Profile square

Arya

11698

#
Sollten die hier wirklich uffplacke, bin ich da.

Wir impfen euch alle - Frankfurt bleibt stabil!
#
HessiP schrieb:

Wir impfen euch alle - Frankfurt bleibt stabil!


So siehts aus!
#
Was war das denn für ein Knall?
#
Wortgleicher CE, nicht schlecht.
#
Was du schreibst ist größtenteils Lüge.
Ich war zur selben Zeit Niddastr / Ecke Weserstr.
Die von dir beschriebenen Zustände sind unwahr.

Aber nach dem ganzen Scheiß, der hier gutteils geschrieben wurde, reicht es mir zu diesem Thema eh.
Bin erst mal raus.
#
Kann ich so bestätigen.

Was der User mit dem N behauptet ist angesichts von Zeitungsberichten und Berichten von Zeugen an Lächerlichkeit nicht zu toppen.

Entweder blauäuig oder fast schon im Stile eines Facebook-Trolls.
#
Bleibt wirklich nur zu hoffen, dass die Polizei wenigstens jetzt gegen VTler und Schlimmeres vorgeht, sollte sich Leipzig zu wiederholen drohen.
#
Haliaeetus schrieb:

Bleibt wirklich nur zu hoffen, dass die Polizei wenigstens jetzt gegen VTler und Schlimmeres vorgeht, sollte sich Leipzig zu wiederholen drohen.


Zum Glück war das Ausmaß der Demo hier ja nicht so groß wie in Leipzig. Und hier sind die Gegendemonstranten mindestens gleichauf zahlenmäßig.
#
Ich weiß noch: Blockupy-Zug wird gestoppt und stundenlang festgehalten, weil sich ein Bruchteil vermummt.

Heute: Nur ein Bruchteil vermummt sich. Nichts geschieht.

Und dann wird rumgejammert, dass der Respekt vor Polizei und Staat verschwindet.
#
Brodowin schrieb:

Die Polizei bleibt ihrer Linie treu:  Inzwischen Wasserwerfereinsatz gegen die Blockade, damit die Maskenverweigerer und Corona-Nazis in Ruhe demonstrieren können

Kann denn mal jemand berichten, was sich zugetragen hat?
Wasserwerfer sind natürlich schon kein "ganz mildes" Mittel mehr. Aber solange die Demo sich an die Auflagen hält, ist es nun mal auch Aufgabe der Polizei, der Demo zur Durchsetzung zu verhelfen und je nachdem wie die Gegendemonstranten sich gerieren, kann da auch der Einsatz eines Wasserwerfers verhältnismäßig sein.
#
https://mobile.twitter.com/stillbauer

Hier wird es ganz nüchtern aufgeschrieben.

Und nein, es wird sich nicht an die Auflagen gehalten. War aber ja vorher klar. Quelle hier: meine Augen.
#
FrankenAdler schrieb:

Vael schrieb:

Geht so langsam los in FFM. Der Weg der Deppen wird gerade blockiert.

https://twitter.com/mrtzkr/status/1327565877101928449

Da wird es aber Zeit, dass eine angemessene Reaktion von Seiten der Staatsmacht kommt.
Da muss man den Nazis auf jeden Fall umgegend den Weg frei knüppeln, damit sie ungestört ihr Grundrecht auf Demonstration ausüben können. Dann natürlich viiiiiiiiel Augenmaß bei Verstößen gegen Auflagen durch die Nazis! Nicht dass da nur wegen ein bisschen Virenverbreiten und Presse und Polizisten angreifen Gewalt gegen Faschisten angewendet wird!


Überraschenderweise nicht, siehe hier den Liveticker, lt. dem dürfen die noch net los, weil die Masken teilweise fehlen.

https://www.fnp.de/frankfurt/corona-demo-frankfurt-samstag-querdenken-69-ordnungsamt-polizei-maskenpflicht-lockdown-zr-90099883.html
#
Ca. die Hälfte der besorgten Bürger trägt keine oder eine falsche Maske. Zug wird dennoch nicht gestoppt. Stattdessen Wasserwerfer auf Gegendemonstranten.
#
Deswegen habe ich es hervorgehoben, wegen der Bezugsgruppe. Aber eine ganze NWK-Kurve voller Lehrer hätte auch mal was. Wir würden auch die Lexa-Choreo machen.
#
Motoguzzi999 schrieb:

Deswegen habe ich es hervorgehoben, wegen der Bezugsgruppe. Aber eine ganze NWK-Kurve voller Lehrer hätte auch mal was. Wir würden auch die Lexa-Choreo machen.

#
https://www.hessenschau.de/gesellschaft/studie-geringes-risiko-fuer-corona-infektionen-in-kitas,ansteckungsgefahr-kitas-100.html

Diese Studie ist doch mal eine gute Nachricht. An Kitas breitet sich Corona scheinbar nicht wirklich aus. Und auch an Grundschulen weniger als bei älteren Jahrgängen.
#
Die Studie ist mMn sinnlos. Dass es im Sommer kein starkes Ausbruchgeschehen an Kitas und Grundschule gaben ist eigentlich nichtmal eine Studie wert...

Stand heute sind bei mir an der Grundschule 4 Klassen in Quarantäne und 3 Lehrerinnen positiv. Soviel dazu.
#
Ich hasse die. Weg damit.
#
Brodowin schrieb:

Gleichzeitig ist anzunehmen, dass man dadurch einen Treiber der Pandemie unbeschränkt weiter treiben lässt.


Die Frage ist, in wie weit das wirklich ein Treiber ist...

https://www.sueddeutsche.de/bildung/schule-pandemie-corona-schliessung-1.5093526

Zumindest zu den ganz großen Treibern gehört es wohl nicht, sicherlich aber auch nicht zu den unbedeutenden 0,01 Prozent Dingen.

Wie Du schon sagst. Schwierige Kiste. Willst Du die Infektionen vllt noch mal um 10 Prozent senken, dafür aber Millionen Eltern und wohl oder übel auch deren Arbeitgeber (ja, die Wirtschaft...) in die Zwickmühle bringen...

Wer mal mit paar alleinerziehenden Müttern mit Job in den letzten Monaten geredet hat, kann sich denken, wie begeistert die wären...
#
Diese Studie über die Schule ist hanebüchener Unsinn, waren die Schulen doch im April und Mai geschlossen, danach nur mit Teilklassen geöffnet und erst kurz vor den Sommerferien, als die Zahlen niedrig waren, wieder vollständig geöffnet.

Nach den Ferien waren die Zahlen erneut niedrig. Ob Schulen ein Treiber sind wird sich erst jetzt zeigen. Und HessiPs Einschätzungen und Wahrnehmung kann ich zu 100% teilen. Das wird nicht lange gut gehen und jeder im Kultusministerium weiß das!
#
Kann eigentlich jemand beantworten warum plötzlich jetzt die Zahlen so explodieren? Für mich ist das immer noch ein Rätsel.
#
Ganz simpler Grund: in kälterer Luft fällt den Viren die Übertragung leichter und es sind wieder mehr Menschen drinnen auf engerem Raum bei stehender Luft.

#
Passend dazu ein Tweet von Klaas Reese:

https://twitter.com/Sportkultur/status/1319157345021210624

#
Brodowin schrieb:

Passend dazu ein Tweet von Klaas Reese:

https://twitter.com/Sportkultur/status/1319157345021210624


Bankrotterklärung trifft es ziemlich gut. Aber das lässt sich über die Bildungspolitik der letzten 20 Jahre jederzeit sagen. Es ist also keine Überraschung.
#
Zumindest wäre mir 1-2 Wochen (fast) alles dicht wesentlich lieber als Kitas und (Grund-)Schulen dicht zu machen und dann sehen zu können, wie man über Wochen und Monate Kinderbetreuung und Arbeit unter einen Hut zu bekommen.
#
Die Schulen und Kitas sollte man definitv erst schliessen, wenn es einen Lockdown gibt, da bin ich bei dir. Dass es, gerade in Grundschulen, bisher quasi gar keine Maßnahmen gibt finde ich dagegen erschreckend. Und das kreide ich zu 95% unseren Kultusministern an.
#
Wie schon im der Nachbetrachtung zum Münchner Spiel stehen schon 2 Spiele gegen Bremen und Stuttgart an , die eine gewisse Tendenz für die Saison zeigen können. Mindestens 4 Punkte sollten es meiner Meinung sein , um in der Spur zu bleiben und den Anschluss nicht an Rang 6 Und Europa zu verlieren . Da muss Hütter sein Team etwas mehr oder besser motivieren, als die letzten beiden Spiele,so dass die Vorgaben und auch nötigen Punkte eingefahren werden .
Sonst kann es schnell in den Keller gehen .
#
Sammy1 schrieb:

Wie schon im der Nachbetrachtung zum Münchner Spiel stehen schon 2 Spiele gegen Bremen und Stuttgart an , die eine gewisse Tendenz für die Saison zeigen können. Mindestens 4 Punkte sollten es meiner Meinung sein , um in der Spur zu bleiben und den Anschluss nicht an Rang 6 Und Europa zu verlieren . Da muss Hütter sein Team etwas mehr oder besser motivieren, als die letzten beiden Spiele,so dass die Vorgaben und auch nötigen Punkte eingefahren werden .
Sonst kann es schnell in den Keller gehen .


Komm, schwimm doch endlich rüber.
#
Hoffe die steigen ab und werden in die Regionalliga durchgereicht.
#
Arya schrieb:

Hoffe die steigen ab und werden in die Regionalliga durchgereicht.


Süß wie die einerseits raffen, dass sie ultra scheisse sind, aber nicht raffen, dass wir nächstes Jahr Championsleague spielen. Naja.
#
Mal ein paar blöde Fragen: Hat von euch jemand eine Idee, wie man das exponentielle Wachstum der Fallzahlen und damit verbunden auch die steigende Zahl der belegten Intensiv-Betten und Todesfälle noch stoppen kann, ohne erneut weite Teile der Gesellschaft dicht zu machen? Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass die derzeitigen Maßnahmen ausreichen.

Wenn ich die Zahlen richtig verstehe, haben wir heute noch mal knapp 700 Neuinfektionen mehr als am gestrigen Rekord-Tag. Und innerhalb einer Woche sind die täglichen Neuinfektionen um knapp 3000 angestiegen. Sehe ich es falsch, dass bei gleichbleibender Entwicklung in wenigen Wochen Probleme auf unser Gesundheitssystem zukommen?
#
Habe in einem Artikel eine Prognose vom Helmholtz-Institut gelesen, da hieß es, dass im Schnitt jeder seine Kontakte auf ein Drittel bis die Hälfte reduzieren müsse, ansonsten wäre die Kurve in zwei Wochen nicht mehr zu stoppen.

Dass das funktioniert glaube ich nicht.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Adlerdenis schrieb:

Bei aller Notwendigkeit der Maßnahmen sollte man nicht vergessen, dass die Damen und Herren im Römer immer noch der Bevölkerung Rechenschaft für ihre Entscheidungen schulden, und nicht andersrum.

Jo. Sie schulden der Bevölkerung aber auch Rechenschaft für unterlassene Entscheidungen.

Das ist wahr.
Ich finde es einfach sehr schwer zurzeit, vielleicht noch schwerer als im Frühjahr.
Die Bekämpfung der Pandemie geht immer noch vor, aber trotzdem muss man natürlich auch zusehen, dass man die "kleinen Leute" in schwer betroffenen Branchen jetzt nicht absaufen lässt.
Und wie propain sagte, und wie ich bei der letzten Diskussion dazu auch schon zu dir meinte: Warum nicht häufigere Kontrollen und die Läden, wo es zu Verstößen kommt, einfach dicht machen? Wenn das ein paar Mal in Frankfurt passiert, kapiert auch jeder, was Sache ist. Auch vor 23:00 Uhr.
#
Die Regierungen von Bund und Ländern schulden der Bevölkerung jetzt vorallem Rechenschaft darüber, warum man wissentlich alle Warnungen der Experten ignoriert hat und jetzt am Beginn der zweiten Welle in vielen Bereichen nur unwesentlich besser vorbereitet ist als im März.

Die Maßnahmen jetzt sind verständlich, werden mMn aber nicht helfen, einen zweiten Shutdown zu verhindern.

Und dass es den geben wird liegt nur zu einem ganz kleinen Teil an Menschen die sich nicht an Regeln halten. (Das sind aber trotzdem Idioten.) Es liegt an der Art des Virus, an den kalten Temperaturen und so weiter.

Seit Wochen lese ich aber von Politik und Anderen nur Kritik an den Feierenden und von der Suche nach Schuldigen. Was soll das? Das ist eine Pandemie, es gibt keine Schuldigen. Es gibt nur Schuldige für schlechte Vorbereitung.

Ich meine, dass JoJo nur auf andere zeigen kann war klar, aber gefühlt 90% der Bevölkerung? Puh.
#
Ich bedanke mich bei dem wilden Test-Wahnsinn und der 7-Tage-Inzidenz die hochgestuft gehört bei der Anzahl an Tests Alles andere ist Bullshit

Gude
#
Lass deinen populistischen Unsinn woanders ab.

Gude
#
Adlerdenis schrieb:

und selbst junge Leute, denen es an nix fehlt, rumjammern, nur weil sie ausnahmsweise mal nicht aufm Festival komplett zugeballert den Schweiß anderen Druffies aufsaugen dürfen.

darf ich auch als mitteljunger mann meine ausgefallenen festivals in diesem jahr beklagen?

oder anders formuliert: komme ja selbst ziemlich gut klar, mit der seuche. nur manchmal überkommt es mich und dann finde ich den ganzen shice schon ziemlich dystopisch.
#
Scheisse ja! Du darfst es blöd finden, ich bin auch super traurig, dass meine Festivals ausgefallen sind! Sowas kann ich nicht kompensieren.

Aber Adlerdenis hat den entscheidenden Punkt ja schon gut beschrieben. Ärgern ja, beschweren über die Maßnahmen nein.