Alles rund um die AfD - 2020

#
Alles was nicht der eigenen Meinung entspringt, wird als Nazi/Rassismus/Faschismus etc. hingestellt. Der User "ProPain" benutzt ja sehr gerne, beinahe schon inflationär, diese Keule.

Soll er in seiner Blase leben, ist ja sein Bier.
#
Alles was nicht der eigenen Meinung entspringt, wird als Nazi/Rassismus/Faschismus etc. hingestellt. Der User "ProPain" benutzt ja sehr gerne, beinahe schon inflationär, diese Keule.

Soll er in seiner Blase leben, ist ja sein Bier.
#
MemmingerAdler schrieb:

Alles was nicht der eigenen Meinung entspringt, wird als Nazi/Rassismus/Faschismus etc. hingestellt. Der User "ProPain" benutzt ja sehr gerne, beinahe schon inflationär, diese Keule.

Soll er in seiner Blase leben, ist ja sein Bier.


Die "Sonderbehandlung" behinderter Menschen und die Bezeichnung von Inklusion als "ideologiegetrieben" ist so derart typisch nationalsozialistisch, dass man es durchaus so benennen darf. Das hat nichts mit Meinung zu tun, sondern mit Historienwissen.
#
MemmingerAdler schrieb:

Alles was nicht der eigenen Meinung entspringt, wird als Nazi/Rassismus/Faschismus etc. hingestellt. Der User "ProPain" benutzt ja sehr gerne, beinahe schon inflationär, diese Keule.

Soll er in seiner Blase leben, ist ja sein Bier.


Die "Sonderbehandlung" behinderter Menschen und die Bezeichnung von Inklusion als "ideologiegetrieben" ist so derart typisch nationalsozialistisch, dass man es durchaus so benennen darf. Das hat nichts mit Meinung zu tun, sondern mit Historienwissen.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

MemmingerAdler schrieb:

Alles was nicht der eigenen Meinung entspringt, wird als Nazi/Rassismus/Faschismus etc. hingestellt. Der User "ProPain" benutzt ja sehr gerne, beinahe schon inflationär, diese Keule.

Soll er in seiner Blase leben, ist ja sein Bier.


Die "Sonderbehandlung" behinderter Menschen und die Bezeichnung von Inklusion als "ideologiegetrieben" ist so derart typisch nationalsozialistisch, dass man es durchaus so benennen darf. Das hat nichts mit Meinung zu tun, sondern mit Historienwissen.


Und exakt so hat es bei der NSDAP angefangen, bevor Jahre später in Hadamar (Keine 15 km weg von mir) die Schornsteine geraucht haben,
#
WuerzburgerAdler schrieb:

MemmingerAdler schrieb:

Alles was nicht der eigenen Meinung entspringt, wird als Nazi/Rassismus/Faschismus etc. hingestellt. Der User "ProPain" benutzt ja sehr gerne, beinahe schon inflationär, diese Keule.

Soll er in seiner Blase leben, ist ja sein Bier.


Die "Sonderbehandlung" behinderter Menschen und die Bezeichnung von Inklusion als "ideologiegetrieben" ist so derart typisch nationalsozialistisch, dass man es durchaus so benennen darf. Das hat nichts mit Meinung zu tun, sondern mit Historienwissen.


Und exakt so hat es bei der NSDAP angefangen, bevor Jahre später in Hadamar (Keine 15 km weg von mir) die Schornsteine geraucht haben,
#
und genau das darf man hier thematisieren, finde ich jedenfalls
#
MemmingerAdler schrieb:

Alles was nicht der eigenen Meinung entspringt, wird als Nazi/Rassismus/Faschismus etc. hingestellt. Der User "ProPain" benutzt ja sehr gerne, beinahe schon inflationär, diese Keule.

Soll er in seiner Blase leben, ist ja sein Bier.


Die "Sonderbehandlung" behinderter Menschen und die Bezeichnung von Inklusion als "ideologiegetrieben" ist so derart typisch nationalsozialistisch, dass man es durchaus so benennen darf. Das hat nichts mit Meinung zu tun, sondern mit Historienwissen.
#
Du verwendest zum zweiten Mal den Begriff "Sonderbehandlung" der in der NS-Zeit als Synonym für die Ermordung von Menschen stand. Du verwendest Anführungszeichen, um dies als Zitat zu kennzeichnen.

Der Begriff kommt aber in dem AfD Antrag gar nicht vor.
Da ist von Sonderpädagogik die Rede. Das ist aber etwas völlig anderes.
#
Du verwendest zum zweiten Mal den Begriff "Sonderbehandlung" der in der NS-Zeit als Synonym für die Ermordung von Menschen stand. Du verwendest Anführungszeichen, um dies als Zitat zu kennzeichnen.

Der Begriff kommt aber in dem AfD Antrag gar nicht vor.
Da ist von Sonderpädagogik die Rede. Das ist aber etwas völlig anderes.
#
60revax schrieb:

Du verwendest zum zweiten Mal den Begriff "Sonderbehandlung" der in der NS-Zeit als Synonym für die Ermordung von Menschen stand. Du verwendest Anführungszeichen, um dies als Zitat zu kennzeichnen.

Der Begriff kommt aber in dem AfD Antrag gar nicht vor.
Da ist von Sonderpädagogik die Rede. Das ist aber etwas völlig anderes.



Gib dem Kind einen anderen Namen aber es bleibt das gleiche Kind.
#
60revax schrieb:

Du verwendest zum zweiten Mal den Begriff "Sonderbehandlung" der in der NS-Zeit als Synonym für die Ermordung von Menschen stand. Du verwendest Anführungszeichen, um dies als Zitat zu kennzeichnen.

Der Begriff kommt aber in dem AfD Antrag gar nicht vor.
Da ist von Sonderpädagogik die Rede. Das ist aber etwas völlig anderes.



Gib dem Kind einen anderen Namen aber es bleibt das gleiche Kind.
#
Vael schrieb:

60revax schrieb:

Du verwendest zum zweiten Mal den Begriff "Sonderbehandlung" der in der NS-Zeit als Synonym für die Ermordung von Menschen stand. Du verwendest Anführungszeichen, um dies als Zitat zu kennzeichnen.

Der Begriff kommt aber in dem AfD Antrag gar nicht vor.
Da ist von Sonderpädagogik die Rede. Das ist aber etwas völlig anderes.



Gib dem Kind einen anderen Namen aber es bleibt das gleiche Kind.

Jetzt wird es skurril.
#
Du verwendest zum zweiten Mal den Begriff "Sonderbehandlung" der in der NS-Zeit als Synonym für die Ermordung von Menschen stand. Du verwendest Anführungszeichen, um dies als Zitat zu kennzeichnen.

Der Begriff kommt aber in dem AfD Antrag gar nicht vor.
Da ist von Sonderpädagogik die Rede. Das ist aber etwas völlig anderes.
#
Wie ich persönlich das nenne, ist irrelevant. Es bleibt das, was es ist: den "Volkskörper" vor Krankheiten zu schützen. Dass die AfD dies nicht explizit so in einen Antrag schreibt, nimmst du als Beleg, dass es nicht so gemeint und gedacht ist.
So etwas nenne ich... ach, lassen wir das.
#
Wie ich persönlich das nenne, ist irrelevant. Es bleibt das, was es ist: den "Volkskörper" vor Krankheiten zu schützen. Dass die AfD dies nicht explizit so in einen Antrag schreibt, nimmst du als Beleg, dass es nicht so gemeint und gedacht ist.
So etwas nenne ich... ach, lassen wir das.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Wie ich persönlich das nenne, ist irrelevant. Es bleibt das, was es ist: den "Volkskörper" vor Krankheiten zu schützen. Dass die AfD dies nicht explizit so in einen Antrag schreibt, nimmst du als Beleg, dass es nicht so gemeint und gedacht ist.
So etwas nenne ich... ach, lassen wir das.


Dreailing at the best oder Propaganda um von der Wahrheit abzulenken. Hier soll wieder nur abgelenkt werden das Minderheiten ausgegrenzt werden sollen, und das verpackt in schöne Worte. Aber ich habe die Augen offen, Nazis werden mich nicht aufs Kreuz legen, ich passe auf unsere gute alte Demokratie auf.
#
Wie ich persönlich das nenne, ist irrelevant. Es bleibt das, was es ist: den "Volkskörper" vor Krankheiten zu schützen. Dass die AfD dies nicht explizit so in einen Antrag schreibt, nimmst du als Beleg, dass es nicht so gemeint und gedacht ist.
So etwas nenne ich... ach, lassen wir das.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Wie ich persönlich das nenne, ist irrelevant.

Na dann ist ja alles klar.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Wie ich persönlich das nenne, ist irrelevant.

Na dann ist ja alles klar.
#
Finde ich auch. Du hast, was dich betrifft, wieder mal weiter zur Klarheit beigetragen.
#
Was ist denn hier schon wieder am Kochen Männers...man kann über Inklusion sicher aus pädagogischer Sicht streiten, aber das tut die AFD ja nicht. Die AFD spricht von "entstandenen" Behinderten und stellt eine Anfrage, die ganz klar auf eine Separierung von Behinderten und Gesunden abzielt. Was an der Inklusion problematisch ist oder sei, wird ja von der AFD überhaupt nicht thematisiert, es heißt schlichtweg "ideologiegetrieben". Aha.
#
Finde ich auch. Du hast, was dich betrifft, wieder mal weiter zur Klarheit beigetragen.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Finde ich auch. Du hast, was dich betrifft, wieder mal weiter zur Klarheit beigetragen.

Und das ist das Erfreuliche. Wir sind, verdammt nochmal, das Forum von Eintracht Frankfurt. Hier im D&D geht es bunt zu: Von Neoliberal bis KBW ist alles dabei. Nur in einem ist man sich einig: Klare Kante gegen rechts. Und wenn ein User wie hawischer/revax/baldneuernick ständig betrügt, fälscht und lügt, nehmen wir das irgendwann eben persönlich.
#
Vael schrieb:

Wiederliches Pack, am liebsten wieder KZs und Euthanasie in der Psychatrischen....


Ich bin mit Dir einig in der Ablehnung der AfD.
Wenn Du jetzt die Begründung zum Antrag der AfD gelesen hast, bist tatsächlich noch der Meinung, dieser rechtfertigt den KZ- und Euthanasie-Vorwurf?
Du solltest in Erwägung ziehen, dass das  zu einer Verharmlosung der NS-Verbrechen führt.
Und nein, dieser Hinweis ist keine Verharmlosung der AfD. Diese Partei ist unanständig, eine Schande für das Land und eine Gefahr für die Demokratie.
#
60revax schrieb:

Vael schrieb:

Wiederliches Pack, am liebsten wieder KZs und Euthanasie in der Psychatrischen....


Ich bin mit Dir einig in der Ablehnung der AfD.
Wenn Du jetzt die Begründung zum Antrag der AfD gelesen hast, bist tatsächlich noch der Meinung, dieser rechtfertigt den KZ- und Euthanasie-Vorwurf?
Du solltest in Erwägung ziehen, dass das  zu einer Verharmlosung der NS-Verbrechen führt.
Und nein, dieser Hinweis ist keine Verharmlosung der AfD. Diese Partei ist unanständig, eine Schande für das Land und eine Gefahr für die Demokratie.

Das war mein Ausgangsstatement.

Und gleich war ich ein Nazischönredner.

#
WuerzburgerAdler schrieb:

Finde ich auch. Du hast, was dich betrifft, wieder mal weiter zur Klarheit beigetragen.

Und das ist das Erfreuliche. Wir sind, verdammt nochmal, das Forum von Eintracht Frankfurt. Hier im D&D geht es bunt zu: Von Neoliberal bis KBW ist alles dabei. Nur in einem ist man sich einig: Klare Kante gegen rechts. Und wenn ein User wie hawischer/revax/baldneuernick ständig betrügt, fälscht und lügt, nehmen wir das irgendwann eben persönlich.
#
Mich ermüdet auch langsam dieses wilde Reinwerfen irgendwelcher Studien, Statistiken und Artikel zu jedem fucking Thema, und wenn man dann drauf eingeht, kommt sowas wie "es geht nicht um jedes Detail" und die nächste Studie wird einem an den Kopp geknallt.
#
Was ist denn hier schon wieder am Kochen Männers...man kann über Inklusion sicher aus pädagogischer Sicht streiten, aber das tut die AFD ja nicht. Die AFD spricht von "entstandenen" Behinderten und stellt eine Anfrage, die ganz klar auf eine Separierung von Behinderten und Gesunden abzielt. Was an der Inklusion problematisch ist oder sei, wird ja von der AFD überhaupt nicht thematisiert, es heißt schlichtweg "ideologiegetrieben". Aha.
#
Adlerdenis schrieb:

Was ist denn hier schon wieder am Kochen Männers...man kann über Inklusion sicher aus pädagogischer Sicht streiten, aber das tut die AFD ja nicht. Die AFD spricht von "entstandenen" Behinderten und stellt eine Anfrage, die ganz klar auf eine Separierung von Behinderten und Gesunden abzielt. Was an der Inklusion problematisch ist oder sei, wird ja von der AFD überhaupt nicht thematisiert, es heißt schlichtweg "ideologiegetrieben". Aha.


Die AFD hat auch schon auf Bundesebene die Finanzierung von Projekten für Menschen mit Handicap angegriffen.

Ich bin als Ehrenamtler unterwegs und ich kann Dir sagen dass die AFD-Nazis solche Angriffe von der Bundes- bis zur kommunalen Ebene fahren. Und nicht nur im Bereich meiner Ehrenamtsagentur, sondern flächendeckend.
Daher ist der Umgang mit diesen Angriffen seit Monaten immer wieder Thema auf regionalen und überregionalen Konferenzen der Ehrenamtsagenturen.

Die Reihenfolge der Attacken ist immer die Gleiche:

  • Projekte für Flüchtlinge
  • (Ausländer)
  • Projekte zur Demokratischen Bildung
  • (Menschen mit anderer Meinung, vor allem Linksgrünversiffte Menschen)
  • Projekte, die mit LGBTI zu tun haben
  • (Schwule, Lesben, Trans- und inverse Menschen, plus natürlich mit den B's alle die anders lieben als es den Nazis recht ist)
  • Inklusionsprojekte
  • (Behinderte und anderes unwertes Leben)
  • Projekte für Frauen
  • (Fresse halten, ab an den Herd)


Das ist Nazi-Shice,da kannst Du mir sagen was Du willst.
Ideologiegetrieben ist hier nur die AFD und deren Ideologie stammt von 1933.


#
https://www.mz-web.de/sachsen-anhalt/-ich-bin-stolz--afrikaner-zu-sein--afd-bejubelt-achille-demagbo-31614910

Der afrikanische Nazi (??)
Wie erklärt Ihr euch dessen Mitgliedschaft in der Afd? (eine neutrale Frage)

Gruß

#
Adlerdenis schrieb:

Was ist denn hier schon wieder am Kochen Männers...man kann über Inklusion sicher aus pädagogischer Sicht streiten, aber das tut die AFD ja nicht. Die AFD spricht von "entstandenen" Behinderten und stellt eine Anfrage, die ganz klar auf eine Separierung von Behinderten und Gesunden abzielt. Was an der Inklusion problematisch ist oder sei, wird ja von der AFD überhaupt nicht thematisiert, es heißt schlichtweg "ideologiegetrieben". Aha.


Die AFD hat auch schon auf Bundesebene die Finanzierung von Projekten für Menschen mit Handicap angegriffen.

Ich bin als Ehrenamtler unterwegs und ich kann Dir sagen dass die AFD-Nazis solche Angriffe von der Bundes- bis zur kommunalen Ebene fahren. Und nicht nur im Bereich meiner Ehrenamtsagentur, sondern flächendeckend.
Daher ist der Umgang mit diesen Angriffen seit Monaten immer wieder Thema auf regionalen und überregionalen Konferenzen der Ehrenamtsagenturen.

Die Reihenfolge der Attacken ist immer die Gleiche:

  • Projekte für Flüchtlinge
  • (Ausländer)
  • Projekte zur Demokratischen Bildung
  • (Menschen mit anderer Meinung, vor allem Linksgrünversiffte Menschen)
  • Projekte, die mit LGBTI zu tun haben
  • (Schwule, Lesben, Trans- und inverse Menschen, plus natürlich mit den B's alle die anders lieben als es den Nazis recht ist)
  • Inklusionsprojekte
  • (Behinderte und anderes unwertes Leben)
  • Projekte für Frauen
  • (Fresse halten, ab an den Herd)


Das ist Nazi-Shice,da kannst Du mir sagen was Du willst.
Ideologiegetrieben ist hier nur die AFD und deren Ideologie stammt von 1933.


#
Danke. Einen Großteil der "Ziele" findet man in den von mir verlinkten Anträgen zum Haushalt wieder. Man kann sich natürlich ein Thema wie Inklusion heraus nehmen und den Antrag schön reden - ich sehe das Ganze lieber im Kontext der ganzen politischen Agenda, und dann wird ein Schuh draus.
#
Adlerdenis schrieb:

Was ist denn hier schon wieder am Kochen Männers...man kann über Inklusion sicher aus pädagogischer Sicht streiten, aber das tut die AFD ja nicht. Die AFD spricht von "entstandenen" Behinderten und stellt eine Anfrage, die ganz klar auf eine Separierung von Behinderten und Gesunden abzielt. Was an der Inklusion problematisch ist oder sei, wird ja von der AFD überhaupt nicht thematisiert, es heißt schlichtweg "ideologiegetrieben". Aha.


Die AFD hat auch schon auf Bundesebene die Finanzierung von Projekten für Menschen mit Handicap angegriffen.

Ich bin als Ehrenamtler unterwegs und ich kann Dir sagen dass die AFD-Nazis solche Angriffe von der Bundes- bis zur kommunalen Ebene fahren. Und nicht nur im Bereich meiner Ehrenamtsagentur, sondern flächendeckend.
Daher ist der Umgang mit diesen Angriffen seit Monaten immer wieder Thema auf regionalen und überregionalen Konferenzen der Ehrenamtsagenturen.

Die Reihenfolge der Attacken ist immer die Gleiche:

  • Projekte für Flüchtlinge
  • (Ausländer)
  • Projekte zur Demokratischen Bildung
  • (Menschen mit anderer Meinung, vor allem Linksgrünversiffte Menschen)
  • Projekte, die mit LGBTI zu tun haben
  • (Schwule, Lesben, Trans- und inverse Menschen, plus natürlich mit den B's alle die anders lieben als es den Nazis recht ist)
  • Inklusionsprojekte
  • (Behinderte und anderes unwertes Leben)
  • Projekte für Frauen
  • (Fresse halten, ab an den Herd)


Das ist Nazi-Shice,da kannst Du mir sagen was Du willst.
Ideologiegetrieben ist hier nur die AFD und deren Ideologie stammt von 1933.


#
Irgendwie habe ich den Eindruck du hast mich entweder nicht verstanden oder versehentlich auf den falschen Beitrag geantwortet
#
https://www.mz-web.de/sachsen-anhalt/-ich-bin-stolz--afrikaner-zu-sein--afd-bejubelt-achille-demagbo-31614910

Der afrikanische Nazi (??)
Wie erklärt Ihr euch dessen Mitgliedschaft in der Afd? (eine neutrale Frage)

Gruß

#
mir ist bekannt, dass auch Afrikaner und auch Juden in der AfD Mitglieder sein, dies ändert nichts daran, dass ich diese Partei für zutiefst durchzogen von Rechtsextremen, Nazis und Funktionären mit völkischen und nationalen Gedankengut halte.



Teilen