Corona-Virus (Welle 1)


Thread wurde von SGE_Werner am Samstag, 02. Mai 2020, 18:54 Uhr um 18:54 Uhr gesperrt weil:
#
QuitoTodo schrieb:

Ich würde mir bei der ganzen Diskussion mehr Pragmatismus und weniger Hysterie wünschen. Insbesondere von Seiten der Mainstreampresse.

Die Presse verdient sich doch seit ca. Jahresbeginn dumm und dämlich.
#
amananana schrieb:

QuitoTodo schrieb:

Ich würde mir bei der ganzen Diskussion mehr Pragmatismus und weniger Hysterie wünschen. Insbesondere von Seiten der Mainstreampresse.

Die Presse verdient sich doch seit ca. Jahresbeginn dumm und dämlich.

Ja?
Kannst du das näher erklären?
#
amananana schrieb:

QuitoTodo schrieb:

Ich würde mir bei der ganzen Diskussion mehr Pragmatismus und weniger Hysterie wünschen. Insbesondere von Seiten der Mainstreampresse.

Die Presse verdient sich doch seit ca. Jahresbeginn dumm und dämlich.

Ja?
Kannst du das näher erklären?
#
Erst Hanau, dann Volkmarsen, Syrienkonflinkt und jetzt Corona. Du kriegst die Sonderseiten doch kaum noch zu.
#
Erst Hanau, dann Volkmarsen, Syrienkonflinkt und jetzt Corona. Du kriegst die Sonderseiten doch kaum noch zu.
#
amananana schrieb:

Erst Hanau, dann Volkmarsen, Syrienkonflinkt und jetzt Corona. Du kriegst die Sonderseiten doch kaum noch zu.

Und inwiefern verdienen die sich dumm und dämlich daran?
#
amananana schrieb:

Erst Hanau, dann Volkmarsen, Syrienkonflinkt und jetzt Corona. Du kriegst die Sonderseiten doch kaum noch zu.

Und inwiefern verdienen die sich dumm und dämlich daran?
#
Fragst Du das im Ernst?

Glaubst Du, die Verkaufszahlen steigen etwa, wenn in China ein Sack Reis umfällt?
Gerade ältere Personen greifen dann vermehrt zu den Printmedien. Nicht umsonst werden in den Verlagen Sonderschichten gefahren.
#
Bsiko0303 schrieb:

https://projekte.sueddeutsche.de/artikel/wissen/coronavirus-die-wucht-der-grossen-zahl-e575082/?autologin=true

Meiner Meinung nach sehr gelungener Artikel, der die Situation unaufgeregt betrachtet und nachvollziehbar darstellt, worum es bei den derzeitigen Maßnahmen geht.


Sehr guter Artikel.

Leider werden viele, denen es helfen würde die Hintergründe zu verstehen, ihn nicht lesen.
#
Aha, Kurz hats gelesen (und kapiert), bei Merkel und spahn dauerts scheinbar noch.
#
Fragst Du das im Ernst?

Glaubst Du, die Verkaufszahlen steigen etwa, wenn in China ein Sack Reis umfällt?
Gerade ältere Personen greifen dann vermehrt zu den Printmedien. Nicht umsonst werden in den Verlagen Sonderschichten gefahren.
#
amananana schrieb:

Fragst Du das im Ernst?

Glaubst Du, die Verkaufszahlen steigen etwa, wenn in China ein Sack Reis umfällt?
Gerade ältere Personen greifen dann vermehrt zu den Printmedien. Nicht umsonst werden in den Verlagen Sonderschichten gefahren.        

Dass dieser extra Umsatz dann mit "verdienen sich dumm und dämlich" gut beschrieben ist, glaube ich nicht. Schliesslich gibt es unter anderem auch mehr Arbeit die vergütet werden muss. Wenn viel Gewinn hängen bliebe, wäre es natürlich auch gerechtfertigt, denn theoretisch gibt es ja einen Nutzen für jeden von uns, durch die vielfältigen Medien.

In Krisenzeiten gibt es immer auch Gewinner, wie z. B. auch den Händler, der "Billigmasken"  (ich bin nicht sicher, glaube aber gelesen zu haben 60 Cent EK für 20 EUR VK) vertrieben hat und damit schnell Millionen "verdient" hat. Das würde ich dann schon eher unter "dumm und dämlich" verdienen verstehen.  
#
amananana schrieb:

Fragst Du das im Ernst?

Glaubst Du, die Verkaufszahlen steigen etwa, wenn in China ein Sack Reis umfällt?
Gerade ältere Personen greifen dann vermehrt zu den Printmedien. Nicht umsonst werden in den Verlagen Sonderschichten gefahren.        

Dass dieser extra Umsatz dann mit "verdienen sich dumm und dämlich" gut beschrieben ist, glaube ich nicht. Schliesslich gibt es unter anderem auch mehr Arbeit die vergütet werden muss. Wenn viel Gewinn hängen bliebe, wäre es natürlich auch gerechtfertigt, denn theoretisch gibt es ja einen Nutzen für jeden von uns, durch die vielfältigen Medien.

In Krisenzeiten gibt es immer auch Gewinner, wie z. B. auch den Händler, der "Billigmasken"  (ich bin nicht sicher, glaube aber gelesen zu haben 60 Cent EK für 20 EUR VK) vertrieben hat und damit schnell Millionen "verdient" hat. Das würde ich dann schon eher unter "dumm und dämlich" verdienen verstehen.  
#
Landroval schrieb:

Wenn viel Gewinn hängen bliebe, wäre es natürlich auch gerechtfertigt, denn theoretisch gibt es ja einen Nutzen für jeden von uns, durch die vielfältigen Medien.

OK, "dumm und dämlich" war vllt. etwas übertrieben,
A
ber die Printmedien partzipieren dennoch an nahezu jedem Unglück bzw. jeder Krise mit.

Und es ging hier ja auch ursprünglich um die zusätzliche Hysterie, die sie dabei noch mit Farbbildern, Sonderseiten o.ä. erzeugen (eine Zeitung mit 4 Buchstaben fällt mir da als aller erstes ein).
#
Gibt es hier eigentlich Leverkusen-Fahrer, die sich deswegen Gedanken machen?
Ich bin mit meinen 10 Tagen internationalem Filmfestival und Auswärtsfahrt nach LEV/Rheinland jetzt schon in Bereichen unterwegs gewesen, die jetzt nicht so ganz weit weg sind von einem Ansteckungsrisiko. Obwohl symptomfrei, überlege ich daher, mich nachher mal testen zu lassen.
#
Gibt es hier eigentlich Leverkusen-Fahrer, die sich deswegen Gedanken machen?
Ich bin mit meinen 10 Tagen internationalem Filmfestival und Auswärtsfahrt nach LEV/Rheinland jetzt schon in Bereichen unterwegs gewesen, die jetzt nicht so ganz weit weg sind von einem Ansteckungsrisiko. Obwohl symptomfrei, überlege ich daher, mich nachher mal testen zu lassen.
#
Ist doch mittlerweile auch egal wo man war. Ich war in Salzburg im Seuchenhostel, beim Bremen-Heimspiel in überfüllten S-Bahnen und in Leverkusen. Treffen kann es einen doch überall..
#
Ist doch mittlerweile auch egal wo man war. Ich war in Salzburg im Seuchenhostel, beim Bremen-Heimspiel in überfüllten S-Bahnen und in Leverkusen. Treffen kann es einen doch überall..
#
SGEjobra27 schrieb:

Ist doch mittlerweile auch egal wo man war. Ich war in Salzburg im Seuchenhostel, beim Bremen-Heimspiel in überfüllten S-Bahnen und in Leverkusen. Treffen kann es einen doch überall..


Stimmt, aber man muss es nicht provozieren.
#
Gibt es hier eigentlich Leverkusen-Fahrer, die sich deswegen Gedanken machen?
Ich bin mit meinen 10 Tagen internationalem Filmfestival und Auswärtsfahrt nach LEV/Rheinland jetzt schon in Bereichen unterwegs gewesen, die jetzt nicht so ganz weit weg sind von einem Ansteckungsrisiko. Obwohl symptomfrei, überlege ich daher, mich nachher mal testen zu lassen.
#
Knueller schrieb:

Gibt es hier eigentlich Leverkusen-Fahrer, die sich deswegen Gedanken machen?
Ich bin mit meinen 10 Tagen internationalem Filmfestival und Auswärtsfahrt nach LEV/Rheinland jetzt schon in Bereichen unterwegs gewesen, die jetzt nicht so ganz weit weg sind von einem Ansteckungsrisiko. Obwohl symptomfrei, überlege ich daher, mich nachher mal testen zu lassen.


In Leverkusen gibt es bisher auch nur 2 Fälle. Treffen kann es einen überall, aber ein besonders gesteigertes Risiko sehe ich da nicht.
#
Tja immer mehr Sportler infiziert. Real Madrid hat einen Fall bei den Basketballern die sich die Trainingsräume etc mit den Fußballern teilen.

Laut kicker steht El und CL wohl auf der kippe... Und hier wird immernoch gehofft bzw gehadert wegen den Geisterspielen

Wir sollten froh sein das wir aktuell nicht in den Bereichen von Italien und auch Spanien etc sind und um das auch noch so zu belassen wäre ich froh wenn der DFB ebenfalls den Betrieb einstellt.

Mal gestern bei Gladbach vs Köln reingezappt und hab quasi gebetet das wir so schnell nicht mehr spielen.

Gruselig sich so etwas anzuschauen (und wir kennen es ja schon und auch da war es eklig) lieber kein Eintrachtspiel anstatt 3-x mal so etwas.
#
Diese Corona-Situation ist echt bizzar:

Mache ich Internet oder Soziale Medien auf habe ich das wirklich das Gefühl, bald in einen Ausnahmezustand zu geraten. Es geht dort weit über Informationen hinaus: Panikmache, Ängste und Ungewissheit.....

Dann gucke ich bei mir aus dem Fenster und sehe, wie unsere Dame von der Post völlig unaufgeregt ihre Briefe verteilt.....Kinder freuen sich über die ersten andauernden Sonnenstrahlen und kicken Fußball auf der Straße oder fahren Waveboard. Auch ne Katze aalt sich in der Sonne....

Beim Gang durchs Dorf sehe ich wie Leute beim Bäcker handelsübliche Mengen an Brot und Brötchen kaufen, Fahrradfahrer sind unterwegs und Rentner halten Schwätzchen von Zaun zu Zaun....
Natürlich muss ich feststellen, dass auch mein Heimartort nicht völlig frei von Idioten ist, und so gehe ich kopfschüttelnd und schmunzelnd im REWE-Markt meines Vertrauens an leeren Mehl- und Toilettenpapierregalen vorbei, um mir bei den Gefriertruhen ein schönes Eis auszusuchen....

Und wie finde ich jetzt die goldene Mitte zwischen Panik und Gelassenheit?

Ich will gar keine Mitte....ich will Gelassenheit.....ich hoffe lieber, und bange nicht.....
Das Leben ist schön, und da kann auch kein mutierter Grippevirus was dran ändern....

Ich gehe jetzt mit meinen über 70 Jahre alten Vater in die Garage, und schleife an meinem kleinen Oldtimer....der nächste Sommer kommt nämlich bestimmt, und dann muss er bereit sein😉....

Jetzt hoffe ich noch auf das Spiel unserer Eintracht heute Abend und wünsche euch eine möglichst panikfreie Zeit.....

Grüße
#
Diese Corona-Situation ist echt bizzar:

Mache ich Internet oder Soziale Medien auf habe ich das wirklich das Gefühl, bald in einen Ausnahmezustand zu geraten. Es geht dort weit über Informationen hinaus: Panikmache, Ängste und Ungewissheit.....

Dann gucke ich bei mir aus dem Fenster und sehe, wie unsere Dame von der Post völlig unaufgeregt ihre Briefe verteilt.....Kinder freuen sich über die ersten andauernden Sonnenstrahlen und kicken Fußball auf der Straße oder fahren Waveboard. Auch ne Katze aalt sich in der Sonne....

Beim Gang durchs Dorf sehe ich wie Leute beim Bäcker handelsübliche Mengen an Brot und Brötchen kaufen, Fahrradfahrer sind unterwegs und Rentner halten Schwätzchen von Zaun zu Zaun....
Natürlich muss ich feststellen, dass auch mein Heimartort nicht völlig frei von Idioten ist, und so gehe ich kopfschüttelnd und schmunzelnd im REWE-Markt meines Vertrauens an leeren Mehl- und Toilettenpapierregalen vorbei, um mir bei den Gefriertruhen ein schönes Eis auszusuchen....

Und wie finde ich jetzt die goldene Mitte zwischen Panik und Gelassenheit?

Ich will gar keine Mitte....ich will Gelassenheit.....ich hoffe lieber, und bange nicht.....
Das Leben ist schön, und da kann auch kein mutierter Grippevirus was dran ändern....

Ich gehe jetzt mit meinen über 70 Jahre alten Vater in die Garage, und schleife an meinem kleinen Oldtimer....der nächste Sommer kommt nämlich bestimmt, und dann muss er bereit sein😉....

Jetzt hoffe ich noch auf das Spiel unserer Eintracht heute Abend und wünsche euch eine möglichst panikfreie Zeit.....

Grüße
#
bolze1 schrieb:

Diese Corona-Situation ist echt bizzar:

Mache ich Internet oder Soziale Medien auf habe ich das wirklich das Gefühl, bald in einen Ausnahmezustand zu geraten. Es geht dort weit über Informationen hinaus: Panikmache, Ängste und Ungewissheit.....

Dann gucke ich bei mir aus dem Fenster und sehe, wie unsere Dame von der Post völlig unaufgeregt ihre Briefe verteilt.....Kinder freuen sich über die ersten andauernden Sonnenstrahlen und kicken Fußball auf der Straße oder fahren Waveboard. Auch ne Katze aalt sich in der Sonne....

Beim Gang durchs Dorf sehe ich wie Leute beim Bäcker handelsübliche Mengen an Brot und Brötchen kaufen, Fahrradfahrer sind unterwegs und Rentner halten Schwätzchen von Zaun zu Zaun....
Natürlich muss ich feststellen, dass auch mein Heimartort nicht völlig frei von Idioten ist, und so gehe ich kopfschüttelnd und schmunzelnd im REWE-Markt meines Vertrauens an leeren Mehl- und Toilettenpapierregalen vorbei, um mir bei den Gefriertruhen ein schönes Eis auszusuchen....

Und wie finde ich jetzt die goldene Mitte zwischen Panik und Gelassenheit?

Ich will gar keine Mitte....ich will Gelassenheit.....ich hoffe lieber, und bange nicht.....
Das Leben ist schön, und da kann auch kein mutierter Grippevirus was dran ändern....

Ich gehe jetzt mit meinen über 70 Jahre alten Vater in die Garage, und schleife an meinem kleinen Oldtimer....der nächste Sommer kommt nämlich bestimmt, und dann muss er bereit sein😉....

Jetzt hoffe ich noch auf das Spiel unserer Eintracht heute Abend und wünsche euch eine möglichst panikfreie Zeit.....

Grüße



Toller Beitrag und genau meine Gemütslage! Ich will mich auch noch nicht ergeben. Ich fahre noch mit der Bahn zur Arbeit, gehe mit meinem Kind auf den Spielplatz und plane einen kleinen Ausflug am Wochenende. Natürlich nur im Umkreis. Trotzdem habe ich einige Vorräte für mein Kind angelegt! Aber einen gewissen Zweckoptimissmus lasse ich mir nicht nehmen
#
2. Infizierter bei H96, ganzes Team muss in häusliche Quarantäne, Verein beantragt Spielabsetzungen...ich denke wir sollten  uns langsam schon mal an den Gedanken gewöhnen, uns nach heute erstmal vom Fußball zu verabschieden...
#
Diese Corona-Situation ist echt bizzar:

Mache ich Internet oder Soziale Medien auf habe ich das wirklich das Gefühl, bald in einen Ausnahmezustand zu geraten. Es geht dort weit über Informationen hinaus: Panikmache, Ängste und Ungewissheit.....

Dann gucke ich bei mir aus dem Fenster und sehe, wie unsere Dame von der Post völlig unaufgeregt ihre Briefe verteilt.....Kinder freuen sich über die ersten andauernden Sonnenstrahlen und kicken Fußball auf der Straße oder fahren Waveboard. Auch ne Katze aalt sich in der Sonne....

Beim Gang durchs Dorf sehe ich wie Leute beim Bäcker handelsübliche Mengen an Brot und Brötchen kaufen, Fahrradfahrer sind unterwegs und Rentner halten Schwätzchen von Zaun zu Zaun....
Natürlich muss ich feststellen, dass auch mein Heimartort nicht völlig frei von Idioten ist, und so gehe ich kopfschüttelnd und schmunzelnd im REWE-Markt meines Vertrauens an leeren Mehl- und Toilettenpapierregalen vorbei, um mir bei den Gefriertruhen ein schönes Eis auszusuchen....

Und wie finde ich jetzt die goldene Mitte zwischen Panik und Gelassenheit?

Ich will gar keine Mitte....ich will Gelassenheit.....ich hoffe lieber, und bange nicht.....
Das Leben ist schön, und da kann auch kein mutierter Grippevirus was dran ändern....

Ich gehe jetzt mit meinen über 70 Jahre alten Vater in die Garage, und schleife an meinem kleinen Oldtimer....der nächste Sommer kommt nämlich bestimmt, und dann muss er bereit sein😉....

Jetzt hoffe ich noch auf das Spiel unserer Eintracht heute Abend und wünsche euch eine möglichst panikfreie Zeit.....

Grüße
#
Dachte ich auch eben beim Aldi. Ja, eine Frau hatte den Einkaufswagen voll mit Toilettenpapier und Tiefkühlbrezeln. Aber ansonsten war der Laden wie immer. Außer dass 4-lagiges Toilettenpapier ausverkauft war (3-lagiges noch in großen Mengen verfügbar), war auch alles noch da.
#
Schulen in Dänemark zunächst für 2 Wochen geschlossen.
Studenten und Unis ebenfalls geschlossen.
Alle kulturellen Veranstaltungen (Indoor) abgesagt, Bibliotheken geschlossen.
Alle öffentlichen Angestellten, die keine kritischen Dienste verrichten, wurden nach Hause geschickt.
Wenn sie ihre Arbeit nicht von zuhause verrichten können, werden sie trotzdem bezahlt.
Alle privaten Arbeitgeber werden ermutigt, ihre Angestellten soviel wie möglich von zuhause arbeiten zu lassen.
Der öffentliche Nahverkehr wird begrenzt.
Es werden Einreisebeschränkungen diskutiert (medizinische Kontrollen, Quarantäne), u.a. aus Deutschland, Frankreich, Schweiz, Italien aber auch Türkei und andere Staaten

Quelle: Ein Kollege aus Kopenhagen.

Ich denke, das wird in Deutschland in naher Zukunft ähnlich verlaufen (müssen?).
#
Da könnten ja Oxxenbacher Maschinenbaubetriebe schon mal mit guten Beispielt voran gehen
Im Ernst - 2-3 Wochen ok - kann man das öffentliche Leben ja mal quasi lahmlegen - und danach? Ich habe echt langsam das Gefühl oder den Eindruck das das das (jesses) ganze Jahr so weitergeht - keine Sommerfeste - Biergärten geschlossen - Schwimmbäder zu... usw. Da wird die Mordrate auch dramatisch ansteigen..
#
Dachte ich auch eben beim Aldi. Ja, eine Frau hatte den Einkaufswagen voll mit Toilettenpapier und Tiefkühlbrezeln. Aber ansonsten war der Laden wie immer. Außer dass 4-lagiges Toilettenpapier ausverkauft war (3-lagiges noch in großen Mengen verfügbar), war auch alles noch da.
#
Also bei uns im Aldi gibt es noch 3 und 4 Lagiges Papier. Feuchttücher sind auch noch vorhanden.

Was mich wundert: Warum wird heute noch EL gespielt ? Würde es nicht Sinn machen die Spiele vor dem 1/8 Finale und nicht mitten im 1/8 Finale abzubrechen oder auf Eis zu legen ?
#
Also ich komme gerade aus dem Urlaub (mit Flieger). Und hatte mich eigentlich extra aufs Spiel Heute eingestellt (was ja jetzt ein Geisterspiel wird/ist). Ich war aber Heute an zwei Flughäfen. Einmal in Abu Dhabi, und einmal in Frankfurt.

In Frankfurt war nichts los, und es war auch nichts wegen Corona (Kontrollen usw.) zu merken. Keine Kontrollen kein gar nichts. Auch nicht als ich hingeflogen bin. In Abu Dhabi das selbe. Viele Asiatische Menschen mit Mundschutz (der ja bekanntlich nichts bringt, zumindest der 0815 Mundschutz). Ansonsten war dort am Flughafen die Hölle los. Hätte ich so nicht erwartet. Im Land ansich hat man auch nichts gemerkt, ich wurde vom Taxifahrer gefragt, wie das bei uns ist. Dann hab ich halt erzählt. Dort haben die wohl Hotels reihenweise dicht gemacht und/oder auf Quarantäne gesetzt. Die Leute kommen da nicht raus (zumindest wurde mir so erzählt). Ansonsten sei die Ansteckungsrate wohl nicht so hoch dort, oder nicht so viele Menschen infiziert.

Ich habe Heute auch beim Gesundheitsamt angerufen, und gefragt wies bei mir weitergeht, da ich im sensiblen Bereich arbeite. Für die war soweit alles okay, ich soll arbeiten gehen. Okay, mache ich, mir gehts auch gut, absichern wollte ich mich trotzdem. Soviel zu meiner Erfahrung.
#
Dachte ich auch eben beim Aldi. Ja, eine Frau hatte den Einkaufswagen voll mit Toilettenpapier und Tiefkühlbrezeln. Aber ansonsten war der Laden wie immer. Außer dass 4-lagiges Toilettenpapier ausverkauft war (3-lagiges noch in großen Mengen verfügbar), war auch alles noch da.
#
163 Lagen Toilettenpapierrollen wurden von einem Kunden gestern beim  Rossmann/Dornbusch gekauft, erzählte mir der Verkäufer


Teilen