Flüchtlingsdrama in Europa - Teil 1


Thread wurde von SGE_Werner am Dienstag, 17. Juli 2018, 21:47 Uhr um 21:47 Uhr gesperrt weil:
Geht hier weiter: https://community.eintracht.de/forum/diskussionen/130980
#
Blablablubb schrieb:  


Taunusabbel schrieb:
Dir ist schon klar, dass nur ein kleiner Teil der Flüchtlinge hier bleiben wird, oder ignorierst Du es weil es nicht in Dein Weltbild passt ?


Haha, das glaubst du nicht wirklich, oder? Doch du tust es...
Warum sollten Sie denn zurück? Weil es in ihren zerbombten Städten so schön ist, weil dort vielleicht noch die Leichen ihrer Familienangehörigen rumliegen? Ganz bestimmt nicht!
Gestern bei der Sendung "Deutschland hilft" hat der Kerner eine syrische Familie gefragt, ob sie denn vor hätten, irgendwann zurückzukehren. Antwort: Nein, mein zweites Kind ist hier geboren, mein erstes bereits an Deutschland gewöhnt. Wenn es so läuft, wie man sich das im Idealfall vorstellt, dass sich eine Familie hier gut integriert, die Kinder hier in die Schule kommen, man Arbeit findet usw...dann geht man nicht mehr zurück!

Was redest du denn da wieder. Informier dich doch erstmal, bevor du hier so etwas ablässt!

Wenn der Asylgrund hinfällig ist, dürfen die Leutchen wieder nach Hause spazieren! Was meinst du, wo die Hunderttausende von Balkanflüchtlingen geblieben sind, die in den Jugoslawienkriegen zu uns geflohen sind? Rate mal!

Langsam schwillt mir der Kamm.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Was meinst du, wo die Hunderttausende von Balkanflüchtlingen geblieben sind, die in den Jugoslawienkriegen zu uns geflohen sind?

Kannst du das irgendwie belegen? Ich habe nicht den Eindruck, dass die meisten wieder zurück in ihre Heimat sind. Kroaten, Serben, Bosnier etc., leben alle in großen Mengen in Deutschland, und haben sich hier noch genauso in der Wolle wie in ihrer Heimat. Aber ich lasse mich gerne eines Anderen Überzeugen.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Was meinst du, wo die Hunderttausende von Balkanflüchtlingen geblieben sind, die in den Jugoslawienkriegen zu uns geflohen sind?

Kannst du das irgendwie belegen? Ich habe nicht den Eindruck, dass die meisten wieder zurück in ihre Heimat sind. Kroaten, Serben, Bosnier etc., leben alle in großen Mengen in Deutschland, und haben sich hier noch genauso in der Wolle wie in ihrer Heimat. Aber ich lasse mich gerne eines Anderen Überzeugen.
#
Blablablubb schrieb:  


WuerzburgerAdler schrieb:
Was meinst du, wo die Hunderttausende von Balkanflüchtlingen geblieben sind, die in den Jugoslawienkriegen zu uns geflohen sind?


Kannst du das irgendwie belegen? Ich habe nicht den Eindruck, dass die meisten wieder zurück in ihre Heimat sind. Kroaten, Serben, Bosnier etc., leben alle in großen Mengen in Deutschland, und haben sich hier noch genauso in der Wolle wie in ihrer Heimat. Aber ich lasse mich gerne eines Anderen Überzeugen.

Mann, kannst du auch mal was alleine machen? Und vor allem, bevor du deine Statements abgibst? Herrje...

"Inzwischen ist die Remigration der Bürgerkriegsflüchtlinge aus Deutschland weitgehend abgeschlossen. Die unter 20.000 verbliebenen Flüchtlinge aus Bosnien-Herzegowina sind durchweg Härtefälle, bei denen eine Rückkehr aus humanitären Gründen ausgeschlossen ist."
http://www.efms.uni-bamberg.de/ds27_2_d.htm
#
Luca-Gregory schrieb:

Hier glaubt ja wohl keiner ernsthaft das Deutschland imstande ist diese Menge Flüchtlinge hier zu integrieren.

Dir ist schon klar, dass nur ein kleiner Teil der Flüchtlinge hier bleiben wird, oder ignorierst Du es weil es nicht in Dein Weltbild passt ?
#
Taunusabbel schrieb:

Dir ist schon klar, dass nur ein kleiner Teil der Flüchtlinge hier bleiben wird, oder ignorierst Du es weil es nicht in Dein Weltbild passt ?

Wie naiv ist das denn  
#
Sterbend schrieb:

na dann sind das doch alles nette gesellen. kam mir ohnehin bekannt vor das gebrülle, jetzt weis ich auch woher. aus den Reportagen über ISIS.


na dann lass ich mir am besten schon mal den bart lang wachsen was?

Solange du hier dein Gehetze ablassen darfst, bin ich raus. Ich ertrage das nicht.
Und tschüss.
#
Die Diskussion ist ja richtig sachlich hier. Fehlen nur noch 2 User dann ist die altdeutsche Verteidigungslinie wieder beisammen.
#
Gestern Abend...Doll war es nicht! Schon gar nicht sind es die Zahlen!!!

Mit 2,17 Millionen Zuschauern kam "Auf der Flucht - Deutschland hilft!" nicht über einen mittelmäßigen Marktanteil von 7,7 Prozent hinaus. In der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen landete man sogar nur bei 4,1 Prozent Marktanteil.

http://www.t-online.de/unterhaltung/tv/id_75387418/-auf-der-flucht-deutschland-hilft-kritik-zur-zdf-fluechtlingsgala.html
#
Sagen wir es so WA.. Auch die werden das nicht ewig schaffen. Das geht über die Kräfte und finanziell Möglichkeiten des Einzelnen. Es ist doch absehbar das der Menschenstrom nicht abreißen wird. Hat der Mensch in den Tagesthemen der die Lager in der Türkei besichtigt hat auch ganz klar gesagt.

Nein, ich habe keine Lösung. Wir erleben gerade etwas historisches.. Ich seh aber auch, das man in Europa der bundesdeutschen Politik gerade nicht folgt. Von Schweden mal abgesehen. Warum ? Das muss ja eine Ursache haben. Sind wir von Dunkeleuropäern umgeben?  Wohl kaum.

Das ist eine Riesendilemma. Ich befürchte das Deutschland alleine handelt, sich übernimmt, dadurch instabil wird und darin  Europa mitzieht. Wäre nicht das erste Mal.
Auf das Entstehen einer  Rechten Partei nach franz. Muster geb ich dir hier und heute Brief und Siegel. Das macht mir Sorgen. Es ist ein Dilemma.
#
Lasst uns alle was tun gegen die Verarsche und die Lügenpresse. Nicht für die deutschen Politiker, sondern für die Menschen auf der ganzen Welt. Habe einen Teil der Diskussion überflogen und bin positiv angetan von der mehrheitlich sachlichen Argumentation, dem Austausch.
Mit pazifistischen und dynamischen Grüßen. M.
#
Lasst uns alle was tun gegen die Verarsche und die Lügenpresse. Nicht für die deutschen Politiker, sondern für die Menschen auf der ganzen Welt. Habe einen Teil der Diskussion überflogen und bin positiv angetan von der mehrheitlich sachlichen Argumentation, dem Austausch.
Mit pazifistischen und dynamischen Grüßen. M.
#
Wie meinen?
#
Wie meinen?
#
Wie geschrieben
#
Blablablubb schrieb:  


Taunusabbel schrieb:
Dir ist schon klar, dass nur ein kleiner Teil der Flüchtlinge hier bleiben wird, oder ignorierst Du es weil es nicht in Dein Weltbild passt ?


Haha, das glaubst du nicht wirklich, oder? Doch du tust es...
Warum sollten Sie denn zurück? Weil es in ihren zerbombten Städten so schön ist, weil dort vielleicht noch die Leichen ihrer Familienangehörigen rumliegen? Ganz bestimmt nicht!
Gestern bei der Sendung "Deutschland hilft" hat der Kerner eine syrische Familie gefragt, ob sie denn vor hätten, irgendwann zurückzukehren. Antwort: Nein, mein zweites Kind ist hier geboren, mein erstes bereits an Deutschland gewöhnt. Wenn es so läuft, wie man sich das im Idealfall vorstellt, dass sich eine Familie hier gut integriert, die Kinder hier in die Schule kommen, man Arbeit findet usw...dann geht man nicht mehr zurück!

Was redest du denn da wieder. Informier dich doch erstmal, bevor du hier so etwas ablässt!

Wenn der Asylgrund hinfällig ist, dürfen die Leutchen wieder nach Hause spazieren! Was meinst du, wo die Hunderttausende von Balkanflüchtlingen geblieben sind, die in den Jugoslawienkriegen zu uns geflohen sind? Rate mal!

Langsam schwillt mir der Kamm.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Wenn der Asylgrund hinfällig ist, dürfen die Leutchen wieder nach Hause spazieren! Was meinst du, wo die Hunderttausende von Balkanflüchtlingen geblieben sind, die in den Jugoslawienkriegen zu uns geflohen sind? Rate mal!

Davon abgesehen muss der Asylantrag ja erstmal durchgehen, was bei vielen nicht der Fall sein dürfte
#
Taunusabbel schrieb:

Dir ist schon klar, dass nur ein kleiner Teil der Flüchtlinge hier bleiben wird, oder ignorierst Du es weil es nicht in Dein Weltbild passt ?

Wie naiv ist das denn  
#
DougH schrieb:

Wie naiv ist das denn

Ich bin lieber naiv als so etwas wie Du
#
concordia-eagle schrieb:  


WuerzburgerAdler schrieb:
Zu sagen, das können wir nicht mehr stemmen, ist keine Option. Es stimmt einfach nicht.


Sagen wir mal so, wir scheinen es zumindest im Moment nicht hinreichend zu organisieren.

Ja, aber solche Situationen sind vollkommen normal und beileibe nicht neu.
Man kann von einem Gemeinwesen nicht erwarten, dass es permanent gerüstet ist gegen Brandanschläge auf der einen wie Gefahren für Frauen in Flüchtlingscamps auf der anderen Seite.
Der Mensch ist, wie er ist: anzunehmen, dass alle sich gesittet hinsetzen und das Tischgebet sprechen, ist unrealistisch. Dann muss reagiert werden.

Dies gilt auch für @blablablubb:
Asylbewerber, die hier straffällig werden, werden sofort ausgewiesen. Und unter "straffällig" kann durchaus schon mal die wiederholte Verletzung der "Residenzpflicht" zählen. Du musst dir also dahingehend keine Sorgen machen.

Man muss nicht immer annehmen, dass sich unser Staat alles gefallen lässt bzw. nicht reagiert. Meine persönliche Erfahrung ist, dass das Gewähren von Asyl erst dann erfolgt, wenn es gar nicht mehr anders geht.
#
Aber die Situation in Syrien war doch bekannt und dass Flüchtlinge nach Europa kommen doch auch. Wie oft hat man Schiffen vor Lampedusa gehört letztes Jahr. Ich finde man hätte als Regierung besser vorbereitet sein können. Es hätte dazu gerade auf europäischer Ebene schon viel früher Lösungen zur jetzt existeten Sitaution herausgearbeitet werden können. Europa hat da meiner Meinung nach gepennt.

WuerzburgerAdler schrieb:

Ja, aber solche Situationen sind vollkommen normal und beileibe nicht neu.
Man kann von einem Gemeinwesen nicht erwarten, dass es permanent gerüstet ist gegen Brandanschläge auf der einen wie Gefahren für Frauen in Flüchtlingscamps auf der anderen Seite.
Der Mensch ist, wie er ist: anzunehmen, dass alle sich gesittet hinsetzen und das Tischgebet sprechen, ist unrealistisch. Dann muss reagiert werden.

#
Aber die Situation in Syrien war doch bekannt und dass Flüchtlinge nach Europa kommen doch auch. Wie oft hat man Schiffen vor Lampedusa gehört letztes Jahr. Ich finde man hätte als Regierung besser vorbereitet sein können. Es hätte dazu gerade auf europäischer Ebene schon viel früher Lösungen zur jetzt existeten Sitaution herausgearbeitet werden können. Europa hat da meiner Meinung nach gepennt.

WuerzburgerAdler schrieb:

Ja, aber solche Situationen sind vollkommen normal und beileibe nicht neu.
Man kann von einem Gemeinwesen nicht erwarten, dass es permanent gerüstet ist gegen Brandanschläge auf der einen wie Gefahren für Frauen in Flüchtlingscamps auf der anderen Seite.
Der Mensch ist, wie er ist: anzunehmen, dass alle sich gesittet hinsetzen und das Tischgebet sprechen, ist unrealistisch. Dann muss reagiert werden.

#
skyeagle schrieb:

Aber die Situation in Syrien war doch bekannt und dass Flüchtlinge nach Europa kommen doch auch. Wie oft hat man Schiffen vor Lampedusa gehört letztes Jahr. Ich finde man hätte als Regierung besser vorbereitet sein können. Es hätte dazu gerade auf europäischer Ebene schon viel früher Lösungen zur jetzt existeten Sitaution herausgearbeitet werden können. Europa hat da meiner Meinung nach gepennt.


WuerzburgerAdler schrieb:
Ja, aber solche Situationen sind vollkommen normal und beileibe nicht neu.
Man kann von einem Gemeinwesen nicht erwarten, dass es permanent gerüstet ist gegen Brandanschläge auf der einen wie Gefahren für Frauen in Flüchtlingscamps auf der anderen Seite.
Der Mensch ist, wie er ist: anzunehmen, dass alle sich gesittet hinsetzen und das Tischgebet sprechen, ist unrealistisch. Dann muss reagiert werden.

Sicher war die Situation bekannt. Und man hat sich ja vorbereitet. Denk doch nur an die Unterkünfte, die gebrannt haben, aber noch gar nicht bezogen waren. Die wurden alle für die zu erwartenden Flüchtlinge vorbereitet. Gepennt ist was anderes.

Der Ansturm war natürlich in diesen Dimensionen nicht erwartet, wurde aber ausgelöst durch das Florians-Prinzip vieler europäischer Staaten und das "blühende" Deutschland. Würdest du auch machen, wenn du auf der Flucht wärst - dorthin gehen, wo du die besten Chancen siehst.

Aus diesem Grund hat Frankreich eine so hohe Anzahl an afrikanischen Emigranten - die sprechen halt die Sprache. Versetz dich in die Menschen hinein und du wirst sie verstehen.
#
skyeagle schrieb:

Aber die Situation in Syrien war doch bekannt und dass Flüchtlinge nach Europa kommen doch auch. Wie oft hat man Schiffen vor Lampedusa gehört letztes Jahr. Ich finde man hätte als Regierung besser vorbereitet sein können. Es hätte dazu gerade auf europäischer Ebene schon viel früher Lösungen zur jetzt existeten Sitaution herausgearbeitet werden können. Europa hat da meiner Meinung nach gepennt.


WuerzburgerAdler schrieb:
Ja, aber solche Situationen sind vollkommen normal und beileibe nicht neu.
Man kann von einem Gemeinwesen nicht erwarten, dass es permanent gerüstet ist gegen Brandanschläge auf der einen wie Gefahren für Frauen in Flüchtlingscamps auf der anderen Seite.
Der Mensch ist, wie er ist: anzunehmen, dass alle sich gesittet hinsetzen und das Tischgebet sprechen, ist unrealistisch. Dann muss reagiert werden.

Sicher war die Situation bekannt. Und man hat sich ja vorbereitet. Denk doch nur an die Unterkünfte, die gebrannt haben, aber noch gar nicht bezogen waren. Die wurden alle für die zu erwartenden Flüchtlinge vorbereitet. Gepennt ist was anderes.

Der Ansturm war natürlich in diesen Dimensionen nicht erwartet, wurde aber ausgelöst durch das Florians-Prinzip vieler europäischer Staaten und das "blühende" Deutschland. Würdest du auch machen, wenn du auf der Flucht wärst - dorthin gehen, wo du die besten Chancen siehst.

Aus diesem Grund hat Frankreich eine so hohe Anzahl an afrikanischen Emigranten - die sprechen halt die Sprache. Versetz dich in die Menschen hinein und du wirst sie verstehen.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Denk doch nur an die Unterkünfte, die gebrannt haben, aber noch gar nicht bezogen waren. Die wurden alle für die zu erwartenden Flüchtlinge vorbereitet. Gepennt ist was anderes.

Das ist ja wirklich das wo ich die Hasskappe bekommen könnte. Erst fackelt man die unbewohnten Unterkünfte ab und dann stellt man sich dahin und faselt was von Flüchtlingsströmen und das es nicht genügend Unterkünfte gibt....
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Denk doch nur an die Unterkünfte, die gebrannt haben, aber noch gar nicht bezogen waren. Die wurden alle für die zu erwartenden Flüchtlinge vorbereitet. Gepennt ist was anderes.

Das ist ja wirklich das wo ich die Hasskappe bekommen könnte. Erst fackelt man die unbewohnten Unterkünfte ab und dann stellt man sich dahin und faselt was von Flüchtlingsströmen und das es nicht genügend Unterkünfte gibt....
#
vonNachtmahr1982 schrieb:

Erst fackelt man die unbewohnten Unterkünfte ab und dann stellt man sich dahin und faselt was von Flüchtlingsströmen und das es nicht genügend Unterkünfte gibt....

Ich glaube kaum, dass die Brandstifter faseln, dass es nicht genügend Unterkünfte gibt. Im Gegenteil, denen können es nicht wenige genug sein! Ein wenig Logik sollte man doch auch von dir erwarten.
#
vonNachtmahr1982 schrieb:

Erst fackelt man die unbewohnten Unterkünfte ab und dann stellt man sich dahin und faselt was von Flüchtlingsströmen und das es nicht genügend Unterkünfte gibt....

Ich glaube kaum, dass die Brandstifter faseln, dass es nicht genügend Unterkünfte gibt. Im Gegenteil, denen können es nicht wenige genug sein! Ein wenig Logik sollte man doch auch von dir erwarten.
#
Blablablubb schrieb:

Ich glaube kaum, dass die Brandstifter faseln, dass es nicht genügend Unterkünfte gibt. Im Gegenteil, denen können es nicht wenige genug sein! Ein wenig Logik sollte man doch auch von dir erwarten.

Ich find ja die Logik keine Flüchtlingsunterkünfte an zustecken ganz toll. Du auch?
#
Blablablubb schrieb:

Ich glaube kaum, dass die Brandstifter faseln, dass es nicht genügend Unterkünfte gibt. Im Gegenteil, denen können es nicht wenige genug sein! Ein wenig Logik sollte man doch auch von dir erwarten.

Ich find ja die Logik keine Flüchtlingsunterkünfte an zustecken ganz toll. Du auch?
#
vonNachtmahr1982 schrieb:

Ich find ja die Logik keine Flüchtlingsunterkünfte an zustecken ganz toll. Du auch?

Das ist keine Logik, sondern gesunder Menschenverstand. Vermutlich der einzige Punkt, in dem wir uns einig sind.
#
vonNachtmahr1982 schrieb:

Ich find ja die Logik keine Flüchtlingsunterkünfte an zustecken ganz toll. Du auch?

Das ist keine Logik, sondern gesunder Menschenverstand. Vermutlich der einzige Punkt, in dem wir uns einig sind.
#
Blablablubb schrieb:

Vermutlich der einzige Punkt, in dem wir uns einig sind.

Ist mir eigentlich relativ egal. Ne Zeit lang hab ich zwar mal gedacht das du mehr oder weniger umgänglich wärst, da aber in den letzten Monaten vermehrt "Ich hab Ahnung und alle die net meiner Meinung sind haben nix in der Birne und sind dumm" kommt juckst du mich nicht sonderlich. Von der Sorte laufen hier genug herum...

Wo ich ja einen gewissen Konflikt habe... da ich ein bisschen was damit zu tun habe, es gibt Immobilien die der Sparkasse gehören die aber ziemlich sicher kein Mensch mehr kaufen wird (zu groß Dimensioniert, Baumängel, schlechte Lage etc. pp). Normalerweise wäre da einem Immobilieninstitut doch geholfen wenn so etwas wenigstens vermietet wird an statt es verkommen zu lassen. Ich weiß allerdings nicht ob so etwas überhaupt "rechtlich" möglich ist und ob man da nicht vorher bauliche Veränderungen vor nehmen muss. Aber besser als ein zeltlager ist denk ich vieles... vor allen ein Dach über dem Kopf und ne Heizung.
#
vonNachtmahr1982 schrieb:

Erst fackelt man die unbewohnten Unterkünfte ab und dann stellt man sich dahin und faselt was von Flüchtlingsströmen und das es nicht genügend Unterkünfte gibt....

Ich glaube kaum, dass die Brandstifter faseln, dass es nicht genügend Unterkünfte gibt. Im Gegenteil, denen können es nicht wenige genug sein! Ein wenig Logik sollte man doch auch von dir erwarten.
#
Blablablubb schrieb:**

Ein wenig Logik sollte man doch auch von dir erwarten.

ha,ha... der war gut. Logik von NM  82 ?
#
Blablablubb schrieb:**

Ein wenig Logik sollte man doch auch von dir erwarten.

ha,ha... der war gut. Logik von NM  82 ?
#
pelo schrieb:

Blablablubb schrieb:**
Ein wenig Logik sollte man doch auch von dir erwarten.


ha,ha... der war gut. Logik von NM  82 ?

Herr Provokateur ist wieder da... langeweile?


Teilen