Nachbetrachtung zum Spiel gegen Köln

#
Mein Kommentar zu Heute:

Heute war nicht die Mannschaft schlecht, oder hat gar das Spiel verloren, sondern Adi Hütter und sein Staff. Wie kommt man nur auf die Idee so Früh im Spiel Paciencia rauszunehmen und dann hinten dicht machen zu wollen?  Jeder Kreisliga Trainer weiß, das sowas in die Hose geht. Ich habs zu meiner Begleitung gesagt, warts ab, zack, 2:3. Erst dann wurde richtig gewechselt, leider aber viel zu spät. Dann hat man eben durch den Rückstand und den Konter noch das 2:4 kassiert.

Adi Hütter sollte sich hinterfragen ob das Heute die richtige Taktik und Entscheidung war. Meiner Meinung nach nein, und da ist der Mannschaft kein Vorwurf zu machen. Seit Ndicka drin und Paciencia draußen war, ging es nur in eine Richtung. Katastrophe. Ich rufe jetzt für mich Persönlich den Abstiegskampf aus.

PS: Danke Hinti, das du immer die Knochen hinhälst. Ich werde dich in Zukunft weiter feiern, auch wenn das von manchen Fangruppierungen nicht gewollt ist.
#
ThePaSch schrieb:

WuerzburgerAdler schrieb:

Und das alles in der PK nach dem Spiel.


Meinetwegen wann auch immer. Aber da kommt halt schon lange nix. Irgendwann darf er gerne damit anfangen.



Man kann zum Beispiel so Klartext reden war auch mal ein Coach in der Krise: "Ich habe davor gewarnt. Vom Erzählen hat noch keiner was erreicht. Das werfe ich meinen Spielern vor." 
#
Mogulin schrieb:

ThePaSch schrieb:

WuerzburgerAdler schrieb:

Und das alles in der PK nach dem Spiel.


Meinetwegen wann auch immer. Aber da kommt halt schon lange nix. Irgendwann darf er gerne damit anfangen.



Man kann zum Beispiel so Klartext reden war auch mal ein Coach in der Krise: "Ich habe davor gewarnt. Vom Erzählen hat noch keiner was erreicht. Das werfe ich meinen Spielern vor." 

Und dann? Dann wärst du zufrieden?

Die Wahrheit ist doch: ein Trainer kann in einer solchen Situation reden, was er will. Es wird ihm immer und von (fast) allen vorgeworfen werden.
Sagt er zum Beispiel das, was du vorschlägst, wird man ihm vorwerfen, sein eigenes Versagen auf die Spieler abzuwälzen und charakterlos zu sein.
Würde er sagen, das und das hab ich falsch gemacht, würde man sagen, dann musst du gehen, wenn du so viele Fehler machst.

Im Grunde ist es doch vollkommen egal, was er sagt. Wenn der Mob die Wut hat, hat er sie.
#
Ein gutes Pferd springt nicht höher, als es muss. Es gibt halt nicht so viele ‚Hindernishöhen‘: Meister, CL Qualifikation, Europa-League Qualifikation und Nichtabstieg über die Relegation. Vielleicht ist da bei der Mannschaft im Kopf, dass die Europa League Qualifikation eine zu hohe Hürde ist und man mit 18 Punkten bisher noch im Soll war, um nicht abzusteigen.

Die Mannschaft ist evtl. mit dem Kopf in die Winterpause gegangen nach dem Sieg gegen Arsenal, mit fast geschaffter Quali für die EL Zwischenrunde, 17 Punkten und DFB Pokal Achtelfinal-Quali.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

arti schrieb:

Ja, er hatte sagen können, daß Toure in keinem signifikanten Zweikampf kam, und auch Sow zweimal die entscheidende Flanke verhindert hat.


Das dachte ich mir schon. Hätte den beiden ja unglaublich weitergeholfen, wenn Hütter sie in der Öffentlichkeit zu Sündenböcken macht.
Im Übrigen gilt das auch für die anderen Spieler, die dann ja damit rechnen müssen, dass sie auch mal an die Reihe kommen.
Glückwunsch.

Das du mit der Kuschelnummer um die Ecke kommst, wundert mich nicht wirklich.

Unter dir hätte Gernord Rohr und Martin Andermatt die Eintracht in die Bezirksliga geführt.

Hier ist kein Sozialexperiment, sondern Leistung gefragt. Schwer für manche zu verstehen, aber that's Business, my friend
#
arti schrieb:

that's Business, my friend

Nur dass du halt von diesem "business" Null Ahnung hast. Was du gerade wieder trefflich unter Beweis gestellt hast. Ich hoffe, du hast keine leitende Position irgendwo inne.
#
Während wir in den letzten Wochen eigentlich immer mindestens auf Augenhöhe waren, durchaus viel Pech hatten und uns zum Ende des Spiels immer noch einmal aufgebäumt haben und steigern konnten, war das heute in der zweiten Halbzeit einfach ein katastrophaler Einbruch. Spielerisch wird es wirklich von Woche zu Woche bedenklicher, die beiden Tore sind wieder nach Standards gefallen. Unser Mittelfeld ist sowohl vorne als auch hinten quasi nicht existent, Köln konnte regelmäßig 20-40 Meter frei über die Mitte des Platzes bis kurz vor den Strafraum marschieren. Darunter leiden dann auch der Sturm und die Abwehr massiv, wobei gerade die Stürmer körperlich alle komplett durch sind. Man hatte im Sommer lange genug Zeit, um für Ersatz zu sorgen, da ist es mir wirklich unerklärlich, wie man Dost und Silva erst so spät holen und zusätzlich die Lage so falsch einschätzen konnte. Und wenn man immer mit zwei Stürmern spielen will, sollte man auch vier Stück im Kader haben, die man einsetzen kann und will.

Auf dem Platz fehlen sowohl Spieler die Sicherheit ausstrahlen als auch welche, die führen können. Hasebe ist seit Wochen mit sich selbst beschäftigt, Abraham gesperrt, Rode läuft auf der Felge und Dost ist köperlich ohnehin komplett durch. Einzig Hinti und Kostic bringen noch regelmäßig gehobene Leistungen, sind aber zu häufig als Einzelkämpfer unterwegs. Auch Trapp fehlt hier natürlich mit seiner Persönlichkeit, sodass wir keine funktionierende Achse mehr haben. Apropos Torwart: Lasst am Sonntag bitte den Zimmermann spielen. Schlimmer als Wiedwald kann es nicht sein. Und der war ja auch die Jahre davor in Leeds und Bremen schon extrem schwach.

Selbst nach der 2:0 Führung hatten wir eigentlich nie die Kontrolle über das Spiel, Köln war stets die bessere und gefährlichere Mannschaft. Die zweite Halbzeit war dann ein komplettes Desaster. Das sollte zu denken geben. In der Winterpause muss vieles auf den Prüfstand. Meiner Meinung nach auch das System, das dieses Jahr so überhaupt nicht gegriffen hat. Auch die Auswechslungen haben mir heute zum wiederholten Male nicht gefallen. N'Dicka für Paciencia war das falsche Signal und Silva (oder Joveljic) hätte schon nach dem Ausgleich und nicht erst nach dem Rückstand kommen müssen. Diese Kritik muss sich Hütter auch gefallen lassen und sie annehmen, denn der Trend ist extrem schlecht.

Bobic steht für mich aber ebenso in der Verantwortung. Fakt ist, dass bis auf die vorherigen Leihspieler Trapp, Hinti und Rode und mit Abstrichen Kamada als Rückkehrer kein einziger Neuzugang wirklich eingeschlagen hat. Niemand erwartet, dass wir die hervorragende Quote der letzten Jahre auf ewig halten, aber gerade bei den Summen, die wir dieses Jahr zur Verfügung hatten, ist das enttäuschend und einfach zu wenig. Was mich zum nächsten Punkt führt, den ich immer und immer wieder erwähnt habe: Keine einzige Mannschaft der Welt wird besser, indem sie auf einen Schlag ihre drei besten Spieler abgibt. Wir sind ein Fußballverein, der den maximalen sportlichen Erfolg zum Ziel haben sollte und kein Unternehmen, das möglichst viel Profit generieren will. Ich kann auch den Quatsch von wegen "Übergangssaison" nicht mehr hören. Erfolg lässt sich nicht planen und erst recht nicht garantieren. Niemand kann ernsthaft sagen, dass etwas nur eine "Übergangssaison" ist und nicht eine dauerhafte Verschlechterung. Natürlich kann man sich auch in Zukunft wieder verbessern. Aber nur, indem wieder viele Transfers sitzen und man die erfolgreichen Spieler so lange wie möglich hält.

Ich will die Situation jetzt nicht auch schlechter reden als sie ist. Ich bin auch nach wie vor überzeugt davon, dass wir nicht in ernsthafte Abstiegssorgen geraten. Aber von den Erfolgen der letzten Jahre kann man sich diese Saison wohl verabschieden. Was im Umkehrschluss natürlich auch heißt, dass wir für potenzielle Neuzugänge und auch für aktuelle Leistungsträger uninteressanter werden. Natürlich wäre eine unspektakuläre Pokalsaison und ein Mittelfeldplatz in der Liga keine Katastrophe. Wir haben schon deutlich schlimmere Zeiten erlebt. Aber es wäre eben auch ein klarer Rückschritt in der Entwicklung der letzten Jahre, den man dank der Transferpolitik in diesem Jahr auch selbst mitverschuldet hat. Der alte Spruch "Im Erfolg macht man die größten Fehler" scheint sich zumindest bis jetzt zu bestätigen. Da haben Bobic und Hütter jetzt die nicht ganz leichte Aufgabe zuerst in der Winterpause und dann auch im Sommer für die neue Saison den Kurs wieder zu korrigieren. Einfach wird es sicher nicht. Gerade diese Saison, wo wir nur vier Wochen Winterpause haben.
#
DonGuillermo schrieb:

Während wir in den letzten Wochen eigentlich immer mindestens auf Augenhöhe waren, durchaus viel Pech hatten und uns zum Ende des Spiels immer noch einmal aufgebäumt haben und steigern konnten, war das heute in der zweiten Halbzeit einfach ein katastrophaler Einbruch....

...Der alte Spruch "Im Erfolg macht man die größten Fehler" scheint sich zumindest bis jetzt zu bestätigen. Da haben Bobic und Hütter jetzt die nicht ganz leichte Aufgabe zuerst in der Winterpause und dann auch im Sommer für die neue Saison den Kurs wieder zu korrigieren. Einfach wird es sicher nicht. Gerade diese Saison, wo wir nur vier Wochen Winterpause haben.


Dem habe ich wenig bis gar nichts hinzuzufügen, denn das trifft es meiner Meinung nach sehr gut.
#
Mein Kommentar zu Heute:

Heute war nicht die Mannschaft schlecht, oder hat gar das Spiel verloren, sondern Adi Hütter und sein Staff. Wie kommt man nur auf die Idee so Früh im Spiel Paciencia rauszunehmen und dann hinten dicht machen zu wollen?  Jeder Kreisliga Trainer weiß, das sowas in die Hose geht. Ich habs zu meiner Begleitung gesagt, warts ab, zack, 2:3. Erst dann wurde richtig gewechselt, leider aber viel zu spät. Dann hat man eben durch den Rückstand und den Konter noch das 2:4 kassiert.

Adi Hütter sollte sich hinterfragen ob das Heute die richtige Taktik und Entscheidung war. Meiner Meinung nach nein, und da ist der Mannschaft kein Vorwurf zu machen. Seit Ndicka drin und Paciencia draußen war, ging es nur in eine Richtung. Katastrophe. Ich rufe jetzt für mich Persönlich den Abstiegskampf aus.

PS: Danke Hinti, das du immer die Knochen hinhälst. Ich werde dich in Zukunft weiter feiern, auch wenn das von manchen Fangruppierungen nicht gewollt ist.
#
Jojo1994 schrieb:

Mein Kommentar zu Heute:

Heute war nicht die Mannschaft schlecht, oder hat gar das Spiel verloren, sondern Adi Hütter und sein Staff. Wie kommt man nur auf die Idee so Früh im Spiel Paciencia rauszunehmen und dann hinten dicht machen zu wollen?  Jeder Kreisliga Trainer weiß, das sowas in die Hose geht. Ich habs zu meiner Begleitung gesagt, warts ab, zack, 2:3. Erst dann wurde richtig gewechselt, leider aber viel zu spät. Dann hat man eben durch den Rückstand und den Konter noch das 2:4 kassiert.

Adi Hütter sollte sich hinterfragen ob das Heute die richtige Taktik und Entscheidung war. Meiner Meinung nach nein, und da ist der Mannschaft kein Vorwurf zu machen. Seit Ndicka drin und Paciencia draußen war, ging es nur in eine Richtung. Katastrophe. Ich rufe jetzt für mich Persönlich den Abstiegskampf aus.

PS: Danke Hinti, das du immer die Knochen hinhälst. Ich werde dich in Zukunft weiter feiern, auch wenn das von manchen Fangruppierungen nicht gewollt ist.


Paciencia war verletzt. Haste mitbekommen oder? Und schon vorher hat Köln gedrückt,  da war es nicht die schlechteste Idee einen Defensiven zu bringen.

#
Was wir in letzter Zeit sehen sind Symptome, die Hauptkrankheit ist: Das Versagen von Bobic und Co. bei der Offensiv-Transferpolitik im Sommer. Ja man muss es wirklich so sagen: Versagen! Das Spiel fällt und steht mit der Offensive, wird vorne nicht richtig gepresst, Bälle behauptet oder verwertet, dann überträgt sich das auf das Mittelfeld und die Abwehr - Es ist wie eine Kette.

Seit mindestens 9 Monaten wusste man, dass man mind. 2 von den 3en da vorne nicht halten können wird, man hatte also genügend Zeit für kluges Scouting! Und was kommt? Ende August ein Dost in miserablem Zustand und ein halbinvalider wie Silva, bei dem man nicht genau weiß, für was der eigentlich steht. Transfers, zumindest Dost, für den man nicht monatelang Scouting betreiben muss, da weiß recht früh was man bekommt oder nicht.

Die Misere hat also mehrere Gesichter, sicherlich auch das des Trainers aber nur ihn allein als Schuldigen an die Wand zu stellen, ist mir zu billig. Bobic und Ben Manga haben hier gehörig mitgeholfen! Noch haben sie genügend Kredit und die Chance dem Mist in der Pause entgegenzuwirken.

Und vielleicht wäre es auch besser in der EL gegen die Dosen rauszufliegen, um endlich den Blick für die harte Liga-Realität zu schärfen...
#
Mogulin schrieb:

ThePaSch schrieb:

WuerzburgerAdler schrieb:

Und das alles in der PK nach dem Spiel.


Meinetwegen wann auch immer. Aber da kommt halt schon lange nix. Irgendwann darf er gerne damit anfangen.



Man kann zum Beispiel so Klartext reden war auch mal ein Coach in der Krise: "Ich habe davor gewarnt. Vom Erzählen hat noch keiner was erreicht. Das werfe ich meinen Spielern vor." 

Und dann? Dann wärst du zufrieden?

Die Wahrheit ist doch: ein Trainer kann in einer solchen Situation reden, was er will. Es wird ihm immer und von (fast) allen vorgeworfen werden.
Sagt er zum Beispiel das, was du vorschlägst, wird man ihm vorwerfen, sein eigenes Versagen auf die Spieler abzuwälzen und charakterlos zu sein.
Würde er sagen, das und das hab ich falsch gemacht, würde man sagen, dann musst du gehen, wenn du so viele Fehler machst.

Im Grunde ist es doch vollkommen egal, was er sagt. Wenn der Mob die Wut hat, hat er sie.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Mogulin schrieb:

ThePaSch schrieb:

WuerzburgerAdler schrieb:

Und das alles in der PK nach dem Spiel.


Meinetwegen wann auch immer. Aber da kommt halt schon lange nix. Irgendwann darf er gerne damit anfangen.



Man kann zum Beispiel so Klartext reden war auch mal ein Coach in der Krise: "Ich habe davor gewarnt. Vom Erzählen hat noch keiner was erreicht. Das werfe ich meinen Spielern vor." 

Und dann? Dann wärst du zufrieden?

Die Wahrheit ist doch: ein Trainer kann in einer solchen Situation reden, was er will. Es wird ihm immer und von (fast) allen vorgeworfen werden.
Sagt er zum Beispiel das, was du vorschlägst, wird man ihm vorwerfen, sein eigenes Versagen auf die Spieler abzuwälzen und charakterlos zu sein.
Würde er sagen, das und das hab ich falsch gemacht, würde man sagen, dann musst du gehen, wenn du so viele Fehler machst.

Im Grunde ist es doch vollkommen egal, was er sagt. Wenn der Mob die Wut hat, hat er sie.

Demnach ist alles easy, oder? Bloß meine Aktion, die als Aktionismus durchgehen könnte... Also eigentlich ja nichts verändernden, könnte ja als Abweichung des Status Quo durchgehen... Auch wenn man weiß, dass ins Fiasko führt
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Mogulin schrieb:

ThePaSch schrieb:

WuerzburgerAdler schrieb:

Und das alles in der PK nach dem Spiel.


Meinetwegen wann auch immer. Aber da kommt halt schon lange nix. Irgendwann darf er gerne damit anfangen.



Man kann zum Beispiel so Klartext reden war auch mal ein Coach in der Krise: "Ich habe davor gewarnt. Vom Erzählen hat noch keiner was erreicht. Das werfe ich meinen Spielern vor." 

Und dann? Dann wärst du zufrieden?

Die Wahrheit ist doch: ein Trainer kann in einer solchen Situation reden, was er will. Es wird ihm immer und von (fast) allen vorgeworfen werden.
Sagt er zum Beispiel das, was du vorschlägst, wird man ihm vorwerfen, sein eigenes Versagen auf die Spieler abzuwälzen und charakterlos zu sein.
Würde er sagen, das und das hab ich falsch gemacht, würde man sagen, dann musst du gehen, wenn du so viele Fehler machst.

Im Grunde ist es doch vollkommen egal, was er sagt. Wenn der Mob die Wut hat, hat er sie.

Demnach ist alles easy, oder? Bloß meine Aktion, die als Aktionismus durchgehen könnte... Also eigentlich ja nichts verändernden, könnte ja als Abweichung des Status Quo durchgehen... Auch wenn man weiß, dass ins Fiasko führt
#
Es ging lediglich darum, was Hütter deiner Meinung nach in der PK hätte sagen sollen. Das hast du an anderer Stelle geäußert. Wollte ich nur wissen. Jetzt weiß ich es.
#
ThePaSch schrieb:

WuerzburgerAdler schrieb:

Und das alles in der PK nach dem Spiel.


Meinetwegen wann auch immer. Aber da kommt halt schon lange nix. Irgendwann darf er gerne damit anfangen.



Man kann zum Beispiel so Klartext reden war auch mal ein Coach in der Krise: "Ich habe davor gewarnt. Vom Erzählen hat noch keiner was erreicht. Das werfe ich meinen Spielern vor." 
#
Mogulin schrieb:

Man kann zum Beispiel so Klartext reden war auch mal ein Coach in der Krise: "Ich habe davor gewarnt. Vom Erzählen hat noch keiner was erreicht. Das werfe ich meinen Spielern vor." 


Sensationell!
Besonders da Vorwürfe ja in jedem Fall konstruktiv wirken.

#
Mein Kommentar zu Heute:

Heute war nicht die Mannschaft schlecht, oder hat gar das Spiel verloren, sondern Adi Hütter und sein Staff. Wie kommt man nur auf die Idee so Früh im Spiel Paciencia rauszunehmen und dann hinten dicht machen zu wollen?  Jeder Kreisliga Trainer weiß, das sowas in die Hose geht. Ich habs zu meiner Begleitung gesagt, warts ab, zack, 2:3. Erst dann wurde richtig gewechselt, leider aber viel zu spät. Dann hat man eben durch den Rückstand und den Konter noch das 2:4 kassiert.

Adi Hütter sollte sich hinterfragen ob das Heute die richtige Taktik und Entscheidung war. Meiner Meinung nach nein, und da ist der Mannschaft kein Vorwurf zu machen. Seit Ndicka drin und Paciencia draußen war, ging es nur in eine Richtung. Katastrophe. Ich rufe jetzt für mich Persönlich den Abstiegskampf aus.

PS: Danke Hinti, das du immer die Knochen hinhälst. Ich werde dich in Zukunft weiter feiern, auch wenn das von manchen Fangruppierungen nicht gewollt ist.
#
Jojo1994 schrieb:

Seit Ndicka drin und Paciencia draußen war, ging es nur in eine Richtung.


Das hat schon mit dem Gegentreffer angefangen. Und zu Beginn der 2. Halbzeit hat die Mannschaft nur dumm rumgestanden und um den Ausgleich gebettelt. Exakt wie im letzten EL Heimspiel. Langsam muss man mal nachfragen wie es denn mit Einstellung der Mannschaft zum Job bestellt ist.
Kann doch nicht sein, dass man seit Saisonbeginn ständig die gleiche Scheiße erzählt bekommt. Ich kann den Mist der verschlafenen Halbzeit nicht mehr hören. Da steht zuallererst mal die Mannschaft in der Pflicht.
Den Kopf des Trainers zu fordern, liefert nur Ausreden für die Spieler.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Auch an dich die Frage: hätte er auf die Mannschaft einschlagen sollen? Vielleicht auf Touré, der den Hector-Schuss abgefälscht hat? Oder wie stellst du dir ein angemessenes statement nach diesem Spiel vor?


Nein, er soll auf niemanden einschlagen. Man kann aber auch ehrlich langsam mal wenigstens ansatzweise darüber sprechen, was man gegen die Krise tun will. Ich hab von ihm in der Richtung noch gar nichts gehört, außer "müssen wir besser machen" - aber das ist kein Statement, das ist Wischiwaschi.

Ich hab von ihm noch überhaupt nicht gehört, wo er überhaupt die Probleme gerade sieht - geschweige denn, was er vor hat, um sie mal anzugehen. Das kann man erläutern, ohne die Jungs runterzumachen oder auf Einzelne einzudreschen. Vor allem, dass er anscheinend so eine Angst vor dem Wort "Krise" hat, stimmt mich einfach nur nachdenklich.

Es gibt schon einen Unterschied zwischen Klartext reden und die Mannschaft niedermachen. Vor allem habe ich von ihm noch nie irgendwas an Selbstkritik gehört. Selbst etwas harmloses wie "das war im Endeffekt eine Idee, die nicht so aufgegangen ist". Und ich denke, wir sind uns alle einig - egal, wie sehr wir jeweils hinter Adi stehen - dass einige der Umstände in den letzten Spielen zumindest teilweise auf seine Kappe gehen.

Ach, ehrlich gesagt weiß ich selber nicht, was ich hören will. Ich will einfach, dass er endlich mal einräumt, dass das eine faustdicke Krise ist, in der wir uns gerade befinden. "Unangenehme Situation", die "nicht zufriedenstellend" ist... das ist so ein um-den-heißen-Brei-Herumgerede. Immer heißt es vor dem Spiel, "wir wollen wieder anfangen, zu gewinnen", und nach dem Spiel, "das müssen wir besser machen"... und auf dem Platz sieht man von beidem einfach absolut gar nichts. Und wer in der 60. einen Verteidiger gegen einen Stürmer bringt, der zeigt jetzt auch nicht unbedingt einen eisernen Siegeswillen und das Selbstbewusstsein, an das er immer wieder appelliert. Ja, Paciencia musste anscheinend zwanghaft runter, aber wir haben halt nicht nur Verteidiger auf der Bank sitzen.

Ich wünsch mir einfach Klartext.
#
Das ist doch sowieso alles nur eine große Medienshow.

Warum soll man dem Boulevard die Vorlage/das Bild für das bereitstehende Messer liefern? Diese Fotomontage wird dann nämlich am nächsten Morgen in der Zeitung resp. nachts im Internet veröffentlicht.

#
Jojo1994 schrieb:

Seit Ndicka drin und Paciencia draußen war, ging es nur in eine Richtung.


Das hat schon mit dem Gegentreffer angefangen. Und zu Beginn der 2. Halbzeit hat die Mannschaft nur dumm rumgestanden und um den Ausgleich gebettelt. Exakt wie im letzten EL Heimspiel. Langsam muss man mal nachfragen wie es denn mit Einstellung der Mannschaft zum Job bestellt ist.
Kann doch nicht sein, dass man seit Saisonbeginn ständig die gleiche Scheiße erzählt bekommt. Ich kann den Mist der verschlafenen Halbzeit nicht mehr hören. Da steht zuallererst mal die Mannschaft in der Pflicht.
Den Kopf des Trainers zu fordern, liefert nur Ausreden für die Spieler.
#
Azriel schrieb:

Den Kopf des Trainers zu fordern, liefert nur Ausreden für die Spieler.

Jetzt geht die Sache mal so langsam in die richtige Richtung.
#
Das regt mich echt auf, immer alles auf die Müdigkeit schieben Herr Hütter😡 Alle wollten doch international spielen, jetzt sollen sie auch mal Charakter zeigen. Und Dost, Kohr, Wiedwald, Toure, Ndicka dürften ja wohl ausgeruht genug sein. Hinteregger und Kostic geben ja auch alles und mehr.Es heisst nicht umsonst Zuckerbrot und Peitsche und langsam wird es Zeit für das letztere.
#
Jojo1994 schrieb:

Mein Kommentar zu Heute:

Heute war nicht die Mannschaft schlecht, oder hat gar das Spiel verloren, sondern Adi Hütter und sein Staff. Wie kommt man nur auf die Idee so Früh im Spiel Paciencia rauszunehmen und dann hinten dicht machen zu wollen?  Jeder Kreisliga Trainer weiß, das sowas in die Hose geht. Ich habs zu meiner Begleitung gesagt, warts ab, zack, 2:3. Erst dann wurde richtig gewechselt, leider aber viel zu spät. Dann hat man eben durch den Rückstand und den Konter noch das 2:4 kassiert.

Adi Hütter sollte sich hinterfragen ob das Heute die richtige Taktik und Entscheidung war. Meiner Meinung nach nein, und da ist der Mannschaft kein Vorwurf zu machen. Seit Ndicka drin und Paciencia draußen war, ging es nur in eine Richtung. Katastrophe. Ich rufe jetzt für mich Persönlich den Abstiegskampf aus.

PS: Danke Hinti, das du immer die Knochen hinhälst. Ich werde dich in Zukunft weiter feiern, auch wenn das von manchen Fangruppierungen nicht gewollt ist.


Paciencia war verletzt. Haste mitbekommen oder? Und schon vorher hat Köln gedrückt,  da war es nicht die schlechteste Idee einen Defensiven zu bringen.

#
adlerjunge23FFM schrieb:

Jojo1994 schrieb:

Mein Kommentar zu Heute:

Heute war nicht die Mannschaft schlecht, oder hat gar das Spiel verloren, sondern Adi Hütter und sein Staff. Wie kommt man nur auf die Idee so Früh im Spiel Paciencia rauszunehmen und dann hinten dicht machen zu wollen?  Jeder Kreisliga Trainer weiß, das sowas in die Hose geht. Ich habs zu meiner Begleitung gesagt, warts ab, zack, 2:3. Erst dann wurde richtig gewechselt, leider aber viel zu spät. Dann hat man eben durch den Rückstand und den Konter noch das 2:4 kassiert.

Adi Hütter sollte sich hinterfragen ob das Heute die richtige Taktik und Entscheidung war. Meiner Meinung nach nein, und da ist der Mannschaft kein Vorwurf zu machen. Seit Ndicka drin und Paciencia draußen war, ging es nur in eine Richtung. Katastrophe. Ich rufe jetzt für mich Persönlich den Abstiegskampf aus.

PS: Danke Hinti, das du immer die Knochen hinhälst. Ich werde dich in Zukunft weiter feiern, auch wenn das von manchen Fangruppierungen nicht gewollt ist.


Paciencia war verletzt. Haste mitbekommen oder? Und schon vorher hat Köln gedrückt,  da war es nicht die schlechteste Idee einen Defensiven zu bringen.


Ich habe Paciencia nur irgendwann humpeln sehen. Das er verletzt war, mag aber sein. Zum Ende hin lag er doch desöfteren auf den Boden. Tut aber nichts zur Sache, du kannst nicht gefühlte 20 Minuten vor Schluss den Igel machen. Da drücken die doch noch mehr. Angriff ist die beste Verteidigung wäre in dem Fall das richtige gewesen. War doch klar das mans so nicht durchhält. Klar verzockt. Den Spielern mache ich da wie gesagt keinen Vorwurf. Nachdem Kohr gegangen ist, und Silva kam, gings ja wieder. Auch wenn man da klar im Rückstand war und es noch was aufzuholen gab.
#
Anthrax schrieb:

Also wenn mir eins mehr auf die Nerven geht als diese Niederlage, dann das 'holen wir doch Kovac zurück'-gebabbel.
Wie realitätsfern kannman sein, den zurück zu wollen?


Ja total blöde Idee einen Trainer zu wollen, der einen schon einmal gerettet und danach den größten Vereinserfolg der letzten 30 Jahre geholt hat. Wie kann man nur.
#
Mogulin schrieb:

Ja total blöde Idee einen Trainer zu wollen, der einen schon einmal gerettet und danach den größten Vereinserfolg der letzten 30 Jahre geholt hat.

War ja auch schon mal ne total dufte Idee einen Trainer zurück zu holen mit dem man aufgestiegen und euphorisch durch Europa getingelt ist... wobei... moment...
#
Was wir in letzter Zeit sehen sind Symptome, die Hauptkrankheit ist: Das Versagen von Bobic und Co. bei der Offensiv-Transferpolitik im Sommer. Ja man muss es wirklich so sagen: Versagen! Das Spiel fällt und steht mit der Offensive, wird vorne nicht richtig gepresst, Bälle behauptet oder verwertet, dann überträgt sich das auf das Mittelfeld und die Abwehr - Es ist wie eine Kette.

Seit mindestens 9 Monaten wusste man, dass man mind. 2 von den 3en da vorne nicht halten können wird, man hatte also genügend Zeit für kluges Scouting! Und was kommt? Ende August ein Dost in miserablem Zustand und ein halbinvalider wie Silva, bei dem man nicht genau weiß, für was der eigentlich steht. Transfers, zumindest Dost, für den man nicht monatelang Scouting betreiben muss, da weiß recht früh was man bekommt oder nicht.

Die Misere hat also mehrere Gesichter, sicherlich auch das des Trainers aber nur ihn allein als Schuldigen an die Wand zu stellen, ist mir zu billig. Bobic und Ben Manga haben hier gehörig mitgeholfen! Noch haben sie genügend Kredit und die Chance dem Mist in der Pause entgegenzuwirken.

Und vielleicht wäre es auch besser in der EL gegen die Dosen rauszufliegen, um endlich den Blick für die harte Liga-Realität zu schärfen...
#
Morphium schrieb:

und ein halbinvalider wie Silva


Bei aller Liebe, Silva war nie geplant. Der war quasi erzwungen dadurch dass Ante unbedingt weg wollte.
#
adlerjunge23FFM schrieb:

arti schrieb:

Anthrax schrieb:


Also Adi.. was machen wir jetzt?

Sachen packen, und den EC 219 morgen um 12.20 Uhr von Frankfurt nach Salzburg nehmen, 17.59 Uhr Ankunft in Salzburg.



Ohja, bitte mach das. Und verirr dich dann auch nicht wieder nach Frankfurt, wenn es wieder besser läuft - mit Adi. Bleib einfach weg, ganz ganz weit am liebsten.

Jetzt kommt die Erfgsfan Bullshit Scheiße?!?

Welch absolut lächerlicher Relativierungsscheiss...
#
arti schrieb:

adlerjunge23FFM schrieb:

arti schrieb:

Anthrax schrieb:


Also Adi.. was machen wir jetzt?

Sachen packen, und den EC 219 morgen um 12.20 Uhr von Frankfurt nach Salzburg nehmen, 17.59 Uhr Ankunft in Salzburg.



Ohja, bitte mach das. Und verirr dich dann auch nicht wieder nach Frankfurt, wenn es wieder besser läuft - mit Adi. Bleib einfach weg, ganz ganz weit am liebsten.

Jetzt kommt die Erfgsfan Bullshit Scheiße?!?

Welch absolut lächerlicher Relativierungsscheiss...


So redest du vielleicht mit deiner Frau aber ausser "Hütter raus" kommt von dir ansonsten nix.

Dezent lächerlich und "geistreich". Ich würde dir ernsthaft das HSV Forum empfehlen.
#
arti schrieb:

Ja, er hatte sagen können, daß Toure in keinem signifikanten Zweikampf kam, und auch Sow zweimal die entscheidende Flanke verhindert hat.


Das dachte ich mir schon. Hätte den beiden ja unglaublich weitergeholfen, wenn Hütter sie in der Öffentlichkeit zu Sündenböcken macht.
Im Übrigen gilt das auch für die anderen Spieler, die dann ja damit rechnen müssen, dass sie auch mal an die Reihe kommen.
Glückwunsch.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

arti schrieb:

Ja, er hatte sagen können, daß Toure in keinem signifikanten Zweikampf kam, und auch Sow zweimal die entscheidende Flanke verhindert hat.


Das dachte ich mir schon. Hätte den beiden ja unglaublich weitergeholfen, wenn Hütter sie in der Öffentlichkeit zu Sündenböcken macht.
Im Übrigen gilt das auch für die anderen Spieler, die dann ja damit rechnen müssen, dass sie auch mal an die Reihe kommen.
Glückwunsch.

Toure wäre aber erst gar nicht Sündenbock geworden, wenn man den völlig verunsicherten Jungen draußen gelassen, oder zumindest in der Halbzeit gewechselt hätte.
Wobei ich mich schon seit geraumer Zeit frage, was ein Ndicka, ein De Guzman, ein Falette verbrochen haben.
Klar ist die Mannschaft platt wenn man nur einen Bruchteil des Kaders einsetzt.
#
Morphium schrieb:

und ein halbinvalider wie Silva


Bei aller Liebe, Silva war nie geplant. Der war quasi erzwungen dadurch dass Ante unbedingt weg wollte.
#
Azriel schrieb:

Morphium schrieb:

und ein halbinvalider wie Silva


Bei aller Liebe, Silva war nie geplant. Der war quasi erzwungen dadurch dass Ante unbedingt weg wollte.


Das stimmt nur bedingt. Bobic hat mal zugegeben das man mal an ihm dran war, er war aber wohl zu teuer. Nachdem Ante nach Mailand wollte, hat man dann die Gelegenheit genutzt. Man hätte ja auch Ante einfach nur verleihen können. Das passt dann schon.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!