Alles rund um die AfD - 2018/19


Thread wurde von SGE_Werner am Dienstag, 21. Januar 2020, 21:08 Uhr um 21:08 Uhr gesperrt weil:
#
DerSchwarzeAbt schrieb:


Es grüßt Dich von ganzem Herzen
Ein pöhses rechtes AfD-Mitglied

Interessant dabei ist, dass die Form "pöhse" heute vornehmlich von Rechten benutzt wird. Nach "Leben des Brian" war das ja allgemein verbreitet, heute ist es beinahe schon Signalwort. Das liegt m.E. daran, dass ein tatsächlich böses Faktum verniedlicht werden soll.  Wie hier: Eine võlkisch-nationale Partei zu unterstützen, die Böses will, ist böse, egal wie man es schreibt.
#
stefank schrieb:

DerSchwarzeAbt schrieb:


Es grüßt Dich von ganzem Herzen
Ein pöhses rechtes AfD-Mitglied

Interessant dabei ist, dass die Form "pöhse" heute vornehmlich von Rechten benutzt wird. Nach "Leben des Brian" war das ja allgemein verbreitet, heute ist es beinahe schon Signalwort. Das liegt m.E. daran, dass ein tatsächlich böses Faktum verniedlicht werden soll.  Wie hier: Eine võlkisch-nationale Partei zu unterstützen, die Böses will, ist böse, egal wie man es schreibt


Für mich gibt es nur zwei Menschentypen, die die AfD wählen.
1. Nazis
2. Menschen die an der Grenze zur Entmündigung leben (allerdings dürfte dieser Anteil sehr, sehr gering sein)
#
DerSchwarzeAbt schrieb:


Ein pöhses rechtes AfD-Mitglied



Wäre DerBrauneAbt dann nicht der angemessenere Name?
#
brockman schrieb:

DerSchwarzeAbt schrieb:


Ein pöhses rechtes AfD-Mitglied



Wäre DerBrauneAbt dann nicht der angemessenere Name?

Den hab ich mir verkniffen. War mir zu selbstverständlich.
#
stefank schrieb:

DerSchwarzeAbt schrieb:


Es grüßt Dich von ganzem Herzen
Ein pöhses rechtes AfD-Mitglied

Interessant dabei ist, dass die Form "pöhse" heute vornehmlich von Rechten benutzt wird. Nach "Leben des Brian" war das ja allgemein verbreitet, heute ist es beinahe schon Signalwort. Das liegt m.E. daran, dass ein tatsächlich böses Faktum verniedlicht werden soll.  Wie hier: Eine võlkisch-nationale Partei zu unterstützen, die Böses will, ist böse, egal wie man es schreibt


Für mich gibt es nur zwei Menschentypen, die die AfD wählen.
1. Nazis
2. Menschen die an der Grenze zur Entmündigung leben (allerdings dürfte dieser Anteil sehr, sehr gering sein)
#
AdlerBonn schrieb:

stefank schrieb:

DerSchwarzeAbt schrieb:


Es grüßt Dich von ganzem Herzen
Ein pöhses rechtes AfD-Mitglied

Interessant dabei ist, dass die Form "pöhse" heute vornehmlich von Rechten benutzt wird. Nach "Leben des Brian" war das ja allgemein verbreitet, heute ist es beinahe schon Signalwort. Das liegt m.E. daran, dass ein tatsächlich böses Faktum verniedlicht werden soll.  Wie hier: Eine võlkisch-nationale Partei zu unterstützen, die Böses will, ist böse, egal wie man es schreibt


Für mich gibt es nur zwei Menschentypen, die die AfD wählen.
1. Nazis
2. Menschen die an der Grenze zur Entmündigung leben (allerdings dürfte dieser Anteil sehr, sehr gering sein)

Macht das Sinn?
Bei der Hessenwahl 2018 sind lt. Wählerwanderungsanalyse des HR z. B. 15.000 Wähler von der Linken zur AfD gewechselt. Seltsam, soviele Nazis die mal links wählten.
Oder nein, Du hast ja noch eine Gruppe definiert. Diejenigen, die an der Grenze zur Entmündigung leben. Ja, das macht Sinn.

Natürlich nicht, denn die einfachen Etiketten sind nicht oft nicht die richtigen. Und den allermeisten der AfD-Wählern den Nazihut aufzusetzen ist sicher nicht begründet.
Damit ist kein Freisprechen der Funktionärsebene verbunden. Der Satz, wer Nazis wählt, ist selbst Nazi und damit als Demokrat verloren,  ist mir zu einfach. Sieht man Gottseidank bei der Linkspartei auch so. Zumindest bei jedem zweiten.
http://m.dnn.de/Region/Mitteldeutschland/Linke-will-Waehler-von-AfD-zurueckholen-Mehr-Buergernaehe-ist-Ziel
#
AdlerBonn schrieb:

stefank schrieb:

DerSchwarzeAbt schrieb:


Es grüßt Dich von ganzem Herzen
Ein pöhses rechtes AfD-Mitglied

Interessant dabei ist, dass die Form "pöhse" heute vornehmlich von Rechten benutzt wird. Nach "Leben des Brian" war das ja allgemein verbreitet, heute ist es beinahe schon Signalwort. Das liegt m.E. daran, dass ein tatsächlich böses Faktum verniedlicht werden soll.  Wie hier: Eine võlkisch-nationale Partei zu unterstützen, die Böses will, ist böse, egal wie man es schreibt


Für mich gibt es nur zwei Menschentypen, die die AfD wählen.
1. Nazis
2. Menschen die an der Grenze zur Entmündigung leben (allerdings dürfte dieser Anteil sehr, sehr gering sein)

Macht das Sinn?
Bei der Hessenwahl 2018 sind lt. Wählerwanderungsanalyse des HR z. B. 15.000 Wähler von der Linken zur AfD gewechselt. Seltsam, soviele Nazis die mal links wählten.
Oder nein, Du hast ja noch eine Gruppe definiert. Diejenigen, die an der Grenze zur Entmündigung leben. Ja, das macht Sinn.

Natürlich nicht, denn die einfachen Etiketten sind nicht oft nicht die richtigen. Und den allermeisten der AfD-Wählern den Nazihut aufzusetzen ist sicher nicht begründet.
Damit ist kein Freisprechen der Funktionärsebene verbunden. Der Satz, wer Nazis wählt, ist selbst Nazi und damit als Demokrat verloren,  ist mir zu einfach. Sieht man Gottseidank bei der Linkspartei auch so. Zumindest bei jedem zweiten.
http://m.dnn.de/Region/Mitteldeutschland/Linke-will-Waehler-von-AfD-zurueckholen-Mehr-Buergernaehe-ist-Ziel
#
Was soll eigentlich immer dieses pseudo-wissenschaftliche Aus­ei­n­an­der­kla­mü­sern der AfD-Wählerschaft? Und dass die Linkspartei einen nicht unerheblichen Teil an zweifelhaften Wählern hat, ist nun auch nicht die aller neuste Erkenntnis. Warum also so ein Verweis an dieser Stelle? Keine Ahnung ob und wie viele AfD-Wähler Nazis sind. Es ist mir auch herzlich egal.

AfD-Wähler sind Deppen. Und das immer und überall. Und das wird man ja wohl noch sagen dürfen.
#
stefank schrieb:

DerSchwarzeAbt schrieb:


Es grüßt Dich von ganzem Herzen
Ein pöhses rechtes AfD-Mitglied

Interessant dabei ist, dass die Form "pöhse" heute vornehmlich von Rechten benutzt wird. Nach "Leben des Brian" war das ja allgemein verbreitet, heute ist es beinahe schon Signalwort. Das liegt m.E. daran, dass ein tatsächlich böses Faktum verniedlicht werden soll.  Wie hier: Eine võlkisch-nationale Partei zu unterstützen, die Böses will, ist böse, egal wie man es schreibt


Für mich gibt es nur zwei Menschentypen, die die AfD wählen.
1. Nazis
2. Menschen die an der Grenze zur Entmündigung leben (allerdings dürfte dieser Anteil sehr, sehr gering sein)
#
AdlerBonn schrieb:

stefank schrieb:

DerSchwarzeAbt schrieb:


Es grüßt Dich von ganzem Herzen
Ein pöhses rechtes AfD-Mitglied

Interessant dabei ist, dass die Form "pöhse" heute vornehmlich von Rechten benutzt wird. Nach "Leben des Brian" war das ja allgemein verbreitet, heute ist es beinahe schon Signalwort. Das liegt m.E. daran, dass ein tatsächlich böses Faktum verniedlicht werden soll.  Wie hier: Eine võlkisch-nationale Partei zu unterstützen, die Böses will, ist böse, egal wie man es schreibt


Für mich gibt es nur zwei Menschentypen, die die AfD wählen.
1. Nazis
2. Menschen die an der Grenze zur Entmündigung leben (allerdings dürfte dieser Anteil sehr, sehr gering sein)

 
Danke, das ist mal eine andere  recht deutliche Ansicht. Kann man so sehn!
#
Mich überrascht bei den Demagogen eigentlich nichts mehr. Jedoch bin ich immer noch erstaunt, dass die Wähler dieser Hetzer tatsächlich glauben, diese würden ihre „Interessen“ mehr oder weniger gut vertreten.

Sie zeigen dieselben Muster wie schon zuvor NPD, Die Republikanker, etc., deren Vertreter zeichneten sich stets durch gewaltige Wortbeiträge aus, fleißige Parlamentarier hingegen waren sie nicht.

So auch letzthin im hessischen Landtag. Selbst als der eigene Antrag, gemäß Tagesordnung, zur Lesung kam, fand sich nicht ein AfD-Abgeordneter im Plenarsaal um diesen zu begründen.

Und dennoch finden sich immer noch Personen, die diesem Gesinnungspack, dass Wort reden. Kopfschüttelnd, staunend und fassungslos wendet man sich ab.
#
stefank schrieb:

In den früheren Zeiten ging es hier im Forum hoch her. Ich erinnere nur an "Fukel raus" und den großen Forumsstreit. Die meisten beteiligten User kannten sich seinerzeit über das GD und anderswoher, man konnte in jedem Fall leicht erfahren, welche reale Person hinter einem Nick stand.

Soweit ich weiß, gab es aber am GD mal eine Rauferei zwischen zwei ehemaligen Usern.

stefank schrieb:

Wenn ich dich einen Stammtischpöbler nennen würde, den der Blitz beim Scheißen treffen soll, und du meinen Namen etc. wüsstest - würdest du mich dann wegen Beleidigung anzeigen?

Nein ich würde Dich nicht anzeigen, aber allein aus dem Grund, Du kannst mich nicht beleidigenden. Es wäre mir schlicht egal.
Das kann ich aber nicht von allen Usern sagen.
Ich dachte auch mehr an Leute, die bei Offenlegung ihrer Identität soviel Anstand und auch Schamgefühl entwickeln könnten, die sie von Beleidigungen abhielte.
Das sind Tugenden, die nicht allen gegeben sind. Zu finden sind stattdessen vielfach Herabwürdigung und Häme.
#
Das ist ihm so egal das er hier im Forum Leuten schon mehrmals rechtliche Schritte angedroht hat.
#
Das ist ihm so egal das er hier im Forum Leuten schon mehrmals rechtliche Schritte angedroht hat.
#
propain schrieb:

Das ist ihm so egal das er hier im Forum Leuten schon mehrmals rechtliche Schritte angedroht hat.

Hä? Wann und wem sollte ich das angedroht haben?
#
propain schrieb:

Das ist ihm so egal das er hier im Forum Leuten schon mehrmals rechtliche Schritte angedroht hat.

Hä? Wann und wem sollte ich das angedroht haben?
#
warst Du oder stefank gemeint, war mir nicht so ganz klar
#
warst Du oder stefank gemeint, war mir nicht so ganz klar
#
Dieser hawischer
#
Dieser hawischer
#
Na los, ich warte auf eine Antwort. Wann und wem soll ich rechtliche Schritte angedroht haben?
#
Na los, ich warte auf eine Antwort. Wann und wem soll ich rechtliche Schritte angedroht haben?
#
hawischer schrieb:

Na los, ich warte auf eine Antwort. Wann und wem soll ich rechtliche Schritte angedroht haben?

Verklagst ihn sonst wegen übler Nachrede?
#
hawischer schrieb:

Na los, ich warte auf eine Antwort. Wann und wem soll ich rechtliche Schritte angedroht haben?

Verklagst ihn sonst wegen übler Nachrede?
#
FrankenAdler schrieb:

hawischer schrieb:

Na los, ich warte auf eine Antwort. Wann und wem soll ich rechtliche Schritte angedroht haben?

Verklagst ihn sonst wegen übler Nachrede?

Nein, ich würde nur sagen, er wäre ein Lügner, dann kann er ja mich verklagen.
#
hawischer schrieb:

Na los, ich warte auf eine Antwort. Wann und wem soll ich rechtliche Schritte angedroht haben?

Verklagst ihn sonst wegen übler Nachrede?
#
Bei übler Nachrede bin ich immer gerne dabei:

Genauso wie hawischer schätze ich die Beiträge von FrankenAdler. Man könnte also sagen, dass FrankenAdler ein hohes Ansehen in rechtskonservativen Kreisen hat 😎.
#
DerSchwarzeAbt schrieb:


Ein pöhses rechtes AfD-Mitglied



Wäre DerBrauneAbt dann nicht der angemessenere Name?
#
#
Bei übler Nachrede bin ich immer gerne dabei:

Genauso wie hawischer schätze ich die Beiträge von FrankenAdler. Man könnte also sagen, dass FrankenAdler ein hohes Ansehen in rechtskonservativen Kreisen hat 😎.
#
amsterdam_stranded schrieb:

Bei übler Nachrede bin ich immer gerne dabei:

Genauso wie hawischer schätze ich die Beiträge von FrankenAdler. Man könnte also sagen, dass FrankenAdler ein hohes Ansehen in rechtskonservativen Kreisen hat 😎.


Mein Problem ist, dass ich Menschen einfach mag.
#
amsterdam_stranded schrieb:

Bei übler Nachrede bin ich immer gerne dabei:

Genauso wie hawischer schätze ich die Beiträge von FrankenAdler. Man könnte also sagen, dass FrankenAdler ein hohes Ansehen in rechtskonservativen Kreisen hat 😎.


Mein Problem ist, dass ich Menschen einfach mag.
#
... schluchz.
#
amsterdam_stranded schrieb:

Bei übler Nachrede bin ich immer gerne dabei:

Genauso wie hawischer schätze ich die Beiträge von FrankenAdler. Man könnte also sagen, dass FrankenAdler ein hohes Ansehen in rechtskonservativen Kreisen hat 😎.


Mein Problem ist, dass ich Menschen einfach mag.
#
FrankenAdler schrieb:

amsterdam_stranded schrieb:

Bei übler Nachrede bin ich immer gerne dabei:

Genauso wie hawischer schätze ich die Beiträge von FrankenAdler. Man könnte also sagen, dass FrankenAdler ein hohes Ansehen in rechtskonservativen Kreisen hat 😎.


Mein Problem ist, dass ich Menschen einfach mag.

Das hat doch schon mal jemand gesagt:

https://www.youtube.com/watch?v=FvjdevsTyno

#
Was soll eigentlich immer dieses pseudo-wissenschaftliche Aus­ei­n­an­der­kla­mü­sern der AfD-Wählerschaft? Und dass die Linkspartei einen nicht unerheblichen Teil an zweifelhaften Wählern hat, ist nun auch nicht die aller neuste Erkenntnis. Warum also so ein Verweis an dieser Stelle? Keine Ahnung ob und wie viele AfD-Wähler Nazis sind. Es ist mir auch herzlich egal.

AfD-Wähler sind Deppen. Und das immer und überall. Und das wird man ja wohl noch sagen dürfen.
#
Brodowin schrieb:

Was soll eigentlich immer dieses pseudo-wissenschaftliche Aus­ei­n­an­der­kla­mü­sern der AfD-Wählerschaft?

Ich denke, dass es nicht ganz unwichtg ist, das zu analysieren. Und das Ergebnis meiner Analyse ist, was ich oben geschrieben habe.
Mir kann doch keiner erzählen, dass er die AfD wegen derer Klima- oder Familienpolitik wählt. Das wäre ja so wie früher die Leute, die behaupteten, sie würden den Playboy wegen der tollen Berichte lesen und kaufen. Oder wie die, die immer wieder behaupten sie seien Bayernfan geworden, als es den Bayern schlecht ging und gegen den Abstieg gespielt haben .... wann das gewesen sein soll, kann mir dann aber irgendwie nie jemand sagen.

Also, der Grund, warum die AfD gewählt wird, ist deren Flüchtlingspoltik und ihr rechter Populismius. Und das hat die Parteiführung ja selber schon so ähnlich gesagt. Wer rechtsradikales Gedankengut verbreitet, den Holocaust leugnet oder verharmlost und fremdenfeindlich auftritt, ist für mich ein Nazi und wer diese Ansichten bewusst toleriert und die Partei unterstützt und wählt, ist für mich damit auch ein Nazi.

Oder kann mir hier jemand einen anderen Grund nennen, warum er die AfD wählt?
#
#
DerSchwarzeAbt schrieb:




Ich hatte dich in #2677 direkt angesprochen. Wenn du das einfach so übergehst, entsteht vielleicht der Eindruck, du seiest an einer Diskussion nicht interessiert. Oder ist das etwa der afd'eske Umgang mit Kritik, den du meintest? Ignorieren und trollen?


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!