Alles rund um die AfD - 2018/19

#
Verfassungsschutz-Gutachten zur AfD veröffentlicht
Diverse Medien berichten die Kieler Nachrichten auch

Der Verfassungsschutz hat ein umfassendes Gutachten zur Überprüfung der AfD erstellt. Das Dokument, das eigentlich als „Verschlusssache“ gilt, gelangte nun an die Öffentlichkeit. Die Partei sieht das als bewussten Angriff und fordert Konsequenzen.


Ein jeder kann sich da  bitte selbst ein Bild machen!
#
Verfassungsschutz-Gutachten zur AfD veröffentlicht
Diverse Medien berichten die Kieler Nachrichten auch

Der Verfassungsschutz hat ein umfassendes Gutachten zur Überprüfung der AfD erstellt. Das Dokument, das eigentlich als „Verschlusssache“ gilt, gelangte nun an die Öffentlichkeit. Die Partei sieht das als bewussten Angriff und fordert Konsequenzen.


Ein jeder kann sich da  bitte selbst ein Bild machen!
#
Ffm60ziger schrieb:

Verfassungsschutz-Gutachten zur AfD veröffentlicht
Diverse Medien berichten die Kieler Nachrichten auch

Der Verfassungsschutz hat ein umfassendes Gutachten zur Überprüfung der AfD erstellt. Das Dokument, das eigentlich als „Verschlusssache“ gilt, gelangte nun an die Öffentlichkeit. Die Partei sieht das als bewussten Angriff und fordert Konsequenzen.


Ein jeder kann sich da  bitte selbst ein Bild machen!


Die haben wohl Angst, dass die Nicht-Nazi-Wähler merken was für ein Pack sie sind. Oder hoffen sie, dass wieder ein AFD-Kumpel das Ruder übernimmt? Eigentlich sollten sie doch froh sein zu sehen was sie anders machen können/müssen.
#
Verfassungsschutz-Gutachten zur AfD veröffentlicht
Diverse Medien berichten die Kieler Nachrichten auch

Der Verfassungsschutz hat ein umfassendes Gutachten zur Überprüfung der AfD erstellt. Das Dokument, das eigentlich als „Verschlusssache“ gilt, gelangte nun an die Öffentlichkeit. Die Partei sieht das als bewussten Angriff und fordert Konsequenzen.


Ein jeder kann sich da  bitte selbst ein Bild machen!
#
Eigentlich schon sehr erheiternd, eine Partei die z.B. Lehrer öffentlich an den Pranger stellt beschwert sich das mit ihr das Gleiche gemacht wird. Man ist diese Partei erbärmlich.
#
Isoliert betrachtet, finde ich es übrigens durchaus rügenswert, dass Verschlusssachen an die Öffentlichkeit gelangen. Es ist halt bei der AfD auffällig, dass sie "deutlich weniger" Anstoß daran nehmen, wenn mal wieder Nazis Zugriff auf geheime Unterlagen erhalten. Insofern würde ich das hier mal als taktisches Mimimi abtun.
#
Lucke hat mit der AfD abgeschlossen, es ist ja wirklich erschreckend wie sich die Partei entwickelt hat

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-bernd-lucke-spricht-sich-fuer-afd-beobachtung-durch-verfassungsschutz-aus-a-1250739.html
#
Lucke hat mit der AfD abgeschlossen, es ist ja wirklich erschreckend wie sich die Partei entwickelt hat

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-bernd-lucke-spricht-sich-fuer-afd-beobachtung-durch-verfassungsschutz-aus-a-1250739.html
#
Spannender Aspekt, den er da anspricht. Ich sagte ja immer "Die Geister die er rief ..." und er sagt nun, dass es ihm schon wegen des Parteiengesetzes nicht möglich gewesen sei, Rechtsradikale draußen zu halten. Das mag isoliert betrachtet ja stimmen, aber man hätte ihnen ja auch kein Wohlfühlklima bieten müssen. Nett aber sein Seitenhieb, dass ja kein Interessent gleich beim Aufnahmegespräch sage, "dass er den Holocaust für einen Vogelschiss halte". Wen er damit wohl gemeint haben mag?
#
Spannender Aspekt, den er da anspricht. Ich sagte ja immer "Die Geister die er rief ..." und er sagt nun, dass es ihm schon wegen des Parteiengesetzes nicht möglich gewesen sei, Rechtsradikale draußen zu halten. Das mag isoliert betrachtet ja stimmen, aber man hätte ihnen ja auch kein Wohlfühlklima bieten müssen. Nett aber sein Seitenhieb, dass ja kein Interessent gleich beim Aufnahmegespräch sage, "dass er den Holocaust für einen Vogelschiss halte". Wen er damit wohl gemeint haben mag?
#
Haliaeetus schrieb:

und er sagt nun, dass es ihm schon wegen des Parteiengesetzes nicht möglich gewesen sei, Rechtsradikale draußen zu halten


Tja. Und genau aus dem Grund ist es auch nicht möglich für die AfD, Linke draußen zu halten. Ich bin immer noch der Meinung, ein paar hunderttausend Linke sollten in die AfD eintreten und alle Abstimmungen von Kreisebene bis Bundesebene sabotieren.
#
aber sein Fehler war Petry vertraut zu haben, er macht es sich ein wenig einfach.

Hungerstreik Idee wegen Akteneinsicht bei der Euro Rettung? Bisschen albern


https://www.morgenpost.de/politik/article216328667/AfD-Gruender-Lucke-Petry-zu-trauen-war-mein-groesster-Fehler.html
#
Haliaeetus schrieb:

und er sagt nun, dass es ihm schon wegen des Parteiengesetzes nicht möglich gewesen sei, Rechtsradikale draußen zu halten


Tja. Und genau aus dem Grund ist es auch nicht möglich für die AfD, Linke draußen zu halten. Ich bin immer noch der Meinung, ein paar hunderttausend Linke sollten in die AfD eintreten und alle Abstimmungen von Kreisebene bis Bundesebene sabotieren.
#
SGE_Werner schrieb:

sabotieren.

 so, solche Ideen gibt es! Aber n.m.m..
#
Haliaeetus schrieb:

und er sagt nun, dass es ihm schon wegen des Parteiengesetzes nicht möglich gewesen sei, Rechtsradikale draußen zu halten


Tja. Und genau aus dem Grund ist es auch nicht möglich für die AfD, Linke draußen zu halten. Ich bin immer noch der Meinung, ein paar hunderttausend Linke sollten in die AfD eintreten und alle Abstimmungen von Kreisebene bis Bundesebene sabotieren.
#
SGE_Werner schrieb:

Haliaeetus schrieb:

und er sagt nun, dass es ihm schon wegen des Parteiengesetzes nicht möglich gewesen sei, Rechtsradikale draußen zu halten


Tja. Und genau aus dem Grund ist es auch nicht möglich für die AfD, Linke draußen zu halten. Ich bin immer noch der Meinung, ein paar hunderttausend Linke sollten in die AfD eintreten und alle Abstimmungen von Kreisebene bis Bundesebene sabotieren.


So lief es ja bei den Piraten. Zwar eher unbewusst, bzw. waren es hauptsächlich Trittbrettfahrer oder Leute, die sich der Kritik am Politiksystem anschließen wollten, aber irgendwann sind die dann daran kolabiert, dass u.a. viele Rechte da reingekommen sind.

Ich habe ja immer noch die Hoffnung, dass das gleiche mit der AfD passiert, aber ich habe Angst, dass das Nazikrams schon wieder viel zu alltagstauglich geworden ist. Ich war letzte Woche im Urlaub und da war das Flüchtlingsthema der eröffnende Smalltalk zum Kennenlernen.
#
Mal wieder ein kleines update, damit hinterher keiner sagen kann er habe es nicht gewusst oder gewollt.

Was ich persönlich aus dem Bereich des Ehrenamtes kenne setzt sich auch in Kultur, politischem Engagement von jungen Menschen und der Europapolitik fort: Die AFD greift gezielt demokratische Strukturen an.

Die AFD stellt im Hessichen Landtag einen Antrag zum Stopp der Schülerdemos gegen den Klimawandel. Begründung sind mögliche "gebrochene Bildungskarrieren".

https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/gegenwind-fuer-afd-antrag-zum-stopp-von-schueler-demos-16029152.html

Gegen Theater und andere Kulturelle Einrichtungen wird ebenfalls auf allen Ebenen losgegangen. Laut Marc Jongen, kulturpolitischer Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, wird hier „die Entsiffung des Kulturbetriebs" in Agriff genommen.

https://www.fr.de/meinung/parlamenten-foerderung-theatern-frage-stellt-11739761.html

Geht's noch größer?

Klar, im Bündnis mit den demokratiefeindlichen Kräften in Europa unter Führung der Italiener die EU zerlegen. Faschisten aller Länder vereinigt Euch.

Die Fünf-Sterne-Bewegung ... bemüht sich seit einiger Zeit darum, eine neue Fraktion im Europäischen Parlament zu schmieden. Der EFDD gehören vor allem rechtspopulistische Parteien an, unter anderem die AfD.

5-Sterne und FN hat Meuthen ja auch beim letzten Parteitag als "natürliche Verbündete" bezeichnet.

https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/italiens-minister-luigi-di-maio-trifft-gelbwesten-in-paris-16027965.html
#
Mal wieder ein kleines update, damit hinterher keiner sagen kann er habe es nicht gewusst oder gewollt.

Was ich persönlich aus dem Bereich des Ehrenamtes kenne setzt sich auch in Kultur, politischem Engagement von jungen Menschen und der Europapolitik fort: Die AFD greift gezielt demokratische Strukturen an.

Die AFD stellt im Hessichen Landtag einen Antrag zum Stopp der Schülerdemos gegen den Klimawandel. Begründung sind mögliche "gebrochene Bildungskarrieren".

https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/gegenwind-fuer-afd-antrag-zum-stopp-von-schueler-demos-16029152.html

Gegen Theater und andere Kulturelle Einrichtungen wird ebenfalls auf allen Ebenen losgegangen. Laut Marc Jongen, kulturpolitischer Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, wird hier „die Entsiffung des Kulturbetriebs" in Agriff genommen.

https://www.fr.de/meinung/parlamenten-foerderung-theatern-frage-stellt-11739761.html

Geht's noch größer?

Klar, im Bündnis mit den demokratiefeindlichen Kräften in Europa unter Führung der Italiener die EU zerlegen. Faschisten aller Länder vereinigt Euch.

Die Fünf-Sterne-Bewegung ... bemüht sich seit einiger Zeit darum, eine neue Fraktion im Europäischen Parlament zu schmieden. Der EFDD gehören vor allem rechtspopulistische Parteien an, unter anderem die AfD.

5-Sterne und FN hat Meuthen ja auch beim letzten Parteitag als "natürliche Verbündete" bezeichnet.

https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/italiens-minister-luigi-di-maio-trifft-gelbwesten-in-paris-16027965.html
#
Wedge schrieb:

Mal wieder ein kleines update, damit hinterher keiner sagen kann er habe es nicht gewusst oder gewollt.


Danke für diese kleine Zusammenstellung. Die AfD greift auf allen Ebenen die Meinungsfreiheit, die Freiheit von Wissenschaft und Kunst, Religionsfreiheit und Pressefreiheit an. Jeder der sich denkt "interessiert mich doch net, ich bin kein Künstler und in die Kirche geh ich auch net", sollte sich nicht wundern, wenn irgendwann seine persönliche Freiheit nicht mehr gegeben ist. Dafür reicht ein Blick in die deutsche Geschichte, die Strategien sind die Gleichen.
#
Wedge schrieb:

Mal wieder ein kleines update, damit hinterher keiner sagen kann er habe es nicht gewusst oder gewollt.


Danke für diese kleine Zusammenstellung. Die AfD greift auf allen Ebenen die Meinungsfreiheit, die Freiheit von Wissenschaft und Kunst, Religionsfreiheit und Pressefreiheit an. Jeder der sich denkt "interessiert mich doch net, ich bin kein Künstler und in die Kirche geh ich auch net", sollte sich nicht wundern, wenn irgendwann seine persönliche Freiheit nicht mehr gegeben ist. Dafür reicht ein Blick in die deutsche Geschichte, die Strategien sind die Gleichen.
#
Das die genannten Dinge alle elementarer Bestandteil des Grundgesetzes sind, muss man vielleicht auch nochmal hervorheben. Sich auf der anderen Seite als "wahrer Hüter des GG" hinzustellen, ist total schizophren.

Zu den Schülerdemos:

- ich kann sagen, dass mich die Teilnahme als Schüler an Demos gegen den Irak-Krieg II und die Sparpolitik Roland Kochs in meiner Entwicklung zum mündigen Staatsbürger elementar voran gebracht haben und somit alles andere als ein Bruch in meiner Bildungskarriere bedeutet haben.
- um es nochmal hervor zu heben: es gibt kein Neutralitätsgebot für Lehrer. Es gilt der Beutelsbacher Konsens und der Eid auf die Verfassung (und die jeweilige Landesverfassung).  
#
Wedge schrieb:

Mal wieder ein kleines update, damit hinterher keiner sagen kann er habe es nicht gewusst oder gewollt.


Danke für diese kleine Zusammenstellung. Die AfD greift auf allen Ebenen die Meinungsfreiheit, die Freiheit von Wissenschaft und Kunst, Religionsfreiheit und Pressefreiheit an. Jeder der sich denkt "interessiert mich doch net, ich bin kein Künstler und in die Kirche geh ich auch net", sollte sich nicht wundern, wenn irgendwann seine persönliche Freiheit nicht mehr gegeben ist. Dafür reicht ein Blick in die deutsche Geschichte, die Strategien sind die Gleichen.
#
HessiP schrieb:

Jeder der sich denkt

AfD Wähler scheinen es generell nicht so mit dem denken zu haben...
#
Wedge schrieb:

Mal wieder ein kleines update, damit hinterher keiner sagen kann er habe es nicht gewusst oder gewollt.


Danke für diese kleine Zusammenstellung. Die AfD greift auf allen Ebenen die Meinungsfreiheit, die Freiheit von Wissenschaft und Kunst, Religionsfreiheit und Pressefreiheit an. Jeder der sich denkt "interessiert mich doch net, ich bin kein Künstler und in die Kirche geh ich auch net", sollte sich nicht wundern, wenn irgendwann seine persönliche Freiheit nicht mehr gegeben ist. Dafür reicht ein Blick in die deutsche Geschichte, die Strategien sind die Gleichen.
#
HessiP schrieb:

Danke für diese kleine Zusammenstellung. Die AfD greift auf allen Ebenen die Meinungsfreiheit, die Freiheit von Wissenschaft und Kunst, Religionsfreiheit und Pressefreiheit an. Jeder der sich denkt "interessiert mich doch net, ich bin kein Künstler und in die Kirche geh ich auch net", sollte sich nicht wundern, wenn irgendwann seine persönliche Freiheit nicht mehr gegeben ist. Dafür reicht ein Blick in die deutsche Geschichte, die Strategien sind die Gleichen.

„Als sie die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Kommunist.
Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Sozialdemokrat.
Als sie die Gewerkschafter holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Gewerkschafter.
Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte.“
Martin Niemöller
#
Mal wieder ein kleines update, damit hinterher keiner sagen kann er habe es nicht gewusst oder gewollt.

Was ich persönlich aus dem Bereich des Ehrenamtes kenne setzt sich auch in Kultur, politischem Engagement von jungen Menschen und der Europapolitik fort: Die AFD greift gezielt demokratische Strukturen an.

Die AFD stellt im Hessichen Landtag einen Antrag zum Stopp der Schülerdemos gegen den Klimawandel. Begründung sind mögliche "gebrochene Bildungskarrieren".

https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/gegenwind-fuer-afd-antrag-zum-stopp-von-schueler-demos-16029152.html

Gegen Theater und andere Kulturelle Einrichtungen wird ebenfalls auf allen Ebenen losgegangen. Laut Marc Jongen, kulturpolitischer Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, wird hier „die Entsiffung des Kulturbetriebs" in Agriff genommen.

https://www.fr.de/meinung/parlamenten-foerderung-theatern-frage-stellt-11739761.html

Geht's noch größer?

Klar, im Bündnis mit den demokratiefeindlichen Kräften in Europa unter Führung der Italiener die EU zerlegen. Faschisten aller Länder vereinigt Euch.

Die Fünf-Sterne-Bewegung ... bemüht sich seit einiger Zeit darum, eine neue Fraktion im Europäischen Parlament zu schmieden. Der EFDD gehören vor allem rechtspopulistische Parteien an, unter anderem die AfD.

5-Sterne und FN hat Meuthen ja auch beim letzten Parteitag als "natürliche Verbündete" bezeichnet.

https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/italiens-minister-luigi-di-maio-trifft-gelbwesten-in-paris-16027965.html
#
Wedge schrieb:

Klar, im Bündnis mit den demokratiefeindlichen Kräften in Europa unter Führung der Italiener die EU zerlegen. Faschisten aller Länder vereinigt Euch.

Die Fünf-Sterne-Bewegung ... bemüht sich seit einiger Zeit darum, eine neue Fraktion im Europäischen Parlament zu schmieden. Der EFDD gehören vor allem rechtspopulistische Parteien an, unter anderem die AfD.

5-Sterne und FN hat Meuthen ja auch beim letzten Parteitag als "natürliche Verbündete" bezeichnet.

Besonders erschreckend ist der Zusammenschluss im Nationalismus von Links-  und Rechtspopulisten. Da ist vom gemeinsamen Europa und von Internationaler Solidarität keine Rede mehr.
Bisher dachte man in Italien sei die Lega der Treiber, jetzt sind es auch die 5 Sterne.
Was da an den Rändern zusammenwächst, bzw in Italien schon an der Macht ist, macht richtig Sorge. AfD und Wagenknecht/Lafontaine in Deutschland. Überschneidungen in der Europakritik sind ja da. Bald mehr, in Griechenland geht's doch auch.
#
SGE_Werner schrieb:

Haliaeetus schrieb:

und er sagt nun, dass es ihm schon wegen des Parteiengesetzes nicht möglich gewesen sei, Rechtsradikale draußen zu halten


Tja. Und genau aus dem Grund ist es auch nicht möglich für die AfD, Linke draußen zu halten. Ich bin immer noch der Meinung, ein paar hunderttausend Linke sollten in die AfD eintreten und alle Abstimmungen von Kreisebene bis Bundesebene sabotieren.


So lief es ja bei den Piraten. Zwar eher unbewusst, bzw. waren es hauptsächlich Trittbrettfahrer oder Leute, die sich der Kritik am Politiksystem anschließen wollten, aber irgendwann sind die dann daran kolabiert, dass u.a. viele Rechte da reingekommen sind.

Ich habe ja immer noch die Hoffnung, dass das gleiche mit der AfD passiert, aber ich habe Angst, dass das Nazikrams schon wieder viel zu alltagstauglich geworden ist. Ich war letzte Woche im Urlaub und da war das Flüchtlingsthema der eröffnende Smalltalk zum Kennenlernen.
#
Jaroos schrieb:
So lief es ja bei den Piraten. Zwar eher unbewusst, bzw. waren es hauptsächlich Trittbrettfahrer oder Leute, die sich der Kritik am Politiksystem anschließen wollten, aber irgendwann sind die dann daran kolabiert, dass u.a. viele Rechte da reingekommen sind.


Bitte? Da waren vielleicht einige merkwürdige Gestalten am Werk, die Anträge zum Chemtrailverboten stellten. Sehr aktiv war auch eine Gruppe, die sich mit Waffenrecht befasste und mutmaßlich welche aus der Reichsbürgerszene mitmischten.
Aber der Zerriss kam deshalb, weil es zu viele Egomanen gab und Randgruppen, die ihre meist links orientierten Themen durchsetzen wollten. Hardcore-Feministen, Queers, Überlebenskünstler, usw. wollten ihre Meinung mehrheitsfähig machen und gifteten alle an, die sich nicht ihren Vorstellungen unterordnen wollten.
#
Jaroos schrieb:
So lief es ja bei den Piraten. Zwar eher unbewusst, bzw. waren es hauptsächlich Trittbrettfahrer oder Leute, die sich der Kritik am Politiksystem anschließen wollten, aber irgendwann sind die dann daran kolabiert, dass u.a. viele Rechte da reingekommen sind.


Bitte? Da waren vielleicht einige merkwürdige Gestalten am Werk, die Anträge zum Chemtrailverboten stellten. Sehr aktiv war auch eine Gruppe, die sich mit Waffenrecht befasste und mutmaßlich welche aus der Reichsbürgerszene mitmischten.
Aber der Zerriss kam deshalb, weil es zu viele Egomanen gab und Randgruppen, die ihre meist links orientierten Themen durchsetzen wollten. Hardcore-Feministen, Queers, Überlebenskünstler, usw. wollten ihre Meinung mehrheitsfähig machen und gifteten alle an, die sich nicht ihren Vorstellungen unterordnen wollten.
#
eintrachtfrankfurt2005 schrieb:

Jaroos schrieb:
So lief es ja bei den Piraten. Zwar eher unbewusst, bzw. waren es hauptsächlich Trittbrettfahrer oder Leute, die sich der Kritik am Politiksystem anschließen wollten, aber irgendwann sind die dann daran kolabiert, dass u.a. viele Rechte da reingekommen sind.


Bitte? Da waren vielleicht einige merkwürdige Gestalten am Werk, die Anträge zum Chemtrailverboten stellten. Sehr aktiv war auch eine Gruppe, die sich mit Waffenrecht befasste und mutmaßlich welche aus der Reichsbürgerszene mitmischten.
Aber der Zerriss kam deshalb, weil es zu viele Egomanen gab und Randgruppen, die ihre meist links orientierten Themen durchsetzen wollten. Hardcore-Feministen, Queers, Überlebenskünstler, usw. wollten ihre Meinung mehrheitsfähig machen und gifteten alle an, die sich nicht ihren Vorstellungen unterordnen wollten.



Genau, die Nazis und die Reichsbürger, die sind ja nicht so wild. Die wollen nur ein bisserl Spielen. Aber diese scheiss Schwulen! Und diese verdammten Feministinnen! Schlimmer als Hitler sind die. Wollten die echt den anderen, also den Nazis und den Reichsbürgern beibringen, das Naziskrams nicht so toll ist?! Unfassbar, widerliches Pack, echt! Mit sojemandem kann man doch nicht?!

Ganz ehrlich... möge der Blitz dich beim Scheissen erschlagen.
#
Wenn die Eintracht mal beschließen sollte, dass User im politische Forum nur mit vollem (Echt)Namen und Anschrift schreiben dürfen, wäre mangels Beteiligung schnell Schluß.  
#
Wenn die Eintracht mal beschließen sollte, dass User im politische Forum nur mit vollem (Echt)Namen und Anschrift schreiben dürfen, wäre mangels Beteiligung schnell Schluß.  
#
hawischer schrieb:

Wenn die Eintracht mal beschließen sollte, dass User im politische Forum nur mit vollem (Echt)Namen und Anschrift schreiben dürfen, wäre mangels Beteiligung schnell Schluß.  


Verständlich, wenn man weiß, dass ein paar rechte Spinner bereits die Adressen von "linken Feinden" gesammelt und im Internet bereit gestellt haben.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!