Nachbetrachtungsthread zum Heimspiel gegen Mainz

#
Vael schrieb:

Ich glaube noch so lange an Europa, bis die letzte Chance verschissen wurde. Die "hinter" uns müssen noch gewinnen, wir müssen noch verlieren. Nix is verloren. CL wäre eh zu früh, so schön es auch gewesen wäre. Wir fahren nach Europa, so einfach ist das.

Ja ne, is klar.
#
Irreversibel schrieb:

Ja ne, is klar.
     


Lass ihm doch die Hoffnung. Du schreibst ja fast nie , wenn es gut läuft, wenn man Deine Beitragshistorie sieht. Vael schreibt immer.
#
Entäuschung und Trauer ist ja oke, aber dieser... Fatalismus heute... sorry, ich klink mich besser erst mal aus...
#
Ich mach den Jungs keinen Vorwurf aber es fühlt sich nach den vorherigen Möglichkeiten schon übel an. Da kommt es mit oder ohne EL viel auf die Kaderplanung an, vielleicht wird es dann möglich sein diese starken Schwankungen Mal zu vermeiden. Ich hoffe weiter.
#
Irreversibel schrieb:

Ja ne, is klar.
     


Lass ihm doch die Hoffnung. Du schreibst ja fast nie , wenn es gut läuft, wenn man Deine Beitragshistorie sieht. Vael schreibt immer.
#
SGE_Werner schrieb:

Irreversibel schrieb:

Ja ne, is klar.
     


Lass ihm doch die Hoffnung. Du schreibst ja fast nie , wenn es gut läuft, wenn man Deine Beitragshistorie sieht. Vael schreibt immer.


Danke Werner, aber ich gebs auf. Bin ja auch traurig und etwas fassungslos, aber so einen Fatalismus hab ich lang nimmer erlebt... sind wir gerade abgestiegen?
#
Bitter. Einfach nur bitter. Die Niederlage ist sehr enttäuschend. Auf Spieler oder Trainer drauf kloppen, nach dieser Saison ist allerdings auch völlig daneben. Und das hat ausdrücklich NICHTS mit schönreden zu tun! Wer jetzt keinen Frust, keine Leere oder keine Bitterkeit spürt, ist kein echter Fan.

Aber wer hier jetzt den Schlaumeier gibt, ist auch nicht mehr als ein einfältiger Dummbabbler.
#
Mir zum Beispiel geht es ja nicht ums draufkloppen.

Aber Fehler analysieren muss man trotzdem.

Huetter hat uns insgesamt besser gemacht.  Trotzdem muss er sich auch selbst hinterfragen warum der Einbruch kam, was er haette anders machen koennen. Denn nur so koennen wir es naechstes Jahr besser machen.

Deswegen Kritik muss sein und ist auch wichtig.
#
Nach dem Spielverlauf bin ich seltsamerweise relativ unaufgeregt, denn was heute passiert ist, konnte man vielleicht nicht voraussehen, aber insgeheim doch ahnen.
Wir sind noch nicht soweit, aus vielerlei Gründen, eine tolle Saison incl. Doppelbelastung dann auch wirklich über die Ziellinie zu bringen, dazu fehlt noch einiges.
Deshalb werde ich auf die Mannschaft auch nicht drauhauen, weil ich gesehen habe, das Mainz nur von unseren individuellen Fehlern profitiert hat.
Dazu gehören (wie immer) leichtfertige und damit unnötige Ballverluste, schlechtes Paßspiel und zumindest heute, ein sehr mäßiges Zweikampfverhalten, das dem Gegner natürlich in die Karten spielt.
Deshalb war Mainz nicht besser, sondern haben nur weniger Fehler gemacht und dann gewinnt man auch so ein Spiel.
Sollte es jetzt wirklich nur Platz 8 werden, muß keiner traurig sein, obwohl es natürlich naheliegt.
Ich hätte auch gerne das Maximum gehabt, aber wie gesagt, dafür machen wir einfach zuviele Fehler, die den Gegner begünstigen.
Auf die Bayern nächste Woche würde ich jetzt nicht unbedingt hoffen und da mache ich mir auch keine Illusionen.
Nächste Saison ohne Doppelbelastung und nur Liga greifen wir wieder an, dann sicherlich mit größeren Chancen...bleibt entspannt, es nutzt alles Jammern und Wehklagen nicht, wir haben schon mehr verspielt als heute....
#
cm47 schrieb:

Wir sind noch nicht soweit, aus vielerlei Gründen, eine tolle Saison incl. Doppelbelastung dann auch wirklich über die Ziellinie zu bringen, dazu fehlt noch einiges.

Stimmt. Wie der Afrigaaner schon schrieb, wir haben keinen zweiten Anzug, der so gut passt wie der erste. Zu fürchten ist halt, wenn es mit der EL auch nichts wird, dass dann einige Leute gehen werden, was es noch schwieriger macht, eine guten zweiten Anzug zu finden.
#
Das war eine der schlimmsten Wochen....

6:1 gegen Leverkusen, das Ausscheiden gegen Chelsea und heute dieses furchtbare 2:0 gegen Mainz im eigenen Stadion.
Viel bleibt grade nicht übrig von dieser tollen Saison.
Morgen sieht die Welt wieder anders aus, aber heute versinke ich mal ganz und gar in dieser bittersüßen Traurigkeit.
#
Man kann es sich jetzt natürlich leicht machen und sagen "vor der Saison hätte jeder Platz 8 genommen" oder "vergesst nicht wo wir vor 3 jahren noch waren. Relegation und so" aber wenn man halt liest das diese EL Saison 30 Mio. gebracht hat, eine CL Teilnahme noch mehr versprechen würde und die jetzt evtl. futsch sind und fehlen um den Verein weiterzuentwickeln dann ist das halt einfach Scheiße.
#
Geil Hinteregger bleibt zu 99%!!!
#
Ich ärgere mich erst Samstag 17:25, sollte es wirklich Platz 8 werden.

Ja, es sieht nicht so gut aus. Ja, sie sind platt. Ja, das wäre absolut das worse case Szenario. Ja, wir haben noch ein Spiel.

Auf geht's Eintracht!
#
Adi hätte ruhig in der HZ wechseln können.
Rebic wäre Kandidat Nummer 1, der hätte gewechselt werden können.
Ich freue mich auf N Dicka weil Abraham mittlerweile an vielen Gegentoren in dieser Saison wie ein Anfänger aussah.
Mir ist es s**** egal ob jetzt irgendeiner gehen will. Filip Kostic ist der Spieler den es zu verpflichten gibt! Hinti!
#
Also eines vorneweg.
Auch wenn wir in München verlieren oder hoch verlieren.
Die Mannschaft und der Trainer haben im gesamten eine große Saison gespielt.
Das bleibt unbestritten.

Nur die letzten Ligaspiele gehen überhaupt nicht mehr. Und das hat nichts mit Müdigkeit zu tun.
Sondern mit Fehler bei den Spielern, Taktik und Aufstellungen.

Hütter wirkt im Moment überhaupt nicht mehr aufgeräumt. Er muss im Training erkennen, welche Spieler für so ein wichtiges Spiel die nötigen Eier mitbringen und die dann effizient einsetzen.
Ausreden die Bank ist zu schlecht oder andere Dinge sind quatsch solange der Trainer so viele Fehler macht.
Ndicka macht 2-3 schlechte Spiele und verschwindet dann. Davor spielte er eine große Saison. Ein Rebic wird ständig als Stürmer aufgestellt, obwohl er im Mittelfeld wertvoller wäre und es uns eh an technisch ordentlichen Offensivspielern im Mittelfeld mangelte.
Dann spielt man monatelang offensiv und plötzlich igelt man sich ein.
Dazu die Ausstrahlung der Spieler auf dem Platz.
Es kann nicht sein, das ein guter Trainer die Jungs nicht mehr für die Liga motivieren kann.
Wenn wir achter werden, ist Jovic definitiv weg.
Wie das bei Haller und Rebic aussehen wird weiss ich nicht.
Zumal Rebic ja gar keine Werbung für sich mehr macht.

Hütter hätte reagieren müssen.
Hat er leider nicht. Warum weiß nur er.
Keine Ahnung, wie wir so was gegen motivierte Münchner auswärts holen wollen.

Bei aller Kritik.
Für nächste Saison habe ich trotzdem grosse Hoffnungen auf eine tolle Saison mit
guten Neuzugänge.
Geld haben wir trotzdem genug um uns gut zu verstärken.
#
Ja Leute und wenn die Bayern wegen notorischer Unterschätzung und arroganz verlieren, dann is die Stimmung wieder 180 Grad gedreht.....Diva welcome Home
#
SGE_Werner schrieb:

Irreversibel schrieb:

Ja ne, is klar.
     


Lass ihm doch die Hoffnung. Du schreibst ja fast nie , wenn es gut läuft, wenn man Deine Beitragshistorie sieht. Vael schreibt immer.


Danke Werner, aber ich gebs auf. Bin ja auch traurig und etwas fassungslos, aber so einen Fatalismus hab ich lang nimmer erlebt... sind wir gerade abgestiegen?
#
Vael schrieb:

Danke Werner, aber ich gebs auf. Bin ja auch traurig und etwas fassungslos, aber so einen Fatalismus hab ich lang nimmer erlebt... sind wir gerade abgestiegen?
     


Ich bin auch traurig und enttäuscht. Wir spielen zur Zeit in der Liga schlecht. Ich kann auch den Frust verstehen. Aber vor drei Jahren hätte ich im Mai in einer für mich und die Eintracht schwierigen Situation alles dafür gegeben, dass ich heute hier sitze und mich darüber ärgere, dass wir Europa überhaupt "verspielen" könnten und gerade unglücklich im EL-Halbfinale ausgeschieden sind. Ich kann das Ganze einordnen. Man kann enttäuscht sein und trotzdem das Ganze im Kontext anderer Enttäuschungen einordnen.
#
Hinteregger gerade bei Sky:

Das war nicht mein letztes heimspiel in frankfurt

iche denke eintracht und Hintergger passt ganz gut

#
Als wär das Ergebnis nicht traurig genug, kommen sie wieder alle aus ihren Löchern gekrochen.

Die Jungs sind fertig. Alles was vorher geklappt hat, klappt nicht mehr. Nun irgendwie alles geben, um es wie 2018 zu machen und Bayern zu putzen. Und wenn es nicht reicht: Der Kader wird wieder optimiert, die Jungs tanken Kraft, sie lernen dazu und 2019 wird nochmal mit mehr Qualität und Erfahrung angegriffen.

#
Enttäuscht sein ist völlig ok in dieser Situation, bin auch leer im Moment.
Wie so mancher hier allerdings seine Enttäuschung zum Ausdruck bringt, ist absolut erbärmlich.
#
.... entäuschend, das war ...... egal ob Halbfinale EL oder nicht, aber das war heute ..............., weiteres spar ich mir. Es kann mor keiner sagen das unser Karderdem von Mainz weniger Qualität hat, aber .... egal das Ergebnis 0:2 spricht für sich.

Man o -man ......... kein weiterer Kommentar!

Enttäuschung pur, trotz Halbfinale EL, und da bin ich sicherlich nicht der einzige!
#
Vael schrieb:

Danke Werner, aber ich gebs auf. Bin ja auch traurig und etwas fassungslos, aber so einen Fatalismus hab ich lang nimmer erlebt... sind wir gerade abgestiegen?
     


Ich bin auch traurig und enttäuscht. Wir spielen zur Zeit in der Liga schlecht. Ich kann auch den Frust verstehen. Aber vor drei Jahren hätte ich im Mai in einer für mich und die Eintracht schwierigen Situation alles dafür gegeben, dass ich heute hier sitze und mich darüber ärgere, dass wir Europa überhaupt "verspielen" könnten und gerade unglücklich im EL-Halbfinale ausgeschieden sind. Ich kann das Ganze einordnen. Man kann enttäuscht sein und trotzdem das Ganze im Kontext anderer Enttäuschungen einordnen.
#
SGE_Werner schrieb:

Vael schrieb:

Danke Werner, aber ich gebs auf. Bin ja auch traurig und etwas fassungslos, aber so einen Fatalismus hab ich lang nimmer erlebt... sind wir gerade abgestiegen?
     


Ich bin auch traurig und enttäuscht. Wir spielen zur Zeit in der Liga schlecht. Ich kann auch den Frust verstehen. Aber vor drei Jahren hätte ich im Mai in einer für mich und die Eintracht schwierigen Situation alles dafür gegeben, dass ich heute hier sitze und mich darüber ärgere, dass wir Europa überhaupt "verspielen" könnten und gerade unglücklich im EL-Halbfinale ausgeschieden sind. Ich kann das Ganze einordnen. Man kann enttäuscht sein und trotzdem das Ganze im Kontext anderer Enttäuschungen einordnen.


Wir ja, aber einige andere nicht....
#
Nach dem Spielverlauf bin ich seltsamerweise relativ unaufgeregt, denn was heute passiert ist, konnte man vielleicht nicht voraussehen, aber insgeheim doch ahnen.
Wir sind noch nicht soweit, aus vielerlei Gründen, eine tolle Saison incl. Doppelbelastung dann auch wirklich über die Ziellinie zu bringen, dazu fehlt noch einiges.
Deshalb werde ich auf die Mannschaft auch nicht drauhauen, weil ich gesehen habe, das Mainz nur von unseren individuellen Fehlern profitiert hat.
Dazu gehören (wie immer) leichtfertige und damit unnötige Ballverluste, schlechtes Paßspiel und zumindest heute, ein sehr mäßiges Zweikampfverhalten, das dem Gegner natürlich in die Karten spielt.
Deshalb war Mainz nicht besser, sondern haben nur weniger Fehler gemacht und dann gewinnt man auch so ein Spiel.
Sollte es jetzt wirklich nur Platz 8 werden, muß keiner traurig sein, obwohl es natürlich naheliegt.
Ich hätte auch gerne das Maximum gehabt, aber wie gesagt, dafür machen wir einfach zuviele Fehler, die den Gegner begünstigen.
Auf die Bayern nächste Woche würde ich jetzt nicht unbedingt hoffen und da mache ich mir auch keine Illusionen.
Nächste Saison ohne Doppelbelastung und nur Liga greifen wir wieder an, dann sicherlich mit größeren Chancen...bleibt entspannt, es nutzt alles Jammern und Wehklagen nicht, wir haben schon mehr verspielt als heute....
#
cm47 schrieb:

Nach dem Spielverlauf bin ich seltsamerweise relativ unaufgeregt, denn was heute passiert ist, konnte man vielleicht nicht voraussehen, aber insgeheim doch ahnen.
Wir sind noch nicht soweit, aus vielerlei Gründen, eine tolle Saison incl. Doppelbelastung dann auch wirklich über die Ziellinie zu bringen, dazu fehlt noch einiges.
Deshalb werde ich auf die Mannschaft auch nicht drauhauen, weil ich gesehen habe, das Mainz nur von unseren individuellen Fehlern profitiert hat.
Dazu gehören (wie immer) leichtfertige und damit unnötige Ballverluste, schlechtes Paßspiel und zumindest heute, ein sehr mäßiges Zweikampfverhalten, das dem Gegner natürlich in die Karten spielt.
Deshalb war Mainz nicht besser, sondern haben nur weniger Fehler gemacht und dann gewinnt man auch so ein Spiel.
Sollte es jetzt wirklich nur Platz 8 werden, muß keiner traurig sein, obwohl es natürlich naheliegt.
Ich hätte auch gerne das Maximum gehabt, aber wie gesagt, dafür machen wir einfach zuviele Fehler, die den Gegner begünstigen.
Auf die Bayern nächste Woche würde ich jetzt nicht unbedingt hoffen und da mache ich mir auch keine Illusionen.
Nächste Saison ohne Doppelbelastung und nur Liga greifen wir wieder an, dann sicherlich mit größeren Chancen...bleibt entspannt, es nutzt alles Jammern und Wehklagen nicht, wir haben schon mehr verspielt als heute....


Das ich einen so schoenen Kommentar heute Abend lesen darf. Danke.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!