RB Leipzig

#
emmkay schrieb:
concordia-eagle schrieb:
Da empfehle ich CL-Spiele, da Du diese Weltklassespieler seit vielen Jahren auch nicht mehr bei einer EM oder WM zu sehen bekommst (Ausnahme Xavi, Inista und Villa).


Und wenn ich nicht die Zeit oder die Kohle habe quer durch Europa zu reisen soll ich darauf verzichten, wenn ich mal Weltklassespieler hier im Waldstadion sehen kann???



CE hat doch nur empfohlen zu CL Spielen zu gehen, ob Du Dir Chelsea im Waldstadion anschaust hat damit glaube Ich nichts zu tun.

Im übrigen war Ich gegen Chelsea draussen und mehr als anschauen ist da tatsächlich nicht drin. Top-Fußball siehste jedenfalls nicht bei einem Vorbereitungsspiel.

BTW: Was hat das eigentlich alles noch mit RB Leipzig zu tun?
#
FredSchaub schrieb:
riwwelkuche schrieb:
Hui...Ultras RBL - Verleiht Prügel...

http://jungle-world.com/artikel/2010/34/41620.html

In zahllosen Fußballforen gibt es wilde ­Spekulationen, wer sich hinter den »Ultras Red Bull« verbirgt. Könnt ihr das Geheimnis lüften?

Nico Neubert: Wir sind keine feste Gruppe, sondern eher ein loser Zusammenhang von Freunden und Bekannten, von denen einige sich für Fußball interessieren. Viele von uns scheren sich aber überhaupt nicht um diese Sportart. Der Anlass, weshalb wir uns zu dieser Aktion zusammen gefunden haben, war die gemeinsame Abneigung gegen eine widerliche Hetzkampagne deutscher Fußballfans gegen den »Retortenverein« RB Leipzig.



wie geil    


wird abzuwarten bleiben, ob die geister, die die da auf den plan rufen, am ende auch "willkommen sind".
so bald der erste dieser "spaßvögel", nicht im internet sondern der realität für seine provokationen "stand halten muss", könnte ich mir durchaus vorstellen, dass einigen diese ganze idee, auf einmal nicht mehr soooo genial erscheint...
#
riwwelkuche schrieb:
Hui...Ultras RBL - Verleiht Prügel...

http://jungle-world.com/artikel/2010/34/41620.html

In zahllosen Fußballforen gibt es wilde ­Spekulationen, wer sich hinter den »Ultras Red Bull« verbirgt. Könnt ihr das Geheimnis lüften?

Nico Neubert: Wir sind keine feste Gruppe, sondern eher ein loser Zusammenhang von Freunden und Bekannten, von denen einige sich für Fußball interessieren. Viele von uns scheren sich aber überhaupt nicht um diese Sportart. Der Anlass, weshalb wir uns zu dieser Aktion zusammen gefunden haben, war die gemeinsame Abneigung gegen eine widerliche Hetzkampagne deutscher Fußballfans gegen den »Retortenverein« RB Leipzig.



Was für Kasper
#
Naja, finde ich auch nicht sonderlich sympathisch. Dieses unkritische "Wir wollen doch nur Bundesligafußball sehen", ohne Rücksicht auf die soziale und kulturelle Funktion der Traditionsvereine, hat uns diese ganze Gülle mit Red Bull und Hopfenheim doch erst eingebrockt.
#
riwwelkuche schrieb:
Hui...Ultras RBL - Verleiht Prügel...

http://jungle-world.com/artikel/2010/34/41620.html

In zahllosen Fußballforen gibt es wilde ­Spekulationen, wer sich hinter den »Ultras Red Bull« verbirgt. Könnt ihr das Geheimnis lüften?

Nico Neubert: Wir sind keine feste Gruppe, sondern eher ein loser Zusammenhang von Freunden und Bekannten, von denen einige sich für Fußball interessieren. Viele von uns scheren sich aber überhaupt nicht um diese Sportart. Der Anlass, weshalb wir uns zu dieser Aktion zusammen gefunden haben, war die gemeinsame Abneigung gegen eine widerliche Hetzkampagne deutscher Fußballfans gegen den »Retortenverein« RB Leipzig.



Ganz großer Sport.
Man könnte meinen, Mateschiss hat sich da eine Schlägerbande zusammengekauft  
#
Manager Magazin: Angriff auf Bayern & Co
#
ausgerechnet beim Tabelleführer in Kiel holen die Brausedosen  den 1.Sieg der Saison  
http://www.rb-fans.de/kiel-bericht.php
#
Metalmaniac schrieb:
ausgerechnet beim Tabelleführer in Kiel holen die Brausedosen  den 1.Sieg der Saison  
http://www.rb-fans.de/kiel-bericht.php


Man darf nicht verachten das unter den 57 (ich hab sogar 62 gezählt) Leipziger Kunden eine Menge Kieler waren. Die meisten Autos auf den Gästeparkplatz kamen aus Kiel. Gibt einige Kieler die immer in Gästebereich gehen um schneller weg zu kommen vom Stadion und so. Denke mal eine Zahl zwischen 10-20 Leipziger Kunden ist eher realistisch.
#
Bigbamboo schrieb:
Manager Magazin: Angriff auf Bayern & Co


ich kann gar net soviel essen wie ich k..... könnte.

mit Hoppenheim ist bereits ein Stück BL gestorben, RB wird den Rest beerdigen.
#
Ich krieg immer mehr das Kotzen.

Solln die doch echt ne Geldliga machen, wie die DEL im Eishockey. Meintewegen vollkommen losgelöst von irgendwelchen politischen oder geografischen Grenzen. Da können sich dann diese ganzen Scheißvereine wie Wolfsburg, Hoffenheim, Leipzig mit Bayern, ManU, Chelsea, Madrid um die RedBull-Gazprom-Abramovic-Hopp-Mega-Supi-Dupi-Trophäe balgen.
#
Cassiopeia1981 schrieb:
Ich krieg immer mehr das Kotzen.

Solln die doch echt ne Geldliga machen, wie die DEL im Eishockey. Meintewegen vollkommen losgelöst von irgendwelchen politischen oder geografischen Grenzen. Da können sich dann diese ganzen Scheißvereine wie Wolfsburg, Hoffenheim, Leipzig mit Bayern, ManU, Chelsea, Madrid um die RedBull-Gazprom-Abramovic-Hopp-Mega-Supi-Dupi-Trophäe balgen.



Danke und die Bundesliga wäre endlich wieder spannend.
#
Cassiopeia1981 schrieb:
Ich krieg immer mehr das Kotzen.

Solln die doch echt ne Geldliga machen, wie die DEL im Eishockey. Meintewegen vollkommen losgelöst von irgendwelchen politischen oder geografischen Grenzen. Da können sich dann diese ganzen Scheißvereine wie Wolfsburg, Hoffenheim, Leipzig mit Bayern, ManU, Chelsea, Madrid um die RedBull-Gazprom-Abramovic-Hopp-Mega-Supi-Dupi-Trophäe balgen.



Willst du ernsthaft Bayern mit Hoppenheim vergleichen?
#
Haefe schrieb:
Cassiopeia1981 schrieb:
Ich krieg immer mehr das Kotzen.

Solln die doch echt ne Geldliga machen, wie die DEL im Eishockey. Meintewegen vollkommen losgelöst von irgendwelchen politischen oder geografischen Grenzen. Da können sich dann diese ganzen Scheißvereine wie Wolfsburg, Hoffenheim, Leipzig mit Bayern, ManU, Chelsea, Madrid um die RedBull-Gazprom-Abramovic-Hopp-Mega-Supi-Dupi-Trophäe balgen.



Willst du ernsthaft Bayern mit Hoppenheim vergleichen?


Vom Sympathiefaktor her nehmen die sich nix.
#
brockman schrieb:
Haefe schrieb:
Cassiopeia1981 schrieb:
Ich krieg immer mehr das Kotzen.

Solln die doch echt ne Geldliga machen, wie die DEL im Eishockey. Meintewegen vollkommen losgelöst von irgendwelchen politischen oder geografischen Grenzen. Da können sich dann diese ganzen Scheißvereine wie Wolfsburg, Hoffenheim, Leipzig mit Bayern, ManU, Chelsea, Madrid um die RedBull-Gazprom-Abramovic-Hopp-Mega-Supi-Dupi-Trophäe balgen.



Willst du ernsthaft Bayern mit Hoppenheim vergleichen?


Vom Sympathiefaktor her nehmen die sich nix.


Geht es darum in diesem Thread bzw. in den Vorgängerposts?
#
Haefe schrieb:
Cassiopeia1981 schrieb:
Ich krieg immer mehr das Kotzen.

Solln die doch echt ne Geldliga machen, wie die DEL im Eishockey. Meintewegen vollkommen losgelöst von irgendwelchen politischen oder geografischen Grenzen. Da können sich dann diese ganzen Scheißvereine wie Wolfsburg, Hoffenheim, Leipzig mit Bayern, ManU, Chelsea, Madrid um die RedBull-Gazprom-Abramovic-Hopp-Mega-Supi-Dupi-Trophäe balgen.



Willst du ernsthaft Bayern mit Hoppenheim vergleichen?


Lies doch mal richtig, bevor du eine Frage stellst. Ich habe die "Scheißvereine" aufgezählt und dann gesagt, dass sie sich mit Bayern & Co.(G12), die ja schon seit Jahren mehr oder minder offen über eine eigene Liga philosophieren, zusammen tun sollen.

Der ganze Post ist aber eher dem Frust über diese Scheißvereine (für dich: Die von mir erstgenannten) entwachsen und weniger eine wirkliche Bitte an Bayern München sich zu verkrümeln...
#
Cassiopeia1981 schrieb:
Haefe schrieb:
Cassiopeia1981 schrieb:
Ich krieg immer mehr das Kotzen.

Solln die doch echt ne Geldliga machen, wie die DEL im Eishockey. Meintewegen vollkommen losgelöst von irgendwelchen politischen oder geografischen Grenzen. Da können sich dann diese ganzen Scheißvereine wie Wolfsburg, Hoffenheim, Leipzig mit Bayern, ManU, Chelsea, Madrid um die RedBull-Gazprom-Abramovic-Hopp-Mega-Supi-Dupi-Trophäe balgen.



Willst du ernsthaft Bayern mit Hoppenheim vergleichen?


Lies doch mal richtig, bevor du eine Frage stellst. Ich habe die "Scheißvereine" aufgezählt und dann gesagt, dass sie sich mit Bayern & Co.(G12), die ja schon seit Jahren mehr oder minder offen über eine eigene Liga philosophieren, zusammen tun sollen.

Der ganze Post ist aber eher dem Frust über diese Scheißvereine (für dich: Die von mir erstgenannten) entwachsen und weniger eine wirkliche Bitte an Bayern München sich zu verkrümeln...  


Sorry, wenn ich es falsch interpretiert habe. Da es hier um RB Leipzig geht und du die Stichworte "Geldliga" und "RedBull-Gazprom-Abramovic-Hopp-Mega-Supi-Dupi-Trophäe" nanntest, reduzierte ich das Ganze auf Investoren. Und da wirst du mir wohl rechtgeben, dass ein Vergleich zwischen den Bayern und Hoppenheim nicht angebracht hat. So sehr ich den FCB verabscheue; den Status quo haben sie sich (leider) in den letzten Jahrzehnten selbst aufgebaut.

Andererseits: Willst du wirklich Spiele gegen die Bayern wie in der letzten Saison missen? Ich nicht  
#
Warum kaufen die eigentlich nicht gleich Leipzig auf und nennen es um?

http://www.bild.de/BILD/regional/leipzig/aktuell/2010/09/10/red-bull/baut-auf-der-kleinmesse.html
#
manu666 schrieb:
Bigbamboo schrieb:
Manager Magazin: Angriff auf Bayern & Co


ich kann gar net soviel essen wie ich k..... könnte.

mit Hoppenheim ist bereits ein Stück BL gestorben, RB wird den Rest beerdigen.
Nu laß mal die Kirche im Dorf - nur weil in Leipzig ein Milliardär einen neuen Verein hochpumpt, geht noch lange nicht Welt unter, und die Bundesliga auch nicht. RBL kann ohnehin frühestens im Jahr 2014 in die BL eingreifen, und ob's dann so wirklich so schnell klappt mit der Champions League? Wartet's doch einfach mal ab. Hoffenheim hat zwei Jahre im Mittelmaß verbracht, Wolfsburg hat nach einem Meistertitel schon wieder gehörig abgeschwächelt, und Gasprom 04 ist soeben mit drei Niederlagen in die Saison gestartet. Ein dicker Sponsor im Rücken ist kein Selbstläufer. Wer weiß, ob Mateschitz nicht sogar irgendwann das Geld ausgeht oder er die Lust bzw. Geduld verliert. Der Werbeclub "LR Ahlen" ist nach 10 Jahren auch wieder verschwunden, als der Sponsor sich zurückgezogen hatte, ebenso Bayer Uerdingen (heute sechstklassig!) - auch wenn die finanziellen Dimensionen natürlich nicht vergleichbar sind.

Niemand wird gezwungen, Fan von Rasenball zu sein. Wer will, der soll halt, und wer das nicht will, der geht weiterhin zum FC Sachsen - die werden weiterexistieren und ihre Fangemeinde haben, so wie 1860 auch weiterhin jede Menge treue Fans in München hat, trotz spärlicher Erfolge. DDR-Nostalgiker, Hooligans und Neonazis finden bei Lok eine Heimat - und wer Profifußball sehen will, der geht eben zu RB. Na und? Die Traditionsvereine kommen weiterhin aus Frankfurt, Dortmund, Nürnberg, Hamburg etc. Was bringen eigentlich die ständigen Haßtiraden gegen einen Verein, der gerade mal ein Jahr existiert und in der Regionalliga spielt? Leipzig hat seit 16 Jahren keine Bundesliga und seit 12 Jahren keinen Profifußball mehr gesehen. In solche traurigen Zustände kann sich wohl kein Frankfurter reinversetzen...  
#
Adler-in-Wiesbaden schrieb:
...


#
Adler-in-Wiesbaden schrieb:
manu666 schrieb:
Bigbamboo schrieb:
Manager Magazin: Angriff auf Bayern & Co


ich kann gar net soviel essen wie ich k..... könnte.

mit Hoppenheim ist bereits ein Stück BL gestorben, RB wird den Rest beerdigen.
Nu laß mal die Kirche im Dorf - nur weil in Leipzig ein Milliardär einen neuen Verein hochpumpt, geht noch lange nicht Welt unter, und die Bundesliga auch nicht. RBL kann ohnehin frühestens im Jahr 2014 in die BL eingreifen, und ob's dann so wirklich so schnell klappt mit der Champions League? Wartet's doch einfach mal ab. Hoffenheim hat zwei Jahre im Mittelmaß verbracht, Wolfsburg hat nach einem Meistertitel schon wieder gehörig abgeschwächelt, und Gasprom 04 ist soeben mit drei Niederlagen in die Saison gestartet. Ein dicker Sponsor im Rücken ist kein Selbstläufer. Wer weiß, ob Mateschitz nicht sogar irgendwann das Geld ausgeht oder er die Lust bzw. Geduld verliert. Der Werbeclub "LR Ahlen" ist nach 10 Jahren auch wieder verschwunden, als der Sponsor sich zurückgezogen hatte, ebenso Bayer Uerdingen (heute sechstklassig!) - auch wenn die finanziellen Dimensionen natürlich nicht vergleichbar sind.

Niemand wird gezwungen, Fan von Rasenball zu sein. Wer will, der soll halt, und wer das nicht will, der geht weiterhin zum FC Sachsen - die werden weiterexistieren und ihre Fangemeinde haben, so wie 1860 auch weiterhin jede Menge treue Fans in München hat, trotz spärlicher Erfolge. DDR-Nostalgiker, Hooligans und Neonazis finden bei Lok eine Heimat - und wer Profifußball sehen will, der geht eben zu RB. Na und? Die Traditionsvereine kommen weiterhin aus Frankfurt, Dortmund, Nürnberg, Hamburg etc. Was bringen eigentlich die ständigen Haßtiraden gegen einen Verein, der gerade mal ein Jahr existiert und in der Regionalliga spielt? Leipzig hat seit 16 Jahren keine Bundesliga und seit 12 Jahren keinen Profifußball mehr gesehen. In solche traurigen Zustände kann sich wohl kein Frankfurter reinversetzen...  



Hab nicht alles gelesen, aber von CL usw. spricht ja keiner. Wenn solche "Vereine" es irgendwie in die erste Klasse schaffen, dann ist irgendwo etwas falsch gelaufen. Uerdingen ist ein ganz schlechtes Beispiel.


Teilen