Amanatidis zu den Amateuren?

#
Unglaublich was der Junge abzieht. Ich mochte ihn und seine Art mal sehr, aber diese Aktion jetzt ist einfach nur noch lächerlich.

Mit solch einer Art und Weise wird er nirgendwo im Profifußball mehr einen Vertrag bekommen, wer will schon so einen Störenfried, der nicht einmal mehr gut Fußball spielen kann. Das weiß er mittlerweile sicherlich selber und versucht sich nochmal schön in den Mittelpunkt zu drängen, was er aufgrund der Presse auch leider schafft...

Naja schade um ihn, er hätte einen besseren Abgang haben können, aber so versaut er sich alles.... Soll er seinen Vertrag doch aussitzen und einfach seine Fr.... halten. Der Typ verzichtet sicherlich nicht auf auch nur einen Cent seines Gehalts, weil es ihm seiner Meinung nach alles!!! zusteht...
#
sotirios005 schrieb:
Ich würde ihn mittrainieren lassen:

Und zwar in einer Extragruppe am Rande des Profitrainings, auf dem gleichen Platz freilich wie die Profis, in der einige "Rauhbeine" aus der U-23 drin sind, die haben intern die klare Anweisung: Immer heftig auf die Knochen gehen!  

Sachliche Begründung: Wir müssen schließlich mal sportlich testen, ob Ama den sehr, sehr harten Zweikämpfen, die bekanntlich in der 2. Liga zu erwarten sind, gewachsen ist.

Dann gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder ist er dieser Situation nicht gewachsen oder irgendwann hat er keine Lust mehr...

Dieser Post ist jetzt nicht dein Ernst oder?  
Auch wenn es momentan scheiße läuft, er ist ein Mensch und hat auch viele Verdienste um die Eintracht.
Um seinen Willen im Training zu berechen, kann man ihn auch einfach wochenlang mit Medzinbällen über die Aschenbahn jagen. Wobei auch dies eine unterirdische Lösung wäre.
Welches Bild würde denn Eintracht Frankfurt als Arbeitgeber abgeben? Als Spieler würde ich ein mal öfter überlegen, ob ich zu einem Verein wechsle, der so seine Angestellten behandelt. Zumal der Vertrag ja freiwillig von der Eintracht angeboten wurde...
#
Also wenn ein Arbeitgeber eine triftigen Grund wie Trunkenheit am Arbeitsplatz oder beim Kunden hat geht das.

Ama oder seine Anwälte werden sich darauf berufen das ein Profi fitbleiben muß. Wenn er jetzt ein Jahr pausiert ist er raus aus dem Geschäft. Die werden wahrscheinlich behaupten das er weitere 5 Jahre Profifussball spielen kann. Ein Trainingsmöglichkeit mit Mitspielern muß der Verein ihm bieten, Walfläufe reichen nicht. Auch die medizinische Versorgung muß der Verein weiter bereitstellen. Einzige was er nicht kann, sich in die Aufstellung einzuklagen.
Wird er mit körperlichen Mitteln davon abgehalten am Profi Training teilzunehmen macht er vielleicht folgende Rechnung auf --> EF zerstört seine Karriere er verliert dadurch 10 Millionen, die will vom Verein als Schadenseratz haben, man einigt sich dann auf 5 Millionen. Alles Szenarien die HB im Kopf haben wird.
#
SGEMember schrieb:

Mit solch einer Art und Weise wird er nirgendwo im Profifußball mehr einen Vertrag bekommen, wer will schon so einen Störenfried, der nicht einmal mehr gut Fußball spielen kann.


Welcher Spieler will schon zu einem Verein, der einen verdienten Spieler, der jahrelang seine Knochen für den Verein hingehalten hat, einfach aussortiert und ihn trotz laufenden Vertrages zu den Amateuren abschiebt?
Aktuell gibt es nur Verlierer...    
#
Yeboah konnte man damals noch nach England bringen sogar gegen Ablöse.
#
Schmidti.82 schrieb:
sotirios005 schrieb:
Ich würde ihn mittrainieren lassen:

Und zwar in einer Extragruppe am Rande des Profitrainings, auf dem gleichen Platz freilich wie die Profis, in der einige "Rauhbeine" aus der U-23 drin sind, die haben intern die klare Anweisung: Immer heftig auf die Knochen gehen!  

Sachliche Begründung: Wir müssen schließlich mal sportlich testen, ob Ama den sehr, sehr harten Zweikämpfen, die bekanntlich in der 2. Liga zu erwarten sind, gewachsen ist.

Dann gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder ist er dieser Situation nicht gewachsen oder irgendwann hat er keine Lust mehr...

Dieser Post ist jetzt nicht dein Ernst oder?  
Auch wenn es momentan scheiße läuft, er ist ein Mensch und hat auch viele Verdienste um die Eintracht.
Um seinen Willen im Training zu berechen, kann man ihn auch einfach wochenlang mit Medzinbällen über die Aschenbahn jagen. Wobei auch dies eine unterirdische Lösung wäre.
Welches Bild würde denn Eintracht Frankfurt als Arbeitgeber abgeben? Als Spieler würde ich ein mal öfter überlegen, ob ich zu einem Verein wechsle, der so seine Angestellten behandelt. Zumal der Vertrag ja freiwillig von der Eintracht angeboten wurde...


Mein "Vorschlag" ist schlecht, übel und fies, sorry! Auch wenn ich den da    drangemacht habe, tut es mir leid, das so geschrieben zu haben.

Mir fiel halt Klaus Augenthaler ein, der ist ja ein sehr direkter Mann, der hat mal als Käpt'n hinsichtlich komplizierter disziplinarischer Fragen in seiner staub-trockenen Art gesagt: "Das wird alles auf dem Platz geregelt!"
#
Ja da sollte man vorsichtig sein, wenn er sich jetzt seinen Ruf kaputt macht hat er ja nichts mehr zu verlieren. Bin mal gespannt, wie es weitergeht. Der Verein koennte natuerlich auch ein Exempel statuieren. Wenn ich schon das komplette Gehalt bezahlen muss und es keine Chance gibt durch Abgabe an einen anderen Verein wenigstens etwas einzusparen, dann doch lieber monatlich zahlen als alles auf einmal.

Weiss garnicht mal, ob Ama sich das wirklich antun wollte - glaube die Mannschaft wuerde ihn nicht mit offenen Armen empfangen. Zudem muesste er ja bestimmt aufgrund seiner Verletztengeschichte ohnehin erstmal mit Fabacher etliche Wochen professionales Aufbautraining machen, ne? Und dass muss dann ja auch nicht unbedingt gerade dann sein, wenn der Rest vom Team trainiert, oder? Auch ohne "Absicht" ist bei den Vorschaedigungen auch drin, dass Ama's Knie reagiert und die BG zumindest zeitweise einspringen muss. Glaube so koennte HB zumindest Zeit gewinnen ggf. gibt Ama ja auch wieder ein Interview oder hat irgendwann doch keinen Bock mehr nicht zu spielen und nimmt das Angebot doch noch an...

Fuer beide Seiten waer es natuerlich am Besten, wenn ein anderer Verein Interesse bekundet und man sich einigen kann. Die Eintracht ermoeglicht dem Spieler vor Ablauf des Vertrages zu wechseln und spart wenigstens ein bischen Gehalt und Ama bekommt im Endeffekt mehr Cash und dazu noch Spielpraxis.

Glaube aber nicht mehr an eine vernuenftige Loesung...
#
Für mich ist die Sache klar. Er kann sich genauso gut bei den Amateuren fit halten. Es wechseln ja auch dauernd Spieler hoch und runter. Das mit dem Profi Training ist nur Druck endlich die 2 Millionen Abfindung an Ama zu zahlen. Alles andere hätte der Verein auch schon längst gezahlt.
#
sotirios005 schrieb:
Schmidti.82 schrieb:
sotirios005 schrieb:
Ich würde ihn mittrainieren lassen:

Und zwar in einer Extragruppe am Rande des Profitrainings, auf dem gleichen Platz freilich wie die Profis, in der einige "Rauhbeine" aus der U-23 drin sind, die haben intern die klare Anweisung: Immer heftig auf die Knochen gehen!  

Sachliche Begründung: Wir müssen schließlich mal sportlich testen, ob Ama den sehr, sehr harten Zweikämpfen, die bekanntlich in der 2. Liga zu erwarten sind, gewachsen ist.

Dann gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder ist er dieser Situation nicht gewachsen oder irgendwann hat er keine Lust mehr...

Dieser Post ist jetzt nicht dein Ernst oder?  
Auch wenn es momentan scheiße läuft, er ist ein Mensch und hat auch viele Verdienste um die Eintracht.
Um seinen Willen im Training zu berechen, kann man ihn auch einfach wochenlang mit Medzinbällen über die Aschenbahn jagen. Wobei auch dies eine unterirdische Lösung wäre.
Welches Bild würde denn Eintracht Frankfurt als Arbeitgeber abgeben? Als Spieler würde ich ein mal öfter überlegen, ob ich zu einem Verein wechsle, der so seine Angestellten behandelt. Zumal der Vertrag ja freiwillig von der Eintracht angeboten wurde...


Mein "Vorschlag" ist schlecht, übel und fies, sorry! Auch wenn ich den da    drangemacht habe, tut es mir leid, das so geschrieben zu haben.

Dann ist ja gut. Hatte mich schon gewundert.
#
Wenn man es wie Amanatidis so auf die Spitze treibt habe Ich leider absolut kein Verständnis mehr und seine gesamten ehemaligen Leistungen sind für mich vergessen.
Er will sein Geld haben. In Ordnung setze Dich wie Thomas Berthold auf die Tribüne streichel deinen Rauscherbart und trinke einen Äppler auf unsere Kosten. Das Klima im Team zu beschädigen und sich ins Training einzuklagen einfach ohne Worte. Na gut wenn Er tatsächlich professionelles Training möchte kann Er haben. Da kein Trainer der Welt sich wohl von einem Profi vorschreiben lassen muss auf welcher Position Er eingesetzt werden muss, sollte Moppes Petz den bestbezahlten 4 Torhüter mal unter seine Fittiche nehmen.
Nebenbei fände Ich es sehr nett die Nummer 18 als Trikot in den nächsten Jahren nicht mehr zu vergeben.
#
mainadler72 schrieb:
Wenn man es wie Amanatidis so auf die Spitze treibt habe Ich leider absolut kein Verständnis mehr und seine gesamten ehemaligen Leistungen sind für mich vergessen.
Er will sein Geld haben. In Ordnung setze Dich wie Thomas Berthold auf die Tribüne streichel deinen Rauscherbart und trinke einen Äppler auf unsere Kosten. Das Klima im Team zu beschädigen und sich ins Training einzuklagen einfach ohne Worte. Na gut wenn Er tatsächlich professionelles Training möchte kann Er haben. Da kein Trainer der Welt sich wohl von einem Profi vorschreiben lassen muss auf welcher Position Er eingesetzt werden muss, sollte Moppes Petz den bestbezahlten 4 Torhüter mal unter seine Fittiche nehmen.
Nebenbei fände Ich es sehr nett die Nummer 18 als Trikot in den nächsten Jahren nicht mehr zu vergeben.


Das mit dem Torwarttraining ist eine wirklich nette Idee! ,-)
#
mainadler72 schrieb:
Wenn man es wie Amanatidis so auf die Spitze treibt habe Ich leider absolut kein Verständnis mehr und seine gesamten ehemaligen Leistungen sind für mich vergessen.
Er will sein Geld haben. In Ordnung setze Dich wie Thomas Berthold auf die Tribüne streichel deinen Rauscherbart und trinke einen Äppler auf unsere Kosten. Das Klima im Team zu beschädigen und sich ins Training einzuklagen einfach ohne Worte. Na gut wenn Er tatsächlich professionelles Training möchte kann Er haben. Da kein Trainer der Welt sich wohl von einem Profi vorschreiben lassen muss auf welcher Position Er eingesetzt werden muss, sollte Moppes Petz den bestbezahlten 4 Torhüter mal unter seine Fittiche nehmen.
Nebenbei fände Ich es sehr nett die Nummer 18 als Trikot in den nächsten Jahren nicht mehr zu vergeben.


gute idee, wenn er versucht die sge zu schikanieren, gibt es sicherlich möglichkeiten ama im training genauso zu schikanieren (angefangen beim bälle holen)...

aber die nummer 18 würde ich so schnell wie möglich wieder verteilen, damit man sich höchstens nur noch diese saison an ama errinert, sonst macht man aus ihm einen märtyrer (wird das so geschrieben?! naja ihr wisst, was ich damit meine)
#
ich bin pro amanatidis.

wieso will man ihm verbieten bei den profis zu trainieren obwohl er vertrag hat, und chris darf sich hier für einen anderen verein fit halten?

beides verdiente spieler die die knochen und ihre gesundheit für die eintracht in der ersten und zweiten liga hergehalten haben.

bisschen mehr respekt. er hat sein gutes recht.

kaum sind neuen frische spieler da, will man von den alten nichts mehr wissen...
#
strassenapotheker schrieb:
ich bin pro amanatidis.

wieso will man ihm verbieten bei den profis zu trainieren obwohl er vertrag hat, und chris darf sich hier für einen anderen verein fit halten?

beides verdiente spieler die die knochen und ihre gesundheit für die eintracht in der ersten und zweiten liga hergehalten haben.

bisschen mehr respekt. er hat sein gutes recht.

kaum sind neuen frische spieler da, will man von den alten nichts mehr wissen...


naja, erstens wurde er verbannt bevor die neuen da waren.
zweitens bringt er seit 2 jahren unruhe in trainerteam und mannschaft bzw. treibt einen keil zwischen beide gruppen.

drittens ist klar das er für die sge nie mehr spielen wird, warum also diese farce mit dem training? soll er doch die kohle einsacken, die ihm vertraglich zu steht und die sge-spiele auf sky verfolgen....
#
gereizt schrieb:
FFMBasser schrieb:
Kann man ihn nicht weiter freistellen? Beinhaltet denn ein Vertrag ein Recht auf Training?

Wenn mich mein Arbeitgeber freistellt, kann ich mich auch an meinen Arbeitsplatz klagen? Um nicht aus der Übung zu kommen oder was auch immer.  


Das mit der Freistellung wird nicht klappen. Schon Sobotzik konnte sein Recht auf professionelles Training geltend machen. Damals mit Anwalt und der Spielergewerkschaft. Hätte unser Oberchef ja mal nachlesen können wie das so war vor 10 Jahren. Aber er hat ja immer recht...

Aber das er jetzt mit Gewalt mittrainieren möchte, obwohl unerwünscht ist auch elend. Damit hat sich Ama mit seinem Stolz und seinem elenden Ego das letzte bisschen Respekt, das ich für seine früheren Leistungen und ihn als Typ mal hatte, verspielt. Bei mir jedenfalls.


Der Kerl hatte nie Charakter, war nur ein Schaumschläger und Schwätzer, dem viele glaubten. Jetzt versucht er uns eben auszuquetschen und zu erpressen. Das ist irgendwo auch sein gutes Recht. Er wird nahezu sein gesamtes Gehalt als Abfindung fordern, was man ihm verständlicherweise nicht geben will. Jetzt will er sich ins Training erpressen um die Abfindung zu steigern. Wenn er 1,5 Mio bekommt, findet er ja vielleicht sogar einen dummen Verein, der ihn für 0,5 Millionen im Jahr nochmal spielen lässt und dann geht er mit einem Plus aus der Sache. Menschlicher Egoismus, der bei Ama nochmal um ein Vielfaches höher liegt. Wird spannend.
#
strassenapotheker schrieb:
ich bin pro amanatidis.

wieso will man ihm verbieten bei den profis zu trainieren obwohl er vertrag hat, und chris darf sich hier für einen anderen verein fit halten?

beides verdiente spieler die die knochen und ihre gesundheit für die eintracht in der ersten und zweiten liga hergehalten haben.

bisschen mehr respekt. er hat sein gutes recht.

kaum sind neuen frische spieler da, will man von den alten nichts mehr wissen...


Du willst doch wohl nicht allen Ernstes Chris mit Ama vergleichen??? Chris hat sich verletzt und WIRD ganz sicher wieder spielen wenn er fit ist. Ihn will der Trainer, die Mannschaft und die Fans ganz sicher wieder sehen.

Und Du sprichst von Respekt gegenüber Ama, den er aber weder gegenüber seinem Trainer noch gegenüber seinen Teamkollegen gezeigt hat.

Zu Ama ist in den etlichen Beitraegen genug gesagt. Konnte mich die ganze Saison nicht anfreunden mit seinem Gehabe und Gebaerden. Sauer bin ich noch mehr auf HB der unter Skibbe Ama durchgesetzt hat und die ganze Unruhe im Team erst zugelassen hat. Bei Veh / Hübner kann er sich das scheinbar nicht mehr leisten. Ama haette schon lange weg müssen. Er hatte doch Ende der Saison richtig erkannt "das aussortiert werden muss". An sich selbst hatte er wohl kaum gedacht. Ich glaube er hoffte, das der Verein und der neue Trainer mit den ganzen Abgaengen, wieder auf IHN bauen und er somit wieder ins Rampenlicht als der "Retter" und "Erlöser" kommt. Wenn 3 Trainer meinen er gehört nicht in die Mannschaft, müsste die Message doch endlich mal ankommen.

Ich finde die Umstaende wirklich schade, so wird man ihn nicht als Gallionsfigur bei uns in Erinnerung behalten. Manchmal tun sich Spieler selbst eben keinen Gefallen.

Bei dem Mannschaftsfoto ist er sowieso nicht mehr dabei und für was will er eigentlich trainieren? Für eine Verpflichtung in Saudi-Arabien oder Katar?
#
Er baut sich gerade ein Riesen Haus in Frankfurt. Manche sagen auch Tempel dazu. Wenn er mit 30 in Rente geht könnte es im Alter nochmal knapp werden. Er sicher gedacht das er bis 35 noch ein paar Millionen verdienen kann, daher vielleicht auch die Agressivität.

Details was wirklich in den Kulissen los ist, werden wir Unbeteiligten wohl erst in 10 Jahren erfahren.
#
viel zu viel Unruhe im Verein
#
Er muß ja auch ins Training einbezogen werden, Spielabläufe e.t.c und er ist in der Kabine dabei. Da würde ich als Trainer kotzen. So etwas klappt ja schon bei einer Schulsportmannschaft nicht.

Viele Profis sparen ja auch nicht unbedingt jeden Euro sondern kaufen Ihren "Freunden" teure Wohnungen.
#
Feuerjosef schrieb:

wir reden von nem Spieler der Eintracht.
War mal ein guter Mann, den hier zuzeiten wirklich alle geliebt haben.

Ich für meinen Teil habe ihn nie geliebt, ganz besonders nicht als er sich zu den Pferdefleischessern verpisst hat. Allerdings habe ich in geachtet zumindest bei dem Tor gegen Karlsruhe!

Unser Vorstand hat es einfach vergessen ihn öfters abzumahnen, die Chancen waren mehr als genügend vorhanden dazu.

IMHO müsste hier ein Lex Legat in irgendeiner Tiefgarage durchgeführt werden!  


Teilen