SaW SaW 27.KW 02. - 08.07.17 - Mehr Infos für die FR, Trainingsstart und WM Helden - Gebabbel

#
Auf Basis des Kommentars, den Hübner zu Rebic abgegeben hat, denke ich mir wieder mal, dass man Hübner den Umgang mit der Presse verbieten sollte. Er ist allem Anschein nach ein guter Arbeiter, wenn er entsprechende Aufgaben bekommt. Aber die Kommentare dazu...

In Stuttgart lässt man mal öffentlich wissen, dass man bei Pavard bei "nur" 50 Millionen € nicht ziehen lassen würde und ohnehin vorhabe ihn frühstens im nächsten Sommer abzugeben, bei Hübner "Er muss erkennen, dass seine Zukunft bei uns liegt. Du brauchst einen hochmotivierten Spieler, der alles abruft und nicht beleidigt ist, weil man ihm vielleicht den nächsten Schritt verbaut hat. Wenn die Situation kommt, dass er sich nach der WM woanders sieht und wir keine Einigung finden, wollen wir keinen demotivierten Spieler. Dann werden wir gucken, dass wir wirtschaftlich das beste Ergebnis erzielen."

Wieso nicht einfach mal nach außen eine Position der Stärke? Das klingt ja fast schon als wünsche man sich ein Angebot und würde darauf warten...
#
Mit der Kritik an Hübners Aussage hast Du leider recht. Jetzt genau die Befindlichkeiten zu erklären, wieso man einen Spieler ohne AK ziehen lassen würde, ist schon sehr fragwürdig. Das kann man denken, aber als Verhandlungsführer nicht öffentlich kommunizieren.
Ich habe nichts gegen BH, nur an seiner Öffentlichkeitsarbeit sollte dringend gearbeitet werden!
#
Mit der Kritik an Hübners Aussage hast Du leider recht. Jetzt genau die Befindlichkeiten zu erklären, wieso man einen Spieler ohne AK ziehen lassen würde, ist schon sehr fragwürdig. Das kann man denken, aber als Verhandlungsführer nicht öffentlich kommunizieren.
Ich habe nichts gegen BH, nur an seiner Öffentlichkeitsarbeit sollte dringend gearbeitet werden!
#
Das muss ich leider auch sagen. Ich meine, die Erklärung ist einleuchtend, aber das muss man wirklich nicht jedem auf die Nase binden. So nach dem Motto "Wenn ihr den Spieler haben wollt, ich hab da einen Tipp für Euch: Belabert ihn so lange, bis er nur noch weg will, dann gibt's von uns wenig Widerstand."
Vielleicht etwas übertrieben, aber bisschen so kommt es schon rüber. In dem Fall einfach mal zurückhalten und sagen, dass wir ihn halten wollen. Fertig. Mehr muss nicht sein. Meinetwegen noch mit der Ergänzung "und wenn doch, dann wird es richtig teuer" oder so.
Ich gehe aber mal davon aus, dass man den Interessenten gegenüber schon anders kommuniziert und ein entsprechend hohes Preisschild anbringt.
#
Zunächst einmal möchte ich sagen, dass ich aktuell auch etwas enttäuscht bin. Gerade der bevorstehende Abgang nun von Boateng macht mich nachdenklich. Und dabei rede ich nicht davon, dass man sein Wort hält und ihn für wenig Gegenwert nach Italien ziehen lässt. In einer Fussballwelt, in der der Kommerz regiert und viele (auch hier im Forum) dies anprangern, ist das ein klares Zeichen für den Sport und den Menschen, der ihn betreibt!

Was mir noch mehr missfällt als die aktuelle Kaderplanung unserer Eintracht, ist die Arroganz einiger User hier.
Sich anmaßen zu können, unsere Verantwortlichen nach diesem legendären Pokalsieg, mit einem Kader, der "zum Abstieg verdammt sei", so zu diskreditieren, disqualifiziert hier einige.

Was wir erreicht haben und wo wir her kommen, scheint vergessen.
Dass die Transferphase gerade erst begonnen hat, spielt hier keine Rolle.
Dass wir Wolf, Hradecky und Mascarell nicht als Stars geholt, sondern sie eben zu diesen gemacht haben, wird unter den Tisch fallen gelassen.

Was genau gibt hier einigen das Recht und den Anlass, hier alles kaputt zu schreiben?

Diskutieren? Ja, gerne. Aber ohne Sach- und Fachkenntnisse über die genauen Sachlagen zu urteilen, gar zu hetzen, ist unterste Schublade.

So, macht das Forum keinen Spaß.
#
Adlersven83 schrieb:

adlerjunge23FFM schrieb:

elche2011 schrieb:

Nein, bitte eine Klausel, dass der Spieler kostenlos nach Hintertupfingen wechseln kann, wenn seine Tante dorthin zieht...


Der Unterschied zwischen der Situation von Boateng und Torro ist dir aber bekannt?

Wenn man auf der einen Seite von solch einer Abmachung profitiert, sollte man das im nächsten Jahr auch dem Spieler zugestehen.  Es wird immer von Kommerzialisierung gesprochen und davon, dass ein Wort heute im Profifussball nix mehr zählt und wenn dann Bobic und Hübner  gegenüber Boateng ihr Wort halten, fängt das Geheule an.

Es war von Anfang an klar, dass es solch eine Abmachung gibt. So hatten wir aber für lau einen Spieler, der uns extrem vorangebracht hat und nur weil er geht, ist diese Entwicklung noch lange nicht angeschlossen.

Man kann Transfers und AK kritisieren, bei Boateng fehlt mir dafür aber jegliches Verständnis.

Hinzukommt ,dass Boateng letztes Jahr an der Leistungsgrenze gespielt hat.

Wieviel Jahre könnte er noch auf so einem Level spielen?!

Ich bin sicher traurig , dass er geht aber man sollte sich auch auf die neue Eintracht freuen können.


Wie denn wenn keine Top Spieler kommen und Alle Leistungsträger gehen?
#
Wir sind Eintracht Frankfurt wann wurde hier zuletzt ein Spieler verpflichtet,wo man ihn im vorwege in die Kategorie "topspieler" einordnen konnte? Muss Köpke gewesen sein oder?
#
Wir sind Eintracht Frankfurt wann wurde hier zuletzt ein Spieler verpflichtet,wo man ihn im vorwege in die Kategorie "topspieler" einordnen konnte? Muss Köpke gewesen sein oder?
#
Boateng
#
Wir sind Eintracht Frankfurt wann wurde hier zuletzt ein Spieler verpflichtet,wo man ihn im vorwege in die Kategorie "topspieler" einordnen konnte? Muss Köpke gewesen sein oder?
#
Und vom Preis her Haller.
#
Zunächst einmal möchte ich sagen, dass ich aktuell auch etwas enttäuscht bin. Gerade der bevorstehende Abgang nun von Boateng macht mich nachdenklich. Und dabei rede ich nicht davon, dass man sein Wort hält und ihn für wenig Gegenwert nach Italien ziehen lässt. In einer Fussballwelt, in der der Kommerz regiert und viele (auch hier im Forum) dies anprangern, ist das ein klares Zeichen für den Sport und den Menschen, der ihn betreibt!

Was mir noch mehr missfällt als die aktuelle Kaderplanung unserer Eintracht, ist die Arroganz einiger User hier.
Sich anmaßen zu können, unsere Verantwortlichen nach diesem legendären Pokalsieg, mit einem Kader, der "zum Abstieg verdammt sei", so zu diskreditieren, disqualifiziert hier einige.

Was wir erreicht haben und wo wir her kommen, scheint vergessen.
Dass die Transferphase gerade erst begonnen hat, spielt hier keine Rolle.
Dass wir Wolf, Hradecky und Mascarell nicht als Stars geholt, sondern sie eben zu diesen gemacht haben, wird unter den Tisch fallen gelassen.

Was genau gibt hier einigen das Recht und den Anlass, hier alles kaputt zu schreiben?

Diskutieren? Ja, gerne. Aber ohne Sach- und Fachkenntnisse über die genauen Sachlagen zu urteilen, gar zu hetzen, ist unterste Schublade.

So, macht das Forum keinen Spaß.
#
Schwaelmer_86 schrieb:

Zunächst einmal möchte ich sagen, dass ich aktuell auch etwas enttäuscht bin. Gerade der bevorstehende Abgang nun von Boateng macht mich nachdenklich. Und dabei rede ich nicht davon, dass man sein Wort hält und ihn für wenig Gegenwert nach Italien ziehen lässt. In einer Fussballwelt, in der der Kommerz regiert und viele (auch hier im Forum) dies anprangern, ist das ein klares Zeichen für den Sport und den Menschen, der ihn betreibt!

Was mir noch mehr missfällt als die aktuelle Kaderplanung unserer Eintracht, ist die Arroganz einiger User hier.
Sich anmaßen zu können, unsere Verantwortlichen nach diesem legendären Pokalsieg, mit einem Kader, der "zum Abstieg verdammt sei", so zu diskreditieren, disqualifiziert hier einige.

Was wir erreicht haben und wo wir her kommen, scheint vergessen.
Dass die Transferphase gerade erst begonnen hat, spielt hier keine Rolle.
Dass wir Wolf, Hradecky und Mascarell nicht als Stars geholt, sondern sie eben zu diesen gemacht haben, wird unter den Tisch fallen gelassen.

Was genau gibt hier einigen das Recht und den Anlass, hier alles kaputt zu schreiben?

Diskutieren? Ja, gerne. Aber ohne Sach- und Fachkenntnisse über die genauen Sachlagen zu urteilen, gar zu hetzen, ist unterste Schublade.

So, macht das Forum keinen Spaß.

Guter Beitrag!
#
Boateng
#
bluerider schrieb:

Boateng

Und vor Boateng ...
#
bluerider schrieb:

Boateng

Und vor Boateng ...
#
Adlersven83 schrieb:

bluerider schrieb:

Boateng

Und vor Boateng ...

huszti!
#
Adlersven83 schrieb:

bluerider schrieb:

Boateng

Und vor Boateng ...

huszti!
#
Xbuerger schrieb:

Adlersven83 schrieb:

bluerider schrieb:

Boateng

Und vor Boateng ...

huszti!


Gesundheit
#
Adlersven83 schrieb:

bluerider schrieb:

Boateng

Und vor Boateng ...

huszti!
#
Xbuerger schrieb:

Adlersven83 schrieb:

bluerider schrieb:

Boateng

Und vor Boateng ...

huszti!

Gesundheit!
#
Na super.
#
Na super.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Na super.


Du bist doch nur sauer, weil dein Caio außen vor ist
#
Schwaelmer_86 schrieb:

Zunächst einmal möchte ich sagen, dass ich aktuell auch etwas enttäuscht bin. Gerade der bevorstehende Abgang nun von Boateng macht mich nachdenklich. Und dabei rede ich nicht davon, dass man sein Wort hält und ihn für wenig Gegenwert nach Italien ziehen lässt. In einer Fussballwelt, in der der Kommerz regiert und viele (auch hier im Forum) dies anprangern, ist das ein klares Zeichen für den Sport und den Menschen, der ihn betreibt!

Was mir noch mehr missfällt als die aktuelle Kaderplanung unserer Eintracht, ist die Arroganz einiger User hier.
Sich anmaßen zu können, unsere Verantwortlichen nach diesem legendären Pokalsieg, mit einem Kader, der "zum Abstieg verdammt sei", so zu diskreditieren, disqualifiziert hier einige.

Was wir erreicht haben und wo wir her kommen, scheint vergessen.
Dass die Transferphase gerade erst begonnen hat, spielt hier keine Rolle.
Dass wir Wolf, Hradecky und Mascarell nicht als Stars geholt, sondern sie eben zu diesen gemacht haben, wird unter den Tisch fallen gelassen.

Was genau gibt hier einigen das Recht und den Anlass, hier alles kaputt zu schreiben?

Diskutieren? Ja, gerne. Aber ohne Sach- und Fachkenntnisse über die genauen Sachlagen zu urteilen, gar zu hetzen, ist unterste Schublade.

So, macht das Forum keinen Spaß.

Guter Beitrag!
#
Genau mit einem Beitrag wie Du ihn geschrieben hast, macht ein Forum Spaß. Pessimismus scheint die Triebfeder vieler hier zu sein, was für einen Schock muß der Pokalsieg bei Ihnen ausgelöst haben.
Innerhalb von zwei Jahren erlebt die Eintracht einen nicht für möglich gehaltenen Boom auf allen Ebenen.  Man könnte ja mal einfach abwarten bis die Transferperiode zu Ende ist und dann urteilen, anstatt dass man jetzt schon den Untergang des Abendlandes erwartet. Bobic und Co haben sich jeden Vertrauensvorschuß verdient und erarbeitet.
#
Zunächst einmal möchte ich sagen, dass ich aktuell auch etwas enttäuscht bin. Gerade der bevorstehende Abgang nun von Boateng macht mich nachdenklich. Und dabei rede ich nicht davon, dass man sein Wort hält und ihn für wenig Gegenwert nach Italien ziehen lässt. In einer Fussballwelt, in der der Kommerz regiert und viele (auch hier im Forum) dies anprangern, ist das ein klares Zeichen für den Sport und den Menschen, der ihn betreibt!

Was mir noch mehr missfällt als die aktuelle Kaderplanung unserer Eintracht, ist die Arroganz einiger User hier.
Sich anmaßen zu können, unsere Verantwortlichen nach diesem legendären Pokalsieg, mit einem Kader, der "zum Abstieg verdammt sei", so zu diskreditieren, disqualifiziert hier einige.

Was wir erreicht haben und wo wir her kommen, scheint vergessen.
Dass die Transferphase gerade erst begonnen hat, spielt hier keine Rolle.
Dass wir Wolf, Hradecky und Mascarell nicht als Stars geholt, sondern sie eben zu diesen gemacht haben, wird unter den Tisch fallen gelassen.

Was genau gibt hier einigen das Recht und den Anlass, hier alles kaputt zu schreiben?

Diskutieren? Ja, gerne. Aber ohne Sach- und Fachkenntnisse über die genauen Sachlagen zu urteilen, gar zu hetzen, ist unterste Schublade.

So, macht das Forum keinen Spaß.
#
Schwaelmer_86 schrieb:

Zunächst einmal möchte ich sagen, dass ich aktuell auch etwas enttäuscht bin. Gerade der bevorstehende Abgang nun von Boateng macht mich nachdenklich. Und dabei rede ich nicht davon, dass man sein Wort hält und ihn für wenig Gegenwert nach Italien ziehen lässt. In einer Fussballwelt, in der der Kommerz regiert und viele (auch hier im Forum) dies anprangern, ist das ein klares Zeichen für den Sport und den Menschen, der ihn betreibt!

Was mir noch mehr missfällt als die aktuelle Kaderplanung unserer Eintracht, ist die Arroganz einiger User hier.
Sich anmaßen zu können, unsere Verantwortlichen nach diesem legendären Pokalsieg, mit einem Kader, der "zum Abstieg verdammt sei", so zu diskreditieren, disqualifiziert hier einige.

Was wir erreicht haben und wo wir her kommen, scheint vergessen.
Dass die Transferphase gerade erst begonnen hat, spielt hier keine Rolle.
Dass wir Wolf, Hradecky und Mascarell nicht als Stars geholt, sondern sie eben zu diesen gemacht haben, wird unter den Tisch fallen gelassen.

Was genau gibt hier einigen das Recht und den Anlass, hier alles kaputt zu schreiben?

Diskutieren? Ja, gerne. Aber ohne Sach- und Fachkenntnisse über die genauen Sachlagen zu urteilen, gar zu hetzen, ist unterste Schublade.

So, macht das Forum keinen Spaß.

Deinen Beitrag in allen Ehren,dennoch sind wir hier in einem Forum und diskutieren leidenschaftlich,sowohl positiv als auch negativ. Die Fangemeinschaft hat sowohl die Bedenkenträger,als auch die Begeisterten unter sich...

Ich kann jeden Fan verstehen,der nun in leichte Panik gerät.
Solch ein Aderlass von ganz wichtigen Säulen im Team hatten wir schon lange nicht mehr.
Identifikation hin oder her,im Grunde geht es nur ums Geld.
Romantik ist nicht angebracht und wir müssen uns eingestehen,dass solange wir nicht längerfristig international spielen (oder von einem Investor gesteuert werden), wir immer ein Ausbildungsverein bleiben.

Selbstverständlich wissen wir um die Verdienste unserer Kaderplaner und müssten uns aufgrund der Vergangenheit eher weniger Sorgen machen.
Da wir nun eine dreifache Belastung haben werden und Köln ein mahnendes Beispiel war,sind einige Fans zurecht beunruhigt.
Ich habe Hoffnung,dass unsere Führung die eine oder andere Überraschung aus dem Hut zaubert.
Aber auch absolut bundesligataugliche Top- Verpflichtungen bedingen nicht immer,dass eine ordentliche Mannschaft entsteht.
#
Prince war Boss.
Ohne ihn kein Pokalwunder.

Wenn der wo hin will, darf er das.
Ganz gleich, zu welchen Konditionen.

So traurig das auch ist. Und auch, obwohl ich mir sehr gewünscht hatte, dass er hier seine Karriere beendet hätte und der Eintracht verbunden geblieben wäre.

Ich kann mich an keinen Spieler erinnern, der mir in einer einzigen Saison für die Eintracht so viel Spaß bereitet bzw. wieder zurückgeschenkt hat.
Und obwohl ich mit diesem Wort stets sehr zurückhaltend umzugehen pflege: Ich habe eine Spur Stolz verspürt, dass er bei uns war. Und nicht bei all den grauen Mäusen.
#
Misanthrop schrieb:

Ich kann mich an keinen Spieler erinnern, der mir in einer einzigen Saison für die Eintracht so viel Spaß bereitet bzw. wieder zurückgeschenkt hat.


Detari! Definitiv Detari! Bernd Schneider, wenn man das 5:1 auch als Titel ansieht, was es natürlich emotional für uns war / ist.

Ansonsten fällt mir auch niemand mehr aus dem Stehgreif ein, der bei uns nach einem Jahr solche Spuren hinterlassen hat.
#
Schwaelmer_86 schrieb:

Zunächst einmal möchte ich sagen, dass ich aktuell auch etwas enttäuscht bin. Gerade der bevorstehende Abgang nun von Boateng macht mich nachdenklich. Und dabei rede ich nicht davon, dass man sein Wort hält und ihn für wenig Gegenwert nach Italien ziehen lässt. In einer Fussballwelt, in der der Kommerz regiert und viele (auch hier im Forum) dies anprangern, ist das ein klares Zeichen für den Sport und den Menschen, der ihn betreibt!

Was mir noch mehr missfällt als die aktuelle Kaderplanung unserer Eintracht, ist die Arroganz einiger User hier.
Sich anmaßen zu können, unsere Verantwortlichen nach diesem legendären Pokalsieg, mit einem Kader, der "zum Abstieg verdammt sei", so zu diskreditieren, disqualifiziert hier einige.

Was wir erreicht haben und wo wir her kommen, scheint vergessen.
Dass die Transferphase gerade erst begonnen hat, spielt hier keine Rolle.
Dass wir Wolf, Hradecky und Mascarell nicht als Stars geholt, sondern sie eben zu diesen gemacht haben, wird unter den Tisch fallen gelassen.

Was genau gibt hier einigen das Recht und den Anlass, hier alles kaputt zu schreiben?

Diskutieren? Ja, gerne. Aber ohne Sach- und Fachkenntnisse über die genauen Sachlagen zu urteilen, gar zu hetzen, ist unterste Schublade.

So, macht das Forum keinen Spaß.

Deinen Beitrag in allen Ehren,dennoch sind wir hier in einem Forum und diskutieren leidenschaftlich,sowohl positiv als auch negativ. Die Fangemeinschaft hat sowohl die Bedenkenträger,als auch die Begeisterten unter sich...

Ich kann jeden Fan verstehen,der nun in leichte Panik gerät.
Solch ein Aderlass von ganz wichtigen Säulen im Team hatten wir schon lange nicht mehr.
Identifikation hin oder her,im Grunde geht es nur ums Geld.
Romantik ist nicht angebracht und wir müssen uns eingestehen,dass solange wir nicht längerfristig international spielen (oder von einem Investor gesteuert werden), wir immer ein Ausbildungsverein bleiben.

Selbstverständlich wissen wir um die Verdienste unserer Kaderplaner und müssten uns aufgrund der Vergangenheit eher weniger Sorgen machen.
Da wir nun eine dreifache Belastung haben werden und Köln ein mahnendes Beispiel war,sind einige Fans zurecht beunruhigt.
Ich habe Hoffnung,dass unsere Führung die eine oder andere Überraschung aus dem Hut zaubert.
Aber auch absolut bundesligataugliche Top- Verpflichtungen bedingen nicht immer,dass eine ordentliche Mannschaft entsteht.
#
Ich denke nicht, dass jemand ein Problem damit hat, dass manche sich Sorgen machen. Sorgen machen kann man sich im Grunde immer, wenn man eher der ängstliche Typ ist. Ein Problem haben die meisten weniger mit Sorge und Bedenken, als vielmehr mit Panikmache und so Aussagen in Richtung da kommt eh nix mehr vernünftiges oder nächste Saison ist unser Kader definitiv qualitativ schlechter aufgestellt als dieses Jahr. Bedenken kann man ja gerne haben, aber manche werfen hier schon zwei Monate vor Transferschluss die Flinte ins Korn. Und das unterstellt eben, dass die handelnden Person es nicht hinkriegen, uns zu verstärken. Und da darf man sich schon fragen, ob sie nicht etwas mehr Vertrauen verdient haben, als dass man jetzt schon die Transferperiode als Misserfolg abhakt.
Vielleicht kommen noch richtig geile Spieler, vielleicht auch einige, die sich erst hinterher als solche entpuppen werden (war das nicht bei allen Spielern so, deren Abgang hier betrauert wird?). Vielleicht aber auch nicht. Vielleicht gelingt es dieses Jahr nicht, mag sein, aber es ist doch viel zu früh für ein Fazit.
#
Schwaelmer_86 schrieb:

Zunächst einmal möchte ich sagen, dass ich aktuell auch etwas enttäuscht bin. Gerade der bevorstehende Abgang nun von Boateng macht mich nachdenklich. Und dabei rede ich nicht davon, dass man sein Wort hält und ihn für wenig Gegenwert nach Italien ziehen lässt. In einer Fussballwelt, in der der Kommerz regiert und viele (auch hier im Forum) dies anprangern, ist das ein klares Zeichen für den Sport und den Menschen, der ihn betreibt!

Was mir noch mehr missfällt als die aktuelle Kaderplanung unserer Eintracht, ist die Arroganz einiger User hier.
Sich anmaßen zu können, unsere Verantwortlichen nach diesem legendären Pokalsieg, mit einem Kader, der "zum Abstieg verdammt sei", so zu diskreditieren, disqualifiziert hier einige.

Was wir erreicht haben und wo wir her kommen, scheint vergessen.
Dass die Transferphase gerade erst begonnen hat, spielt hier keine Rolle.
Dass wir Wolf, Hradecky und Mascarell nicht als Stars geholt, sondern sie eben zu diesen gemacht haben, wird unter den Tisch fallen gelassen.

Was genau gibt hier einigen das Recht und den Anlass, hier alles kaputt zu schreiben?

Diskutieren? Ja, gerne. Aber ohne Sach- und Fachkenntnisse über die genauen Sachlagen zu urteilen, gar zu hetzen, ist unterste Schublade.

So, macht das Forum keinen Spaß.

Deinen Beitrag in allen Ehren,dennoch sind wir hier in einem Forum und diskutieren leidenschaftlich,sowohl positiv als auch negativ. Die Fangemeinschaft hat sowohl die Bedenkenträger,als auch die Begeisterten unter sich...

Ich kann jeden Fan verstehen,der nun in leichte Panik gerät.
Solch ein Aderlass von ganz wichtigen Säulen im Team hatten wir schon lange nicht mehr.
Identifikation hin oder her,im Grunde geht es nur ums Geld.
Romantik ist nicht angebracht und wir müssen uns eingestehen,dass solange wir nicht längerfristig international spielen (oder von einem Investor gesteuert werden), wir immer ein Ausbildungsverein bleiben.

Selbstverständlich wissen wir um die Verdienste unserer Kaderplaner und müssten uns aufgrund der Vergangenheit eher weniger Sorgen machen.
Da wir nun eine dreifache Belastung haben werden und Köln ein mahnendes Beispiel war,sind einige Fans zurecht beunruhigt.
Ich habe Hoffnung,dass unsere Führung die eine oder andere Überraschung aus dem Hut zaubert.
Aber auch absolut bundesligataugliche Top- Verpflichtungen bedingen nicht immer,dass eine ordentliche Mannschaft entsteht.
#
Eigentlich ist es ja eine positive Entwicklung wenn unsere Spieler interessant für finanzstarke Clubs sind.
Abgesehen davon ist ein gewisser Umbruch nach einem grossen Erfolg auch nicht immer was schlechtes, siehe jogi.
Mit boateng würde uns aber DER Führungsspieler der letzten saison verlassen auf der anderen Seite weiß keiner ob er die Leistung der letzten Saison wiederholen kann und ein Spieler mit führungsanspruch der nicht die entsprechende Leistung zeigt führt wiederum zu gravierenden Problem.
Siehe jogi
#
sgeolli schrieb:

Wie denn wenn keine Top Spieler kommen und Alle Leistungsträger gehen?

Ja das stimmt, Hübner hat heute das Ende der Transferaktivität verkündet. Zumindest auf der Eingangsseite. Es kann schon noch sein, dass uns 5-10 Spieler verlassen.
#
Du willst die User noch weiter verunsichern
#
Du willst die User noch weiter verunsichern
#
Das sind einfach Fakten.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!