SAW - 6.6.2011 - Gebabbel

#
Irgendwelche Sprachkleider sind mir völlig egal.
Es geht ums Handeln und Erfolge. Und nur daran werde ich die sportliche Leitung messen.
#
HeinzGründel schrieb:
Ungeachtet vom bekannten " Sprachkleid".
Das ist sportlich wirklich das Allerletzte was man sich wünschen darf. Verzichten wir doch gleich auf eine Vorbereitung. Verzichten wir auf ein Trainingslager. Verzichten wir auf Teambuilding und die Möglichkeit des Einspielens.

Ich darf gar nicht drüber nachdenken was man da einspart. Auch finanziell..

Wir scheinen mit der gleichen Mentalität weiterzumachen. Warum?


Wann haben wir eigentlich das letzte mal tatsächlich bis kurz vor Schluss mit einer Neuverpflichtung gewartet? Vor 2 Jahren haben wir es bei Lincoln versucht, aber das war ja wohl eher eine sich spontan ergebende Gelegenheit. Ansonsten meine ich, dass der Großteil aller Neuzugänge auch den Großteil der Saisonvorbereitung mitgemacht hat, in den letzten Jahren.
#
HeinzGründel schrieb:
MrBoccia schrieb:
ich kann die aufkommende Begeisterung nicht im geringsten teilen. Mit viel gutem Willen zwei solide Verpflichtungen (Lehmann ist für die 2.Liga OK, Kessler kam nicht mal an Opa Mondragon vorbei), missverständliches Handeln von BH im Falle Franz, Umgang mit Amanatidis, Berichte über den skibbe-ähnlichen Veh, noch Unmengen an offenen Baustellen. Ne, da gibts nix um begeistert zu sein.


Da bin voll und ganz bei Dir.
Und das ist ja wirklich das Sahnehäubchen.

Hübner: „Wir lassen uns aber auch nicht unter Druck setzen, sonst steigen die Preise von Spielern, die wir holen wollen. Notfalls können wir noch bis zum Transfer-Schluss am 31. August reagieren.“


Bei mir hat sich auch noch keine besondere Vorfreude breitgemacht. Wie auch nach dieser Rueckrunde?

Fuer mich ist so, als wenn du nach einem harten Tag im Lokal einen Aeppler trinkst, dich entspannt zuruecklehnst und ploetzlich vom Stuhl faellst und dir den Ellenbogen absplitterst und sofort in die Klinik zur OP musst.
Da kommt mit Sicherheit keine Begeisterung auf, dass ist bis jetzt alles ein gequealtes Muss.
#
Bild Berlin schrieb:
Welche Rolle soll Franz, immerhin Eintracht-Kapitän, bei Hertha einnehmen?


Dachte unser Kapitän geht nach Wolfsburg?
#
Wer sagt Euch eigentlich, dass Hübner nicht so weitere Neuverpflichtungen in der Hinterhand hat? Redet er offensiv maulen die einen, redet er defensiv maulen die anderen.

Immer locker bleiben, wird schon werden. Von mir gibt es jedenfalls eine ordentliche Portion Vertrauensvorschuß. Aber vielleicht bin ich auch einfach zu naiv und gutgläubig?
#
tobago schrieb:

Das ist der gleiche Trugschluss wie ihn Bruchhagen seit Jahren versucht der Welt zu erklären. Warum sollten die Spieler preiswerter sein bloss weil man sagt man braucht sie nicht dringend? Weder die Spieler noch viel weniger die Berater oder abgebenden Vereine laufen mit Scheuklappen durch die Gegend. Jeder weiß um die Position von Eintracht Frankfurt und kann sich an einem einzigen Finger abzählen um zu wissen, wo die Schwachstellen liegen. Dafür braucht man nicht einmal den Jahreskicker.

Die sollen versuchen die richtigen Leute so früh wie möglich zu holen, dann müssen sie halt besser verhandeln oder auch mal aktzeptieren einen Euro mehr zu bezahlen. Es ist nämlich im Fussball so wie überall. Das was billig auf der Resterampe liegt ist nicht zwangsläufig deshalb gut weil es billiger war und man sich über ein Schnäppchen freuen kann. Ich brauche kein Schnäppchen, sondern würde gerne ein paar gestandene Neuzugänge sehen, die uns in die Lage versetzen sofort wieder aufzusteigen. Und vor Allem sollten sie die Vorbereitung mitmachen. Altlasten loswerden, neue Spieler schnell einbauen und mit einer halbwegs eingespielten Mannschaft in die Runde gehen ist m.E. exrtrem wichtig. Ein versauter Start kann das gesamte Unternehmen Aufstieg nämlich ganz schnell exterem erschweren. Ein guter Start macht vieles leichter und deshalb würde ich alles dafür tun, damit der Start gut vorbereitet ist.

Gruß,
tobago


Genau so siehts aus! Du sprichst mir aus der Seele.
#
Tzavellas nach Mainz?

Hm. Wenn, dann Gekas gleich dazu, und Herri behielte recht, weil die uns dann ja mit ihrem neuen System alsbald entgegen bzw. sogar an uns vorbei fielen.
#
Da ist BLÖD.

Die Schreiberlinge haben zwar bekundet, „Journalismus zu betreiben“. Doch es gibt reihenweise Konsumenten, die das kleingeschnittene Blatt nur für den Gang zur Schüssel brauchen...
#
zappzerrapp schrieb:
Bild Berlin schrieb:
Welche Rolle soll Franz, immerhin Eintracht-Kapitän, bei Hertha einnehmen?


Dachte unser Kapitän geht nach Wolfsburg?


Ich dachte, unser Kapitän ist in der Reha?
#
HarryHirsch schrieb:
Hätte zwar lieber den Sippel gesehen, aber dennoch: Herzlich Willkommen, Thomas Kessler!


Das ist aber nicht höflich...Hätte lieber Pamela gesehen, willkommen Alice Schwarzer!
#
Basaltkopp schrieb:
[...]vielleicht bin ich auch einfach zu naiv und gutgläubig?


Ey, seit wann argumentierst Du mit Humor?! Ich mußte den Satz, ob meiner Ungläubigkeit, jetzt 3 mal lesen

Richtig begeistert ist wohl derzeit niemand, was den Verfall/Umbau der Mannschaft angeht. Wahrscheinlich fehlt uns dazu auch einfach der Blick auf´s Ganze und die dazu notwendigen Hintergundinfo´s. Es wird uns nichts bleiben, als die nächsten 2 Monate abzuwarten, bis wir Gewissheit haben. Alles andere wäre nur Geplänkel um nix und endet - bei uns Tradition - immer in einer fiesen Stimmungsmache.
Solange sollten wir uns ruhig alle mal zusammen reissen und Ihnen den Vertrauensvorschuss gewähren. Gefällt mir nicht, bleibt mir nix, aber alles andere ist eben Unsinn.
#
nikon schrieb:
HarryHirsch schrieb:
Hätte zwar lieber den Sippel gesehen, aber dennoch: Herzlich Willkommen, Thomas Kessler!


Das ist aber nicht höflich...Hätte lieber Pamela gesehen, willkommen Alice Schwarzer!  


Hätte lieber Eilhoff gesehen  
#
tobago schrieb:
ScHrAnZDiNgEnS schrieb:

Wenn er sagt das die SGE jetzt händeringend die Spieler beisammen haben muss, steigen Gehälter und eventuelle Ablöse gleich mal um 50%. Nur weil er was anderes sagt heisst es ja nicht das wir die Spieler erst so spät verpflichten.


Das ist der gleiche Trugschluss wie ihn Bruchhagen seit Jahren versucht der Welt zu erklären. Warum sollten die Spieler preiswerter sein bloss weil man sagt man braucht sie nicht dringend? Weder die Spieler noch viel weniger die Berater oder abgebenden Vereine laufen mit Scheuklappen durch die Gegend. Jeder weiß um die Position von Eintracht Frankfurt und kann sich an einem einzigen Finger abzählen um zu wissen, wo die Schwachstellen liegen. Dafür braucht man nicht einmal den Jahreskicker.

Die sollen versuchen die richtigen Leute so früh wie möglich zu holen, dann müssen sie halt besser verhandeln oder auch mal aktzeptieren einen Euro mehr zu bezahlen. Es ist nämlich im Fussball so wie überall. Das was billig auf der Resterampe liegt ist nicht zwangsläufig deshalb gut weil es billiger war und man sich über ein Schnäppchen freuen kann. Ich brauche kein Schnäppchen, sondern würde gerne ein paar gestandene Neuzugänge sehen, die uns in die Lage versetzen sofort wieder aufzusteigen. Und vor Allem sollten sie die Vorbereitung mitmachen. Altlasten loswerden, neue Spieler schnell einbauen und mit einer halbwegs eingespielten Mannschaft in die Runde gehen ist m.E. exrtrem wichtig. Ein versauter Start kann das gesamte Unternehmen Aufstieg nämlich ganz schnell exterem erschweren. Ein guter Start macht vieles leichter und deshalb würde ich alles dafür tun, damit der Start gut vorbereitet ist.

Gruß,
tobago


Du bist auch ein Fan der nicht berücksichtigen muss was an Geld zur verfügung steht und was man damit alles abdecken muss. Später wird dann wieder über überbezahlte Alibifussballer geschimpft, aber du kannst ja mal deine Lösungen nennen und den Finanzierungsplan dafür bitte gleich mit dazu. Wenn der Spieler 1.5 Mio kostet ist der gleiche Spieler nicht schlechter wenn man ihn für 1Mio bekommt.
#
tobago schrieb:
ScHrAnZDiNgEnS schrieb:

Wenn er sagt das die SGE jetzt händeringend die Spieler beisammen haben muss, steigen Gehälter und eventuelle Ablöse gleich mal um 50%. Nur weil er was anderes sagt heisst es ja nicht das wir die Spieler erst so spät verpflichten.


Das ist der gleiche Trugschluss wie ihn Bruchhagen seit Jahren versucht der Welt zu erklären. Warum sollten die Spieler preiswerter sein bloss weil man sagt man braucht sie nicht dringend? Weder die Spieler noch viel weniger die Berater oder abgebenden Vereine laufen mit Scheuklappen durch die Gegend. Jeder weiß um die Position von Eintracht Frankfurt und kann sich an einem einzigen Finger abzählen um zu wissen, wo die Schwachstellen liegen. Dafür braucht man nicht einmal den Jahreskicker.

Die sollen versuchen die richtigen Leute so früh wie möglich zu holen, dann müssen sie halt besser verhandeln oder auch mal aktzeptieren einen Euro mehr zu bezahlen. Es ist nämlich im Fussball so wie überall. Das was billig auf der Resterampe liegt ist nicht zwangsläufig deshalb gut weil es billiger war und man sich über ein Schnäppchen freuen kann. Ich brauche kein Schnäppchen, sondern würde gerne ein paar gestandene Neuzugänge sehen, die uns in die Lage versetzen sofort wieder aufzusteigen. Und vor Allem sollten sie die Vorbereitung mitmachen. Altlasten loswerden, neue Spieler schnell einbauen und mit einer halbwegs eingespielten Mannschaft in die Runde gehen ist m.E. exrtrem wichtig. Ein versauter Start kann das gesamte Unternehmen Aufstieg nämlich ganz schnell exterem erschweren. Ein guter Start macht vieles leichter und deshalb würde ich alles dafür tun, damit der Start gut vorbereitet ist.

Gruß,
tobago


Mit Verlaub, das ist (ganz ausnahmsweise mal) einfach Blödsinn.
Erstens wurde in den letzten 3-4 Jahren nie gespart.
Zweitens gab es recht wenige last minute Verpflichtungen und die wenigen waren dann ziemlich gut. Eigentlich kann ich mich nur an Libero und evtl. Clark erinnern. Petkovic war ein verletzungsbedingter Nottransfer bei dem das Problem nur die Vertragsdauer ist. Im Gegenteil waren die Planungen in den letzten Spielzeiten meist sehr frühzeitig abgeschlossen, es kam dann max. noch ein Spieler recht spät.
Drittens, welche Atlasten stehen denn noch aus? Wir haben doch schon, wenn ich richtig zähle, 10 Abgänge zu verzeichnen? Ama ist naturgemäß schwierig und dann bleibt allenfalls noch Caio. Bei beiden laufen die Verhandlungen, alles gleichzeitig geht nicht.
Viertens handelt es sich natürlich nicht um einen Trugschluss. Schließlich hängt der Marktpreis nicht nur von der Nachfrage Eintracht ab, sondern genau so von der Zahl potentieller Konkurrenten und damit von der Frage, ob Spieler X noch anders unterzubringen ist. Das ist auch keine HB-Geschichte, sondern ähnliche Zitate kann man von fast jedem Verein irgendwo finden.

Ich glaube, das hat dieses Mal nichts mit Weltsicht zu tun.  
Gruß
#
Ich verstehe nicht, wieso für Tzavellas immer so Witzsummen in der Presse auftauchen.

Für 2 Mio würde ich nichtmal drüber nachdenken.

Als würden gute Linksverteidiger auf den Bäumen wachsen!
#
also leute muss mal kurz was loslassen, bevor ich zum dienst gehe, spätschicht
ich muss sagen, das ich über hübner nicht viel gewusst habe....
aber mir gefällt was passiert,
es gehen leute es kommen welche...er plant nicht mehr mit leuten wie ama, der meine meinung nach höchstens bezirksliga tauglich ist und holt welche die in der bundesliga auflaufen könnten.
da ist bewegung drin!es passiert was!seine aussagen gefallen mir auch, er will keine hochen bälle mehr auf den sturm sehen wenn ein unbedrängter verteiliger den ball hat... ich finde es klasse! mal sehen was davon beim veh ankommt. das nervte mich nämlich seit 10 jahren schon....
#
Frankfurt050986 schrieb:
Ich verstehe nicht, wieso für Tzavellas immer so Witzsummen in der Presse auftauchen.

Für 2 Mio würde ich nichtmal drüber nachdenken.

Als würden gute Linksverteidiger auf den Bäumen wachsen!


Das gleiche dachte ich eben auch. Warum sollte man ihn zu einem Spottpreis an die 05er, die bei allen Transfers richtig die Hand aufhalten, verhökern ?!
#
acclaim1981 schrieb:
also leute muss mal kurz was loslassen, bevor ich zum dienst gehe, spätschicht
ich muss sagen, das ich über hübner nicht viel gewusst habe....
aber mir gefällt was passiert,
es gehen leute es kommen welche...er plant nicht mehr mit leuten wie ama, der meine meinung nach höchstens bezirksliga tauglich ist und holt welche die in der bundesliga auflaufen könnten.
da ist bewegung drin!es passiert was!seine aussagen gefallen mir auch, er will keine hochen bälle mehr auf den sturm sehen wenn ein unbedrängter verteiliger den ball hat... ich finde es klasse! mal sehen was davon beim veh ankommt. das nervte mich nämlich seit 10 jahren schon....


sehe das auch so, hübner macht gute arbeit bisher

es ist fürs frankfurter umfeld neu, dass in einer transferperiode mal so richtig die post abgeht, deswegen betrachten das hier auch viele so skeptisch.

insgesamt ist so etwas aber auch mal notwendig, und wenn ich mir mal speziell die Rückrunde angucke, dann wäre alles andere nicht akzeptabel gewesen.

bin echt froh, dass wir da jetzt einen jungen mann sitzen haben, der noch feuer im hintern hat und mal die ärmel hochkrempelt.

der laden gehört aufgeräumt, auch wenns viele nicht wissen wollen, und es einige spieler trifft, die viel für die sge geleistet haben.

aber wenn jeder verein so denken würde, dann gäbs keinen fortschritt, keine entwicklung
#
Tja, da liegt leider auch der Unterschied zwischen uns und den Kamellebombern: die verhökern ihre recht günstig geholten Leute für Summen, die mir Angstschweiß auf die Stirn treiben  
#
bernie schrieb:
Irgendwelche Sprachkleider sind mir völlig egal.
Es geht ums Handeln und Erfolge. Und nur daran werde ich die sportliche Leitung messen.


Dito, und das kann erst mal warten, dieses Messen, da es noch Zeit hat mit Verpflichtungen und co.

Wenn aber bis ende Juno noch nicht viel passiert ist, dann verfalle ich auch dann mal ins Gemecker und der allgemeinen Massenpanik  


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!