Die Bengalo-Zündler in unserem Block kotzen mich an!

#
SGE_Werner schrieb:
Kurzum die Gleichung
Stehplätze abschaffen > Probleme gelöst
greift vor allem kurz- und mittelfristig nicht.


Behauptet auch keiner.
Aber kleiner würden die Probleme mit Sicherheit.
#
Stoppdenbus schrieb:
SGE_Werner schrieb:
Stehplätze abschaffen ist Schwachsinn


Warum ?


Hier gab es auch keine Stehplätze...
http://www.youtube.com/watch?v=GawEGTTiyNg
#
Stoppdenbus schrieb:
SGE_Werner schrieb:
Stehplätze abschaffen ist Schwachsinn


Warum ?





schonmal nach berlin geschaut?
oder in die europäischen wettbewerbe?
#
firstjoe schrieb:
Afrigaaner schrieb:
firstjoe schrieb:
Afrigaaner schrieb:
firstjoe schrieb:
Afrigaaner schrieb:
@Cino

du schriebst:- das bringt jedenfalls mehr, als in diesem forum illusorische vorhaben zu entwickeln oder krawallgebürstet alles und jeden zu verteufeln der nicht radikal gegen bestimmte gruppen ist.

Die sich fuer die Belange der Eintracht einsetzten sind also krawallgebuerstet?

Sehr exclusive Meinung.


Drehst du ihm da nicht etwas die Worte im Mund rum? Es ist wohl klar das er hier darauf anspricht, das einige jetzt mit dem Flammenwerfer gegen alle vorgehen wollen, die nicht klar stellung dagegen beziehen.


Nein ich drehe keinem das Wort im Und rum - und wie es Stoppdenbus richtig schrieb - es ist eine klare Positionierung von jedem Fan erwuenscht.

Wer jetzt noch mit diesen Menschen sympathisiert oder gar schuetzt ist kein Fan der Eintracht. Klingt hart - ist aber meine Meinung.  


Ich habe mich hier bisher nicht positioniert und ich werde es auch in Zukunft nicht tun. Ihr dürft gerne den Wunsch äussern, aber hier den Diktator spielen zu wollen, dass ist leider ein wenig zuviel Selbstbewusstsein. Ich lese deine Beiträge eigentlich gerne Afrigaaner, hier sind wir allerdings nicht einer Meinung.


Danke fuer die Blumen - Nur er spielt doch nicht den Diktator - er und die meisten hier (mich eingeschlossen) moechten ein gemeinsames Vorgehen gegen die der Eintracht schaden. Alles andere ist falsche Solodaritaet und wird da lege ich mich fest von den "Feinden der Eintracht" nicht gedankt - sondern bestaerkt sie ihr Handeln weiter auszuleben.  


Aber nur weil ich mich nicht klar dagegen Stelle heißt es doch noch lange nicht, das ich mich schützend vor sie Stelle. Ich habe einfach ein etwas differenziertere Meinung zu dem ganzen und bin der Meinung das Granaten und Flammenwerfer hier nichts helfen.

Jetzt macht die UF das was alle gefordert haben, sie beziehen Stellung. Die eine Hälfte überliest es, die andere stellt sich hin und fordert auf einmal das es dann die Aufgabe der UF ist, gegen die Werfer usw. vorzugehen. Es verlangt niemand das ihr oder sonst wer den Dialog sucht, aber man sollte hier nicht den Fehler machen und alle verurteilen, die eben nicht dagegen sind.

Es ist ja nicht so das hier nicht auch einige wenige Beiträge sind die das ganze auf den Punkt bringen, 99% kann man aber leider in die Tonne klopfen, da sie nichts als "Dampf ablassen" sind.


Fällt halt schwer die Aussage "findet keine unterstützung" ernst zu nehmen, wenn es im Stadion offensichtlich ab gefeiert wird.
#
SGE_Werner schrieb:
Stoppdenbus schrieb:
SGE_Werner schrieb:
Stehplätze abschaffen ist Schwachsinn


Warum ?



Bei der EM gab es drei Spielunterbrechungen, weil von Sitzplätzen im Unterrang Pyro auf den Platz geworfen wurden.
Die meisten Gegenstandswürfe in der Bundesliga, auch die von Mainz glaube ich gegen Podolski, kamen von Sitzplätzen.

Kurzum die Gleichung

Stehplätze abschaffen > Probleme gelöst

greift vor allem kurz- und mittelfristig nicht. Erst eine deutliche Erhöhung der Sitzplatzpreise um mindestens das Doppelte und eine Verschärfung der Strafen für Pyrosünder ins Unermessliche würden vermutlich endgültig dem Problem in den Stadien den Garaus machen. Dummerweise auch nebenbei der friedlichen Fankultur, der sozialen Ausgewogenheit des Publikums und dem Alleinstellungsmerkmal für das Premium-Produkt Bundesliga für die DFL.

Was aber möglich ist und das befürchte ich auch bald, ist die Einführung von personalisierten Karten für alle Zeiten, zumindest bei Auswärtsspielen und eine etwaige Abschaffung von Stehplätzen in Gästeblöcken überall.

Die Heimstehkurven werden nicht abgeschafft werden in absehbarer Zeit. Dazu ist der Widerstand auch der DFL zu groß. Für die Abschaffung der Heimstehkurven müssen wie in England erstmal Menschen sterben. Klingt zynisch. Ist aber so. Ein brennender Bengalo auf dem Rasen reicht einfach nicht aus, den Widerstand gegen ein Stehplatzverbot zu brechen. Ein totes Kind oder ein toter Polizist schon eher. So ist das.


die stehplätze sind nicht das problem. problem sind die pyromanen und ihre helfer, bzw. die, die sie decken!
#
Exil-Adler-NRW schrieb:

Fällt halt schwer die Aussage "findet keine unterstützung" ernst zu nehmen, wenn es im Stadion offensichtlich ab gefeiert wird.


Sehe ich ähnlich.
#
60489 schrieb:
Stoppdenbus schrieb:
60489 schrieb:
Kreaturen ist ein völlig indiskutables Wort für Menschen, da es difamierend ist...


Mit Sprengkörpern auf Menschen schießen ist noch wesentlich indiskutabler. Also steck dir deine PC-Moralpredigten sonstwohin.




Wenn jemand was Verbotenes macht ist dieser also freigegeben zum Abschuss? Du bist unlogisch und zum Glück nicht für die Gesetzgebungen in einer Demokratie verantwortlich  


@ postleitzahl,telefonnummer oder was auch immer.
Du laberst S.c.h.e.i.s.s.e
#
Ich habe diesen Beitrag schon im Auswärtsspielthread reingestellt, aber hier passt er eigentlich besser hin, daher wiederhole ich:

Wenn etwas in einem Block vorgefallen ist, dann gehört dieser Block sofort abgeriegelt und nach dem Spiel wird jeder per Fotoabgleich mit den Kamerafotos auf mögliche Täterschaft geprüft. Das kann natürlich dauern. Aber
erstens ist es sicher, dass die Idioten an den Kontrollen vorbeimüssen und wahrscheinlich geschnappt werden. und

zweitens werden auch die Passivtäter, die den Aktionen tatenlos zugeschaut haben, dadurch mitbestraft, dass sie sehr viel länger warten mussten.
Vielleicht bringt das die passive Mehrheit dazu, engagierter gegen diese Pseudofans vorzugehen bzw. deren Inhaftierung zu erleichtern und zu unterstützzen.
#
Exil-Adler-NRW schrieb:
firstjoe schrieb:
Afrigaaner schrieb:
firstjoe schrieb:
Afrigaaner schrieb:
firstjoe schrieb:
Afrigaaner schrieb:
@Cino

du schriebst:- das bringt jedenfalls mehr, als in diesem forum illusorische vorhaben zu entwickeln oder krawallgebürstet alles und jeden zu verteufeln der nicht radikal gegen bestimmte gruppen ist.

Die sich fuer die Belange der Eintracht einsetzten sind also krawallgebuerstet?

Sehr exclusive Meinung.


Drehst du ihm da nicht etwas die Worte im Mund rum? Es ist wohl klar das er hier darauf anspricht, das einige jetzt mit dem Flammenwerfer gegen alle vorgehen wollen, die nicht klar stellung dagegen beziehen.


Nein ich drehe keinem das Wort im Und rum - und wie es Stoppdenbus richtig schrieb - es ist eine klare Positionierung von jedem Fan erwuenscht.

Wer jetzt noch mit diesen Menschen sympathisiert oder gar schuetzt ist kein Fan der Eintracht. Klingt hart - ist aber meine Meinung.  


Ich habe mich hier bisher nicht positioniert und ich werde es auch in Zukunft nicht tun. Ihr dürft gerne den Wunsch äussern, aber hier den Diktator spielen zu wollen, dass ist leider ein wenig zuviel Selbstbewusstsein. Ich lese deine Beiträge eigentlich gerne Afrigaaner, hier sind wir allerdings nicht einer Meinung.


Danke fuer die Blumen - Nur er spielt doch nicht den Diktator - er und die meisten hier (mich eingeschlossen) moechten ein gemeinsames Vorgehen gegen die der Eintracht schaden. Alles andere ist falsche Solodaritaet und wird da lege ich mich fest von den "Feinden der Eintracht" nicht gedankt - sondern bestaerkt sie ihr Handeln weiter auszuleben.  


Aber nur weil ich mich nicht klar dagegen Stelle heißt es doch noch lange nicht, das ich mich schützend vor sie Stelle. Ich habe einfach ein etwas differenziertere Meinung zu dem ganzen und bin der Meinung das Granaten und Flammenwerfer hier nichts helfen.

Jetzt macht die UF das was alle gefordert haben, sie beziehen Stellung. Die eine Hälfte überliest es, die andere stellt sich hin und fordert auf einmal das es dann die Aufgabe der UF ist, gegen die Werfer usw. vorzugehen. Es verlangt niemand das ihr oder sonst wer den Dialog sucht, aber man sollte hier nicht den Fehler machen und alle verurteilen, die eben nicht dagegen sind.

Es ist ja nicht so das hier nicht auch einige wenige Beiträge sind die das ganze auf den Punkt bringen, 99% kann man aber leider in die Tonne klopfen, da sie nichts als "Dampf ablassen" sind.


Fällt halt schwer die Aussage "findet keine unterstützung" ernst zu nehmen, wenn es im Stadion offensichtlich ab gefeiert wird.


Ist aber eben immerhin schonmal eine Aussage. Und abgefeiert haben das im Stadion nicht nur die unteren Bereiche. Ich weiss nicht ob du in Karlsruhe warst, aber schon dort wurde sich klar gegen die Böller ausgesprochen.
#
Dubway schrieb:
die stellungnahme von der uf liest sich zwar toll ist aber genauso wirkungslos wie das sicherheitspapier. wenn man sich klar positionieren möchte tut man dies am besten direkt und vor ort.
als eine wenige beim heimspiel gegen hannover eine kettenreaktion auslösten und somit die choreo versauten hatte ich den eindruck das martin stein gleich mit einer panzerfaust auf den oberrang ballert. wieso gehts es nicht genau so deutlich wenn jemand brennende knallkörper oder ähnliches aufs spielfeld wirft? martin stein ist im wahrsten sinne des wortes das sprachrohr der kurve, jemand mit starkem einfluss. wenn einer diese chaoten erreicht dann wohl er.


Ein Spiel zu unterbrechen und die eigene Mannschaft zu aus dem Konzept zu bringen, sowie hohe Strafen für die Eintracht und Sanktionen für unbeteiligte Fans zu
verursachen ist halt nicht so schlimm wie eine versaute Choreo, denn darum geht es ja im Stadion...  
#
Stoppdenbus schrieb:
SGE_Werner schrieb:
Kurzum die Gleichung
Stehplätze abschaffen > Probleme gelöst
greift vor allem kurz- und mittelfristig nicht.


Behauptet auch keiner.
Aber kleiner würden die Probleme mit Sicherheit.



Klar. Es können ja auch weniger Leute rein als vorher. Also würde das Problem sicherlich kleiner werden.

Äh, SDB... Wenn morgen die Stehplätze abgeschafft werden würden, würden kurzfristig erstmal die Probleme nicht kleiner werden, sondern es würde eskalieren. Sag mal den 25000 auf der Südkurve in Dortmund, dass sie jetzt zu 30 % ihre Dauerkarten verlieren und bald sitzen müssen, weil in Leverkusen jemand nen Bengalo aufn Platz geworfen hat. Was besseres könnte den Ultraszenen nicht passieren. Nach einer solchen radikalen Maßnahme würden viele aktive Fans sich hinter dem Banner der Ultras solidarisieren. Trotz der Vorfälle.

Ich werde dazu auch nix mehr schreiben. Ein Verbot der Stehplätze wäre zum jetzigen Zeitpunkt kontraproduktiv, würde das Problem nicht lösen und schießt weit über das Ziel hinaus. Mehr brauche ich dazu gar nicht zu sagen.

Die Verbände tun gut daran, ein gutes Maß an Sanktionen zu finden für die Vorfälle gestern, die die Fans nicht zu einer Solidarisierung mit den Zündlern etc. führen, aber gleichzeitig das Gesicht gegenüber der Politik und den Medien wahren lässt. Es wäre dumm an Stelle des DFB, jetzt die sich selbst ins Abseits stellenden Zündler darin zu unterstützen, selbst wieder zur Zielscheibe für große Teile der Fanszene zu werden.
#
Foofighter schrieb:
Es wird schon laut gedacht:

http://www.eintracht.de/meine_eintracht/forum/1/11194664,12919862/goto/


Auf Seite 2 wird dieser Thread hier erwähnt!
Also sage keiner, wir hätten hier keine "Macht"!
#
ebehabichs schrieb:
Ich habe diesen Beitrag schon im Auswärtsspielthread reingestellt, aber hier passt er eigentlich besser hin, daher wiederhole ich:

Wenn etwas in einem Block vorgefallen ist, dann gehört dieser Block sofort abgeriegelt und nach dem Spiel wird jeder per Fotoabgleich mit den Kamerafotos auf mögliche Täterschaft geprüft. Das kann natürlich dauern. Aber
erstens ist es sicher, dass die Idioten an den Kontrollen vorbeimüssen und wahrscheinlich geschnappt werden. und

zweitens werden auch die Passivtäter, die den Aktionen tatenlos zugeschaut haben, dadurch mitbestraft, dass sie sehr viel länger warten mussten.
Vielleicht bringt das die passive Mehrheit dazu, engagierter gegen diese Pseudofans vorzugehen bzw. deren Inhaftierung zu erleichtern und zu unterstützzen.  


Auch durchs Wiederholen wird die Sache nicht besser.

Auch du wirst dich auf deine Rechte und den Rechtsstaat berufen, wenn du wegen irgendwelcher anderer Idioten mehrere Stunden irgendwo unschuldig festgehalten wirst.

Bei allem Verständnis: kommt mal wieder zur Besinnung.
#
hält die UF einen wirklich für so doof? wenn sie was zu jammern haben gibt es 2 Seiten Jammererklärung. man liest aber aus dem zweizeiler die Angst raus, die sie nun haben. Ihr Status bröckelt und was wären die alle nur ohne ihren Status.
#
ebehabichs schrieb:
Ich habe diesen Beitrag schon im Auswärtsspielthread reingestellt, aber hier passt er eigentlich besser hin, daher wiederhole ich:

Wenn etwas in einem Block vorgefallen ist, dann gehört dieser Block sofort abgeriegelt und nach dem Spiel wird jeder per Fotoabgleich mit den Kamerafotos auf mögliche Täterschaft geprüft. Das kann natürlich dauern. Aber
erstens ist es sicher, dass die Idioten an den Kontrollen vorbeimüssen und wahrscheinlich geschnappt werden. und

zweitens werden auch die Passivtäter, die den Aktionen tatenlos zugeschaut haben, dadurch mitbestraft, dass sie sehr viel länger warten mussten.
Vielleicht bringt das die passive Mehrheit dazu, engagierter gegen diese Pseudofans vorzugehen bzw. deren Inhaftierung zu erleichtern und zu unterstützzen.  


inhaftierung?
jetzt wüsst ich aber gern emol was du ebe hast.
#
firstjoe schrieb:
Exil-Adler-NRW schrieb:
firstjoe schrieb:
Afrigaaner schrieb:
firstjoe schrieb:
Afrigaaner schrieb:
firstjoe schrieb:
Afrigaaner schrieb:
@Cino

du schriebst:- das bringt jedenfalls mehr, als in diesem forum illusorische vorhaben zu entwickeln oder krawallgebürstet alles und jeden zu verteufeln der nicht radikal gegen bestimmte gruppen ist.

Die sich fuer die Belange der Eintracht einsetzten sind also krawallgebuerstet?

Sehr exclusive Meinung.


Drehst du ihm da nicht etwas die Worte im Mund rum? Es ist wohl klar das er hier darauf anspricht, das einige jetzt mit dem Flammenwerfer gegen alle vorgehen wollen, die nicht klar stellung dagegen beziehen.


Nein ich drehe keinem das Wort im Und rum - und wie es Stoppdenbus richtig schrieb - es ist eine klare Positionierung von jedem Fan erwuenscht.

Wer jetzt noch mit diesen Menschen sympathisiert oder gar schuetzt ist kein Fan der Eintracht. Klingt hart - ist aber meine Meinung.  


Ich habe mich hier bisher nicht positioniert und ich werde es auch in Zukunft nicht tun. Ihr dürft gerne den Wunsch äussern, aber hier den Diktator spielen zu wollen, dass ist leider ein wenig zuviel Selbstbewusstsein. Ich lese deine Beiträge eigentlich gerne Afrigaaner, hier sind wir allerdings nicht einer Meinung.


Danke fuer die Blumen - Nur er spielt doch nicht den Diktator - er und die meisten hier (mich eingeschlossen) moechten ein gemeinsames Vorgehen gegen die der Eintracht schaden. Alles andere ist falsche Solodaritaet und wird da lege ich mich fest von den "Feinden der Eintracht" nicht gedankt - sondern bestaerkt sie ihr Handeln weiter auszuleben.  


Aber nur weil ich mich nicht klar dagegen Stelle heißt es doch noch lange nicht, das ich mich schützend vor sie Stelle. Ich habe einfach ein etwas differenziertere Meinung zu dem ganzen und bin der Meinung das Granaten und Flammenwerfer hier nichts helfen.

Jetzt macht die UF das was alle gefordert haben, sie beziehen Stellung. Die eine Hälfte überliest es, die andere stellt sich hin und fordert auf einmal das es dann die Aufgabe der UF ist, gegen die Werfer usw. vorzugehen. Es verlangt niemand das ihr oder sonst wer den Dialog sucht, aber man sollte hier nicht den Fehler machen und alle verurteilen, die eben nicht dagegen sind.

Es ist ja nicht so das hier nicht auch einige wenige Beiträge sind die das ganze auf den Punkt bringen, 99% kann man aber leider in die Tonne klopfen, da sie nichts als "Dampf ablassen" sind.


Fällt halt schwer die Aussage "findet keine unterstützung" ernst zu nehmen, wenn es im Stadion offensichtlich ab gefeiert wird.


Ist aber eben immerhin schonmal eine Aussage. Und abgefeiert haben das im Stadion nicht nur die unteren Bereiche. Ich weiss nicht ob du in Karlsruhe warst, aber schon dort wurde sich klar gegen die Böller ausgesprochen.  


Also ich habe eigentlich schon in erster Linie die unteren Bereiche das ganze ab feiern sehen. Der Oberrang wirkte auf mich relativ kollektiv angepisst.
#
Foofighter schrieb:
Es wird schon laut gedacht:

http://www.eintracht.de/meine_eintracht/forum/1/11194664,12919862/goto/


Nix Neues, nur das was, eine erfreulicherweise große Mehrheit in diesem Thread auch sagt.

Bemerkenswert finde ich eigentlich, dass die WAZ positiv vermerkt, dass es offensichtlich auch vernünftige Fans gibt, denen der Sport und ihr Team am Herzen liegt.

Zumindest bis jetzt kann ich von unqualifizierter Presse nichts feststellen.
#
WuerzburgerAdler schrieb:
Auch du wirst dich auf deine Rechte und den Rechtsstaat berufen, wenn du wegen irgendwelcher anderer Idioten mehrere Stunden irgendwo unschuldig festgehalten wirst.


Meinst du wie an jedem Flughafen?
#
Tenere schrieb:
Kurznotiz zu Leverkusen

Unsere allgemeine Einstellung zu Pyrotechnik dürfte hinlänglich bekannt sein, wir verzichten daher an dieser Stelle auf
langwierige Ausführungen. Wir möchten aber alle Eintrachtfans darüber informieren, dass das Zünden von Böllern, das Schmeißen von Bengalos und das Abschießen von Leuchtspur, insbesondere auch noch auf Spieler, nicht unsere Unterstützung findet.


Quelle: UF


Hahahahahahaha!  

Leute, die halten uns echt auch noch für doof!


Teilen