Der Beitrag der Frankfurter Rundschau am Absturz [Medienkritik]

#
Wahrer Bembel schrieb:
mal zu was ganz anderem.
Ich sehe gerade im Spiegel die alten Bilder, auf denen Joschka Fischer mit einem Knüppel im Frankfurter Bahnhofsviertel auf einen wehlosen Polizisten einschlägt.

Vielleicht sollten wir die Bilder nach dem Spiel gegen Köln aufheben. Wenn einer von denen mal Außenminister werden sollte, sind sie sicher wertvoll.  


was, bitteschön, ist ein wehrloser polizist?
#
peter schrieb:

was, bitteschön, ist ein wehrloser polizist?


       
#
3zu7 schrieb:
peter schrieb:

was, bitteschön, ist ein wehrloser polizist?


       


#
peter schrieb:
Wahrer Bembel schrieb:
mal zu was ganz anderem.
Ich sehe gerade im Spiegel die alten Bilder, auf denen Joschka Fischer mit einem Knüppel im Frankfurter Bahnhofsviertel auf einen wehlosen Polizisten einschlägt.

Vielleicht sollten wir die Bilder nach dem Spiel gegen Köln aufheben. Wenn einer von denen mal Außenminister werden sollte, sind sie sicher wertvoll.  


was, bitteschön, ist ein wehrloser polizist?


Er schrieb aber "wehlos"! Ist umgangssprachlich für gnadenlos.
#
prothurk schrieb:
peter schrieb:
Wahrer Bembel schrieb:
mal zu was ganz anderem.
Ich sehe gerade im Spiegel die alten Bilder, auf denen Joschka Fischer mit einem Knüppel im Frankfurter Bahnhofsviertel auf einen wehlosen Polizisten einschlägt.

Vielleicht sollten wir die Bilder nach dem Spiel gegen Köln aufheben. Wenn einer von denen mal Außenminister werden sollte, sind sie sicher wertvoll.  


was, bitteschön, ist ein wehrloser polizist?


Er schrieb aber "wehlos"! Ist umgangssprachlich für gnadenlos.



ooops. das war dann wohl ein "freud´scher" bei mir.  
#
peter schrieb:
prothurk schrieb:
peter schrieb:
Wahrer Bembel schrieb:
mal zu was ganz anderem.
Ich sehe gerade im Spiegel die alten Bilder, auf denen Joschka Fischer mit einem Knüppel im Frankfurter Bahnhofsviertel auf einen wehlosen Polizisten einschlägt.

Vielleicht sollten wir die Bilder nach dem Spiel gegen Köln aufheben. Wenn einer von denen mal Außenminister werden sollte, sind sie sicher wertvoll.  


was, bitteschön, ist ein wehrloser polizist?


Er schrieb aber "wehlos"! Ist umgangssprachlich für gnadenlos.



ooops. das war dann wohl ein "freud´scher" bei mir.    


Nee, eher ein Schreibfehler vom Bembel!
#
Wer aus meinen beiden Beiträgen zu diesem Thema schlussfolgert, ich träte für Hofberichterstattung ein, der irrt.

Ich unterscheide lediglich zwischen:

1. "Der Daum ist ein enttarnter Sprücheklopper!"

und

2.
a) „Trotz guter Leistungen und zum Greifen naher Siege holte die Eintracht nur 2 Punkte aus den Spielen gegen Bremen, Bayern und in Hoffenheim. Das ist für den Klassenerhalt eigentlich zu wenig.“

b) "Es hat sich als Fehler herausgestellt, dass Daum an Altintop festgehalten hat. Dadurch konnte zu wenig Druck über die linke Seite erzeugt werden."
#
Als Daum kam sind doch alle Medienvertreter ans Waldstadion getingelt (Daum hat sie nicht gerufen) und wollten ein Interview und Fragen beantwortet haben nach seinen Motivationskünsten.
Jetzt wirft man ihm vor das er zuviel quatscht, es wird immer so gedreht wie mans brauch.
P.S. Warum wundert es mich nicht das die Schreiberlinge von der F.R. behauten das Funkel die Eintracht gerettet hätte.
Weil sie immer noch nicht verwunden haben das ihr Spezi gehen musste. Achja, wieviel Punkte hatten wir zuletzt unter Funkel ? 32 ,33  Ich glaube mit dieser Punktzahl wären wir jetzt schon deffinitiv abgestiegen.
#
Was die Presse so alles über die fachlichen Qualitäten eines Trainers Daum oder Funkel schreibt,ist eh höchst subjektiv.
Da bilde ich mir lieber mein eigenes subjektives Urteil.

Ich lesse die Presseinfos über Eintracht in erster Linie,um allgemeine Infos zu bekommen.
Ich denke,keiner der schreibenden Zunft kann die Qualität des Trainings,der Taktikbesprechung etc wirklich beurteilen,weil ihnen schlicht Sachkenntnis fehlt.
Und wenn ein Trainer ihnen nicht wohlgesonnen ist,werden eben olle Kamellen hervorgeholt.
Es wurde Zeit,daß Funkel geht.
Es war richtig Skibbe zu holen.
Es war richtig nun Skibbe zu entlassen.
Es war im Nachhinein bis jetzt falsch Daum zu holen,
weil er nicht viel Erfahrung im Abstiegskampf hat und weil sich die Mannschaft hinter dem omnipräsenten Daum verstecken konnte.
Aber die schlechte Bilanz kann man der Presse nicht anlasten.
#
Der FR einen ernsteren Anteil am Abstieg zuzuschreiben wäre vielleicht etwas zu viel, aber ihre Berichterstattung finde ich dennoch ziemlich daneben. Man hat den Eindruck, dass Kilch und Duste gezielt Stimmung machen wollen und "ihren" Willen bei der Eintracht durchsetzen wollen bzw die Vorgänge und die Vereinspolitik beeinflussen zu wollen. Bei Funkel machten sie sehr deutlich, dass sie ihn halten wollten (auch als sein Zenit durch viele sehr schlechte Leistungen überschritten schien), während sie bei Skibbe nie einen Hehl draus machten, ihn nicht zu mögen. Auch diese drastischen Aussagen bzgl Daum, welche Fakten und Sachverhalte implizieren, die es so eigentlich gar nicht gibt, sehe ich sehr zweifelhaft.

Allein um diesen nervenden Typen auf den Zeiger zu gehen würde ich gerne sehen, wie Daum hier weitermacht und im Idealfall sogar mit uns wieder aufsteigt. Naja- das Ende vom Lied ist, dass wir vielleicht Doll kriegen.    Vielleicht ist die FR ja dann zufrieden. `*kotz*
#
JohanCruyff schrieb:

1. "Der Daum ist ein enttarnter Sprücheklopper!"


Wie konnte Daum auch nur versuchen alle noch mal aufzurütteln, das ist natürlich skandalös.
#
Die FR wird mehr und mehr zum totalen D...blatt, die beiden Autoren wirklich sehr einseitig, aber den allergrößten Beitrag zum Absturz haben wohl eher Verein/Trainer/Spieler geleistet.

Wir dürfen uns gerne über die Stimmungsmache aufregen....Profis im Verein muß sowas aber am ***** vorbei gehen, meine Meinung!
#
realdeal schrieb:
Achja, wieviel Punkte hatten wir zuletzt unter Funkel ? 32 ,33  Ich glaube mit dieser Punktzahl wären wir jetzt schon deffinitiv abgestiegen.


Milchmädchenrechnung
#
JayJayGrabowski schrieb:
realdeal schrieb:
Achja, wieviel Punkte hatten wir zuletzt unter Funkel ? 32 ,33  Ich glaube mit dieser Punktzahl wären wir jetzt schon deffinitiv abgestiegen.


Milchmädchenrechnung


Jein.
Genauso Spekulatius wie zu behaupten, Funkel hätte uns gerettet.
#
bernie schrieb:
JayJayGrabowski schrieb:
realdeal schrieb:
Achja, wieviel Punkte hatten wir zuletzt unter Funkel ? 32 ,33  Ich glaube mit dieser Punktzahl wären wir jetzt schon deffinitiv abgestiegen.


Milchmädchenrechnung


Jein.
Genauso Spekulatius wie zu behaupten, Funkel hätte uns gerettet.


Darüber läßt sich diskutieren, argumentativ. Aber einfach ne Punktzahl aus irgendeiner Saison nehmen und in ne andere Saison reinklopfen ist sinnlos. Vor letzten Samstag hätte man sogar mit 40 Punkten noch absteigen können (wenn unsere Graupen und VW ...), naja.
#
KingCaio schrieb:
SAW-Gebabbel etc. hin oder her. Die FR berichtet schon das ganze Jahr in einer Weise über die Eintracht bzw. über die Beteiligten, so etwas habe ich noch nie gelesen und das ist hoffentlich so langsam einen Thread wert. Bild ist seriös dagegen. Die FAZ journalistisch Lichtjahre entfernt. Man kann nur froh sein, dass die Lichter da bald ausgehen.

Der Artikel heute bringt das Fass endgültig zum Überlaufen. Erst der Amanatidis-Skibbe-Konflikt, dann die Skibbe Demontage - alles begleitet/bereitet von der FR bzw. von Duste und Kilch.
Seit Tagen nun die Prophezeiung, dass Daum nie wieder einen Arbeitgeber in der Bundesliga finden würde und wie grandios er gescheitert wäre. Völlig ignorierend, dass unsere einzigen Spieler in Form entweder kaputt getreten oder gesperrt sind, dass wir zudem in den Spielen unter Daum benachteiligt wurden und dass er für die Zusammenstellung des Haufens keinerlei Verantwortung trägt, genau so wenig für die miserable Form, in der Skibbe das Team hinterlassen hat.

Jetzt  kommentieren Duste und Kilch  ihrer selbstgerechten, allwissenden Art, dass es völlig ausgeschlossen sei, dass der gescheiterte Daum die Eintracht übernehmen könnte, sogar wenn er den Abstiegt verhinderte und versuchen erneut Stimmung nach ihrem Pläsir zu erzeugen.

Die Zwei haben ihren Anteil am Absturz der Eintracht und ich finde es unfassbar, dass es hier noch nicht im Detail aufgegriffen wurde. Das sind echt die zwei miesesten Zwietracht erzeugenden Schreiber mit denen wir Frankfurter Fussballfans es zu tun haben!

also wenn die jetzt noch Anteil haben am Absturz gehts jetzt echt los.
Vielleicht blickens die beiden einfach etwas mehr als die Masse,das würd ich jetzt mal als wahrscheinlicher halten!!!

Besonders beim "Volltreffer vom 9.5 ab ca. 9 Min 25 sek"
#
Um ehrlich zu sein, glaube ich, dass das HR-Heimspiel schuld an der ganzen Misere ist.

Nikolov war nach Bombenspielen zu Gast -> Danach wieder der ewige Patzer

Gekas war nach den vielen Toren zu Gast -> Danach kaum noch Tore

Ochs und Jung waren zu Gast in der Sondersendung zur Eröffnung des Riederwalds -> Danach kaum noch Zusammenspiel über die rechte Seite
#
Telcontar schrieb:
Um ehrlich zu sein, glaube ich, dass das HR-Heimspiel schuld an der ganzen Misere ist.

...


Aus dem Bauch raus würde ich sagen, dass sich diese Liste sogar noch deutlich erweitern lässt. Werner?

Heimspiel-Fluch!
#
Bigbamboo schrieb:
Aus dem Bauch raus würde ich sagen, dass sich diese Liste sogar noch deutlich erweitern lässt. Werner?
Ja, der auch!  
#
Sie sind alle Schuld.

- Die unsägliche FR - zumachen.
- Der Scheiss HR mit seinen blöden Reportern und dem unsäglichem Heimspiel.
- Das Scheiss Aktuelle Sportstudio - immer gegen die SGE.
- Die sarkastische FAZ - eigentlich auch zumachen
- Die doofe Welt - die kennen noch nicht einmal Timo Ochs.
- Die Blöd - unter aller Sau
- Die Offenbach Post - schon wegen des Namens
- Der Spiegel - kanzelt immer dem Daum ab
- Sogar der Tagesspiegel aus Berlin - immer nur kritisch.
- Das bescheuerte DSF - das sind keine Journalisten
- Wahrscheinlich ist auch der Blitz Tip blöd - den lese ich aber zu selten.

Würde Frankfurt doch nur in Bayern liegen. Mit dem Bayerischen Rundfunk und dem Bayernkurier würden wir um die Championsleague-Quali spielen!    


Teilen