Flüchtlingsdrama in Europa - Teil 1


Thread wurde von SGE_Werner am Dienstag, 17. Juli 2018, 21:47 Uhr um 21:47 Uhr gesperrt weil:
Geht hier weiter: https://community.eintracht.de/forum/diskussionen/130980
#
Ich halte die Bedenken des ZDJ nicht für unbegründet:

Bringen die Flüchtlinge mehr Antisemitismus nach Deutschland?

Doch mischen sich auch sorgenvolle Stimmen in den Chor der Solidarität. Die meisten Flüchtlinge kommen aus Ländern, in denen Israel als Satan unter den Nationen gilt und deren Eliten oft die Juden als solche verteufeln. In allen Ländern des Nahen Ostens, ergab neulich eine Umfrage der "Anti-Defamation League", glaubt die Mehrheit, dass Juden zu viel Macht hätten, dass sie für die meisten Kriege in der Welt verantwortlich und am Antisemitismus selbst schuld seien. Der Holocaust wird von vielen in Abrede gestellt, und die im christlichen Mittelalter entstandene Ritualmord-Legende erfreut sich großer Beliebtheit. In arabischen Buchhandlungen steht "Mein Kampf" neben dem antijüdischen Longseller "Die Protokolle der Weisen von Zion".

http://www.sueddeutsche.de/kultur/debatte-bringen-die-fluechtlinge-mehr-antisemitismus-nach-deutschland-1.2655933
#
eagle-1899 schrieb:

Ich halte die Bedenken des ZDJ nicht für unbegründet:

daß das so ist, wird wohl keiner in abrede stellen können, fraglich bleibt aber trotz allem in welchem umfang man sich wirklich probleme importiert und inwieweit das relevant ist, bzw. herangezogen werden kann.

nicht nur proasyl fand mit verweis eines potentiellen verstosses gegen die genfer flüchtlingskonvention diese aussage sehr unglücklich, sondern auch armin langer (angehender rabbi), der die initivative salaam-schalom mitbetreibt, fühlt sich von der aussage nicht repräsentiert.

adlerjunge hatte bereits einen artikel von ihm verlinkt, in der taz hat er heute auch einen kommentar veröffentlicht:
https://www.taz.de/Kommentar-Fluechtlingsaufnahme/!5250325/
#
eagle-1899 schrieb:

Ich halte die Bedenken des ZDJ nicht für unbegründet:

daß das so ist, wird wohl keiner in abrede stellen können, fraglich bleibt aber trotz allem in welchem umfang man sich wirklich probleme importiert und inwieweit das relevant ist, bzw. herangezogen werden kann.

nicht nur proasyl fand mit verweis eines potentiellen verstosses gegen die genfer flüchtlingskonvention diese aussage sehr unglücklich, sondern auch armin langer (angehender rabbi), der die initivative salaam-schalom mitbetreibt, fühlt sich von der aussage nicht repräsentiert.

adlerjunge hatte bereits einen artikel von ihm verlinkt, in der taz hat er heute auch einen kommentar veröffentlicht:
https://www.taz.de/Kommentar-Fluechtlingsaufnahme/!5250325/
#
Xaver08 schrieb:

adlerjunge hatte bereits einen artikel von ihm verlinkt, in der taz hat er heute auch einen kommentar veröffentlicht:https://www.taz.de/Kommentar-Fluechtlingsaufnahme/!5250325/

Donnerwetter.Respekt Xaver.(ohne Ironie), du hast zumindest den Kreis aus deiner Position geschlossen .

Wir diskutieren jetzt im Grunde aus deiner Sicht  über den Zentralrat der rassistischen Juden in Deutschland .?(so der Pressebericht)

Ich lehn mich schonmal zurück und les mir mit bedacht(keine Sorge ohne Kommentar)durch, wer jetzt alles auf deinen Zug aufspringt.

(Spaß,unterschiedliche  Meinungen sind o.k)
#
Xaver08 schrieb:

adlerjunge hatte bereits einen artikel von ihm verlinkt, in der taz hat er heute auch einen kommentar veröffentlicht:https://www.taz.de/Kommentar-Fluechtlingsaufnahme/!5250325/

Donnerwetter.Respekt Xaver.(ohne Ironie), du hast zumindest den Kreis aus deiner Position geschlossen .

Wir diskutieren jetzt im Grunde aus deiner Sicht  über den Zentralrat der rassistischen Juden in Deutschland .?(so der Pressebericht)

Ich lehn mich schonmal zurück und les mir mit bedacht(keine Sorge ohne Kommentar)durch, wer jetzt alles auf deinen Zug aufspringt.

(Spaß,unterschiedliche  Meinungen sind o.k)
#
mein zug? ich habe den kommentar zwar verlinkt, aber mein zug ist das deshalb noch lange nicht, zeigt aber doch, daß auch innerhalb der jüdischen gemeinde der zentralrat der juden nicht unbedingt die meinung aller deutschen juden wiedergibt.

das ist natürlich wenig überraschend, aber im hinblick auf diese aussage und ihre reaktionen aus meiner sicht durchaus erwähnenswert.
#
mein zug? ich habe den kommentar zwar verlinkt, aber mein zug ist das deshalb noch lange nicht, zeigt aber doch, daß auch innerhalb der jüdischen gemeinde der zentralrat der juden nicht unbedingt die meinung aller deutschen juden wiedergibt.

das ist natürlich wenig überraschend, aber im hinblick auf diese aussage und ihre reaktionen aus meiner sicht durchaus erwähnenswert.
#
Es war wirklich  Spaß (ich habs dir a)ned wirklich unterstellt und b )köpfen wollen wir hier niemand  )
#
Was auf die Obergrenze folgen wird, kann man übrigens gerade an der mazedonischen Grenze sehen. Bin gespannt, wann die ersten Leute erfrieren. Aber an tote Flüchtlinge haben wir uns ja alle schon gewöhnt.
#
Raggamuffin schrieb:

Was auf die Obergrenze folgen wird, kann man übrigens gerade an der mazedonischen Grenze sehen. Bin gespannt, wann die ersten Leute erfrieren. Aber an tote Flüchtlinge haben wir uns ja alle schon gewöhnt.

Ist schließlich letztlich auch scheiss egal, ob die Leute im Mittelmeer ersaufen oder an der Grenze erfrieren. Tot ist tot.
#
Ich glaube die Leute, die momentan fast täglich Flüchtlingsunterkünfte mit Hakenkreuzen beschmieren oder sonstwie angreifen oder Flüchtlinge attackieren sind auch nicht so super gut auf Juden zu sprechen, oder ?
Gewalt oder Vorurteile gegen Juden kommen unter muslimischen Bürgern nicht mehr vor als unter nicht-muslimischen. Auch wenn das vielleicht nicht in das Bild einiger passt, ich verstehe echt nich wie man bei der derzeitigen Lage nicht sehen kann, von wo momentan die meiste Gefahr ausgeht. Aber alles nur besorgte Bürger.

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2015-03/juden-muslime-zusammenleben-deutschland

"Die Zahlen der Bundespolizei stehen jedem zur Verfügung: Mehr als 95 Prozent aller antisemitischen Gewalt- und Straftaten werden in Deutschland durch nicht-muslimische Deutsche verübt. Antisemitische Gewalt kommt unter Muslimen nicht häufiger vor als unter Nicht-Muslimen."

Obergrenze für Nazis wäre aber auch eine Idee. 1 behalten und im Museum ausstellen, alle anderen auf den Mond schießen.
#
adlerjunge23FFM schrieb:

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2015-03/juden-muslime-zusammenleben-deutschland


"Die Zahlen der Bundespolizei stehen jedem zur Verfügung: Mehr als 95 Prozent aller antisemitischen Gewalt- und Straftaten werden in Deutschland durch nicht-muslimische Deutsche verübt. Antisemitische Gewalt kommt unter Muslimen nicht häufiger vor als unter Nicht-Muslimen."

Seit wann werden in Deutschland denn die Religionszugehörigkeiten bei Straftaten erfasst?

Und wo findet man die im Artikel genannten Zahlen der Bundespolizei?
#
Ein bewegender Artikel über die Suche nach einem syrischen Flüchtling, lesenswert:

http://www.zeit.de/2015/45/syrische-fluechtlinge-reise-schicksal-rucksack-fundsachen/komplettansicht
#
mein zug? ich habe den kommentar zwar verlinkt, aber mein zug ist das deshalb noch lange nicht, zeigt aber doch, daß auch innerhalb der jüdischen gemeinde der zentralrat der juden nicht unbedingt die meinung aller deutschen juden wiedergibt.

das ist natürlich wenig überraschend, aber im hinblick auf diese aussage und ihre reaktionen aus meiner sicht durchaus erwähnenswert.
#
Xaver08 schrieb:

mein zug? ich habe den kommentar zwar verlinkt, aber mein zug ist das deshalb noch lange nicht, zeigt aber doch, daß auch innerhalb der jüdischen gemeinde der zentralrat der juden nicht unbedingt die meinung aller deutschen juden wiedergibt.


das ist natürlich wenig überraschend, aber im hinblick auf diese aussage und ihre reaktionen aus meiner sicht durchaus erwähnenswert.

die ganze diskussion ist sowieso wieder auf schlagworte verkürzt. hier die aussagen von schuster

http://www.fr-online.de/flucht-und-zuwanderung/zentralrat-der-juden-schuster-erntet-widerspruch,24931854,32489012.html

man muss sich schon bemühen, wenn man diese aussagen dann ins übliche schwarz/weiß drücken will. da sollte man nicht über jedes stöckchen springen, das einem politiker hin halten.

und der zentralrat ist und war nie das sprachrohr aller deutscher jüdischen glaubens. er wird aber immer wieder gerne genutzt wenn "die juden" gemeint sind.
#
mein zug? ich habe den kommentar zwar verlinkt, aber mein zug ist das deshalb noch lange nicht, zeigt aber doch, daß auch innerhalb der jüdischen gemeinde der zentralrat der juden nicht unbedingt die meinung aller deutschen juden wiedergibt.

das ist natürlich wenig überraschend, aber im hinblick auf diese aussage und ihre reaktionen aus meiner sicht durchaus erwähnenswert.
#
Xaver08 schrieb:

ich habe den kommentar zwar verlinkt, aber mein zug ist das deshalb noch lange nicht, zeigt aber doch, daß auch innerhalb der jüdischen gemeinde der zentralrat der juden nicht unbedingt die meinung aller deutschen juden wiedergibt.

Ein Mitglied des ZdJ gibt nicht mal die Meinung des Zentralrates wieder. Nur seine eigene. Genauso wie ein Bischof nicht die Meinung des Vatikans oder gar aller Christen wiedergibt.
#
Xaver08 schrieb:

ich habe den kommentar zwar verlinkt, aber mein zug ist das deshalb noch lange nicht, zeigt aber doch, daß auch innerhalb der jüdischen gemeinde der zentralrat der juden nicht unbedingt die meinung aller deutschen juden wiedergibt.

Ein Mitglied des ZdJ gibt nicht mal die Meinung des Zentralrates wieder. Nur seine eigene. Genauso wie ein Bischof nicht die Meinung des Vatikans oder gar aller Christen wiedergibt.
#
giordani schrieb:

Ein Mitglied des ZdJ gibt nicht mal die Meinung des Zentralrates wieder. Nur seine eigene. Genauso wie ein Bischof nicht die Meinung des Vatikans oder gar aller Christen wiedergibt.

Na hör mal. Ein Bischof!!!!!
#
Ich glaube die Leute, die momentan fast täglich Flüchtlingsunterkünfte mit Hakenkreuzen beschmieren oder sonstwie angreifen oder Flüchtlinge attackieren sind auch nicht so super gut auf Juden zu sprechen, oder ?
Gewalt oder Vorurteile gegen Juden kommen unter muslimischen Bürgern nicht mehr vor als unter nicht-muslimischen. Auch wenn das vielleicht nicht in das Bild einiger passt, ich verstehe echt nich wie man bei der derzeitigen Lage nicht sehen kann, von wo momentan die meiste Gefahr ausgeht. Aber alles nur besorgte Bürger.

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2015-03/juden-muslime-zusammenleben-deutschland

"Die Zahlen der Bundespolizei stehen jedem zur Verfügung: Mehr als 95 Prozent aller antisemitischen Gewalt- und Straftaten werden in Deutschland durch nicht-muslimische Deutsche verübt. Antisemitische Gewalt kommt unter Muslimen nicht häufiger vor als unter Nicht-Muslimen."

Obergrenze für Nazis wäre aber auch eine Idee. 1 behalten und im Museum ausstellen, alle anderen auf den Mond schießen.
#
adlerjunge23FFM schrieb:

Vorurteile gegen Juden kommen unter muslimischen Bürgern nicht mehr vor als unter nicht-muslimischen.

Diese Aussage ist falsch.

Lies selbst :
http://www.welt.de/politik/deutschland/article149205946/Ditib-Gemeinde-stellt-antisemitische-Hetze-ins-Netz.html
#
adlerjunge23FFM schrieb:

Vorurteile gegen Juden kommen unter muslimischen Bürgern nicht mehr vor als unter nicht-muslimischen.

Diese Aussage ist falsch.

Lies selbst :
http://www.welt.de/politik/deutschland/article149205946/Ditib-Gemeinde-stellt-antisemitische-Hetze-ins-Netz.html
#
Warum ist deswegen die Aussage falsch?
#
Warum ist deswegen die Aussage falsch?
#
Die Aussage ist deswegen falsch, weil unter Muslimen wesentlich " mehr Vorbehalte" ,so will ich`s mal verniedlichend beschreiben , als unter Nicht-Muslimen herrschen.

Ich könnte es auch anders beschreiben.
#
Die Aussage ist deswegen falsch, weil unter Muslimen wesentlich " mehr Vorbehalte" ,so will ich`s mal verniedlichend beschreiben , als unter Nicht-Muslimen herrschen.

Ich könnte es auch anders beschreiben.
#
Jetzt im ZDF : Wie viel Islam verträgt Deutschland- an Hand der Flüchtlingswelle .
#
Die Aussage ist deswegen falsch, weil unter Muslimen wesentlich " mehr Vorbehalte" ,so will ich`s mal verniedlichend beschreiben , als unter Nicht-Muslimen herrschen.

Ich könnte es auch anders beschreiben.
#
Woran machst du das fest? Da halte ich die Zahlen der Zeit, die sich auf die Bundespolizei beziehen, doch für sehr viel aussagekräftiger und auch glaubwürdiger als dein Bauchgefühl.
#
Woran machst du das fest? Da halte ich die Zahlen der Zeit, die sich auf die Bundespolizei beziehen, doch für sehr viel aussagekräftiger und auch glaubwürdiger als dein Bauchgefühl.
#
miraculix250 schrieb:

Woran machst du das fest? Da halte ich die Zahlen der Zeit, die sich auf die Bundespolizei beziehen, doch für sehr viel aussagekräftiger und auch glaubwürdiger als dein Bauchgefühl.

Gibt's denn irgendeine Quelle zu diesen Bundespolizeizahlen?
#
Jetzt im ZDF : Wie viel Islam verträgt Deutschland- an Hand der Flüchtlingswelle .
#
pelo schrieb:

Jetzt im ZDF : Wie viel Islam verträgt Deutschland- an Hand der Flüchtlingswelle .

Naja, um eine Flüchtlings"welle" ging es ja da mal überhaupt nicht.

Aber eine interessante Sendung. Meine Erkenntnisse:
Erstens reflektieren Muslime ihr Verhalten offenbar deutlich mehr als "Nicht-Muslime/Christen" und daraus erwächst zweitens eine bemerkenswerte Toleranz gegenüber anderen. Da waren Aussagen dabei, die ich selbst nicht für möglich gehalten hätte. Danke für den Tipp.
#
miraculix250 schrieb:

Woran machst du das fest? Da halte ich die Zahlen der Zeit, die sich auf die Bundespolizei beziehen, doch für sehr viel aussagekräftiger und auch glaubwürdiger als dein Bauchgefühl.

Gibt's denn irgendeine Quelle zu diesen Bundespolizeizahlen?
#
Wegen der Fülle der Quellen, die aber unterschiedliche Schwerpunkte legen: http://www.google.de/search?q=pmk+polizei&ie=UTF-8&oe=UTF-8&hl=de&client=safari
#
Wegen der Fülle der Quellen, die aber unterschiedliche Schwerpunkte legen: http://www.google.de/search?q=pmk+polizei&ie=UTF-8&oe=UTF-8&hl=de&client=safari
#
stefank schrieb:

Wegen der Fülle der Quellen, die aber unterschiedliche Schwerpunkte legen: http://www.google.de/search?q=pmk+polizei&ie=UTF-8&oe=UTF-8&hl=de&client=safari

Die erwähnte Studie hast Du also nicht gefunden.

Trotzdem danke für Deine Mühe.  
#
stefank schrieb:

Wegen der Fülle der Quellen, die aber unterschiedliche Schwerpunkte legen: http://www.google.de/search?q=pmk+polizei&ie=UTF-8&oe=UTF-8&hl=de&client=safari

Die erwähnte Studie hast Du also nicht gefunden.

Trotzdem danke für Deine Mühe.  
#
Bigbamboo schrieb:

Die erwähnte Studie hast Du also nicht gefunden.


Trotzdem danke für Deine Mühe.  

Tausche 'Studie' gegen 'Aufstellung der Bundespolizei'.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!