Profile square

Arya

12269

#
Arya schrieb:

GeeAdler schrieb:

Ein kerngesunder 25 Jahre junger Leistungssportler lässt sich nicht impfen. *Imagine my shock*
Live and let live my friend

Jo. Lass dich nicht impfen und andere sterben.


Einfach mal sachlich bleiben. Die Sterblichkeit liegt 1. bei unter  2 % und 2. wenn die Impfung in aller Regel vorm Sterben schützt - das ist ja die offizielle Aussage -, dann trifft es ja nur diejenigen, die sich bewusst für das Risiko entschieden haben. Außerdem heißt es ja, dass die Impfung gar nicht bedeutet, dass man dann andere nicht mehr anstecken kann.
#
JohanCruyff schrieb:

Arya schrieb:

GeeAdler schrieb:

Ein kerngesunder 25 Jahre junger Leistungssportler lässt sich nicht impfen. *Imagine my shock*
Live and let live my friend

Jo. Lass dich nicht impfen und andere sterben.


Einfach mal sachlich bleiben. Die Sterblichkeit liegt 1. bei unter  2 % und 2

Wenn jetzt der ungeimpfte GeeAdler 2 Leute ansteckt nachdem er sich infiziert hat, dann hat derjenige also eine nicht ganz niedrige Wahrscheinlichkeit zu sterben?
#
Ein kerngesunder 25 Jahre junger Leistungssportler lässt sich nicht impfen. *Imagine my shock*
Live and let live my friend
#
GeeAdler schrieb:

Ein kerngesunder 25 Jahre junger Leistungssportler lässt sich nicht impfen. *Imagine my shock*
Live and let live my friend

Jo. Lass dich nicht impfen und andere sterben.
#
Ein anderer Spielertyp isser, ja. Aber was ich meinte: Er hat viel Technik und Übersicht und geht auch gerne mal in die Zwischenräume, ähnlich wie Kamada.
Ist mir schon auf den Videos aufgefallen und vereinzelt auch in den Testspielen, dass er auch die typische "Kamada-Vorlagen-Position" sucht.
Hat halt in den Tests auch im Sturm gespielt, da geht er natürlich mehr in den Strafraum.
#
Adlerdenis schrieb:

Ein anderer Spielertyp isser, ja. Aber was ich meinte: Er hat viel Technik und Übersicht und geht auch gerne mal in die Zwischenräume, ähnlich wie Kamada.
Ist mir schon auf den Videos aufgefallen und vereinzelt auch in den Testspielen, dass er auch die typische "Kamada-Vorlagen-Position" sucht.
Hat halt in den Tests auch im Sturm gespielt, da geht er natürlich mehr in den Strafraum.

Bin bei dir, dass Lindström technisch ähnlich stark ist, das Verständnis für die Pässe in den Raum ist bei Kamada aber schlicht grandios und ich denke das würde uns enorm fehlen.
#
Rassismus? Du hast doch echt den knall nicht gehört.
#
crazymike schrieb:

Rassismus? Du hast doch echt den knall nicht gehört.

Von wegen, er hat absolut recht.
#
Arya schrieb:

Kamada wäre mMn deutlich schlimmer, denn diesen Spielertyp haben wir nur einmal und finden wir auch nicht so einfach wieder.

Lindström. Der hat jedenfalls von den Anlagen her die Qualitäten wie Kamada und sogar noch mehr Talent aus meiner Sicht.
Behalten würde ich den Daichi trotzdem gerne, wenigstens noch ein Jahr.
#
Adlerdenis schrieb:

Arya schrieb:

Kamada wäre mMn deutlich schlimmer, denn diesen Spielertyp haben wir nur einmal und finden wir auch nicht so einfach wieder.

Lindström. Der hat jedenfalls von den Anlagen her die Qualitäten wie Kamada und sogar noch mehr Talent aus meiner Sicht.
Behalten würde ich den Daichi trotzdem gerne, wenigstens noch ein Jahr.

Ich sehe Lindström als gänzlich anderen Spielertyp. Er ist eher im Strafraum, sucht den Abschluss und geht in die Tiefe.

In unserem Kader gibt es keinen Spieler mit einem annähernd ähnlichen Gefühl für den Raum wie Kamada. In der Liga fallen mir da vielleicht zwei ein.
#
Erbärmlicher Jammerlappen. Am 7.5.22 ist das Stadion hoffentlich voll, dann kann er danach noch ne Runde jammern.
#
Arya schrieb:

Schönesge schrieb:

Ich wundere mich im Moment auch über Frankfurt, hier ging es ja nie komplett runter, man war eigentlich immer bei ca 20. Dann ging es auf einmal wieder hoch, deshalb ja auch der Hickhack wegen dem Fußballspiel, man war dann bei über 40. Zu dem Zeitpunkt hätte ich einen Hunni gewettet, dass es ab da immer weiter nach oben geht. Aber seit ein paar Tagen stagnierte es erst, ging dann langsam wieder runter und heute ist man auf einmal wieder bei 24.

Wird sicherlich nicht so leicht etklärbar sein.

Da gab es offensichtlich ein Cluster, welches heute nach 7 Tagen aus der Statistik verschwunden ist und bei dem sich niemand mehr angesteckt hat.


Ist das deine Vermutung oder weißt du das irgendwo her?

Die Zahlen sind nämlich zu diesem Zeitpunkt als es in Frankfurt nach oben ging in ganz Hessen und Deutschland gestiegen. In Hessen weiß ich, dass es dort auch in anderen Gemeinden erst hoch, jetzt wieder runter ging, zB Limburg.
#
Das vermute ich nur. Wäre in meinen Augen die logischste Erklärung. Es kann sich natürlich auch um viele EInzelfälle handeln. Das halte ich aber für unwahrscheinlich.
#
Ich wundere mich im Moment auch über Frankfurt, hier ging es ja nie komplett runter, man war eigentlich immer bei ca 20. Dann ging es auf einmal wieder hoch, deshalb ja auch der Hickhack wegen dem Fußballspiel, man war dann bei über 40. Zu dem Zeitpunkt hätte ich einen Hunni gewettet, dass es ab da immer weiter nach oben geht. Aber seit ein paar Tagen stagnierte es erst, ging dann langsam wieder runter und heute ist man auf einmal wieder bei 24.

Wird sicherlich nicht so leicht etklärbar sein.

#
Schönesge schrieb:

Ich wundere mich im Moment auch über Frankfurt, hier ging es ja nie komplett runter, man war eigentlich immer bei ca 20. Dann ging es auf einmal wieder hoch, deshalb ja auch der Hickhack wegen dem Fußballspiel, man war dann bei über 40. Zu dem Zeitpunkt hätte ich einen Hunni gewettet, dass es ab da immer weiter nach oben geht. Aber seit ein paar Tagen stagnierte es erst, ging dann langsam wieder runter und heute ist man auf einmal wieder bei 24.

Wird sicherlich nicht so leicht etklärbar sein.

Da gab es offensichtlich ein Cluster, welches heute nach 7 Tagen aus der Statistik verschwunden ist und bei dem sich niemand mehr angesteckt hat.
#
Die 5 Spiele die er fit war, hat er super gespielt. Danke dafür.
Ansonsten finde ich den Abgang gar nicht so schmerzhaft und denke, dass die Neuen das auffangen können.
Kamada wäre mMn deutlich schlimmer, denn diesen Spielertyp haben wir nur einmal und finden wir auch nicht so einfach wieder.
#
Gibt es denn hier keinen, der sich die Corona-Infos auch aus anderen Quellen als ARD, ZDF oder ntv holt?! Keinen der sich fragt ob es sich lohnt seine Gesundheit aufs Spiel zu setzen (durch das Impfen), um ins Stadion gehen zu können? Völlig richtig, dass zwischen Ungeimpften und Geimpften NICHT diskriminiert wird! Jeder medizinischer Akt bedarf der Zustimmung aus freien Stücken.

Nur um es klar zu stellen: Bin kein Impfgegner (bin ja gegen Vieles geimpft), aber ein Gegner dieser experimentellen Behandlung (laut offizieller Angabe der Hersteller). Guckt sich jemand diese Sachen an? Fragt sich jemand was die Impfung überhaupt zur gesellschaftlichen Sicherheit beitragen soll, wenn die Übertragung überhaupt nicht eingedämmt wird (weitere offizielle Info)? Kommt mir bloß nicht mit der Überlastung des Gesundheitssystems durch Ungeimpfte, dafür sorgen viel eher Raucher, Alkoholiker, Fettleibige, etc. und nicht ich weil ich mir keine Nadel in den Arm rammen möchte und ansonsten sehr bewußt im Sinne der Immunsystemstärkung lebe. Diese oben genannte Gruppen dürfen (zu Recht) auch nicht benachteiligt werden, oder?

Gibt es keinen, der die vielen Krankenhaus-Einweisungen (mit Covid) von Geimpften komisch findet? Schaut sich keiner richtige Experten an u.a. Nobel-Preisträger für Medizin (nicht Bürokraten und Lobbyisten), die sagen, das Massenimpfungen während einer Pandemie das beste Rezept für Mutationen sind (Basiswissen in der Virologie)? Und die Liste dieser Fragen könnte noch sehr lange werden…

Stößt es schließlich keinem übel auf, dass wir auf dem besten Wege zu einer 2-Klassen-Gesellschaft sind? Heute ist es der Impfstatus das Kriterium, morgen vielleicht der allgemeine Gesundheitszustand? Nicht völlig gesund (nach willkürlichen Kriterien) also Zuhause bleiben!

Also ich möchte mich damit nicht impfen lassen weil für mich die Risiken der Impfung (vor allem die langfristigen unbekannten) die potentiellen Benefits deutlich übersteigen (nach gründlicher Information und Diskussion mit Ärzten). Ich bin für meine Gesundheit verantwortlich und sonst niemand und bin nicht für die kollektive Gesundheit verantwortlich, das kann ich auch nicht, alles andere ist Bullshit. Wenn die Impfung wirkt, dann sind die Geimpften geschützt unabhängig von meiner Entscheidung. Wenn sie nicht wirkt ist meine Entscheidung genauso irrelevant, denn (ich wiederhole) die Übertragung wird dadurch nicht gestoppt oder gemindert und diejenigen, die sich nicht impfen lassen können, werden durch Geimpfte genauso „gefährdet“.

Ob mein Beitrag veröffentlicht wird, weiß ich nicht, wenn doch, denk ich mal, dass ich von Corona-Leugner über Covidiot bis zu Querdenker alles hören / lesen werde, aber zumindest stehe ich für etwas ein und zwar für das Recht über den eigenen Körper bestimmen zu können - ohne gesellschaftlichen Zwang. Und wenn es anders kommt, dann verzichte ich eben auf den Stadionbesuch (oder auf andere Sachen auch), denn nichts ist mir wichtiger als die Gesundheit.

#
Plumper kann auch nur der Hildmann.
#
Lauterbach postet ja permanent Statistiken und ich habe sie leider nichtmehr genau im Kopf. In England ist es so das Geimpfte/Genesene über 80% der Neuinfektionen ausmachen weil sie wohl denken sie könnten sich nicht erneut infizieren und deshalb leben als gäbe es für sie keine Pandemie mehr. Über 90% der Intensivpatienten sind allerdings ungeimpfte Personen.

Geimpfte/Genesene sind also einer der Hauptfaktoren für die derzeitigen Infektionswellen. Aber trotzdem kann es nicht die Lösung sein auch Geimpften/Genesenen alles zu verbieten. Stattdessen muss man sie darüber aufklären und wieder eine generelle Maskenpflicht mit Abstandsregeln einführen damit diese Menschen wieder mit möglichst geringen Einschränkungen leben können bis jeder geimpft ist der geimpft werden kann und will.
Wer sich nicht impfen lassen will muss dann eben bis zum Tag des jüngsten Gerichts damit leben keine öffentlichen Veranstaltungen besuchen zu dürfen.

Das was man da gerade in Wiesbaden macht ist absolute Willkür wie letztes Jahr in Köln. Da hieß es dass das Heimspiel der Kölner nur mit Zuschauern stattfinden darf wenn die Inzidenz unter 50 liegt. Vor dem Spiel lag die Inzidenz in Köln etwas über 40 aber in einem einzigen Stadtteil bei 49 und die Gesundheitsbehörde hat darauf hin keine Zuschauer zugelassen.
#
Maddux schrieb:

Stattdessen muss man sie darüber aufklären und wieder eine generelle Maskenpflicht mit Abstandsregeln einführen damit diese Menschen wieder mit möglichst geringen Einschränkungen leben können bis jeder geimpft ist der geimpft werden kann und will.
Wer sich nicht impfen lassen will muss dann eben bis zum Tag des jüngsten Gerichts damit leben keine öffentlichen Veranstaltungen besuchen zu dürfen.

Und da liegt doch das Problem. Kinder und Menschen, die sich aufgrund von Vorerkrankungen nicht impfen lassen können, sind hier die einzigen noch betroffenen. Alle, die sich impfen lassen könnten, aber nicht wollen, bremsen jetzt die Geimpften aus. Das ist unsolidarisch.
Und zeitnah wird auch von Gerichten so entschieden werden, dass Geimpfte keine Einschränkungen abseits der Masken mehr dulden müssen, da bin ich mir sicher.

Kinder können in seltenen Fällen Probleme mit Long-Covid bekommen. Noch seltener werden sie ernsthaft krank.
Wie wägt man das jetzt ab in Bezug auf Entscheidungen zu Großveranstaltungen? Es ist schwierig und ich maße mir nicht an, die Lösung zu kennen. Aber solange 30 Kinder ohne jeglichen Schutz in einem Klassenraum sitzen dürfen, haben Kinder größere Probleme als das Stadion. Finde ich.

Ich finde es auch gut, dass die Eintracht jetzt juristische Schritte gegen diese Dilettanten in Hessen unternimmt und bin auf das Ergebnis gespannt. Das könnte Signalwirkung haben auf weitere Entscheidungen bzgl. Großveranstaltungen.
#
Es gehen vermutlich einfach die "Opfer" für covid aus.

Vor Monaten ist ein ungeimpfter bis zum erkennen der Infizierung überall auf massig potentielle Wirte getroffen. Jetzt reduziert sich das ganze. Vollgeimpfte und selbst die nur erstgeimpften tragen es deutlich weniger weiter.

Auch wenn die Herdenimmunität noch weit entfernt ist, das Virus hat es deutlich schwerer sich zu verbreiten.

Auch bei jungen Feierwütigen wird es immer schwerer. Das sind aktuell wohl die Initialen Veranstaltungen die noch Superspreaderniveau haben bzw hatten. Auch die junge Generation ist ja nicht völlig verblödet und wird wieder ruhiger und vorsichtiger. Gerade wenn in ihrem Umfeld ein Ausbruch stattgefunden hat.

Mir persönlich ist aktuell niemand bekannt der noch nicht geimpft ist. Ist ja mittlerweile die erste Frage wenn man jemanden trifft. Klar mag es sein das der ein oder andere vorgibt geimpft zu sein und isses nicht, aber er trifft halt nur noch auf Menschen die ein deutlich vermindertes Risiko haben sich zu infizieren.

Die klassischen Superspreadevents wird es so nur noch vereinzelt geben.

#
Cyrillar schrieb:

...Auch die junge Generation ist ja nicht völlig verblödet und wird wieder ruhiger und vorsichtiger. Gerade wenn in ihrem Umfeld ein Ausbruch stattgefunden hat.

Da würde ich dir vorsichtig widersprechen, nachdem ich mal wieder aufschlussreiche Bilder vom Friedberger und Luisenplatz am letzten Freitag geschickt bekommen habe,
#
hotbitch97 schrieb:

Von Paciencia war gar nicht die Rede, als es um die 9 ging ("weder Joveljic, noch Ache, Akman, Santos oder Lindstrøm haben sie bekommen"). Eher hätte ich noch Kamada aufgezählt, der die Nummer zuletzt auch auffallend oft bei Japan getragen hat.
Dazu die Geschichte mit Durm und der 37, für die Lesefaulen extra in Videoform.

Scheinbar ist hier der eine oder andere User ernsthafter in unseren schönen Portugiesen verliebt, so dass die Quintessenz meines Beitrags irgendwie weniger Beachtung findet - nämlich (auch auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole): Das Ding mit der 9. Eine Nummer, die bei einigen Stürmern so beliebt ist, dass beispielsweise Andre Silva bei uns die 33 wählte, weil 3x3=9 ist.

Auch wenn ich natürlich weiß, dass Teile der alten Garde oder User, die selbst nie aktiv gekickt und die Magie, die manche Nummern ausstrahlen, gefühlt haben, das Thema belächeln oder es gar für "wilde Theorien" hält (und ich bin weiß Gott auch kein Freund dieser medialen Überinszenierung), bin ich doch ein bisschen überrascht darüber, dass sich in Zeiten von CR7 und RL9 in der Kaderplanung so gar keine Fachsimpelei darüber entwickelt, wer die kriegt.
Gut, womöglich ist manch einer auch noch von Stolzer-Adlers Vermutungskaderbeiträgen nachhaltig paralysiert.

Ich hab ja irgendwie das Gefühl dass die hotbitch mit einer gewissen friseurin zu tun haben könnte. Die Beiträge sind zumindest genauso unsinnig.
#
Gott bewahre.
#
Von Paciencia war gar nicht die Rede, als es um die 9 ging ("weder Joveljic, noch Ache, Akman, Santos oder Lindstrøm haben sie bekommen"). Eher hätte ich noch Kamada aufgezählt, der die Nummer zuletzt auch auffallend oft bei Japan getragen hat.
Dazu die Geschichte mit Durm und der 37, für die Lesefaulen extra in Videoform.

Scheinbar ist hier der eine oder andere User ernsthafter in unseren schönen Portugiesen verliebt, so dass die Quintessenz meines Beitrags irgendwie weniger Beachtung findet - nämlich (auch auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole): Das Ding mit der 9. Eine Nummer, die bei einigen Stürmern so beliebt ist, dass beispielsweise Andre Silva bei uns die 33 wählte, weil 3x3=9 ist.

Auch wenn ich natürlich weiß, dass Teile der alten Garde oder User, die selbst nie aktiv gekickt und die Magie, die manche Nummern ausstrahlen, gefühlt haben, das Thema belächeln oder es gar für "wilde Theorien" hält (und ich bin weiß Gott auch kein Freund dieser medialen Überinszenierung), bin ich doch ein bisschen überrascht darüber, dass sich in Zeiten von CR7 und RL9 in der Kaderplanung so gar keine Fachsimpelei darüber entwickelt, wer die kriegt.
Gut, womöglich ist manch einer auch noch von Stolzer-Adlers Vermutungskaderbeiträgen nachhaltig paralysiert.
#
hotbitch97 schrieb:

Auch wenn ich natürlich weiß, dass Teile der alten Garde oder User, die selbst nie aktiv gekickt und die Magie, die manche Nummern ausstrahlen, gefühlt haben, das Thema belächeln oder es gar für "wilde Theorien" hält (

Natürlich weißt du das, bist du doch schließlich sehr intelligent!
#
Akman und Blanco werden sicherlich Spaß machen!
#
Die Szene gerade wo Paciencia nicht nach rechts rauslegt, sondern einen Hackentrick versucht, zeigt einfach was ihm fehlt. Spielverständnis. Einfach schade.
#
Zalazar sieht wirklich gut aus. Tempo, Technik, Körper. Gefällt mir sehr gut.
#
dunjachapman schrieb:

Ich gehöre auch zu denen, die sich a) nicht impfen lassen wollen und b) aller Voraussicht nach auch nicht dürfen (das wird gerade geklärt). Leider (muss man ja fast schon sagen) bin ich auch nicht genesen, sondern einfach nur gesund.

Habe ich das richtig verstanden, dass man als einfach nur Gesunder bei Eintracht keinen Zutritt mehr bekommt, auch nicht mit Test? Zumindest der Bericht in der Hessenschau und auch alle Infos direkt von der Eintracht lassen darauf schließen, dass nur noch Geimpfte und Genesene ins Stadion dürfen.


Gude !

Bin auch betroffen und weiß von vielen anderen DK-Inhabern denen es auch so geht.
Ich selbst bin nicht geimpft und habe es auch nicht vor für irgendwelche sogenannten "Freiheiten" oder aus "Solidarität". Angst vor dem bösen Virus habe ich auch keine.

Erkrankt war ich bisher auch nicht (zumindest nicht offiziell, renne ja nicht wegen jedem Schnuppe zum Doc) bin somit also auch kein Genesener.

Allerdings ist die 50 % Auslastung auch für Leute mit Test möglich wenn ich das richtig verstanden habe.

Die andere Geschichte bezüglich Vollauslastung eventuell mit Stehplätzen wurde in der Mail angesprochen.

"Ob man irgendwann zur Vollauslastung oder gar Stehplätzen zurückkehren kann, wenn man NUR Geimpfte oder Genesene zulässt, wird eine der spannendsten Fragen der nächsten Zeit sein."

Wenn das der Fall wäre, naja gut...dann muss ich für mich eine Entscheidung treffen wie es weitergeht mit mir und der Eintracht

In diesem Sinne...abwarten wie sich die SGE dazu noch äußern wird.

#
Oh, ein eloquenter Aluhut. Solche sind selten.
#
Arya schrieb:

Eintracht-Laie schrieb:

Und ich frage mich was wir der eigenen Jugend zutrauen, bezüglich der Offensive.

Tja, was trauen wir der zu. Das Problem liegt doch tief in den Strukturen der deutschen Nachwuchsarbeit. Siehe Nationalmannschaft. Wir haben einfach kaum gute offensive Nachwuchsspieler in diesem Land. Ist ja nun kein spezifisches Problem der Eintracht.

Ich bin optimistisch, dass wir das angehen und es in der Generation danach wieder anders aussieht. Aber bis dahin ist das doch absolut legitim, finde ich.

Na, was ist mit Spielern wie Ache (wäre ohne seine Verletzung wohl auch bei der U21 dabei gewesen), Nmecha, Havertz, Florian Wirtz, Berisha, ...?
Das Problem ist doch was mit diesen Jungs macht, welche Chancen die für ihre Weiterentwicklung die bekommen.
Doch da gibt es schon einige gute Jungs.
#
Ache, Nmecha und Berisha sind nicht in Deutschland ausgebildet worden. Havertz und Wirtz sind sicherlich Ausnahmetalente, aber die machen noch keinen Sommer, bzw. keine gute Nachwuchsarbeit. Das Problem ist nicht, dass diese Jungs keine Chance bekommen. Das Problem ist auch nicht, dass unsere Nachwuchsspieler keine Chance bekämen, wenn sie gut genug wären. Sind sie aber nicht. Das ist das Problem.
#
Ist das wirklich so? Man schaue sich nur die Erfolge der letzten U21 Europameisterschaften an. Frage ist halt, warum wir da so erfolgreich sind, es für die Nationalmannschaft dann aber nicht mehr reicht?

Ich denke einfach, mit Erfolgen in den älteren Jahrgängen lockt man auch die heimischen U14/U15-Talente an, wenn die älteren dann auch gut in die Profis integriert werden, ist das ein weiteres Plus. Heimische Spieler der älteren Jahrgänge sind wohlmöglich alle schon gebunden bzw. zu teuer. daher nun der Schritt mit ausländischen Talenten zur Schließung der Lücke.

Ob dies zutrifft und wirklich ein Plan war/ist, werden wir auch erst in ein paar Jahren sehen.
#
JayPeg schrieb:

Ist das wirklich so? Man schaue sich nur die Erfolge der letzten U21 Europameisterschaften an. Frage ist halt, warum wir da so erfolgreich sind, es für die Nationalmannschaft dann aber nicht mehr reicht?

Ja. Das ist wirklich so. Schau dich in der Bundesliga um nach deutschen Offensivspielern. Nmecha kannst du da schlicht nicht mitzählen.