Nachbetrachtung zum Pokalfinale

#
Ich frage mich wirklich, was manche für ein Spiel gesehen haben.
Erste Halbzeit: 15 Minuten Dortmund die bessere Mannschaft.
Zweite Halbzeit: 25 Minuten Dortmund die bessere Mannschaft.
Erste Halbzeit: 25 Minuten Eintracht die bessere Mannschaft.
Zweite Halbzeit: 10 Minuten Eintracht Frankfurt die bessere Mannschaft.
Dortmund, war nicht haus hoch überlegen.  
#
eintracht ba schrieb:

Ich frage mich wirklich, was manche für ein Spiel gesehen haben.
Erste Halbzeit: 15 Minuten Dortmund die bessere Mannschaft.
Zweite Halbzeit: 25 Minuten Dortmund die bessere Mannschaft.
Erste Halbzeit: 25 Minuten Eintracht die bessere Mannschaft.
Zweite Halbzeit: 10 Minuten Eintracht Frankfurt die bessere Mannschaft.
Dortmund, war nicht haus hoch überlegen.  

???
#
Hmm... also ehrlich gesagt habe ich wohl ein anderes Spiel gesehen als die meisten hier. Klar, es war knapp und somit auch Spannung gegeben und ich bin auch stolz das es das Team überhaupt ins Finale geschafft hat. Ich war mit Feuer und Flamme dabei und wir hatten auch 15 sehr starke Minuten....

Aber ganz nüchtern betrachtet, haben wir von der ersten Minute heute taktisch keinen Fußball spielen wollen. Von Anfang an war kovacs Taktik scheinbar lange hohe Bälle. Ich habe mich gewundert, warum wir nicht mal Spielaufbau versucht haben. Das wurde  dann ab dem 0:1 bedeutend besser. Daraufhin haben wir auch ganz stark und spielerisch das 1:1 gemacht. Dann kam leider der halbzeitpfiff als wir den BVB im Sack hatten. Und nach der Pause, genau der selbe Mist wie zu Beginn. Nur langes Holz.
Für mich heut vermutlich vercoacht - falls Kovac wirklich die Marschrichtung so festgelegt hat.

Was bleibt von der Saison. Ein mottelmäßiger Tabellenplatz mit dem man vor der Saison sicher zufrieden gewesen wäre, der aber in Anbetracht der Hinrunde eine einzige Enttäuschung ist.
Außerdem ein zweiter Platz im DFB Pokal, an den sich in 3 Wochen keiner mehr erinnert.
Wir haben ahne abgrundtief schlechte Rückrunde gespielt, wir haben das Tempospiel völlig verloren und das Trainier Team scheint keine Lösung zu finden - ok es sei ihnen zu gute gehalten das es schwere verletzungssorgen gab. Aber das Kernproblem ist und bleibt die Unbeständigkeit und die Mentalität der Truppe. Hier muss dringend etwas passieren. Was sich mir eingebrannt hat, sind die Aussagen von Hradecky und Oczipka nachdem das Team nicht einbrechen und dieses Jahr etwas großes erreichen werde. Da stand man auf den dritten Platz und hat danach das kämpfen eingestellt. Am Ende spielen die Freiburger, die nie dicke Europasprüche gekloppt haben im Cup und die SGE schaut in die Röhre. Sollte man sich künftig vielleicht mal ein Beispiel dran nehmen.

Was bleibt - egal wer coacht oder spielt - Diva is still alive...

#
Doomsday schrieb:

Zum kotzen! Ich werde jämmerlich verrecken und nie einen Titel mit dieser Mannschaft erleben.
#isso

#schwimmrüber
#
Rotweinadler schrieb:

Doomsday schrieb:

Zum kotzen! Ich werde jämmerlich verrecken und nie einen Titel mit dieser Mannschaft erleben.
#isso

#schwimmrüber

Wer Titel will möge sich andere Klubs suchen hier zählt das Herz
Egal wo du stehst egal wohin du gehst...
#
Spiel auf Augenhöhe. Die Gelben waren kein Stück besser. Dass wir verlieren, dafür hat Hradecky gesorgt. Irgendwie tut's mir jetzt gar nicht mehr Leid, dass er geht. Und Seferovic gleich mit.
#
Jetzt holt der Bommes die Anschlagsgeschichte schon wieder raus... die Sache war schlimm und scheiße, ohne Frage aber so langsam muss doch auch mal gut sein.
Wir fahren Russ seine Erkrankung doch auch nicht alle naselang wieder hoch und das ist mind. genau so kacke
#
luckyfan schrieb:

Jetzt holt der Bommes die Anschlagsgeschichte schon wieder raus... die Sache war schlimm und scheiße, ohne Frage aber so langsam muss doch auch mal gut sein.
Wir fahren Russ seine Erkrankung doch auch nicht alle naselang wieder hoch und das ist mind. genau so kacke


Selber schuld wenn du dir die Pommes länger antust als es sein muss.
#
Zum kotzen! Ich werde jämmerlich verrecken und nie einen Titel mit dieser Mannschaft erleben.
#isso
#
Doomsday schrieb:

Zum kotzen! Ich werde jämmerlich verrecken und nie einen Titel mit dieser Mannschaft erleben.
#isso


Damit hab ich mich schon vor Jahren abgefunden
#
Sorry aber am Elfer gibt es keine Zweifel.

Den MUSS er geben. Und Hradi war einen Tick zu schnell um abzudrehen.

Und wir hatten schon schlechtere Schiris. Unauffällig geleitet. Keine groben und vorallem keine Spielentscheidenden Fehler.
#
Cyrillar schrieb:

Sorry aber am Elfer gibt es keine Zweifel.

Den MUSS er geben. Und Hradi war einen Tick zu schnell um abzudrehen.

Und wir hatten schon schlechtere Schiris. Unauffällig geleitet. Keine groben und vorallem keine Spielentscheidenden Fehler.



Danke!

Exakt so sehe ich dies auch. - Man sollte heute als Fan des unterlegenen Vereins sich einfach eingestehen, dass der BVB die bessere Mannschaft war.

Es lag nicht am DFB, nicht an Grindel, nicht am Schiedsrichter, nicht an Helena, nicht am TV-Kommentator ... der BVB war heute einfach die bessere Mannschaft. - So einfach ist das manchmal im Fußball.
Heute zu unserem Leidwesen. Jetzt die Schuld für die Niederlage bei anderen zu suchen ist nicht korrekt. - Die Mannschaft hat alles gegeben, der Gegner war besser, der Elfmeter eine glasklare Sache.

Seid doch alle, trotz der Enttäuschung um die Pokalniederlage, stolz auf die Mannschaft. Die hat es verdient erwähnt und gefeiert zu werden. Nicht irgendwelche Verschwörungstheorien an den Start zu bringen.

Jetzt erstmal ein Gehopftes auf unseren Verein! Prost!
#
Hmm... also ehrlich gesagt habe ich wohl ein anderes Spiel gesehen als die meisten hier. Klar, es war knapp und somit auch Spannung gegeben und ich bin auch stolz das es das Team überhaupt ins Finale geschafft hat. Ich war mit Feuer und Flamme dabei und wir hatten auch 15 sehr starke Minuten....

Aber ganz nüchtern betrachtet, haben wir von der ersten Minute heute taktisch keinen Fußball spielen wollen. Von Anfang an war kovacs Taktik scheinbar lange hohe Bälle. Ich habe mich gewundert, warum wir nicht mal Spielaufbau versucht haben. Das wurde  dann ab dem 0:1 bedeutend besser. Daraufhin haben wir auch ganz stark und spielerisch das 1:1 gemacht. Dann kam leider der halbzeitpfiff als wir den BVB im Sack hatten. Und nach der Pause, genau der selbe Mist wie zu Beginn. Nur langes Holz.
Für mich heut vermutlich vercoacht - falls Kovac wirklich die Marschrichtung so festgelegt hat.

Was bleibt von der Saison. Ein mottelmäßiger Tabellenplatz mit dem man vor der Saison sicher zufrieden gewesen wäre, der aber in Anbetracht der Hinrunde eine einzige Enttäuschung ist.
Außerdem ein zweiter Platz im DFB Pokal, an den sich in 3 Wochen keiner mehr erinnert.
Wir haben ahne abgrundtief schlechte Rückrunde gespielt, wir haben das Tempospiel völlig verloren und das Trainier Team scheint keine Lösung zu finden - ok es sei ihnen zu gute gehalten das es schwere verletzungssorgen gab. Aber das Kernproblem ist und bleibt die Unbeständigkeit und die Mentalität der Truppe. Hier muss dringend etwas passieren. Was sich mir eingebrannt hat, sind die Aussagen von Hradecky und Oczipka nachdem das Team nicht einbrechen und dieses Jahr etwas großes erreichen werde. Da stand man auf den dritten Platz und hat danach das kämpfen eingestellt. Am Ende spielen die Freiburger, die nie dicke Europasprüche gekloppt haben im Cup und die SGE schaut in die Röhre. Sollte man sich künftig vielleicht mal ein Beispiel dran nehmen.

Was bleibt - egal wer coacht oder spielt - Diva is still alive...

#
FCM1920 schrieb:

Hmm... also ehrlich gesagt habe ich wohl ein anderes Spiel gesehen als die meisten hier. Klar, es war knapp und somit auch Spannung gegeben und ich bin auch stolz das es das Team überhaupt ins Finale geschafft hat. Ich war mit Feuer und Flamme dabei und wir hatten auch 15 sehr starke Minuten....

Aber ganz nüchtern betrachtet, haben wir von der ersten Minute heute taktisch keinen Fußball spielen wollen. Von Anfang an war kovacs Taktik scheinbar lange hohe Bälle. Ich habe mich gewundert, warum wir nicht mal Spielaufbau versucht haben. Das wurde  dann ab dem 0:1 bedeutend besser. Daraufhin haben wir auch ganz stark und spielerisch das 1:1 gemacht. Dann kam leider der halbzeitpfiff als wir den BVB im Sack hatten. Und nach der Pause, genau der selbe Mist wie zu Beginn. Nur langes Holz.
Für mich heut vermutlich vercoacht - falls Kovac wirklich die Marschrichtung so festgelegt hat.

Was bleibt von der Saison. Ein mottelmäßiger Tabellenplatz mit dem man vor der Saison sicher zufrieden gewesen wäre, der aber in Anbetracht der Hinrunde eine einzige Enttäuschung ist.
Außerdem ein zweiter Platz im DFB Pokal, an den sich in 3 Wochen keiner mehr erinnert.
Wir haben ahne abgrundtief schlechte Rückrunde gespielt, wir haben das Tempospiel völlig verloren und das Trainier Team scheint keine Lösung zu finden - ok es sei ihnen zu gute gehalten das es schwere verletzungssorgen gab. Aber das Kernproblem ist und bleibt die Unbeständigkeit und die Mentalität der Truppe. Hier muss dringend etwas passieren. Was sich mir eingebrannt hat, sind die Aussagen von Hradecky und Oczipka nachdem das Team nicht einbrechen und dieses Jahr etwas großes erreichen werde. Da stand man auf den dritten Platz und hat danach das kämpfen eingestellt. Am Ende spielen die Freiburger, die nie dicke Europasprüche gekloppt haben im Cup und die SGE schaut in die Röhre. Sollte man sich künftig vielleicht mal ein Beispiel dran nehmen.

Was bleibt - egal wer coacht oder spielt - Diva is still alive...


Was laberst du bitte??? Gerade in der ersten Halbzeit hat ja wohl Dortmund ab der 15. Minute nur lange Bälle gespielt. Unser Tor und Sefes Chance war super rausgespielt. Zweite Halbzeit War dann schwierig aber ja wohl nicht nur langer Hafer.
#
Was hat bloß der Alex kurz nach dem Schlusspfiff zu Niko Kovac gesagt?

Er sagt ein paar Worte, NK guckt kurz komisch und von den Lippen kann man lesen, dass er leicht verwundert “Echt?“ sagt.
Hat Alex seinen Abschied angedeutet?
#
So träumen vorbei. War ein spannendes Finale. Bitte jetzt die richtigen Schlüsse aus der Rückrunde ziehen. Gute Transfers tätigen und wieder angreifen!!!!
#
Was hat bloß der Alex kurz nach dem Schlusspfiff zu Niko Kovac gesagt?

Er sagt ein paar Worte, NK guckt kurz komisch und von den Lippen kann man lesen, dass er leicht verwundert “Echt?“ sagt.
Hat Alex seinen Abschied angedeutet?
#
Exil-Fan schrieb:

Was hat bloß der Alex kurz nach dem Schlusspfiff zu Niko Kovac gesagt?

Er sagt ein paar Worte, NK guckt kurz komisch und von den Lippen kann man lesen, dass er leicht verwundert “Echt?“ sagt.
Hat Alex seinen Abschied angedeutet?


Hab exakt das Gleiche gedacht
#
Hört sich im Interview nicht so an,als ob Hradecky wechseln würde...
#
Die Welt kann aufatmen. Die übelste Tretertruppe Deutschlands verliert gegen die vom Terror gebeutelten Helden. Happy End.

Tolles Spiel gemacht. Nach den ersten 10 MInuten konnte einem Angst und Bange werden, aber Moral gezeigt, zurück gekämpft und den Rest der Halbzeit dominiert. Nach dem "Gesang" von Helene Fischer war dann natürlich nix mehr zu machen. Sauer macht mich eigentlich nur der letzte Freistoß. Meine Güte, die allerletzte Chance und dann kommt der auf Kniehöhe. Sowas darf einfach nicht passieren.

SGERafael schrieb:

Hört sich im Interview nicht so an,als ob Hradecky wechseln würde...


Naja...
"Eintracht Frankfurt, die werden... äh... ja... äh... ich meine wir werden..."
Klingt für mich eher nach Wechsel.
#
Alles reingeworfen und nur durch einen Elfer verloren. Ich denke damit ist alles gesagt.

Ich bin stolz auf meine Eintracht



#
So träumen vorbei. War ein spannendes Finale. Bitte jetzt die richtigen Schlüsse aus der Rückrunde ziehen. Gute Transfers tätigen und wieder angreifen!!!!
#
steffm1 schrieb:

So träumen vorbei. War ein spannendes Finale. Bitte jetzt die richtigen Schlüsse aus der Rückrunde ziehen. Gute Transfers tätigen und wieder angreifen!!!!

#
FCM1920 schrieb:

Hmm... also ehrlich gesagt habe ich wohl ein anderes Spiel gesehen als die meisten hier. Klar, es war knapp und somit auch Spannung gegeben und ich bin auch stolz das es das Team überhaupt ins Finale geschafft hat. Ich war mit Feuer und Flamme dabei und wir hatten auch 15 sehr starke Minuten....

Aber ganz nüchtern betrachtet, haben wir von der ersten Minute heute taktisch keinen Fußball spielen wollen. Von Anfang an war kovacs Taktik scheinbar lange hohe Bälle. Ich habe mich gewundert, warum wir nicht mal Spielaufbau versucht haben. Das wurde  dann ab dem 0:1 bedeutend besser. Daraufhin haben wir auch ganz stark und spielerisch das 1:1 gemacht. Dann kam leider der halbzeitpfiff als wir den BVB im Sack hatten. Und nach der Pause, genau der selbe Mist wie zu Beginn. Nur langes Holz.
Für mich heut vermutlich vercoacht - falls Kovac wirklich die Marschrichtung so festgelegt hat.

Was bleibt von der Saison. Ein mottelmäßiger Tabellenplatz mit dem man vor der Saison sicher zufrieden gewesen wäre, der aber in Anbetracht der Hinrunde eine einzige Enttäuschung ist.
Außerdem ein zweiter Platz im DFB Pokal, an den sich in 3 Wochen keiner mehr erinnert.
Wir haben ahne abgrundtief schlechte Rückrunde gespielt, wir haben das Tempospiel völlig verloren und das Trainier Team scheint keine Lösung zu finden - ok es sei ihnen zu gute gehalten das es schwere verletzungssorgen gab. Aber das Kernproblem ist und bleibt die Unbeständigkeit und die Mentalität der Truppe. Hier muss dringend etwas passieren. Was sich mir eingebrannt hat, sind die Aussagen von Hradecky und Oczipka nachdem das Team nicht einbrechen und dieses Jahr etwas großes erreichen werde. Da stand man auf den dritten Platz und hat danach das kämpfen eingestellt. Am Ende spielen die Freiburger, die nie dicke Europasprüche gekloppt haben im Cup und die SGE schaut in die Röhre. Sollte man sich künftig vielleicht mal ein Beispiel dran nehmen.

Was bleibt - egal wer coacht oder spielt - Diva is still alive...


Was laberst du bitte??? Gerade in der ersten Halbzeit hat ja wohl Dortmund ab der 15. Minute nur lange Bälle gespielt. Unser Tor und Sefes Chance war super rausgespielt. Zweite Halbzeit War dann schwierig aber ja wohl nicht nur langer Hafer.
#
Michael@Owen schrieb:

Was laberst du bitte??? Gerade in der ersten Halbzeit hat ja wohl Dortmund ab der 15. Minute nur lange Bälle gespielt. Unser Tor und Sefes Chance war super rausgespielt. Zweite Halbzeit War dann schwierig aber ja wohl nicht nur langer Hafer.


Exakt! Wir haben das Tor toll rausgespielt und auch danach bis zur Halbzeit gut kombiniert. Aber vorher und nachher alles nur lang hinten raus... leider
#
Rotweinadler schrieb:

Doomsday schrieb:

Zum kotzen! Ich werde jämmerlich verrecken und nie einen Titel mit dieser Mannschaft erleben.
#isso

#schwimmrüber

Wer Titel will möge sich andere Klubs suchen hier zählt das Herz
Egal wo du stehst egal wohin du gehst...
#
Takashi007 schrieb:


Wer Titel will möge sich andere Klubs suchen hier zählt das Herz
Egal wo du stehst egal wohin du gehst...        

Genau so sieht´s aus ...

Einmal Eintracht - IMMER EINTRACHT ...Schwarz, Weiß, Rot bis in den Tod!
#
Ansgar labert Mist
#
Muss sagen, das tut schon ganz schön weh gerade.
Vor allem weil man nach der ersten Halbzeit wirklich das Gefühl hatte, dass da heute was geht.
Die Aktion von Hrady war höflich ausgedrückt sehr unglücklich. Am Elfer gibt's überhaupt keine Zweifel, das war glasklar, leider.
Der BVB war in der zweiten Halbzeit einfach stärker, wir haben uns zu sehr hinten reindrängen lassen und konnten uns zu selten befreien und Nadelstiche setzen.

Der letzte Freistoß war eine Frechheit.
#
Michael@Owen schrieb:

Was laberst du bitte??? Gerade in der ersten Halbzeit hat ja wohl Dortmund ab der 15. Minute nur lange Bälle gespielt. Unser Tor und Sefes Chance war super rausgespielt. Zweite Halbzeit War dann schwierig aber ja wohl nicht nur langer Hafer.


Exakt! Wir haben das Tor toll rausgespielt und auch danach bis zur Halbzeit gut kombiniert. Aber vorher und nachher alles nur lang hinten raus... leider
#
FCM1920 schrieb:

Michael@Owen schrieb:

Was laberst du bitte??? Gerade in der ersten Halbzeit hat ja wohl Dortmund ab der 15. Minute nur lange Bälle gespielt. Unser Tor und Sefes Chance war super rausgespielt. Zweite Halbzeit War dann schwierig aber ja wohl nicht nur langer Hafer.


Exakt! Wir haben das Tor toll rausgespielt und auch danach bis zur Halbzeit gut kombiniert. Aber vorher und nachher alles nur lang hinten raus... leider


Ey Jungs. Wir haben gegen Dortmund gespielt!

Wir waren nach dem Rückstand in der 1.HZ richtig stark. Wir müssen die Führung machen. Aber genau das ist das Problem in dieser Saison gewesen.
Starkes Spiel, toller Kampf. Gacinovic mit Top-Leistung (und wenn die FR ihn 1000mal nicht auf der 6 sieht...)
Ich bin stolz Eintracht-Fan zu sein!!!
#
Wie könnt ihr jetzt so sachlich und nüchtern analysieren?ich bin mega enttäuscht und traurig. War nach 88 meine dritte finalniederlage (92,06 und heute) und es ist immer scheisse


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!