Europa im Wandel - Populismus, Brexit und Co.

#
Ffm60ziger schrieb:

Augen zu und raus:
Boris Johnson bei einem Auftritt am 30. Juni in London


Absolut lesenswerter Kommentar in der FAZ, auch die Leserbriefchen dazu bezeichnend.


"Wie kommen die Leute eigentlich darauf, dass ihre brennenden Probleme durch Leute wie Boris Johnson, Beatrix von Storch oder Donald Trump gelöst werden? Wer dazu aufruft, Ja oder Nein zu sagen, muss Wege und Kosten seiner Option skizzieren."


Es geht um die großen Mäuler derjenigen, die vom Verrat der Eliten am Volk sprechen, und selbst nur so viel zu bieten haben wie Boris Johnson und Verwandtschaft


"Jeder Bürger, der nachdenkt, hat eine solche lange Liste und alle anderen auch. Der Euro und der Negativzins mag daraufstehen, die Flüchtlinge und der Arbeitsmarkt, die Bürokratie hier und in Brüssel, der Klimawandel, die Massentierhaltung, das gebührenfinanzierte Fernsehen, die Energiewende und der Kapitalismus. Man kann mit guten Gründen annehmen, dass an allen diesen Beschwerden, an jeder speziellen Auswahl aus ihnen und an noch vielen anderen etwas dran ist."


Nur am Rand, ich bin auch sehr entäuscht über vieles was in der Schröder/Fischer Ära, übrigens auch schon als Groko mit CDUCSU /mit Bundesratsmehrheit, beschlossen wurde. Aber deshalb völkisch werden?

Ich hoffe die EU stellt sich wesentlich klüger an , sonst kann sie den laden bald ganz dicht machen .

Ich hab schon mal ananderer Stelle geschrieben :

Positiv ist , daß die EU nicht der Warschauer Pakt ist .

Die Überstrapazierung des hier insgesamt  als etwas unbeholfen und deshalb  linkisch  anmutenden   Kampfbegriffes "völkisch ", vermiitelt den Eindruck , daß du so eine  Art undemokratischen Warschauer Pakt aus der EU machen willst

Das mag einer etwas sonderbaren Ideologie geschuldet sein , aber es ist natürlich Müll

Die Schweiz und Norwegen sind z.b nicht

"völkisch"

Und insoweit würde ich mir an deiner Stelle endlih mal in den hintern treten und zur sachlichen Diskussion übergehen .

Wenn du dazu in der Lage sein solltest

Wenn die EU jemals so linkisch argumentieren würde, wäre wohl Schicht im Schacht
#
Dirty-Harry schrieb:

Und insoweit würde ich mir an deiner Stelle endlih mal in den hintern treten

na na na
#
Dirty-Harry schrieb:

Und insoweit würde ich mir an deiner Stelle endlih mal in den hintern treten

na na na
#
Tafelberg schrieb:  


Dirty-Harry schrieb:
Und insoweit würde ich mir an deiner Stelle endlih mal in den hintern treten


na na na

Manchmal frag ich mich schon ,und das hatte ich dir schon mal gesagt, ob du nicht mit Absicht eine gewisse Naivität an den Tag legst, um den grünen Brunnevergifter zu machen .

Deshalb sei die Frage erlaubt .

Was gefällt dir "besser" Tafelberg ?

"völkisch"oder wechselseitig dukumentierte Internetverblödung bzw. naiv dumme  Empörung  wie im Fall Tugce,,, sorry Söder ?
#
Tafelberg schrieb:  


Dirty-Harry schrieb:
Und insoweit würde ich mir an deiner Stelle endlih mal in den hintern treten


na na na

Manchmal frag ich mich schon ,und das hatte ich dir schon mal gesagt, ob du nicht mit Absicht eine gewisse Naivität an den Tag legst, um den grünen Brunnevergifter zu machen .

Deshalb sei die Frage erlaubt .

Was gefällt dir "besser" Tafelberg ?

"völkisch"oder wechselseitig dukumentierte Internetverblödung bzw. naiv dumme  Empörung  wie im Fall Tugce,,, sorry Söder ?
#
Dirty-Harry schrieb:  


Tafelberg schrieb:  


Dirty-Harry schrieb:
Und insoweit würde ich mir an deiner Stelle endlih mal in den hintern treten


na na na


Manchmal frag ich mich schon ,und das hatte ich dir schon mal gesagt, ob du nicht mit Absicht eine gewisse Naivität an den Tag legst, um den grünen Brunnevergifter zu machen .


Deshalb sei die Frage erlaubt .


Was gefällt dir "besser" Tafelberg ?


"völkisch"oder wechselseitig dukumentierte Internetverblödung bzw. naiv dumme  Empörung  wie im Fall Tugce,,, sorry Söder ?

muss dieser Ton sein Harry?
Mein Beitrag na na na, war witzig gemeint.
war vielleicht wirklich naiv von mir anzunehmen, dass Du es verstehst

auf die anderen Dinge wie grüner Brunnenvergifter -da offensichtlich Plemik- gehe ich nicht ein
#
Dirty-Harry schrieb:  


Tafelberg schrieb:  


Dirty-Harry schrieb:
Und insoweit würde ich mir an deiner Stelle endlih mal in den hintern treten


na na na


Manchmal frag ich mich schon ,und das hatte ich dir schon mal gesagt, ob du nicht mit Absicht eine gewisse Naivität an den Tag legst, um den grünen Brunnevergifter zu machen .


Deshalb sei die Frage erlaubt .


Was gefällt dir "besser" Tafelberg ?


"völkisch"oder wechselseitig dukumentierte Internetverblödung bzw. naiv dumme  Empörung  wie im Fall Tugce,,, sorry Söder ?

muss dieser Ton sein Harry?
Mein Beitrag na na na, war witzig gemeint.
war vielleicht wirklich naiv von mir anzunehmen, dass Du es verstehst

auf die anderen Dinge wie grüner Brunnenvergifter -da offensichtlich Plemik- gehe ich nicht ein
#
Sorry

meine Meinung ist in der tat etwas ambivalent.

Auf der einen Seite sehr hoch , weil du sehr genau bist, wenn es um Belidiguneg geht.

Manchmal denk ich mir im anderen Zusammenhang , muß das sein ?

Diese künstliche Befeuerung eigentlich klarer und erledigter Dinge , nur damit "Stimmung " in dieDiskussion kommt.

Du erinnerst dich z.b. an das beschmieren von Wahlplakaten ? Da ist es mir zum ersten mal aufgefallen . Weil es anschl,zu einer Sperre für einen anderen Teilnehmer geführt hat(berechtigt oder unberechtigt klären wir hier lieber nicht)

Bei allem gebotenen Respekt. insoweit ist weniger manchmal mehr  
#
Dirty-Harry schrieb:  


Tafelberg schrieb:  


Dirty-Harry schrieb:
Und insoweit würde ich mir an deiner Stelle endlih mal in den hintern treten


na na na


Manchmal frag ich mich schon ,und das hatte ich dir schon mal gesagt, ob du nicht mit Absicht eine gewisse Naivität an den Tag legst, um den grünen Brunnevergifter zu machen .


Deshalb sei die Frage erlaubt .


Was gefällt dir "besser" Tafelberg ?


"völkisch"oder wechselseitig dukumentierte Internetverblödung bzw. naiv dumme  Empörung  wie im Fall Tugce,,, sorry Söder ?

muss dieser Ton sein Harry?
Mein Beitrag na na na, war witzig gemeint.
war vielleicht wirklich naiv von mir anzunehmen, dass Du es verstehst

auf die anderen Dinge wie grüner Brunnenvergifter -da offensichtlich Plemik- gehe ich nicht ein
#
Tafelberg schrieb:

auf die anderen Dinge wie grüner Brunnenvergifter -da offensichtlich Plemik- gehe ich nicht ein

tja, das ist die argumentationsweise von leuten die eine sachliche diskussion erbitten. das lustige ist, dass sie wahrscheinlich nicht einmal merken, dass sie sich selbst ab adsurdum führen. ich erwarte da nicht mehr viel, außer gemäkel am diskussionstil anderer, und lese es nur noch wenn es zitiert wird und ich unaufmerksam bin. bringt ja nix.
#
Grüner Brunnenvergifter... da muss man erst mal drauf kommen.
#
Aprospos Brunnenvergifter

Farage tritt zurück

Erst ein Land ins Unglück stürzen und dann nicht die Nüsse es durchzuziehen. Erbärmlich.
#
Aprospos Brunnenvergifter

Farage tritt zurück

Erst ein Land ins Unglück stürzen und dann nicht die Nüsse es durchzuziehen. Erbärmlich.
#
Wedge schrieb:

Aprospos Brunnenvergifter


Farage tritt zurück


Erst ein Land ins Unglück stürzen und dann nicht die Nüsse es durchzuziehen. Erbärmlich.

Und den Sitz als Europa-Abgeordneter behalten! Ekelerregend!
Das nennt man wohl professionell die Leut' vera.rscht?!
#
Weiß nicht, ob man das so sehen muss. Sein Ziel hat er ja erreicht, also, was soll er noch?
#
Wedge schrieb:

Aprospos Brunnenvergifter


Farage tritt zurück


Erst ein Land ins Unglück stürzen und dann nicht die Nüsse es durchzuziehen. Erbärmlich.

Und den Sitz als Europa-Abgeordneter behalten! Ekelerregend!
Das nennt man wohl professionell die Leut' vera.rscht?!
#
ismirdochegal! schrieb:

[...] Und den Sitz als Europa-Abgeordneter behalten! [...]

Echt? Geile Nummer. Das nennt man Chuzpe.
Da freue ich mich doch schon auf John Oliver. Bin gespannt, wie der das kommentiert
#
Tafelberg schrieb:

auf die anderen Dinge wie grüner Brunnenvergifter -da offensichtlich Plemik- gehe ich nicht ein

tja, das ist die argumentationsweise von leuten die eine sachliche diskussion erbitten. das lustige ist, dass sie wahrscheinlich nicht einmal merken, dass sie sich selbst ab adsurdum führen. ich erwarte da nicht mehr viel, außer gemäkel am diskussionstil anderer, und lese es nur noch wenn es zitiert wird und ich unaufmerksam bin. bringt ja nix.
#
peter schrieb:

tja, das ist die argumentationsweise von leuten die eine sachliche diskussion erbitten. das lustige ist, dass sie wahrscheinlich nicht einmal merken, dass sie sich selbst ab adsurdum führen. ich erwarte da nicht mehr viel, außer gemäkel am diskussionstil anderer, und lese es nur noch wenn es zitiert wird und ich unaufmerksam bin. bringt ja nix

Aber dann ist es dir so wichtig ?

Wie war das mit sich selbst ab adsurdum führen .?

Knapp vorbei ist immer noch ganz am Thema  daneben .Aber das ist dir ja nicht neu, daß dies gegenüber dir vorgetragen wird

Und deshalb lieber wieder zurück zum Thema
#
Alle Parteien scheinen sich einig zu sein , daß es irgendwie anders werden sollte und muß.

Ob es deshalb alleine besser wird? Schaun mer mal ,.ankündigen kann man viel

Die SPD, Frau Wagenknecht hatte ich schon erwähnt.

Und jetzt auch der Seehofer

Man könnte fast meinen , er hätte von der Wagenknecht abgeschrieben ,Oder umgekehrt .Egal "

_-Seehofer fordert eine "bessere "EU----heute in der FNP

U.a.:Europa müße sich auf zentrale herausragenden Aufgaben konzentrieren und nicht in bürokrat Kleinigkeiten verzetteln  

Er deutet an, daß´er Volksabstimmungen für ein gutes Mittel halte

Wie gesagt. Ein Stück ähnlich wie die Wagenknecht.

Aber er bleibt dabei etwas schwammiger .

Da wird z.Zt. insgesamt etwas  viel  lauwarme  Luft verteilt  .SPD, jetzt der Seehofer

So nach dem Motto: Wir haben verstanden , daß sich was tun muß.

Wir werden es erleben, wie wichtig es ihnen damit wirklich ist
#
Grüner Brunnenvergifter... da muss man erst mal drauf kommen.
#
Darf es noch ein wenig mehr bum bum sein..
#
Darf es noch ein wenig mehr bum bum sein..
#
zurück zum Thema bitte.
#
Darf es noch ein wenig mehr bum bum sein..
#
vonNachtmahr1982 schrieb:

Darf es noch ein wenig mehr bum bum sein..

Och , ich trau dir und ganz berühmten Ausnahmen  von der Regel halt noch zu, daß es für einige wenige tatsächlich noch um Inhalt geht .............

Stimmung ,Gedöns   und billiger  Selbstzweck überlassen wir dem Rest
#
Grüner Brunnenvergifter... da muss man erst mal drauf kommen.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Grüner Brunnenvergifter... da muss man erst mal drauf kommen.

och das hätte Julius Streicher nicht besser formulieren können! Es ist eindeutig völkischer Sprachgebrauch.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Grüner Brunnenvergifter... da muss man erst mal drauf kommen.

och das hätte Julius Streicher nicht besser formulieren können! Es ist eindeutig völkischer Sprachgebrauch.
#
Ffm60ziger schrieb:  


WuerzburgerAdler schrieb:
Grüner Brunnenvergifter... da muss man erst mal drauf kommen.


och das hätte Julius Streicher nicht besser formulieren können! Es ist eindeutig völkischer Sprachgebrauch.

interessant, dass der Vorwurf von den Spaltern der "besorgten Bürgern" kommt
#
Ffm60ziger schrieb:  


WuerzburgerAdler schrieb:
Grüner Brunnenvergifter... da muss man erst mal drauf kommen.


och das hätte Julius Streicher nicht besser formulieren können! Es ist eindeutig völkischer Sprachgebrauch.

interessant, dass der Vorwurf von den Spaltern der "besorgten Bürgern" kommt
#
Tafelberg schrieb:

interessant, dass der Vorwurf von den Spaltern der "besorgten Bürgern" kommt

Es war vielmehr eine frage damit verknüpft gewesen . was du tunlichst übersehen hast !

Laß uns zur Abwechslung mal iinhaltlich  was hören :

Sonst kommst du womöglich  nie von dem besagten und bemitleidenwerten Image runter

Ergo:

Ist ein Staat außerhalb der EU deshalb völkisch ?

Wenn ja warum ?

Wenn nein , was will uns der für  feindifferenzierte  und  tiefgründige Beiträge , bar jeder Hetze , bekannt Teilnehmer sonst aus deiner Sicht damit vermitteln  ?

Bitteschön . ich warte seit Stunden ,

Kommt noch was ?
#
Tafelberg schrieb:

interessant, dass der Vorwurf von den Spaltern der "besorgten Bürgern" kommt

Es war vielmehr eine frage damit verknüpft gewesen . was du tunlichst übersehen hast !

Laß uns zur Abwechslung mal iinhaltlich  was hören :

Sonst kommst du womöglich  nie von dem besagten und bemitleidenwerten Image runter

Ergo:

Ist ein Staat außerhalb der EU deshalb völkisch ?

Wenn ja warum ?

Wenn nein , was will uns der für  feindifferenzierte  und  tiefgründige Beiträge , bar jeder Hetze , bekannt Teilnehmer sonst aus deiner Sicht damit vermitteln  ?

Bitteschön . ich warte seit Stunden ,

Kommt noch was ?
#
Dirty-Harry schrieb:

Ergo:


Ist ein Staat außerhalb der EU deshalb völkisch ?


Wenn ja warum ?


Wenn nein , was will uns der für  feindifferenzierte  und  tiefgründige Beiträge , bar jeder Hetze , bekannt Teilnehmer sonst aus deiner Sicht damit vermitteln  ?


Bitteschön . ich warte seit Stunden ,


Kommt noch was ?

Die Frage: "Wenn man Parteien wie der AfD vorwirft, mit völkischer Argumentation gegen die EU zu sein, folgt dann daraus, dass alle Länder außerhalb der EU völkisch sind" basiert auf einer völlig bescheuerten Schlussfolgerung.
Aus diesem Grund kommt da vermutlich auch nach noch ganz vielen verwarteten Stunden zu recht nichts mehr.
#
Spielmacher71 schrieb:

Vereinigung der Völker? Gute Frage! Und du denkst, dass diese unter den derzeitigen Voraussetzungen zu erreichen ist? Meine Antwort dazu ein ganz klares Nein! Welche europäischen Werte vertritt denn die EU? Ich erkenne keinen! Wie stellst du dir denn eine Vereinigung der Völker vor? Für mich klingt das bestenfalls nach utopischer Sozialromantik!

Die utopische Sozialromantik ist, (mal von der pekunären Seite betrachtet) im Kern die Öffnung des Binnenmarktes, im Übrigen gerade für uns Deutsche als Exportweltmeister ein Grundpfeiler unseres Wohlstands. Die EU ist unser Markt http://de.statista.com/statistik/daten/studie/77151/umfrage/deutsche-exporte-und-importe-nach-laendergruppen/ Weitere Kleinigkeiten wie der Raum der Freiheit, der Sicherheit und des Rechts der Europäischen Union erleichtern uns allen das Leben, zumindest für mich persönlich sind die weggefallenen Grenzkontrollen und innereuropäische Erleichterungen im Reiseverkehr sehr angenehm.

Der vielgescholtene Euro als gemeinsame Währung ist für viele ein Dorn im Auge, gerade den Populisten mit ihren einfachen Antworten auf komplexe Fragen. Wieder mal ganz aus meiner eigenen Sicht als Bürger habe ich durch den Euro noch keinerlei Nachteile feststellen können. Um dem Argument der Verteurung entgegenzutreten, dafür verdiene ich auch mehr Geld im Vergleich zur DM Zeit.

DAs sind nur mal auf die Schnelle ein paar hingeschriebene Vorteile die mir ad hoc einfallen und ich bin noch nicht auf das Zusammenwachsen der Völker eingegangen das natürlich begonnen hat aber halt noch ganz am Anfang ist. Die Populisten versuchen das allerdings gerade im Keim zu ersticken und zwar mit der utopischen Sozialromantik der des völkischen Separatismus aus Europa hinaus.

Gruß
tobago
#
tobago schrieb:  


Spielmacher71 schrieb:
Vereinigung der Völker? Gute Frage! Und du denkst, dass diese unter den derzeitigen Voraussetzungen zu erreichen ist? Meine Antwort dazu ein ganz klares Nein! Welche europäischen Werte vertritt denn die EU? Ich erkenne keinen! Wie stellst du dir denn eine Vereinigung der Völker vor? Für mich klingt das bestenfalls nach utopischer Sozialromantik!


Die utopische Sozialromantik ist, (mal von der pekunären Seite betrachtet) im Kern die Öffnung des Binnenmarktes, im Übrigen gerade für uns Deutsche als Exportweltmeister ein Grundpfeiler unseres Wohlstands. Die EU ist unser Markt http://de.statista.com/statistik/daten/studie/77151/umfrage/deutsche-exporte-und-importe-nach-laendergruppen/ Weitere Kleinigkeiten wie der Raum der Freiheit, der Sicherheit und des Rechts der Europäischen Union erleichtern uns allen das Leben, zumindest für mich persönlich sind die weggefallenen Grenzkontrollen und innereuropäische Erleichterungen im Reiseverkehr sehr angenehm.


Der vielgescholtene Euro als gemeinsame Währung ist für viele ein Dorn im Auge, gerade den Populisten mit ihren einfachen Antworten auf komplexe Fragen. Wieder mal ganz aus meiner eigenen Sicht als Bürger habe ich durch den Euro noch keinerlei Nachteile feststellen können. Um dem Argument der Verteurung entgegenzutreten, dafür verdiene ich auch mehr Geld im Vergleich zur DM Zeit.


DAs sind nur mal auf die Schnelle ein paar hingeschriebene Vorteile die mir ad hoc einfallen und ich bin noch nicht auf das Zusammenwachsen der Völker eingegangen das natürlich begonnen hat aber halt noch ganz am Anfang ist. Die Populisten versuchen das allerdings gerade im Keim zu ersticken und zwar mit der utopischen Sozialromantik der des völkischen Separatismus aus Europa hinaus.


Gruß
tobago

Vergleich mal die Handelsstatistik mit einem der Jahre vor Einführung des euros. Dann erst man eine Aussage treffen.
in der Wissenschaft ist man sich uneins, inwieweit der Euro neuen Handel geschaffen und nicht doch bloß umgelenkt hat.
unser wichtigster Handelspartner ist die usa.

wenn du wirklich glaubst, dass der Euro keinen Schaden bringt, dann hast nicht eine Sekunde lang die Diskussionen mitverfolgt, als die Euro-krise losging.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!