Ehre der Gruppe Stadionverbot - wofür denn eigentlich?

#
So sieht es aus die aufregung darüber findet zu 95% nur hier im forum statt, weil die alle die selbe meinung hier haben. Wenn du anders denkst bist hier gleich der Depp.

Apropos Norman Price, coole Serie und ihr kennt sie ja alle ! Eure Namen sind aber so geistreich, ich verbeuge mich vor so viel Kreativität.

Chapeau
#
Normanprice schrieb:

Wenn du anders denkst bist hier gleich der Depp.

Ich glaube gar nicht mal, dass Du anders denkst.
#
Die Strafe kommt ja vom DFB. Also musst du ihn, hassen er spricht die Strafe aus. Ein Verein hält sich für den Rechtsstaat, komisches System.
DFB Gericht was für ne Anmaßung das ist doch kein Gericht.
#
Normanprice schrieb:

Die Strafe kommt ja vom DFB. Also musst du ihn, hassen er spricht die Strafe aus. Ein Verein hält sich für den Rechtsstaat, komisches System.
DFB Gericht was für ne Anmaßung das ist doch kein Gericht.


darüber wie angemessen der strafenkatalog ist und über den dfb kann man ganz sicher lange diskutieren. darum geht es aber nicht.

es geht darum dass leute wie du über diese strafen einfach locker hinweggehen und sie in kauf nehmen, sie müssen sie ja auch nicht selbst bezahlen. und dann auch noch anscheinend der meinung sind, dass die meisten anderen das auch so sehen wie du. und das ist ganz einfach falsch. ich glaube von 50.000 zuschauern sehen das außerhalb der ultraszene keine 3% so, dass es ok ist ständig strafen ab zu drücken.

und, auf das wahre leben übertragen, wenn ich eine geschwindigkeitsbegrenzung scheiße und überflüssig finde, dann muss ich trotzdem damit rechnen dass ich eine strafe kassiere. und da nutzt es mir auch nichts wenn meine kumpels, die auf der gleichen straße wie ich fahren, der ansicht sind dass ich recht habe.
#
Die Strafe kommt ja vom DFB. Also musst du ihn, hassen er spricht die Strafe aus. Ein Verein hält sich für den Rechtsstaat, komisches System.
DFB Gericht was für ne Anmaßung das ist doch kein Gericht.
#
Normanprice schrieb:

DFB Gericht was für ne Anmaßung das ist doch kein Gericht.

Mag sein, kann ich nachvollziehen. Doch solange sich unser Verein der DFB Gerichtsbarkeit unterwirft, ist diese Meinung oder Feststellung bedeutungslos. Sowenig wie einige von Gerichten, die gar keine sind, verurteilt werden möchten, genausowenig möchten andere auf Spiele verzichten wegen des Verhaltens einiger, die für sich selbst festgestellt haben, nach welchen Regeln Fußball zu funktionieren hat.
#
Normanprice schrieb:

DFB Gericht was für ne Anmaßung das ist doch kein Gericht.

Mag sein, kann ich nachvollziehen. Doch solange sich unser Verein der DFB Gerichtsbarkeit unterwirft, ist diese Meinung oder Feststellung bedeutungslos. Sowenig wie einige von Gerichten, die gar keine sind, verurteilt werden möchten, genausowenig möchten andere auf Spiele verzichten wegen des Verhaltens einiger, die für sich selbst festgestellt haben, nach welchen Regeln Fußball zu funktionieren hat.
#
mikulle schrieb:

Normanprice schrieb:

DFB Gericht was für ne Anmaßung das ist doch kein Gericht.

Mag sein, kann ich nachvollziehen. Doch solange sich unser Verein der DFB Gerichtsbarkeit unterwirft, ist diese Meinung oder Feststellung bedeutungslos. Sowenig wie einige von Gerichten, die gar keine sind, verurteilt werden möchten, genausowenig möchten andere auf Spiele verzichten wegen des Verhaltens einiger, die für sich selbst festgestellt haben, nach welchen Regeln Fußball zu funktionieren hat.



Deine sehr sachliche Antwort stößt auf taube Ohren, schade.
#
Warum springt Ihr eigentlich über Stöckchen die ein offensichtlicher Troll Euch hin hält ?
#
Ich wiederhole mich ungern aber: provoziert nicht, lasst euch nicht provozieren und meldet im Zweifel Beiträge, die ich euch unangenehm aufstoßen, aber kehrt der Sachlichkeit nicht den Rücken. Das bringt uns nicht weiter.

#
Ich wiederhole mich ungern aber: provoziert nicht, lasst euch nicht provozieren und meldet im Zweifel Beiträge, die ich euch unangenehm aufstoßen, aber kehrt der Sachlichkeit nicht den Rücken. Das bringt uns nicht weiter.

#
Hey skyeagle, ruhig Blut. Der Beitrag stößt keineswegs unangenehm auf und sechs von acht Antworten waren durchaus sachlich. Also, alles gut.
#
Leider befasste sich der gelöschte Beitrag wieder mit dem Forum und nicht anerkannten Meinungen statt mit Antworten auf die sechs durchaus argumentativen Repliken. Schade.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Normanprice schrieb:

Den Spielern gefällt das 100% auch wenn die Stimmung kocht. Sie dürfen es natürlich nicht zugeben.

Das ist ein gutes Argument - den Spielern gefällts! Kann ich nachvollziehen. Besonders gefällt den Spielern allerdings, danach vor leerem Block zu spielen. Da rasten die aus vor Freude.

Dürfen sie natürlich nicht zugeben.

Es gibt aber tatsächlich etliche Spieler, denen es gefällt.
Und natürlich liest man das so gut wie nie in der Presse.
#
reggaetyp schrieb:

Es gibt aber tatsächlich etliche Spieler, denen es gefällt.
Und natürlich liest man das so gut wie nie in der Presse.        

Bei aller Wertschätzung reaggy: was zieht dich an diesem infantilen Spiel eigentlich so sehr an?
Allermeisten erfreuen mich deine Beiträge, aber bei dem Thema verstehe ich dich wirklich nicht!
#

....die Fédération Internationale de Football Association hat Regeln aufgestellt , den Stadion Verhaltens Codex.

Dieser ist § "Gesetz" ..und wie überall muss es Regeln und Gesetze geben und wer verstößt bekommt seine Strafe,
im Stadion betrifft es leider den Verein, denn erstens sind Personen nicht ermittelbar, und schließlich sind sie ja
"Vereinsgebunden" gekommen.
Ich bezweifle stark, dass Spieler / Vereine es toll finden, wenn "Ihre " Fans sich nicht korrekt verhalten, Fans sind u.a. das Gesicht eines Vereins. wie in jeder "Familie" gibt es schwarze Schafe.
Ich pers. finde es sehr schade, dennoch sollten diese Gruppen werde Ignoriert noch "bewundert" werden, leider gibt es auch zu wenige Ordner / Engagierte die sich gegen so eine Meute stellen.... denn wenn die "normalen " Fans zusammenhalten, könnten sie schon viel bewegen.... einzelne dieser Bengalos-Zündenden Gruppierungen würden es nie wagen - nur in der großen Gruppe. da sind sie stark.
Interessant wäre zu wissen, worum es geht.... Utube, Twitter & co? denn um Fußball kann es nicht gehen.....

so....Senf dazu gegeben, Kopfschütteln, und sich nach Menschen umschaut die Gleichgesinnt den SPORT im Vordergrund sehen, mit jeder Diskussion hier haben diese "Gruppierungen" schon erreicht was sie wollten.....
#

....die Fédération Internationale de Football Association hat Regeln aufgestellt , den Stadion Verhaltens Codex.

Dieser ist § "Gesetz" ..und wie überall muss es Regeln und Gesetze geben und wer verstößt bekommt seine Strafe,
im Stadion betrifft es leider den Verein, denn erstens sind Personen nicht ermittelbar, und schließlich sind sie ja
"Vereinsgebunden" gekommen.
Ich bezweifle stark, dass Spieler / Vereine es toll finden, wenn "Ihre " Fans sich nicht korrekt verhalten, Fans sind u.a. das Gesicht eines Vereins. wie in jeder "Familie" gibt es schwarze Schafe.
Ich pers. finde es sehr schade, dennoch sollten diese Gruppen werde Ignoriert noch "bewundert" werden, leider gibt es auch zu wenige Ordner / Engagierte die sich gegen so eine Meute stellen.... denn wenn die "normalen " Fans zusammenhalten, könnten sie schon viel bewegen.... einzelne dieser Bengalos-Zündenden Gruppierungen würden es nie wagen - nur in der großen Gruppe. da sind sie stark.
Interessant wäre zu wissen, worum es geht.... Utube, Twitter & co? denn um Fußball kann es nicht gehen.....

so....Senf dazu gegeben, Kopfschütteln, und sich nach Menschen umschaut die Gleichgesinnt den SPORT im Vordergrund sehen, mit jeder Diskussion hier haben diese "Gruppierungen" schon erreicht was sie wollten.....
#
Dass das gestern optisch nett anzusehen war gebe ich ja sogar gerne zu. Aber der Preis für diese Show ist mir einfach zu hoch, ich hasse es, wenn meine Eintracht dafür bestraft wird, dass manche Vollpfosten ihr eigenes Ego ganz selbstverständlich und ohne den Hauch eines schlechten Gewissens über das Wohl des Vereins stellen. Das sind für mich keine Eintrachtfans!
#
Dass das gestern optisch nett anzusehen war gebe ich ja sogar gerne zu. Aber der Preis für diese Show ist mir einfach zu hoch, ich hasse es, wenn meine Eintracht dafür bestraft wird, dass manche Vollpfosten ihr eigenes Ego ganz selbstverständlich und ohne den Hauch eines schlechten Gewissens über das Wohl des Vereins stellen. Das sind für mich keine Eintrachtfans!
#
100%
#
Dann heißt es halt wieder "zusammenrücken"

Da ja trotz Blocksperre die Verursachergruppe nicht wirklich ausgeschlossen war kann man ja immer weiter machen.

Der normale ,nicht organisierte, Fan ist der Gelackmeierte und ja eh schon jahrelang der "Sklave" der Ultras.

Keine Ahnung ob und wie nah dieser Matthias da dran ist aber wenn die Aussage stimmt das es interne grabenkämfe gibt besteht ja Hoffnung das Täter einfacher zu identifizieren sind da die grüppchen dann kleiner sind.
#
Dass das gestern optisch nett anzusehen war gebe ich ja sogar gerne zu. Aber der Preis für diese Show ist mir einfach zu hoch, ich hasse es, wenn meine Eintracht dafür bestraft wird, dass manche Vollpfosten ihr eigenes Ego ganz selbstverständlich und ohne den Hauch eines schlechten Gewissens über das Wohl des Vereins stellen. Das sind für mich keine Eintrachtfans!
#
Basaltkopp schrieb:

Dass das gestern optisch nett anzusehen war gebe ich ja sogar gerne zu. Aber der Preis für diese Show ist mir einfach zu hoch, ich hasse es, wenn meine Eintracht dafür bestraft wird, dass manche Vollpfosten ihr eigenes Ego ganz selbstverständlich und ohne den Hauch eines schlechten Gewissens über das Wohl des Vereins stellen. Das sind für mich keine Eintrachtfans!


Absolute Zustimmung.

Interessant finde ich immer das Argument von den Pro-Pyro / Pro-Ultra / Pro-DFB-Bashing Jüngern hier: "... na dann geht mal zum Container und regelt das mit denen...."

Suuuuuuuuper Idee! Die Jungs werden sagen: "Danke für das Aufzeigen sachlicher Argumente. Unter Berücksichtigung der Konsequenzen für den Verein, die Aussenwirkung und die anderen Fans die betroffen sind, kommen wir nun, dank dem Gespräch zu dem Entschluss diese Idioten auszusortieren und es zukünftig zu unterlassen... ! Danke das uns endlich mal jemand ansprach. Das war uns ja nicht bewusst. "

#
Mir gefällt optische Pyro auch, aber nicht, wenn es für andere Menschen zur Gefahr wird und Dritte die Zeche dafür zahlen müssen, wie der Verein Geldstrafen und Einnahmenverluste oder andere Fans zwangsausgesperrt werden.

#
Mir gefällt optische Pyro auch, aber nicht, wenn es für andere Menschen zur Gefahr wird und Dritte die Zeche dafür zahlen müssen, wie der Verein Geldstrafen und Einnahmenverluste oder andere Fans zwangsausgesperrt werden.

#
Friendly_Fire schrieb:

Mir gefällt optische Pyro auch, aber nicht, wenn es für andere Menschen zur Gefahr wird und Dritte die Zeche dafür zahlen müssen, wie der Verein Geldstrafen und Einnahmenverluste oder andere Fans zwangsausgesperrt werden.


dem ist nichts hinzuzufügen, ist alles ausgiebig besprochen. Offensichtlich gibt es einige wenige die das völlig anders sehen
#
Hi,

ich mag mal meine Meinung zum heutigen „Tag der Stadionverbotler“ hier anbringen.
Mir stellt sich die Frage, wofür denn immer „Die Gruppe Stadionverbot“ (auch mit der Fahne, die ja schon immer im Block geschwenkt wird) geehrt werden soll?
Was hat diese Gruppe denn positives geleistet, dass man sie ehren müsste?
Hat sie was zum Weltfrieden beigetragen?
Hat sie ein wirksames Krebsmedikament erfunden?
Oder vielmehr
Hat sie vielleicht Pyro benutzt?
Hat sie schwerwiegend (!) gegen die Stadionordnung verstoßen?
Vielleicht in den Innenraum eingedrungen?
Vielleicht Bierbecher, Feuerzeug oder was auch immer auf einen Spieler geworfen?

Jetzt mag man einwenden, dass ja durchaus auch mal SV wegen Nichtigkeiten verhängt wird, aber im Allgemeinen wird das schon in einem Verfahren entschieden, das überprüfbar ist - also nicht aus reiner Willkür. Sorry, aber im Normalfall gibt es ein SV nicht für Nasebohren im Block, da muss schon was gravierendes passiert sein.

Um es mal zu vergleichen - Sorry, natürlich hinken alle diese Vergleiche - würdet Ihr auch in der normalen Welt
„Ehre denjenigen, die alte Omas beklauen“
„Ehre denjenigen, die ihr Kind verdreschen“

Soll DAS unser Weltbild sein? Wollen wir DAS unseren Kindern vermitteln?

Von mir aus können all die Unterstützer der Stadionverbotler Geld sammeln, damit die sich die Spiele in der Kneipe anschauen können oder sich ein Sky-Abo kaufen…

Und wenn ich mir jetzt überlege, dass mein gespendetes Geld (Choreospende) vielleicht heute für diese Aktion verwendet wurde, kann ich gar nicht so viel essen, wie ich kotzen möchte…

just my 2 pence...
#
seh ich genau so, auf den Punkt gebracht

#
Dass das gestern optisch nett anzusehen war gebe ich ja sogar gerne zu. Aber der Preis für diese Show ist mir einfach zu hoch, ich hasse es, wenn meine Eintracht dafür bestraft wird, dass manche Vollpfosten ihr eigenes Ego ganz selbstverständlich und ohne den Hauch eines schlechten Gewissens über das Wohl des Vereins stellen. Das sind für mich keine Eintrachtfans!
#
Basaltkopp schrieb:

Dass das gestern optisch nett anzusehen war gebe ich ja sogar gerne zu. Aber der Preis für diese Show ist mir einfach zu hoch, ich hasse es, wenn meine Eintracht dafür bestraft wird, dass manche Vollpfosten ihr eigenes Ego ganz selbstverständlich und ohne den Hauch eines schlechten Gewissens über das Wohl des Vereins stellen. Das sind für mich keine Eintrachtfans!


Man muß aber auch die Frage stellen weshalb der DFB so rigoros gegen Pyrotechnik vorgeht und so hart bestraft.
Ich fand das in Gladbach völlig harmlos, ein paar Bengalos und das war's... Böller hab ich keine gehört, Raketen wurden auch nicht abgefeuert. Das war nicht ansatzweise vergleichbar mit den Aktionen in Magdeburg. Es wird mir da einfach zu wenig differenziert. Und die Argumentation kommt von den Pyro-Befürwortern ja auch immer, warum sind diese Dinge so strengstens verboten und werden so massivst kriminalisiert, und warum waren vergleichbare Aktionen in den 80er/90er Jahren überhaupt keine Erwähnung wert? Von Strafen ganz zu schweigen... der Betzenberg in Lautern oder unsere Freunde aus Offenbach hätten in den 90er Jahren permanent Blocksperren und Geisterspiele gehabt...

Da fand ich das Spruchband vom Samstag einfach ne andere Kategorie. Das war unter aller Kanone und gehört sanktioniert. Da habe ich auch wenig Verständnis dafür wenn man so etwas verharmlost oder beschönigt.
Das war ein bitterböses Eigentor der UF.
#
Die Argumentation von Normanprice (wenn man es so nennen will), zeigt aber doch gut wie der Teil denkt der solche Banner malt oder Pyros sinnbefreit abbrennt.

Schon allein anzunehmen das die Spieler es toll finden...
So kommt man sich auf jeden Fall wichtig vor - wenn man sich einredet alle finden es super was man macht.

Aber auf Argumente, wie sie z.b. peter geliefert hat wird ja eh nie eingegangen.

Tja, das ist das Alter in dem man immer glaubt es besser zu wissen. Und wenn man dann mit etwas mehr Erfahrung das anders sieht gibt's schon wieder Neue die gerade anfangen.

Wir befinden uns in einer Endlosschleife... - ausser der Druck von Aussen nimmt wirklich mal zu und erreicht dann auch diese Leute. Blöderweise sind die Gemäßigten aber selten so gut organsiert und im Zweifel auch nicht so laut.
#
Basaltkopp schrieb:

Dass das gestern optisch nett anzusehen war gebe ich ja sogar gerne zu. Aber der Preis für diese Show ist mir einfach zu hoch, ich hasse es, wenn meine Eintracht dafür bestraft wird, dass manche Vollpfosten ihr eigenes Ego ganz selbstverständlich und ohne den Hauch eines schlechten Gewissens über das Wohl des Vereins stellen. Das sind für mich keine Eintrachtfans!


Man muß aber auch die Frage stellen weshalb der DFB so rigoros gegen Pyrotechnik vorgeht und so hart bestraft.
Ich fand das in Gladbach völlig harmlos, ein paar Bengalos und das war's... Böller hab ich keine gehört, Raketen wurden auch nicht abgefeuert. Das war nicht ansatzweise vergleichbar mit den Aktionen in Magdeburg. Es wird mir da einfach zu wenig differenziert. Und die Argumentation kommt von den Pyro-Befürwortern ja auch immer, warum sind diese Dinge so strengstens verboten und werden so massivst kriminalisiert, und warum waren vergleichbare Aktionen in den 80er/90er Jahren überhaupt keine Erwähnung wert? Von Strafen ganz zu schweigen... der Betzenberg in Lautern oder unsere Freunde aus Offenbach hätten in den 90er Jahren permanent Blocksperren und Geisterspiele gehabt...

Da fand ich das Spruchband vom Samstag einfach ne andere Kategorie. Das war unter aller Kanone und gehört sanktioniert. Da habe ich auch wenig Verständnis dafür wenn man so etwas verharmlost oder beschönigt.
Das war ein bitterböses Eigentor der UF.
#
Diegito schrieb:

Man muß aber auch die Frage stellen weshalb der DFB so rigoros gegen Pyrotechnik vorgeht und so hart bestraft.

Nun, ich denke, da gibt es eine einfache Erklärung. Ich weiß nicht, was der DFB, die DFL oder die Vereine als verantwortliche Veranstalter solcher Massenevents alles tun müssten, um nach einem evtl. Zwischen- oder Unglücksfall nicht zur Rechenschaft gezogen zu werden. Und so vollkommen ausgeschlossen ist so etwas ja nicht.

Ich will gar nicht mit der Love Parade kommen, aber wenn man sich vorstellt, dass die Veranstalter von Bundesligaspielen massenweise Auflagen hinsichtlich Treppenstufenhöhen, Neigungsgrade der Tribünen, Fluchtwege, Absperrungen vor Treppenaufgängen, Zugangswegen, Brandschutztüren, Abstände und Höhen von Wellenbrechern, Höhe der Rückenlehnen bei Sitzschalen und weiß der Geier was noch erfüllen müssen, und dann 1000 oder 2000 °C heiße Fackeln mitten in der Menge erlauben sollen? Das wäre doch irgendwie schon sehr seltsam, oder?


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!