Offizieller Europacupthread SG Eintracht Frankfurt - FC Porto (1/16 Finale 27.02.2014, 19:00 Uhr)

#
SGE_77 schrieb:
Unfassbar, dass wir bei 3:2 Fuehrung kurz vor Schluss so hoch stehen. Das kann nicht sein... bei allem Stolz ueberwiegt die Wut ueber diese Fahrlaessigkeit. Die geschundene frankfurter Fanseele haette ein Achtelfinale auf grosser Buehne verdient gehabt. Bin bedient und werde mich bis Stuttgart komplett aus dem Forum zurueck ziehen und Wunden lecken.  


Gegen solche Kritik ist ueberhaupt nichts einzuwenden, bin da ganz bei dir. Auch dass die beiden ersten Tore nach dem selben Schema abliefen darf nicht passieren. Und keiner weiss, wie es gelaufen waere, wenn Veh anders gewechselt haette. Aber man muss eben auch sehen, dass die Jungs 85 Minuten 200% gegangen sind und top eingestellt waren. Man kann nur hoffen, dass die Jungs aus dem Spiel lernen und sich in Zukunft nicht mehr so leicht die Butter vom Brot nehmen lassen werden. Denn dass zieht sich in der Tat durch die ganze Saison.

Das sinnfreie und realitaetsferne Gebashe von einigen Usern hier ist da aber ein ganz anderes Kaliber und voellig fuer den *****...
#
Es wird wohl immer Leute geben, die den Erfolg lieben und nicht die Eintracht.
Was die dann hier suchen, verstehe ich dagegen nicht.
#
hahni66 schrieb:
...............die werden mehr, wenn der Erfolg ausbleibt.


Huschhusch zurück auf FB.
#
eagleadler92 schrieb:
JoeSkeleton schrieb:
eagleadler92 schrieb:
JoeSkeleton schrieb:
eagleadler92 schrieb:
Samsa schrieb:
SGE_Werner schrieb:
Deus schrieb:
Porto ist vll. grad so CL Niveau in der Bundesliga


Aber mein Gott, wir sind gegen ein starkes Team unglücklich ausgeschieden. Wir haben die Gruppenphase überstanden und den FC Porto kurz vorm Aus gehabt. Wir haben mehr erreicht, als uns die meisten zugetraut haben.


Aber mein Gott, wir haben gegen die starken Stuttgarter verloren, wir haben den Abstiegskampf lange offen gehalten und fast hätten wir es geschafft. Wir haben mehr erreicht, als uns die Offenbacher gewünscht haben.

Manche Leute können sich alles schön reden. Wir haben 2:0 geführt, kurz vor dem Ende 3:2.
Leider fühle ich mich wieder bestätigt: Mannschaft und Trainer werden total überschätzt. Naja, Veh ist eh bald weg.

Hehe



Dem kann ich allerdings auch etwas abgewinnen. Hier herrscht bei allen Niederlagen (und auch siegen) immer so eine dermaßen unkritische Haltung, die aber einfach auch mal notwendig ist. Porto ist eine gute Mannschaft, aber auch nicht Madrid, Bayern oder Barcelona.in ner anderen Liga wären die auch nicht unbedingt cl Teilnehmer. Und ein 2:0 und 3:2 so zu verspielen geht einfach nicht, egal gegen wen, das hat auch nichts mit Marktwert von Porto Spielern zu tun. Zum x ten mal wird ein Sieg am ende verspielt und das ist auch Trainer und Taktik Sache.da muss ich als Trainer auch nach einem 2:0 vermitteln, dass man konzentriert weiter machen muss. Und das kann unser lieber Trainer offenbar leider gar nicht.



und genaus wegen solchen Idioten wie euch wird das Eintracht-Forum langsam unerträglich.Ihr macht nur euer Maul auf wenn es nicht läuft,könnt alles besser und habt eh das Ergebnis vorher schon gewusst.Iht kotzt mich mehr an als jede Niederlage,sei sie noch so hoch und verdient (wie haben heute NICHT verloren,nur mal so nebenbei).Was sich hier so alles tummeln darf ist echt der Hammer.Ihr Schwachköpfe.Deppen.Man was regt mich das auf.Als wär das unglückiche Aussscheiden nicht schon schlimm genug,da müsst ihr Vollidioten noch nachtreten.


Man sieht ja immer ob jemand Argumente hat, wenn derjenige sachlich ist. In dem Moment, wo man keine mehr hat, kann man nur noch rum beleidigen, weil man nie im leben gelernt hat, mit anderen Meinungen umgehen zu können.


das einzige Argument was du hast ist,das du schon vorher alles wusstest und Veh eh nur scheisse baut.Was willst du eigentlich?  


Dann such mal die stelle raus, in der ich geschrieben habe ich hätte alles vorher gewusst. Ich will, dass hier mal kritisch umgegangen wird, hier ist keiner gegen die Eintracht, das ist dann immer dieses totschlagargument. Aber hier reden es sich alle zurecht. Bei Top Top Mannschaften wird so viel kritisiert, auch intern. Weil Kritik Verbesserung bringen kann. Hier läuft das immer so: gewinnt Frankfurt, darf man schon mal gar nicht kritisieren, egal wie schlecht das Spiel war.siehe Berlin. Verliert Frankfurt, darf man es auch nicht. Dann war es unglücklich, oder nicht schlimm oder egal. Gewinnen wir halt das nächste Spiel. Und wenn dass nicht dannweit danach.und immer so weier.  Das hat uns ja schon mal den letzten Abstieg gebracht diese extrem unkrit

ische Haltung.


Nochmal: dann kritisier halt. Bleibt dir unbenommen. Aber "ein 2:0 oder 3:2 herzugeben geht gar nicht" ist doch kein Argument! Das  ist doch Alltag im Fußball! Sag doch mal klipp und klar, was dich gestört hat und warum, aber doch nicht solch einen Schwachsinn!
#
Chevallaz schrieb:
Könnt ihr net mal beim Domian oder sonst wen anrufen anstatt hier glorreiche Weisheiten zu verzapfen?


Die arme Sau.  
#
concordia-eagle schrieb:
hahni66 schrieb:
...............die werden mehr, wenn der Erfolg ausbleibt.


Huschhusch zurück auf FB.


Du kennst FB ?        
#
Ich liebe meine Eintracht...  ,-)

Jeder andere, der jetzt schon von 2. Liga spricht liebt seine Rechthaberei bei negativen Ereignissen... beim FC Bayern würden sie halt enttäuscht werden... also bleiben sie doch hier... *seufz*

EINTRACHT!
#
Taunusabbel schrieb:
concordia-eagle schrieb:
hahni66 schrieb:
...............die werden mehr, wenn der Erfolg ausbleibt.


Huschhusch zurück auf FB.


Du kennst FB ?          


Der hat sich verschrieben. Der meinte wohl Scherbengericht.
#
Chevallaz schrieb:
Könnt ihr net mal beim Domian oder sonst wen anrufen anstatt hier glorreiche Weisheiten zu verzapfen?


#
Ehrlichkeit ist fuer mich eine Tugend und wenn ich in einem Jahr aufsteige und dann um einen europäischen Pokal kämpfe, möchte ich nicht im nächsten Jahr um den Abstieg kämpfen und in der Wirtschaft wäre diese Aussage legitim, leider wissen hier viele nicht, dass Wirtschaft und Sport sehr eng zusammen stehen.
Ich bin ueberzeugt, dass ein Herr Bruchhagen eben diese Anspruch erhebt und eine langsame und stätige Steigerung als Ziel hat, alles andere wäre Unreal.
#
SGE_Werner schrieb:
Taunusabbel schrieb:
concordia-eagle schrieb:
hahni66 schrieb:
...............die werden mehr, wenn der Erfolg ausbleibt.


Huschhusch zurück auf FB.


Du kennst FB ?          


Der hat sich verschrieben. Der meinte wohl Scherbengericht.


*kicher*
#
Brodowin schrieb:
Es wird wohl immer Leute geben, die den Erfolg lieben und nicht die Eintracht.
Was die dann hier suchen, verstehe ich dagegen nicht.  


Tja das ist das Internet, wo jeder Vollhorst seine Scheiße verzapfen kann, ohne befürchten zu müssen, dass es irgendwelche Konsequenzen gibt.
#
Adler_Steigflug schrieb:
Ich liebe meine Eintracht...  ,-)

Jeder andere, der jetzt schon von 2. Liga spricht liebt seine Rechthaberei bei negativen Ereignissen... beim FC Bayern würden sie halt enttäuscht werden... also bleiben sie doch hier... *seufz*

EINTRACHT!


Weia, du oeffnest mir die Augen. Stimmt, beim FCB kann man ja nicht das Forum vollrotzen, weil die eh immer gewinnen. Mann war ich naiv, jetzt faellt es mir wie Schuppen von den Augen  

Aber das heisst auch die werden wir nie los. Niemals nie. Boah nee, kotz.
Bidde Jungs gewinnt gegen Stuttgart, damit es hier nicht so schlimm wird...
#
hahni66 schrieb:
Ehrlichkeit ist fuer mich eine Tugend und wenn ich in einem Jahr aufsteige und dann um einen europäischen Pokal kämpfe, möchte ich nicht im nächsten Jahr um den Abstieg kämpfen und in der Wirtschaft wäre diese Aussage legitim, leider wissen hier viele nicht, dass Wirtschaft und Sport sehr eng zusammen stehen.
Ich bin ueberzeugt, dass ein Herr Bruchhagen eben diese Anspruch erhebt und eine langsame und stätige Steigerung als Ziel hat, alles andere wäre Unreal.


Jesses Maria.  

Gut zu erfahren, dass Wirtschaft und Sport zusammenstehen. Wie eine Eins am Tresen.

Unfassbar. Und sowas schläft in einem Bett.  
#
EINTRAAAAACHT FRANKFURT
#
Biotic schrieb:
SGE_77 schrieb:
Unfassbar, dass wir bei 3:2 Fuehrung kurz vor Schluss so hoch stehen. Das kann nicht sein... bei allem Stolz ueberwiegt die Wut ueber diese Fahrlaessigkeit. Die geschundene frankfurter Fanseele haette ein Achtelfinale auf grosser Buehne verdient gehabt. Bin bedient und werde mich bis Stuttgart komplett aus dem Forum zurueck ziehen und Wunden lecken.  


Gegen solche Kritik ist ueberhaupt nichts einzuwenden, bin da ganz bei dir. Auch dass die beiden ersten Tore nach dem selben Schema abliefen darf nicht passieren. Und keiner weiss, wie es gelaufen waere, wenn Veh anders gewechselt haette. Aber man muss eben auch sehen, dass die Jungs 85 Minuten 200% gegangen sind und top eingestellt waren. Man kann nur hoffen, dass die Jungs aus dem Spiel lernen und sich in Zukunft nicht mehr so leicht die Butter vom Brot nehmen lassen werden. Denn dass zieht sich in der Tat durch die ganze Saison.

Das sinnfreie und realitaetsferne Gebashe von einigen Usern hier ist da aber ein ganz anderes Kaliber und voellig fuer den *****...


Das man sich vorm 3:3 hat locken lassen war wohl mehr dem Adrenalin als allem anderen geschuldet. Man könnte sagen, da waren wir halt nicht abgezockt genug. Aber woher soll das auch kommen, wenn mancher das erste Mal europäisch spielt oder seit langem mal wieder  ? Die meisten unserer Jungs haben eben (noch) nicht diese Kaltschnüzigkeit, die man dann braucht.

Das man z.B. mit dem Ball zur gegenerischen Eckenfahne rennen soll wissen die alle, es aber in einer solchen Drucksituation dann auch umsetzen zu können anstatt reflexartig zu reagieren, ist eben ein Lernprozess / Erfahrung. Schade, dass das Lernen heute auf diese Art stattfand, aber manchmal ist es eben so.

Aber am Ende ist der Stolz größer als die Enttäuschung, danke für eine geile EL-Saison  
#
hahni66 schrieb:
Ehrlichkeit ist fuer mich eine Tugend und wenn ich in einem Jahr aufsteige und dann um einen europäischen Pokal kämpfe, möchte ich nicht im nächsten Jahr um den Abstieg kämpfen und in der Wirtschaft wäre diese Aussage legitim, leider wissen hier viele nicht, dass Wirtschaft und Sport sehr eng zusammen stehen.
Ich bin ueberzeugt, dass ein Herr Bruchhagen eben diese Anspruch erhebt und eine langsame und stätige Steigerung als Ziel hat, alles andere wäre Unreal.


Das hat mich jetzt überzeugt!
#
Taunusabbel schrieb:
SGE_Werner schrieb:
Taunusabbel schrieb:
concordia-eagle schrieb:
hahni66 schrieb:
...............die werden mehr, wenn der Erfolg ausbleibt.


Huschhusch zurück auf FB.


Du kennst FB ?          


Der hat sich verschrieben. Der meinte wohl Scherbengericht.


*kicher*




Hej Ihr Pappnasen.

ich habe die Kommentare zu Rode auf dem Screenshot auf FB gelesen und war halt der Meinung, dass der Hahnebambel unter seinesgleichen besser aufgehoben wäre.
#
Ich wäre dafür, das man in Zukunft zwei Spielthreads macht
Einen für die mit den halbvollen Gläsern und dem Herz am rechten Fleck
Und einen für die annern, die ihre Mannschaft eigentlich eh viel zu schlecht für alles finden
#
hahni66 schrieb:
Ehrlichkeit ist fuer mich eine Tugend und wenn ich in einem Jahr aufsteige und dann um einen europäischen Pokal kämpfe, möchte ich nicht im nächsten Jahr um den Abstieg kämpfen


Niemand möchte das. Aber vllt. ist es einfach normal, im zweiten Jahr nachm Aufstieg gegen den Abstieg zu spielen, insbesondere wenn man nach einer Supersaison über dem eigenen Niveau hinaus den Sprung auf eine dritte Hochzeit geschafft hat. Ich passe doch nicht nach einer außergewöhnlich guten Saison sofort die Ansprüche um mehrere Klassen an. Wer dieses Jahr erwartet hat, dass wir wieder unter die Top7 kommen und gleichzeitig in der EL überwintern, war mehr als optimistisch.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!