SaW 26.KW: 24.-30.06.19 Gebabbel

#
Hradi und Trapp sind meiner Meinung nach in einer "Gewichtsklasse" anzusiedeln. Beide sind gute bis sehr gute Torhüter (je nach Tagesform). Was ich bei Hradi besser fande, das er einfach ein Elferkiller war (zumindest habe ich das so in Erinnerung). Trapp ist da wohl nicht ganz so gut. Sei es drum. Beide haben uns hier und dort schon Punkte gerettet, und das ist doch irgendwo die Hauptsache.
#
Ich finde, Hradi & Trapp geben sich momentan nicht viel. Hradi hatte deutlich mehr grobe Patzer (Gladbach wäre auch noch zu nennen), dafür hatte Trapp mehr kleinere Fehlerchen/suboptimale Aktionen, die man an einem guten Tag parieren kann. Hradis Abschläge sind deutlich schlechter, dafür macht er öfter das Spiel mit Abwürfen gut schnell.

Trapp hat man Anfang der letzten Saison schon die mangelnde Spielpraxis angemerkt. Er hat auch einige Spiele gebraucht, um Souveränität auszustrahlen und anfangs auch kaum "Unhaltbare" pariert. Die Befreiungsschläge waren anfangs häufig sehr kerzenartig und ohne Not überhastet, das hat er dann mit der Zeit deutlich verbessert. Auch die allgemeine Souveränität war nach wenigen Spielen zurück und gegen Ende der Saison hatte er dann auch starke Aktionen im 1 gegen 1.

Er sollte sich aber dringend abgewöhnen die Bälle nur leicht seitlich abzuwehren, so dass ein nachrückender Spieler nur noch einschieben braucht. Da gab es 2-3 Situationen, die zu einem Gegentor geführt haben oder einer großen Chance, bei denen eine optimale Parade den Ball neben das Tor ins Aus befördert hätte.

Trapp ist ein guter, es wäre gut, wenn er bleibt, dennoch hoffe ich, dass die 10 Mio.+x-Ablösegerüchte etwas zu hoch gegriffen sind. Angesichts seiner Vertragskonstellation, seinem Alter und seiner Perspektive in Paris sowie dem hohen Gehalt, wären 6-7 Mio. Ablöse meiner Meinung nach eher angemessen.
#
Den absolut fehlerlosen Torwart, den Du da reziprok beschreibst, bekommt man für 50Mios+

Ich hätte auch Hradecky behalten, aber der wollte nicht hierbleiben.
Trapp will hier sein, und das allein ist schon ausschlaggebend in der Bewertung:
gibt es einen Qualitätsunterschied zwischen den beiden!
#
Hradi und Trapp sind meiner Meinung nach in einer "Gewichtsklasse" anzusiedeln. Beide sind gute bis sehr gute Torhüter (je nach Tagesform). Was ich bei Hradi besser fande, das er einfach ein Elferkiller war (zumindest habe ich das so in Erinnerung). Trapp ist da wohl nicht ganz so gut. Sei es drum. Beide haben uns hier und dort schon Punkte gerettet, und das ist doch irgendwo die Hauptsache.
#
Hradecky: 10 von 32 gehalten
Trapp: 14 von 43 gehalten

Trapp hat also eine geringfügig bessere Statistik (3.1 zu 3.2). Wobei Trapp hat den einen Elfmeter gegen Inter gehalten, der zählt für zehn.
#
Den absolut fehlerlosen Torwart, den Du da reziprok beschreibst, bekommt man für 50Mios+

Ich hätte auch Hradecky behalten, aber der wollte nicht hierbleiben.
Trapp will hier sein, und das allein ist schon ausschlaggebend in der Bewertung:
gibt es einen Qualitätsunterschied zwischen den beiden!
#
philadlerist schrieb:

Den absolut fehlerlosen Torwart, den Du da reziprok beschreibst, bekommt man für 50Mios+




Der Witz ist ja, kein TW ist fehlerfrei.
Bzw. werden Torhütern manchmal Fehler zugeschrieben, die in meinen Augen keine TW-Fehler sind.

#
naggedei schrieb:

Adlersven83 schrieb:

Trapp ist wäre die 10mio. Wert.
Einige reden hier von patzern... Da fallen mir von hradecky 10 Patzer mehr ein als von Trapp. Den größten Vorteil von einem Trapp verbleib sehe ich aber darin, dass er multilingual und leitwolf ist...

Nebenbei was macht eigentlich tomislav piplica...


Ich will auch Trapp.
Aber Hradecky jetzt schlecht zu machen? Die krake hat viel mehr unmögliche gehalten. Mir würden bei Hradecky maximal 2 Patzer in 3 Jahren einfallen. Wie man da auf 10 kommt?

ich frage mich ernsthaft, wie man zu diesem Schluss kommen kann. Nix gegen den Hradi, aber mir fallen spontan locker mehrere schwerwiegende Patzer ein ( z. B. Handspiel in Leipzig, Flutschfinger in Bremen), wie ich sie von Trapp in der Heftigkeit eigentlich nie gesehen habe.
#
Adlerdenis schrieb:

ich frage mich ernsthaft, wie man zu diesem Schluss kommen kann. Nix gegen den Hradi, aber mir fallen spontan locker mehrere schwerwiegende Patzer ein ( z. B. Handspiel in Leipzig, Flutschfinger in Bremen), wie ich sie von Trapp in der Heftigkeit eigentlich nie gesehen habe.

Keine Patzer, aber gefühlt hat man bei jedem zweiten Gegentor seit der Rückkehr von Trapp denken müssen: "An einem guten Tag hätte er den gehabt." Kam mir jedenfalls so vor. Da hat Hradecky wesentlich öfter mal einen "Unhaltbaren" rausgefischt.
#
Ich finde, Hradi & Trapp geben sich momentan nicht viel. Hradi hatte deutlich mehr grobe Patzer (Gladbach wäre auch noch zu nennen), dafür hatte Trapp mehr kleinere Fehlerchen/suboptimale Aktionen, die man an einem guten Tag parieren kann. Hradis Abschläge sind deutlich schlechter, dafür macht er öfter das Spiel mit Abwürfen gut schnell.

Trapp hat man Anfang der letzten Saison schon die mangelnde Spielpraxis angemerkt. Er hat auch einige Spiele gebraucht, um Souveränität auszustrahlen und anfangs auch kaum "Unhaltbare" pariert. Die Befreiungsschläge waren anfangs häufig sehr kerzenartig und ohne Not überhastet, das hat er dann mit der Zeit deutlich verbessert. Auch die allgemeine Souveränität war nach wenigen Spielen zurück und gegen Ende der Saison hatte er dann auch starke Aktionen im 1 gegen 1.

Er sollte sich aber dringend abgewöhnen die Bälle nur leicht seitlich abzuwehren, so dass ein nachrückender Spieler nur noch einschieben braucht. Da gab es 2-3 Situationen, die zu einem Gegentor geführt haben oder einer großen Chance, bei denen eine optimale Parade den Ball neben das Tor ins Aus befördert hätte.

Trapp ist ein guter, es wäre gut, wenn er bleibt, dennoch hoffe ich, dass die 10 Mio.+x-Ablösegerüchte etwas zu hoch gegriffen sind. Angesichts seiner Vertragskonstellation, seinem Alter und seiner Perspektive in Paris sowie dem hohen Gehalt, wären 6-7 Mio. Ablöse meiner Meinung nach eher angemessen.
#
EmVasiSeinBruda schrieb:

Ich finde, Hradi & Trapp geben sich momentan nicht viel. Hradi hatte deutlich mehr grobe Patzer (Gladbach wäre auch noch zu nennen), dafür hatte Trapp mehr kleinere Fehlerchen/suboptimale Aktionen, die man an einem guten Tag parieren kann. Hradis Abschläge sind deutlich schlechter, dafür macht er öfter das Spiel mit Abwürfen gut schnell.

Trapp hat man Anfang der letzten Saison schon die mangelnde Spielpraxis angemerkt. Er hat auch einige Spiele gebraucht, um Souveränität auszustrahlen und anfangs auch kaum "Unhaltbare" pariert. Die Befreiungsschläge waren anfangs häufig sehr kerzenartig und ohne Not überhastet, das hat er dann mit der Zeit deutlich verbessert. Auch die allgemeine Souveränität war nach wenigen Spielen zurück und gegen Ende der Saison hatte er dann auch starke Aktionen im 1 gegen 1.

Er sollte sich aber dringend abgewöhnen die Bälle nur leicht seitlich abzuwehren, so dass ein nachrückender Spieler nur noch einschieben braucht. Da gab es 2-3 Situationen, die zu einem Gegentor geführt haben oder einer großen Chance, bei denen eine optimale Parade den Ball neben das Tor ins Aus befördert hätte.

Trapp ist ein guter, es wäre gut, wenn er bleibt, dennoch hoffe ich, dass die 10 Mio.+x-Ablösegerüchte etwas zu hoch gegriffen sind. Angesichts seiner Vertragskonstellation, seinem Alter und seiner Perspektive in Paris sowie dem hohen Gehalt, wären 6-7 Mio. Ablöse meiner Meinung nach eher angemessen.


Von Anfang bis Ende 1:1 meine Meinung 👍
#
Bei der TWdiskussion darf man die finanzielle Seite auch nicht vergessen.

Wie viele haben über LH geschimpft "ai was will der für viel Geld von uns haben" als es um die Vertragsverlängerung ging. Hat er vorher nicht sogar unter 1 Millon gehabt 800 tausend oder so? Trapp wird ja wohl ein vielfaches mehr bekommen eher so Richtung Topverdiener, vermute ich mal.

Trapp hab ich am Anfang auch kritisch gesehen, er ist aber besser geworden stabiler, nur bei timing Sachen so wie rauslaufen, Stellungsspiel aber auch das nach vorne abklatschen könnte er sich ggü LH noch verbessern.

Trotzdem beide gut  
#
Adlerdenis schrieb:

ich frage mich ernsthaft, wie man zu diesem Schluss kommen kann. Nix gegen den Hradi, aber mir fallen spontan locker mehrere schwerwiegende Patzer ein ( z. B. Handspiel in Leipzig, Flutschfinger in Bremen), wie ich sie von Trapp in der Heftigkeit eigentlich nie gesehen habe.

Keine Patzer, aber gefühlt hat man bei jedem zweiten Gegentor seit der Rückkehr von Trapp denken müssen: "An einem guten Tag hätte er den gehabt." Kam mir jedenfalls so vor. Da hat Hradecky wesentlich öfter mal einen "Unhaltbaren" rausgefischt.
#
JanFurtok4ever schrieb:

Adlerdenis schrieb:

ich frage mich ernsthaft, wie man zu diesem Schluss kommen kann. Nix gegen den Hradi, aber mir fallen spontan locker mehrere schwerwiegende Patzer ein ( z. B. Handspiel in Leipzig, Flutschfinger in Bremen), wie ich sie von Trapp in der Heftigkeit eigentlich nie gesehen habe.

Keine Patzer, aber gefühlt hat man bei jedem zweiten Gegentor seit der Rückkehr von Trapp denken müssen: "An einem guten Tag hätte er den gehabt." Kam mir jedenfalls so vor. Da hat Hradecky wesentlich öfter mal einen "Unhaltbaren" rausgefischt.

So sieht's aus. Da waren Bälle dabei die er schlecht abgewehrt hat, so dass der s Stürmer im Nachschuss leichtes Spiel hatte. Denke die Ausstrahlung und das Fußballspielen ist definitiv besser bei Trapp. Dafür.ist Hradecky im.1 gegen 1 bekam stark weil er schneller und viel dehnbarer ist. Dadurch vergrössert er auch seine Abwehrfläche.
#
Ich finde, Hradi & Trapp geben sich momentan nicht viel. Hradi hatte deutlich mehr grobe Patzer (Gladbach wäre auch noch zu nennen), dafür hatte Trapp mehr kleinere Fehlerchen/suboptimale Aktionen, die man an einem guten Tag parieren kann. Hradis Abschläge sind deutlich schlechter, dafür macht er öfter das Spiel mit Abwürfen gut schnell.

Trapp hat man Anfang der letzten Saison schon die mangelnde Spielpraxis angemerkt. Er hat auch einige Spiele gebraucht, um Souveränität auszustrahlen und anfangs auch kaum "Unhaltbare" pariert. Die Befreiungsschläge waren anfangs häufig sehr kerzenartig und ohne Not überhastet, das hat er dann mit der Zeit deutlich verbessert. Auch die allgemeine Souveränität war nach wenigen Spielen zurück und gegen Ende der Saison hatte er dann auch starke Aktionen im 1 gegen 1.

Er sollte sich aber dringend abgewöhnen die Bälle nur leicht seitlich abzuwehren, so dass ein nachrückender Spieler nur noch einschieben braucht. Da gab es 2-3 Situationen, die zu einem Gegentor geführt haben oder einer großen Chance, bei denen eine optimale Parade den Ball neben das Tor ins Aus befördert hätte.

Trapp ist ein guter, es wäre gut, wenn er bleibt, dennoch hoffe ich, dass die 10 Mio.+x-Ablösegerüchte etwas zu hoch gegriffen sind. Angesichts seiner Vertragskonstellation, seinem Alter und seiner Perspektive in Paris sowie dem hohen Gehalt, wären 6-7 Mio. Ablöse meiner Meinung nach eher angemessen.
#
EmVasiSeinBruda schrieb:

Er sollte sich aber dringend abgewöhnen die Bälle nur leicht seitlich abzuwehren, so dass ein nachrückender Spieler nur noch einschieben braucht.



festhalten wäre noch besser, Achtung Witz
#
Adlersven83 schrieb:

Trapp ist wäre die 10mio. Wert.
Einige reden hier von patzern... Da fallen mir von hradecky 10 Patzer mehr ein als von Trapp. Den größten Vorteil von einem Trapp verbleib sehe ich aber darin, dass er multilingual und leitwolf ist...

Nebenbei was macht eigentlich tomislav piplica...


Ich will auch Trapp.
Aber Hradecky jetzt schlecht zu machen? Die krake hat viel mehr unmögliche gehalten. Mir würden bei Hradecky maximal 2 Patzer in 3 Jahren einfallen. Wie man da auf 10 kommt?
#
naggedei schrieb:

Aber Hradecky jetzt schlecht zu machen? Die krake hat viel mehr unmögliche gehalten.



Also viel mehr unmögliche hat er sicherlich nicht gehalten.
Trapp hatte letzte Saison schon viele strake Paraden gezeigt.
Wenn ich zwischen Trapp und Hradecky wählen könnte, würde ich ganz klar Trapp bevorzugen.
Da gibt es gar keinen Zweifel.
Hradecky war stark, keine Frage, aber insgesamt ist Trapp nochmal eine Ecke besser.
Und ob die Medien nun schreiben, das Trapp 5,8, 10 oder 12 Millionen gekostet hat, das wäre mir egal.
Denn ich würde da am ehesten auf mein Bauchgefühl hören.
Ich bleibe nämlich dabei, das man der Presse auch mal falsche Preise steckt, um den anderen Vereinen hohe Ausgaben zu vermitteln.
Ich kann jedem nur empfehlen, sollte man zu hoch empfundene Ablösesummen offiziell ausgeben,
sich nicht darüber aufzuregen. Vielleicht ist es nur Taktik.
Selbst wenn man Rode offiziell für 5 Millionen holen sollte.


#
Ich finde, Hradi & Trapp geben sich momentan nicht viel. Hradi hatte deutlich mehr grobe Patzer (Gladbach wäre auch noch zu nennen), dafür hatte Trapp mehr kleinere Fehlerchen/suboptimale Aktionen, die man an einem guten Tag parieren kann. Hradis Abschläge sind deutlich schlechter, dafür macht er öfter das Spiel mit Abwürfen gut schnell.

Trapp hat man Anfang der letzten Saison schon die mangelnde Spielpraxis angemerkt. Er hat auch einige Spiele gebraucht, um Souveränität auszustrahlen und anfangs auch kaum "Unhaltbare" pariert. Die Befreiungsschläge waren anfangs häufig sehr kerzenartig und ohne Not überhastet, das hat er dann mit der Zeit deutlich verbessert. Auch die allgemeine Souveränität war nach wenigen Spielen zurück und gegen Ende der Saison hatte er dann auch starke Aktionen im 1 gegen 1.

Er sollte sich aber dringend abgewöhnen die Bälle nur leicht seitlich abzuwehren, so dass ein nachrückender Spieler nur noch einschieben braucht. Da gab es 2-3 Situationen, die zu einem Gegentor geführt haben oder einer großen Chance, bei denen eine optimale Parade den Ball neben das Tor ins Aus befördert hätte.

Trapp ist ein guter, es wäre gut, wenn er bleibt, dennoch hoffe ich, dass die 10 Mio.+x-Ablösegerüchte etwas zu hoch gegriffen sind. Angesichts seiner Vertragskonstellation, seinem Alter und seiner Perspektive in Paris sowie dem hohen Gehalt, wären 6-7 Mio. Ablöse meiner Meinung nach eher angemessen.
#
EmVasiSeinBruda schrieb:

Er sollte sich aber dringend abgewöhnen die Bälle nur leicht seitlich abzuwehren, so dass ein nachrückender Spieler nur noch einschieben braucht. Da gab es 2-3 Situationen, die zu einem Gegentor geführt haben oder einer großen Chance, bei denen eine optimale Parade den Ball neben das Tor ins Aus befördert hätte.

Da ist was dran. Allerdings waren das, meiner Erinnerung nach, auch jeweils Schüsse aus kurzer Distanz, die nur sehr schwer besser zu halten gewesen wären.
#
Hradecky: 10 von 32 gehalten
Trapp: 14 von 43 gehalten

Trapp hat also eine geringfügig bessere Statistik (3.1 zu 3.2). Wobei Trapp hat den einen Elfmeter gegen Inter gehalten, der zählt für zehn.
#
Kirchhahn schrieb:


Trapp hat also eine geringfügig bessere Statistik (3.1 zu 3.2). Wobei Trapp hat den einen Elfmeter gegen Inter gehalten, der zählt für zehn.


Nunja. Die zwei gehaltenen Elfer von Hradi, die zum Pokaleinzug 17 geführt haben und insbesondere der gehaltene Elfer in Darmstadt damals sind für mich nicht weniger wichtig 🙂
#
naggedei schrieb:

Aber Hradecky jetzt schlecht zu machen? Die krake hat viel mehr unmögliche gehalten.



Also viel mehr unmögliche hat er sicherlich nicht gehalten.
Trapp hatte letzte Saison schon viele strake Paraden gezeigt.
Wenn ich zwischen Trapp und Hradecky wählen könnte, würde ich ganz klar Trapp bevorzugen.
Da gibt es gar keinen Zweifel.
Hradecky war stark, keine Frage, aber insgesamt ist Trapp nochmal eine Ecke besser.
Und ob die Medien nun schreiben, das Trapp 5,8, 10 oder 12 Millionen gekostet hat, das wäre mir egal.
Denn ich würde da am ehesten auf mein Bauchgefühl hören.
Ich bleibe nämlich dabei, das man der Presse auch mal falsche Preise steckt, um den anderen Vereinen hohe Ausgaben zu vermitteln.
Ich kann jedem nur empfehlen, sollte man zu hoch empfundene Ablösesummen offiziell ausgeben,
sich nicht darüber aufzuregen. Vielleicht ist es nur Taktik.
Selbst wenn man Rode offiziell für 5 Millionen holen sollte.


#
Hyundaii30 schrieb:

Ich bleibe nämlich dabei, das man der Presse auch mal falsche Preise steckt, um den anderen Vereinen hohe Ausgaben zu vermitteln.

Das ist nicht logisch. Der abgebende Verein würde sich bedanken, wenn man ihm falsche und noch dazu höhere Einnahmen zuschreiben würde und die Sache entsprechend richtigstellen.
Würde die Eintracht sicher auch machen, wenn Real herumerzählen würde, dass sie 120 Mios für Jovic bezahlt hätten, meinst du nicht?
#
naggedei schrieb:

Aber Hradecky jetzt schlecht zu machen? Die krake hat viel mehr unmögliche gehalten.



Also viel mehr unmögliche hat er sicherlich nicht gehalten.
Trapp hatte letzte Saison schon viele strake Paraden gezeigt.
Wenn ich zwischen Trapp und Hradecky wählen könnte, würde ich ganz klar Trapp bevorzugen.
Da gibt es gar keinen Zweifel.
Hradecky war stark, keine Frage, aber insgesamt ist Trapp nochmal eine Ecke besser.
Und ob die Medien nun schreiben, das Trapp 5,8, 10 oder 12 Millionen gekostet hat, das wäre mir egal.
Denn ich würde da am ehesten auf mein Bauchgefühl hören.
Ich bleibe nämlich dabei, das man der Presse auch mal falsche Preise steckt, um den anderen Vereinen hohe Ausgaben zu vermitteln.
Ich kann jedem nur empfehlen, sollte man zu hoch empfundene Ablösesummen offiziell ausgeben,
sich nicht darüber aufzuregen. Vielleicht ist es nur Taktik.
Selbst wenn man Rode offiziell für 5 Millionen holen sollte.


#
Hyundaii30 schrieb:

naggedei schrieb:

Aber Hradecky jetzt schlecht zu machen? Die krake hat viel mehr unmögliche gehalten.



Also viel mehr unmögliche hat er sicherlich nicht gehalten.
Trapp hatte letzte Saison schon viele strake Paraden gezeigt.
Wenn ich zwischen Trapp und Hradecky wählen könnte, würde ich ganz klar Trapp bevorzugen.
Da gibt es gar keinen Zweifel.
Hradecky war stark, keine Frage, aber insgesamt ist Trapp nochmal eine Ecke besser.
Und ob die Medien nun schreiben, das Trapp 5,8, 10 oder 12 Millionen gekostet hat, das wäre mir egal.
Denn ich würde da am ehesten auf mein Bauchgefühl hören.
Ich bleibe nämlich dabei, das man der Presse auch mal falsche Preise steckt, um den anderen Vereinen hohe Ausgaben zu vermitteln.
Ich kann jedem nur empfehlen, sollte man zu hoch empfundene Ablösesummen offiziell ausgeben,
sich nicht darüber aufzuregen. Vielleicht ist es nur Taktik.
Selbst wenn man Rode offiziell für 5 Millionen holen sollte.



Ich glaube manche vergessen, was Hradi alles für Dinger schon rausgeholt hat. Ich denke da zum Beispiel an das überragende Spiel gegen Dortmund 2015/16, ohne das wir eventuell abgestiegen wären.
In punto Glanzparaden sehe ich Hradi eindeutig vor Trapp.
Spielerisch wie gesagt nicht.
#
Hyundaii30 schrieb:

Ich bleibe nämlich dabei, das man der Presse auch mal falsche Preise steckt, um den anderen Vereinen hohe Ausgaben zu vermitteln.

Das ist nicht logisch. Der abgebende Verein würde sich bedanken, wenn man ihm falsche und noch dazu höhere Einnahmen zuschreiben würde und die Sache entsprechend richtigstellen.
Würde die Eintracht sicher auch machen, wenn Real herumerzählen würde, dass sie 120 Mios für Jovic bezahlt hätten, meinst du nicht?
#
und ich auch Bobic solche "um die 5 Ecken denkende Vorgehensweisen" zutrauen würde
#
Hyundaii30 schrieb:

naggedei schrieb:

Aber Hradecky jetzt schlecht zu machen? Die krake hat viel mehr unmögliche gehalten.



Also viel mehr unmögliche hat er sicherlich nicht gehalten.
Trapp hatte letzte Saison schon viele strake Paraden gezeigt.
Wenn ich zwischen Trapp und Hradecky wählen könnte, würde ich ganz klar Trapp bevorzugen.
Da gibt es gar keinen Zweifel.
Hradecky war stark, keine Frage, aber insgesamt ist Trapp nochmal eine Ecke besser.
Und ob die Medien nun schreiben, das Trapp 5,8, 10 oder 12 Millionen gekostet hat, das wäre mir egal.
Denn ich würde da am ehesten auf mein Bauchgefühl hören.
Ich bleibe nämlich dabei, das man der Presse auch mal falsche Preise steckt, um den anderen Vereinen hohe Ausgaben zu vermitteln.
Ich kann jedem nur empfehlen, sollte man zu hoch empfundene Ablösesummen offiziell ausgeben,
sich nicht darüber aufzuregen. Vielleicht ist es nur Taktik.
Selbst wenn man Rode offiziell für 5 Millionen holen sollte.



Ich glaube manche vergessen, was Hradi alles für Dinger schon rausgeholt hat. Ich denke da zum Beispiel an das überragende Spiel gegen Dortmund 2015/16, ohne das wir eventuell abgestiegen wären.
In punto Glanzparaden sehe ich Hradi eindeutig vor Trapp.
Spielerisch wie gesagt nicht.
#
Michael@Owen schrieb:

Ich glaube manche vergessen, was Hradi alles für Dinger schon rausgeholt hat. Ich denke da zum Beispiel an das überragende Spiel gegen Dortmund 2015/16, ohne das wir eventuell abgestiegen wären.
In punto Glanzparaden sehe ich Hradi eindeutig vor Trapp.
Spielerisch wie gesagt nicht.


Klar vergessen viele und es bleiben die negativen Dinge eher haften, als die positiven. Lukas hat natürlich in der Veh/Kovac-Saison jede Menge Gelegenheit gehabt sich auszuzeichnen. Ähnlich wie Schwolow z.B. bei Freiburg oder Esser in Hannover. Die wurden ja pausenlos befeuert. Beides sind für unsere Verhältnisse 1A-Torleute.

Der gehaltene Elfmeter in Darmstadt und seine Paraden z.B. beim 1:0 Sieg gegen den BVB haben uns in der Liga gehalten. Das wiegt schwer. Genauso seine Leistungen in den DFB Pokalrunden, wovon z.B. auch und grade die beiden Halbfinale sensationell waren. Er hat einen Löwenanteil an dem Pokalsieg!

Trapp hat hier in der letzten Spielzeit auch oft überragend gehalten. Den Elfer gegen Inter, die Parade in Lissabon gegen Haris, die beiden Spiele gegen Chelsea und auch etliche Spiele in der Liga, da hat er seine Extraklasse gezeigt. Und mal unabhängig von den Stärken und Schwächen, so zählt für mich auch ganz besonders, dass Kevin Trapp ein Typ ist, der einfach zur Eintracht passt. Er ist ein Leader, er ist eine Autorität, er hat diese Sieger-Mentalität, die wir dringend im Kader brauchen. Und am Ende wird er hier unter Vertrag genommen werden. Genauso wie Rode und Hinteregger. Und wir werden das bezahlen, was notwendig ist damit es so kommt. Und ich für meinen Teil segne alle drei Verpflichtungen unabhängig von irgendwelchen Zahlen ab.

Den Vertrauensvorschuss hat sich Fredi Bobic verdient, oder?
#
Michael@Owen schrieb:

Ich glaube manche vergessen, was Hradi alles für Dinger schon rausgeholt hat. Ich denke da zum Beispiel an das überragende Spiel gegen Dortmund 2015/16, ohne das wir eventuell abgestiegen wären.
In punto Glanzparaden sehe ich Hradi eindeutig vor Trapp.
Spielerisch wie gesagt nicht.


Klar vergessen viele und es bleiben die negativen Dinge eher haften, als die positiven. Lukas hat natürlich in der Veh/Kovac-Saison jede Menge Gelegenheit gehabt sich auszuzeichnen. Ähnlich wie Schwolow z.B. bei Freiburg oder Esser in Hannover. Die wurden ja pausenlos befeuert. Beides sind für unsere Verhältnisse 1A-Torleute.

Der gehaltene Elfmeter in Darmstadt und seine Paraden z.B. beim 1:0 Sieg gegen den BVB haben uns in der Liga gehalten. Das wiegt schwer. Genauso seine Leistungen in den DFB Pokalrunden, wovon z.B. auch und grade die beiden Halbfinale sensationell waren. Er hat einen Löwenanteil an dem Pokalsieg!

Trapp hat hier in der letzten Spielzeit auch oft überragend gehalten. Den Elfer gegen Inter, die Parade in Lissabon gegen Haris, die beiden Spiele gegen Chelsea und auch etliche Spiele in der Liga, da hat er seine Extraklasse gezeigt. Und mal unabhängig von den Stärken und Schwächen, so zählt für mich auch ganz besonders, dass Kevin Trapp ein Typ ist, der einfach zur Eintracht passt. Er ist ein Leader, er ist eine Autorität, er hat diese Sieger-Mentalität, die wir dringend im Kader brauchen. Und am Ende wird er hier unter Vertrag genommen werden. Genauso wie Rode und Hinteregger. Und wir werden das bezahlen, was notwendig ist damit es so kommt. Und ich für meinen Teil segne alle drei Verpflichtungen unabhängig von irgendwelchen Zahlen ab.

Den Vertrauensvorschuss hat sich Fredi Bobic verdient, oder?
#
prothurk schrieb:

Michael@Owen schrieb:

Ich glaube manche vergessen, was Hradi alles für Dinger schon rausgeholt hat. Ich denke da zum Beispiel an das überragende Spiel gegen Dortmund 2015/16, ohne das wir eventuell abgestiegen wären.
In punto Glanzparaden sehe ich Hradi eindeutig vor Trapp.
Spielerisch wie gesagt nicht.


Klar vergessen viele und es bleiben die negativen Dinge eher haften, als die positiven. Lukas hat natürlich in der Veh/Kovac-Saison jede Menge Gelegenheit gehabt sich auszuzeichnen. Ähnlich wie Schwolow z.B. bei Freiburg oder Esser in Hannover. Die wurden ja pausenlos befeuert. Beides sind für unsere Verhältnisse 1A-Torleute.

Der gehaltene Elfmeter in Darmstadt und seine Paraden z.B. beim 1:0 Sieg gegen den BVB haben uns in der Liga gehalten. Das wiegt schwer. Genauso seine Leistungen in den DFB Pokalrunden, wovon z.B. auch und grade die beiden Halbfinale sensationell waren. Er hat einen Löwenanteil an dem Pokalsieg!

Trapp hat hier in der letzten Spielzeit auch oft überragend gehalten. Den Elfer gegen Inter, die Parade in Lissabon gegen Haris, die beiden Spiele gegen Chelsea und auch etliche Spiele in der Liga, da hat er seine Extraklasse gezeigt. Und mal unabhängig von den Stärken und Schwächen, so zählt für mich auch ganz besonders, dass Kevin Trapp ein Typ ist, der einfach zur Eintracht passt. Er ist ein Leader, er ist eine Autorität, er hat diese Sieger-Mentalität, die wir dringend im Kader brauchen. Und am Ende wird er hier unter Vertrag genommen werden. Genauso wie Rode und Hinteregger. Und wir werden das bezahlen, was notwendig ist damit es so kommt. Und ich für meinen Teil segne alle drei Verpflichtungen unabhängig von irgendwelchen Zahlen ab.

Den Vertrauensvorschuss hat sich Fredi Bobic verdient, oder?


Selbstverständlich. Ich finde ja auch, dass Trapp ein klasse Keeper und Typ ist, den ich auch wirklich sehr gerne nächste Saison hier wieder spielen sehen möchte.
Und natürlich weiß ich, dass Bobic auch hier wieder das richtige machen wird.

Hinteregger und Rode möchte ich auch beide hier sehen.
Gerade bei ersterem wäre ich auch bereit, ein bisschen tiefer in die Tasche zu greifen.

Mir ging es bei meinen Beiträgen hier auch ein bisschen darum, dass manche hier einen großen Hang zum Nachtreten haben.
Hradi hat sich hier einfach verdient gemacht, wie du es ja auch schreibst.
Gestern las ich irgendwas über den „völlig überschätzten“ Mascarell. (Ein Pokalsieger, den viele während seiner langen Verletzungen schmerzlich vermisst haben)
Oben liest man was von mindestens 10 Patzern von Hradi.

Bei Meier auch zum Teil dämliche Kommentare (die auch andere Gründe haben, ich weiß)

Ein bisschen mehr Respekt für ehemalige Spieler, insbesondere solche die sich hier verdient gemacht haben, fände ich wünschenswert.
#
Lukas mag vielleicht der Spektakulärere Torwart gewesen sein , aber sicher nicht der besserer ! Seine Abschläge so wie das Spiel am Fuß waren schwach! Und seine Unorthodoxen Situationen wie Pokalfinale / Leipzig / Bremen / Köln waren teilweise auch eine Katastrophe, solche Fatalen Fehler habe ich bei Kevin nicht gesehen.

Der komplettere Torhüter und Führungsspieler bleibt für mich Kevin .
#
@Mods: könnte jemand den SAW-Beitrag über Luca Waldschmidt bitte mal ins Ehemaligen-SAW verschieben? Den Clickbait-Jüngern bei der FNP dürfte sicherlich auch aufgefallen sein, dass der Spieler schon seit längerer Zeit kein Teil der Mannschaft mehr ist. Vielen Dank.
#
@Mods: könnte jemand den SAW-Beitrag über Luca Waldschmidt bitte mal ins Ehemaligen-SAW verschieben? Den Clickbait-Jüngern bei der FNP dürfte sicherlich auch aufgefallen sein, dass der Spieler schon seit längerer Zeit kein Teil der Mannschaft mehr ist. Vielen Dank.
#
Exil-AdlerHH schrieb:

@Mods: könnte jemand den SAW-Beitrag über Luca Waldschmidt bitte mal ins Ehemaligen-SAW verschieben? Den Clickbait-Jüngern bei der FNP dürfte sicherlich auch aufgefallen sein, dass der Spieler schon seit längerer Zeit kein Teil der Mannschaft mehr ist. Vielen Dank.


Es ist technisch nicht möglich Beiträge zu splitten. Ich habe deswegen den Artikel zu Waldschmidt einfach aus dem Beitrag rauseditiert.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!