>
Avatar profile square

Uffreschend

688

#
Wo hat er dich denn moderiert? Und wenn du halt nur nach Niederlagen hier aufschlägst, brauchste dich nicht wundern, wenn man dir das mal so aufs Brot schmiert
#
skyeagle schrieb:

Wo hat er dich denn moderiert? Und wenn du halt nur nach Niederlagen hier aufschlägst, brauchste dich nicht wundern, wenn man dir das mal so aufs Brot schmiert

Nur doof das ich im Oktober Hütter noch verteidigt habe und auch die Mannschaft. Also keiner derjenigen bin der nur zum meckern kommt. Zwar auch nach einer Neiderlage (da ist mehr Redebedarf als nach einem.Sieg) aber eben pro Trainer und Team.
#
Uffreschend schrieb:

Hallo hier ist einer der Trolle, also einer der Kunden die ja nur hervorgekrochen kommen wenn es schlecht läuft und die keinerlei berechtigte Kritik bringen wollen, also diejenigen die jegliche Kritiker am Trainer direkt so bezeichnen brauchen nicht weiterlesen.


Damit hast Du Dich bestens beschrieben. Du hat in den letzten Wochen nach jedem Spiel etwas geschrieben, außer bei einem, nach dem Sieg in London.
#
Richtig. Da war ich glücklich feiern. Heisst das jetzt das ich nicht mehr schreiben darf? Saubere Mod Arbeit von dir. Ist dir das Argument nicht selbst langsam zu bescheuert, das wer nicht schreibt wenn man gewinnt darf keine Kritik üben?
#
Eintracht-Er schrieb:

Hütter dürfte schwer angezählt sein.


Komisch, bis auf zwei, drei Leute (darunter seit 2, 3 Wochen Du) zälht ihn niemand an.
#
Nunja aber man muss sich langsam fragen, kann er Krise? Und wenn wir die nächsten 2 Spiele verlieren ist auch die Frage berechtigt ob man mit ihm in die Winterpause geht oder nicht.
#
Uffreschend schrieb:

Ich weiss nicht ob man wirklich noch die nächsten 2 Niederlagen riskieren sollte.        


Ja, geile Idee, lasst uns Hütter heute noch rausschmeißen und dem Nächsten dann 2 Tage Zeit geben, die Mannschaft ordentlich auf ein Spiel vorzubereiten.

Unfassbar. Was für ein hanebüchener, unverschmter Schwachsinn.
#
Wenn du einen Trainer hast der Teile der Mannschaft kennt ist das gar nicht so schwachsinnig aber nunja
#
Hallo hier ist einer der Trolle, also einer der Kunden die ja nur hervorgekrochen kommen wenn es schlecht läuft und die keinerlei berechtigte Kritik bringen wollen, also diejenigen die jegliche Kritiker am Trainer direkt so bezeichnen brauchen nicht weiterlesen.

Meiner Meinung nach ist Hütter zumindest angezählt. In der Form holt man auch in den nächsten Spielen nichts. Was dabei erschreckend ist, ist das desolate Abwehrverhalten und auch die Ideenlosigkeit im Angriff. Hütter gilt als grosser Motivator aber es wirkt fast so als hätte er die Jungs ausgebrannt oder glauben sie ihm nicht mehr. Das ist aber immer die Gefahr bei Misserfolgen (siehe Pocchettino).

Das heisst nicht das Hütter ein schlechter Trainer ist. Aber er ist vielleicht nicht der richtige für die Situation in der wir uns befinden. Anscheinend passt es nicht mehr zusammen und irgendwann muss man über die Reissleine nachdenken. Auch wenn man das nicht gerne macht und letzte Saison gut war. Aber Abstiegskampf darf mit dem Kader einfach nicht sein.

Und ja tatsächlich muss man sich in der Situation mit dem Extrainer beschäftigen der einen schon mal aus so einer Krise rausgeholt hat.

Ich weiss nicht ob man wirklich noch die nächsten 2 Niederlagen riskieren sollte.
#
Da spielst Du nicht gut, das Selbstvertrauen ist nicht da und dann bekommst Du auch zwei Elfmeter nicht. Ist schon kacke, aber was kann der Trainer für stumme Pfeifen?
#
Der Trainer kann dafür sorgen das man auf die Pfeifen nicht angewiesen ist.
#
Die Gute Nachricht: Dankert ist dann jetzt auch ausgeschlafen und kann gut erholt in die neue Woche starten.
#
Das ist mir zu viel Ausrede für eine mal wieder schlechte Mannschaftsleistung. Die Kritik muss den Verantwortlichen gelten die das Problem nicht in den Griff bekommen.
#
Sorry aber ich bin auf Hütters PK gespannt wenn es so ausgeht. Die Schonzeit sollte jetzt vorbei sein. Lange darf das nicht mehr so gehen. Zumindest angezählt ist der Trainer seit heute für mich.
#
Ich glaub Fredi muss mal auf einen Geburtstag mit einem kroatischen Busfahrer.
#
Uffreschend schrieb:

nisol13 schrieb:

Uffreschend schrieb:

Man merkt nichts das wir einer mehr sind. Erinnert sich noch einer an die Eintracht die so sehr brannte das man den Gegnern zu Fehlern zwang und ihn überrannte? Wo man giftig und gallig war und wusste wir drehen das noch?

Warum.sehen wir.dieses Feuer nicht mehr. Was ist da passiert?

Weil wir das System mittlerweile anders interpretieren.....
die Stürmer hierfür fehlen und wir mit dem System noch viel früher überspielt wären als wir es jetzt schon sind

Dann bleibt die Frage wenn wir nicht erfolgreich sind mit dem System warum wechselt der Trainer es nicht. Und wenn der Trainer sturr so weitermacht und anscheinend auch die Mannschaft nicht mehr zum Sieg motivieren kann dann auch die Frage: wie lange geben wir dem Trainer die Chance dies zu ändern.

Wie gesagt , wir haben die Spieler nicht mehr für das System! Und eigentlich war es klar , dass wir die Saison nicht wiederholen werden.
#
nisol13 schrieb:

Uffreschend schrieb:

nisol13 schrieb:

Uffreschend schrieb:

Man merkt nichts das wir einer mehr sind. Erinnert sich noch einer an die Eintracht die so sehr brannte das man den Gegnern zu Fehlern zwang und ihn überrannte? Wo man giftig und gallig war und wusste wir drehen das noch?

Warum.sehen wir.dieses Feuer nicht mehr. Was ist da passiert?

Weil wir das System mittlerweile anders interpretieren.....
die Stürmer hierfür fehlen und wir mit dem System noch viel früher überspielt wären als wir es jetzt schon sind

Dann bleibt die Frage wenn wir nicht erfolgreich sind mit dem System warum wechselt der Trainer es nicht. Und wenn der Trainer sturr so weitermacht und anscheinend auch die Mannschaft nicht mehr zum Sieg motivieren kann dann auch die Frage: wie lange geben wir dem Trainer die Chance dies zu ändern.

Wie gesagt , wir haben die Spieler nicht mehr für das System! Und eigentlich war es klar , dass wir die Saison nicht wiederholen werden.

Warum behält der Trainer dann das System? Und entscheidet er nicht mit bei den Spielern?
#
Uffreschend schrieb:

Man merkt nichts das wir einer mehr sind. Erinnert sich noch einer an die Eintracht die so sehr brannte das man den Gegnern zu Fehlern zwang und ihn überrannte? Wo man giftig und gallig war und wusste wir drehen das noch?

Warum.sehen wir.dieses Feuer nicht mehr. Was ist da passiert?

Weil wir das System mittlerweile anders interpretieren.....
die Stürmer hierfür fehlen und wir mit dem System noch viel früher überspielt wären als wir es jetzt schon sind
#
nisol13 schrieb:

Uffreschend schrieb:

Man merkt nichts das wir einer mehr sind. Erinnert sich noch einer an die Eintracht die so sehr brannte das man den Gegnern zu Fehlern zwang und ihn überrannte? Wo man giftig und gallig war und wusste wir drehen das noch?

Warum.sehen wir.dieses Feuer nicht mehr. Was ist da passiert?

Weil wir das System mittlerweile anders interpretieren.....
die Stürmer hierfür fehlen und wir mit dem System noch viel früher überspielt wären als wir es jetzt schon sind

Dann bleibt die Frage wenn wir nicht erfolgreich sind mit dem System warum wechselt der Trainer es nicht. Und wenn der Trainer sturr so weitermacht und anscheinend auch die Mannschaft nicht mehr zum Sieg motivieren kann dann auch die Frage: wie lange geben wir dem Trainer die Chance dies zu ändern.
#
Uffreschend schrieb:

Man merkt nichts das wir einer mehr sind.


Wir spielen seit 8 Minuten mit einem Mann mehr und haben jetzt 80 % Ballbesitz. Was erwartest Du? Dass wir die jetzt an die Wand spielen?
#
Ich erwarte das was ich die letzten paar Jahre von der Eintracht gesehen habe. Da war der Gegner so unter Druck das das Tor quasi fallen musste und man dachte nie das verlieren wir jetzt. Das ist jetzt anders und genau das fehlt mir. Die Eintracht hat nicht mehr den positiven Biss und Galligkeit.
#
Man merkt nichts das wir einer mehr sind. Erinnert sich noch einer an die Eintracht die so sehr brannte das man den Gegnern zu Fehlern zwang und ihn überrannte? Wo man giftig und gallig war und wusste wir drehen das noch?

Warum.sehen wir.dieses Feuer nicht mehr. Was ist da passiert?
#
Uffreschend schrieb:

Überlege selbst einmal seit dem Bayernspiel wie viele Spiele wir mit Ausnahme von Arsenal seit dem gewonnen haben. Ob es dabei irgendwelche gravierenden Umstellungen oder ein Anzeichen einer grossen Änderung gab und vielleicht kannst du dann den Unmut einiger nachvollziehen.


Den Unmut kann man auch verstehen. Der wird aber zu einem erheblichen Teil von Leuten geäußert, die immer nur nach bestimmten Spielverläufen schreiben. Das nervt dann schon.
#
Natürlich verständlich das es nervt. Aber ich finde wir sind langsam an einem Zeitpunkt wo auch Kritik am Trainer nicht mehr unangebracht sein darf. Es ist momemtan nicht erkennbar, dass wir irgendwie da rauskommen und er die Antworten hat und mit viel Pech stecken wir bald im Abstiegskampf (und das ist nicht mehr unrealistisch in der momentanen Form).

Da stellt sich dann auch die Frage nach dem Trainer und ob man jemanden holt der Krise kann.

Zum Spiel selbst: wenigstens klar Rot für den Schalker Torwart.
#
Gott sei Dank ist das Gegentor gefallen. Können endlich wieder die ganzen Trolldeppen aus ihren Löchern kriechen.
#
Überlege selbst einmal seit dem Bayernspiel wie viele Spiele wir mit Ausnahme von Arsenal seit dem gewonnen haben. Ob es dabei irgendwelche gravierenden Umstellungen oder ein Anzeichen einer grossen Änderung gab und vielleicht kannst du dann den Unmut einiger nachvollziehen.
#
GeeAdler schrieb:

Muss man eventuell langsam über den Trainer reden?

Na dann rede mal.
#
Das Thema ist relativ einfach: bis auf gegen selbst in der Krise befindliches Arsenal findet Hütter seit über 7 Pflichtspielen (wenn ich richtig gezählt habe), keine Antwort auf die Krise.
#
Das ist einfach gar nichts auch wenn man sich die Anzahl an Gegentreffern diese Saison ansieht. Auch wenn ich dafuer gesteinigt werde aber so langsam ist auch der Trainer angezählt denn er scheint keine Antwort auf die Krise zu finden. In der Winterpause sollte man über alles genau nachdenken und beraten.
#
bas.T_587 schrieb:

Nun mal meine Einzelkritik.

Rönnow: Ruft derzeit alles ab. An den gestrigen Gegentoren trifft ihn keine Schuld. Derzeit bester Mann.

Hinti: Ebenfalls - wie gewohnt - stark. Aktuell im Aufbauspiel zu hektisch.

Hasebe: Formtief. Was ihn letzte Saison stark gemacht hat, lässt er derzeit deutlich missen. Keine Ruhe mehr am Ball, keine Übersicht mehr und daher auch teils katastrophaler Spielaufbau.

Abraham: Absoluter Schwachpunkt im Defensivverhalten. Nach vorne teils mit guten Ideen, was aber an der schwachen Umsetzung immer scheitert. Ausgenommen gestern ein doppelter Doppelpass mit da Costa und Silva. War schön anzusehen. Mehr aber auch nicht.

Da Costa: Nach vorne eine einzige Katastrophe. Kommt er mal zur Grundlinie durch wird eine Flanke blind und flach in den Strafraum geschlagen. Kein Konzept, keine Ideen. Versucht er in den 16er einzuziehen, verliert er mit seiner absolut Fussballprofiunwürdigen Ballbehandlung den Ball. Im Defensivspiel findet er gar nicht mehr statt. Er ist zu platt um aktuell noch den Flügel rauf und runter zu rennen. Eine längere Pause würde ihm sicher gut tun.

Rode: Absolut willenstark. Lässt aber derzeit seine Klasse missen. Versucht die Stürmer? in Szene zu setzen. Doch die Steilpässe landen im nirgendwo. Ein Spiel über die Mitte findet einfach nicht mehr statt.

Sow: Ganz ehrlich. Der fällt mir im Spiel der Eintracht gar nicht auf. Kann dazu nicht wirklich viel was sagen. Denke aber ein Spieler seiner Qualität (so zumindest die Ansicht des Trainers) muss auffallen. Daher für mich eine Enttäuschung. Die Eingewöhnungsphase sollte mittlerweile abgeschlossen sein. Die Schweizer Liga ist halt auch nicht die Bundesliga.

Kostic: Unglücklich, scheint momentan nicht mehr leisten zu können. Er versucht viel, es klappt wenig. Zwar hat gestern endlich mal wieder eine Flanke zum Erfolg geführt, doch das System des Trainers (nämlich gar keins), wird Kostic zum Verhängnis. Es hat sich nun mittlerweile bis in die Neuseeländische Kreisliga rumgesprochen, dass die Eintracht zu 95% über Kostic kommt und dieser mit einer Doppelung ganz einfach aus dem Spiel zu nehmen ist.

Kamada: Gefällt mir eigentlich ganz gut. Auch weil er nun endlich mal das Tor trifft. Leider kann er seine Kreativität nicht oft zeigen, da das Spiel zum Großteil an ihm vorbei geht. Die Bälle werden momentan im Spielaufbau nur lang und hoch geschlagen in der Hoffnung es geht mal einer durch für Kostic oder Pacienca kann den Ball irgendwie mal verwerten. Er muss das Spiel im offensiven Mittelfeld öfter an sich reißen und den Ball fordern.

Silva: Ganz einfach, kurz und knapp. Der findet nicht statt. Er sei bei 200%? Ohje, da wird mir Angst und Bange wenn er wieder bei 100% angelangt ist.

Pacienca: Sind wir ehrlich. Er ist maximal ein Einwechselspieler für 15-20 Minuten. Anfangs dachte ich er könne auch am Fuß gut mit dem Ball umgehen. Aber wie sagt mein Chef immer: "Jung, lass das doch mit dem denken sein". Er hat wohl recht. Wenn die Flanken mal durchkommen, steht er meist komplett an falscher Stelle. Trainiert man sowas im Training nicht ?!

Die gestern eingewechselten Spieler spare ich mir jetzt. Ich werde schon wieder tierisch stinkig. Aber nun noch ein paar Worte zum Trainer.

Wie so oft in dieser Saison. Die gleiche Aufstellung. Klar, im Sturm hat er in dieser Saison keine Alternativen. Da muss er mit dem spielen was ihm zur Verfügung steht. Da kann er jetzt auch nichts für. Da muss FB im Winter unbedingt handeln.

Er erkennt nicht welche Spieler in einem absoluten Formtief sind und welche Spieler mal eine Pause benötigen. Vor der Saison mit einem breiten Kader geprahlt. Wofür haben wir den?

Was ist N`Dicka? Der Kerl bringt doch vernünftige Leistung! Warum wird der Kapitän ihm trotzdem vorgezogen. Hinti kann auch auf der rechten Seite spielen.
Torro… über den kann ich bislang  kaum was negatives sagen. Hat mir meist gefallen. Er wurde glaub nicht mal nominiert?!
Joveljic… Warum gibt man viel Geld für einen Spieler aus, der einfach nicht zum Zug kommt. Der Junge strahlt eine unglaubliche Motivation aus wenn der mal eingewechselt wird. Vielleicht hilft uns diese Ausstrahlung im Spiel mal weiter. Unbedingt mehr Spielzeit geben. Sonst wird der sich nie eingewöhnen.
Toure, der hatte zwar auch schon den ein oder anderen Bock im Spiel gehabt, aber einer für die Zukunft.
Durm - gleiche Zeilen wie beim Torro.
Kohr -  halte ich nichts von.

Fazit zum Trainer. Sein Spiel ist die offensive mit Pressing. Das hat er letzte Saison erfolgreich unter Beweis gestellt. Der aktuelle Kader kann diesem Spiel nicht gerecht werden. Daher muss er das Spielsystem endlich verändern.
Wenn er das nicht kann, müssen im Winter Verstärkungen her die zu seinem Spiel passen, oder man sollte sich Gedanken machen, ob man an dieser Position nicht auch tätig werden sollte. Denn so, kann es nicht weitergehen.


Nach einer Nacht drüber schlafen muss ich sagen, dass ich Deine Einschätzung der aktuellen Verfassung unserer Spieler weitestgehend so unterschreiben würde. Was wir meiner Meinung nach nicht anfangen sollten, ist eine Trainerdiskussion, das geht mir deutlich zu weit. Ich habe auch den Eindruck, dass Adi momentan ein bisschen einfallslos ist und ggf. auch ein bisschen zu hart an seinem System festhält. Aber mal ehrlich: was soll er in dieser Phase der Saison auch anderes machen? Wir müssen zusehen, dass wir in der Winterpause ein wenig nachjustieren (personell und systemisch), jetzt heißt es einfach nur in die Winterpause schleppen und möglichst noch 4 - 6 Punkte verbuchen. Ich teile die Ansicht, dass man durchaus auch mal personell rotieren sollte, sofern das auf den einzelnen Positionen geht (Abraham, Hasebe, Da Costa, Silva derzeit nicht wirklich on track), ist ja nicht verboten und schlechter wird es dadurch bestimmt auch nicht.
#
gk23 schrieb:

Was wir meiner Meinung nach nicht anfangen sollten, ist eine Trainerdiskussion, das geht mir deutlich zu weit. Ich habe auch den Eindruck, dass Adi momentan ein bisschen einfallslos ist und ggf. auch ein bisschen zu hart an seinem System festhält.

Genau dieses sture Festhalten wird aber über kurz oder lang für eine Trainerdiskussion sorgen gerade wenn man bis zur Winterpause nichts mehr holen sollte und der von einigen Spielern immer noch geliebte Extrainer auch im Umfeld rumschwirrt.
#
Ich wünsche mir und drücke die Daumen, dass bis zur Winterpause zumindest noch ein Sieg geholt wird. Denn nicht nur fehlen ansonsten wichtige Punkte aber jeder kennt auch das Geschäft und die Medienlandschaft und sollte Hütter nicht noch ein Erfolgserlebnis bis zum Winter packen wird wahrscheinlich trotz überwintern in 3 Wettbewerben ein leicht kroatisches Rauschen durch den Blätterwald einiger Zeitungen gehen. (Völlig wertfrei ob das gut oder schlecht ist aber für die Medien wäre es ein Thema auf dem Präsentierteller).
#
Basaltkopp schrieb:

Und was ist mit den Böllern?


Es gab nicht "die Böller", es gab einen Böller. Und der hat Bumm gemacht, so wie es Böller halt machen. Das ist in der Tat ein Unterschied zu Flummis, die machen nicht Bumm. Bumm hat es aber auch schon in Düsseldorf gemacht, ebenfalls aus Protest. Verletzt wurde auch da m.W.n. keiner und ich mutmaße, das hätte ich von meinem Platz aus gesehen.
#
Maxfanatic schrieb:

Basaltkopp schrieb:

Und was ist mit den Böllern?


Es gab nicht "die Böller", es gab einen Böller. Und der hat Bumm gemacht, so wie es Böller halt machen. Das ist in der Tat ein Unterschied zu Flummis, die machen nicht Bumm. Bumm hat es aber auch schon in Düsseldorf gemacht, ebenfalls aus Protest. Verletzt wurde auch da m.W.n. keiner und ich mutmaße, das hätte ich von meinem Platz aus gesehen.

Können wir hier nicht mal eine Runde Applaus spenden dafür, dass der Böller niemanden verletzt hat. Der macht doch nur etwas Bumm. Ich finde das sollte man doch mal loben und hier feiern. Ist doch alles ok wenn es eben ein paar mal Bumm macht. Wenn die, die den Böller werfen schon einen Knall haben, sollen sie es doch auch so zeigen dürfen