Avatar profile square

msgbk83

2588

#
Spielen, spielen, spielen würde definitiv helfen, meiner Meinung nach. Nur Training und alle paar Wochen mal 10 Minuten in der Schlussphase zu kommen bringt ihn nicht voran.
Ich fände eine Vertragsverlängerung mit anschließender Leihe entsprechend auch gut. Ob er das mitmacht, ist die andere Frage. Vielleicht will er auch den Weg von manch anderem Eintracht-Talent gehen und den Vertrag auslaufen lassen, um dann selbst den neuen Verein auszusuchen. Hat in der Vergangenheit mal geklappt, mal eher nicht so.
Ich glaube aber, dass wir heute eine andere Adresse sind und bilde mir ein, dass 18-jährige Spieler bei einem guten Vertragsangebot der Eintracht eher bereit sind, zu bleiben, als das früher vielleicht manchmal der Fall war.
#
Das Problem das ich bei einer Leihe sehe ist, dass es dann zumindest eine Liga/Verein auf Zweitliganiveau sein muss, bei dem er regelmaessig spielt. Alles andere wären ansonsten die Unterschiede zum Spiel in der Bundesliga wieder zu gross und wuerde er zwar spielen aber nicht unbedingt den naechsten Schritt gehen.

Deswegen bin ich mir auch nicht sicher ob bei einem 18 jaehrigen nicht einfach das Training mitnehmen und da von einem Trainer von der Qualitaet Huetters und solchen Mitspielern lernen erst einmal sinnvoller ist und er langsam an Bundesliga rangefuehrt wird, so dass er dann auch mal irgendwann 30 Minuten und mehr Einsaetze haben kann.

Ich glaube es ist bei seinen Grundfaehigkeiten einfach auch fuer ihn eine gute Chance sich zu verbessern und auch irgendwann Einsaetze zu bekommen wenn er bleibt.
#
Maxfanatic schrieb:

Was für ein Schwachsinn. Da sind hier wirklich so einige schon den Verbänden völlig auf den Leim gegangen und reproduzieren den Unfug. Niemand zwingt die armen Kerle da, sich für Vorfälle, bei denen überhaupt niemand zu Schaden kommt, willkürlich irgendwelche Strafen zusammenzudenken.


Da Du ja wohl auch mich mit der Bewertung "Schwachsinn" einbeziehst, möchte ich doch noch einmal kurz Stellung nehmen.

Ob die Regeln sinnvoll sind oder nicht, steht nicht zur Debatte. Sie wurden aufgestellt, und wenn man sich nicht daran hält, muss man mit Konsequenzen rechnen. Damit will ich nicht sagen, dass man auch unsinnige Regeln einfach hinnehmen muss; das bloße dagegen verstoßen, wird jedoch selten bis nie den gewünschten Erfolg der Regeländerung nach sich ziehen, sondern meistens leider nur Bestrafungen. Wenn man unsinnige Regeln ändern möchte, muss man einen anderen Weg finden.

Um einen Vergleich zu ziehen: wenn ich ein Stopp-Schild an einer kaum befahrenen Straße für unsinnig erachte, muss ich trotzdem mit Strafen rechne, wenn ich es ignoriere und dabei erwischt werde. Da wende ich mich besser an den Verkehrsausschuss mit vernünftigen Argumenten - oder nehme die Strafe in Kauf.

Obige Ausführungen beziehen sich übrigens nur auf jedwede Pyro-Technik. Werfen von Gegenständen, versuchte Körperverletzung etc. sind sowieso eine ganz andere Nummer, die mit gar nichts zu entschuldigen ist.
#
Sehr guter Beitrag
#
Mich würden jetzt noch Meinungen interessieren ob Cetin, stellvertretend für einige andere aufstrebende junge Spieler,
besser Spielpraxis auf Leihbasis in unterklassigen Vereinen sammeln sollte oder doch eher von einem qualitativ hochwertigen Training inklusive Kurzeinsätzen in gewohntem Umfeld.
#
Wie andere schon sagten gibt es da für mich auch keine klare Tendenz und fuer Beides Pro und Cons. Eine Leihe kann helfen siehe Kamada, aber für mich persoenlich waeren Kurzeinsaetze plus hierbleiben glaube ich besser. Er kann unser System lernen, hat einen Trainer der gut mit Talenten kann und auch wenn die Konkurrenz gross ist, hat er Spieler um sich von denen er vielen lernen kann. Fernandes gilt als verlaengerter Arm des Trainers, Hasebe besitzt einen grossen Wissensstand und Erfahrung und Cetin kann von solchen Spielern als Mentor viel mitnehmen.
#
Seine Balotelli-Geschichten sind pures Gold

#
Definitiv. Wobei gestern ein Highlight seine Erzaehlungen und Beispiele aus seiner Inter und Porto Zeit waren. Plus seine Sprueche.

#
Schön, dass es wieder um Cetin geht. Ich fand seinen Auftritt sehr erfrischend und mal fernab jeglicher neumodischen Betrachtungsmoden werde ich nun seine Entwicklung etwas genauer verfolgen.
Wir hatten zum Aufgalopp der Saison in Bad Homburg Spieler auf dem Platz, die eigentlich frisch aus dem Urlaub kamen. Gepaart von Einsatz, Technik, Laufpensum und Körpersprache konnte man schon erahnen, wohin die Reise bei dem jeweiligen Spieler geht. Ähnlich geht es mir nun bei Cetin.
„Die Flut hebt alle Boote“ war gehaltstechnisch durch HB negativ besetzt. Bei der aktuellen Ansammlung von sehr guten Spielern betrifft das aber auch die Qualität im Training und beim Spiel. Wenn sich da ein 18 jährige durchsetzen und behaupten kann, was ungleich schwieriger als zu Toskis Zeiten werden dürfte, dann hat er das Zeug für einen Bundesligaspieler. Der Anfang ist gemacht...
#
magicv schrieb:

Bei der aktuellen Ansammlung von sehr guten Spielern betrifft das aber auch die Qualität im Training und beim Spiel.

Für mich ist das einer der sehr positiven Aspekte. Ein Joveljic wird zum Beispiel von Dost sehr profitieren.

Und ich gebe dir da vollkommen Recht wenn Cetin mithalten kann werden wir viel Freude an ihm haben.

Er hat zwar viel Konkurrenz aber wie du ja sagst die Qualität im Training hilft. Von einem Rode kann er viel lernen, auch ein Hasebe schätze ich als jemanden ein der mit seinem Taktikverständnis viel jungen Spielern mitgeben wird.

Ich denke auch das Cetin da gute Schritte gehen wird.
#
msgbk83 schrieb:

Das Problem entstand oftmals eher in der Abstimmung in der Mitte

Mangelnde Spielpraxis wäre eine Erklärung. Ganz ohne den Schablonen Bullshit.
#
Meiner Meinung nach Ja und Nein. Mit Sicherheit gibt es auch durch mangelnde Spielpraxis noch Abstimmungsschwierigkeiten, da stimme ich dir zu.

Es gibt aber auch Spieler die so etwas schnell verinnerlichen nur nach Trainingseinheiten oder instinktiv richtig laufen, sprich einfach ein Gespür dafür haben wie ihre ideale Position in der Situation ist.

Und da sehe ich bei Cetin eben im Vergleich zu einem Sow oder auch einem Andre Silva der auch mangelnde Spielpraxis hat aber trotzdem die Laufwege und Raumaufteilung oefter richtig gestaltet zum Beispiel einen Unterschied. Sicherlich kann man bei Sow sagen das dieser auch Huetter Fussball kennt, allerdings ist unsere taktische Ausrichtung dieses Jahr anders als die von Young Boys Bern.

Cetin kann mit Sicherheit diese Dinge lernen, für mich ist das auch nur ein Zeichen das er noch Zeit braucht um in der Bundesliga aktiv zu sein spricht aber nicht gegen seine fussballerischen Qualitaeten. Wenn er halt noch instinktiv diese Dinge richtig gemacht haette waere es quasi das Tuepfelchen auf dem I gewesen und haette ich fuer mich das Gefuehl gehabt der Junge ist reif fuer die Bundesliga.
#
Runggelreube schrieb:

Nein, am Ende muss nicht die gleiche Meinung herausspringen.

Ich würde am Anfang beginnen:
Die Entstehung der Erde muss völlig neu beschrieben werden. Es beginnt schon damit, dass selbige sich nicht im die Sonne dreht, sondern um einen Serben...
#
Da ich kein Serbe bin kannst du mich ja schonmal nicht meinen :P
#
msgbk83 schrieb:

Und eine Diskussion besteht aus unterschiedlichen Meinungen und man muss sich nicht immer einigen und der selben Meinung am Ende sein.
Nein, am Ende muss nicht die gleiche Meinung herausspringen. Aber eine Diskussion besteht aus:

Paranthese - Information - These - Argumentation - Antithese - Gegenargumentation

Leider, und da hatte ich im Sinne des fruchtvollen Austauschs auch von dir mehr Sorgfalt erwartet, fehlt die begründete Darlegung eigentlich völlig.

Dass andere daran Anstoß nehmen und mit dir das Gespräch brechen oder ungehalten reagieren, ist keine Überraschung. Überdenke bitte noch einmal deine eigene Diskussionsethik, bevor du davon sprichst, dass Meinungsschablonen angesetzt werden.

Bei upandaway kannst du dir dabei einiges abschauen.
#
Runggelreube schrieb:

, fehlt die begründete Darlegung eigentlich völlig.


Naja die Laufwege die ich Ansprach kann man in dem.Youtube Video sehen dazu habe och die Timestamps genannt. Die Fehler die Cetin machte dazu muesste ich mich tatsaechlich jetzt hinsetzen uns die Timestamps des Spiels einzeln heraussuchen in denen er die Fehler machte. Vielleicht mache ich das noch. Allerdings habe ich durchaus Begruendungen fuer die meisten meiner Darlegungen genannt.
#
Keine Ahnung ob es hier reinpasst wenn nicht Mods bitte verschieben. Aber hatten gestern diesen Herren in der Firma zu Besuch fuer einen Chat und Vortrag und er machte auch Andeutungen das er bald wieder einen Verein leitet:

https://ibb.co/R6v8QYC

War wie immer sehr lehrreich und interessant mit einigen guten Anekdoten. Nach wie vor einer der fachlich Besten.

#
Ich dachte mich hier darüber informieren zu können, wie Cetins Leistung eingeschätzt wird.

Stattdessen kommt es nach drei Seiten Guardiolischer Taktikdiskussion zu einer öffentlichen Auseinandersetzung zwischen einem Mod und einem User, die von einem Mod initiiert wurde und das bleibt dann über mehrere Seiten so stehen...das gabs früher mal im Gebabbel ok, aber im UE erwarte ich, dass das gelöscht wird.

Danke!
#
Tuess schrieb:

zu einer öffentlichen Auseinandersetzung zwischen einem Mod und einem User, die von einem Mod initiiert wurde

Danke. Leider bei diesen Mod ueblich und wie er zugibt ja auch Absicht. Ob das der Sinn eines Mods ist Konflikte zu initiieren sei mal dahingestellt.

DieTaktikdiskussion ist mit Sicherheit ausgeufert Mea Culpa, was Taktik angeht bin ich da sehr schnell am zu viel schreiben. Ein kurzer Hinweis auf Youtube mit Timestamps der Laufwege so das jeder selbst sich ein Bild machen kann ist da vielleicht besser und ansonsten die Diskussion die aufgrund verhaerteter Positionen ins nichts fuehrt ruhen lassen.

Zu Cetins Leistung: denke alle sind sich hier im Thread zumindest in dem Bereich einig das der Junge gutes fussballerisches Talent besitzt,  er gestern selbtsbewusst auftrat und das er uns in Zukunft viel Freude bereiten kann.

Was das Negative angeht, ich sehe da eben Defizite in manchen Bereichen, andere sehen dies anders. Da gibt es unterschiedliche Meinungen je nachdem wie man diese Bereiche gewichtet. Aber trotz allem war das ein Auftritt der einen gespannt auf.die Zukunft sein laesst.
#
msgbk83 schrieb:

Doch. Aber Serbien und Portugal spielen grottig

Geht doch rund
#
Ja kaum hab ich es geschrieben geht es auf einmal ab  uebrigens unser Ex Stuermer Jovic mit spaeter Einwechslung und auch in den paar Aktionen eher schwach bisher. Vielleicht haben wir echt den besten Zeitpunkt zum Verkauf und fuer neue Talente wie Silva erwischt.
#
Leute was ist denn hier los?!

Es verhält sich doch so: Fragt man einen Sportpsychologen, erzählt dieser einem dass die Mentalität das wichtigste im Fußball ist, da durch Wille Leistung erreicht wird. Fragt man einen Fitnesstrainer, erzählt dieser dass die Athletik und Kraft das wichtigste im Fußball ist, da ohne tägliches Training kein Spielen auf Bundesliganiveau möglich ist. Ein Spieler erzählt einem möglicherweise wiederum, dass die Technik den Fussballer erst vom Leichtathleten unterscheidet und fragt man eben einen Taktikanalysten erzählt dieser einem, dass die Taktik das Konstrukt definiert wie eine Mannschaft spielt.
Die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen und für jeden vielleicht irgendwo anders. Deswegen lässt sich auch so unglaublich gut über Fußball diskutieren.

Im Übrigen habe ich darauf geachtet, was nach Cetins Auswechslung passiert ist. Hütter hat noch intensiv mit ihm gesprochen und Cetin ist daraufhin im Laufschritt zur Bank geeilt. Ich denke Hütte war zufrieden mit seiner Leistung, wäre aber mal für eine Pressekonferenz eine gute Frage.
#
Ja und deswegen ist der Job fuer Trainer auch so schwer. Da jeder egal ob er selbst gespielt hat oder nicht in irgendeinem Bereich Kenntnis hat.

Wie sagte uns der Trainer heute: wenn du Arzt bist und einer der besten der Welt wird kein Laie auf die Idee kommen zu sagen er kann deinen Job besser. Das selbe fuer Berufe wie Ingenieur etc. Aber bei Fussballtrainern hat jeder genug Verstaendnis, dass er irgendwie mitdiskutieren kann und quasi indirekt sagen kann: er kann dies und das besser oder zumindest kritisieren.

Gerade das macht den Fussball ja so spannend und anders und den Trainerjob so anders von anderen Berufen.

Und ja waere spannend Huetters Eindruecke zu hoeren zu Cetin.
#
msgbk83 schrieb:

Danke fuer die Eindruecke vom Trainingsplatz. Deckt sich mit den Eindruecken die man von seinen verschiedenen Stationen von ihm hoert. Wenn er es schafft sein Talent voll umzusetzen wird er ein Riesengewinn.

Bist du nicht im stadion?

Heute spielt sich Cristiano in Belgrad
#
Doch. Aber Serbien und Portugal spielen grottig und Forum ist spannender bis auf die staendigen Pfiffe gegen Cristiano ne Spass bin mit Chef da und wir arbeiten halb mit Tablet auf dem Schoss, deshalb auch das Forum nebenbei offen.

Andre Silva wuerde Portugals Angriffsspiel gut tun da kommt auch echt wenig.  Wo ichs sage machen sie das Zweite
#
Hab mir gestern im Nachmittagstraining den Bub mal angeguckt.

Mein lieber Scholli, da hat die Eintracht ein Update gelandet, soviel  ist mal sicher. Und in die Betrachtung muß unbedingt gleich Dost eingebunden werden.  Denn was jeder der beiden individuell abliefert, sieht schon grandios aus.  Wie beängstigend stark die aber zusammen im Paket wirken   -das ist nochmal ein Regal höher als Haller und Jovic.

Ja, ich weiß, uaa spinnt wieder wie immer am Saisonanfang.  Aber wenn ich vergleiche, wie Haller und Jovic in identischen Trainingsformen performt haben, auch bis in ihre letzten Wochen hier, dann ist das, was Dost und Silva gestern auf Anhieb zeigten, tatsächlich eine ziemliche Steigerung.

16 Feldspieler wurden als eine Mannschaft aufs Halbfeld verteilt, im Mittelkreis Abraham, der den ersten Ball spielte, meistens auf Touré, der dann auf daCosta rechts oder in die Mitte zu Kohr, Rode, Torro, die dann gerne nochmal zurück oder nach links  -so wurde der Ball über 10-12 Stationen nach vorne gepaßt, um letztendlich die Stürmer Dost, Silva und Müller in der Box zu füttern. Es wurden also in schneller Abfolge Bälle in den Strafraum gebracht, flach, hoch, gelupft, durch die Mitte oder als Flanken. Und während der jeweilige Ball auf dem Transport nach vorne war, streute Reutershahn von rechts und irgendwer(?) von links weitere Flanken in den Strafraum. Die Stürmer bekamen also in kürzesten Takten Munition und die Torhüter entsprechendes Dauerfeuer.

Es ist nur schwer zu beschreiben, wie cool, wie lässig, wie technisch beschlagen, wie traumwandlerisch sicher Dost und Silva die Dinger verwandelten, bestimmt lag die Dost-Quote bei 75%, die Silvas leicht darunter. Müller als Gegenbeispiel hatte ungefähr die eintrachtübliche Trefferquote bei solchen Trainingsformen  von 25%. Die haben auch Haller, Jovic und Rebic nur an guten Tagen manchmal überboten.

Nein, es gab keine Gegenspieler  -und nein, man muß nicht erstmal sehen, wie sowas dann gegen gestandene Bundesligaverteidiger aussieht. Ich habe solcherart Trainingsform schon häufig beobachtet, mit Stürmern von Amanatidis über Fenin über Occean undundund, bis zuletzt eben den Büffeln. Und keiner, nicht einer hat so dermaßen selbstverständlich geknipst wie Dost oder Silva.

Natürlich wurde in dieser Trainingsform auch  von unseren Mittelfeldspielern zum Strafraum nachgestoßen.  Besonders Kamada hat aus dieser Position sehr platzierte und auch harte Schüsse im Tor versenkt. Noch besser aus solchen Distanzen vielleicht Torro, der sehr erfolgreich wahre Granaten abfeuerte. Kohr dagegen fiel hier deutlich ab, ihm fehlt irgendwie die  grundbeständige Technik. Ja, er trifft auch mal gut den Ball, aber überwiegend bleibt es eben kohrig.  Über Rodes Schußtechnik muß man weiterhin gnädig hinwegsehen, eigentlich unmöglich für einen Profi. Zum Glück hat er hervorragende andere Skills. Auch Sow blieb in punkto Torschuß erstmal seinem vorauseilenden Ruf treu.

Nochmal zu Silva. Gute Größe, gutes, stabiles Fundament. Der wird auch ordentlich dagegenhalten können. Technisch hervorragend, ist ja portugiesisch erwartbar, eleganter Spieler mit ausgeprägt gutem Kopfballspiel. So eine typische Spielerfigur, wie sie üblicherweise bei Klopp oder Guardiola rumlaufen.

Ich erwarte, daß wir offensiv mindestens so erfolgreich sein werden wie vergangene Saison.
Es wird ziemlich anders aussehen, aber vielleicht sogar noch zwingender. Die Möglichkeiten mit den neuen Spielern erscheinen mir um soviel variantenreicher als bisher. Die Bundesliga könnte ziemlich überrascht sein.

Ich habe noch nicht von Kamada und Kostic und Paciencia und Sow gesprochen, muß ich auch nicht, man weiß, was man bekommt  -und was von ihnen noch kommen könnte.

Aber die, noch angereichert mit mit den Kalibern Dost und Silva: Leute, das macht mir Herzklopfen.
#
Danke fuer die Eindruecke vom Trainingsplatz. Deckt sich mit den Eindruecken die man von seinen verschiedenen Stationen von ihm hoert. Wenn er es schafft sein Talent voll umzusetzen wird er ein Riesengewinn.
#
msgbk83 schrieb:

Dann bin ich "tatsaechlich" bei den Spielen und im realen Leben statt nur bei ein paar und ansonsten am Fernseher und Rechner mit unseren Analysetools.


Ich denke es würde trotzdem keinen Unterschied hinsichtlich deiner Art zu diskutieren mit sich bringen. Bei UAA ist es einfach so, das er sich akribisch, leidenschaftlich und kompetent mit der Materie auseinander setzt ohne die Meinungen anderer gering zu schätzen und ohne sich als den Mittelpunkt jedweder Diskussion zu sehen.

Cetin hat gestern ein ordentliches Spiel abgeliefert. Wäre schön, wenn es jetzt wieder um den Spieler geht. Dankeschön!
#
Ich wuesste ja immer noch gerne wo ich UAA gegenueber geringschaetzend war oder respektlos. Ich lege einfach einen anderen Schwerpunkt als er bei der Einschaetzung eines Spielers und sehe eben anscheinend Kohr und Abraham anders als er.

Aber das sind eben unterschiedliche Meinungen und das gehoert zu einer Diskussion dazu.
#
nur mal so: msgbk83 hat lediglich versucht, zu erläutern, warum der hier gern als ach-so-planlos hingestellte kicker von sow gestern weit mehr angetan war als von cetin. er hat dies in meinen augen sehr fundiert untermauert und begründet, wie er zu dieser einschätzung kommt (welche sich im endergebnis mit der des kickers deckt). und diese begründung mutet um einiges schlüssiger an als alles, was ich hier bisher dazu lesen durfte, warum sich der kicker angeblich irrt und cetin irgendwie erwähneswert gut bzw. herausragend gewesen sein soll...
#
Danke. Wobei ich hinzufuegen moechte: Fussballerisch hat Cetin gute Ansaetze und viel Talent und wird bestimmt einer der Mal in der Bundesliga spielen kann.  Also das was gestern positiv herausstach an Faehigkeiten und auch sein Selbstverstaendnis wirken da sehr positiv.

Aber die negativen Seiten sorgen eben meiner Meinung nach dafuer das er noch eine Zeit brauchen wird bis er laengere Einsatzzeiten bekommt. (Mal ein paar Minuten reinschnuppern bei passendem Ergebnis ist da aber auf jeden Fall drinnen)
#
msgbk83 schrieb:

Natuerlich hat die Leistung einen Wert der aber passend eingeordnet werden muss nach Gegnerstärken und den Dingen die zu sehen sind. Das Cetin gewisse Faehigkeiten hat sind nicht von der Hand zu weisen aber es gibt eben auch Schwächen die sich gezeigt haben die zeigen das der Junge noch eine gute Zeit brauchen wird bis er bereit ist fuer die Bundesliga. Das ist ja auch nichts negatives besser man gibt ihm Einsaetze in Freundschaftsspielen und Zeit als zu frueh ihn ins kalte Wasser zu werfen wo seine Defizite viel klarer sichtbar werden und Einfluss haben.

Warum bist Du mit Deinem taktischen Überverständnis "nur" hier im Forum aktiv und nicht bei einer Profimannschaft?
#
Ich verdiene mein Geld doch schon mit Fussball nur halt im virtuellen Bereich. Aber auch da bekommt man die Gelegenheit mit Spielern und Trainern zu arbeiten und teilweise interessante Einblicke (heute war zum Beispiel ein Trainer bei uns fuer einen Vortrag der wirklich spannend und interessant war)


Wer uebrigens mal die Laufmuster selbst sehen will beim Eintracht Youtube Video der Tore kann man bei 2:55 sehr gut sehen wie nach Balleroberung die Spieler sich schnell in die Zonen fallen lassen so dass falls der Konter schief geht man direkt ein gutes Offensivspiel hat (gut Timmy macht da ja dann das Tor). Das ist wirklich von allen Beteiligten fantastisch gemacht.

Auch beim Tor wo Mueller vorher den Freistoss zieht ist die Raumaufteilung beim Aufbau zu erkennen.

#
Wir halten mal fest: die alleinige Beobachtung und Feststellung, dass ein 18-jähriger Nachwuchsspieler sich in einem Freundschaftsspiel recht keck und selbstbewusst präsentiert und erfreulicherweise gegenüber den Arrivierten nicht abfällt, sondern sogar Impulse geben kann, zählt lt. msgbk83 nicht, weil er:

a) die Schablonen verlässt, sich
b) in Zonen aufhält, in denen er nichts zu suchen hat und
c) Pässe in den Rücken spielt.

Alle anderen sind ihm Lichtjahre voraus, weil sie
a) ihre Schablonen kennen, sich
b) nur in den Zonen aufhalten, die ihnen zugedacht sind und
c) ausschließlich Pässe wie aus dem Lehrbuch spielen. So wie Abraham und Kohr.

Wir warten jetzt so lange, bis - ähnlich dem Libero - die Maxime wiederkehrt, in Ballnähe zwingend Überzahl zu schaffen und beurteilen das Ganze dann - anhand unserer Analysetools - neu. Bis dahin erfreuen wir uns am spannenden Schablonenspiel "Mourinho", bei dem jeder Spieler rechtzeitig abstoppt, bevor er eine ausreichend besetzte Zone betritt und bei dem es keine Pässe gibt, die in den Rücken gespielt werden. Nie.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Bis dahin erfreuen wir uns am spannenden Schablonenspiel "Mourinho",

Spannend und attraktiv sind Mourinho Spiele uebrigens nie nicht umsonst sagte er mal: There are lots of poets in football but poets, they don't win many titles.
#
Wir halten mal fest: die alleinige Beobachtung und Feststellung, dass ein 18-jähriger Nachwuchsspieler sich in einem Freundschaftsspiel recht keck und selbstbewusst präsentiert und erfreulicherweise gegenüber den Arrivierten nicht abfällt, sondern sogar Impulse geben kann, zählt lt. msgbk83 nicht, weil er:

a) die Schablonen verlässt, sich
b) in Zonen aufhält, in denen er nichts zu suchen hat und
c) Pässe in den Rücken spielt.

Alle anderen sind ihm Lichtjahre voraus, weil sie
a) ihre Schablonen kennen, sich
b) nur in den Zonen aufhalten, die ihnen zugedacht sind und
c) ausschließlich Pässe wie aus dem Lehrbuch spielen. So wie Abraham und Kohr.

Wir warten jetzt so lange, bis - ähnlich dem Libero - die Maxime wiederkehrt, in Ballnähe zwingend Überzahl zu schaffen und beurteilen das Ganze dann - anhand unserer Analysetools - neu. Bis dahin erfreuen wir uns am spannenden Schablonenspiel "Mourinho", bei dem jeder Spieler rechtzeitig abstoppt, bevor er eine ausreichend besetzte Zone betritt und bei dem es keine Pässe gibt, die in den Rücken gespielt werden. Nie.
#
Wo habe ich je gesagt das es nichts zaehlt?

Ich habe nur zu den positiv genannten Punkten auch mal.die negativen gezeigt.

Das der Junge Talent hat ynd gute Ansaetze hat wierde ich niemals bestreiten. Aber es war auch erkennbar das der Junge noch Zeit braucht
Das macht ihn aber nicht zu einem schlechten Spieler oder das der Aufteitt gestern nichts wert war.

Ich finde nur man sollte ihn jetzt nicht ueberhypen wie einige es hier tun.
#
ich fand deine Anmerkungen sehr interessant, aber auch anstrengend. Für mich hat Cetin bei unserem Ballbesitz auf der rechten Seite bewusst nach rechts verschoben und seinen Raum hinter sich aufgemacht, um Abraham die Möglichkeit zu geben, bei einem Seitenwechsel frei zu sein und somit mit mehr Platz über Chandler den Angriff zu starten. Das macht Abraham im Übrigen in fast jedem Bulispiel so. Würde Cetin in seinem Viereck verweilen, wäre der Gegenspieler auch nicht weit und der Raum für den Vadder nicht so offen. Wichtig ist nicht, immer das Spiel schnell zu machen, sondern bewusst, wenn der Raum da ist. Ich fand das ganz gut gespielt. Und wäre Addi unzufrieden damit gewesen, hätte er sicherlich reagiert und ihn zur Seite genommen. Das fiel mir jetzt nicht auf.

Und noch zum "ungenauen" Pass in den Raum. Manchmal ist ein Zwangpass auch hilfreich für den anspielenden Spieler, um sich eben zu bewegen, wenn er für den Passspieler eben genau das nicht macht.

Das er noch Zeit braucht ist klar, aber ich denke die Ansätze solltest du auch in Anbetracht seines Alters als poditiv ansehen.
#
Ja die Ansätze sind auf jeden Fall positiv. Und in der Zukunft haben qir da ein.wirklich gutes Talent.

Das verschieben das Cetin fuer Abraham machte war uebrigens auch in den meisten Situationen richtig und auch moeglich weil auf rechts die Spieler schon so verteilt waren das es gute Anspielstationen gab sowohl zu Chandler links aber auch gute Optionen um den Ball zur anderen Seite zu bringen. Da hat sich cetin taktisch klug verhalten. Das Problem entstand oftmals eher in der Abstimmung in der Mitte aber das ist etwas woran man  estimmt.mit ihm arbeiten wird.

Man darf auch nicht vergessen der Junge war motivierr und wollte zeigen was er kann, da passieren solche Fehler noch vermehrt da man oft versucht zu viel.zu machen und natuerlich die Abstimmungen nicht da sind.