Avatar profile square

tchibo11

347

#
tchibo11 schrieb:

Yo, beide wissen ihren Körper schon einzusetzen

Yo, das wissen Stechmücken auch.

Und selbst ich kann mich dank zweier annähernd gleich langer Beine zumeist recht flüssig geradeaus bewegen.
Bin ich damit jetzt auch eine "Wuchtbrumme"?
#
Freut mich für Dich. Deine Frage kann ich Dir allerdings nicht beantworten
Werde meine Formulierungen zukünftig vorab einer noch genaueren etymologischen Prüfung unterziehen, um mögliche Fehlinterpretationen, die dann aufs Themaabstellgleis führen, zu vermeiden. Zur Strafe muss ich heut dann aber früher ins Bett, gute Nacht.
#
tchibo11 schrieb:

Die größten Gemeinsamkeiten mit Rebic sind, dass sie beide ziemliche Wuchtbrummen (...) sind.

Meinst Du das etwa in körperlicher Hinsicht?
#
Yo, beide wissen ihren Körper schon einzusetzen
#
Glasner hat jeden Spieler gelobt.
Zalazar kommt von seinen Leistungen nicht an Sow und Hrustic vorbei. An Rode auch nicht. Hase und Ilse spielen defensiver. Insgesamt hatten wir für eine Position vier Spieler plus Nachwuchsspieler. Wir brauchen aber nur drei.
Ein weiterer Kandidat für eine Leihe ist für mich Akman. Ein Wechselkandidat Barkok, wenn Younes bleibt.
#
Wenn schon Pärchen, dann Sow/Hrustic/Hasebe sowie Rode/Ilsanker. Ausserdem sind es zwei Positionen, wie letzte Saison oftmals bei Hasebe  und Sow gemeinsam zu sehen. Rode ist bekanntermaßen leider verletzungsfällig und hat m.E. bei schnellem Umschalt- und Kombinationsspiel zunehmend Probleme. Es nützt relativ wenig, den Ball im Pressing zu erobern, wenn er dann nicht gescheit weiterverarbeitet wird. Siehe Gaci. Und so sehr ich Ilsanker schätze, im Mittelfeld will ich ihn eigentlich nicht mehr sehen. Hinsichtlich Hrustic, sah in Hz. 1 gegen Strasbourg vielversprechend aus, in seinen Minuten dort in Hz. 2 war hingegen weniger zu sehen. Und wenn es nach Vorbereitungsweltmeistern geht, müsste Besuschkow schont seit Jahren unser Taktgeber im Mittelfeld sein und der 8-Tore-Herrgott unser Mister X. Bevor ich mich da festlege, warte ich bei ihm nochmal ein paar Spiele im Echtbetrieb ab. Im Gegensatz zu Zalazar (wenn auch in Liga 2), hatte er in der letzten Saison da ja wenig Möglichkeiten, sich zu zeigen. Und zum Vorredner, dass Sow das im übrigen kann, hat er in meinen Augen letzte Saison.zur Genüge gezeigt. Trotz Ex-Übungsleiter-Malus. Schließlich Nachwuchsspieler, da sehe ich nur unseren 16jährigen Finnen. Zumindest die nächsten eins/zwei Jahre dürften hier ein wenig zu früh kommen.
Im Ergebnis spricht für mich also viel dafür, dass noch ein Upgrade für das zentrale MF kommt.
#
Natürlich spielt Borré im Sturm. Allerdings ist er kein Mittelstürmer. Das kann er auch nicht spielen. Im Testspiel hat er auch nur nominell Mittelstürmer gespielt. Zuber kommt von dieser Position, die man früher als Halbstürmer bezeichnete. Ob er nun oft eingesetzt wird oder nicht, hat ja damit nichts zu tun. Gesetzt sind im Sturm nur zwei Spieler: Kostic und Kamada.
Auch Lindstroem ist kein klassischer Mittelstürmer. Wir haben heute ein sehr varriables Spiel unserer Stürmer gesehen, mit ständigen Positionswechsel.
Gesetzt sind im Sturm nur zwei Spieler: Kostic und Kamada.
Borré bringt Wucht, Schnelligkeit und ein aggressives Zweikampfverhalten mit; technisch stärker als Rebic mit dem varriableren Spiel. Insofern lässt er sich natürlich nicht mit Rebic vergleichen.
#
Dann einigen wir uns vielleicht darauf, dass er kein „klassischer“ Mittelstürmer ist. Dennoch sehe ich ihn als zentralen Stürmer, gerne auch Doppelspitze z.B. mit so einer kolumbianischen Kante aus Bergamo, der sich aber auch auf den Halbpositionen und in den Zwischenräumen bewegt.
Kostic und Kamada sehe ich hingegen nicht als Stürmer. Kostic m.E. unter Glasner sogar noch weiter von hinten kommend als unter seinem Vorgänger. Und Kamada sicherlich in der Grundordnung ein ganzes Stück hinter Borré. Klar taucht er auch mal direkt vor dem Tor auf, das hat Lenz aber auch gemacht.
#
Schneeweiss schrieb:

Borré ist kein Strafraumspieler. Ein Vergleich mit Silva macht deshalb auch keinen Sinn. Wir haben einen neuen Ante Rebic. Nur, er kommt überwiegend von rechts und nicht wie Ante von links. Als Halbstürmer hätten wir dann Zuber links und Borré rechts. Schöne Aussichten, gerade dann, wenn man bedenkt, dass wir auch noch einen Lindsroem haben, der wahlweis von links, rechts und zentral kommt!!

Also Marco Russ wollte den Vergleich mit Rebic bei Eintracht-TV nicht stehen lassen
Und wie du jetzt auf Borré und Zuber als Halbstürmer kommst, erschließt sich mir ehrlich gesagt gar nicht. Borré wird wohl schon im Sturm spielen, und Zuber vermutlich wenig oder auch gar nicht mehr für die SGE, und wenn dann wohl kaum halblinks, also auf der Position von Younes, selbst wenn dieser geht.
#
Die größten Gemeinsamkeiten mit Rebic sind, dass sie beide ziemliche Wuchtbrummen und recht freigeistig unterwegs sind. Ein (Halb)-Aussenstürmer ist Borré sicherlich nicht.
#
JanFurtok4ever schrieb:

J_Boettcher schrieb:

Muss wohl bei Glasner durchgefallen oder aus anderen Gründen für verzichtbar gehalten worden sein.

Oder (Vorsicht: verrückte Idee) Zalazar möchte weg, weil er spielen will.

Das Gleiche gilt für Joveljic.

Gute Saisons als Stammkräfte bei Wolfsberg und Pauli. Da klingen ein paar sporadische Einsätze für uns jetzt nicht so furchtbar aufregend.



Abgedrehte These
#
Nun ja. In dem im Wunschkonzert verlinkten Artikel vom Heinrich wird Glasner wie folgt zitiert:
"Wenn wir analysieren und gemeinsam zum Schluss kommen, dass ein Spieler nicht die Einsatzminuten bekommt, die er verdient hätte und vielleicht auch für seine Entwicklung braucht, dann versuchen wir Lösungen zu finden. So ist es auch bei Rodrigo."
Das finde ich grundsätzlich ja auch richtig, wenn es zu einem win-win- für Verein und Spieler kommt. Das wäre für mich dann eigentlich nachfolgend Variante c), ggf. auch d):
Variante a) der Spieler sieht sich als gesetzt
Variante b) der Spieler steht im Wettbewerb um eine begrenze Anzahl an Positionen
Variante c) der Spieler ist aktuell noch nicht so weit für den Konkurrenzkampf
Variante d) der Verein sieht den Spieler auch mittel- bis langfristig nicht als Alternative
Falls es bei Rodrigo zu einer Veränderung kommt, dürften die Modalitäten zeigen, ob c) oder d). Letztere ggf  auch in Verbindung mit Variante a), d.h. Eigen- und Fremdwahrnehmung dürften dann (weit) auseinanderliegen.
In einem anderen Post von heute wird darauf verwiesen, dass Glasner torgefährliche Spieler möchte. Etwas, mit dem im Gegensatz zu Zalazar, unsere zentralen Mittelfeldspieler, mit Ausnahme von Hrustic, nun nicht geglänzt haben. Insofern müssen sie in ihren sonstigen Skills wohl deutlich vor Rodrigo liegen.
Daher gehe ich momentan von d) ggf. in Verbindung mit a), aus, zumal wenn Glasner im gleichen Beitrag noch Ilsanker aufführt (Zuber hat er nach dem gestrigen Auftritt in dem Bereich vielleicht dann lieber doch weggelassen). Würde sich aber trotz seiner bekannten Schwächen nicht mit meiner Einschätzung decken. Mit c) könnte ich dennoch leben.
Die Frage ist aber unabhängig von einem Zalazar, wie obige Aussage z.B. bei einen Akman und einem Blanco zu sehen ist. Danach müsste Akman wohl eigentlich auch verliehen werden und Blanco holt sich seine Matchpraxis in der U19?
Finde das für mich momentan noch etwas unrund. Für die zentrale MF-Position gehe ich zumindest stark davon aus, dass sich da noch was tut. Ansonsten hätten wir zentral die gleichen Akteure wie im letzten Jahr und auch ein Hrustic muss seine aktuell positiven Leistungen dann erstmal dauerhaft unter Wettbewerbsbedingungen bestätigen.
#
ebehabichs schrieb:

Blanco, Barkok sind ein tolles Gespann. Darauf werden wir uns freuen können. Nr. 44 war sichtlich verunsichert, traute sich nichts und gelang ihm außer ein paar Quer- und Rückpässe nicht viel. Leider konnte ich nicht erkennen, wer die 44 hatte. Kostic verdächtig fleißig, als ob er sich empfehlen möchte.
Die Tore fielen dann als den Gäste die Puste ausging.

Also ich fand Hyryläinen wie auch in den anderen Testspielen stark... ruhig am Ball und ständig in den richtigen Räumen unterwegs... und das mit 17... an dem werden wir im DM noch viel Freude haben..
#
Der guten Ordnung halber, seinen 17. Geburtstag feiert er am 24.8.
Kenn mich miti den Vertragsmodalitäten bei Jugendspielern nicht so aus, sein aktueller Vertrag läuft wohl noch bis 2023. Von daher bitte zeitnahst tätig werden, zumal er nun im zweiten Jahr hier dann irgendwann mal auch unter die LP-Regelung fallen dürfte.
#
Diese Pässe hatte er bei St. Pauli auch öfters. Liegt nicht an den fehlenden Automatismen und ist auch einer meiner Kritikpunkte an ihm.Da sind schon machmal Pässe dabei, die niemand bekommen kann.  Seine Laufwege waren zudem oft ziemlich sinnlos. Das ist unter Glasner jetzt schon besser geworden.
Wer mir aber wiederholt sehr gut gefällt ist F. Otto. Ruhig, immer Kopf oben und mit dem Versuch das Spiel zu lesen und auch einmal mit einem tiefen Pass zu eröffnen.
Würde ihn gerne gegen einen starken Gegner sehen.
#
Das Problem, wenn man denn überhaupt davon sprechen kann, war bei Pauli und Zalazar aber auch die Position, die er dort gespielt hat.
Für mich ist er klar ein Spieler für die zentrale Position, der am besten das Spiel vor sich hat und nicht jemand, so bei Pauli, der vornehmlich auf links spielt.
Und mit der Passqualität auch über größere Distanz sehe ich ihn bei uns ganz weit vorne. Hinzu kommt, dass sein Abschluss so schlecht nun auch nicht ist, was man von unseren anderen Strategen auf der Position nicht unbedingt behaupten kann.
Bei Pauli hat er halt den ein oder anderen Ball verdaddelt, was auch mal im negativen Sinn gefährlich werden kann. Wenn er das noch besser in den Griff bekommt, sehe ich ihn auf jeden Fall als Bereicherung an.
Mentalität hat er auf jeden Fall und die hat er auch gut im Griff.
#
philadlerist schrieb:

Ohne Ache haben wir zB zZ garkeine hochgewachsenen und durchsetzungsstarken Mittelstürmer für Kopfballflanken der Marke Kostic.


Jovelic und Ache sind beide 1.82 cm
#
Der Gonzo sogar noch ein paar Zentimeter mehr
Und das er und und Joveljic in unserem Dress Kopfball können, siehe z.B. gegen Flora
Bei Ache hoffe ich ja noch drauf
Und die Flügelläufe von Borré such ich hier noch:
https://youtu.be/oN9ZvYimBmA
Klar kann der Filip auch mal nach rechts, siehe Paderborn. Eine Dauerlösung ist des aber net
Unabhängig davon, ich hätte vorne gerne noch einen Stürmer der gehobenen Kategorie
#
Das Leben ist aber kein Football Manager wo die Spieler festgelegte Positionen haben und ein Weltklasse Linksaußen erstmal monatelang die Position des Linksaußen trainieren muss bevor man ihn dort einsetzen kann. Kostic hatte vorher ja auch nie als Flügelverteidiger gespielt und das erstaunlich schnell gelernt.
Das nötige Skillset ändert sich für einen offensiven Außen ja nicht wenn er die Seite wechselt außer das er eben etwas anders spielen wird wenn er nicht beidfüßig ist. Ein Kostic könnte als Rechtsaußen nichtmehr seine gefährlichen Flanken schlagen aber dafür dann nach Innen ziehen und öfter selbst abschließen nur um mal ein Beispiel zu nennen. Oder wie Blanco gestern der als gelernter Rechtsaußen eben keine Flanken mit seinem schwächeren linken Fuss versucht hat sondern immer wieder in die Mitte gezogen ist.

Barkok ist gelernter Rechtsaußen, Younes gelernter Linksaußen und Lindström hat noch nie als Rechtsaußen ein Spiel begonnen, wegen der fluiden Offensive bei Bröndby ist er aber während dem Spiel oft zwischen allen 4 Offensivpositionen gewechselt. Ähnlich wie gestern als Lindström, Kamada und Barkok permanent die Positionen getauscht haben.
Börre fände ich auf den Außen verschwendet und ich will Kostics Flanken nicht gegen mehr Schüsse von ihm eintauschen. Aber Lindström, Blanco, Barkok und Younes können ohne Qualitätsverlust beide Offensivpositionen spielen.
#
Dann können wir ja Joveljic auf Rechtsaussen stellen oder Gonzo bzw. auch einen DdC auf Linksaussen. Und einen Libero alter Schule wird der AM14FG auch noch hinbekommen.
Aber mal im Ernst, grundsätzlich gebe ich Dir mit der Einschränkung recht, dass es Spieler gibt, die das aufgrund ihrer Skills können und andere eben nicht. Hab zum Beispiel nicht verstanden, wieso Hütter nicht mal den Mijat auf rechts geworfen hat. Der Versuch mit Kamada war da ja weniger erfolgreich
Borré sehe ich zentral, da m.E. dort seine Offensiv- aber auch seine Pressingstärken am besten zur Geltung kommen.
#
etienneone schrieb:

Borré kann zu 100% RA spielen. Beruhigt euch.

zwischen "kann spielen" und "sollte spielen" besteht ein entscheidender unterschied...

und nein, nur, weil sein nationaltrainer aus verlegenheit auf diese tolle idee gekommen ist, ihn zuletzt dort hinzustellen, heisst es nicht, dass das sonderlich sinnvoll sein muss.

borre hat 170 spiele als mittelstürmer auf dem buckel und die auf dieser position  gezeigten leistungen haben uns bewogen, ihn zu holen. als stürmer.

ps: https://www.transfermarkt.de/santos-borre/leistungsdatendetails/spieler/323831 - gespielte positionen...
#
Hab zwar jüngst nicht viel von ihm gesehen, hatte da aber nicht den Eindruck, dass es seine bevorzugte Position ist.
Nachdem, was ich aber insgesamt bisher an Sequenzen von ihm gesehen habe, raubt man ihm als sturer Rechtsaussen u.U. auch die Potentiale, warum man ihn überhaupt geholt hat
#
Hanseeagle schrieb:

Hrustic, Zalazar und Barkok im MF haben richtig Freude gemacht. Klasse Kicker. Wird echt spannend. In meinen Augen haben da ein Sow oder Ilsanker keine Chance. Auch Kamada deutlich schwächer als die drei in HZ 1.

Zu schade, dass Schalke abgestiegen ist. Die 9 Mio für Gonzo wären sensationell gewesen. Der fällt gegenüber den jungen Wilden da vorn klar ab.

Hoffentlich kommt kein weiterer Stürmer mehr. Ich würde den Jungs das Vertrauen schenken.

Sow soll da keine Chance haben? Bin auch kein fan von Ilsanker aber den Typ spieler haben wir sonst nicht in der Mannschaft und Sow war über weite Strecken letzte Saison einer unser besten Spieler. Wie Djibi da keine Chance haben soll verstehe ich nicht ganz...
#

"Sow soll da keine Chance haben...?"

Adi Sow und Adi Ilsanker.
Wie Adi Zuberli Wunschspieler
Sollte doch langsam klar sein....
#
Gut. Ich muss das dann jetzt mal klar stellen!
1. Der bereits zitierte Spruch
2. Er kommt von Leipzig
3. Er ist ein hölzener Fußballer ohne besonderen Mehrwert für unser Spiel

All das könnte ich gerade so verkraften. Wenn da nicht 4. wäre:
ILSANKERS FRISUR!
Ich meine, hey echt mal! Wie sollen wir mit solchen Leuten medial Punkten? Wie sollen wir die Kids für die Eintracht begeistern, wenn wir Spieler mit SOLCHEN Frisuren auflaufen lassen?

Im ernst jetzt: das beschädigt den Markenkern der Eintracht.
Puh. Ich hör jetzt ma lieber auf, bevor ich mich reinsteiger ...
#
Ich hab ja die fußballerischen Beiträge vom Würzburger meist sehr geschätzt.
Aber immerhin kann man Ilse zu Gute halten, dass er kein fränkisch spricht
Ist aber ein Silva-Thread, bin dann mal hier wieder weg und werde mich wie bisher und wenn denn überhaupt, lesenderweise in der Gerüchteküche einfinden.
Ihr tollen Profis und Insider, feiert Euch schön weiter.
Und immer an den einzigartigen Markenkern denken.
#
Was Du willst, such es Dir aus!
#
Ah, ein Cleverle, so kann man natürlich auch argumentieren
Dann übernehm ich mal den Versuch:
Falls Ilse deswegen persona non grata ist, dann kann man das kund tun
Ob das aber als Rechtfertigung dient, ihn ständig am Nasenring durch die Manege zu ziehen, da hab ich schon so meine Zweifel
Und wenn dich diesen Maßstab an so manchen Beitrag hier anlege, hätten wir wohl ne ganze Menge persona non gratas.
Aber gut, Fernsehkamera ist natürlich schon was anderes als die Anonymität des Netzes
#
„Wir wollen eine großartige Liga aufziehen. In England zum Beispiel geht das hervorragend, die von den Fernsehgeldern ungemein profitieren. Wieso man dann also so dumm ist und acht Millionen Tennisbälle auf das Spielfeld wirft, kann ich nicht verstehen. Wir frieren dort unten auf dem Platz und wollen doch nur Fußball spielen.“
#
Ist mir bekannt. Was willst Du jetzt damit sagen?
#
tchibo11 schrieb:

Dann Danke für die Antwort. Werde dieses besondere Verhältnis und die damit verbunden Ironie jetzt nicht näher ergründen.
Mal hiervon losgelöst und zum eigentlichen Grund für mein erstes Posting:
Mir geht speziell auch ein „Ilsanker-Bashing“ zunehmend auf den Sack

... nicht alle Beiträge werden hier explizit als "Ironie" gekennzeichnet... die Insider wissen wie es gemeint ist... allerdings gibt es hier tatsächlich einige wenige die Angriffe gegenüber Eintracht-Spielern tatsächlich auch so meinen... diese werden im allgemeinen als "Troll" bezeichnet und man sollte tunlichst vermeiden diese zu füttern bzw. darauf zu antworten...
#
Dann auch Danke für die Rückmeldung.
Und um den Bogen zum eigentlichen Thread zu spannen, bin ansonsten in den üblichen sozialen Medien so gut wie nicht aktiv unterwegs und gestern eher zufällig in dem Twitter-Kommentaren zum Silva-Abschied gelandet. Der ein oder andere dortige Kommentar lässt mich schon fassungslos zurück. Und ich gehe auch davon aus, dass es sich bei diesen Verfassern überwiegend nicht um die typischen "Trolle" handelt.
#
Dann erst mal herzlich willkommen hier! Der FrankenAdler und unsere Ilse….das ist einfach ne ganz besondere Beziehung. Schon bevor Ilse hier war. Und die Beziehung lebt halt immer mal wieder so richtig auf, wie zB bei dessen Beitrag.
#
Dann Danke für die Antwort. Werde dieses besondere Verhältnis und die damit verbunden Ironie jetzt nicht näher ergründen.
Mal hiervon losgelöst und zum eigentlichen Grund für mein erstes Posting:
Mir geht speziell auch ein „Ilsanker-Bashing“ zunehmend auf den Sack
#
Ironie zu erkennen gehört zur Forums Lizenz
#
Vielleicht mögt Ihr mir als Anfänger ja mal die ironische Dimension kurz erklären. Eine klitzekleine Idee hab ich, möchte aber ganz sicher gehen, dass es dann bei mir auch wirklich sitzt
#
Wurde aber auch Zeit.
Wo kommen wir da hin, wenn Leipziger Spieler im UE diskutiert werden.
Reicht schon, dass man dort über Ilsanker sprechen muss!
#
FrankenAdler schrieb:

Reicht schon, dass man dort über Ilsanker sprechen muss!


Unsäglich, wenn man einen solchen Beitrag in einem EF-Forum lesen musd
#
tchibo11 schrieb:

"..'vor allem, weil ja zu diesem Zeitpunkt schon klar war, dass der Hauptinitiator, welcher nur Bobic gewesen sein kann, den Verein verlassen wird...."

Woher hast Du die Erkenntnis, dass der Abgang zu diesem Zeitpunkt schon klar war? Von FB, von AH, WS oder vom wem? Nur mal zum nachdenken, noch in seinem "ich bleibe"-Statement" hat AH auf einen Verbleib von Bobic gehofft.


Einen Tag nach dem Hütter bei Sky sagte, dass er bleibe, wurde über Sky klar, dass Bobic definitiv gehen will (mit Bestätigung einer PM einen weoteren Tag später). Die Entscheidung zu Gladbach zu gehen, hat Hütter also nach bekannten Aussagen aller Protagonisten erst nach Bobics Entscheidung getroffen. Er, Hütter, konnte sich also zum Zeitpunkt seiner eigenen Entscheidung sicher sein, dass Bobic, der ihn im Winter fast entlassen wollte/hätte, in der kommenden Saison nicht mehr in Frankfurt sein würde.
#
Ist mir bekannt, wobei nach meiner Erinnerung der Auftritt von FB in der ARD erfolgte. Und klar ist mir auch, dass die Bekanntgabe einer Wechselentscheidung von AH Mitte April rund sechs Wochen nach der Bekanntgabe der Wechselabsichten von FB liegt.
Wenn ich Dich aber richtig verstehe, ist AH bei "ich bleibe" noch von einem Verbleib von FB ausgegangen (zumindest öffentlich so gehofft), um dann nach dem vom bösen FB (der ja der Haupttreiber seiner angedachten Entlassung gewesen sein soll) verkündeten Wechselwunsch ganz befreit auch sein Bündel zu packen. Mag man so sehen, ich sehe es nicht so. Hätte er ja eigentlich bleiben können, oder hab ich was falsch verstanden?
Ich bin jetzt nicht bös, dass beide weg sind, gehe aber sogar soweit, dass wenn FB geblieben wäre, auch AH noch da wäre. Auslöser der ganzen Entwicklung war in meinen Augen übrigens nach wie vor FB. Empfehle hierzu, wenn man denn möchte, nochmal einen Blick in die Verlängerungs-PK von AH im September 2020, wo der Wechselwunsch von FB ja nach eigener Aussage schon mindestens ein halbes Jahr auf dem Tisch der Gremien lag.
Und im übrigen traue ich dem zweifachen Manager des Jahres einiges zu. An die "Fast-Entlassung" eines Trainers, der vor Augsburg auf Platz 10 stand und dessen Mannschaft zumindest mich auch in der Vorrunde bis auf das ein oder andere Ergebnis weitgehend überzeugt hat und das auch noch bei einem Verein, wo ich eh bald den Abflug machen will, nee, glaub ich dann doch nicht. Dazu ist selbst er zu sehr Heribert.