SAW-Gebabbel 28.09.11 [Diskussion zum Banner in Dresden]

#
crasher1985 schrieb:
shinji schrieb:
Was wollt ihr eigentlich alle? Das war doch abgesprochen. Oder wie war das Herr Zimmermann vom MDR http://www.mdr.de/mdr1-radio-sachsen/audio65184.html


Ok das ist wirklich an Dummheit und Lächerlichkeit nicht zu übertreffen.


Unglaublich der Mann. Wenn man keine Ahnung hat...  
#
shinji schrieb:
Was wollt ihr eigentlich alle? Das war doch abgesprochen. Oder wie war das Herr Zimmermann vom MDR http://www.mdr.de/mdr1-radio-sachsen/audio65184.html

Ok, das ist in der Tat schon auch arg dumm.  
Wie er da bedeutungsschwanger Scheisse schwafelt, als ob er auch nur einen Funken Ahnung hätte.
So blöd kann doch eigentlich niemand sein. Interessant das es scheinbar Reporter im ÖR gibt, die bewusstes Lügen als Stilmittel okay finden.

Danke für die Hintergründe, lieber Gert.  

@reggae
Da du gestern deinen nicht-Differenzierer hattest und meintest, dann müsste man aber auch auf die verzichten, die Choreos gestalten, Spendengelder für das Kinderhospital sammeln etc.
Sorry, aber das ist in etwa die Argumentation der Hoffenheimer, warum man doch gegen den lieben Didi nix haben darf. Nur weil jemand irgendwo irgendetwas Gutes macht, muss ich doch nicht weggucken, wenn er etwas macht, was ich ziemlich beschissen finde.
#
Tube schrieb:

@reggae
Da du gestern deinen nicht-Differenzierer hattest und meintest, dann müsste man aber auch auf die verzichten, die Choreos gestalten, Spendengelder für das Kinderhospital sammeln etc.
Sorry, aber das ist in etwa die Argumentation der Hoffenheimer, warum man doch gegen den lieben Didi nix haben darf. Nur weil jemand irgendwo irgendetwas Gutes macht, muss ich doch nicht weggucken, wenn er etwas macht, was ich ziemlich beschissen finde.


Nein, so war es nicht gemeint.
Mir ging es lediglich darum, dass das Gesindel (sinngemäß) doch nicht zur Eintrachtfanszene gehöre und mit der Eintracht nix am Hut hätte.

Natürlich kann man die Leute kritisieren. Besonders gelungen, wie ich schon mehrfach schrieb, finde ich das Banner auch nicht.
Aber den Aufriss und die nicht gewahrte Verhältnismäßigkeit finde ich übertrieben.
#
Eine gute Choreografie soll gelobt werden und ein gnadenlos bescheuertes Banner sollte auch kritisiert werden dürfen, zumal die Initiatoren dieser Aktion schon ziemlich genau wussten, dass dieses Banner wieder für Wirbel sorgt. Sonst hätte man es ja genehmigen lassen und nicht in den Block schmuggeln müssen.

Über den Geisteszustand der Schöpfer und Befürworter des Banners muss man sich hier auch nicht auslassen, da kann sich jeder sein Teil denken.

Insgesamt ist das Banner weder wichtig noch originell genug, um tagelang darüber zu diskutieren. Neue Argumente gibt es wohl eh nicht mehr, sondern allenfalls noch neue Beissreflexe. Langweilig!
#
Jetzt möchte ich aber auch etwas dazu sagen.

Ich glaube, dass einige hier vergessen, dass Eintracht immer noch eine Fußballmannschaft ist. In Dresden fand ein Fußballspiel statt. Aber scheinbar ist das nur nebensächlich.

Ich kann nicht begreifen, warum man ein solches Banner ausrollt. Was wollte man damit erreichen? Die Mannschaft motivieren? Wohl kaum. Es ging nur um Provokation. Das hat mit dem Spiel nichts mehr zu tun.

Aber natürlich sind die vom DFB sind jetzt wieder die Bösen. Glaubt ihr wirklich, dass man sich beim DFB dumm stellt und die Anspielung nicht kapiert hat. Hier wurde der Tod von zehntausenden Menschen in den Dreck gezogen. Sowas ist einfach krank und hat nichts mehr mit Fußball zu tun.

Und dabei spielt es auch keine Rolle, was die Dresdener gemacht haben. Denn dieses Banner wird durch deren Provokationen auch nicht besser.

Leider bemerke ich auch, dass es hier gewisse Gruppen gibt, in deren Welt jeder Verein im Osten automatisch ein Nazi-Verein ist, den es zu bekämpfen gilt. Denen sei gesagt: Willkommen in der Welt von St. Pauli!
#
Jeyemgy schrieb:
crasher1985 schrieb:
shinji schrieb:
Was wollt ihr eigentlich alle? Das war doch abgesprochen. Oder wie war das Herr Zimmermann vom MDR http://www.mdr.de/mdr1-radio-sachsen/audio65184.html


Ok das ist wirklich an Dummheit und Lächerlichkeit nicht zu übertreffen.


Unglaublich der Mann. Wenn man keine Ahnung hat...    

Was will man erwarten? Der MDR entwickelt sich immer mehr zum sächsischen Hofsender (siehe Intendantenwahl). Der Bericht ist nicht objektiv.
#
SGE_77 schrieb:
Bigbamboo schrieb:
Ich bin irgendwo auf Seite 14 ausgestiegen. Gibt's was Neues zu Frau Dunsts Möpsen?


Du nervst mit Deinen Titten.


Bigbamboo ist Kirsten Dunst?????
#
MatzeVonDerSaale schrieb:


Ich glaube, dass einige hier vergessen, dass Eintracht immer noch eine Fußballmannschaft ist. In Dresden fand ein Fußballspiel statt. Aber scheinbar ist das nur nebensächlich.



Manche haben viel zu viel um die Ohren, um sich mit so Nebensaechligkeiten wie Fusball zu beschaeftigen. Zum Beispiel, wie man es naechste Woche wieder in eine Tageszeitung schafft. Die kann man dann abends mit ins Bett nehmen und 5 gegen Willi spielen.
#
Wurde in den letzten Tagen eigentlich mal die durchaus gelungene T-Shirt Aktion lobend erwähnt? Nein? Dann will ich das mal nachholen. Die Dinger sind zwar unter "normalen Umständen" potthässlich, aber das sah im Block optisch schon sehr gut aus.  

Aber ich will nicht weiter bei der Selbstzerfleischung stören...
#
Jugger schrieb:
Wurde in den letzten Tagen eigentlich mal die durchaus gelungene T-Shirt Aktion lobend erwähnt? Nein? Dann will ich das mal nachholen. Die Dinger sind zwar unter "normalen Umständen" potthässlich, aber das sah im Block optisch schon sehr gut aus.  

Aber ich will nicht weiter bei der Selbstzerfleischung stören...  


+1

Tolles Bild im Block.
#
Jugger schrieb:
Wurde in den letzten Tagen eigentlich mal die durchaus gelungene T-Shirt Aktion lobend erwähnt? Nein? Dann will ich das mal nachholen. Die Dinger sind zwar unter "normalen Umständen" potthässlich, aber das sah im Block optisch schon sehr gut aus.  

Aber ich will nicht weiter bei der Selbstzerfleischung stören...  


Eine kritische Auseinandersetzung über ein durchaus strittiges Thema ist keine Selbstzerfleischung. Eher das genaue Gegenteil davon.
Wenn wir das nicht könnten, würde es uns nicht mehr lange geben.
Das meine ich jetzt nicht unbedingt nur auf uns Eintracht-Fans und dieses Forum hier bezogen.
#
Dresden war in jeder Hinsicht klasse.

Nur das Banner war Scheisse.
#
MatzeVonDerSaale schrieb:
Jetzt möchte ich aber auch etwas dazu sagen.

Ich glaube, dass einige hier vergessen, dass Eintracht immer noch eine Fußballmannschaft ist. In Dresden fand ein Fußballspiel statt. Aber scheinbar ist das nur nebensächlich.

Ich kann nicht begreifen, warum man ein solches Banner ausrollt. Was wollte man damit erreichen? Die Mannschaft motivieren? Wohl kaum. Es ging nur um Provokation. Das hat mit dem Spiel nichts mehr zu tun.

Aber natürlich sind die vom DFB sind jetzt wieder die Bösen. Glaubt ihr wirklich, dass man sich beim DFB dumm stellt und die Anspielung nicht kapiert hat. Hier wurde der Tod von zehntausenden Menschen in den Dreck gezogen. Sowas ist einfach krank und hat nichts mehr mit Fußball zu tun.

Und dabei spielt es auch keine Rolle, was die Dresdener gemacht haben. Denn dieses Banner wird durch deren Provokationen auch nicht besser.

Leider bemerke ich auch, dass es hier gewisse Gruppen gibt, in deren Welt jeder Verein im Osten automatisch ein Nazi-Verein ist, den es zu bekämpfen gilt. Denen sei gesagt: Willkommen in der Welt von St. Pauli!


Grundsätzlich teile ich ich einiger Deiner Ansätze.

Aber die Verhältnismäßigkeit muß insgesamt gewahrt bleiben.
Und deshalb sind der DFB,aber auch die insoweit aufgestzten Funktionäre in unserem Verein ,insoweit schon das Allerletzte.

vordergrundig haben diese Stümper schon nmal ihr Ziel erreicht.

Undifferenziert greift die Presse das Ermittlungsverfahren auf.und wir haben unsere Diskussion erheblich erweitert.

deshalb geht es hier längst um 2 Dinge:

-ein sicherliches geschmackloses Banner

-wie lange wollen wir uns noch in jeder Beziehung von unglaubwürdigen Selbstdarstellern beim DFB und  im Funktionärsbereich in Machtfunktionen einseitig gängeln lassen ?Spielball und Fußabtreter dieser schrägen Selbstdarsteller sein?

Wer diese blinde Einseitigkeit des Aktionismus und des handelns alleinen immer gegen die Fans nicht erkennt(damit meine ich jetzt nicht Dich) dem ekelt vor mangelndem Selbstrespekt vor gar nix.

"Man pinkelt mir von oben auf dem Kopf...... hurra es regnet"

Untereinander pinkelt man sich bei den Funktionären tunlichst nicht ans Bein, wenn es um die berechtigten Positionen der Fans und auch des fairen Wettbewerbs geht .

Sagt mir Bescheid, wenn der DFB oder unser Verein sich bis zum rechtlichen Abschluß nachhaltig einsetzt, wenn ein Fan in der Verantwortung eines gastgebenden Vereins unrechtmäßig einen Nachteil erlitten hat !!

Wenn "Geschmacklosigkeit" ein Grund für ein Ermittlungsverfahren ist, dann besteht gegenüber den Funktionären aber schon längst mächtig viel Arbeit.
#
Herr Lötzbeier. Kennen Sie ihre eigenen Regeln nicht? Das ist doch nur noch peinlich was Sie ablassen.

#
Als Dresdner muss ich sagen, dass das Plakat zwar nicht der Gipfel der Originalität war aber die Reaktionen und bedeutungsschwangeren Diskussionen eindeutig übertrieben sind. Aber Strafe muss dennoch sein ...  ,-)
http://spuckelch.wordpress.com/2011/09/28/eintrachtbomben-auf-dynamo/
#
Der Zug ist doch gar net entgleist....
#
HeinzGründel schrieb:
Herr Lötzbeier. Kennen Sie ihre eigenen Regeln nicht? Das ist doch nur noch peinlich was Sie ablassen.

 


Absolut peinlich. Lötzbeiers Plädoyer für das Stadion als rechtsfreien Raum. Diese lächerlich inkonsequente Haltung zu den eigenen Regeln schadet dem Verein.
#
shinji schrieb:
67sge schrieb:
Es zeigt sich doch immer mehr:
Die Verantwortlichen dieser ganzen Aktionen gehören nicht zur Fanszene. Sie nutzen die Eintracht nur als Plattform für Gewalt und Provokation. Es ist ihnen auch völlig egal, ob wir bald Geisterspiele haben. Dann nutzen sie halt die U23 oder andere Vereine als Plattform. Was für ein armseliges Leben und was für unglaubliche Kleingeister.

Wann distanzieren sich endlich die 99% der wahren Fans im Block? Warum nicht mal. Plakate gegen diese Idioten?


Das ganze MIMIMI heute hier ist mal wieder unerträglich.

Warst du in Dresden? Wahrscheinlich nicht. Denn dann hättest du mitbekommen, dass 99 Prozent der anwesenden Fans dieses "Motto" immer wieder mitgesungen haben.

Was ist denn passiert? Die Dresdner waren so dämlich und hatten ein Bild Ihrer großen Blockfahne schon Tage vorher ins Internet gestellt. Also wurde ein Abbild dieser Blockfahne als Konter angefertigt und mit dem "Motto" verstehen.

Wenn Osama Bomben auf Offenbach schmeissen soll, singen doch auch fast alle mit? Oder ist das was anderes? Oder wenn die Kickers mit dem Ball ins Meer schwimmen und da untergehen sollen? Da singen doch auch alle mit? Wo bleibt denn hier eure scheinheilige politische Korrektheit?

Wenn der DFB jede achso schlimme Verfehlung (optisch oder akkustisch) bestrafen würde, welche Spiel für Spiel, Woche für Woche bei Fußballspielen stattfinden, wären entweder die Stadien alle leer oder alle Vereine pleite.

Schade eigentlich, dass es kein Pyro gab. Kann man sich garnet drüber uffresche.


Danke so sehe ich das auch.
#
Ohne Wertung, nur 3 Quellen:

Punkt 8 der “Liste der Selbverständlichkeiten“
Zentrale Anmeldung von Fanutensilien (bei Auswärtsspielen), Spruchbändern und sonstigen Choreographien über die Fanbetreuung. Gewalt oder Straftaten darstellende oder verherrlichende Inhalte werden nicht zugelassen (…)

Pressemitteilung vom 10.08.2011 nach Braunschweig:
“Im Rahmen der nächsten drei Auswärtsspiele (FSV Frankfurt, Energie Cottbus und Dynamo Dresden) werden weder Anträge auf Choreographien noch pressefremde Anfragen nach Innenraumakkreditierungen für Video- oder Fotoaufnahmen unterstützt.“

Heute bei hr online:„Zudem gelte der Verhaltens- und Ehrenkodex, der beim Zweitligisten zu Beginn der laufenden Saison eingeführt wurde, nur für das eigene Stadion. "Daher wird es auch keine Konsequenzen für die Fans geben", sagte Lötzbeier.“
#
reggaetyp schrieb:
FrankenAdler schrieb:
reggaetyp schrieb:
Hat ganz schön lange gedauert, bis sich Leute, die mit dem Banner nichts zu tun haben, bei den Dresdnern dafür entschuldigen.

Seid so gut und übernehmt dann gleich die Entschuldigung für die Hitlergrüße, Juden Eintracht Frankfurt Rufe und die Pflastersteine. Dann wäre das auch erledigt.


Ganau: "Der hat aber auch was blödes gemacht. Wenn der das macht, dann darf ich das auch. Der ist eigentlich noch viel blöder als ich. Nein, der hat angefangen, ich muss mich gar net entschulidgen, wenn der auch blöd war ..."  

Kindergarten alez!


Nein. Du hast mich wenigstens teilweise falsch verstanden.
Zum einen geht es in der Tat um eine gewisse Verhältnismäßigkeit, insoweit stimmt deine Schlussfolgerung. Wenn ich die Wahl habe zwischen einem geschmacklosen Banner und einem Pflasterstein, wähle ich immer noch das Banner.

Zum anderen aber, und darum geht es mir mit dem Beitrag, finde ich die Entschuldigungen mit großer Geste und gleichzeitiger Distanzierung von leuten, mit denen man ohnehin nichts zu tun haben möchte, lächerlich.

Und wenn man sich schon für Sachen entschuldigt, mit deren Urhebern man nichts gemein hat, kann man das doch für die Dresdner Vollpfosten und Nazis gleich mit übernehmen.

Ich distanziere mich hiermit schon mal vorsorglich von Faschos, AKW-Befürwortern und Steinewerfern.

Ich möchte mich für meine Entschuldigung entschuldigen!  


Teilen