Stellungnahme des Moderatorenteams zu Situation und Zukunft des Forums, insb. des Gebabbels

#
Cino schrieb:
ganz ehrlich, wenn es nicht möglich ist den spielthread zu moderieren sollte es in der zeit dicht gemacht werden.


meinst du mit "es" das forum? glaubst du nicht, dass der aufschrei dann noch viel größer wäre?
#
francisco_copado schrieb:
Cino schrieb:
ganz ehrlich, wenn es nicht möglich ist den spielthread zu moderieren sollte es in der zeit dicht gemacht werden.


meinst du mit "es" das forum? glaubst du nicht, dass der aufschrei dann noch viel größer wäre?


ja. das ist da halt so.
#
ich finde es übrigens klasse, wie das UE heute moderiert wird. da bleiben beleidigungen stehen und es herrscht eine interessante form der anarchie.

kommt mir noch einmal damit, dass das gebabbel in irgendeiner form ein problem darstellt...
#
Cino schrieb:
ich finde es übrigens klasse, wie das UE heute moderiert wird. da bleiben beleidigungen stehen und es herrscht eine interessante form der anarchie.

kommt mir noch einmal damit, dass das gebabbel in irgendeiner form ein problem darstellt...


war denn in den letzten stunden ein mod online, um zu reagieren?
#
francisco_copado schrieb:
Cino schrieb:
ich finde es übrigens klasse, wie das UE heute moderiert wird. da bleiben beleidigungen stehen und es herrscht eine interessante form der anarchie.

kommt mir noch einmal damit, dass das gebabbel in irgendeiner form ein problem darstellt...


war denn in den letzten stunden ein mod online, um zu reagieren?


ja.
#
Cino, die Mods können doch nix dafür, dass alle an diesem Wochenende mal wieder schlecht gelaunt sind. Irgendwie unfair das an denen auszulassen, die hier eh gerade die Arschkarte gezogen haben.
Merkt ihr nicht, dass die alle auch gerad keinen Bock mehr haben und nur aus Verantwortungsbewusstsein hier noch ihre Schichten schieben?

Belasst es doch einfach mal dabei oder bewerbt euch selbst als Mods.
#
mir geht es darum, dass in den letzten wochen (meiner meinung nach grundlos) etwas angeprangert wurde, was im prinzip gar kein richtiges problem darstellt.
schau doch mal ins UE.
DAS representiert diese seite.

das kaum einer bock hat, gerade an diesem wochenende, hier zu moderieren kann ich nur zu gut verstehen.
vielleicht war den meisten neueren mods sich auch gar nicht bewusst was da auf sie zukommen kann, aber es ist nunmal so.
denk doch mal an die caio-/ funkel-/ abstiegszeit zurück. das hat auch keinem spaß gemacht, ging aber trotzdem irgendwie.

ich möchte einfach nur vor augen führen, was das wirkliche problem hier ist (zumindest in meinen augen).
#
"Untermenschen" stehen zu lassen - sowas nötigt mir Respekt ab.
Respekt über so viel Unverfrorenheit.
#
reggaetyp schrieb:
"Untermenschen" stehen zu lassen - sowas nötigt mir Respekt ab.
Respekt über so viel Unverfrorenheit.


es ist doch niemand online...
#
reggaetyp schrieb:
"Untermenschen" stehen zu lassen - sowas nötigt mir Respekt ab.
Respekt über so viel Unverfrorenheit.
Komm mal runter, und lass deine Wut wo anders ab.
Ist ja peinlich.
#
yeboah1981 schrieb:
reggaetyp schrieb:
"Untermenschen" stehen zu lassen - sowas nötigt mir Respekt ab.
Respekt über so viel Unverfrorenheit.
Komm mal runter, und lass deine Wut wo anders ab.
Ist ja peinlich.



Was ist daran peinlich?
Im übrigen bin ich gar nicht besonders wütend.  
#
Dann ist es ja noch schlimmer.  

Die Wortwahl finde ich peinlich. Die Mods machen gerade was anderes, als sich im Forum beleidigen zu lassen, und kriegen von dir Unverfrorenheit vorgeworfen.
#
yeboah1981 schrieb:
Dann ist es ja noch schlimmer.  

Die Wortwahl finde ich peinlich. Die Mods machen gerade was anderes, als sich im Forum beleidigen zu lassen, und kriegen von dir Unverfrorenheit vorgeworfen.


Verstehe ich nicht. Sorry.
Im übrigen lese ich im UE in jedem zweiten Beitrag Beleidigungen.
Wobei "Untermensch" in meinen Augen da noch Mal ne Nummer heftiger.
#
Erstmal finde ich den Ton, der gegenüber den Mods angeschlagen wird, nicht ok, weil die wenigen übriggebliebenen Mods (da die Hälfte ja nicht da ist) zwar viel Prügel, aber wenig Anerkennung erhalten in den letzten Wochen. Auch nicht von Seiten des Vereins. Das ist ja immer noch ein Ehrenamt.

@ Cino und Boccia

Ich geh mal davon aus, dass ihr mich meint. Ja, ich bin bei den Spielen oft da. Und nun? Von möchten kann angesichts der Selbstdarstellerei einiger hier in den letzten Wochen schon nicht mehr die Rede sein. Wenn schon, dann eher aus Engagement für das Forum und die Sache.

Hier wird die letzten Wochen von einigen hier so viel gefordert, dass ich mich frage, warum nicht ihr, die am meisten meckern und für umme ein tolles Forum zur Abendunterhaltung geboten bekommen wie ich auch, etwas zurückgeben wollt und Mods werdet?

Aber, da muss ich mal an die Mods ein Wort richten, das soll kein Vorwurf sein, sondern eine Kritik.
Wenn an einem Tag wie heute, einem Sonntag zwar, aber einem Sonntag, an dem die Straßen vereist sind und man ohnehin lieber in der warmen Stube ist, von "offiziell" etwa 10 Moderatoren über mehrere Stunden nachmittags die Hälfte der Zeit 1 Mod, die andere Hälfte der Zeit kein Mod online ist...

... auch angesichts der derzeitigen Diskussionslage. Und dann von den 10 Mods noch die Hälfte in letzter Zeit ausfällt und bei Spielen keiner da ist usw.

Wie bitte schön will man mit einem Mod-Team von vllt. 5 Mods, die aber ganz selten parallel da sind und noch seltener während der Stoßzeiten dieses Forums (sie sollten bekannt sein), "Deutschlands größtes Vereinsforum" moderieren?
Früher hatte ich das Gefühl, dass so jeder Mod seine Spezi-Unterforen hatte. Jemand wie bernie und Mittelbucher oder auch y81 haben das Gebabbel locker moderieren können. Die kannten die Leute. Einer von den dreien war schon irgendwann mal online. Leute wie Schaub konnten locker das D&D moderieren oder auch das UE, weil sie da schon jahrelang zugegen waren und ihre Pappenheimer kannten.
Heute wagen sich ausgerechnet die in die Höhle des Geb... äh Löwen, die damit (noch) nicht zurecht kommen. Mal als Beispiel.

Letztlich bedarf es m.E. für jedes Unterforum Spezialisten. Kleinigkeiten wie Beleidigungen kann natürlich jeder Mod locker mal sperren.

Als die Diskussionen der letzten Wochen kamen, war mir klar, dass ich mit dem Gebabbel, so wie ich bisher denke, nie im Leben als Mod zurecht kommen würde, wenn ich einer wäre, dafür aber locker im UE oder auch bei den Diskussionen mit smoke etc. im D&D.
Man muss verstehen, wie die Leute ticken, die man moderiert. Und wenn die Leute, die man moderieren soll, auch noch ein wenig wissen, wie die einzelnen Mods ticken, dann ist das nötige Verständnis doch da für ein lebhaftes und doch einigermaßen friedfertiges Forum.
#
reggaetyp schrieb:
yeboah1981 schrieb:
Dann ist es ja noch schlimmer.  

Die Wortwahl finde ich peinlich. Die Mods machen gerade was anderes, als sich im Forum beleidigen zu lassen, und kriegen von dir Unverfrorenheit vorgeworfen.


Verstehe ich nicht. Sorry.
Im übrigen lese ich im UE in jedem zweiten Beitrag Beleidigungen.
Wobei "Untermensch" in meinen Augen da noch Mal ne Nummer heftiger.

Dann erklär doch mal diese angebliche "Unverfrorenheit"? Es war doch keiner da.
Sollen sich die Mods Atombuttonmeldungen als SMS-Service einrichten?
#
yeboah1981 schrieb:
reggaetyp schrieb:
yeboah1981 schrieb:
Dann ist es ja noch schlimmer.  

Die Wortwahl finde ich peinlich. Die Mods machen gerade was anderes, als sich im Forum beleidigen zu lassen, und kriegen von dir Unverfrorenheit vorgeworfen.


Verstehe ich nicht. Sorry.
Im übrigen lese ich im UE in jedem zweiten Beitrag Beleidigungen.
Wobei "Untermensch" in meinen Augen da noch Mal ne Nummer heftiger.

Dann erklär doch mal diese angebliche "Unverfrorenheit"? Es war doch keiner da.
Sollen sich die Mods Atombuttonmeldungen als SMS-Service einrichten?


AB-App  ,-)
#
yeboah1981 schrieb:


Belasst es doch einfach mal dabei oder bewerbt euch selbst als Mods.


Ich belasse es lieber dabei.

Entspannt Euch mal wieder etwas. Und das richte ich an alle.
#
Wir Moderatoren befinden uns leider immer noch in einer Ausnahmesituation, da das Team stark dezimiert ist und gerade jetzt der Diskussions- und Einschreitebedarf immer größer wird. Das Team zu vergrößern ist uns leider noch nicht gelungen, da die Personen, die angeschrieben wurden, entweder keine Zeit dafür haben oder, und ich denke das darf man so offen schreiben, keine Lust. Zwar schade, aber nachvollziehbar.

Ein Problem des gestrigen Tages war: Was machen wir mit den vielen, vielen, vielen, vielen, vielen Beleidigungen im UE? Sollen wir anfangen und jedes "Penner", "Idiot" und "Ar****och" löschen/editieren/sperren? Oder sind wir gutmütig? Oder doch nur einen Teil behandeln und den Rest stehen lassen? Aber wo zieht man die Grenze? Letztendlich hatten wir uns darauf geeinigt die derben Sachen zu löschen. Und selbst das hat uns den kompletten Samstag Abend gekostet und geht heute genau da weiter, wo es gestern aufhörte. Kein Ende in Sicht. Und auch heute ist es leider wieder so, dass wir erst Stunden später dazu kommen, die Unterforen umfassend zu durchleuchten.

Und anstatt mich um die eigentlichen Probleme zu kümmern, überlege ich mir passende Worte für diesen Thread. Ich möchte Euch einerseits versichern, dass wir alles geben und andererseits muss ich doch an Euer Verständnis appellieren. Das mit "alles geben" scheint wohl für viele nicht mehr genug zu sein und das Verständnis neigt sich allmählich auch dem Ende.

Was also tun?

1) Wir brauchen Unterstützung. Von jedem User. In Form von PNs, ABs und manchmal auch durch das Ignorieren von dämlichen Beiträgen. Aber benötigen eben auch User, die sich durch ein -M- engagieren. Die Situation hier wird nicht besser, wenn wir keine geeigneten Freiwilligen finden, die einen Teil ihrer Freizeit für das Forum opfern.

2) Ruhe und Gelassenheit von allen Seiten. Wurde ja schon oft genug gesagt.

3) Mehr Kommunikation auf friedlicher Ebene. Hier sorgen teilweise einzelne Beiträge oder Threads dafür, dass alle wieder auf 180 sind und niemand mehr vernünftig diskutieren möchte. Das muss doch unter Erwachsenen irgendwie möglich sein, oder?  
#
Cino schrieb:
ich finde es übrigens klasse, wie das UE heute moderiert wird. da bleiben beleidigungen stehen und es herrscht eine interessante form der anarchie.

kommt mir noch einmal damit, dass das gebabbel in irgendeiner form ein problem darstellt...


Ich hingegen finde es übrigens klasse, wenn sich hier jemand beschwert, dass im UE Beleidigungen stehen bleiben und kurz drauf selbst so einen Mist im UE raushaut.

Sorry, aber da kann ich nur noch mit dem Kopf schütteln und an der Ernsthaftigkeit manches Beitrags hier zweifeln.
#
francisco_copado schrieb:
Wir Moderatoren befinden uns leider immer noch in einer Ausnahmesituation, da das Team stark dezimiert ist und gerade jetzt der Diskussions- und Einschreitebedarf immer größer wird. Das Team zu vergrößern ist uns leider noch nicht gelungen, da die Personen, die angeschrieben wurden, entweder keine Zeit dafür haben oder, und ich denke das darf man so offen schreiben, keine Lust. Zwar schade, aber nachvollziehbar.

Ein Problem des gestrigen Tages war: Was machen wir mit den vielen, vielen, vielen, vielen, vielen Beleidigungen im UE? Sollen wir anfangen und jedes "Penner", "Idiot" und "Ar****och" löschen/editieren/sperren? Oder sind wir gutmütig? Oder doch nur einen Teil behandeln und den Rest stehen lassen? Aber wo zieht man die Grenze? Letztendlich hatten wir uns darauf geeinigt die derben Sachen zu löschen. Und selbst das hat uns den kompletten Samstag Abend gekostet und geht heute genau da weiter, wo es gestern aufhörte. Kein Ende in Sicht. Und auch heute ist es leider wieder so, dass wir erst Stunden später dazu kommen, die Unterforen umfassend zu durchleuchten.

Und anstatt mich um die eigentlichen Probleme zu kümmern, überlege ich mir passende Worte für diesen Thread. Ich möchte Euch einerseits versichern, dass wir alles geben und andererseits muss ich doch an Euer Verständnis appellieren. Das mit "alles geben" scheint wohl für viele nicht mehr genug zu sein und das Verständnis neigt sich allmählich auch dem Ende.

Was also tun?

1) Wir brauchen Unterstützung. Von jedem User. In Form von PNs, ABs und manchmal auch durch das Ignorieren von dämlichen Beiträgen. Aber benötigen eben auch User, die sich durch ein -M- engagieren. Die Situation hier wird nicht besser, wenn wir keine geeigneten Freiwilligen finden, die einen Teil ihrer Freizeit für das Forum opfern.

2) Ruhe und Gelassenheit von allen Seiten. Wurde ja schon oft genug gesagt.

3) Mehr Kommunikation auf friedlicher Ebene. Hier sorgen teilweise einzelne Beiträge oder Threads dafür, dass alle wieder auf 180 sind und niemand mehr vernünftig diskutieren möchte. Das muss doch unter Erwachsenen irgendwie möglich sein, oder?    


Guter und offener Beitrag. Deine drei Punkte unterstütze ich, wobei ich die aktuelle Situation nicht so sehe, dass hier oder anderswo alle auf 180 waren.

Darüber hinaus könnte ich mir durchaus mehr Selbstorganisation und -verantwortung des Forums dahingehend vorstellen,  dass gerade die Erfahreneren unter uns neben AB (was mir persönlich eher fernliegt) und PN auch direkt mal intervenieren dürften, in aller Freundlichkeit und Entschiedenheit, wenns irgendwo hakt.  Manchmal klappts, und damit wäre ein Problemsche schonmal im Vorfeld eliminiert. Bleibt noch genügend übrig.

Wünsche euch bei der Ergänzug der Truppe Erfolg und ein guuds Händsche.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!