und meine Statistik heute zweieinhalb Jahre besteht, wird es mal wieder Zeit einen neuen Thread aufzumachen. Damit senkt man die Ladezeiten usw.

Die alten Threads sind hier verlinkt:

Teil 1: https://community.eintracht.de/forum/diskussionen/134918 (26.1.20 - 2.5.20)
Teil 2: https://community.eintracht.de/forum/diskussionen/135292 (2.5.20 - 20.12.20)
Teil 3: https://community.eintracht.de/forum/diskussionen/135998 (20.12.20 - 21.5.21)
Teil 4: https://community.eintracht.de/forum/diskussionen/136567 (21.5.21 - 5.11.21)
Teil 5: https://community.eintracht.de/forum/diskussionen/137172 (5.11.21 - 11.9.22)

-----------------------

Diskussionen über Verschwörungstheorien und Querdenker: https://community.eintracht.de/forum/diskussionen/135308

Diskussionen über Corona und Wirtschaft: https://community.eintracht.de/forum/diskussionen/135236

SLT-Gebabbel zu Corona: https://community.eintracht.de/forum/diskussionen/135280

Danke-Thread zu Corona: https://community.eintracht.de/forum/diskussionen/135224

Gegen den Corona-Blues: https://community.eintracht.de/forum/diskussionen/135872

Corona und der Fußball: https://community.eintracht.de/forum/diskussionen/135212

------------------------------

Wie immer die Netiquette beachten, aber das Thema hat sich ja etwas entspannt im Gegensatz zu den 2 Jahren zuvor.

Bleibt gesund!
#
Danke Werner!

Dreieinhalb Monate, siebeneinhalb Monate, fünf Monate, fünfeinhalb Monate und jetzt 10 Monate bis der nächste Thread eröffnet werden musste.
Man muss kein Prophet sein, um zu erahnen, dass dies der letzte sein wird.
#
Artikel über das post Vac Syndrom in der SZ
https://www.sueddeutsche.de/gesundheit/corona-medizin-impfung-post-vac-erschoepfung-nebenwirkungen-1.5655820

Aktueller Stand der Untersuchungen dazu findet keinen Zusammenhang zur Impfung, Anzahl ist gering, allerdings in D im Verhältnis zu anderen Ländern und der Anzahl der Impfungen überhöht.

Möglicherweise durch einen Berichterstattungsbias, es scheint sogar Belege dafür zu geben , dass gefälschte Betroffenenberichte aus Russland verbreiter werden.

Das sind gute Nachrichten für die Impfung, die Problematik dieser Erkrankungen nach einer Covidinfektion und der Unterrepräsentation in der deutschen Betrachtung bleibt leider bestehen
#
Danke Werner!

Dreieinhalb Monate, siebeneinhalb Monate, fünf Monate, fünfeinhalb Monate und jetzt 10 Monate bis der nächste Thread eröffnet werden musste.
Man muss kein Prophet sein, um zu erahnen, dass dies der letzte sein wird.
#
Luzbert schrieb:

Man muss kein Prophet sein, um zu erahnen, dass dies der letzte sein wird.                                              


Pah, ich eröffne einfach morgen Nr. 7 und widerlege Dich.
#
Luzbert schrieb:

Man muss kein Prophet sein, um zu erahnen, dass dies der letzte sein wird.                                              


Pah, ich eröffne einfach morgen Nr. 7 und widerlege Dich.
#
Puh. In der Vorschau stand: Pah, ich eröffne einfach morgen...
Da dachte ich schon an eine Herren-Butike.
#
Puh. In der Vorschau stand: Pah, ich eröffne einfach morgen...
Da dachte ich schon an eine Herren-Butike.
#
Dann haben wir bald einen Wuppertaleradler
#
Heute kam ja eine WHO-Schätzung zu Long Covid raus...

https://www.tagesschau.de/ausland/europa/who-europa-long-covid-101.html

Die Quote wäre damit 16 % , wobei natürlich da die Dunkelziffer nicht eingerechnet ist (wobei natürlich auch von denen welche Long Covid haben, die Frage ist nur, wie hoch der Anteil bei denen ist, die nicht in die Statistik eingeflossen sind...)

Spannender Fakt: " Laut den WHO-Schätzungen, die auf Berechnungen des Institute for Health Metrics and Evaluation beruhen, sind Frauen doppelt so häufig wie Männer von Long Covid betroffen.  "

War ja klar, wer da auch nachtragender ist. Mir fällt gerade auf, dass in dem Wort auch noch das Wort "gender" steckt. Spaß beiseite, natürlich nicht ernst gemeint

Zurück zu den Fakten des Tages:



Mittlerweile erkennbar der leichte Anstieg bei den Fallzahlen und die allmähliche Stagnation bei den Hospitalisierungen / Intensivpatienten... Die Todeszahlen immer noch etwas sinkend, der Wert ist natürlich immer der letzte, der auf Trend-Änderungen reagiert.

#
Heute kam ja eine WHO-Schätzung zu Long Covid raus...

https://www.tagesschau.de/ausland/europa/who-europa-long-covid-101.html

Die Quote wäre damit 16 % , wobei natürlich da die Dunkelziffer nicht eingerechnet ist (wobei natürlich auch von denen welche Long Covid haben, die Frage ist nur, wie hoch der Anteil bei denen ist, die nicht in die Statistik eingeflossen sind...)

Spannender Fakt: " Laut den WHO-Schätzungen, die auf Berechnungen des Institute for Health Metrics and Evaluation beruhen, sind Frauen doppelt so häufig wie Männer von Long Covid betroffen.  "

War ja klar, wer da auch nachtragender ist. Mir fällt gerade auf, dass in dem Wort auch noch das Wort "gender" steckt. Spaß beiseite, natürlich nicht ernst gemeint

Zurück zu den Fakten des Tages:



Mittlerweile erkennbar der leichte Anstieg bei den Fallzahlen und die allmähliche Stagnation bei den Hospitalisierungen / Intensivpatienten... Die Todeszahlen immer noch etwas sinkend, der Wert ist natürlich immer der letzte, der auf Trend-Änderungen reagiert.

#
SGE_Werner schrieb:

War ja klar, wer da auch nachtragender ist. Mir fällt gerade auf, dass in dem Wort auch noch das Wort "gender" steckt. Spaß beiseite, natürlich nicht ernst gemeint


Wir nannten sowas dereinst "gut gemachten Sexismus".
Was bedeutet, dass wir zwar - verglichen mit heute - vor fünfunddreißig Jahren noch ein klein wenig hinterher, aber dennoch ja auch schon ziemlich selbstkritisch und - unserer Zeit wiederum ziemlich voraus - "woke" waren.
#

SPON
Niedrigste Covid-Todesrate seit März 2020. WHO-Chef Tedros sieht Chance auf Ende der Coronapandemie
https://www.spiegel.de/gesundheit/tedros-adhanom-ghebreyesus-who-chef-sieht-chance-auf-ende-der-corona-pandemie-a-35becfd6-6dbb-4b86-a6e8-06e0a5aaa888
»Wir waren noch nie in einer besseren Position, um die Pandemie beenden zu können«, sagt der Chef der Weltgesundheitsorganisation. Dafür müsse die internationale Gemeinschaft ihren Kampf gegen Corona aber verstärken.
#
Weiterhin 10 % mehr Neuinfektionen als an den Vorwochentagen. Hospitalisierungen / Intensivpatienten weiterhin stagnierend. Die Todeszahlen heute sehr hoch, aber da gab es wohl auch Nachmeldungen...



Heute natürlich wieder ein neuer Wochenbericht

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsberichte/Wochenbericht/Wochenbericht_2022-09-15.pdf?__blob=publicationFile

Inzidenz nach Alter

169 … 90+
168 … 85 - 89
145 … 80 - 84
140 … 75 - 79
176 … 70 - 74
182 … 65 - 69
261 … 60 - 64
283 … 55 - 59
277 … 50 - 54
301 … 45 - 49
335 … 40 - 44
331 … 35 - 39
309 … 30 - 34
282 … 25 - 29
252 … 20 - 24
244 … 15 - 19
229 … 10 - 14
181 … 5 - 9
86 … 0 - 4

Inzidenz nach Alter - Veränderung zur Vorwoche

3% … 90+
1% … 85 - 89
2% … 80 - 84
4% … 75 - 79
2% … 70 - 74
0% … 65 - 69
3% … 60 - 64
2% … 55 - 59
3% … 50 - 54
5% … 45 - 49
3% … 40 - 44
1% … 35 - 39
-2% … 30 - 34
-5% … 25 - 29
-6% … 20 - 24
2% … 15 - 19
2% … 10 - 14
3% … 5 - 9
-3% … 0 - 4

Wieder keine größeren Ausreißer.

Ansonsten ist spannend, dass BA.4 und BA.2 als kaum noch vorhandene Varianten sogar wieder minimal anteilig zulegen können.

#
Weiterhin 10 % mehr Neuinfektionen als an den Vorwochentagen. Hospitalisierungen / Intensivpatienten weiterhin stagnierend. Die Todeszahlen heute sehr hoch, aber da gab es wohl auch Nachmeldungen...



Heute natürlich wieder ein neuer Wochenbericht

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsberichte/Wochenbericht/Wochenbericht_2022-09-15.pdf?__blob=publicationFile

Inzidenz nach Alter

169 … 90+
168 … 85 - 89
145 … 80 - 84
140 … 75 - 79
176 … 70 - 74
182 … 65 - 69
261 … 60 - 64
283 … 55 - 59
277 … 50 - 54
301 … 45 - 49
335 … 40 - 44
331 … 35 - 39
309 … 30 - 34
282 … 25 - 29
252 … 20 - 24
244 … 15 - 19
229 … 10 - 14
181 … 5 - 9
86 … 0 - 4

Inzidenz nach Alter - Veränderung zur Vorwoche

3% … 90+
1% … 85 - 89
2% … 80 - 84
4% … 75 - 79
2% … 70 - 74
0% … 65 - 69
3% … 60 - 64
2% … 55 - 59
3% … 50 - 54
5% … 45 - 49
3% … 40 - 44
1% … 35 - 39
-2% … 30 - 34
-5% … 25 - 29
-6% … 20 - 24
2% … 15 - 19
2% … 10 - 14
3% … 5 - 9
-3% … 0 - 4

Wieder keine größeren Ausreißer.

Ansonsten ist spannend, dass BA.4 und BA.2 als kaum noch vorhandene Varianten sogar wieder minimal anteilig zulegen können.

#
SGE_Werner schrieb:

Ansonsten ist spannend, dass BA.4 und BA.2 als kaum noch vorhandene Varianten sogar wieder minimal anteilig zulegen können.

Das ist wirklich spannend.
#
Weiterhin 10 % mehr Neuinfektionen als an den Vorwochentagen. Hospitalisierungen / Intensivpatienten weiterhin stagnierend. Die Todeszahlen heute sehr hoch, aber da gab es wohl auch Nachmeldungen...



Heute natürlich wieder ein neuer Wochenbericht

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsberichte/Wochenbericht/Wochenbericht_2022-09-15.pdf?__blob=publicationFile

Inzidenz nach Alter

169 … 90+
168 … 85 - 89
145 … 80 - 84
140 … 75 - 79
176 … 70 - 74
182 … 65 - 69
261 … 60 - 64
283 … 55 - 59
277 … 50 - 54
301 … 45 - 49
335 … 40 - 44
331 … 35 - 39
309 … 30 - 34
282 … 25 - 29
252 … 20 - 24
244 … 15 - 19
229 … 10 - 14
181 … 5 - 9
86 … 0 - 4

Inzidenz nach Alter - Veränderung zur Vorwoche

3% … 90+
1% … 85 - 89
2% … 80 - 84
4% … 75 - 79
2% … 70 - 74
0% … 65 - 69
3% … 60 - 64
2% … 55 - 59
3% … 50 - 54
5% … 45 - 49
3% … 40 - 44
1% … 35 - 39
-2% … 30 - 34
-5% … 25 - 29
-6% … 20 - 24
2% … 15 - 19
2% … 10 - 14
3% … 5 - 9
-3% … 0 - 4

Wieder keine größeren Ausreißer.

Ansonsten ist spannend, dass BA.4 und BA.2 als kaum noch vorhandene Varianten sogar wieder minimal anteilig zulegen können.

#
SGE_Werner schrieb:

Ansonsten ist spannend, dass BA.4 und BA.2 als kaum noch vorhandene Varianten sogar wieder minimal anteilig zulegen können.


Mal sehen wie die nächsten zwei Wochen sind.
Eine Frage an Dich Coronadatenexperte, bezüglich der Rohdaten aus der Exceldatei VOC_VOI:

In KW35 (Letzte Woche der RKI Daten) gab es insgesamt 3153 Sequenzierungen = 100%
BA.2 waren 33 davon => 1,04%
In der Vorwoche waren es 0,92% der Proben.
Wären in KW35 gerade einmal 4 Proben weniger BA.2 gewesen, dann hätte es keinen Anstieg gegeben.
Diese Gesamtzahl 3153 sind gleichzeitig deutlich weniger als in den Wochen zuvor (jeweils 4000 bis 6000).

Laut Wochenbericht ist mit einer Veränderung aufgrund von Nachmeldungen zu rechnen. Weißt Du zufällig wie hoch die üblicherweise sind? Also wird die Gesamtzahl für die KW35 (mit dem bisher minimalen Anstieg) noch in den Bereich 4000 ansteigen (und damit dann eine bessere und vergleichbarere Datenlage liefern)?
#
Heute ist übrigens auch das neue Infektionsschutzgesetz im Bundestag durchgekommen
#
Sodele. Hab den Mist aus Marseille mitgebracht. Freue mich über Tipps und Erfahrungen,  wie andere die Grippe- und Erkältungssymptome bekämpft haben.
#
Sodele. Hab den Mist aus Marseille mitgebracht. Freue mich über Tipps und Erfahrungen,  wie andere die Grippe- und Erkältungssymptome bekämpft haben.
#
- Ibuprofen
- Hustensaft
- Halstabletten
- Großpackung Taschentücher
- Sofa
- Netflix und Prime


Teilen