Avatar profile square

eva67

1155

#
Einen Torwart ohne Spielpraxis einzusetzen ist erstmal schon ein Risiko. Verdient hat es Rönnow sicherlich.
#
Man darf auch nicht vergessen, dass sich Rönnow vielleicht für einen anderen Verein empfehlen will - und wir ein Interesse daran haben könnten wegen der Ablöse...
#
Bin wie zuletzt meist sehr zufrieden, auch mit einem 9. Platz. Den 7. Platz kann man wohl vergessen, und das ist letztlich auch gut so, selbst wenn es eine wundervolle Zeit und zauberhafte Spiele waren.

Das, was man bei der Euro League finanziell holen kann, zahlt man fast dafür wieder drauf, dass man einen breiteren Kader braucht, die Spieler einiges für sich abzwacken und in der BuLi-Platzierung Geld verliert; so gesehen ist der Unterschied finanziell gar nicht unbedingt sooo groß.... Klar, vor allem zählt der Sport und nicht so sehr die Finanzen... aber ich denke ein ruhigeres Jahr kann mal nicht schaden.



#
Geiles Spiel, geiler Sieg!! Wenn ich daran denke, wo wir jetzt stünden, wenn wir Mainz besiegt hätten...

Warum hat Da Costa nicht früher eine Chance bekommen? Kohr wird noch richtig gut!

Weiter so!
#
Ich bin sehr glücklich und zufrieden - etwas um Platz 10 herum wäre eine großartige Leistung in Anbetracht der Belastungen.

Neben dem gesicherten Klassenerhalt (diese Rumrechnerei mag ich sowieso nicht) gibt es dazu noch einige erfreuliche Erkenntnisse:

- Eine Ablösung von Hütter ist kein Thema mehr, hat heute gut aufgestellt  (ich hatte schon so meine Zweifel)
- Wir haben bessere Einkäufe getätigt im letzten Sommer als es zwischendurch mal aussah: Silva, Kohr, auch Dost
- Es geht auch ohne einen überragenden Kostic und ohne die scheinbar unverzichtbaren Hinti und Rode.
#
Ich bin mit Ergebnis ganz zufrieden - sind erhobenen Hauptes ausgeschieden, ist ok.

Mit Blick auf die Liga vielleicht sogar gut so, denn sonst hätte aller Focus auf dem Endspiel gelegen, wobei wir aber in der BuLi die Punkte dringend brauchen. Außerdem: diese Saison zieht sich für unsere Spieler wirklich elend lang mit sehr vielen Spielen und kaum einer Winterpause - da ist es ganz gut, wenn dann in 2 Wochen die Saison endlich zu Ende ist und alle mal richtig durchatmen können, anstatt noch eine Woche Hochspannung zu haben.

Warum es Tradition bei uns geworden ist unter Hütter, nur noch eine gute Halbzeit anzubieten, verstehe ich auch nicht. Ein Motivationskünstler scheint AH wohl nicht zu sein.
#
Jay Jay zuzuschauen war eine Augenweide. Irre Körperspannung, was man bei seinen Einwürfen gesehen hat, vor allem aber konnte er mit dem Ball umgehen und hatte einen Schuss wie ein Pferd. Einen Spieler seiner Qualität hatten wir sehr mal, jetzt sowieso nicht. Hoeneß hat ihn mal mit den Worten abqualifiziert, Jay Jay sei kein Fußballer, sondern ein Zirkuskünstler. Diese Aussage hatte einen wahren Kern: Jay Jay war mega cool, kein Vollblutfußballer, sondern jemand, der überall seinen Spaß und seine Freude sucht …. er ging mit seinem Talent letztlich schlampert um, deswegen ist nicht einer der ganz Großen geworden. Vom Talent her hatte er es aber drauf, sein Jahrhunderttor war kein Zufall. Abgestiegen sind wir ganz bestimmt nicht wegen ihm, sondern wegen andere charakterloser Typen, zu denen u.a. auch Schupp und Köpke (bei uns nur Dienst nach Vorschrift) zählten.
#
Was man bei uns ja, nicht erst seit dieser Saison, immer wieder merkt, ist die fehlende Mentalität. Das komische daran ist, dass mit Spielern wie Trapp, Rode, Ilsanker, Hinteregger, Hase und  wenn er spielt auch ein Abraham eigentlich starke Persönlichkeiten auf dem Feld sind, die ehrgeizig und erfahren genug sein sollten.
Also kann es eigentlich nur am Trainer liegen. Denn tatsächlich hatten wir solche auffälligen Lappen-Spielen in der Häufigkeit unter z.B. einem Kovac nicht. Und sowas sieht man -extremes Beispiel- bei nem Kloppo auch nicht. Da stinkt der Fisch zum Teil schon von oben, wenn die Einstellung einfach zu selten stimmt. Mal kann das ja passieren. Aber das wievielte Spiel unter Hütter war das jetzt, wo wir eine blutleere, zu lasche und wenig hungrige Mannschaft beobachtet haben?!
#
Ich denke auch, das ist viel dran. Ist irgendetwas besser geworden unter Adi in den letzten 2 Jahren? Spielsystem? Mentalität? Fitness? Entwicklungssprung bei einzelnen Spielern? Im Gegenteil, keiner ist besser geworden, viele dagegen schlechter, manche haben sich mental verabschiedet. Einbau von Nachwuchsleuten? Sind Cetin & Co wirklich sooo schlecht? Ideen, Esprit, Leidenschaft? Alles spüre ich nicht mehr, bestenfalls noch Kampf ab und zu.
Zu seinen Aufstellungen sage ich gar nicht mal viel. Aber selbst mir, und ich habe wenig Ahnung von Fußball, kam es riskant vor, in der Innenverteidigung 3 langsame Spieler zu haben. Unterirdisch die Antwort von Adi auf die Frage, warum er den Ilse gebracht habe... er hat in Bremen 2 Tore gemacht. Aha, dann wird es wohl wieder 100 Spiele brauchen, bis er die nächsten Tore macht - torgefährlich ist er nämlich nicht. Und gegen Freiburg war er einer der größten Versager in der Abwehr heute wieder...

Ich hatte gehofft, wir machen mit Adi spielerisch den nächsten Schritt, und das letzte Jahr war auch aller Ehren wert. Jetzt geht es nicht mehr vorwärts und ich glaube auch nicht mehr daran, dass sich noch was zum Guten verändern wird. Er hat nicht den Erfolg wie in Bern.

Ich war am Mittwoch überglücklich über den scheinbar gesicherten Klassenerhalt. Das heute hätte ich nicht erwartet, obwohl ich hier nicht gerade für meinen Optimismus bekannt bin. Ich hätte gedacht,  dass man heute den Klassenerhalt klar macht und dann ganz entspannt nach München fahren kann. Alles irrsinnig enttäuschend.
#
Ich ziehe meinen Hut vor dem Team und auch Hütter . Jede Kritik hat sich erledigt .
Sorry dafür.
#
+1
#
Schön zu sehen, dass Kohfeld sportlich fair analysiert. Authentischer Typ, finde ich...
#
Ich dachte auch, er ist ein Ekelpaket - aber in diesem Interview ok...
#
Asche auf mein Haupt - das hätte ich letzte Woche nach Freiburg nicht für möglich gehalten.... ich bin soooooooo glücklich und erleichtert... Jetzt ist sogar noch Platz 7 drin bei dem Restprgramm und wir können auch bei Bazis vermutlich befreit aufspielen - selbst da ist eine Überraschung nicht mehr ausgeschlossen...

Liebe Grüße an alle standhaften Optimisten...  
#
Wahnsinn, bin ich froh und glücklich heute.... Das war heute irrsinnig wichtig, nicht nur wegen 3 Punkte, sondern der Sieg der Mannschaft (und auch mir) den Glauben wieder zurück...
#
Zu Ilsanker: nettes Interview, aber Leistung glatte 6 !
#
Gott sei Dank gibt es noch mehr Deppen - 2 Tore in der Nachspielzeit zu kassieren und damit den Sieg aus der Hand zu geben, ist auch sehr bitter.... unser Glück...
#
Ich habe geschrieben, dass es aussah als habe er Potenzial. Aber das war bisher nur ein kurzer Eindruck. Seine Leistungen wurden stetig schwächer. Und von einem Spieler seines Alters, mit seiner Erfahrung in Liga und internationalen Wettbewerben, kann man dann auch mal deutlich mehr erwarten.
#
Meine Meinung zu Sow:
Er hat eine tolle Technik, ist schnell und beweglich, hat riesiges Potential von der fußballerischen Veranlagung her.

Jetzt zu den "Abers":
3 Tore und 5 Vorlagen, also insgesamt 8 Scorerpunkte als ZM letztes Jahr beim Meister in der Schweiz sind eine schwache Ausbeute; das wäre selbst in der BL, sehr wenig für einen Spieler, der zentral bei den Bayern oder in Dortmund spielt. Deswegen war ich von der Verpflichtung schon am Anfang nicht überzeugt - er hilft uns nicht, die erschreckende  fehlende Torgefährlichkeit im Mittelfeld zu beheben, aber ich wollte mich gerne vom Gegenteil überzeugen lassen... leider hatte ich doch recht.

Nachdem ich sein Spiel und seine Interviews gesehen habe, gibt es bei ihm noch ein anderes Problem: das ist kein Mentalitätsspieler, sondern mental ein Bübchen, das verschreckt in die große BuLi-Welt in ein fremdes Land gekommen ist. Der ist in Gladbach schon an dieser mentalen Schwäche gescheitert und er scheitert jetzt auch in seinem 2. Anlauf. AH setzt ihn viel ein, weil er glaubt, irgendwann platze der Knoten wie bei Zacharia von Gladbach. Da platzt nichts mehr - der gehört zurück in die Schweiz, wo er sich auskennt und sich wohl fühlt. Ein bisschen erinnert mich das daran, als Ralf Falkenmayer von uns zu Leverkusen wechselte ... Wahnsinniges fußballerisches Potential, aber er braucht ein Wohlfühlumfeld, was er bei uns dann wieder hatte. In Leverkusen war er fehl am Platz.

Auch sonst versuche ich mich in unsere Spieler zu versetzen: N'Dicka - ein Superspieler, der jedoch  von Frankreich träumt; hier ist alles zu fremd für ihn. Und so gibt es sicher noch andere Beispiele, Kamada vielleicht oder selbst Gaci, der wohl ungefährlichste OM aller Zeiten.

Ansonsten noch zwei Anmerkungen:

1. Kohr und Durm zum Beispiel sind nicht so schlecht wie sie sich hier präsentieren; überhaupt ließe sich viel mehr aus der Mannschaft herausholen, wenn sie eine Einheit wären. Das Binnenklima ist, vermute ich, derzeit eine Katastrophe, gerade weil viele das Gefühl haben, nicht richtig dazu zu gehören. Es spielen immer die anderen - und zwar schlecht. Deswegen der hohe Stellenwert von Gelson - er ist gut fürs Binnenklima, denkt AH.

2. Wir haben nicht nur die Büffel verloren. Wir haben durch starken Leistungsabfall auch Hasebe (letztes Jahr noch Weltklasse, dieses Jahr??) , da Costa, Abraham, Gelson, de Guzman  verloren, selbst Rode ist nicht mehr das, was er letztes Jahr in der RR war. Und links hinten war Willems ebenfalls ein potentiell starker Mann - jetzt ist da nur Luft....




















#
Haliaeetus schrieb:

Ach richtig: Gekas, nicht Amanatidis. Den meinte ich auch.

Fürchterlich war das.
Das hat auch eingebrannt ins kollektive Gedächtnis, wie der Gekas an Ball vorbei gerutscht ist.
#
Ich habe mir gerade auf YouTube die PK mit Hütter angetan.... Vorab mal: 70% der Fragen an Hütter kamen zu Bayern München - sie wollten alle hören, dass Hütter die Bayern über alles lobt, was er auch getan hat (dafür kann er aber nichts).

Ansonsten leider total dünnes Gerede nach dem Motto: wird schon irgendwann irgendwie werden..

Mein Gott, ich erwarte kein Gesäusel, sondern mal Aggressivität, unbedingten Willen, Entschlossenheit, Geschlossenheit... Wenn auf dem Platz schon niemand führt, dann sollte der Trainer vielleicht stärker führen und nicht nur irgendwie verwalten... Hat mir überhaupt nicht gefallen dieser seichte Auftritt. Wenn seine Ansprache an die Mannschaft die gleiche ist, dann gute Nacht!
#
eva67 schrieb:

Mein Gott, Du wieder - Du kriegst schon Pickel, wenn Du nur meinen Namen liest....


Dein Name ist doch ganz nett. Nur Deine Beiträge... Au weia.
#
Sagen wir mal so: wir haben beide in etwa die gleiche Ahnung von Fußball, nämlich wenig, aber wir haben beide die gleiche Leidenschaft für die SGE, und das schon sehr vielen Jahren, länger als die meisten anderen hier. Das ist aber das Einzige, was uns verbindet - wir verstehen einander einfach nicht.

Ich bin eher skeptisch, war es auch schon zu Beginn der Saison. Du bist immer euphorisch und kannst mich deswegen nicht leiden. Na gut, akzeptiere ich, tue das umgekehrt doch bitte einfach auch, ist doch nicht so schlimm.
Ps: dieser Dialog gehört eigentlich nicht zum Thema, damit sollte es daher auch jetzt gut sein.
#
eva67 schrieb:

Wann wurde denn jemals, wenn man nicht absteigt, etwas schonungslos bewertet... Davon wurde immer viel gesprochen, hinterher ist nie etwas geschehen.


Noch nie vermutlich. Ich schreibe ja auch nur was ich machen würde nach der Saison. Es ist ja offensichtlich, dass man so nicht weitermachen kann. Allein die Kaderzusammenstellung. Für das 3-4-3 das wir letzte Saison öfters gespielt haben, fehlen uns die Stürmer, das 3-5-2 hatten die Gegner irgendwann entschlüsselt als klar wurde, dass sich hinter unseren aufgerückten Aussenverteidigern ne Menge Platz anbietet und für ein 4-4-2 fehlen uns die Aussenverteidiger und das rechte Mittelfeld. Völlig unabhängig von der Trainerfrage ist der Kader total unausgewogen zusammengestellt. Fünf defensive Mittelfeldspieler aber kein kreativer, Hasebe nur noch in der Dreierkette zu gebrauchen, die wir aber nicht mehr spielen, Dost nur zu gebrauchen wenn wir einen zweiten Stürmer auf dem Platz haben, Kostic vermutlich weg, links und rechts keine Verteidiger (OK, Chandler mal ausgenommen, de spielt aber das nicht, warum auch immer) und generell überhaupt keine Schnelligkeit mehr im Kader (Ausnahme Kostic). Wir können mit dem Kader weder schnell nach vorne spielen und schon gar nicht Ballbesitzfußball. Wenn man da so weitermacht und nicht in der Sommerpause eine Spielidee hat und dafür dann auch den Kader konsequent zusammenstellt, dann geht das nächste Saison noch mehr in die Hose als diese. Völlig unabhängig wer da Trainer ist.
#
Volle Zustimmung - sehr gut zusammengefasst, so sehe ich das auch.

Wenn aber Dienstag wieder nichts rum kommt, dann würde ich jetzt schon mal handeln. Nicht weil Hütter ein schlechter Trainer wäre, sondern weil etwas passieren muss. Wie Du sehe ich auch bei FB einen riesigen Anteil an der Misere - der Kader istunglaublich schlecht zusammen gestellt . Und ich habe mich schon als Hütter kam gefragt, weshalb FB  ihm die Spieler für das von ihm bevorzugte System nicht gibt. Es hat letzte Saison nur so gut geklappt, weil Hütter ein System spielen ließ, das er eigentlich gar spielen will.
#
2016 hat sich nichts geändert nach dem Klassenerhalt? Respekt. Selten hat sich jemand so nackt gemacht wie Du.
#
Mein Gott, Du wieder - Du kriegst schon Pickel, wenn Du nur meinen Namen liest....

2016 wurden nichts schonungslos betrachtet und danach Konsequenzen gezogen, sondern, ein schon lange feststehender Wechsel im Vorstand vollzogen und deswegen hat sich etwas geändert. Auch der Trainer wurde nicht erst nach Abschluss der Saison gewechselt, sondern schon davor... Ist das so schwer zu verstehen?

Aber selbst 2011 ist die schonungslose Aufarbeitung nicht vollzogen worden. Heri durfte weiter machen, bekam halt BH dazu... Wäre eine schonungslose Analyse erfolgt, dann hätte Heri damals schon nicht weitermachen dürfen und man hätte in 2011 schon die Änderungen vorgenommen, die dann 2016 erfolgt sind.

#
Haliaeetus schrieb:

SGERafael schrieb:

Eine Kurzschlusshandlung hat es vor paar Jahren bereits gegeben und wir sind sang- und klanglos mit Daum abgestiegen.
Das war ein tolles Beispiel,wie ein Trainerwechsel zum Saisonende schief gehen kann.

Komisch. Und ich habe es so in Erinnerung als habe Daum eine Mannschaft übernommen hatte, die in etwa den Fitnesszustand einer Kegeltruppe nach einer Woche Ballermann hatte und dann - allen enervierenden Macken um Motivationsgurugehabe zum Trotz - um ein Haar und nur durch dieses unfassbare Nichttor durch Ama, den Klassenerhalt verpasst hat. Der Wechsel kam mMn damals schlicht zu spät ... Kurzschluss hin oder her.


Seh ich genauso. Die Mannschaft war deutlich stabiler aber 6 Spiele waren einfach zu wenig. Übrigens war das "Nichttor" damals Gekas beim Stand von 1-0 gegen die Bayern , die dann noch den Ausgleich schafften,
#
Und gegen Köln hätten wir auch gewonnen, wäre das Tor von Gekas nicht fälschlich wegen Abseits nicht anerkannt worden. Unter Daum war schon eine deutliche Steigerung zu erkennen, aber Heribert hat zu lange mit Konsequenzen gezögert.
#
Matzel schrieb:

SGERafael schrieb:

Eine Kurzschlusshandlung hat es vor paar Jahren bereits gegeben und wir sind sang- und klanglos mit Daum abgestiegen.
Das war ein tolles Beispiel,wie ein Trainerwechsel zum Saisonende schief gehen kann.

Und Kovac das Gegenbeispiel...

Mit Kovac war das aber auch "nur" Relegation. Nürnberg war zwar nicht gut, hatte selber nicht einen Torschuss, aber schwitzen musste ich trotzdem.
#
Und mit Veh wäre es besser gewesen? Oder 2011 ein Weiter so mit Skibbe?
#
Ich denke auch das man aufgrund der derzeitigen Situation, der mangelnden Alternativen intern und extern bis zum Saisonende an Hütter festhalten wird. Die Frage ist also was man tun muss, damit es nicht völlig in die Hose geht. Aus meiner Sicht müssen wir es schaffen wieder kompakter zu stehen und die Fehler abzustellen. Im Zweifel spielen wir halt öfters mal unentschieden. Aufgrund der Tordifferenz müssten eigentlich 6-8 Punkte ausreichen. Deshalb würde ich jetzt eher auf die erfahrenen Spieler setzen, die mit dem Druck zurechtkommen. Deshalb war es auch richtig, Fernandes aufzustellen, trotz seines Fehlers. Gacinovic wäre bei mir allein aufgrund seiner läuferischen Qualitäten gesetzt und auch bei Silva habe ich zumindest das Gefühl das er mal treffen könnte. Also viel würde ich gegen Freiburg nicht ändern, ggfs. Hase im Mittelfeld damit es spielerisch besser wird, aber dann müsste Fernandes auf wohl auf die Bank. Und bitte der Mannschaft klar machen, dass die Schlafmützigkeit nach Anpfiff oder Halbzeit abgestellt werden muss. Irgendwie wieder zurück zur Leistung nach der Winterpause, dann müssten wir die notwendigen Punkte holen. Nach der Saison muss man aber auf jeden Fall, Trainer, Spieler und Kaderzusammenstellung schonungslos bewerten.
#
Wann wurde denn jemals, wenn man nicht absteigt, etwas schonungslos bewertet... Davon wurde immer viel gesprochen, hinterher ist nie etwas geschehen.