SAW Gebabbel 15.07-21.07

#
MainzA-dler schrieb:

Dann hätten wir aber kein Torwartproblem oder ?

Wenn wir gar keinen Torwart hätten, hätten wir ein Problem auf der Position. So wie es aktuell ist sehe ich kein Problem.
#
Wenn man sich um jemanden für eine Position bemüht, der zwei andere ersetzen soll, die da sind, scheint man auf dieser Position Bedarf zu sehen, man hat also mit dem vorhandenen Personal ein Problem.  Trapp soll ja nicht als Nr. 2 kommen.
Ob man meint Rönnow wäre gut genug kann man diskutieren.  Aber Eintracht will, stand jetzt, Trapp. Also scheint für Eintracht die Torhüterfrage nocht optimal gelöst.
#
Noch nicht , muss es heissen
#
Hm. Die Rasen-Allergie von Danny müsste sich doch längst abgeschwächt haben, nachdem Adi ihn zur Desensibilisierung jedes Mal wieder aufgestellt hat.

#
Hm. Die Rasen-Allergie von Danny müsste sich doch längst abgeschwächt haben, nachdem Adi ihn zur Desensibilisierung jedes Mal wieder aufgestellt hat.

#
Die Allergie ist garnicht so ungewöhnlich und es gibt und gab in der Bundesliga einige Spieler, auch auf sehr hohem Niveau, mit der Allergie. Es gibt auch Medikamente für Menschen bei dennen die Allergie mehr Wirkung zeigt als nur ein leichtes Jucken aber die meisten kommen ohne Medikamente aus.
#
Eine Rasen bzw. Gras Allergie ist auch gar nicht mal so unüblich. Die Reaktionen sind halt nur unterschiedlich und auf was man genau allergisch reagiert.

Eine Hyposensibilisierung-Therapie kann helfen... muss sie aber nicht. Ich hatte auch schon Kollegen die gegen Gräser allergisch waren und wo das trotz viel Kontakt damit nie weg gegangen ist.
#
Hyposensibilisierung kann heftige Nebenwirkungen haben bzw. ist nicht so risikolos wie man vielleicht glaubt. Ich hatte bisher eine wegen Heuschnupfen, hat eine deutliche Verbesserung gebracht, aber ich scheue mich nochmal eine zu machen obwohl ich wegen Hausstauballergie eigentlich eine gebrauchen könnte.

Auch Antihistaminika sind nicht so ohne, da sie ins zentrale Nervensystem eingreifen. Das kann bis zu Verhaltensänderungen führen. Ausserdem machen sie gern mal benommen und schläfrig. Gerade das kann ein Leistungssportler nun wirklich nicht gebrauchen.

Ich fühle mit Danny. Das ist echt kacke, versaut dir die eigentliche Freude an deinem Sport und ich habe jetzt noch mehr Respekt vor Dannys Leistungen, wie er sich immer wieder im wahrsten Sinne des Wortes in den Dreck und in jeden Ball schmeisst.
#
Eine Rasen bzw. Gras Allergie ist auch gar nicht mal so unüblich. Die Reaktionen sind halt nur unterschiedlich und auf was man genau allergisch reagiert.

Eine Hyposensibilisierung-Therapie kann helfen... muss sie aber nicht. Ich hatte auch schon Kollegen die gegen Gräser allergisch waren und wo das trotz viel Kontakt damit nie weg gegangen ist.
#
Ich hab sowas auch. Einmal Rasenmähen, und ich seh vorallem an den Beinen aus wie Streusel. Ich nehm aber Cetrizin (will hier kein Werbung machen), aber seitdem ich das Zeug nehme, ist alles Weg, auch mit Heuschnupfen und sonstigen. Nichts mehr. Weiß aber nicht wie sich sowas auf Fußballer auswirkt.

PS: Das Beispiel Rasenmähen war nur ein Beispiel. Das kommt natürlich auch in anderen Situationen vor.
#
Ich hab sowas auch. Einmal Rasenmähen, und ich seh vorallem an den Beinen aus wie Streusel. Ich nehm aber Cetrizin (will hier kein Werbung machen), aber seitdem ich das Zeug nehme, ist alles Weg, auch mit Heuschnupfen und sonstigen. Nichts mehr. Weiß aber nicht wie sich sowas auf Fußballer auswirkt.

PS: Das Beispiel Rasenmähen war nur ein Beispiel. Das kommt natürlich auch in anderen Situationen vor.
#
Jojo1994 schrieb:

Weiß aber nicht wie sich sowas auf Fußballer auswirkt.

Häufige Nebenwirkungen (kann bis zu 1 von 10 Behandelten betreffen)
• Somnolenz (Schläfrigkeit)
• Schwindel, Kopfschmerzen

Genau dass was ich oben schon teils geschrieben hab. Zumindest scheint es nicht Doping relevant zu sein. Beta-2 sind verboten, Cetrizin wirkt am H1-Rezeptor.
#
Ich hab sowas auch. Einmal Rasenmähen, und ich seh vorallem an den Beinen aus wie Streusel. Ich nehm aber Cetrizin (will hier kein Werbung machen), aber seitdem ich das Zeug nehme, ist alles Weg, auch mit Heuschnupfen und sonstigen. Nichts mehr. Weiß aber nicht wie sich sowas auf Fußballer auswirkt.

PS: Das Beispiel Rasenmähen war nur ein Beispiel. Das kommt natürlich auch in anderen Situationen vor.
#
Jojo1994 schrieb:

Ich hab sowas auch. Einmal Rasenmähen, und ich seh vorallem an den Beinen aus wie Streusel. Ich nehm aber Cetrizin (will hier kein Werbung machen), aber seitdem ich das Zeug nehme, ist alles Weg, auch mit Heuschnupfen und sonstigen. Nichts mehr. Weiß aber nicht wie sich sowas auf Fußballer auswirkt. (...)

Kann ich nur vollumfänglich bestätigen. Allerdings hauts mich nicht aus dem Vollsprint in den Rasen. Was wiederum auch seine Gründe hat
#
Adlerdenis schrieb:

Ich habe noch nicht einmal eine schlechte Meinung über Rönnow. Ich war sogar im ersten Moment enttäuscht, als man ihm Trapp vor die Nase geknallt hat, nachdem er sich deutlich gesteigert gegen Freiburg ein sehr ordentliches Spiel gemacht

Bei dem Spiel fand ich ihn sehr fahrig und unsicher. Ich hatte mich bei dem Spiel gefühlt wie zu Nikolovs Zeiten und war sehr froh, dass danach Trapp da war.

Gruß
tobago
#
tobago schrieb:

Bei dem Spiel fand ich ihn sehr fahrig und unsicher. Ich hatte mich bei dem Spiel gefühlt wie zu Nikolovs Zeiten und war sehr froh, dass danach Trapp da war.

Gruß
tobago

Wenn ich diskret an das Spiel Oka Nikolov vs Bayern München erinnern darf  
#
Jojo1994 schrieb:

Weiß aber nicht wie sich sowas auf Fußballer auswirkt.

Häufige Nebenwirkungen (kann bis zu 1 von 10 Behandelten betreffen)
• Somnolenz (Schläfrigkeit)
• Schwindel, Kopfschmerzen

Genau dass was ich oben schon teils geschrieben hab. Zumindest scheint es nicht Doping relevant zu sein. Beta-2 sind verboten, Cetrizin wirkt am H1-Rezeptor.
#
Das stimmt, müde werde ich in der Tat. Das nehme ich aber gerne auf mich.

Ansonsten hast du die richtigen Antworten gegeben. Fußballer werden ja gerne mal des "Dopings" überführt, scheint aber wohl nicht unter Doping zu fallen.
#
Das stimmt, müde werde ich in der Tat. Das nehme ich aber gerne auf mich.

Ansonsten hast du die richtigen Antworten gegeben. Fußballer werden ja gerne mal des "Dopings" überführt, scheint aber wohl nicht unter Doping zu fallen.
#
Wobei auch Profisportler Medikamente nehmen können die auf der Dopingliste stehen wenn es dafür einen medizinischen Grund und keine anderen Medikamente gibt. Da bedarf es dann aber Bescheinigungen von Ärzten die von der Anti-Doping-Behörde bestellt wurden um das zu begutachten.

Was auch immer wieder passiert ist das ein Arzt aus Versehen ein Medikament verschreibt das auf der Dopingliste steht und das müsste auch bei Trapp passiert sein als er das erste Mal bei uns gespielt hat wenn ich mich richtig erinnere. Ich weis nichtmehr ob es Trapp war aber vor ein paar Jahren hatten wir einen Spieler für ein paar Wochen aus dem Spielbetrieb genommen bis die leistungssteigernde Wirkung des Medikament nichtmehr vorhanden war.
#
Wobei auch Profisportler Medikamente nehmen können die auf der Dopingliste stehen wenn es dafür einen medizinischen Grund und keine anderen Medikamente gibt. Da bedarf es dann aber Bescheinigungen von Ärzten die von der Anti-Doping-Behörde bestellt wurden um das zu begutachten.

Was auch immer wieder passiert ist das ein Arzt aus Versehen ein Medikament verschreibt das auf der Dopingliste steht und das müsste auch bei Trapp passiert sein als er das erste Mal bei uns gespielt hat wenn ich mich richtig erinnere. Ich weis nichtmehr ob es Trapp war aber vor ein paar Jahren hatten wir einen Spieler für ein paar Wochen aus dem Spielbetrieb genommen bis die leistungssteigernde Wirkung des Medikament nichtmehr vorhanden war.
#
Maddux schrieb:

Wobei auch Profisportler Medikamente nehmen können die auf der Dopingliste stehen wenn es dafür einen medizinischen Grund und keine anderen Medikamente gibt.


Deswegen haben alle Radfahrer auch Asthma.
#
Maddux schrieb:

Wobei auch Profisportler Medikamente nehmen können die auf der Dopingliste stehen wenn es dafür einen medizinischen Grund und keine anderen Medikamente gibt.


Deswegen haben alle Radfahrer auch Asthma.
#
Man muss aber auch ehrlich eingestehen das es im Radsport garnicht gewollt ist das nicht gedopt wird. Die Leistungen sind ohne Doping nicht zu erreichen und schlechtere Leistungen bedeuten weniger Spektakel und weniger Geld.
Also sperrt man nur die Fahrer die es zu offensichtlich machen oder so blöd sind sich von Behörden außerhalb des Radsports erwischen zu lassen.
Die sind fast alle gedopt und mir kann keiner erzählen das die ersten 9 ohne Doping bessere Leistungen gebracht haben als der bis Oberkante Unterlippe mit Dopingmitteln vollgepumpte Zehntplatzierte der so blöd war sich erwischen zu lassen.

#
Man muss aber auch ehrlich eingestehen das es im Radsport garnicht gewollt ist das nicht gedopt wird. Die Leistungen sind ohne Doping nicht zu erreichen und schlechtere Leistungen bedeuten weniger Spektakel und weniger Geld.
Also sperrt man nur die Fahrer die es zu offensichtlich machen oder so blöd sind sich von Behörden außerhalb des Radsports erwischen zu lassen.
Die sind fast alle gedopt und mir kann keiner erzählen das die ersten 9 ohne Doping bessere Leistungen gebracht haben als der bis Oberkante Unterlippe mit Dopingmitteln vollgepumpte Zehntplatzierte der so blöd war sich erwischen zu lassen.

#
Maddux schrieb:

Man muss aber auch ehrlich eingestehen das es im Radsport garnicht gewollt ist das nicht gedopt wird. Die Leistungen sind ohne Doping nicht zu erreichen und schlechtere Leistungen bedeuten weniger Spektakel und weniger Geld.
Also sperrt man nur die Fahrer die es zu offensichtlich machen oder so blöd sind sich von Behörden außerhalb des Radsports erwischen zu lassen.
Die sind fast alle gedopt und mir kann keiner erzählen das die ersten 9 ohne Doping bessere Leistungen gebracht haben als der bis Oberkante Unterlippe mit Dopingmitteln vollgepumpte Zehntplatzierte der so blöd war sich erwischen zu lassen.

Zum Glück ist im  Fußball noch alles in Ordnung. Da wird einfach nicht getestet und es passt. Immer die Radfahrer...dann kann man beruhigter Fußball gucken, gell
#
Maddux schrieb:

Man muss aber auch ehrlich eingestehen das es im Radsport garnicht gewollt ist das nicht gedopt wird. Die Leistungen sind ohne Doping nicht zu erreichen und schlechtere Leistungen bedeuten weniger Spektakel und weniger Geld.
Also sperrt man nur die Fahrer die es zu offensichtlich machen oder so blöd sind sich von Behörden außerhalb des Radsports erwischen zu lassen.
Die sind fast alle gedopt und mir kann keiner erzählen das die ersten 9 ohne Doping bessere Leistungen gebracht haben als der bis Oberkante Unterlippe mit Dopingmitteln vollgepumpte Zehntplatzierte der so blöd war sich erwischen zu lassen.

Zum Glück ist im  Fußball noch alles in Ordnung. Da wird einfach nicht getestet und es passt. Immer die Radfahrer...dann kann man beruhigter Fußball gucken, gell
#
Doping gibt es auch im Fussball und es fallen ja auch immer mal wieder Spieler auf. Zumindest könnte man im Fussball öfter kontrollieren und wegen der Länge der Saisons wird das keine epidemischen Ausmaße wie in anderen Sportarten annehmen können.
Natürlich kann man da auch auf mangelnde Nachweisverfahren wie bei den 54er Weltmeistern oder eine mithelfende NADA wie bei den Gerüchten um Barca in den 2000ern setzen. Sowas ist aber trotzdem seltener und schwerer.

Das Leichtatleten und Radsportler das ganze Jahr über in den USA, Jamaika, Russland, China oder ähnlichen Ländern und nur zu Wettkämpfen kurzfristig das Land verlassen liegt nicht daran das die alle so heimatverbunden wären.
In den Ländern tun die nationalen Anti-Doping-Agenturen ihr Möglichstes die Spitzensportler nicht testen zu müssen und die Sportler können ihre Dopingkuren so planen das Doping nichtmehr nachweisbar ist wenn sie das Land verlassen. Statt auf Wettkampfdoping, welches es dank ständig neuer Dopingmittel immernoch gibt, wird mehr auf Trainingsdoping zur Vorbereitung auf die Wettkämpfe gesetzt.

In manchen Ländern hat das politische Gründe weil man die greatest Nation on Earth sein oder ihr sportlich Paroli bieten will und in der Karibik hat das eher wirtschaftliche Gründe. Wenn ein Sportler durch Doping Millionen einnimmt und davon was für den armen Karibikstaat abfällt schaut man gerne mal weg und sorgt dafür das Andere nicht hinschauen können.
#
Doping gibt es auch im Fussball und es fallen ja auch immer mal wieder Spieler auf. Zumindest könnte man im Fussball öfter kontrollieren und wegen der Länge der Saisons wird das keine epidemischen Ausmaße wie in anderen Sportarten annehmen können.
Natürlich kann man da auch auf mangelnde Nachweisverfahren wie bei den 54er Weltmeistern oder eine mithelfende NADA wie bei den Gerüchten um Barca in den 2000ern setzen. Sowas ist aber trotzdem seltener und schwerer.

Das Leichtatleten und Radsportler das ganze Jahr über in den USA, Jamaika, Russland, China oder ähnlichen Ländern und nur zu Wettkämpfen kurzfristig das Land verlassen liegt nicht daran das die alle so heimatverbunden wären.
In den Ländern tun die nationalen Anti-Doping-Agenturen ihr Möglichstes die Spitzensportler nicht testen zu müssen und die Sportler können ihre Dopingkuren so planen das Doping nichtmehr nachweisbar ist wenn sie das Land verlassen. Statt auf Wettkampfdoping, welches es dank ständig neuer Dopingmittel immernoch gibt, wird mehr auf Trainingsdoping zur Vorbereitung auf die Wettkämpfe gesetzt.

In manchen Ländern hat das politische Gründe weil man die greatest Nation on Earth sein oder ihr sportlich Paroli bieten will und in der Karibik hat das eher wirtschaftliche Gründe. Wenn ein Sportler durch Doping Millionen einnimmt und davon was für den armen Karibikstaat abfällt schaut man gerne mal weg und sorgt dafür das Andere nicht hinschauen können.
#
Maddux schrieb:

Das Leichtatleten und Radsportler das ganze Jahr über in den USA, Jamaika, Russland, China oder ähnlichen Ländern und nur zu Wettkämpfen kurzfristig das Land verlassen liegt nicht daran das die alle so heimatverbunden wären.


In Bezug auf Radprofis absoluter Unsinn.
#
Maddux schrieb:

Das Leichtatleten und Radsportler das ganze Jahr über in den USA, Jamaika, Russland, China oder ähnlichen Ländern und nur zu Wettkämpfen kurzfristig das Land verlassen liegt nicht daran das die alle so heimatverbunden wären.


In Bezug auf Radprofis absoluter Unsinn.
#
Bei Radprofis Unsinn?-  Darf man nicht vergessen, wie lange (unbemerkt oder gedultet) Lance Armstrong und Telekom, später auch Gerolsteiner, Ihr Unwesen getrieben haben. 2019 Hat sich WIRKLICH was verändert?. (keine leistungssteigernde medikamente mehr?.)
#
Bei Radprofis Unsinn?-  Darf man nicht vergessen, wie lange (unbemerkt oder gedultet) Lance Armstrong und Telekom, später auch Gerolsteiner, Ihr Unwesen getrieben haben. 2019 Hat sich WIRKLICH was verändert?. (keine leistungssteigernde medikamente mehr?.)
#
ndSGEwfo schrieb:

Bei Radprofis Unsinn?-  Darf man nicht vergessen, wie lange (unbemerkt oder gedultet) Lance Armstrong und Telekom, später auch Gerolsteiner, Ihr Unwesen getrieben haben. 2019 Hat sich WIRKLICH was verändert?. (keine leistungssteigernde medikamente mehr?.)

Mir geht's um den Quatsch, dass die ihre Länder angeblich kaum verlassen und sich so den Dopingkontrollen enziehen.
Schon im Februar gibt es wichtige Rennen in Europa, spätestens ab März gibt es absolute Hochkaräter mit Paris-Nizza oder Tirreno-Adriatico.
Auch die tour Down Under ist mittlerweile recht prestigeträchtig.

#
ndSGEwfo schrieb:

Bei Radprofis Unsinn?-  Darf man nicht vergessen, wie lange (unbemerkt oder gedultet) Lance Armstrong und Telekom, später auch Gerolsteiner, Ihr Unwesen getrieben haben. 2019 Hat sich WIRKLICH was verändert?. (keine leistungssteigernde medikamente mehr?.)

Mir geht's um den Quatsch, dass die ihre Länder angeblich kaum verlassen und sich so den Dopingkontrollen enziehen.
Schon im Februar gibt es wichtige Rennen in Europa, spätestens ab März gibt es absolute Hochkaräter mit Paris-Nizza oder Tirreno-Adriatico.
Auch die tour Down Under ist mittlerweile recht prestigeträchtig.

#
ok, heute, die tour de france, Ab Donnerstag, endlich wieder Fußball,  nur die SGE.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!