Flüchtlingsdrama in Europa - Teil 1


Thread wurde von SGE_Werner am Dienstag, 17. Juli 2018, 21:47 Uhr um 21:47 Uhr gesperrt weil:
Geht hier weiter: https://community.eintracht.de/forum/diskussionen/130980
#
Dirty-Harry schrieb:

Aber jede  Beschäftigung wegen der Flüchtlinge erforderlichenfalls von vornherein weiter  prekär gestalten ...Nein danke !

Gibts den Satz auch so, dass man ihn versteht? Wie kann man eine Beschäftigung prekär gestalten? Und zwar erforderlichenfalls?
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Gibts den Satz auch so, dass man ihn versteht? Wie kann man eine Beschäftigung prekär gestalten? Und zwar erforderlichenfalls

Tja.

Evtl. schon. .Damit du womöglich nicht wieder mit sonstigen Pseudoargumenten deine Ansprache noch gehaltvoller  verlängern könntest,hätte ich dir dies sogar auch erklärt.

Hat sich aber nach dieser Ansprache ohne das Zauberwort  "bitte"wohl abschließend   erledigt.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Gibts den Satz auch so, dass man ihn versteht? Wie kann man eine Beschäftigung prekär gestalten? Und zwar erforderlichenfalls

Tja.

Evtl. schon. .Damit du womöglich nicht wieder mit sonstigen Pseudoargumenten deine Ansprache noch gehaltvoller  verlängern könntest,hätte ich dir dies sogar auch erklärt.

Hat sich aber nach dieser Ansprache ohne das Zauberwort  "bitte"wohl abschließend   erledigt.
#
Dirty-Harry schrieb:  


WuerzburgerAdler schrieb:
Gibts den Satz auch so, dass man ihn versteht? Wie kann man eine Beschäftigung prekär gestalten? Und zwar erforderlichenfalls


Tja.


Evtl. schon. .Damit du womöglich nicht wieder mit sonstigen Pseudoargumenten deine Ansprache noch gehaltvoller  verlängern könntest,hätte ich dir dies sogar auch erklärt.


Hat sich aber nach dieser Ansprache ohne das Zauberwort  "bitte"wohl abschließend   erledigt

interessante Kommunikation
#
Dirty-Harry schrieb:  


WuerzburgerAdler schrieb:
Gibts den Satz auch so, dass man ihn versteht? Wie kann man eine Beschäftigung prekär gestalten? Und zwar erforderlichenfalls


Tja.


Evtl. schon. .Damit du womöglich nicht wieder mit sonstigen Pseudoargumenten deine Ansprache noch gehaltvoller  verlängern könntest,hätte ich dir dies sogar auch erklärt.


Hat sich aber nach dieser Ansprache ohne das Zauberwort  "bitte"wohl abschließend   erledigt

interessante Kommunikation
#
Tafelberg schrieb:

interessante Kommunikation

Koalition nicht Kopulation hatte ich erst gelesen.
#
Tafelberg schrieb:

interessante Kommunikation

Koalition nicht Kopulation hatte ich erst gelesen.
#
Ffm60ziger schrieb:  


Tafelberg schrieb:
interessante Kommunikation


Koalition nicht Kopulation hatte ich erst gelesen.

Verunsichere die Leute nicht.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Gibts den Satz auch so, dass man ihn versteht? Wie kann man eine Beschäftigung prekär gestalten? Und zwar erforderlichenfalls

Tja.

Evtl. schon. .Damit du womöglich nicht wieder mit sonstigen Pseudoargumenten deine Ansprache noch gehaltvoller  verlängern könntest,hätte ich dir dies sogar auch erklärt.

Hat sich aber nach dieser Ansprache ohne das Zauberwort  "bitte"wohl abschließend   erledigt.
#
Dirty-Harry schrieb:  


WuerzburgerAdler schrieb:
Gibts den Satz auch so, dass man ihn versteht? Wie kann man eine Beschäftigung prekär gestalten? Und zwar erforderlichenfalls


Tja.


Evtl. schon. .Damit du womöglich nicht wieder mit sonstigen Pseudoargumenten deine Ansprache noch gehaltvoller  verlängern könntest,hätte ich dir dies sogar auch erklärt.


Hat sich aber nach dieser Ansprache ohne das Zauberwort  "bitte"wohl abschließend   erledigt.

Bitte.
#
Ffm60ziger schrieb:  


Tafelberg schrieb:
interessante Kommunikation


Koalition nicht Kopulation hatte ich erst gelesen.

Verunsichere die Leute nicht.
#
WuerzburgerAdler schrieb:  


Ffm60ziger schrieb:  


Tafelberg schrieb:
interessante Kommunikation


Koalition nicht Kopulation hatte ich erst gelesen.


Verunsichere die Leute nicht.

...hab ich ja, den der Rest meiner Antwort würde Sie verunsichern!
#
Dirty-Harry schrieb:  


WuerzburgerAdler schrieb:
Gibts den Satz auch so, dass man ihn versteht? Wie kann man eine Beschäftigung prekär gestalten? Und zwar erforderlichenfalls


Tja.


Evtl. schon. .Damit du womöglich nicht wieder mit sonstigen Pseudoargumenten deine Ansprache noch gehaltvoller  verlängern könntest,hätte ich dir dies sogar auch erklärt.


Hat sich aber nach dieser Ansprache ohne das Zauberwort  "bitte"wohl abschließend   erledigt.

Bitte.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Bitte.

Danke .(nein )
#
Muss ich dumm sterben.
#
Muss ich jetzt in jedem D&D-Thread (schon wieder) anmahnen, bitte Persönliches zu unterlassen, beim Tema zu bleiben und das auch alle anderen wissen zu lassen; mithin sich so ausdrücken, dass sich anderen erschließt, worum es dem Autor gehen soll?

Falls es wirklich nötig sein sollte: schreibt bitte so, dass einem auch ohne Nachfrage möglich ist zu verstehen, was gesagt werden sollte. Wenn sich das auch noch zum Thema und ohne unnötige Provokationen bewerkstelligen ließe, wäre das unsagbar charmant
#
@ Haliaeetus

Bleib locker.
#
Muss ich dumm sterben.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Muss ich dumm sterben.

nein, bitte nicht!
#
Kosten für Sprachkurse Schäuble beharrt auf Kürzung bei Flüchtlings-Leistungen
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wolfgang-schaeuble-will-fluechtlingen-sprachkurs-geld-abziehen-13919079.html#GEPC;s30

"Der Vorschlag der drei anderen Ministerien findet sich in dem Reuters vorliegenden Gesetzentwurf, der vom Innenministerium in die Ressortabstimmung gegeben wurde. Der Kostenbeitrag soll demnach monatlich 1,39 Euro betragen. Das entspricht bei den Asylbewerberleistungen ähnlich wie bei Hartz IV dem rechnerischen Bedarf für Bildungsausgaben. Das Finanzministerium dagegen will auch die monatlichen Anteile für „Freizeit, Unterhaltung, Kultur“ einbehalten. Der Spracherwerb schaffe erst „die elementare Voraussetzung dafür (...), im späteren Verlauf auch andere Angebote in Anspruch zu nehmen“. Das Ministerium veranschlagt daher 0,60 Cent pro Unterrichtsstunde. Bei einem 15-Wochenstunden-Kurs entspreche das monatlich 36 Euro."

Nein das ist keine Satire, es ist von mir alles gesagt und ein weiterer Teil der Antwort würde Sie/uns nur verunsichern!
#
Kosten für Sprachkurse Schäuble beharrt auf Kürzung bei Flüchtlings-Leistungen
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wolfgang-schaeuble-will-fluechtlingen-sprachkurs-geld-abziehen-13919079.html#GEPC;s30

"Der Vorschlag der drei anderen Ministerien findet sich in dem Reuters vorliegenden Gesetzentwurf, der vom Innenministerium in die Ressortabstimmung gegeben wurde. Der Kostenbeitrag soll demnach monatlich 1,39 Euro betragen. Das entspricht bei den Asylbewerberleistungen ähnlich wie bei Hartz IV dem rechnerischen Bedarf für Bildungsausgaben. Das Finanzministerium dagegen will auch die monatlichen Anteile für „Freizeit, Unterhaltung, Kultur“ einbehalten. Der Spracherwerb schaffe erst „die elementare Voraussetzung dafür (...), im späteren Verlauf auch andere Angebote in Anspruch zu nehmen“. Das Ministerium veranschlagt daher 0,60 Cent pro Unterrichtsstunde. Bei einem 15-Wochenstunden-Kurs entspreche das monatlich 36 Euro."

Nein das ist keine Satire, es ist von mir alles gesagt und ein weiterer Teil der Antwort würde Sie/uns nur verunsichern!
#
Ffm60ziger schrieb:

Das Finanzministerium dagegen will auch die monatlichen Anteile für „Freizeit, Unterhaltung, Kultur“ einbehalten. Der Spracherwerb schaffe erst „die elementare Voraussetzung dafür (...), im späteren Verlauf auch andere Angebote in Anspruch zu nehmen“.

Halte ich für nachvollziehbar. Wenn der Flüchtling von dem satten Kulturzuschuss sich Helene-Fischer-Tickets für die ganze Familie kauft, hat er doch erst dann den kompletten Kulturgenuss, wenn er die Texte auch versteht. Und bis dahin: du schön Deutsch lernen, dann du Helene Fischer hören!
#
Ffm60ziger schrieb:

Das Finanzministerium dagegen will auch die monatlichen Anteile für „Freizeit, Unterhaltung, Kultur“ einbehalten. Der Spracherwerb schaffe erst „die elementare Voraussetzung dafür (...), im späteren Verlauf auch andere Angebote in Anspruch zu nehmen“.

Halte ich für nachvollziehbar. Wenn der Flüchtling von dem satten Kulturzuschuss sich Helene-Fischer-Tickets für die ganze Familie kauft, hat er doch erst dann den kompletten Kulturgenuss, wenn er die Texte auch versteht. Und bis dahin: du schön Deutsch lernen, dann du Helene Fischer hören!
#
WuerzburgerAdler schrieb:  


Ffm60ziger schrieb:
Das Finanzministerium dagegen will auch die monatlichen Anteile für „Freizeit, Unterhaltung, Kultur“ einbehalten. Der Spracherwerb schaffe erst „die elementare Voraussetzung dafür (...), im späteren Verlauf auch andere Angebote in Anspruch zu nehmen“.


Halte ich für nachvollziehbar. Wenn der Flüchtling von dem satten Kulturzuschuss sich Helene-Fischer-Tickets für die ganze Familie kauft, hat er doch erst dann den kompletten Kulturgenuss, wenn er die Texte auch versteht. Und bis dahin: du schön Deutsch lernen, dann du Helene Fischer hören!

AdemLos sing
#
Ffm60ziger schrieb:

Das Finanzministerium dagegen will auch die monatlichen Anteile für „Freizeit, Unterhaltung, Kultur“ einbehalten. Der Spracherwerb schaffe erst „die elementare Voraussetzung dafür (...), im späteren Verlauf auch andere Angebote in Anspruch zu nehmen“.

Halte ich für nachvollziehbar. Wenn der Flüchtling von dem satten Kulturzuschuss sich Helene-Fischer-Tickets für die ganze Familie kauft, hat er doch erst dann den kompletten Kulturgenuss, wenn er die Texte auch versteht. Und bis dahin: du schön Deutsch lernen, dann du Helene Fischer hören!
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Halte ich für nachvollziehbar. Wenn der Flüchtling von dem satten Kulturzuschuss sich Helene-Fischer-Tickets für die ganze Familie kauft, hat er doch erst dann den kompletten Kulturgenuss, wenn er die Texte auch versteht. Und bis dahin: du schön Deutsch lernen, dann du Helene Fischer hören

Ich bin jetzt auch ned unbedingt der Helene Fischer Fan(der von dir zitierte Sechziger könnte da evtl. näher dran sein ),aber wichtig wird sein,

daß sich der Flüchtling hoffentlich eines Tages tatsächlich auch mal irgendwelche Konzertkarten für sich und seine Familie kaufen kann.Sind ja nicht ganz billig

Teilhabe und Integration am gesellschaftlichen Leben nennt man diese und ähnliche Aktivitäten

schaun mer mal.

Ich würde es ihnen zumindest gönnen .

Ansonsten noch was korpulentes  zu Schäuble s Kostenbeteiligungsgedöns von Dir?
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Halte ich für nachvollziehbar. Wenn der Flüchtling von dem satten Kulturzuschuss sich Helene-Fischer-Tickets für die ganze Familie kauft, hat er doch erst dann den kompletten Kulturgenuss, wenn er die Texte auch versteht. Und bis dahin: du schön Deutsch lernen, dann du Helene Fischer hören

Ich bin jetzt auch ned unbedingt der Helene Fischer Fan(der von dir zitierte Sechziger könnte da evtl. näher dran sein ),aber wichtig wird sein,

daß sich der Flüchtling hoffentlich eines Tages tatsächlich auch mal irgendwelche Konzertkarten für sich und seine Familie kaufen kann.Sind ja nicht ganz billig

Teilhabe und Integration am gesellschaftlichen Leben nennt man diese und ähnliche Aktivitäten

schaun mer mal.

Ich würde es ihnen zumindest gönnen .

Ansonsten noch was korpulentes  zu Schäuble s Kostenbeteiligungsgedöns von Dir?
#
Dirty-Harry schrieb:

Ansonsten noch was korpulentes  zu Schäuble s Kostenbeteiligungsgedöns von Dir?

Melde gehorsamst, dass nein.
#
Wieso eigentlich ständig "korpulent"?
#
Wieso eigentlich ständig "korpulent"?
#
reggaetyp schrieb:

Wieso eigentlich ständig "korpulent"?

Häääh???
Wie meinen?
#
reggaetyp schrieb:

Wieso eigentlich ständig "korpulent"?

Häääh???
Wie meinen?
#
FrankenAdler schrieb:  


Wieso eigentlich ständig "korpulent"?


Häääh???
Wie meinen?

Schreibt Dirty Harry ständig.

Ich fühl mich nicht angesprochen.
#
Nun wird es interessant - es wird selektiert.

Die Balkan-Transitländer Slowenien, Kroatien, Serbien und Mazedonien wollen nur noch Kriegsflüchtlinge in ihre Terretorien ein- und durchreisen lassen. Sprich Syrien, Irak und Afghanistan - deren geflohene Bürger dürfen rein und durch, der Rest ( subsummiert von den dortigen Stellen als Wirtschaftsflüchtlinge) wird an den Grenzen aufgehalten.

Wer nicht gerade totsterbenskrank ist bzw. mehrere Säuglinge mit dabei hat wird auf jeden Fall versuchen sich irgendwie auf eigene Faust oder mithilfe ebenderen ins vermeindlich gelobte Land Deutschland durchzuschlagen. Man hat schließlich schon reichlich Kräfte uind finanzielle Mittel bis zum ersten unplanmäßigen Halt verbraten - da soll und muß sich das Ganze auch lohnen.

Da sich von den besagten Ländern keines bereiterklärt hat auf eigene Kosten alle übrigen Flüchtlinge in ihre Heimatländer zurückzuschaffen werden in Kürze mindestens an der griechisch-matedonischen Grenze unschöne Szenen entstehen. Vielleicht gibt es im tiefsten Winter auch Elendszeltstädte wie bei Calais wo alle Gestrandeten erst mal abwarten was sich für Gelegenheiten zur Weiterreise biete. Ich fürchte auch daß die Verzweifelten gewaltsam den Grenzdurchbruch versuchen und von der Staatsmacht zurückgeprügelt werden.

Orban lacht sich ins Fäustchen, Ungarn wird dank gebauten Grenzzaunes in der "dankbaren Zuschauerrolle" verbleiben.

Gut raus wird auch die türkische Fälscherindustrie für syrische Pässe sein - hier dürfte sich die Nachfrage rasch massiv erhöhen,


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!