WM-Ausschreitungen... - Wasserstandsmeldungen bitte hier hinein!

#
Sehe ich auch so. Es ist schon ein Hohn, dass dieser Fred hier besteht, dass hat was von Autobahn-Unfallgaffern, reine Sensationsgier.
Dieser primitive Gesellschaftsabfall bekommt in den Medien einen viel zu hohen Stellenwert, dass spricht auch für das Niveau der Sender, eben echtes Unterschichtenfernsehprogramm.

Ich kann mir gut vorstellen, dass einige Sender schön enttäuscht sind, wenn die Engländer und Polen ganz lieb bleiben .

Schöne Grüße, HK.
#
Freecastle_Adler schrieb:
peter schrieb:
@Zeus

gute idee

@all

das gehört dann wohl auch leider hier hinein.

http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,420657,00.html

peter, der schon vor dem frühstück keinen appetit mehr hat.



Peter tut mir zwar leid, aber dass er die ein oder andere Dumpfbacke damit provoziert muss er schon wissen. So gesehen ist er selber schuld, wobei ich den Vorfall trotzdem verurteile.
Was der Polizist sagt, trifft´s schon " Sie sind halt kein Afrikaner "...Leider wird mit zweierlei Maß gemessen. Einen Menschen zu jagen, der nix getan hat und nur  eine andere Flagge trägt gehört immer gleich bestraft.
Typisch für dieses linke Spiegelblatt ist leider (falls ich es überlesen habe sorry), dass sie nur zu gerne solche Stories bringen, über den Abend nachdem Spiel auf dem Marienplatz, wo wirklich die verschiedensten Nationalitäten miteinander friedlich gefeiert wurden, wird wieder nix berichtet



Wie bitte? Ist es in deinen Augen eine Provokation eine polnische Fahne zu tragen??
By the way: Der Spiegel ist kein linkes Blatt, nicht mehr. Leider! Trotzdem ist es richtig, solche Artikel zu bringen, es ist halt doch nicht alles so Friede, Freude Eierkuchen, wie es gerne gesehen wird.

Trotz alledem, die positven Eindrücke bleiben. Was hier in Frankfurt abgeht, ist schon klasse, so viel Menschen auf der Gass´, die lustigen Engländer (manchmal ist es ganz gut, wenn man nicht alle Lieder versteht!) und ihr unglaublicher Durst gepaart mit roter Hautfarbe und der obligatorische Stiernacken    !
#
Hab beim Einkaufen heut im Real ne Hessin über die Pfälzer schimpen hören weil sie ihr den letzten WM-Fußball weggenommen hat. Das artete verbal ziemlich aus. Darf das auch hier rein?

Nein im Ernst, ich find den Fred hier mehr als überflüssig, denn irgendwie lauert jeder drauf, das es hier abgeht wie einst in Frankreich. Und irgendwie ist jeder Vollpfosten von Reporter voll beleidigt WEIL es eben NICHT so abgeht, und da wird halt jede Kneipenschlägerei zu einer gewaltigen Hooliganauseinandersetzung hochstilisiert, weil sie ja sonst garnix zu schreiben hätten.

Tsk.. anstatt sich einfach mal zu freuen das die WM so superfriedlich in mega Partylaune abläuft. Scheiß Eventjournalismus
#
Freecastle_Adler schrieb:
peter schrieb:
@Zeus

gute idee

@all

das gehört dann wohl auch leider hier hinein.

http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,420657,00.html

peter, der schon vor dem frühstück keinen appetit mehr hat.



Peter tut mir zwar leid, aber dass er die ein oder andere Dumpfbacke damit provoziert muss er schon wissen. So gesehen ist er selber schuld, wobei ich den Vorfall trotzdem verurteile.
Was der Polizist sagt, trifft´s schon " Sie sind halt kein Afrikaner "...Leider wird mit zweierlei Maß gemessen. Einen Menschen zu jagen, der nix getan hat und nur  eine andere Flagge trägt gehört immer gleich bestraft.
Typisch für dieses linke Spiegelblatt ist leider (falls ich es überlesen habe sorry), dass sie nur zu gerne solche Stories bringen, über den Abend nachdem Spiel auf dem Marienplatz, wo wirklich die verschiedensten Nationalitäten miteinander friedlich gefeiert wurden, wird wieder nix berichtet

Und das nennt sich Journalismus? Was will er uns sagen? Dass er es geschafft hat, Leute zu provozieren? Um einen Artikel in den Stern zu bringen? Und das Ganze dann auch noch nicht mal beweisen kann?

"Ich mag Polen ... Elf ... lautstark ... unterstützen", aber nach 20 Minuten gehen...

"Fremdenfeindlich" - wieso? - er ist nun mal kein Fremder. Und auch die Fahne hat doch höchstwahrscheinlich nur am Rande was damit zu tun.

Und nur weil sie ihn ein bisschen gejagt haben sind es Nazis? Oder weil sie "thüringisch" gesprochen haben? Oder kurze Haare hatten? Oder keine Polen leiden können?.

Erinnert mich unangenehm an die Berichterstattung der Blöd zur Rütlischule...


DA
#
HelmutKohl schrieb:
Sehe ich auch so. Es ist schon ein Hohn, dass dieser Fred hier besteht, dass hat was von Autobahn-Unfallgaffern, reine Sensationsgier.
Dieser primitive Gesellschaftsabfall bekommt in den Medien einen viel zu hohen Stellenwert, dass spricht auch für das Niveau der Sender, eben echtes Unterschichtenfernsehprogramm.

Ich kann mir gut vorstellen, dass einige Sender schön enttäuscht sind, wenn die Engländer und Polen ganz lieb bleiben .

Schöne Grüße, HK.


Völlig unangemessener Kommentar.

Interessant, daß viele erst jetzt aus der Deckung kommen, nachdem bisher, zum Glück, noch nicht viel passiert ist. Vorher wäre das glaubwürdiger gewesen!
Dieser Fred hier hat, auch nicht in seiner Überschrift, etwas von Sensationsgier oder Unfallgafferei. Gäbe es diesen Fred nicht, hätte es sicherlich zu diesem Thema bereits mehrere andere Freds gegeben. Da wäre das Gemecker mindestens genau so groß. Er dient also in aller erster Linie der Übersichtlichkeit des Forums. Einigen kann man es aber offenkundig so oder so nicht recht machen.
Die Engländer sind bisher in der Masse nicht übermässig aufgefallen. Inwieweit es aber vorbildlich ist, wenn regelmässig größere Gruppierungen von Fans sturzbesoffen sind, vermag ich absolut nicht zu erkennen. Wir sind aber schon zufrieden (oder?), wenn es dabei bleibt - falls es dabei bleibt, was niemand abzuschätzen vermag. Das Spiel wurde gewonnen, das Wetter ist super, die Leute hier sind überwiegend freundlich - das beruhigt viele, die sonst womöglich unruhig werden. Warten wir ab, wie es weitergeht.
Und was "Stellenwerte" angeht, so hast doch du selbst ein sehr spezielles Problem, nicht wahr Helmut?
#
miep0202 schrieb:

Die Engländer sind bisher in der Masse nicht übermässig aufgefallen. Inwieweit es aber vorbildlich ist, wenn regelmässig größere Gruppierungen von Fans sturzbesoffen sind, vermag ich absolut nicht zu erkennen. Wir sind aber schon zufrieden (oder?), wenn es dabei bleibt - falls es dabei bleibt, was niemand abzuschätzen vermag.


Naja miep. Wir waren in Berlin in so großen Massen auch eher mehr als weniger betrunken in Berlin und haben gefeiert. Das ist eben Fußball! Ich Finde das gehört dazu. Die Engländer freuen sich bestimmt nur mal kaltes leckeres Bier zu bekommen.
#
Freecastle_Adler schrieb:
Peter tut mir zwar leid, aber dass er die ein oder andere Dumpfbacke damit provoziert muss er schon wissen. So gesehen ist er selber schuld, wobei ich den Vorfall trotzdem verurteile....

Typisch für dieses linke Spiegelblatt ist leider (falls ich es überlesen habe sorry), dass sie nur zu gerne solche Stories bringen, über den Abend nachdem Spiel auf dem Marienplatz, wo wirklich die verschiedensten Nationalitäten miteinander friedlich gefeiert wurden, wird wieder nix berichtet


Was für ein lausiger Kommentar!
#
BlackDeath2k5 schrieb:
miep0202 schrieb:

Die Engländer sind bisher in der Masse nicht übermässig aufgefallen. Inwieweit es aber vorbildlich ist, wenn regelmässig größere Gruppierungen von Fans sturzbesoffen sind, vermag ich absolut nicht zu erkennen. Wir sind aber schon zufrieden (oder?), wenn es dabei bleibt - falls es dabei bleibt, was niemand abzuschätzen vermag.


Naja miep. Wir waren in Berlin in so großen Massen auch eher mehr als weniger betrunken in Berlin und haben gefeiert. Das ist eben Fußball! Ich Finde das gehört dazu. Die Engländer freuen sich bestimmt nur mal kaltes leckeres Bier zu bekommen.


Deine Einstellung dazu ist jedem bekannt, der das Vergnügen hat, dich beim Fußball erleben zu dürfen.
Das ist eben Fußball? Verbindlichen Dank. Ich nehme selbst auch mal einen Schluck, predige also nicht die Enthaltsamkeit! Was ich bemängele, ist das rechte Maß bei einigen Leuten. Aber auf gewisse Weise hast du Recht - für viele gehört auch die Maßlosigkeit zum Fußball. Leider - denn in Wirklichkeit gehört es bestimmt nicht dazu!
#
BlackDeath2k5 schrieb:
miep0202 schrieb:

Die Engländer sind bisher in der Masse nicht übermässig aufgefallen. Inwieweit es aber vorbildlich ist, wenn regelmässig größere Gruppierungen von Fans sturzbesoffen sind, vermag ich absolut nicht zu erkennen. Wir sind aber schon zufrieden (oder?), wenn es dabei bleibt - falls es dabei bleibt, was niemand abzuschätzen vermag.


Naja miep. Wir waren in Berlin in so großen Massen auch eher mehr als weniger betrunken in Berlin und haben gefeiert. Das ist eben Fußball! Ich Finde das gehört dazu. Die Engländer freuen sich bestimmt nur mal kaltes leckeres Bier zu bekommen.


Ich sehe das Problem eher in der Länge der Zeit und der damit verbundenen aufkommenden Langeweile, gepaart mit steigendem Alkoholkonsum...

Berlin war ein Tag, vielleicht ein WE wie bei uns. Am Sa waren vor und nach dem Spiel die Horden in der Stadt unterwegs, haben geshoppt und und und.
Das wird schnell eintönig.

Aber wir werden sehen, wie gesagt, alle waren freundlich, nett, ausgelassen..bisher. Vielleicht bleibt es ja so.

Andreas
#
Freecastle_Adler schrieb:
peter schrieb:
@Zeus

gute idee

@all

das gehört dann wohl auch leider hier hinein.

http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,420657,00.html

peter, der schon vor dem frühstück keinen appetit mehr hat.



Peter tut mir zwar leid, aber dass er die ein oder andere Dumpfbacke damit provoziert muss er schon wissen. So gesehen ist er selber schuld, wobei ich den Vorfall trotzdem verurteile.
Was der Polizist sagt, trifft´s schon " Sie sind halt kein Afrikaner "...Leider wird mit zweierlei Maß gemessen. Einen Menschen zu jagen, der nix getan hat und nur  eine andere Flagge trägt gehört immer gleich bestraft.
Typisch für dieses linke Spiegelblatt ist leider (falls ich es überlesen habe sorry), dass sie nur zu gerne solche Stories bringen, über den Abend nachdem Spiel auf dem Marienplatz, wo wirklich die verschiedensten Nationalitäten miteinander friedlich gefeiert wurden, wird wieder nix berichtet


wäre das ganze besser, wenn es in der "faz" gestanden hätte? nö, oder?

der von mir unterstrichene teil deines beitrags hat meine vollste zustimmung. genau darum geht es. und, als regelmäßiger spiegel-online leser kann ich dir zweierlei versichern:

1. die betonen sehr genau, dass hier zur zeit eine tolle fußball-party abgeht.
2. wenn du den "spiegel" für links hälst, dann müßte man genauer diskutieren was für dich links ist. gegen rechts sein ist für mich noch lange nicht links.

@miep

ich teile deine meinung 100%ig, dass es sinnvoll ist einen thread zu dem thema zu haben und nicht jeden tag drei mit der spannenden frage: "ist denn schon was passiert?".

für mich hat das auch eher nichts mit voyeurismus zu tun, mehr mit der tatsache darauf hinzuweisen, dass hier gerade party gefeiert wird. insofern ist der titel des threads schon ein bißchen unglücklich.

wer allerdings voyeurismus mag, der geht sowieso lieber auf bild-online oder schaltet rtl ein.

peter
#
miep0202 schrieb:
Freecastle_Adler schrieb:
Peter tut mir zwar leid, aber dass er die ein oder andere Dumpfbacke damit provoziert muss er schon wissen. So gesehen ist er selber schuld, wobei ich den Vorfall trotzdem verurteile....

Typisch für dieses linke Spiegelblatt ist leider (falls ich es überlesen habe sorry), dass sie nur zu gerne solche Stories bringen, über den Abend nachdem Spiel auf dem Marienplatz, wo wirklich die verschiedensten Nationalitäten miteinander friedlich gefeiert wurden, wird wieder nix berichtet


Was für ein lausiger Kommentar!



lausig ist, wenn nicht mal begründet wird, was lausig sein soll!
Ich hab nicht gesagt, dass MICH es provoziert, wenn jemand ein Deutschland Trikot anhat und gleichzeitig eine polnische Fahne trägt. Ich habe es darüber hinaus verurteilt, ich sage lediglich dass es beim Fussball genügend gibt, die das für provozierend halten. Also richtig lesen und sorry Fresse halten!
#
BlackDeath2k5 schrieb:
miep0202 schrieb:

Die Engländer sind bisher in der Masse nicht übermässig aufgefallen. Inwieweit es aber vorbildlich ist, wenn regelmässig größere Gruppierungen von Fans sturzbesoffen sind, vermag ich absolut nicht zu erkennen. Wir sind aber schon zufrieden (oder?), wenn es dabei bleibt - falls es dabei bleibt, was niemand abzuschätzen vermag.


Naja miep. Wir waren in Berlin in so großen Massen auch eher mehr als weniger betrunken in Berlin und haben gefeiert. Das ist eben Fußball! Ich Finde das gehört dazu. Die Engländer freuen sich bestimmt nur mal kaltes leckeres Bier zu bekommen.



So sieht´s aus. Die Engländer sind weitestgehend in Ordnung. Sie saufen halt viel (aber mein Gott, machen wir Deutsche ja auch, nur nicht ganz so exzessiv), machen geile Stimmung und supporten Ihr Team mit zahlreichen Fans( ich hab irgendwo heute gelesen: von 5 engl. Fans sind 4 ohne Karte. Das erinnert mich an die Aufrufe an alle Fans auch ohne Karte nach Mainz, Lautern etc..zu fahren
Es stimmt schon, die Boulevard Blätter und Sender sind ziemlich gierig nach Ausschreitungen. Wenn ein Fan einem anderen eine Ohrfeige gibt ist das für den Geschlagenen natürlich scheisse, aber es handelt sich um keine Randale...
#
Dortelweil-Adler schrieb:


Und das nennt sich Journalismus? Was will er uns sagen? Dass er es geschafft hat, Leute zu provozieren? Um einen Artikel in den Stern zu bringen? Und das Ganze dann auch noch nicht mal beweisen kann?

"Ich mag Polen ... Elf ... lautstark ... unterstützen", aber nach 20 Minuten gehen...

"Fremdenfeindlich" - wieso? - er ist nun mal kein Fremder. Und auch die Fahne hat doch höchstwahrscheinlich nur am Rande was damit zu tun.

Und nur weil sie ihn ein bisschen gejagt haben sind es Nazis? Oder weil sie "thüringisch" gesprochen haben? Oder kurze Haare hatten? Oder keine Polen leiden können?.

Erinnert mich unangenehm an die Berichterstattung der Blöd zur Rütlischule...

DA


Was ist nach deiner Ansicht an "dieser Art" Journalismus" auszusetzen? Hätte er, damit es nur ja auffällt, gleich noch mehrere Zeugen mitnehmen sollen? Offensichtlich rechnete er damit, blöde Kommentare zu erhalten. Sonst wäre er wohl zuhause geblieben. Mit dem, was ihm wirklich widerfuhr, rechnete er wohl eher nicht - sonst wäre er wohl ebenfalls lieber zuhausegeblieben. Oder?

Ob er einen Bericht geschrieben hätte lediglich aufgrund einiger Kommentare, wage ich zu bezweifeln. Ob ihm der Bericht über das tatsächlich Geschehe Spaß gemacht hat, wage ich ebenso zu bezweifeln - denn schließlich geht es hier, ganz entgegen der quasi vorgegebenen Zielrichtung (Die Welt zu Gast bei Freunden) gegen die eigenen Leute. Das ist allemal unbequem. Dem Reporter dann auch noch mal so eben die Glaubwürdigkeit abzusprechen, halte ich für sehr problematisch - das ist sicher ganz im Sinne derer, die auf die dargestellte Weise unterwegs sind.

"Fremdenfeindlich" - wieso? - er ist nun mal kein Fremder. Und auch die Fahne hat doch höchstwahrscheinlich nur am Rande was damit zu tun."

Diese Einlassung möge verstehen wer will. Die Fahne wurde zerbrochen, oder? Ach, ich vergaß: es ist ja wahrscheinlich eh alles nur erfunden.

"Und nur weil sie ihn ein bisschen gejagt haben sind es Nazis? Oder weil sie "thüringisch" gesprochen haben? Oder kurze Haare hatten? Oder keine Polen leiden können?."

Ich glaub' ich les' nicht richtig: "ein bißchen jagen" ist Fun-Sport oder wie? Nun, sie sind jedenfalls nicht besonders gastfreundlich. Oder?

miep (EFC Das große Mißverständnis)
#
HelmutKohl schrieb:
Sehe ich auch so. Es ist schon ein Hohn, dass dieser Fred hier besteht, dass hat was von Autobahn-Unfallgaffern, reine Sensationsgier.
Dieser primitive Gesellschaftsabfall ........



lol..
also ich lese hier  90% GUTE Erfahrungen mit aussländischen Fans...
sollte sich für jeden lohnen reinzugucken
#
VilbelAdler schrieb:
Kein Medienbericht, sondern ein Augenzeugenbericht!

Die meisten Augenzeugenberichte sind das Papier nicht wert auf dem sie stehen, da wird fast immer übertrieben und die Unwahrheit erzählt. Und warum so ein Gafferthread in bester Bildzeitungsmanier, es hätte doch ein normaler Erlebnisthread getan.

Ansonsten hat die Polizei wohl aufgepasst, Telefone/Handys überwacht und dadurch schon im Vorfeld eingreifen können in dem man den Absender diverser SMS direkt besuchte und ihm erklärte was passiert wenn er jetzt noch nach Frankfurt fahren würden.
#
Freecastle_Adler schrieb:
miep0202 schrieb:
Freecastle_Adler schrieb:
Peter tut mir zwar leid, aber dass er die ein oder andere Dumpfbacke damit provoziert muss er schon wissen. So gesehen ist er selber schuld, wobei ich den Vorfall trotzdem verurteile....

Typisch für dieses linke Spiegelblatt ist leider (falls ich es überlesen habe sorry), dass sie nur zu gerne solche Stories bringen, über den Abend nachdem Spiel auf dem Marienplatz, wo wirklich die verschiedensten Nationalitäten miteinander friedlich gefeiert wurden, wird wieder nix berichtet


Was für ein lausiger Kommentar!



lausig ist, wenn nicht mal begründet wird, was lausig sein soll!
Ich hab nicht gesagt, dass MICH es provoziert, wenn jemand ein Deutschland Trikot anhat und gleichzeitig eine polnische Fahne trägt. Ich habe es darüber hinaus verurteilt, ich sage lediglich dass es beim Fussball genügend gibt, die das für provozierend halten. Also richtig lesen und sorry Fresse halten!


Merk' dir gleich am Anfang mal für die Zukunft eines: mit deinem frechen Ton kommst du bei mir nicht weit! Jemand, der noch nicht mal einen gescheiten Steckbrief hat und den hier keine Sau kennt, sagt mir nicht, das ich meine Fresse halten soll. Ich glaube du hast wohl am Wochenende zu lange in der Sonne gestanden! Gewöhn dir gleich mal nen anderen Ton an wenn du hier weiter mit schreiben willst, sonst bist du schnell Vergangenheit!

Zur Sache: was mich an deinen Ausführungen gestört hat, habe ich bereits, für jeden gut sichtbar, markiert.

Er ist selber schuld - das sind deine eigenen Worte! Zum einen nimmst du offensichtlich die Anwesenheit der Dumpfbacken und deren Reaktionen als gegeben hin. Weil Dumpfbacken unterwegs sind und man das weiß, sollte man eben besser zuhause bleiben, ja? Wie ist es mit jenen, die das nicht wissen? Auswärtigen zum Beispiel? Die haben dann Pech gehabt, ja?

Aber du verurteilst den Vorgang ja trotzdem. Was meinst du denn nun wirklich?

Zum anderen diskreditierst du, abseits der Thematik, den Spiegel mal so eben unisono aufgrund deiner eigenen politischen Präferrenzen, als "linkes Blatt".

Müssen denn alle über das Gleiche berichten? Was möchtest du? Eine Hofberichterstattung? Und was heisst "solche Stories"?




#
Der Spiegel ein linkes Blatt? Dass ich nicht lache, diese Zeiten sind lang vorbei. Wer so etwas behauptet sollte im gleichen Atemzug die Bildzeitung als nationalistisch bezeichnen, was genau so übertrieben ist. Diese Einteilung in Schubladen ist überflüssig, denn alle Zeitungen und Magazine verfolgen heute nur noch eine Richtung: Profit.

Zum Artikel: Mich hat es erschreckt, so etwas lesen zu müssen!
#
miep0202 schrieb:
Freecastle_Adler schrieb:
miep0202 schrieb:
Freecastle_Adler schrieb:
Peter tut mir zwar leid, aber dass er die ein oder andere Dumpfbacke damit provoziert muss er schon wissen. So gesehen ist er selber schuld, wobei ich den Vorfall trotzdem verurteile....

Typisch für dieses linke Spiegelblatt ist leider (falls ich es überlesen habe sorry), dass sie nur zu gerne solche Stories bringen, über den Abend nachdem Spiel auf dem Marienplatz, wo wirklich die verschiedensten Nationalitäten miteinander friedlich gefeiert wurden, wird wieder nix berichtet


Was für ein lausiger Kommentar!



lausig ist, wenn nicht mal begründet wird, was lausig sein soll!
Ich hab nicht gesagt, dass MICH es provoziert, wenn jemand ein Deutschland Trikot anhat und gleichzeitig eine polnische Fahne trägt. Ich habe es darüber hinaus verurteilt, ich sage lediglich dass es beim Fussball genügend gibt, die das für provozierend halten. Also richtig lesen und sorry Fresse halten!


Merk' dir gleich am Anfang mal für die Zukunft eines: mit deinem frechen Ton kommst du bei mir nicht weit! Jemand, der noch nicht mal einen gescheiten Steckbrief hat und den hier keine Sau kennt, sagt mir nicht, das ich meine Fresse halten soll. Ich glaube du hast wohl am Wochenende zu lange in der Sonne gestanden! Gewöhn dir gleich mal nen anderen Ton an wenn du hier weiter mit schreiben willst, sonst bist du schnell Vergangenheit!

Merk dir mal schön eins: Wenn Du was zu kritisieren hast, dann tu das.
Aber lass irgendwelche Einwürfe, die du nicht mal erläuterst. ("lausiger Beitrag) Ansonsten kriegst du immer wieder solche Antworten.

Zur Sache: was mich an deinen Ausführungen gestört hat, habe ich bereits, für jeden gut sichtbar, markiert.

Er ist [b]selber schuld
- das sind deine eigenen Worte! Zum einen nimmst du offensichtlich die Anwesenheit der Dumpfbacken und deren Reaktionen als gegeben hin. Weil Dumpfbacken unterwegs sind und man das weiß, sollte man eben besser zuhause bleiben, ja? Wie ist es mit jenen, die das nicht wissen? Auswärtigen zum Beispiel? Die haben dann Pech gehabt, ja?

Also, wer provoziert ist selbst schuld ganz einfach! Man muss die Realitäten dabei einfach berücksichtigen. Das heißt nicht dass man sie gutheißt. Soweit verstanden oder?! Will sagen: nur weil ich es nicht gut finde, dass er durch den Park gehetzt wurde ist es trotzdem so, dass sich dadurch etliche Fans provoziert fühlen. Die schert es einen Dreck was das Frankfurter Forum dazu meint.
Aber du verurteilst den Vorgang ja trotzdem. Was meinst du denn nun wirklich?
So wie oben geschrieben.
Zum anderen diskreditierst du, abseits der Thematik, den Spiegel mal so eben unisono aufgrund deiner eigenen politischen Präferrenzen, als "linkes Blatt".
Bin weder links noch rechts. Viele Berichte sind stark links angehaucht. Ich denke ich muss dir nicht erklären was "links" ist.
Müssen denn alle über das Gleiche berichten? Was möchtest du? Eine Hofberichterstattung? Und was heisst "solche Stories"?
Quatsch, natürlich nicht. Manche Medien berichten einfach zu einseitig um das geht es. Ich schätze den Spiegel einfach so ein, dass er einfach eine Spur lieber über eine Story berichtet, die dem Ansehen der deutschen Fans schadet, als über darüber wie geil es auf dem Marienplatz zum Beispiel war, und wieviele Nationen friedlich zusammen gefeiert haben.





#
@Freecastle_Adler

Man muss nicht immer den ganzen Text zitieren. Ein einfaches @Miep hätte in dem Fall auch gereicht.  Da zur Krönung jetzt auch noch in ''Fett'' geschrieben wird , will ich darauch aufmerksam machen das hier noch andere Leute mitlesen.

Nix böses, nur ne Info.

#
@The_Lizard_King

Befürchtest du jetzt Ausschreitungen oder warum steht das hier?



Teilen