Avatar profile square

Cyrillar

6673

#
Könnte gut für Fortuna sein. Die haben mit Augsburg und Union jetzt zwei Mannschaften aus dem unteren Mittelfeld, für die es um nichts mehr geht. Während Bremen und Mainz ein Spiel gegeneinander haben, bei dem es um alles geht.

Mainz hat mit Dortmund, Bremen, Leverkusen wohl das härteste Restprogramm da unten.
#
Exil-Adler-NRW schrieb:


Mainz hat mit Dortmund, Bremen, Leverkusen wohl das härteste Restprogramm da unten.


Wobei es Mittwoch für den Bvb schon um nichts mehr gehen könnte weil jede theoretische Chance die Bayern zu kriegen weg ist und ob die ans Limit gehen wenn es nur noch drum geht zweiter oder Dritter zu werden?

#
Wobei ich mir denke das die Quali sehr abgespeckt und in Turnierform ohne mehrfaches reisen durch die Welt stattfindet. So etwas könnte man tatsächlich gut in eine Vorbereitung einbauen. Zumal ich denke das das ganze mit Länderkoeffizent "ausgewürfelt wird und maximal 3 oder 4 Spiele werden.
#
Warum das denn? Lass' doch den Kohr durchspielen.
#
Matzel schrieb:

Warum das denn? Lass' doch den Kohr durchspielen.


Ein paar Körner für Mittwoch sparen?

Theoretisch hätte er sich jetzt seinen Szenenapplaus abgeholt.
#
Basaltkopp schrieb:

FFMTRIKOT528 schrieb:

Leider will es zwischen Eintracht und adi einfach nicht funken.
Er passt einfach nicht und ist viel zu „brav“

Stimmt. So ein EL Halbfinale letztes Jahr und das DFB Pokal HF (bis jetzt) in diesem Jahr ist auch mal so gar nichts!

Außer gegen Leipzig hätten wir das wohl auch mit einem Skibbe geschafft. Also keine große Leistung von TI 3.0
#
sge4ever193 schrieb:

Basaltkopp schrieb:

FFMTRIKOT528 schrieb:

Leider will es zwischen Eintracht und adi einfach nicht funken.
Er passt einfach nicht und ist viel zu „brav“

Stimmt. So ein EL Halbfinale letztes Jahr und das DFB Pokal HF (bis jetzt) in diesem Jahr ist auch mal so gar nichts!

Außer gegen Leipzig hätten wir das wohl auch mit einem Skibbe geschafft. Also keine große Leistung von TI 3.0


Ich nehme es in Kauf : Depp!
#
PhillySGE schrieb:

Die hatten zuvor lediglich zweimal hier gewonnen. Bissl Rotation muss ja auch sein, Abraham wurde geschont.
Mainz war überhaupt nicht grottenschlecht, die hatten in HZ1 genug Torchancen
Die 5er Kette hat zuvor funktioniert, klar man hätte auch zuhause auf 4er Kette umstellen können, zumal ja Beierlorzer medial groß rum posaunte wie einfach er die 5er Kette sprengen wird.
Es bleibt eher ein Kopfsache. Ich bin sicher, dass die sich am Mittwoch wenn´s um was geht ganz anders präsentieren werden



Rotation muss bei einem Profi wie Abraham bei den paar Spielen mehr nicht sein.
Der ist ganz anderes gewöhnt.

Also ich meinte jetzt eher die Mainz Saison war grottenschlecht, wie gesagt gegen uns sind die Top motiviert. Und das hätte ich vorher schon angekündigt, das die wieder gegen uns so auftreten werden,  nur begreifen das unsere Verantwortlichen nicht.

Und wenn man schon rotieren möchte, dann doch bitte auswärts im Pokal beim Meister, bei dem man selbst mit bester Motivation ohne Kostic nichts holen wird!

Und das unsere mit dem Kopf nicht bei der Sache waren konnte man deutlich sehen.
Habe ich ja auch gesagt.



#
Hyundaii30 schrieb:

Und das hätte ich vorher schon angekündigt, das die wieder gegen uns so auftreten werden,  nur begreifen das unsere Verantwortlichen nicht.



Schon vor Corona war ich nicht mehr im UE unterwegs... Und das war gut so.

Heute etwas den STT verfolgt und als Abschluß das hier... Reicht wieder
#
Erst zwei Jahre her. Wahnsinn was in diesen 24 Monaten alles passiert ist.

EL Halbfinale im Elfmeterschiessen knapp das Finale verpasst. Magische Nächte in Europa aber noch magischer im Waldstadion.
Nie gedachte Transfers abgeschlossen in Dimensionen die das Jahr davor mehr als Utopie waren.
Und so ganz nebenbei erneut im DFB Pokal Halbfinale.
Und noch nebenbeier eine Weltweite Pandemie die alles mehr oder minder lahm legt.

24 Monate! Und gerade deshalb lief der Film heute schon und es gab, wie immer, Freudentränen und Gänsehaut. Einfach mal bei 2 Bier den ganzen aktuellen Müll vergessen.
Ansonsten interessiert mich der Fußball aktuell kein bisschen. Da kann und will ich nicht nicht über Trainer, Ergebnisse oder Abstieg nachdenken oder reden.
#
Achso, und bevor sich jetzt 1,5 Millionen deppen absichtlich infizieren ist es mir lieber wenn Kliniken mit freien Betten den Italienern, Franzosen oder Belgiern helfen und dort helfen wenigstens ein klein bisschen helfen zu entlasten.
#
drlove29 schrieb:

Mal zwischendurch 2-3 ziemlich gute, statistische Neuigkeiten zur Belegung der Intensivbetten:

Insgesamt im DIVI Register (Stand 23.04.20) gemeldete Intensivbetten in Deutschland: 33.716

- Im Vergleich zu gestern ist die Zahl der freien Intensivbetten um knapp 1.600 auf nun 14.304 freie Betten gestiegen.

- Die Zahl der durch Corona-Patienten belegten Betten sinkt mittlerweile täglich.
Aktuell 2.776

- Von den Stand heute knapp 150.000 offiziell gemeldeten Infiziert haben 7.900 Patienten intensivmedizinische Behandlung benötigt (ca. 5%)

Internationaler Vergleich Intensivbetten:
(Absolute Anzahl / Anzahl pro 100.000 Einwohner)

Deutschland:  33.700 / 33,9
Frankreich:      10.921 / 16,3
Spanien:            4.600 / 9,7
Italien:                5.160 / 8,6
Großbritannien:  4.400 / 6,6

Quellen:
https://www.divi.de/images/Dokumente/DIVI-IntensivRegister_Tagesreport_2020_04_23.pdf

https://www.oecd.org/health/

Interpretation:

Unter der Prämisse des ursprünglich ausgegebenen Ziels von #flattenthecurve (Krankenhauskapazitäten nicht überlasten) und der Annahme, dass sich die geschätzte Dunkelziffer (konservativ ca. Faktor 5) bestätigt, benötigen 1% der Infizierten intensivmedizinische Behandlung.
Bei knapp 15.000 freien Betten wären das 1,5 Mio Menschen, die sich zeitgleich infizieren müssten bevor die Kapazitätsgrenzen erreicht werden.


Danke für die interessante Info!
#
Diegito schrieb:

drlove29 schrieb:

Mal zwischendurch 2-3 ziemlich gute, statistische Neuigkeiten zur Belegung der Intensivbetten:

Insgesamt im DIVI Register (Stand 23.04.20) gemeldete Intensivbetten in Deutschland: 33.716

- Im Vergleich zu gestern ist die Zahl der freien Intensivbetten um knapp 1.600 auf nun 14.304 freie Betten gestiegen.

- Die Zahl der durch Corona-Patienten belegten Betten sinkt mittlerweile täglich.
Aktuell 2.776

- Von den Stand heute knapp 150.000 offiziell gemeldeten Infiziert haben 7.900 Patienten intensivmedizinische Behandlung benötigt (ca. 5%)

Internationaler Vergleich Intensivbetten:
(Absolute Anzahl / Anzahl pro 100.000 Einwohner)

Deutschland:  33.700 / 33,9
Frankreich:      10.921 / 16,3
Spanien:            4.600 / 9,7
Italien:                5.160 / 8,6
Großbritannien:  4.400 / 6,6

Quellen:
https://www.divi.de/images/Dokumente/DIVI-IntensivRegister_Tagesreport_2020_04_23.pdf

https://www.oecd.org/health/

Interpretation:

Unter der Prämisse des ursprünglich ausgegebenen Ziels von #flattenthecurve (Krankenhauskapazitäten nicht überlasten) und der Annahme, dass sich die geschätzte Dunkelziffer (konservativ ca. Faktor 5) bestätigt, benötigen 1% der Infizierten intensivmedizinische Behandlung.
Bei knapp 15.000 freien Betten wären das 1,5 Mio Menschen, die sich zeitgleich infizieren müssten bevor die Kapazitätsgrenzen erreicht werden.


Danke für die interessante Info!


Dann bitte diese Info ergänzen durch die Anzahl der täglichen Intensivfälle durch bspw Herzinfarkte, Unfälle etc. Mal gucken wieviel dann noch übrig bleibt.

Und bei der Gesamtzahl fehlt auch die Zahl der intensivbetten die ein Beatmungsgerät beinhalten.

Und da sprechen wir davon das hier akute Notfälle nicht aus Waging am See nach Hamburg fliegen müssen sondern das der maximal nach München muss.

Sorry aber diese Statistik ist halbgar und Unsinn.
#
So kann ich also ab Montag in die Öffentlichkeit.
#
Basaltkopp schrieb:

So kann ich also ab Montag in die Öffentlichkeit.


Gut das die alte Garde Foristen abgehärtet ist durch die Özilbildcher

So war es nicht ganz so schlimm.
#
Naja, die Frage ist schon seltsam. Warum zum Teufel sollte man damit nicht reden können?
#
Adlerdenis schrieb:

Naja, die Frage ist schon seltsam. Warum zum Teufel sollte man damit nicht reden können?


Wenn 5 Leute eine Moldex7000 tragen und der Lehrer ebenfalls wird es ggf undeutlich.

Aber um ernst zu bleiben : je nach Alter, Disziplin wurde angesprochen, lenken diese Masken ab, es ist unangenehm und beschwerlich das Ding längere Zeit zu tragen. Und die Kids sollten sie ja permanent tragen... Idealerweise auch in den Pausen. Von 8 bis 13 Uhr das Ding im Gesicht fördert sicher nicht die Konzentration und erstrecht nicht die Motivation.

#
Hat den nicht gerade die "Muddi" die „Öffnungsdiskussionsorgien" befeuert, indem sie sich ständig widerspricht?
Zuerst hat sie die Verdopplungszeit als Maßstab genommen zur Begründung der harten Maßnahmen.Erst wenn diese Zahl über 14 Tage liege, könne man von einer Entspannung reden.
Als das erreicht war, sprach sie von anderen Kennzahlen wie  Neuinfektionen und der Reproduktionszahl.
„Je nachhaltiger die Reproduktionszahl unter eins geht, desto mehr und nachhaltiger können wir auch wieder öffentliches, soziales und wirtschaftliches Leben entfalten (Merkel)
Letztere liegt ja bereits seit Mitte März unter 1. (laut RKI 22.3.20)
Der Lockdown wurde erst danach, am 23. März verkündet.
Nicht wenige sind irritiert über diesen Kurs und wissen nicht mehr wem sie was glauben schenken sollen.

Auch hier im thread hat man die Zahlen und die Entwicklung nun zur Kenntnis genommen. Die Hysterie und die Schreckensmeldungen lassen nach und seitdem liest es sich wesentlich angenehmer wie ich finde.

#
PhillySGE schrieb:

Hat den nicht gerade die "Muddi" die „Öffnungsdiskussionsorgien" befeuert, indem sie sich ständig widerspricht?
Zuerst hat sie die Verdopplungszeit als Maßstab genommen zur Begründung der harten Maßnahmen.Erst wenn diese Zahl über 14 Tage liege, könne man von einer Entspannung reden.
Als das erreicht war, sprach sie von anderen Kennzahlen wie  Neuinfektionen und der Reproduktionszahl.
„Je nachhaltiger die Reproduktionszahl unter eins geht, desto mehr und nachhaltiger können wir auch wieder öffentliches, soziales und wirtschaftliches Leben entfalten“ (Merkel)
Letztere liegt ja bereits seit Mitte März unter 1. (laut RKI 22.3.20)
Der Lockdown wurde erst danach, am 23. März verkündet.
Nicht wenige sind irritiert über diesen Kurs und wissen nicht mehr wem sie was glauben schenken sollen.

Auch hier im thread hat man die Zahlen und die Entwicklung nun zur Kenntnis genommen. Die Hysterie und die Schreckensmeldungen lassen nach und seitdem liest es sich wesentlich angenehmer wie ich finde.


Dir ist schon klar das selbst die führenden Virologen alle paar Tage Kurskorrekturen vornehmen? Das die Anfang März noch mehr oder weniger von einem Husten gesprochen haben um Tage später der Politik mitzuteilen das ein Lockdown hilfreich wäre?

Ist es da so schlimm wenn Merkel die Vorgaben anpasst? Ist es fair ihr vorzuwerfen was sie vor vielen Wochen gesagt (bekommen) hat? Gerade wenn die Virologen quasi jeden zweiten Tag ihre Aussagen korrigieren und plötzlich neue Zahlen/Testweisen/Prioritäten anschleppen?

Ich bleibe dabei : der einzige Vorwurf an Merkel ist das sie Söder und Latschet nicht eingefangen bekommt.

#
New York meldet über 3800 Tote nach, es ist allerdings nicht klar, ob die Todesursache jedesmal Corona ist, mit diesen Toten läge die Gesamttodeszahl alleine in New York bei über 10 000.

https://www.bloomberg.com/news/articles/2020-04-14/nyc-adds-3-700-to-death-toll-to-count-victims-not-hospitalized

Die meisten davon sind verstorben, während sie im Krankenhaus auf Hilfe gewartet haben, viele zuhause oder in Heimen. Das gibt auch den Berichten Vorschub, die schon vorher davon sprachen, dass in den USA die Anzahl der Todesfälle zu niedrig gegriffen ist.
#
Xaver08 schrieb:

New York meldet über 3800 Tote nach, es ist allerdings nicht klar, ob die Todesursache jedesmal Corona ist, mit diesen Toten läge die Gesamttodeszahl alleine in New York bei über 10 000.

https://www.bloomberg.com/news/articles/2020-04-14/nyc-adds-3-700-to-death-toll-to-count-victims-not-hospitalized

Die meisten davon sind verstorben, während sie im Krankenhaus auf Hilfe gewartet haben, viele zuhause oder in Heimen. Das gibt auch den Berichten Vorschub, die schon vorher davon sprachen, dass in den USA die Anzahl der Todesfälle zu niedrig gegriffen ist.


Naja ob nun an oder mit Corona ist zweitrangig. Fakt ist das die Leute in Zusammenhang MIT Corona gestorben sind.

Gäbe es die Masse an erkrankten Coronapatienten nicht hätte der Herzinfarkt oder die Schusswunde auf dem Gang wenigstens eine Chance gehabt.

Daher ist die Frage, die mittlerweile gerne gestellt wird, ob an oder mit Corona völlig zweitrangig und dient überwiegend der Statistik.
Hier in Deutschland mag es bei der moderaten Anzahl noch einen kleinen Sinn ergeben aber in Italien, Spanien und anderen Ländern isses unwichtig.
#
Er hat aber schon Recht ganz ehrlich...wenn eh nicht flächendeckend getestet wird, was will ich dann mit dieser tollen App?
#
Adlerdenis schrieb:

Er hat aber schon Recht ganz ehrlich...wenn eh nicht flächendeckend getestet wird, was will ich dann mit dieser tollen App?



Naja gegen Mitte/Ende März wollte doch jeder in München getestet werden nur weil ein entfernter bekannter in Hamburg genießt hat, den er seit 1 Jahr nicht mehr gesehen hat.

Es war halt noch Erkältungszeit und halb Deutschland hatte Symptome und wollte sicher gehen. Das dort die Ämter bzw die Mitarbeiter überfordert waren kann ich irgendwie nachvollziehen.

Das ganze hat sich jetzt erstmal etwas beruhigt denke ich. Die Erkältungen werden dank des Wetters weniger und die Panik/Angst vieler ist auch etwas weniger geworden und viele warten jetzt eher auf den Antikörpertest.

Die Corona - Tests werden also vermutlich jetzt gezielter durchgeführt werden können.

Alle die unmittelbar Kontakt hatten und Leute mit Symptomen, dazu Altenheime etc. Und je nach Kapazität "der Rest"
#
SamuelMumm schrieb:

Früher gab es brettspielwelt.de mit Carcassone   Siedler etc.
Ob es das noch so gibt und ob man sich da verabreden kann, vermag ich nicht zu sagen.


Danke, das sieht schon mal gut aus auf den ersten Blick.
Bissl unhandlich die Website, aber ich wühle mich da jetzt mal durch.
#
Wedge schrieb:

SamuelMumm schrieb:

Früher gab es brettspielwelt.de mit Carcassone   Siedler etc.
Ob es das noch so gibt und ob man sich da verabreden kann, vermag ich nicht zu sagen.


Danke, das sieht schon mal gut aus auf den ersten Blick.
Bissl unhandlich die Website, aber ich wühle mich da jetzt mal durch.


Lustigerweise hat sich die letzten (deutlich über) 10 Jahre an dieser Webseite wenig geändert die gibts gefühlt seit Tag 1 des www

Hab ich völlig vergessen und dank euch bin ich seit gestern wieder am Carcassonne zocken
#
USA mit fast 2000 Todesfällen in 24h in Zusammenhang mit Corona.
NY mit einem vielfachen an Toten gegenüber "normalen" Tagen und Wochen.
Also die Diskussion ob die gestorbenen an oder mit Corona gestorben sind ist eher hinfällig.

Ich hab bei den Zahlen die so überall auftauchen wirklich das Gefühl das wir in Deutschland mit einem blauen Auge davon kommen.

Und zum Thema Merkel : ich finde gerade gut das sie sich im Hintergrund aufhält, das ganze Spahn machen lässt und nur sporadisch "zum Volk spricht".
Das Spahn jedoch Söder, Latschet und Co nicht in den Griff bekommt ist in meinen Augen nervig. Da müsste Mutti mal auf den Tisch hauen das hier mehr Einigkeit herrscht. Hinter verschlossenen Türen können die ja gerne streiten aber was bei "uns" ankommt sollte einheitlich sein.

Ich bin froh das wir unsere unaufgeregte Mutti haben und nicht den Schaumschläger aus den USA der jede Stunde via Twitter und Co irgendwas (meist dummes) raushaut.
#
Nu sind wir wieder seit ca. 1 Woche in einem typischen D&D und ausgelöst durch die Leute die schon andere threads unleserlich gemacht haben.

Schade. Davor war es hier echt ok.
Nun ist es wieder Geplänkel an allen Fronten mit persönlichen Anfeindungen etc.

Habter gut gemacht
#
na, so ein seltsamer -um es vorsichtig auszudrücken- geschichtlicher Vergleich, hat zu recht Widerworte gefunden.
#
Tafelberg schrieb:

na, so ein seltsamer -um es vorsichtig auszudrücken- geschichtlicher Vergleich, hat zu recht Widerworte gefunden.


Aber es findet kein Ende und mittlerweile ist es massiv offtopic und ich vermute das Ende dieser Diskussion ist noch etwas entfernt.


Ich hoffe ernsthaft das Italien sich jetzt dauerhaft stabilisiert und die Kurve bald deutlich nach unten geht.


#
Dann bin ich ja mal gespannt was heut so alles in Berlin, München, Hamburg, Frankfurt und Co passiert.

Ob sich die Sonnenbader an Isar und diversen Parks wieder so nahe kommen um sich ohne groß zu bewegen eincremen zu können.

#
Aufgrund eines Umzugs war ich die letzten 2 Wochen auch abhängig vom baumarkt.

Aufgrund von Corona etc ist die neue Wohnung quasi noch eine Baustelle.
Und das was ich teils immer sehr dringend brauchte hätte es online in den teils geringen Mengen nicht gegeben und das andere hätte mehrere Tage Lieferzeit gehabt.

Und mit Kleinkind kein funktionierendes Wasser? Keine funktionierende Waschmaschine bzw eben kein Wasseranschluß?

Das bedrückende war das im baumarkt fast nix los war... Aber die Gartenabteilung war voll mit Menschen 60+ und ich war entsetzt das dort sogar eine Dame mit mobilem Atemgerät rum gelaufen ist.
Wenn da nur einer infiziert war freut sich vermutlich bald die Rentenkasse um es mal krass zu sagen.

Der Risikogruppe Nummer 1 scheint der Garten wichtiger zu sein als die Gesundheit.

Und ich war insgesamt 4 mal dort und jedesmal das gleiche Bild.
#
Naja in den nächsten Tagen kann dann auch etwas geschaut werden wie sich Corona bei Temperaturen um/über 20 Grad verhält. Dazu dürfte die Anzahl der Erkältungen sehr nachlassen was es etwas einfacher macht konkrete Symptomträger zu testen. Aktuell will ja jeder mit abgebrochenem Fingernagel auf Corona getestet werden.

Aktuell habe ich einfach das Gefühl das wir hier in Deutschland mit einem dunkelblauen Auge davon kommen werden. Also eher im unteren Bereich der Prognosen landen als bei den düsteren Zahlen.

Schlimm genug aber... Ich bleib positiv.