Avatar profile square

grabiforever

4262

#
sorry wollte nur antworten, war doch eben alles ok, habe doch nichts schlimmes geschrieben.
#
Dies wird untermauert durch eine Studie chinesischer Wissenschaftler, die nun herausgefunden haben, dass es bereits zwei SARS-CoV-2 Stämme gebe, einen s-CoV- und einen l-CoV-Stamm. Der erste davon sei der häufigere, der zweite davon sei der gefährlichere.

Die schnelle Wandlungsfähigkeit der Coronaviren ist auch einer der Gründe dafür, dass es noch keine Impfungen gegen die gewöhnlichen, saisonalen Erkältungsviren gibt. Diese sind zum Großteil ebenfalls Coronaviren, obwohl sie harmloser sind als SARS-CoV-1, SARS-CoV-2 und MERS.
#
in einem seiner Podcasts gleiches gilt für Keklule-

Drosten sieht eher eine Art Schluckimpfung es gibt ein Experiment von Affen, aber bitte mal selbst hören dauert zwar meist 45 Min.
#
klar wenn AN arbeiten gehen. dann müssten Fussballer via Geisterspiele auch ihrem   Job nachgehen dürfen, denn wir werden ja nie erfahren, in welchen Firmen es welche Art von Corona Ansteckungen gibt.

Im Eishockey gibt es schon die Idee einer verkürzten Saison, aber die Gelder fehlen halt hinten wie vorne.

Zwecks Idee hatte ich vor der Drosten Prognose für den Herbst folgende:

Liga und CL und EL bis Ende des Jahres zu Ende spielen, dann im Januar eine Saison starten und diese nach 17 Spielen zu werten.
Die CL und EL im alten KO System bis Ende Mai zu spielen.
#
sorry Schreibfehler wollte natürlich  Zuschauer schreiben, das war mein Fehler.
#
habe ich ebenso wenig wie andere, die Virologen Drosten und Kekule sagen sogar, das es nie einen Impfstoff geben würde, da für die bisherigen Corona Grippestämme  auch nie einer gefunden wurde, warum jetzt sagen sie.

Sportarten die sich fast nur über TV Gelder abbilden wie Eishockey, Handball usw da habe ich und wohl auch keine anderen  eine Idee.

#
auch wenn ich wieder Drosten zitiere, im Sommer so denkt er,  wird der Virus im Körper sein, aber nicht ausbrechen, im Herbst dann aber volle Kanne wie jeder Grippevirus und dann ist es so,  das man keine Hot Spots mehr finden kann, wie jetzt Heinsberg , Ichgl oder die Stadt in Bayern. Das bedeutet dann, das die Krankenhäuser a voll sind und b dann bestimmt kein Sport auch ohne Zuschauer stattfinden wird, da Polizei und andere die man zu einer Veranstaltung braucht nicht mehr zur Verfügung stehen werden.

Ich glaube im Sport geht so schnell nichts mehr wie es war und auch Geisterspiele kommen an die Grenzen, wenn sie überhaupt kommen, seit gestern/ Köln Fälle/ habe ich Bedenken, das Min Präsis grünes Licht geben.

Insgesamt wird es auch für den Sport sehr schwierig überhaupt wieder in die Gänge zu kommen, denn Vereine sind nun mal Hot Spots und da bin ich bei Lauterbach mann kann nicht trainieren, wenn man Fälle im Team hat

Der Quarantäneplan der Liga ist in meinen Augen kein gutes Papier, weil eben die Reglung zur Quarantäne an der Realität wie sie Otto Normalverbraucher die Quarantäne gehen muss vorbei geht.

PS: Mehr möchte ich dazu jetzt auch nicht mehr sagen., hoffe aber das es jetzt so verstanden wird, das ich jetzt den Sport wie hier gewollt in den Mittelpunkt stellte.



#
ja Wirtschaftstsunternehmen die netten Kerle die Ihre Angestellten immer mehr arbeiten  am Tag und wenn einer stirbt sagen sie Pech gehabt dann kommt der nächste.
#
lasst es mich anders ausdrücken, meine Frage ist, wie kann man sich draussen aufhalten  also Bsp Arbeit wenn man sich jede Sekunde anstecken  kann, da kann man doch keine ruhige Minute habe., die Panik ist doch in jeder Sekunde der Begleiter.
#
ist auch egal ich würde ein halbes Jahr alles zu machen, jeder gesunde ist wichtiger als jedes Drecksunternehmen.
#
grabiforever schrieb:

Ich frage mich wer eigentlich zur Zeit zum Job geht also freiweillig,

Der wo der einen hat.
#
habe auch einen Job, seit Corona krank geschrieben dann ein tag nicht dann wieder krank usw.
#
grabiforever schrieb:

Jojo 1994 ichgebe dir vollkommen Recht.

was mich aber wahnsinnig macht ist, das es doch draussen auch keinen mehr interessiert, alles wird geöffnet, arbieten muss man, was ich unverantwortlich halte, in keinem Büro wird Abstand gehalten. Daher werden wir uns in nächster Zeit dank der Regierung alle anstecken, dann macht es auch nichts das wieder gekickt wird.

Ich wäre für komplettes Dichtmachen für nochmals 4 Wochen, hier wurde zu früh gejammert, man konnte doch immer raus, spazieren, einkaufen... in Spanien und Frankreich als Bsp  war alles verboten, auch Sport kam erst später um 19.00 Uhr dazu.

Daher ich  kann mich nur schützen wenn ich zu Hause bleibe, heisst es, aber zur Arbeit soll man gehen.... U Bahn soll man dann fahren..... ich für mich habe kein Problem mich ein Jahr nur zu Hause mich  aufzuhalten, wenn es hilft.

Abschliessend die Wirtschaft geht mir am ***** vor bei es zählt nur das Leben.


Genau scheiß auf die Wirtschaft. 10 Millionen Kurzzeitbeschäftigte, who cares? Insolvente Kleinselbstständige? Nicht mein Ding! Vermutlich bist du Beamter oder Rentner, denen es scheiß egal sein kann, wie es „der Wirtschaft“ geht.

Die geringen Todeszahlen im Verhältnis zur Ansteckung lässt du völlig außer Betracht oder ? Und Begriffe wie allgemeines Lebensrisiko oder Verhältnismäßigkeit sagen dir scheinbar nix.
Oder die psychischen Folgen für die Menschen.

Wie wäre es, wenn du dich wie von dir angeboten einfach zum Wohle aller ein Jahr verkriechst? Dann können die übrigen im Laufe der kommenden Monate Stück für Stück wieder Normalität erlangen, während du völlig panisch und hysterisch mit den übrigen Menschen keinen Kontakt mehr haben musst.
Wäre doch win-win für alle.

Übrigens gibt es kein dümmeres Argument, als dass man Freiheitsrechte weiter einschränkt, weil in anderen Ländern Freiheitsrechte noch stärker eingeschränkt werden.

Und nein, ich bin nicht für eine sofortige Aufhebung aller Beschränkungen.
#
Antwort auf ehemal Michael Own

ausser Lokale haben wir keine Beschränkungen  mehr alles ist offen
#
es ist nicht dümmlich das ich vor dieser Krankheit Angst habe, es heisst bleiben sie zu Hause und das tue ich auch, meine Gesundheit ist mir wichtiger als jedes Wirtschaftsunternehmen und wenn ich diese Krankheit nicht bekommen will, bleibe ich zu Hause. Und jetzt wird aufgemacht weil die Wirtschaft Druck gemacht hat, es werden einfach neue Infektionswellen die kommen werden  und Tode in Kauf genommen und das ist für mich einfach eine Frechheit.

Ich frage mich wer eigentlich zur Zeit zum Job geht also freiweillig,

#
Jojo 1994 ichgebe dir vollkommen Recht.

was mich aber wahnsinnig macht ist, das es doch draussen auch keinen mehr interessiert, alles wird geöffnet, arbieten muss man, was ich unverantwortlich halte, in keinem Büro wird Abstand gehalten. Daher werden wir uns in nächster Zeit dank der Regierung alle anstecken, dann macht es auch nichts das wieder gekickt wird.

Ich wäre für komplettes Dichtmachen für nochmals 4 Wochen, hier wurde zu früh gejammert, man konnte doch immer raus, spazieren, einkaufen... in Spanien und Frankreich als Bsp  war alles verboten, auch Sport kam erst später um 19.00 Uhr dazu.

Daher ich  kann mich nur schützen wenn ich zu Hause bleibe, heisst es, aber zur Arbeit soll man gehen.... U Bahn soll man dann fahren..... ich für mich habe kein Problem mich ein Jahr nur zu Hause mich  aufzuhalten, wenn es hilft.

Abschliessend die Wirtschaft geht mir am ***** vor bei es zählt nur das Leben.

#
falsch ausgedrückt, Reiche könne weil sie die Kohle haben.
#


das Problem liegt aber doch nicht bei der DFL, sondern weil die Heime privat sind und nicht willig sind die Tests zu zahlen. Und solange die Krankenkassen sich weigern die Kosten für Tests zu tragen, dann ist es so, das Reiche sich testen dürfen andere nicht. Ich denke an Leute wie Kerner, wache mit Husten auf, gehe mal kurt zum testen.

Daher Hut ab vor Kretschmann, hier werden jetzt auch Heime gestestet, weil er wie erwähnt die Kosten übernimmt.

#
planscher08 schrieb:

Watzke heute bei Lanz. Der geht wohl gerade auf Werbetour

Dazu passen dann auch solche Meldungen wie die vom Kicker:
https://www.kicker.de/774641/artikel/400_000_tests_blieben_vergangene_woche_ungenutzt
Honi soit qui mal y pense!
#
was die Tests angeht stimmt das ja auch,,,,, die Liga nimmt niemand die Test weg.

Weil nämlich immer noch nur bestimmte Leute getestet werden, die entweder aus einem der Länder kommen oder mit einer erkrankten Person in Kontakt waren.
Pflegeheime und Krankenhäuser müssen da ja mittlerweile in privater Hand die Tests erwerben und das tun sie nicht, hier liegt  das Problem und weil die Krankenkassen sich weigern Stand jetzt ebne die Kosten für die Tests zu übernehemn.

Nur in BW ist seit gestern klar das Kretschmann mit seiner Regierung die Kosten vorlegt bis Spahn und die Krankenkassen sich hoffentlich bald einigen.

Somit Klaut die Liga keinem einen Test, Stand jetzt.
#
denkst doch mal an die  2 Ligisten unter dem VFB und dem HSV sowie z,Bsp Paderborn Union usw,da wird es eng.
#
#
Momentan am Wochenende nur noch das Spiel von Union und unseres gegen Gladbach mit Zuschauern .
#
Leipzig auch nicht ???? die spielen doch heute auch  mit Publikum