Özil - Diskussion um Rücktritt / Erdogan-Bilder


Thread wurde von SGE_Werner am Donnerstag, 26. Juli 2018, 19:20 Uhr um 19:20 Uhr verschoben weil:
#
Haliaeetus schrieb:

vonNachtmahr1982 schrieb:

touch7 schrieb:

typische Bessermenschen


Du kannst mir doch bestimmt erklären was das genau ist?

Bitte erst nachdem er mir erklärt hat woher er weiß, dass Emre Can Kurde ist.

Im Gegensatz zu dir habe ich mit vielen  Menschen aus dem Mesopotamischen raum zu tun, die nebenbei sehr stolz auf ihn sind.
Genau das war der Grund und nicht seine Bekenntnis zu Deutschland.....die ist so gross wie die von xhaka in der schweiz
#
touch7 schrieb:

Im Gegensatz zu dir habe ich mit vielen  Menschen aus dem Mesopotamischen raum zu tun

Darf ich noch kurz erfahren, woher Du mich kennst?
#
touch7 schrieb:

Im Gegensatz zu dir habe ich mit vielen  Menschen aus dem Mesopotamischen raum zu tun

Darf ich noch kurz erfahren, woher Du mich kennst?
#
Haliaeetus schrieb:

touch7 schrieb:

Im Gegensatz zu dir habe ich mit vielen  Menschen aus dem Mesopotamischen raum zu tun

Darf ich noch kurz erfahren, woher Du mich kennst?

er hat diesen detektiv tudor auf dich angesetzt
#
Ein ganz interessantes Interview von jemandem, der ebenfalls türkische Wurzeln hat und dich im Sport für die Türkei entschieden hat.

https://www.google.com/amp/m.faz.net/aktuell/sport/fussball/boxer-uensal-arik-ueber-oezil-duemmere-aussage-noch-nicht-gehoert-15704304.amp.html
#
Haliaeetus schrieb:

touch7 schrieb:

Im Gegensatz zu dir habe ich mit vielen  Menschen aus dem Mesopotamischen raum zu tun

Darf ich noch kurz erfahren, woher Du mich kennst?

er hat diesen detektiv tudor auf dich angesetzt
#
Hit-Man schrieb:

Haliaeetus schrieb:

touch7 schrieb:

Im Gegensatz zu dir habe ich mit vielen  Menschen aus dem Mesopotamischen raum zu tun

Darf ich noch kurz erfahren, woher Du mich kennst?

er hat diesen detektiv tudor auf dich angesetzt

Ne....nur die Trovatos,kommt auch als Serie.
#
Opferrolle kann er ja, der Mesut.
#
Özil beschwert sich über Rassismus gegen ihn, lässt sich aber mit einem Mann ablichten (uns steht weiterhin dazu!), der sich erklärtermaßen das Hitler-System zum Vorbild nimmt (https://www.zeit.de/politik/ausland/2016-01/tuerkischer-praesident-recep-erdogan-an-hitler-deutschland). Erdogan betreibt aktiven Rassismus gegen Kurden und beschimpft gleichzeitig deutsche Politiker als Faschisten und Rassisten. Leider stößt Özil mit seinen Aussagen ins gleiche Horn.

Erdogan kämpft aktiv gegen die Integration von türkischstämmigen Deutschen. Er forciert eine Parallelgesellschaft die ihm huldigt und dabei ist er sehr erfolgreich. Die Unterstützung von Promis wie Gündogan und Özil macht es ihm noch erheblich leichter.

Özil hat einen Integrations-Bambi bekommen und ihn auch angenommen. Deshalb hätte er den Fototermin-Wunsch von Erdogan absagen müssen, mit der Begründung, dass dieser Mann nicht für Integration steht, sondern für das Gegenteil. Damit hätte er ein deutlich hörbares Signal pro Integration gesetzt. So hingegen hat er aktiv gegen Integration demonstriert. OK, das ist seine Sache, aber wenn er gegen Integration ist, dann sollte er konsequenterweise auch diesen Bambi zurückgeben und sich nicht noch damit brüsten, was er leider tut.
#
Özil beschwert sich über Rassismus gegen ihn, lässt sich aber mit einem Mann ablichten (uns steht weiterhin dazu!), der sich erklärtermaßen das Hitler-System zum Vorbild nimmt (https://www.zeit.de/politik/ausland/2016-01/tuerkischer-praesident-recep-erdogan-an-hitler-deutschland). Erdogan betreibt aktiven Rassismus gegen Kurden und beschimpft gleichzeitig deutsche Politiker als Faschisten und Rassisten. Leider stößt Özil mit seinen Aussagen ins gleiche Horn.

Erdogan kämpft aktiv gegen die Integration von türkischstämmigen Deutschen. Er forciert eine Parallelgesellschaft die ihm huldigt und dabei ist er sehr erfolgreich. Die Unterstützung von Promis wie Gündogan und Özil macht es ihm noch erheblich leichter.

Özil hat einen Integrations-Bambi bekommen und ihn auch angenommen. Deshalb hätte er den Fototermin-Wunsch von Erdogan absagen müssen, mit der Begründung, dass dieser Mann nicht für Integration steht, sondern für das Gegenteil. Damit hätte er ein deutlich hörbares Signal pro Integration gesetzt. So hingegen hat er aktiv gegen Integration demonstriert. OK, das ist seine Sache, aber wenn er gegen Integration ist, dann sollte er konsequenterweise auch diesen Bambi zurückgeben und sich nicht noch damit brüsten, was er leider tut.
#
micl schrieb:

dann sollte er konsequenterweise auch diesen Bambi zurückgeben

Ach Gottchen, ja der Bambi...ist der Bambi wichtig in deiner Welt?

#
micl schrieb:

dann sollte er konsequenterweise auch diesen Bambi zurückgeben

Ach Gottchen, ja der Bambi...ist der Bambi wichtig in deiner Welt?

#
Konsequenz ist wichtig in meiner Welt.
#
Konsequenz ist wichtig in meiner Welt.
#
micl schrieb:

Konsequenz ist wichtig in meiner Welt.

sehe ich genauso...für viele aber überfordernd
#
Özil beschwert sich über Rassismus gegen ihn, lässt sich aber mit einem Mann ablichten (uns steht weiterhin dazu!), der sich erklärtermaßen das Hitler-System zum Vorbild nimmt (https://www.zeit.de/politik/ausland/2016-01/tuerkischer-praesident-recep-erdogan-an-hitler-deutschland). Erdogan betreibt aktiven Rassismus gegen Kurden und beschimpft gleichzeitig deutsche Politiker als Faschisten und Rassisten. Leider stößt Özil mit seinen Aussagen ins gleiche Horn.

Erdogan kämpft aktiv gegen die Integration von türkischstämmigen Deutschen. Er forciert eine Parallelgesellschaft die ihm huldigt und dabei ist er sehr erfolgreich. Die Unterstützung von Promis wie Gündogan und Özil macht es ihm noch erheblich leichter.

Özil hat einen Integrations-Bambi bekommen und ihn auch angenommen. Deshalb hätte er den Fototermin-Wunsch von Erdogan absagen müssen, mit der Begründung, dass dieser Mann nicht für Integration steht, sondern für das Gegenteil. Damit hätte er ein deutlich hörbares Signal pro Integration gesetzt. So hingegen hat er aktiv gegen Integration demonstriert. OK, das ist seine Sache, aber wenn er gegen Integration ist, dann sollte er konsequenterweise auch diesen Bambi zurückgeben und sich nicht noch damit brüsten, was er leider tut.
#
Der Özil ist ein anscheinend nicht gerade die hellste Kerze auf der Torte, sonst würde er nicht so einen Unsinn über Erdogan und Trennung von Privat und Politik äussern, diese Trennung funktioniert nämlich nicht. Oder aber er ist Überzeugungstäter, dann wäre er sogar als gefährlich einzustufen.
#
Der Özil ist ein anscheinend nicht gerade die hellste Kerze auf der Torte, sonst würde er nicht so einen Unsinn über Erdogan und Trennung von Privat und Politik äussern, diese Trennung funktioniert nämlich nicht. Oder aber er ist Überzeugungstäter, dann wäre er sogar als gefährlich einzustufen.
#
propain schrieb:

dann wäre er sogar als gefährlich einzustufen.

Zumindest gefährlicher als auf dem Feld
#
propain schrieb:

dann wäre er sogar als gefährlich einzustufen.

Zumindest gefährlicher als auf dem Feld
#
micl schrieb:

propain schrieb:

dann wäre er sogar als gefährlich einzustufen.

Zumindest gefährlicher als auf dem Feld

Ja stimmt, sportlich schon immer ein Total-Ausfall.

Nationalspieler des Jahres:

2011 - Mesut Özil
2012 - Mesut Özil
2013 - Mesut Özil
2014 - Toni Kroos
2015 - Mesut Özil
2016 - Mesut Özil
2017 - Joshua Kimmich
#
propain schrieb:

dann wäre er sogar als gefährlich einzustufen.

Zumindest gefährlicher als auf dem Feld
#
Dummes Zeug! Schau dir die Statistiken aus der Premiere League an. Ach so, stimmt, Özil hat ja in der Nationalelf nie gut gespielt:
EM 2016: 60% gewonnene Zweikämpfe, für einen offensiven Mittelfeldspieler anständiger Wert. 87% Passquote (383 angekommene Bälle), 16 von 20 Dribblings gewonnen und 18 Torchancen aufgelegt. Top 3 Werte aller EM Spieler!
WM 2018: 5.5 Chancen pro 90 Minuten kreiert, bester Wert aller WM Spieler. 7 Aktionen die zu einer Torchance geführt haben gegen Südkorea. Bestwert aller WM spieler.
#
Dummes Zeug! Schau dir die Statistiken aus der Premiere League an. Ach so, stimmt, Özil hat ja in der Nationalelf nie gut gespielt:
EM 2016: 60% gewonnene Zweikämpfe, für einen offensiven Mittelfeldspieler anständiger Wert. 87% Passquote (383 angekommene Bälle), 16 von 20 Dribblings gewonnen und 18 Torchancen aufgelegt. Top 3 Werte aller EM Spieler!
WM 2018: 5.5 Chancen pro 90 Minuten kreiert, bester Wert aller WM Spieler. 7 Aktionen die zu einer Torchance geführt haben gegen Südkorea. Bestwert aller WM spieler.
#
Aber der Uli hat doch auch gesagt, dass er seit Jahren nur Dreck spielt und der ist ja wohl Experte

Klar war Özil insgesamt kein Schlechter, aber für die Nationalmannschaft wurde ja jetzt sowieso ein Neustart angesagt. Man sollte daher auf das Confed-Team aufbauen.
#
SGE_Werner schrieb:

Xbuerger schrieb:

aber ausgerechnet der fußballer soll in so einer komplexen staatsaffäre!!! mal babbeln, wie ihm der schnabel gewachsen ist?



Es würde zumindest authentischer wirken. Özil sagt uns allen mehr oder weniger zunächst durch die Blume, dass er ein unpolitischer Mensch ist und sich deswegen bei Erdogan nichts gedacht hat. Wie soll man das dann noch glauben, wenn im Rest des Textes der Eindruck erscheint, dass Özil alles ist, nur nicht unpolitisch. Die Kritik an DFB, an Politik, an Medien... Jemand, der so reflektiert und auch richtigerweise !!! den Finger in die Wunde unserer Gesellschaft legt, will an anderer Stelle den Eindruck erwecken, dass er unpolitisch denkt und ein wenig auf Naivling spielen (Wahlkampf Türkei)?

Wir alle wissen, dass jemand in so einer heiklen Situation Rat sucht beim Schreiben. Dagegen ist an sich nix einzuwenden. Wenn aber das Geschriebene einfach nicht recht zum Charakter der Person passen will, den man bisher wahrnehmen konnte, dann macht das eben einen unglaubwürdig. Und genau damit haben eben auch Politiker zu kämpfen, dem heiklen Thema Glaubwürdigkeit.

Özil unterscheidet sich eben durch diese Beitragsart nur noch wenig von den Grindels dieser Welt. Keine Selbstreflektion, keine Selbstkritik, alle anderen sind schuld und böse...

Ne, Özil hat zwar die Art der Kritik nicht verdient gehabt, das war unfair, insbesondere, was Intensität und Beweggründe dieser Kritik angeht. Da stimme ich völlig überein. Das war kampagnenartig. Aber die Kritik an ihn ist eben inhaltlich nicht falsch. Da möchte ich einfach unterscheiden. Ich fand das Verhalten gegenüber Özil falsch, die Kritik aber in Teilen berechtigt.


100% Zustimmung.

Nochmal ein paar Sätze zum sportlichen Aspekt und damit zurück zur WM: Dass die NM so kläglich in der Vorunde ausschied war das Versagen der gesamten Mannschaft. Das Özil von verschiedenen Seiten zum Buhmann für das frühe Scheitern erkoren wurde finde ich ganz arm. Man kann mir nicht erzählen dass die Mannschaft so schockiert über dieses Özil/Gündogan/ Erdogan Thema war das sie dadurch, wie gelähmt, keinen anspruchsvollen Fußball mehr bieten konnten.

Bis heute stehen ihm seine jetzt ehemaligen NM- Kollegen beim WM- Thema nicht bei. Dabei wäre es ein leichtes einfach ein z.B. "auch ich habe bei der WM Mist gespielt" Statement über die sozialen Netzwerke zu verkünden. Das diesbezüglich bisher wenig bis gar nichts kam wirkt auf mich so als sei es einigen Spielern ganz recht das sie nicht im Fokus der Medien stehen. Das sagt für mich einiges über "Die Mannschaft" aus.
#
Chaos-Adler schrieb:

Bis heute stehen ihm seine jetzt ehemaligen NM- Kollegen beim WM- Thema nicht bei. Dabei wäre es ein leichtes einfach ein z.B. "auch ich habe bei der WM Mist gespielt" Statement über die sozialen Netzwerke zu verkünden

Dazu hätte es aber gerne auch mal ein paar selbstkritischer Worte von Özil selbst bedarft, bevor er jetzt mit der großen Keule ausgeholt hat.
#
Chaos-Adler schrieb:

Bis heute stehen ihm seine jetzt ehemaligen NM- Kollegen beim WM- Thema nicht bei. Dabei wäre es ein leichtes einfach ein z.B. "auch ich habe bei der WM Mist gespielt" Statement über die sozialen Netzwerke zu verkünden

Dazu hätte es aber gerne auch mal ein paar selbstkritischer Worte von Özil selbst bedarft, bevor er jetzt mit der großen Keule ausgeholt hat.
#
Was hat das eine mit dem anderen zu tun?

Wäre etwa Müllers WM-Leistung erst dann kläglich zu nennen, wenn Özil selbstkritischer gewesen wäre?

Ich kann mir durchaus vorstellen,  dass manch einer der Herren Kollegen recht froh ist, dank Özil fernab der Schusslinie zu sein. Wenigstens das mit der Deckung scheint also schon wieder besser zu klappen.
#
Das aktuellste Zitat von Erdogan:
"Einen jungen Mann, der alles für das Nationalteam gegeben hat, aufgrund seines Glaubens so rassistisch zu behandeln, ist unakzeptabel"

Özil und Erdogan spielen sich gegenseitig den Ball zu und stempeln uns Deutsche vor den Augen der Welt zu einem großen Haufen rassistischer Monster ab. Oder ist das allein Erdogans Spiel und Özil lässt sich dafür missbrauchen?
#
Was hat das eine mit dem anderen zu tun?

Wäre etwa Müllers WM-Leistung erst dann kläglich zu nennen, wenn Özil selbstkritischer gewesen wäre?

Ich kann mir durchaus vorstellen,  dass manch einer der Herren Kollegen recht froh ist, dank Özil fernab der Schusslinie zu sein. Wenigstens das mit der Deckung scheint also schon wieder besser zu klappen.
#
Misanthrop schrieb:

Ich kann mir durchaus vorstellen,  dass manch einer der Herren Kollegen recht froh ist, dank Özil fernab der Schusslinie zu sein. Wenigstens das mit der Deckung scheint also schon wieder besser zu klappen.

Spätestens daran merkt man das Löw nur Duckmäuser um sich versammelt hatte. Da fehlen einfach Leute die auch mal Suppenkasper sagen oder den Stinkefinger zeigen, Leute mit Charakter.
#
Erdogan baut gerade einen enormen Pophans auf. Mit "aufgrund seine Glaubens" will er offensichtlich die gesamte muslimische Welt auf seine Seite und gegen Deutschland einstimmen.
#
Erdogan baut gerade einen enormen Pophans auf. Mit "aufgrund seine Glaubens" will er offensichtlich die gesamte muslimische Welt auf seine Seite und gegen Deutschland einstimmen.
#
Nun ja, eine Nummer kleiner darf es schon sein.
Oder erwartest Du morgen brennende deutsche Fahnen in Teheran, Riad, Bagdad und Kairo?

Ich unterstelle, Erdogan ist recht zufrieden, wenn er seine Landsleute hier und in der Türkei erreicht.


Teilen