Flüchtlingsdrama in Europa - Teil 1


Thread wurde von SGE_Werner am Dienstag, 17. Juli 2018, 21:47 Uhr um 21:47 Uhr gesperrt weil:
Geht hier weiter: https://community.eintracht.de/forum/diskussionen/130980
#
Crasher, machs dir nicht so schwer:
Du hast bestimmte Vorstellungen, wie Araber und Afrikaner und Menschen vom Balkan so sind.
Und du willst sie nicht hier haben.

Das Geld sollte einfach bei uns bleiben, die Menschen sächsisch, friesisch, bayerisch sprechen, Goethe lesen und Wagner hören.

Christlich geprägt und von einer deutschen Kultur geprägt, wie du sie kennen gelernt hast, so soll es bleiben.

Du beurteilst Menschen mehr nach Aussehen, Gebrauch, Religion und Herkunft.
Und findest, Schuster, bleib bei deinen Leisten.

Ich verstehe diese Meinung nicht, aber so geht's mir oft.
Nun: Steh doch einfach dazu, und hör auf mit diesem unerträglichen Belege suchen und Behauptungen aufstellen, dass diese Menschen nicht so reinlich seien, dass der Anteil der Kriminllen höher sei, dass wir uns das finanziell nicht leisten könnten, dass die agressiv seien, Terroristen einsickern könnten usw.

Steh einfach dazu, dass du Deutsche lieber magst als Araber und Balkanbewohner sowie Afrikaner.
#
reggaetyp schrieb:

ch verstehe diese Meinung nicht, aber so geht's mir oft.
Nun: Steh doch einfach dazu, und hör auf mit diesem unerträglichen Belege suchen und Behauptungen aufstellen, dass diese Menschen nicht so reinlich seien, dass der Anteil der Kriminllen höher sei, dass wir uns das finanziell nicht leisten könnten, dass die agressiv seien, Terroristen einsickern könnten usw.


Steh einfach dazu, dass du Deutsche lieber magst als Araber und Balkanbewohner sowie Afrikaner.

Ah jetzt sind wir da wo du egientlich immer hin willst.
Du könntest auch einfach meine Frage beantowrten aber das kannst du anscheinend nicht.
Und zu dem Thema Geld. Ich weiss das Geld da ist und auchd as Überschüsse da sind. Diese wurden trotzdem vorher irgendwo verplant und mussten nachträglich wieder "umverteilt" werden. Aber man kann sich auch mit den einfachen Antworten zufieiden geben und nicht hinterfragen.
#
reggaetyp schrieb:

ch verstehe diese Meinung nicht, aber so geht's mir oft.
Nun: Steh doch einfach dazu, und hör auf mit diesem unerträglichen Belege suchen und Behauptungen aufstellen, dass diese Menschen nicht so reinlich seien, dass der Anteil der Kriminllen höher sei, dass wir uns das finanziell nicht leisten könnten, dass die agressiv seien, Terroristen einsickern könnten usw.


Steh einfach dazu, dass du Deutsche lieber magst als Araber und Balkanbewohner sowie Afrikaner.

Ah jetzt sind wir da wo du egientlich immer hin willst.
Du könntest auch einfach meine Frage beantowrten aber das kannst du anscheinend nicht.
Und zu dem Thema Geld. Ich weiss das Geld da ist und auchd as Überschüsse da sind. Diese wurden trotzdem vorher irgendwo verplant und mussten nachträglich wieder "umverteilt" werden. Aber man kann sich auch mit den einfachen Antworten zufieiden geben und nicht hinterfragen.
#
Welche Fragen?
#
crasher1985 schrieb:  


FrankenAdler schrieb:
Magst du mal sagen, wo genau aktuell Kürzungspläne bestehen. Ich hab das nicht so aufm Schirm grad.


Ich kann nur vom Bereich Südthüringen sprechen wo aktuell die Zuschüsse des Landes für Kindergärten und rundherum massiv eingekürtzt wurden. (Keine Ahnung wie der genaue Bereich heisst) was wie schonmal egschrieben dazu führt das fast Flächendeckend die Gebühren massiv steigen.
Wie gesgat ob es zusammenhängt.. keine Ahnung. Aber man könnte durchaus auf diesen Gedanken kommen.

Sei mir nicht böse, aber du bist dir an der Stelle schon klar drüber, dass du da sehr allgemein von aktuellen Einkürzungen gesprochen hast und jetzt letztlich nur für Südthüringen einen Beleg hast. Solche Behauptungen haben immer eine gewisse Wirkung, damit sollte man vorsichtig umgehen. Sind wir da einig?

Übrigens: Alles was ich zu Kürzungsplänen in Thüringen gefunden habe, betrifft Gera. Die Diskussion über die Kürzung von Mitteln für KiTas scheint besonders 2011 recht intensiv geführt worden zu sein. Das dürfte aber keinen Zusammenhang mit den Flüchtlingen haben ...

Können wir uns darauf einigen, dass die Behauptung, Sozialleistungen würden aktuell massiv eingekürzt so nicht korrekt ist?
#
FrankenAdler schrieb:

Können wir uns darauf einigen, dass die Behauptung, Sozialleistungen würden aktuell massiv eingekürzt so nicht korrekt ist?

Naja nach wie vor nicht ganz. Gera ist etwas weit entfernt. Hat mit uns rein garnichts zu tun. Die Kürzungen hier sind erst vor knapp 6 Wochen überhaupt bekannt gegeben wurden. Aber wie ich geschrieben hab ob es nun damit zusammenhängt weiss ich nicht. Wenn man dazu noch das Interview mit Herr Ramlow indem er sagt das Thrüingen durch die Flüchtlinge an der Finanziellen Grenze ist könnte man schon vermuten das dies auch damit zusammenhängt:

http://www.thueringer-allgemeine.de/web/zgt/politik/detail/-/specific/Ramelow-Thueringen-droht-wegen-Fluechtlingskosten-Handlungsunfaehigkeit-1419098132
#
Welche Fragen?
#
reggaetyp schrieb:

Welche Fragen?

Warum man das nicht macht? Ich verstehe es wirklich nicht. Warum kann man den Flüchtlingen nicht eine gewisse Eigenverantwortung über ihr "Heim" übergeben?
#
reggaetyp schrieb:

ch verstehe diese Meinung nicht, aber so geht's mir oft.
Nun: Steh doch einfach dazu, und hör auf mit diesem unerträglichen Belege suchen und Behauptungen aufstellen, dass diese Menschen nicht so reinlich seien, dass der Anteil der Kriminllen höher sei, dass wir uns das finanziell nicht leisten könnten, dass die agressiv seien, Terroristen einsickern könnten usw.


Steh einfach dazu, dass du Deutsche lieber magst als Araber und Balkanbewohner sowie Afrikaner.

Ah jetzt sind wir da wo du egientlich immer hin willst.
Du könntest auch einfach meine Frage beantowrten aber das kannst du anscheinend nicht.
Und zu dem Thema Geld. Ich weiss das Geld da ist und auchd as Überschüsse da sind. Diese wurden trotzdem vorher irgendwo verplant und mussten nachträglich wieder "umverteilt" werden. Aber man kann sich auch mit den einfachen Antworten zufieiden geben und nicht hinterfragen.
#
crasher1985 schrieb:

Du könntest auch einfach meine Frage beantowrten aber das kannst du anscheinend nicht.

Er hat sie dir doch beantwortet und wieder einmal dargelegt, dass du hier Halbwahrheiten verbreitest.

Zum Putzen, Kochen, Aufräumen: keine Ahnung, woher du dein Wissen hast. Hier ist das alles unter Beteiligung der Flüchtlinge organisiert gewesen. Manchmal stand die Bürokratie oder irgendwelche Vorschriften (Lebensmittelzeugnis) dagegen, aber im Prinzip hat das hier hervorragend funktioniert.
Liegt vielleicht manchmal auch an denen, die es organisieren und nicht an denen, die organisiert werden.

"hat", "gewesen" etc., weil die Karawane an unserem Ort inzwischen in winterfeste Quartiere gezogen ist.
#
crasher1985 schrieb:

wir verschenken jedes Jahr an jeden Bürger zweckgebunden 5000 €

Man stelle sich nur so was Verrücktes wie z.B. eine Abwrackprämie vor. Äh, huch.

Na gut, dann Sonderkredite zu sich nicht refinanzierende Kredite für der Privatwirtschaft zugute kommende Forschungsarbeiten. Könnte die KfW vergeb... Ach, hatten wir auch schon?

Dann halt zeitlich begrenzte Sonderabschreibungen oder Steuererleichterungen für Mittelstand oder den Erwerber bestimmter Industriemodelle.
Fuck, hatten wir auch.

3300 € innerhalb eines Jahres hat uns übrigens jeder Ausländer durchschnittlich Mehreinnahmen bei Steuern und Sozialabgaben erbracht.
Das macht dann 22.000 000 000 €.

Aber das nur nebenbei.
#
reggaetyp schrieb:

3300 € innerhalb eines Jahres hat uns übrigens jeder Ausländer durchschnittlich Mehreinnahmen bei Steuern und Sozialabgaben erbracht.
Das macht dann 22.000 000 000 €.

Welcher Ausländer und wem?

Und natürlich obligatorisch: Quelle?
#
reggaetyp schrieb:

3300 € innerhalb eines Jahres hat uns übrigens jeder Ausländer durchschnittlich Mehreinnahmen bei Steuern und Sozialabgaben erbracht.
Das macht dann 22.000 000 000 €.

Welcher Ausländer und wem?

Und natürlich obligatorisch: Quelle?
#
Bigbamboo schrieb:

Welcher Ausländer und wem?


Und natürlich obligatorisch: Quelle?

Also:
Durchschnittlich zahlte jeder Ausländer in Deutschland 3300,- € pro Jahr mehr in die deutschen Kassen (Steuern) ein als er erhielt (Sozialleistungen).
Quelle: Süddeutsche Zeitung nach einer Bertelsmannstudie vom letzten Jahr.

Recht so?
#
Bigbamboo schrieb:

Welcher Ausländer und wem?


Und natürlich obligatorisch: Quelle?

Also:
Durchschnittlich zahlte jeder Ausländer in Deutschland 3300,- € pro Jahr mehr in die deutschen Kassen (Steuern) ein als er erhielt (Sozialleistungen).
Quelle: Süddeutsche Zeitung nach einer Bertelsmannstudie vom letzten Jahr.

Recht so?
#
reggaetyp schrieb:  


Bigbamboo schrieb:
Welcher Ausländer und wem?


Und natürlich obligatorisch: Quelle?


Also:
Durchschnittlich zahlte jeder Ausländer in Deutschland 3300,- € pro Jahr mehr in die deutschen Kassen (Steuern) ein als er erhielt (Sozialleistungen).
Quelle: Süddeutsche Zeitung nach einer Bertelsmannstudie vom letzten Jahr.


Recht so?

Zudem nennt man es ja auch "Konjunkturprogramm: Flüchtlinge".
#
reggaetyp schrieb:  


Bigbamboo schrieb:
Welcher Ausländer und wem?


Und natürlich obligatorisch: Quelle?


Also:
Durchschnittlich zahlte jeder Ausländer in Deutschland 3300,- € pro Jahr mehr in die deutschen Kassen (Steuern) ein als er erhielt (Sozialleistungen).
Quelle: Süddeutsche Zeitung nach einer Bertelsmannstudie vom letzten Jahr.


Recht so?

Zudem nennt man es ja auch "Konjunkturprogramm: Flüchtlinge".
#
De

vonNachtmahr1982 schrieb:

Zudem nennt man es ja auch "Konjunkturprogramm: Flüchtlinge".

Oh ja.

Die Griechen sind richtig in Sorge, hoffen sehr, daß bald die Grenzen der anderen länder dicht gemacht werden, damit endlich die Konjunktur zu ihnen kommt .ned ständig wegläuft

leute.leute .....

endlich die Antworten , auf  die schon lange gewartet habe .

Mir geht's schon viel besser mit meinen Sorgen
#
dpa/lhe

"Die Integration der Flüchtlinge in Deutschland ist nach den Worten des hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier (CDU) eine „historische Aufgabe” für die nächsten Jahrzehnte. „Das wird nicht in zwei, drei Jahren erledigt sein”, sagte er am Freitag bei der Jahrestagung des Landkreistages in Wiesbaden.
Mit der deutschen Wiedervereinigung sei dies nicht zu vergleichen.
Abgesehen von dem Solidaritätsbeitrag habe die Wiedervereinigung ja für die Menschen in Westdeutschland nur wenige Veränderungen gebracht.

Flüchtlinge zu Mitbürgern zu machen sei allerdings eine gesellschaftliche „Mammutaufgabe" , sagte Bouffier."

Alles gut, sehr schön Herr Bouffier
#
Al Dente schrieb:

Ein Teil der möglicherweise beabsichtigten Aktivitäten würde die Bevölkerung verunsichern

Nämlich welche?
#
reggaetyp schrieb:  


Al Dente schrieb:
Ein Teil der möglicherweise beabsichtigten Aktivitäten würde die Bevölkerung verunsichern


Nämlich welche?

Um katastrophische soziale Verwerfungen zu vermeiden wird unsere Regierung möglicherweise über ungewöhnliche Aktivitäten nachdenken.

Zum Beispiel die Öffnung von Kantinen in Flüchtlingsunterkünften auch für andere benachteiligte Bevölkerungsgruppen damit für alle Menschen eine regelmässige und gesunde Nahrungsaufnahme gewährleistet wird.
#
Bigbamboo schrieb:

Welcher Ausländer und wem?


Und natürlich obligatorisch: Quelle?

Also:
Durchschnittlich zahlte jeder Ausländer in Deutschland 3300,- € pro Jahr mehr in die deutschen Kassen (Steuern) ein als er erhielt (Sozialleistungen).
Quelle: Süddeutsche Zeitung nach einer Bertelsmannstudie vom letzten Jahr.

Recht so?
#
reggaetyp schrieb:

Also:
Durchschnittlich zahlte jeder Ausländer in Deutschland 3300,- € pro Jahr mehr in die deutschen Kassen (Steuern) ein als er erhielt (Sozialleistungen).
Quelle: Süddeutsche Zeitung nach einer Bertelsmannstudie vom letzten Jahr.


Recht so?

Witzbold.
Robben und Ribery werden ihr Scherflein beigetragen haben.
#
De

vonNachtmahr1982 schrieb:

Zudem nennt man es ja auch "Konjunkturprogramm: Flüchtlinge".

Oh ja.

Die Griechen sind richtig in Sorge, hoffen sehr, daß bald die Grenzen der anderen länder dicht gemacht werden, damit endlich die Konjunktur zu ihnen kommt .ned ständig wegläuft

leute.leute .....

endlich die Antworten , auf  die schon lange gewartet habe .

Mir geht's schon viel besser mit meinen Sorgen
#
Ich hab halt net mehr genug Latten am Zaun damit ich mich mit so was beschäftigen kann und so was weiß...
#
Ich hab halt net mehr genug Latten am Zaun damit ich mich mit so was beschäftigen kann und so was weiß...
#
vonNachtmahr1982 schrieb:

Ich hab halt net mehr genug Latten am Zaun damit ich mich mit so was beschäftigen kann und so was weiß...

Ähh.

Davon gehe ich insgesamt und bei dir nicht aus.

So war es ganz bestimmt nicht gemeint. Sorry, wenn da irgendwas  schräg rübergekommen sein sollte,

Das wäre oder war dann mein Fehler gewesen . Und schon gar nicht die Absicht gewesen .Sorry
#
reggaetyp schrieb:  


Al Dente schrieb:
Ein Teil der möglicherweise beabsichtigten Aktivitäten würde die Bevölkerung verunsichern


Nämlich welche?

Um katastrophische soziale Verwerfungen zu vermeiden wird unsere Regierung möglicherweise über ungewöhnliche Aktivitäten nachdenken.

Zum Beispiel die Öffnung von Kantinen in Flüchtlingsunterkünften auch für andere benachteiligte Bevölkerungsgruppen damit für alle Menschen eine regelmässige und gesunde Nahrungsaufnahme gewährleistet wird.
#
Al Dente schrieb:

Um katastrophische soziale Verwerfungen zu vermeiden wird unsere Regierung möglicherweise über ungewöhnliche Aktivitäten nachdenken.


Zum Beispiel die Öffnung von Kantinen in Flüchtlingsunterkünften auch für andere benachteiligte Bevölkerungsgruppen damit für alle Menschen eine regelmässige und gesunde Nahrungsaufnahme gewährleistet wird.

Na da hätte die sog. Flüchtlingskrise ja einen mehr als positiven Effekt für die die gesellschaftlich schon abgehängt waren, bevor Flüchtlinge in großer Zahl zu uns gekommen sind. Seltsamerweise ist niemand daran interessiert gewesen, sowas zu machen. Jetzt wäre dir sowas wichtig?
#
kinimod schrieb:

...Ich kann gern auch Biedermänner sagen, die haben uns in der Vergangenheit auch durch ihr rumschwafeln und Nichtstun viel eingebrockt.

Ich mag tatsächlich nicht als Gutmensch beschimpft werden, ich nenne Flüchtlingsphobiker ja auch nicht ständig "Rassistisches A.r.schloch". Im Sinne einer erwachsenen Diskussion bitte ich daher regelmäßig darum, dass wenigstens die Beschimpfungen aussen vor bleiben.

Nur mal so, zum Nachdenken.

Ansonsten würde mich noch interessieren, bei welchen Gelegenheiten wir Biedermänner und Gutmenschen wem was durch Nichtstun eingebrockt haben?

Hast Du da Beispiele?

Gruß und Danke

Wedge
#
Wedge schrieb:

Hast Du da Beispiele?

Na ja, ich hab mal was zur Integration gepostet, dass die ziemlich mies verläuft bei uns und dass das mitunter in meinen Augen durch die Gutmenschen und Biedermänner unterstützt wird, die eben aus falsch gemeinter Toleranz dort wegschauen oder mit dem Argument des kulturell-religiösen Hintergrunds kommen, wenn bei unseren ausländischen Mitmenschen Dinge passieren, die mit der Menschenwürde und mit unserem Grundgesetz unvereinbar sind......ja, ja ich hör es schon wieder, bei unseren Einheimischen läuft auch Einiges schief. Aber das stand in meinem Post nicht zur Diskussion. Dieser Post wurde aber aus mir unerklärlichen Gründen entfernt.
#
Wedge schrieb:

Hast Du da Beispiele?

Na ja, ich hab mal was zur Integration gepostet, dass die ziemlich mies verläuft bei uns und dass das mitunter in meinen Augen durch die Gutmenschen und Biedermänner unterstützt wird, die eben aus falsch gemeinter Toleranz dort wegschauen oder mit dem Argument des kulturell-religiösen Hintergrunds kommen, wenn bei unseren ausländischen Mitmenschen Dinge passieren, die mit der Menschenwürde und mit unserem Grundgesetz unvereinbar sind......ja, ja ich hör es schon wieder, bei unseren Einheimischen läuft auch Einiges schief. Aber das stand in meinem Post nicht zur Diskussion. Dieser Post wurde aber aus mir unerklärlichen Gründen entfernt.
#
Ein paar Beispiele vielleicht? Quellen?
#
Al Dente schrieb:

Um katastrophische soziale Verwerfungen zu vermeiden wird unsere Regierung möglicherweise über ungewöhnliche Aktivitäten nachdenken.


Zum Beispiel die Öffnung von Kantinen in Flüchtlingsunterkünften auch für andere benachteiligte Bevölkerungsgruppen damit für alle Menschen eine regelmässige und gesunde Nahrungsaufnahme gewährleistet wird.

Na da hätte die sog. Flüchtlingskrise ja einen mehr als positiven Effekt für die die gesellschaftlich schon abgehängt waren, bevor Flüchtlinge in großer Zahl zu uns gekommen sind. Seltsamerweise ist niemand daran interessiert gewesen, sowas zu machen. Jetzt wäre dir sowas wichtig?
#
FrankenAdler schrieb:

Na da hätte die sog. Flüchtlingskrise ja einen mehr als positiven Effekt für die die gesellschaftlich schon abgehängt waren, bevor Flüchtlinge in großer Zahl zu uns gekommen sind. Seltsamerweise ist niemand daran interessiert gewesen, sowas zu machen. Jetzt wäre dir sowas wichtig?

Des ist aber jetzt  versteckte Kamera, verstehn sie Spaß oder so ?

Du lustiges Schlitzohr
#
Ein paar Beispiele vielleicht? Quellen?
#
FrankenAdler schrieb:

Ein paar Beispiele vielleicht? Quellen?

gibt es tausende....darfst selbst ein wenig stöbern. Zahlen gibt es auch dazu, etwa zu Themen wie
Ehrenmord
Zwangsheirat
Entführungen
etc.

Aber das nicht anzuprangern, das ist der Skandal....und fördert eben Parallelgesellschaften. Und es wird eben verharmlost von vielen, denen ich die falsch verstandene Toleranz unterstelle.
#
Al Dente schrieb:

Um katastrophische soziale Verwerfungen zu vermeiden wird unsere Regierung möglicherweise über ungewöhnliche Aktivitäten nachdenken.


Zum Beispiel die Öffnung von Kantinen in Flüchtlingsunterkünften auch für andere benachteiligte Bevölkerungsgruppen damit für alle Menschen eine regelmässige und gesunde Nahrungsaufnahme gewährleistet wird.

Na da hätte die sog. Flüchtlingskrise ja einen mehr als positiven Effekt für die die gesellschaftlich schon abgehängt waren, bevor Flüchtlinge in großer Zahl zu uns gekommen sind. Seltsamerweise ist niemand daran interessiert gewesen, sowas zu machen. Jetzt wäre dir sowas wichtig?
#
FrankenAdler schrieb:

Na da hätte die sog. Flüchtlingskrise ja einen mehr als positiven Effekt für die die gesellschaftlich schon abgehängt waren, bevor Flüchtlinge in großer Zahl zu uns gekommen sind. Seltsamerweise ist niemand daran interessiert gewesen, sowas zu machen. Jetzt wäre dir sowas wichtig?

Na da kannste mal sehn.
Ich würd mich freuen und andere wären verunsichert.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!